wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen202
4,5 von 5 Sternen
Format: DVDÄndern
Preis:6,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Mai 2013
STORY

Paige (Rache McAdams) und Leo (Channing Tatum) sind jung, verliebt und noch nicht lange verheiratet als sie einen Autounfall haben. Während Leo mehr oder weniger unverletzt bleibt, erleidet Paige ein Schädel-Hirn-Trauma und kann sich, nachdem sie aus dem Koma erwacht, an die letzten Jahre ihres Lebens nicht mehr erinnern. Sie sind ausgelöscht. Erst als sie die High School beendet und ein Jurastudium begonnen hatte, beginnt rückwärts ihre Vergangenheit. Damals kannte sie Leo aber noch nicht, der jetzt ein Unbekannter für sie ist. Paiges Eltern (Jessica Lange, Sam Neill) nutzen diese Amnesie um Paige wieder fester - oder überhaupt - an sich zu binden. Leo kämpft derweil verzweifelt um die Erinnerungen und Liebe seiner Frau.

MEINUNG

Für kurze Zeit erlebt man so etwas wie die wahre Liebe und eine Form von perfekter Beziehung. Das ohne den triefenden Glibber von Klischees, aber auch nichts besonders kurzweilig oder gestalterisch mitreißend. Eher wie gekonnt aber nicht gewollt. Daher sorgt das Schicksal, welches die Liebenden ergreift, irgendwie auch nicht für eine zu erwartenden dramatische Mitgenommenheit; weder im Moment des Unfalls noch danach. Eher fühlt man sich angestrengt wie Leo, der nicht mehr weiter weiß. Dann widmet sich das Drehbuch leider mehr den bösen Eltern, damit der gute Leo auch noch einen Gegenspieler hat, anstatt die hoch spannende neue Beziehung zwischen Paige und Leo wirklich filmerisch zu analysieren. Und das mulmige und neue Knistern zwischen den beiden fällt ziemlich unter den Tisch.

Anstatt eines Liebesfilms bekommt man an dieser Stelle ein Familiendrama, dessen Dramatik sich nicht ganz erschließt. Herrgott, der Vater hat die Mutter betrogen und die Tochter will lieber Bilder hauen als Paragraphen büffeln.

Warum das ganz nicht zum Fiasko gerät liegt an den Hauptdarstellern, während die Nebendarsteller eher für ein unterklassiges Niveau sorgen. Rachel McAdams hat einfach die nötige Aura, ist hier aber falsch aufgehoben, da eher stark, wenn sie die Liebe steuert als fragend durch die Gegend zu laufen. Der einzig, wirkliche Gewinn ist Channing Tatum, der dem Film wenigstens ein wenig der Tiefe vermittelt, die er aufgrund des wahren Hintergrunds verdient hätte.

FAZIT

Der Film hat unübersehbare Schwächen und dabei, aufgrund der echten Geschichte, eine gute Basis. Schade, da hat man was verschenkt.
11 Kommentar11 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2014
Ich finde den Filmtitel "für immer Liebe" nicht ganz passend. Der originale Titel ist: The Vow = das Gelübte und diese Bezeichnung passt besser. Vorallem erklärt sich so manche Szene im Film in die sehr wichtigen Ereignisse besser. Großartige schauspielerische Leistung. Man leidet so sehr mit den Protagonisten mit und gleichzeitig ist man erstaunt über die Leidensfähigkeit von Leo (Name der männlichen Hauptrolle). Das Ende lässt einen die zeitweise doch sehr getrübten Gefühle vergessen und zeigt, dass wir alle doch mehr DANKBAR für das sein sollten was wir haben: z.B. eine Partnerin/Partner und die Person so nehmen wie sie ist. Nicht wie wir sie gerne hätten! Daher 5 von 5 Sternen. Tolles Werk
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Dieser Film ist zum heulen schön und neben "Wie ein einziger Tag" mein zweitliebster Liebesfilm. Ich mag sonst keine Schnulzen, aber an den beiden Filmen geht an einem Mädelsabend nichts vorbei. 100% Kaufempfehlung!
0Kommentar6 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Der Film ist einfach nur wunderschön, bin richtig dahingeschmolzen.
Er ist so voller Gefühl und zeitweise denk man, es hat kein Happy End...
Total weiterzuempfehlen wenn man auf Schnulzen steht :-)
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2013
Der Film ist ganz gelungen allerdings wird alles etwas zu oberflächlich dargestellt. Die Schauspieler sind gut - Channing Tatum macht keine schlechte Figur... Durchschnittlicher Film.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2014
Ich habe den Film geliebt, doch das Ende...
Naja, eine schöne Geschichte über die große Liebe.
Nur Liebe bedeutet nicht immer nur zusammen zu sein.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2013
Ich liebe diesen Film immer wieder anzuschauen und finde auch das Spiel der Schauspieler sehr glaubwürdig. Die zwei Hauptdarsteller sind wundervoll.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2012
Paige (Rachel McAdams) liebt Leo (Channing Tatum), Leo liebt Paige. Doch dann passiert ein Unfall und Paige erinnert sich nicht mehr an ihr Leben mit Leo.
Wie fühlt man sich als Frau nach einem Unfall, wenn man vom Ehemann, den man nicht kennt, nach Hause geführt wird, dass man nicht erkennt, in ein Leben, an dass man keine Erinnerung hat und das einem Angst macht?
Und wie fühlt man sich als Ehemann, wenn die eigene Frau keine Erinnerung an einen hat, sich nicht an die Hochzeit, das gemeinsame Leben und die Freunde erinnert, nur an das Leben von vor 5 Jahren, als Leo der Ehemann noch nicht im Leben von Paige existierte.
Paige ist ihr damaliges Leben von vor 5 Jahren vertraut, sie hat wieder Kontakt mit ihren Eltern, ihrem Ex-Freund, ihren ehemaligen Freundinnen ohne zu wissen, warum diese in ihrem aktuellen Leben angeblich nicht mehr vorkommen sollen. Und Leo steht daneben...
Für immer Liebe ist eine tragisch schöne Geschichte einer großen Liebe. Absoult gefühlvoll und damit tief traurig.
Nach einer wahren Geschichte versucht Leo alles, damit Paige sich noch einmal in ihn verliebt...
0Kommentar42 von 53 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2015
der film ist ganz nett, die story hat mich von anfang an interessiert und auch der trailer war ansprechend... aber die umsetzung war irgendwie schwach. hab irgendwie mehr erwartet. die besetzung fand ich nicht schlecht, auch wenn ich finde dass sie nicht wirklich zueinander gepasst haben, weiß auch nicht. was ich schade fand war, dass der dramatischste teil gleich ganz zu beginn des filmes kam. dachte eigentlich das passiert irgendwann in der mitte... ging mir alles ein wenig schnell.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2012
Als ich den Trailer von "Für immer Liebe" zum ersten Mal sah, wusste ich, dass ich den Film haben musste. Es hörte sich einfach so schön und romantisch an und außerdem spielt Channing Tatum mit, mein Lieblingsschauspieler, das konnte ich mir doch nicht entgehen lassen. :D

Paige und Leo haben eine sehr tiefe Liebe zueinander. Sie passen einfach sehr gut zusammen und ergänzen sich blendend. Doch dann geschieht der Unfall, der Paige vergessen lässt, wer Leo ist. Für beide ist das eine sehr schwierige Situation, da Paige den Mann, mit dem sie verheiratet ist, nicht wiedererkennt und Leo dafür kämpfen muss, dass sich seine Frau noch einmal in ihn verliebt.

Die Story war wirklich sehr schön mitzuverfolgen. Beide Schauspieler haben einen klasse Job gemacht, ihre Charaktere glaubwürdig und überzeugend rüberzubringen. Ich konnte auch ihre Handlungen und Gefühle verstehen und habe die ganze Zeit mit ihnen mitgefiebert.

Jedoch muss ich sagen, dass mir Paige an einigen Stellen auf die Nerven gegangen ist. Manchmal hat sie meiner Meinung am Anfang nicht gut genug versucht, sich an Leo und ihr Leben zusammen zu erinnern, ich fand sie zu diesem Zeitpunkt manchmal etwas egoistisch. Natürlich kann ich verstehen, dass die Situation schwer für sie ist, jedoch hat sie nicht berücksichtigt, wie schwer das Ganze auch für ihren Mann ist, der alles für sie tut, damit sie sich an ihn erinnert.

Leo ist einfach nur ein sehr toller Mann. Er würde für seine Frau alles tun und ist sehr geduldig und verständnisvoll, als seine Frau ihn vergisst. Die Situation macht ihn sehr zu schaffen aber er versucht das Beste daraus zu machen, was ich sehr bewundernswert finde. Er ist der Typ Mann, der nicht aufgibt.

Insgesamt habe ich den Film sehr gemocht und ich denke, dass er sehr gut für Sonntagnachmittage geeignet ist, wenn man in romantischer und dramatischer Stimmung ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden