Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend, interessant und sehr unterhaltsam
Mit Eine mörderische Hochzeit ist J.D. Robb ein spannender und sehr unterhaltsamer Kriminalroman gelungen. Die Tatsache, dass das Geschehen im Jahr 2058 angesiedelt ist, hat mich zuerst ein wenig abgeschreckt, da ich kein Fan von Zukunftsvisonen bin. Ich muss nun aber feststellen, dass gerade hierin ein nicht zu unterschätzender Reiz des Romans liegt, der ihn...
Am 11. August 2002 veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf die Dauer langweilig
Ich fand es erst interessant eine ganze Reihe zu lesen, aber jetzt nach dem dritten Teil hab ich genug. Alles wiederholt sich. Auch mit diesem Zukunftszeug kann ich nichts anfangen. Fußgänger bewegen sich auf Gleitbändern vorwärts, das Auto hebt mitten im Stau ab und fliegt einfach weiter. Der Autochef sagt was noch essbares da ist, Telelink statt...
Veröffentlicht am 16. Juni 2010 von Binchen


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend, interessant und sehr unterhaltsam, 11. August 2002
Von Ein Kunde
Mit Eine mörderische Hochzeit ist J.D. Robb ein spannender und sehr unterhaltsamer Kriminalroman gelungen. Die Tatsache, dass das Geschehen im Jahr 2058 angesiedelt ist, hat mich zuerst ein wenig abgeschreckt, da ich kein Fan von Zukunftsvisonen bin. Ich muss nun aber feststellen, dass gerade hierin ein nicht zu unterschätzender Reiz des Romans liegt, der ihn für den Leser auf jeden Fall interessanter macht und sehr zur Unterhaltung beiträgt. Die Vermischung von Liebesgeschichte und Kriminalfall finde ich sehr gelungen, da die Autorin zu keinem Zeitpunkt vergisst, dass die Aufklärung des Falls im Vordergrund steht. Das Buch ist auf jeden Fall lesenswert, auch wenn manche Typenbeschreibungen zu einseitig geraten sind. Dieses Buch wird für mich nicht das letzte von J.D. Robb gewesen sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reihenfolge für Neueinsteiger :-), 10. Juli 2007
1. Rendezvous mit einem Mörder
2. Tödliche Küsse
3. Eine mörderische Hochzeit
4. Bis in den Tod
5. Der Kuss des Killers
6. Mord ist ihre Leidenschaft
7. Liebesnacht mit einem Mörder
8. Der Tod ist mein
9. Ein feuriger Verehrer
10. Spiel mit dem Mörder
11. Sündige Rache
12. Symphonie des Todes
13. Das Lächeln des Killers
14. Einladung zum Mord
15. Tödliche Unschuld

Wo "Ein gefährliches Geschenk" hingehört, weiß ich nicht genau.
Soll aber Band 20 sein.

Der neue Roman "Mörderspiele" (3 Romane in einem Buch) liegt wohl zwischen Band 7/8, 12/13, 23/24)

Alle Angaben ohne Gewähr ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 3. Band der Eve Dallas-Reihe..., 3. Mai 2010
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
ZUM INHALT:
Am Ende des 2. Teils "Tödliche Küsse" hat Eve den Heiratsantrag von Roarke angenommen. Kurz vor der Hochzeit macht sie sich auf die Suche nach einem Hochzeitskleid und bekommt dabei Hilfe von ihrer besten Freundin Mavis. Ihr neuer Freund Leonardo ist nämlich Designer und könnte doch das Hochzeitskleid von Eve schneidern. Doch schon beim Maßnehmen wird Eve Zeugin eines heftigen Streits zwischen Leonardo und seiner Ex-Freundin Pandora.

Die Lage spitzt sich zu, als Mavis am Abend Eve anruft und ihr mitteilt, dass sie gerade in Leonardos Atelier aufgewacht ist und neben ihr eine Tote liegt. Bei der brutal Ermordeten handelt es sich um Topmodell Pandora, doch Mavis beteuert ihre Unschuld. Bei den Ermittlungen stellt sich heraus, dass Pandora eine neue Droge namens "Immortality" im Körper hatte, die zwar jünger & schöner machen soll, aber innerhalb von 5 Jahren zum Tode führt. Neben der Drogenabteilung (in Form des schnuckeligen Detectives Casto) wird Eve weiters von der Polizistin Peabody unterstützt - und Unterstützung kann die Polizistin gut brauchen, denn es folgt ein Mord auf den anderen...

MEINE MEINUNG:
HAUPTPERSON in diesem Roman bzw. dieser Reihe ist die toughe und selbstbewusste Eve Dallas, Lieutenant bei der Mordkommission New York. Neben der Ermittlungsarbeit erfährt der Leser auch mehr über Eves Privatleben. Zum einen über die Hochzeitsplanung, aber auch über ihre schlimme Kindheit (die Eve Albträume beschert).
Doch zum Glück hat sie ihren attraktiven Verlobten, den reichen Selfmademan Roarke (ist das eigentlich sein Vor- oder Nachnahme?) an ihrer Seite, der Eve in dieser schweren Zeit zur Seite steht und äußerst verständnisvoll ist.

WEITERE CHARAKTERE sind Eves verlässliche Assistentin Peabody, die Eve immer mit "sie" anspricht und über einen trockenen Humor verfügt. Weiters gibt es da noch ihren Kollegen Feeney, der leider keine allzu große Rolle spielt und den smarten Drogenfahnder Casto, der sich für unwiderstehlich hält.

Gefallen hat mir auch die Szene mit Roarkes Butler Summerset, wo Eve einen furchtbaren Albtraum hat und Summerset sich um sie kümmert. Denn der Butler mag Eve eigentlich nicht, aber hier sorgt er sich um die Verlobte seines Dienstgebers. Diese Passage wird so realistisch und grauenhaft geschildert, dass es für mich eine der Highlights in dem Roman ist. Ebenso ein Höhepunkt ist der Polterabend, dessen Ablauf mich einige Lacher gekostet hat.

Die Protagonisten, allen voran Eve, sind vorwiegend alte Bekannte, die mir bereits ans Herz gewachsen sind und sich immer weiter entwickeln. Die Geschichte "spielt" sich im New York des Jahres 2058 ab, was sehr reizvoll und interessant geschildert wird. Langeweile hat hier keine Chance!

Die Hochzeitvorbereitungen nehmen (wie es sich für einen Krimi gehört) nur einen kleinen Teil des Romans ein, aber es ist erheiterend, die gänzlich unromantische Eve z.B. auf der Suche nach ihrem Brautkleid zu begleiten. Die Balance von Krimi und Liebesgeschichte finde ich sehr gelungen - besonders, da Frau Roberts nie vergisst, dass die Aufklärung des Falls im Vordergrund steht.

Schreibstil und Sprache sind typisch für die J.D. Robb-Romane: schnörkellos, realistisch, gepaart mit intensiven Gefühlen sowie einer klaren, schönen Sprache und witzigen Dialogen.

FAZIT:
Wie in die Vorgängerbücher kann man auch in "Eine mörderische Hochzeit" sofort in die Geschichte eintauchen und sich wohl fühlen. Mit Eve Dallas hat die Autorin einen wunderbar autenthischen Charakter erschaffen, was einen auf die nachfolgenden Bücher aus dieser Serie freuen lässt. Mörderisch spannende 5 STERNE!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heiraten die beiden Tatsächlich ?, 4. Juli 2002
Von Ein Kunde
Ja, kaum zu glauben, daß es nach 3 Romanen bereits geschehen soll und sich die beiden das JA - Wort geben. Und doch ist es einer der wenigen mit Liebe gespickter kriminalromane bei denen es überhaupt nicht stört, daß die beiden Hauptdarsteller sich bereits gefunden haben und auch zusammenpassen wie Topf und Deckel. Ich hatte das Buch vorbestellt, bekommen und an einem Wochenende verschlungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Natürlich wieder gut!, 23. April 2007
Gut, wenigstens kann man in dem Buch endlich verstehen wieso Roarke den alten Summerset nicht rauswirft. Das finde ich war schon mal eine

interessante Szene.

Auch sonst mangelt es dem Buch keineswegs an Spannung was ja zu erwarten

war.

Was mir allerdings auch weiterhin in diesem Band fehlt ist die

Aufklärung von Roarkes Name. Er kann wohl kaum mit Vor- und Nachnamen

nur Roarke heißen. Wenigstens zur Hochzeit hätte Eve den ja mal erfahren

können, mich störts das sie ihren Mann genauso anspricht wie alle Welt

aber wahrscheinlich klänge ein Vorname nicht so elegant und geheimnisvoll wie Roarke...

Vielleicht bin ich da auch zu kleinlich, doch sind es nicht die Details

die ein Buch ausmacht?

Aber ich denke wir werden es nie erfahren, Frau Roberts scheint ja

Spaß an Geheimnissen zu haben sonst hätte sie ja auch mal verraten

können was in dem Päckchen am Schluß vom ersten Buch war...

Was gibts sonst noch zu dem Buch zusagen? Das Ende des Falls fande ich

jetzt nicht so gut gelungen wie die beiden vorigen. Es war nicht so

spannend und dramatisch und auch nicht so ausführlich. Trotzdem wieder

mal überraschend.

Aber wofür sind diese Rezessionen eigentlich? Wer den ersten Teil dieser

Serie gelesen hat wird wohl kaum auf die nächsten Bände verzichten

können oder?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf die Dauer langweilig, 16. Juni 2010
Ich fand es erst interessant eine ganze Reihe zu lesen, aber jetzt nach dem dritten Teil hab ich genug. Alles wiederholt sich. Auch mit diesem Zukunftszeug kann ich nichts anfangen. Fußgänger bewegen sich auf Gleitbändern vorwärts, das Auto hebt mitten im Stau ab und fliegt einfach weiter. Der Autochef sagt was noch essbares da ist, Telelink statt Telefon. Aber es gibt immer noch Disketten!! Die super aussehende Eve Dallas mit dem schlecht geschnittenem Haar und immer geraten Menschen aus ihrem Umfeld unter Mordverdacht. In den ersten Teilen ihr toller reicher Freund Roarke (hat der eigentlich auch einen Vornamen oder ist Roarke eben dieser?) und diesmal ihre beste Freundin. Das erste Buch fand ich noch okay. Teil zwei ging so. Aber durch dieses habe ich mich durchgequält. Hätte ich es nicht schon im Voraus gekauft, hätte ich es nicht gelesen. Ich vergebe dennoch 3 Sterne, da Nora Roberts trotz allem eine gute Autorin mit einem guten Schreibstil ist. Aber für mich kein J.D. Robb mehr!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchschaubar, 23. November 2007
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Leider ist, nach Rendezvous mit einem Mörder u. Tödliche Küsse, Tödliche Hochzeit J.D. Robb nicht so spannend gelungen. Ich wusste nach ein paar Seiten, wer der Mörder ist. Da halfen auch Verwirrungsspiele mit anderen Protagonisten nichts, die story ist von Anfang an durchschaubar und die Spannung war weg.
Die Geschichte an sich ist, wenn man regelmäßig Eve Dallas Geschichte verfolgt, spektakulär. Sie heiratet endlich Roarke. Außerdem kommen Eve in diesem Buch furchtbare Erinnerungen aus der Vergangenheit, die es zu verarbeiten gilt. Beim Lesen musste ich immer wieder schlucken, so real u. brutal wird das Erlebte geschildert. Nichts für schwache Nerven!
Ich werde aber trotzdem die nächsten Bände lesen, denn von einem etwas schwächeren Teil aus der Eve Dallas Reihe werde ich mich nicht abschrecken lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, aber der Schluß ??, 6. Oktober 2005
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Mir als ausgesprochener Romantikerin kann natürlich das Ende dieser Geschichte überhaupt in den Kram passen. Das ist wirklich nicht fair, einen so kurz vor der Hochzeit und sozusagen im kleinen Schwarzen so stehen zu lassen. Da fällt mir ein .. vielleicht gibt es ja noch eine Rückschau im nächsten Roman, was mich wiederum daran erinnert, den nächsten Band mit Eve und Roarke in meinen Einkaufswagen zu legen.
Aber zunächst nochmal zu dieser Geschichte. Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit ( für meine Verhältnisse ) gelesen und bin schlichtweg begeistert. Das es schlechter als seine Vorgänger sein soll, kann ich nicht bestätigen.Ich fand die Geschichte spannend und gut konzipiert aufgebaut. Kann kaum erwarten wie es weitergeht und dieser Roarke ... also von so einem Mann kann man einfach nur träumen.
Zur Geschichte zur Folgendes:
Eve Dallas steckt mitten in den Hochzeitsvorbereitungen und einem neuen Mordfall, als sie von ihrer besten Freundin Mavis angerufen wird. Diese ist soeben neben einer toten Frau, der Ex-Freundin ihres Freundes, in dem Atelier eben dieses Mannes aufgewacht. Natürlich sprechen sofort alle Indizien gegen Mavis und Eve übernimmt den Fall, um ihrer besten Freundin helfen zu können. Weitere Mordfälle werden in Zusammenhang mit diesem Fall gebracht und Mavis braucht sehr bald schon ein sehr guten Anwalt.
Tolles Buch ... bescheidenes Ende ... aber nur, weil ich noch sooo gerne die Heirat verfolgt hätte .....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur genial!!!, 21. Juni 2002
Von Ein Kunde
Hier ist Teil 3 in J.D. Robbs (Nora Roberts) "Eve und Roarke" Serie.
Da Roarke sie in einem schwachen Moment mit seinem Heiratsantrag überrumpelt hat, ist Eve jetzt auf der Suche nach einem Hochzeitskleid, etwas was ihr totale Bauchschmerzen verursacht. Vielleicht war es ja doch keine so gute Idee sich von Mavis neuestem Freund einkleiden zu lassen, schließlich besteht sein Modesalon nur aus schreiend bunten und schrillen Farben. Aber bei der Auswahl des Hochzeitskleides scheint er das richtige Gespür zu haben.
Kurze Zeit später jedoch sieht Eve die Sache ganz anders. Mavis hat sie aus Leonardos Salon angerufen und gemeldet, das es dort eine Tote gibt. Pandora, das Model das Leonardos Kreationen vorführen sollte, ist tot. Und ausgerechnet Mavis hat Blutspuren der Toten an ihren Kleidern. Also bleibt Eve nichts anderes übrig, als sie mit aufs Revier zu nehmen.
Eve und Roarke sind sich hundertprozent sicher, das Mavis Pandora nicht umgebracht hat. Die beiden haben zwar gestritten, weil Pandora Leonardo nicht hergeben wollte, aber Mavis ist nicht der Typ, der deswegen einen Mord gegehen würde. Aber wie soll man das beweisen, wenn alle Indizien genau das Gegenteil besagen?
Kurz darauf macht Eve die Entdeckung, daß Pandora eine neue Droge genommen hat, die sich "Immortality" nennt. Was das fatale daran ist, dieses neueste Rauschmittel verursacht spätestens in 5 Jahren den Tod, denn eine Substanz dieser Droge, der Nektar der "Immortal Blossom", einer Blume die nicht auf der Erde gezüchtet wird, ist ein langsam wirkendes Gift.
Und nicht nur Pandora, sondern auch Jerry, ein anderes Model, scheint von dieser Droge abhängig zu sein. Schließlich bewirkt sie ein jüngeres Aussehen, verleiht mehr Energie und genau das braucht man heutzutage in dem Job. Und wer einmal abhängig ist, kann nicht mehr damit aufhören.
Ebenfalls mit an diesem Fall arbeitet ein anderer, gutaussehender Cop namens Casto, von der Abteilung für Illegales. Nichts scheint die drei Verdächtigen dazu bringen zu können, ein Geständnis abzulegen. Eve hat Mavis versprochen, daß sie alles tun wird, um sie da rauszuboxen, aber noch stehen die Chancen schlecht. Wer hat sich einen großen Profit von der Einführung einer neuen Droge erhofft?
Nicht nur der Fall sondern auch die Vorbereitungen für die Hochzeit und die immer stärker zu Tage tretenden Erinnerungen an ihre grausame Kindheit machen Eve zu schaffen. Wird sie den wahren Mörder rechtzeitig entlarven können?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eve Dallas Bd. 3, 4. Dezember 2013
Von 
Melanie Ludes "Leseratte" (Kaiserslautern, Rheinland - Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Meine Einschätzung:
Wieder einmal habe ich ein Buch verschlungen und es war gut! Keine Ahnung, aber irgendwie hatte ich beim Lesen das Gefühl, dass ich den Roman schon kenne. Die Handlung kam mir seltsamerweise bekannt vor. Seltsam ...

Doch zurück. Hier muss ich dem Verlag ein Kompliment für das schicke, aber schlichte Cover machen, doch so liebe ich sie. :)

Der Schreibstil war wieder einmal locker, leicht und flüssig zu lesen. Einmal in die Handlung abgetaucht kam man nicht mehr davon los. Von S. 1 an wurde man von der Handlung gefesselt und konnte es erst zur Seite legen, als man damit durch war.

Die Handlung selbst schließt fast direkt an die Ereignisse aus Bd. 2 an. Und wieder einmal erschafft Robb eine futuristische Welt, die Neues zu bieten hat, aber so dezent, dass man es beim Lesen fast nicht bemerkt, dass die Reihe in der Zukunft spielen soll. Doch die Errungenschaften der Zukunft in Robbs Romanen sind nicht alle nur gut oder nur schlecht. Und sie macht deutlich, dass egal wie weit wir uns weiterentwickeln: Etwas wird es wohl immer geben: Verbrechen aus Leidenschaft, Habgier, Eifersucht oder ähnlichem.
Geschickt verknüpft J.D. Robb zwei Handlungsstränge miteinander und es fügt sich alles wunderbar ineinander. Gefiel mir sehr gut. Auch die Art und Weise, wie man mehr über Eve und Roarke oder andere erfährt gefällt mir gut.

Die Charaktere entwickeln sich stetig weiter, sowohl was die zwischenmenschlichen Beziehungen betrifft, als auch die charakterliche Entwicklung der einzelnen Charaktere. Hier sind besonders Roarke und Eve hervor zu heben - geheimnisvoll und interessant.
Doch auch andere wahren mit wirklich interessante Hintergrundinformationen auf und man ist gespannt, was J.D. Robb noch so zu enthüllen vermag.

Alles in allem ein wirklich grandioses, spannender und interessanter dritter Teil der Eve Dallas Reihe, der definitiv Lust auf mehr macht.
Gut, dass ich Bd. 4 schon hier liegen habe oder sollte ich eher sagen: Noch.
*lach*

Mein Fazit:
spannend bis zur letzten Seite - 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa9d79d20)

Dieses Produkt

Eine mörderische Hochzeit: Roman
EUR 7,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen