sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16 Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen11
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:89,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. April 2013
Ich habe mir zwei YN560EX bestellt, um sie zusammen mit meinem SB600 und einer Steuereinheit SU800 als mobile Blitzgruppe zu betreiben.
Das funktioniert auch wunderbar; der YN560EX kann als entfesselter Slaveblitz verwendet werden und versteht dabei Nikon-iTTL oder auch
Canon (habe ich nicht); außerdem kann er auch voll manuell geregelt werden und nur von einem masterfähigen Steuergerät (Blitz oder eben
ein SU-800) angesteuert werden. Ich habe alle Betriebsarten, bis auf Stroboskopblitzen, schon durchprobiert und hatte in den Funktionen
keine Einschränkungen:
- iTTL-Blitzbetrieb geht
- Slave 1 (= Auslösung mit den Steuerblitzen des Masters) geht
- Slave 2 (= Auslösen NACH den Steuerblitzen des Masters, um diese nicht mit auf der Aufnahme zu haben) geht
- manuell als Blitz auf dem Blitzschuh der Kamera geht

Die Verarbeitungsqualität ist gut und kann mit dem SB600 problemlos mithalten.
Lieferumfang:
- Blitz in Nylontasche
- Handbuch (chinesisch / englisch)
- Warnhinweis: Nicht mit Lithium-Akkus / Batterien betreiben

Der Blitz selbst hat eine WW-Streuscheibe und einen weißen Auszieh-Reflektor (beides lässt sich
leider nicht sehr gut ausziehen).

Mein Fazit:
Wer eine günstige und leistungsfähige Blitzeinheit für den Slavebetrieb (sowohl manuell als auch
in einem TTL-System) sucht ist hier richtig. P/L ist unschlagbar.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2013
Ich habe den Blitz vor Kurzem über Amazon gekauft und bin bisher sehr zu frieden.
Ich betreibe ihn mit Eneloop Akkus und die recycle Zeit ist wirklich sehr schnell (habe es nicht gestoppt). Außerdem nutze ich den Blitz ausschließlich als Slave über meine D7000 und Nikons CLS und dafür ist er sehr gut, die Leistungssteuerung erfolgt komplett über den Masterblitz. Als Nikon-Slave funktioniert er bisher ohne Aussetzer. Ich habe Ihn in mehreren Gruppen und auch verschiedenen Kanälen betrieben und bisher hat er immer reagiert (im Internet gibt es einen Blogbericht zu dem Blitz und dort traten Komplikationen zwischen der benutzten D90/Aufklappblitz und der Gruppe B auf, bei mir nicht passiert).
Verglichen mit meinem Metz 58-af2 ist er schon ein ganzes Stück größer und der Zoommotor etwas lauter, stört allerdings kaum/nicht. Als On-Kamera-Blitz nutze ich bei Bedarf den Metz, da dieser dort über i-TTL verfügt (was ich On-Kamera einfach haben will) sowie ebenfalls durch sein geringeres Gewicht und die kleineren Abmessungen um einiges handlicher ist und der Blitzschuh nicht so schnell ausleiert.
Die Verarbeitung des Yongnuo wirkt solide und nichts klappert oder wirkt billig.
Fazit: Als Zweitblitz/Slave (auch TTL) super, als Hauptblitz/On-Kamera-Blitz in meinen Augen weniger geeignet (dann eher den 568ex für ein paar Euros mehr, wenn es umbedingt ein Yongnuo sein soll). Wenn man allerdings vorher weiß was man kauft, dann ist man mit Sicherheit begeistert und für das Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar.
Wenn man nicht auf das Geld achten muss würde ich trotzdem immer einen original Nikon/Canon Blitz empfehlen, für Hobbyfotografen aber super ausreichend.

- On-Kamera: Manueller Modus (nur Mittelkontakt)
- Off-Kamera: Dummer Slave/Remote + Canon Slave (TTL)+ Nikon Slave(TTL) -> ja beide Systeme werden unterstützt sowie die einfache Remote Funktion
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2013
Der Blitz wurde als Ergänzung zum Yongnuo 568EX für eine Canon 7D gekauft. Er entspricht dem 568 in Bedienfeld, Gehäuse, Lichtstärke (Leitzahl 58, 105mm, ISO 100). Der Blitz besitzt TTL Fähigkeit, allerdings nur als Slave. Zur Abgrenzung vom "größeren" Bruder, ist er als OnCam Blitz nur manuell einzustellen, was eben für den Einsatz als Zweitblitz spricht.

Preis/Leistung ist ausgezeichnet und aller Unkenrufe zum Trotz, ist es der zweite Yongnuo Blitz den ich verwende und beide funktionieren tadellos. Der Aufpreis zu einem, gerade mal etwas mehr als gleichwertigen original Canon 580EXII erschließt sich mir nicht. Und die kleineren Canon steckt er ohne Probleme in die Tasche (verglichen an 7D, 50D, 5DMarkIII).

Funktioniert einwandfrei mit NIMH Akkus, Refresh in 2-3 Sekunden. Selbstverständlich auch als Slave voll manuell zu bedienen falls gewünscht.

Kaufempfehlung!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2013
Für das kleine Geld ein super Teil! Strobisten werden sich freuen, Leistung ist auch da und im Zusammenhang mit geeigneten Funkfernauslösern (z.B. YN 622C) ein robuster Begleiter! Ein Stern Abzug, da das Display in der Höhe auf einem Lampenstativ oft nicht gut abzulesen ist!
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2013
Als Zweitblitz prima geeignet. Die drahtlose TTL Steuerung funktioniert einwandfrei. Verabeitung gut, wie von Yongnuo gewohnt. Das Display ist gut zu lesen und die Einstellungen und Bedienung einfach zu handhaben
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2014
Habe mir den Blitz gekauft um ihn mit meiner Kamera bzw einem SB700 entfesselt auslösen zu können. Wichtig war mir hier, dass ich die Leistung des Blitzes von der Kamera aus steuern kann, und nicht jedes mal hinrennen muss wenn ich ne Blende hoch- oder runterkorrigieren will. Dass der YN560EX iTTL unterstützt ist für mich eher zweitrangig, sobald schnell Fotos mit richtiger Belichtung gemacht werden müssen, ist mehr als ein Blitz sowieso meistens Schwachsinn, und dann kann ich gleich den SB700 benutzen. Trotzdem ist es ein nettes Feature, und sicherlich wird es auch in irgendeiner Situation mal Anwendung finden.

Ansonsten: Der Blitz löst sehr sauber aus, hat mit dem AWL keine Probleme und funktioniert manuell auf der Kamera auch gut (auch wenn das in der Praxis keine Anwendung finden wird).
Lichtleistung empfinde ich sogar ein bisschen stärker als die des SB700.

Die Haptik ist solide, nicht so gut wie die von Nikon aber durchaus brauchbar. Von der Bedienung ähnelt es finde ich sehr der Canon-Steuerung. Die ist jedoch wirklich super leicht verständlich und absolut selbsterklärend!

Insgesamt also 5/5 Sternen, einfach weil er genau das macht was er soll, und sein Geld absolut wert ist.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2013
Nachdem einer meiner zwei Canon 580EX II seinem Geist aufgegeben hat, und die Reparaturkosten so um die 200,.. Euro ausmachen, habe ich nach dem vielen postiven Rezensionen einen Yongnuo 560EX II bestellt!
Da ich als Hobbyfotograf den Canon 580EX II nicht so oft benutzt habe, bin ich schon verärgert das er recht schnell defekt war, und die Garantiezeit schon vorbei war!( Sollte angeblich ein Konstruktionsfehler von Canon sein, den sie nicht zugeben) Da ich sowieso alle Einstellungen bei der Kamera und Blitz manuell mache, geht mir das E-TTL gar nicht ab! Der Yongnou fühlt sich relativ hochwertig an, ist aber kein vergleich zu Canon! Aber der Preisunterschied gerechtfertigt das auf jeden fall! Es war auch eine deutsche Bedienungsanleitung dabei, die ich aber gar nicht brauche! Nach zwei Minuten hat man ja die paar funktionen im FF. Beim entfesselt Blitzen im aussenbereich bin ich auf ca. 25 meter gekommen! ( Bewölkt ) Das hat der Canon 580EX II keine meter!
Auch bei der nachladung ist er dem Canon nichts nach! Den Signalton für die Bereitschaft und die Batterieanzeige hat Canon trotzt deutlichen mehrpreis nicht integriert!

Für mich ist der Yongnou 560EX II eine klare Kaufempfehlung! Was die Lebensdauer betrifft kann ich leider noch nichts sagen! Aber da ich auch schon einen Sigma Blitz hatte ( Absoluter Schrott und mehr als doppelt so teuer ), kann der Yongnou auch nicht schlechter sein!

lg: Alois
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Endlich ein passender, bezahlbarer drahtloser Begleiter für meine SLR.
Verarveitung und Handling sind einwandfrei, und auch die kabellosen Blitzergebnisse können sich sehen lassen.
Von daher für alle, denen ein "Original"-Blitz zu teuer ist die passende Alternative.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2013
Anche per questo modello di flash Yongnuo sono rimasto veramente soddisfatto.
L'aspetto è solido e per il prezzo che costa è veramente utile.
Oltretutto Amazon lo ha venduto a un prezzo veramente conveniente. Grazie a tutti!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2012
Hallo Fotogemeinde, also für den Preis erstklassig!! Habe wiedermal nichts zu meckern. Ich verwende den Blitz an meiner Nikon D700 und er funktioniert erstklassig auch im i-ttl Mode. Entfesselt nur im manuellen Mode. Mcht mir aber nichts aus! Kaufen Jungs und Mädels! :-)
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)