Kundenrezensionen


42 Rezensionen
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


44 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ohne Nachkontrolle ? - bezieht sich auf Erstausgabe vom 30.11.12
Auch ich war total gespannt, nach so langer Zeit endlich wieder diese nie wiederholte Serie zu gucken. Die einzelnen Folgen machen auch jetzt noch Spaß, aber wahrscheinlich mehr aus nostalgischen Gründen. Mein Sohn, der mit Stargate und Co. aufgewachsen ist, kann sich für diese Serie nicht begeistern.

Sehr enttäuschend ist allerdings die...
Veröffentlicht am 1. Februar 2013 von hartm2101

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuscht?!
Es ist ja so eine Sache mit Enttäuschungen. Meistens tut man sich die ja selber an, indem man die Erwartungen zu hoch steckt. Aber in diesem Fall sind, oder vielmehr waren es, meine Erinnerungen. Als die Serie damals, in den Siebzigern im Fernsehen lief, und ich mich mitten im Teeniealter bewegte, war sie irgendwie der ultimative Hammer.
Aber heute, nach...
Vor 2 Monaten von Robert Morris veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

44 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ohne Nachkontrolle ? - bezieht sich auf Erstausgabe vom 30.11.12, 1. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Invasion von der Wega - Die komplette deutsche Fassung (20 Folgen, remastered, deutsche & englische Sprachfassung, Digipak) [6 DVDs] (DVD)
Auch ich war total gespannt, nach so langer Zeit endlich wieder diese nie wiederholte Serie zu gucken. Die einzelnen Folgen machen auch jetzt noch Spaß, aber wahrscheinlich mehr aus nostalgischen Gründen. Mein Sohn, der mit Stargate und Co. aufgewachsen ist, kann sich für diese Serie nicht begeistern.

Sehr enttäuschend ist allerdings die Zusammenstellung der Folgen. Die DVDs wurden nicht nur falsch beschriftet, sondern die Folgen sind auch willkürlich ohne jede Einhaltung der Reihenfolge auf den DVDs enthalten.

Da die Aufmachung der Box ansonsten sehr gelungen ist, kann ich diese „Schlamperei“ nicht nachvollziehen.

Für Interessierte: so sind die Folgen (mit Staffel- und Folgennummer) auf den DVDs tatsächlich angeordnet:

DVD 1
Die Entdeckung 1.1
Alarmstufe Rot 2.1
Der Charterpilot 1.11
Die Entdeckung (lange Version) 1.1

DVD 2
Der Mordprozess 2.6
Das Raumschiff 2.2
Die Insekten 1.7

DVD 3
Tödliche Kristalle 1.16
Der Astronaut 1.15
Die Geheimakte 1.17

DVD 4
Herkunft unbekannt 1.9
Reise nach Utopia 1.10
Die Helfer 2.14
Der Zeitungskönig 2.16

DVD 5
Die Marionetten 2.17
Die Traummaschine 2.19
Die Gangster 2.20
Die Galgenfrist 2.22

DVD 6
Die Verfolgten 2.25
Der Gegenschlag 2.18
Die Rebellen 2.24
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Invasion von der Wega (DVD, 2014), 4. Dezember 2014
Von 
Poldis Hörspielseite - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
David Vincent folgt bei einer nächtlichen Autofahrt dem Schild zu einem Hotel, das sich jedoch als verlassen herausstellt. Er entschließt sich, im Auto zu übernachten und wird so Zeuge, wie ein Raumschiff auf der Erde landet. Am nächsten Tag sind jedoch alle Spuren verschwunden, sodass die Polizei ihm keinen Glauben schenkt. Auch das in der Nähe campende Paar hat nichts Ungewöhnliches beobachtet. Doch David misstraut den beiden und stellt fest, dass es sich dabei um Aliens handelt...

„Invasion von der Wega“ist eine der ersten Science Fiction-Serien, die in Deutschland ausgestrahlt wurde, 1970 lief die erste Folge im ZDF. Von den ursprünglich über 40 Folgen der amerikanischen Produktion wurden jedoch lediglich 20 synchronisiert, und genau diese wurden von Studio Hamburg als DVD-Box veröffentlicht. Dass die Reihenfolge der Folgen dabei zusätzlich vertauscht wurde und sogar zwischen den beiden Staffeln hin und her gesprungen wurde, ist bei der Veröffentlichung übernommen worden. Da die einzelnen Episoden jedoch in sich weitestgehend abgeschlossen sind und sich kein wirklicher roter Faden durch die Handlung zieht, fällt dies kaum auf. Das Setting ist sehr gelungen und ungewöhnlich – gerade für das Genre. Weitestgehend wird auf Special Effects verzichtet, sondern das Geschehen ganz auf die unheimliche Bedrohung durch die Aliens konzentriert, die in menschlicher Gestalt immer und überall auftauchen können. Genau diese bedrohliche Stimmung ist es, die die Serie so stark macht und die viel Raum für Überraschungen bietet. Dabei sind die einzelnen Folgen gut erdacht und präsentieren eine sehr vielfältige Vision von der langsamen Vereinnahmung der Erde von den Aliens. Sie scheinen immer und überall, übermächtig zu sein, ein interessantes und spannenden Gedankenspiel folgt dem nächsten. Eine sehr gelungene und packende Serie, die mich auch über 40 Jahre nach ihrer Entstehung noch überzeugen, sogar fesseln konnte.

Die Bildqualität ist hier eher durchwachsen, was aber wohl an dem nicht optimal erhaltenen Ursprungsmaterial liegt. Durch digitale Restauration wurde jedoch ein solides Bild geschaffen, das zumindest ohne grobe Fehler in der Optik auskommt. Gerade in Sachen Schärfe und Leuchtkraft wäre jedoch noch eine Steigerung möglich. Der Ton in Mono ist zwar ungewohnt und streckenweise etwas dumpf, kommt jedoch immer gut verständlich aus den Boxen. Das gilt sowohl für die englische Originalversion als auch für die deutsche Synchronfassung. Als Bonus sind Interviews, ein Audiokommentar und eine kurze Einführung in jede Folge jeweils in englischer Sprache vorhanden, zudem liegt ein umfangreiches Booklet mit bei.

Kaum zu glauben, dass von dieser hervorragenden Serie lediglich 20 Folgen für das deutsche Fernsehen übernommen wurden. Das spannende Setting und die greifbar bedrohliche und unheimliche Stimmung ziehen sich durch diese gelungene Serie, die mit vielen überraschenden Momenten trotz ihre Alters überzeugen kann. Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine gute SF-Serie aus den 70ern, 19. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die DVD's finde ich Bild-und Tontechnisch sehr gelungen auch wenn ich ein-zweimal für sekundenbruchteile minimale Bildschwankungen feststellte.
Das 16seitige Booklet beschreibt alles Wissenswertes über die Serie und ihre Macher.
Ebenso alle 20 Folgen, beschrieben mit Datum der Premiere und der deutschen Erstausstrahlung.
Die Folgen wurden willkürlich gewählt. So kann zum Beispiel hier die 5.Folge, in der ABC-Premierenausstrahlung die 19.Folge
gewesen sein.
Allerdings sind alle 20 Folgen genau in der Reihenfolge wie man sie in der deutschen Erstausstrahlung 1970 sehen
konnte.
Die DVD's sind mit allen richtigen Titeln bedruckt.
Es gibt die deutsche Synchronfassung und die englische Originalfassung.

Vor jeder Episode gibt Roy Thinnes ein paar Worte über das folgende Geschehen bekannt, in Original mit Untertitel.
Ebenso werden alle Gastauftritte in Original vorgestellt.
Gastauftritt unter anderem James Whitmore und Peter Graves.
Jede Folge mit dem Originaltitel "The Invaders" ,ist in I, II, III, IV Act und Epilog aufgeteilt.

Aber auf deutsch hören sie ab der 2.Folge immer folgendes:

"Fremde Wesen aus dem Weltraum. Ihr Ziel: Die Erde. Ihr Plan: Sie für sich zu erobern.Ihre Ausgangsbasis: Amerika.
David Vincent hat sie gesehen. Für ihn begann alles eines Nachts, als er auf einer einsamen Landstrasse eine
Abkürzung suchte, die er niemals fand. Es begann an einem abgelegenen, verfallenen Gasthaus, wo er anhielt, da er
zu müde war, um weiterzufahren. Es begann mit der Landung eines Raumschiffes von einem anderen Sonnensystem.
Jetzt weiß er, das die Eindringlinge da sind.Er wird erfahren, das sie von einem Planeten der Wega kommen, das sie
menschliche Gestalt angenommen haben und er muß eine ungläubige Welt davon überzeugen, das die lautlose
Invasion bereits begonnen hat."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle SF-Serie, 4. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Invasion von der Wega - Die komplette deutsche Fassung (20 Folgen, remastered, deutsche & englische Sprachfassung, Digipak) [6 DVDs] (DVD)
Nach Ufo und Time Tunnel habe ich jetzt eine 3. SF-Serie auf DVD gekauft. Die Serie ist sehr spannend und mysteriös. Hinter fast jeder Person vermutet man einen Außerirdischen. Toll, dass es die Serie nun endlich in Deutsch auf DVD gibt.
Bild und Ton sind gut. Auf der 1. DVD gibt es als Bonus eine Langfassung (60 Minuten) der Pilotfolge. Nicht synchronisierte Szenen sind mit Untertitel unterlegt. Auf der letzten und 6. DVD gibt es ein interessantes Interview mit dem Hauptdarsteller Roy Thinnes, ebenfalls mit Untertitel. Alle Folgen werden von Roy Thinnes mit Kommentar angesagt (dafür muss jede Episode einzeln angeklickt werden). Die Beschriftung (Episodenangabe) der DVDs ist falsch. Diese Beschriftungsfehler sind ärgerlich, stören aber nicht den Sehgenuss. Ein umfangreiches Booklet mit Hintergrundinformationen und Beschreibung der einzelnen Folgen liegt bei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sci-Fi-Kult..., 30. Dezember 2014
"Invasion von der Wega“ ist eine fantastische Sci-Fi-Serie, zeitlos auch heute noch bedenkenlos zu sehen. Diese Box enthält die komplette deutsche Fassung in Form von allen in Deutschland ausgestrahlten 20 Folgen.

Die Story sollte man vorher nicht unbedingt für sich verinnerlichen. Zu absonderlich klingt die Geschichte der Hauptfigur David Vincent. Zwar biegt es Vincent am Ende jeder Folge immer wieder hin, aber dafür muss er jedes Mal ordentlich Prügel einstecken.

Auf viel Sci-Fi-Schnickschnack wurde bei "Invasion von der Wega“ verzichtet. Mal ist ein Raumschiff zu sehen, mal kommen die Strahlenwaffen zum Einsatz oder verglühen die Eindringlinge in rotem Licht. In dieser spannend inszenierten Serie steht der Kampf eines Einzelnen gehen eine dunkle Bedrohung im Mittelpunkt. Und das macht die Serie zu etwas besonderem. Sie ist tiefgründig, actionreich, dramatisch, spannend. Von allem etwas. Und durch die "fehlenden" Special Effects wirkt sie zudem sehr bodenständig.

Als Bonusmaterial liegen u. a. die Langfassung der Pilotfolge, ein Audiokommentar und ein Interview bei. Desweiteren enthält diese Box ein umfangreiches und informatives Booklet.

Fazit:

Eine Sci-Fi-Kultserie, von der leider nur 20 der 43 Folgen auf deutsch erhältlich sind. Aber die sind richtig klasse. Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


52 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Serie - aber Achtung nicht alle Folgen in dieser Box, 7. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Invasion von der Wega - Die komplette deutsche Fassung (20 Folgen, remastered, deutsche & englische Sprachfassung, Digipak) [6 DVDs] (DVD)
An diese Serie werden sich eher nur 50+ erinnern. Sie wurde in Österreich z.B. überhaupt nicht ausgestrahlt und in Deutschland nicht alle Folgen. In dieser kommenden Box scheinen daher nur die deutsch synchronisierten Folgen enthalten zu sein. Wer also die ganze Serie sehen möchte, ist bei Amazon.uk besser aufgehoben. Dort gibt es die beiden Seasons und bald auch eine Komplettbox.

Ich habe die Serie die bis jetzt in Deutsch ja nicht zu bekommen war schon vor ein paar Jahren dort um kleines Geld gekauft. Ist mit grundlegenden Englischkenntnissen auch kein Problem die Serie im Original zu schauen, wenns mal hart wird gibt es ja englische Untertitel. Daher würde ich SF Interessierten hier eher zur englischen Komplettversion raten.

Für Nostalgiker ist die kommende deutsche Box sicher auch OK um sich zurück zu erinnern - nur fehlen ca. 50% der Folgen. Wen das nicht stört, hier zugreifen.

Die Serie an sich ist solide, dem Alter und Zeitgeist entsprechend. Inhaltlich ähneln sich die Folgen, Roy Thinnes spürt Aliens auf, niemand glaubt ihm, er kämpft, gewinnt und in der nächsten Episode beginnt es wieder von vorn. Im Lauf der Zeit findet er doch Mitstreiter die sich ihm anschliessen und so wird die Invasion letztendlich vereitelt.

Die Erzählweise ist natürlich ruhiger als heute, die Effekte einfach, die englischen DVDs waren von der Bildqualität schwer OK.

Sollte in keiner ernsthaften SF-Sammlung fehlen. Daher kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Psychologie statt Action, 18. Dezember 2014
Zwei amerikanische Science-Fiction-Serien prägten in den 1960er Jahren auch das deutsche Fernsehen. Neben „Raumschiff Enterprise“ mit 79 Episoden in drei Staffeln war es „Invasion von der Wega“ mit 43 Episoden in zwei Staffeln. Studio Hamburg bringt nun in einer Box mit informativem Begleitheft alle deutschen Fassungen von „Invasion von der Wega“ mit 20 Folgen auf sechs DVDs heraus. Wer lieber die Originalstimmen hören möchte, kann die englische Originalfassung einschalten. Die erste Episode wurde am 10. Januar 1967 in den USA gesendet, in Deutschland strahlte das ZDF die Serie zwischen dem 14. April 1970 und dem 5. Januar 1971 an Dienstagen aus. Die durchschnittliche Einschaltquote lag bei 46 Prozent. Bis auf eine Folge gab es im deutschen Fernsehen keine Wiederholung, was diese Box für Freunde dieses Genres so wertvoll macht. Die reine Spielzeit der zwanzig enthaltenen Folgen beträgt 1000 Minuten, das sind über 16 Stunden. Zusätzlich gibt es noch 105 Minuten als Bonus mit einem Interview und Episodenintros mit Hauptdarsteller Roy Thinnes, dem US-Trailer, der Langfassung der Pilotfolge und einen Audiokommentar von Erfinder Larry Cohen zu der Folge „Reise nach Utopia“.
Der Architekt David Vincent (Roy Thinnes) beobachtet auf der Heimfahrt von einer Geschäftsreise ein Ufo. Er fährt zur nächsten Polizeistation, doch seine Mitteilung, er habe eine fliegende Untertasse gesehen, stößt auf verständliches Misstrauen. Auch ein Lokaltermin ergibt keine Spur. Vermeintliche Zeugen leugnen, etwas gesehen zu haben. Vincent wird zum verbitterten Gegner der Aliens und ermittelt auf eigene Faust. Bald findet er seinen Verdacht bestätigt, dass Außerirdische auf der Erde gelandet sind, um die Gesellschaftsordnung von innen heraus zu zerstören. Sie haben menschliche Gestalt angenommen, verfolgen Invasionspläne und haben Schlüsselpositionen in Politik, Verwaltung und Militär besetzt. Die Aliens verglühen, wenn sie sterben, sind aber sonst kaum von den Menschen zu unterscheiden. Sie haben keinen Puls und bluten nicht bei Verletzungen. In der zweiten Staffel der Serie trifft Vincent auf eine Gruppe, die sich „Die Helfer“ nennt und aus dem Untergrund heraus die Aliens bekämpft. Sie errichten geheime Basen, von denen aus sie die Landung von Untertassen mit speziellen Wellen stören können. Auch gelingt es ihnen, einflussreiche Personen für ihren Kampf zu gewinnen.
Im Gegensatz zu anderen ähnlichen Serien aus der Zeit wie „Raumschiff Enterprise“ verzichtet „Invasion von der Wega“ bewusst auf äußere Effekte. Mit nur minimalem Einsatz an Tricktechnik und einer psychologischen Ausrichtung ist diese Serie eher für ein erwachsenes Publikum ausgerichtet. Nicht das aktionsgeladene Spiel, sondern der Ernst einer Bedrohung durch eine Invasion von Außerirdischen, die unerkannt und ununterscheidbar von Menschen unter uns leben, war die Prämisse. Produzent Quinn Martin nannte die Serie deshalb auch eine „Studie in Paranoia“. Die Bedrohung der der Welt durch menschenähnliche Außerirdische erinnert an „Invasionsfilme“ aus den 1950er-Jahren auf, als die Gefahr vor den Kommunisten ein großes Thema in der US-amerikanischen Gesellschaft war. Als sein Vorbild nennt Larry Cohen neben Alfred Hitchcock deshalb auch besonders die Invasionsfilme der 1950er Jahre, darunter „Invasion vom Mars“ und „Die Invasion der Körperfresser“. In vielen Science-Fiction-Filmen dieser Zeit wurde eine liberale Gesellschaft propagiert, die in starkem Kontrast zu der Realität in den USA stand, die von Rassismus, Klassenunterschieden und dem Kalten Krieg geprägt war. Nur in Form in einer fernen utopischen Zukunft konnte deshalb diese Gesellschaftskritik thematisiert werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuscht?!, 7. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist ja so eine Sache mit Enttäuschungen. Meistens tut man sich die ja selber an, indem man die Erwartungen zu hoch steckt. Aber in diesem Fall sind, oder vielmehr waren es, meine Erinnerungen. Als die Serie damals, in den Siebzigern im Fernsehen lief, und ich mich mitten im Teeniealter bewegte, war sie irgendwie der ultimative Hammer.
Aber heute, nach über vierzig Jahren ist von all der Faszination nicht mehr viel übrig geblieben! Die einzelnen Folgen wirken auf mich langweilig und auf plumpen Stories aufgebaut, mit immer demselben fadenscheinigen Ausgang. David Vincent, seines Zeichens ursprünglich Architekt, kann plötzlich alles, ist überall dabei wo's ausserirdisch brennt und es gibt für ihn keine sicherheitsrelevanten Schranken, sei es in Militär-, Geheimdienst-, Computer- und Laboranlagen. Er ist ganz selbstverständlich zugegen und sammelt unermüdlich MitstreiterInnen, obwohl es dann am Ende einer Folge immer wieder nur sieben sind, oder bestenfalls einige mehr, die dann aber klanglos und ungehört vom Rest der Menschheit irgendwo im Seriennirwana verschwinden.
Auch scheint dieser David Vincent nicht sehr lernfähig zu sein, sondern fällt immer wieder auf die gleichen Tricks der WeganerInnen herein und überlebt wundersamerweise jedes "Attentat" unbeschadet, obwohl rund um ihn herum alles niedergemetzelt wird. Auch scheinen die WeganerInnen kein wirkliches Interessen daran zu haben ihn endlich zu beseitigen. Weiss der Geier warum. Im Gegenteil, sie nehmen ihn auch noch auf eine kleine Raumschiffspritztour mit und kommen auch dann noch nicht auf die Idee, diesen renitenten Krachmacher einfach so, by the way, im luftleeren Raum auszusetzen. Klar, hab's verstanden, dann hätte es realistischer Weise vielleicht nur zwei oder drei Folgen gegeben - ein Spielfilm hätte ja auch gereicht!
Ich persönlich hätte mir, als David Vincent, längst einen Cutter zugelegt und würde jeden mir Verdächtigen, vor allem diejenigen mit verkrüppeltem Fingerchen, mal kurz anritzen und dann ggf. umnieten, resp. verglühen lassen. Aber nein, nicht unser Freund. Keine Ahnung was sich der Typ überlegt, wahrscheinlich nicht sehr viel, denke ich.
Aber naja, ich könnte diese Aufzählungen noch einige Absätze weiter führen, aber letztendlich ist es ja jedem(r) selbst überlassen wie viele Ungereimtheiten man sich seiner Erinnerungen zuliebe übersehen möchte. NeueinsteigerInnen, wenn es denn tatsächlich solche geben sollte, haben es da einfacher.
So gesehen bin ich froh, dass ich mir nicht alle ursprünglichen 43 Folgen anschauen muss, 20 genügen in diesem Fall vollauf, aber der alten Zeiten Willen gebe ich fairerweise trotzdem zwei Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schöne Box mit groben Schönheitsfehlern!, 19. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Invasion von der Wega - Die komplette deutsche Fassung (20 Folgen, remastered, deutsche & englische Sprachfassung, Digipak) [6 DVDs] (DVD)
Positiv:
Das schöne Digipack (leider mit aufgedrucktem FSK-Zeichen) ist stabil und hochwertig verarbeitet worden und enthält ein 12 seitiges Booklet mit Hintergrundinformationen und einen ausführlichen Episodenguide.
Die DVDs sind leicht zu entnehmen.

Alle 20 Folgen sind ungekürzt und enthalten den vollständigen US-Vorpann mit Vorstellung der jeweiligen Gaststars.

Zum Bonus-Teil:
Die Intros zu jeder Folge als auch das Interview mit Roy Thinnes sind deutsch untertitelt worden.
Es gibt einen US-Trailer zu drei WEGA-Folgen.
Bei der Langfassung von DIE ENTDECKUNG (ca. 60 Min) hat STUDIO HAMBURG den deutschen Ton sauber angelegt.
Es gibt einen nicht untertitelten Audiokommentar zu REISE NACH UTOPIA mit Larry Cohen.
Eine Trailershow mit weiteren Veröffentlichungen von STUDIO HAMBURG findet man auf der 6. DVD

Der deutsche Ton klingt überwiegend kräftig, ist stellenweise etwas dumpf doch die Dialoge sind jederzeit gut zu verstehen.

Negativ:
Bei der Herstellung der DVD-Box ist es zu einem Druckfehler gekommen, so dass die Inhaltsangaben auf den DVDs nicht mit dem tatsächlichen Inhalt übereinstimmen.
Dieser Fehler kann laut STUDIO HAMBURG erst bei einer Neuauflage korrigiert werden!

Auf DVD 3 z. B. ist zu lesen:
Die Geheimakte
Herkunft: Unbekannt
Reise nach Utopia
Die Helfer

Tatsächlich enthalten sind:
Tödliche Kristalle
Der Astronaut
Die Geheimakte

Somit sind die Titelangaben auf den DVDs der Erstauflage im Grunde nutzlos!

Zum Bild der 20 Folgen:
Bedingt durch die Normwandlung des Ausgangsmaterials sind leider Ghosting-Effekte (siehe Kundenbilder) entstanden, die sich störend auf Kameraschwenks und schnellere Bewegungen auswirken.
Dieser verwaschene und leicht ruckelnde Nachzieheffekt bringt in vielen Szenen Unruhe ins Bild!

Die Langfassung von DIE ENTDECKUNG ist von dieser Problematik nicht betroffen.

Fazit:
Nach langem Warten gibt es endlich alle 20 deutschsprachigen Folgen dieser Serie in einer schön aufgemachten Box aber
von der "restaurierten" Bildqualität bin ich mehr als enttäuscht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Invasion von der Wega, 4. Juni 2014
Von 
Harald Thurner "Karaya 1" (Frankfurt am Main) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Invasion von der Wega - Die komplette deutsche Fassung (20 Folgen, remastered, deutsche & englische Sprachfassung, Digipak) [6 DVDs] (DVD)
Eine Folge dieser Serie sah ich zum ersten Mal ich Fernsehen, da war ich 10 oder 11 Jahre alt und ich konnte in der Nacht, vor Angst, nicht mehr schlafen. Ich bekam morgens um 3.30 Uhr ärger mit meinen Eltern weil ich noch nicht schlief und mein Licht noch an hatte Nun kaufte ich mir diese Box wobei ich erst dachte das es ein Fehler von mir war das Geld für diese Box auszugeben
Ich dachte, das ich heute mehr belustigt über diesen Kitsch lachen würde.
Weit gefehlt. Ich habe zwar keine Angst mehr nachdem ich diese Serie gesehen habe aber sie ist immer noch sehr faszinierend und überhaupt nicht kitschig. Tolle und sehr spannende Serie mit glänzenden Schauspielern. Diese Serie ist meiner Meinung nach
Kult. Genauso Kult wie deutsche Serie Raumpatrouille.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen