Kundenrezensionen


30 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rising
MGR:R ist ein Spin-off, welches der Serie recht gut tut. Serienveteranen die vom Stealth nicht abschwören wollen, verpassen nichts für ihre Serie relevantes, Fans von Raiden oder Hack n Slay bekommen ein neues, frisches Spieleerlebnis, welches den Platinum-Tugenden treu bleibt.

Präsentation
MGR:R sieht recht gut aus. Die Grafik ist...
Vor 18 Monaten von GeQo veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen top aber anders
Aber hat wenig mit den eigentlichen Metal Gear Abenteuern zu tun... normales action game und leider kein vgl zu den Vorgängern
Vor 7 Monaten von solid snake veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rising, 26. Februar 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Metal Gear Rising: Revengeance (uncut) (Videospiel)
MGR:R ist ein Spin-off, welches der Serie recht gut tut. Serienveteranen die vom Stealth nicht abschwören wollen, verpassen nichts für ihre Serie relevantes, Fans von Raiden oder Hack n Slay bekommen ein neues, frisches Spieleerlebnis, welches den Platinum-Tugenden treu bleibt.

Präsentation
MGR:R sieht recht gut aus. Die Grafik ist keineswegs so ausgelegt, dass sie mit den Grafik-versierten Spielen der Gen mithalten könnte, aber sie ist auch weit weg von einem Totalausfall. Generell hat das Spiel aber eine gute Bildrate - zu keinem Zeitpunkt kommt das Spielgeschehen ins Stocken und das ist auch wichtig bei dem rasanten Gameplay. Die Soundeffekte sind sehr gut und schlichtweg passend zu dem "Samurai"-Setting. Das Klirren und Schneiden der Schwerter klingt super und auch die englische Sprachausgabe ist top. Eine deutsche gibt es nicht, nur einen deutschen Untertitel.

Story
Ich spoiler natürlich nicht, die Geschichte knüpft an die Zeit nach MGS 4 an und erzählt Raidens Geschichte weiter. Selbiger arbeitet bei einer Art Sicherheitsfirma und während die Ereignisse sich etwas überschlagen, eröffnet sich eine Storyline mit dem Hintergrund der Kriegswirtschaft. Insgesamt ist die Story ganz nett, wartet mit kleinen Überraschungen auf und ist in sich stimmig. Die von MGS inszenierte Epik wird zwar nicht erreicht, allerdings ist auch klar, dass MGR:R mehr auf den Stil der Kämpfe und Gegner abzielt.

Gameplay
Das Gameplay ist, wollte man es kurz sagen, Platinum². Das ganze Spiel schreit regelrecht, dass es von Platinum Games entwickelt wurde und viele Gameplay-Parallelen zu Bayonetta oder Vanquish tun sich auf, wenn man den schnellen, leicht überdrehten Stil betrachtet. Platinum bleibt auch diesmal dem Motto 'Leicht zu lernen, schwer zu Meistern' treu. Auf dem leichten Schwierigkeitsgrad kommt man bedingungslos mit Tastenhämmern durch, auf dem mittleren nur noch etappenweise und auf dem schweren muss jede Bewegung sitzen. Das ist unglaublich motivierend und macht zudem eine Menge Spaß. Was mir persönlich gut gefällt, ist das Blocken: anstatt einfach eine Taste ewig gedrückt zu halten, muss man den Block bewusst mit einer Bewegung des Sticks und einem Druck auf die Angriffstaste ausführen. Das verhindert stupides gedrückthalten der Blocken-Taste und verleiht dem Spiel gerade im schweren Modus den nötigen Anspruch. Die Spielzeit ist, ebenfalls Platinum typisch, kurz ausgefallen. Ohne Sequenzen liegt die Spielzeit bei ca 5-6 Stunden. Das mag einem zuerst als wenig erscheinen, wer jedoch schon Beispielsweise bei Vanquish mehrere Durchgänge gespielt hat, wird (wie ich) auch mit Raiden mehrfach durch das Spiel schnetzeln. Wer jedoch dazu neigt, einmal durchzuspielen und dann beiseite zu legen, findet darin den wohl größten Kritikpunkt des Spiels. Ein anderer ist die Kamera: obwohl frei beweglich, macht sie oftmals, was sie will. Sie 'verkeilt' sich manchmal an Wänden und anderen Umgebungsobjekten und versperrt einem so die perfekte Sicht.

Fazit
Metal Gear Rising: Revengeance ist gut gelungen: die epischen Bosskämpfe machen unheimlichen Spaß, das Kampfsystem bietet für Casual als auch Core Gamer die nötige Herausforderung und die Inszenierung ist rasant, erfrischend und amüsant. Lediglich die kurze Spielzeit als auch die nicht optimale Kamera sind Kritikpunkte. Dennoch: das Abenteuer um Raiden bekommt 9 von 10 Sternen und eine klare Kaufempfehlung für all jene, die schon mit Vanquish, Bayonetta oder DmC ihren Spaß hatten und gerne mehrere Durchläufe starten. Wer aber nur einmal durch das Game schnetzeln mag und es dann beiseite legt, wartet lieber bis es etwas günstiger zu haben ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heftig, deftig, episch, gut!, 3. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Metal Gear Rising: Revengeance (uncut) (Videospiel)
Metal Gear Rising: Revengeance. Das ist nun der neueste Teil der Metal Gear Reihe, und diesmal hat sich Konami selbst übertroffen.
Dieser Teil endet nun nicht mehr auf "Solid" wie bei den Vorgängern mit Protagonisten Solid Snake, sondern Rising: Revengeance, und hier trifft der Name wirklich alles, was das Spiel zu bieten hat. Hochmoderne Kampfmaschinen, Cyborgs und eine futuristische Welt sorgen für den nötigen Flair der Spiel-Atmosphäre. Nicht nur für Action- und Animefreunde hat dieses Spiel eine MEnge zu bieten, nein, auch Freunde der Samurai-Kampfkunst finden hierin ein Erlebnis. DIe asiatisch stilistisch angehauchten Helden und Feinde bieten Humor, Coolness und Action im Überflüss. Eine übersichtliche, spannende und vor allem aufregende Story bereiten dabei viel Spielspaß, nicht zu vergessen das atemberaubende Kampfsystem auf futuristischer Samurai-Basis, was ein zwar krampfhaft brutales aber auch feuerndes Kampferlebnis ermöglicht.
Dazu kommt ein ebenso genialer wie passender Soundtrack, der das Spielgefühl in jedme Maße unterstützt. In Anbetracht der Tatsache, dass es ein sehr acionreiches und schnelles Spiel ist, bietet der Soundtrack im krassen Mix aus Rock, Metal, Elektronik und epischer FIlmmusik eine nahezu perfekte Unterstützung jeder Situation des Spiels. Gelungener geht's wirklich nicht für dieses Genre.
Man findet schnell gefallen an dme Spiel, sofern es dem eigenen Geschmack entspricht. Und es lohnt sich sogar, es mehr als ein oder zwei Mal durchzuspielen, denn die Laune vergeht nie und der Anspruch vergeht nie. Es ist unterhaltsam, spannend, ermunternd und vor allem ist es fair, sodass eigentlich nur wenig Frust aufkommt, sollte es mal nicht ganz klappen.
Daumen hoch, ein wirklich gelungenes Spiel. Einen Platz in den Favoriten wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sieht gut aus und ist es auch, 26. Dezember 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Metal Gear Rising: Revengeance (uncut) (Videospiel)
Vorweg, ich bin langjähriger Ninja Gaiden Black Spieler. Metal Gear Rising erreicht zwar sicherlich nie die Tiefe von Ninja Gaiden Black. Es ist aber auch meilenweit davon entfernt, ein schlechtes Spiel zu sein.
Ich spiele momentan noch Ninja Gaiden 2 und ehrlich gesagt gefällt mir Metal Gear besser als NG2. Warum?
In einem gewissen Sinn ist es ähnlich wie Ninja Gaiden Black: man kämpft gegen eine geringe Anzahl Gegner, diese aber haben es in sich, und das bereits auf dem "normalen" Schwierigkeitsgrad.
Darin unterscheidet es sich ganz deutlich (und aus meiner Sicht angenehm) von Spielen wie NG2, wo man gegen ganze Horden kämpft, die aber oft viel zu einfach und immer wieder gleich sind. Bei Metal Gear kann man für einen einzigen Kampf gegen 2 Gegner schon mal ein paar Dutzend mal antreten.
Die allererste Mission inkl. erstem Endgegner macht zunächst einen schlechten, sehr quicktime-lastigen Eindruck, doch davon sollte man sich nicht täuschen lassen, denn diese Mission ist eher als Vorgeschichte gedacht und die Figur Raiden hat hier noch praktisch keine ihrer späteren Fähigkeiten. Später offenbart das Spiel eine viel grössere taktische Tiefe:
- Parrieren: es gibt keinen Block-Buttton, sondern man muss einen Gegenangriff starten, und zwar zum genau richtigen Zeitpunkt. Klingt einfach, kann aber schwierig werden und bei vielen Gegnern wird es zur Herausforderung.
- Ninja Kill: man hat manchmal die Möglichkeit, einen beliebig starken Gegner mit einem einzigen Schlag (eben dem Ninja Kill) zu töten. Hierzu muss man allerdings unerkannt bleiben.
- Klingenmodus: unter der Health-Bar gibt es noch eine Statusleiste für das Schwert. Im Klingenmodus läuft die Zeit langsamer und das Schwert wird sehr viel stärker. So lassen sich Rüstungen leicht durchschneiden. Während man das tut, leert sich die Statusleiste, nur durch Kills oder spezielle Tränke lässt sie sich wieder füllen. Der Klingenmodus ist aber nicht einfach nur der "Schwert ist jetzt stärker"-Modus, sondern muss oft gezielt eingesetzt werden, z.B. um bestimmte Wände zu zerstören, herannahende Objekte zu zerschneiden oder die Schilder des Bosses "Sundowner" zu zerstören.
- Mit der Zeit kann man weitere Moves und Waffen hinzukaufen.

Ich hab das Spiel noch nicht durch, aber so wie ich auf Youtube gesehen habe, ist die Levelzahl nicht gigantisch. Dafür sind es ziemlich abwechslungsreiche Level: ein Strand, verlassene Fabriken und Städte, Denver (ziemlich oft), fahrende Züge, fahrende Fahrstühle, Dächer usw. Einige Strecken spielt man sogar als ein gegnerischer Roboter.

Die Optik ist brilliant, alles sieht gestochen scharf aus. Die Level sind oft sehr aufwendig gestaltet (z.B. in den Büros hat es Postablagefächer). Der Ninja ist riesengross und toll animiert. Das gleiche gilt für die Gegner und die Umgebung. Der ganze Look-And-Feel ist ein bisschen wie in einem CAD-Programm, was mir persönlich sehr gut gefällt. Metal Gear funktioniert ein bisschen wie eines dieser alten Arcade-Spiele, es lebt von seiner Geschwindigkeit und einem rasch ansteigenden Schwierigkeitsgrad, der süchtig macht. Auch die Musik unterstreicht den Arcade-Charakter. Die Kämpfe wirken zunächst wie "Button Mashing", aber man merkt schnell, dass man damit nicht weit kommt. Stattdessen muss man lernen zu blocken. Blocken bedeutet hier, zum richtigen Zeitpunkt selber anzugreifen, was geübt sein will. Spätestens beim Endgegner "Monsoon" sollte man dann das Blocken erlernen...
Die Steuerung von Raiden ist verglichen mit NGB zwar hölzern und es gibt nie die gleiche Anzahl von Waffen, Combos, Moves etc. wie bei NGB. Trotzdem macht das Spiel grossen Spass. Es hat seinen ganz eigenen Charme, und man ertappt sich dabei, dass man es immer wieder spielt, obwohl man nach dem hundertsten fehlgeschlagenen Kampf frustriert den Controller hingeschmissen hat...und das schaffen meiner Meinung nach nur gute Spiele.
EDIT: ich bin total begeistert von dem Spiel, das einzige was mir nicht gefällt ist die Fox-Klinge. Die hätte man sich sparen können, damit verliert das Game jeden Reiz. Aber man muss sie ja nicht verwenden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Traum für Action-Puristen und Perfektionisten, 25. Februar 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Metal Gear Rising: Revengeance (uncut) (Videospiel)
Da es wirklich schade ist, dass hier scheinbar so viele Rezensenten am Spiel vorbeibewerten, möchte ich die Gesamt-Sternebewertung wenigstens etwas auffrischen. Das tue ich normalerweise nicht, allerdigs haben wir hier wirklich einen absoluten Ausnahmetitel, der es allemal wert ist, mindestens 2 Blicke darauf zu werfen, BEVOR man ihn hier auf Amazon unreflektiert abwertet. Das Problem und das Genie des Spiels ist es, dass es ganz eigen funktioniert und eben nicht mit dem Erwartungspotential gespielt werden kann, dass durch den Mainstream trainiert wurde - bedenkt die geförderten Erwartungshaltungen durch die akuten Trends, bedenkt eure Vorlieben und stellt euch darauf ein, hier etwas völlig anderes erleben zu können.

Ein Hammerspiel:
Ja, ich bin total begeistert. Mittlerweile bin ich bei meinem zweiten Durchgang auf dem Schwierigkeitsgrad 'Schwer' und erst jetzt entfaltet sich der volle Genuss des Spiels - es hat eben seine ganz eigene Dynamik, in die man sich erst hineinarbeiten muss.
Im ersten Durchlauf habe ich z.B. die vielen, interessanten Codec-Gespräche als Ergänzung zu der Story völlig außen vor gelassen: In bester MGS-Manier finden wir hier allerdings psychologisierende Momente, die einfach einen fantastischen, detailverliebten Ausblick auf den Archetypen des Kriegers geben können. Wenn man sich mit dem Kodex der Samurai beschäftigt, wird man hier einfach ins Schwärmen kommen müssen. Es gibt so viele extrem interessante Anspielungen auf den grundlegenden Bushido-Kodex, dass es eine Wonne für alle Freunde der Kampfkunst ist.

Natürlich ist es aber vor allem an alle Action-Fans gerichtet. Jeder, der sich mit dem Genre vertraut fühlt und Lust hat, ein Spiel motiviert bis zur Perfektion hin zu genießen, der kann hier locker 4-5 Durchgänge zocken und wird JEDES MAL(!) neue Details im Kampfsystem, bei den Engegnerkämpfen, durch kleine versteckte Details, VR-Missionen, freischaltbare Schwerter etc. pp. entdecken.

Vergleich zwischen den Versionen:
Auf der Seite zum PS3-Spiel habe ich bereits eine Rezension verfasst. Da ich mittlerweile auch die Xbox-Version angespielt habe, möchte ich zwei Dinge anmerken: Zum einen erscheint mir die Box-Version - wenn man denn genau hinschaut - flüssiger zu laufen (ich habe es installiert). Natürlich bemerkt man im Flow die kleinen Abweichungen der PS3-Version nicht, allerdings ist es doch interessant, da die PS3-Version ja eigentlich die Lead-Plattform war.
Außerdem finde ich das Xbox-Pad irgendwie griffiger, wenn man die manuellen Schnitte durchführen will. Es geht schneller - zumindest kann ich es auf diesem Pad ohne Probleme spielen.

Gebt dem Spiel eine Chance, vor allem solltet Ihr das Entwickerteam unterstützten, wenn ihr diese Art von Spiel liebt, in die man sich wie bei Vanquish endlos fein einschleifen kann.

ACHTUNG: Wenn ihr eigentlich ein MGS-Schleichspiel erwartet, dann kauft DIESES Spiel nicht, oder leiht es euch bei Interesse erst aus. Es ist schade, wenn man diesen Geniestreich einfach unter den Teppich kehrt, obwohl es wirklich eine Ode an alle Action-Erlebnisse der letzten Jahre (von Bayonetta bis Vanquish) und ein umwerfender Fan-Service für MGS-Fans, wie ich es bin, sein (!)kann.

Danke fürs Lesen meiner Rezension.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen nicht schlecht, 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Metal Gear Rising: Revengeance (uncut) (Videospiel)
Auch wenn das Game irgendwie mit der Reihe wenig zu tun hat, finde ich es persönlich nicht schlecht, spielenswert ist es definitiv.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super game, 28. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Metal Gear Rising: Revengeance (uncut) (Videospiel)
naja mehr mus sich nicht sagen alles super code ging und deswegen alles super dupper fand das spiel klasse mehr net xd
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Aktion reiches Metal Gear, 31. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Metal Gear Rising: Revengeance (uncut) (Videospiel)
Aktion reiches Metal Gear mit guter Story. Code für's DLC Kostüm liegt sich bei. Bei dem Preis muss man unbedingt zuschlagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein Hammer Spiel zu einem Hammer Preis, 20. Januar 2014
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Metal Gear Rising: Revengeance (uncut) (Videospiel)
Wollte mir das Spiel ursprünglich über Amazon holen. Habe es denn um 16,-- beim GameStop gesehen und mich für den schnelleren Weg entschieden.

Das Spiel ist einfach nur der Hammer. Es macht richtig süchtig, obwohl ich das bei einem 16,-- Spiel gar nicht erwartet hätte.

Mir gefallen zwar Titel wie Battlefield 4 und COD sehr gut, aber das Spiel hier mit dem Schwert von Raiden und dem Kampfstil usw. ist einfach der Hammer.

Ich habe es bis zum Endgegner mit den Schutzplatten geschafft, die explodieren, wenn ich es mit dem Schwert berühre. Den Arsc** überwinde ich einfach nicht.
Vielleicht hat ja jemand Tipps für mich.

Der einzige eventuelle Nachteil an dem Spiel ist, dass es keinen Multiplayer hat, aber mir geht der nicht ab.

Auf jeden Fall eine Kaufempfehlung!

lg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen supi, 18. Januar 2014
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Metal Gear Rising: Revengeance (uncut) (Videospiel)
MG Rising ist ein Ableger der Metal Gear Reihe..also kein Snake und keine Stealth Abenteuer ;) sondern wieder der gute Raiden ist der Held dieses Teils.

Macht aber gar nichts denn Raiden ist als Charakter unglaublich hammer geworden, was sich in Guns of the Patriots auch schon andeutete.

In diesen Teil splattert man sich mit dem hochfrequenz Schwert von Raiden durch Gegnerhorden, Metzelt Cyborgs und Mechs kaputt und zerlegt fordernde und toll inzenierte Boss Gegner.
Das alles wird wirklich geil dargestellt mit superber Grafik und flüssigen Bildern.

Toller Ableger viel viel Action und Spaß machen tuts auch noch ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen top aber anders, 25. Dezember 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Metal Gear Rising: Revengeance (uncut) (Videospiel)
Aber hat wenig mit den eigentlichen Metal Gear Abenteuern zu tun... normales action game und leider kein vgl zu den Vorgängern
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Metal Gear Rising: Revengeance (uncut)
Metal Gear Rising: Revengeance (uncut) von Konami Digital Entertainment B.V. (Xbox 360)
EUR 9,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen