Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut Top
Habe mir den Soundtrack per CloudPlayer geladen und muss sagen: die Musik ist gigantisch. Sicher anders als von Martin O'Donnel, aber mindestens genauso grandios. Kann's selbst nur weiterempfehlen. Besonders die Tracks: 117 & Arrival.
Vor 14 Monaten von Enrico veröffentlicht

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Neuer Halo-Teil, neue Musik
WIe mein Vorredner schon feststellte, handelt es sich um eine neue Saga und dementsprechend auch um eine völlig neue Musikkomposition.
Der Soundtrack ist insgesamt gut gelungen. Die ersten Tracks haben mich recht stark an die Modern Warfare 2 und 3 Soundtracks erinnert.
Die letzten Tracks (ab 117) sind meines Erachtens definitiv die besten.

Was...
Vor 17 Monaten von Exander veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Neuer Halo-Teil, neue Musik, 4. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (Audio CD)
WIe mein Vorredner schon feststellte, handelt es sich um eine neue Saga und dementsprechend auch um eine völlig neue Musikkomposition.
Der Soundtrack ist insgesamt gut gelungen. Die ersten Tracks haben mich recht stark an die Modern Warfare 2 und 3 Soundtracks erinnert.
Die letzten Tracks (ab 117) sind meines Erachtens definitiv die besten.

Was ich nur schade finde ist, dass so richtige Ohrwürmer, wie bei den anderen Teilen der HALO-Saga nicht dabei sind. Wie gesagt ist aber meine eigene persönliche Meinung.

Der Soundtrack ist definitiv ein MUST HAVE für alle Halofans, doch so richtig Fuß fassen, wie die der anderen Teile tut er nicht wirklich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Neuer Komponist... leider., 30. Dezember 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (Audio CD)
Neue Besen kehren ja bekanntlich gut, aber irgendwie hat die Musik nichts mehr mit Halo gemein.
Es sind zwar alles gute Lieder, die ich mir selber auch immer wieder gerne anhöre. Aber irgendwie fehlt doch noch ein richtiger Ohrwurm. Ein Halo Thema, wie es in den alten Soundtracks immer mal wieder aufgetaucht ist ist hier einfach nicht vorhanden. So fehlt mir irgendwie der Bezug zur Halo-Saga.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die „Halo“-Musik in neuem Gewand!, 26. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (Audio CD)
Martin O'Donnell und Michael Salvatori komponierten insgesamt fünf eigenständige und prägende Soundtracks zu einer der größten Spielreihe überhaupt. Gerade das Hauptthema verlieh dem Ganzen immer einen besonderen Charakter. Mit dem vierten Teil der Reihe übernimmt nicht nur ein anderes Studio diese legendäre Reihe, auch ein anderer Komponist komponiert von jetzt an die Musik für die Spiele. Dieser heißt Neil Davidge und hat meistens nur an Soundtracks mitgearbeitet, wie zum Beispiel „Clash Of the Titans“, „Moulin Rouge“ oder „Blade 2“. Wie auch immer, ich war natürlich sehr gespannt, in wie fern es mit der Musik zu „Halo“ weiter gehen würde. Und bereits beim Spielen war ich sehr positiv überrascht vom Ergebnis, auf CD sieht das Ganze etwas anders aus…

Davidge komponierte ein neues Hauptthema, welches man am besten in „117“ vernimmt. Dieses variiert er aber kaum, komponiert eher atonal bzw entwickelt für jede Situation im Spiel eine eigene Melodie, was zunächst mal nicht schlecht ist, da auch die Vorgänger oft in diesem Stil angelegt waren. Doch was mir bei den ersten Hördurchgängen immer wieder auffiel, war der krasse Wechsel von dichter und rhythmischer Bombastmusik zu elektronischen Media Ventures-Klängen. Wer sich mit Hans Zimmer und seinem typischen „Remote Control“-Stil vertraut ist, der wird hier sehr deutliche Parallelen entdecken, natürlich da Davidge aus der Richtung ja kommt. Und es ist auch alles da, große Actionpassagen und melancholisch, stimmige Stücke. Doch irgendwie ist der besondere „Halo“-Klang weg, der in den vorherigen Soundtracks so prägend war. Man könnte die Musik auch locker über ein anderes Spiel legen, man würde niemals vermuten, dass es sich hier um einen „Halo“-Soundtrack handelt, wenn man nicht das Cover und den Titel zur Hand hätte. Insofern bin ich doch etwas enttäuscht, zwar auf hohem Niveau, aber ich bin enttäuscht, besonders, da die Musik im Spiel so perfekt gepasst hat, was ja auch Hauptarbeit eines Soundtracks sein soll, dennoch fehlt mir der einzigartige „Halo“-Sound. Dabei ist mir bewusst, dass „Halo 4“ ein Einstieg in eine neue Trilogie ist, doch bis auf den Master Chief und Cortana ist nur wenig vom Original geblieben…

Doch wenden wir uns dem Positiven zu: Die Musik ist trotzdem sehr treibend, mitreißend und weiß oftmals zu überzeugen. Wer Fan von Zimmers Arbeiten ist, der wird hier viel Spaß haben an epischen und groß angelegten Stücken unterstützt mit Chören und lauten Beats. Besonders der elektronische Anteil hat hier deutlich zugelegt, noch stärker, als in den Vorgängern.
Mein Highlight ist „117“, weil hier das Original-Hauptthema endlich wieder erklingt und zwar im Höhepunkt des Tracks, sehr geil! Zudem ist der Titel sehr treibend aufgebaut und bietet auch Davidges Hauptthema auf dem Höhepunkt des Soundtracks. Des weiteren kann man aber auch noch Stücke, wie „Requiem“, „Legacy“ oder das schöne „Green And Blue“ erwähnen, die mir beim ersten Hören schon auffielen.

Mit 78 Minuten bekommt man die größten und wichtigsten Stücke geliefert, trotzdem fehlt hier einiges an Musik, zum Glück kam aber eine zweite CD, „Vol. 2“ heraus, die ebenfalls knapp 80 Minuten an Musik bietet und zudem mehr Material vom zweiten Komponisten Kazuma Jinnouchi (dieser komponierte auch „117“) bietet. Leider bekamen wir in den letzten Jahren immer gleich zwei CD's am Stück in einem Soundtrack und die kosteten in etwa dasselbe, wie Vol. 1 von „Halo 4“ jetzt. Informationen zu Vol. 2 sind nach zu lesen in meiner anderen Rezension dazu.

Fazit: Alles in allem ein toller Soundtrack und im Vergleich zu anderen Spielen ist „Halo“ immer noch ei Garant für qualitativ, gute Musik. Ich vermisse zwar den alten Klang der Vorgänger, aber wer sich gleich mit Davidges Stil anfreunden kann, der wird mit „Halo 4“ nichts falsch machen können, aber für das beste Hörerlebnis empfehle ich auf jeden Fall Vol. 2 dazu zu kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut Top, 30. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (Original Soundtrack) (MP3-Download)
Habe mir den Soundtrack per CloudPlayer geladen und muss sagen: die Musik ist gigantisch. Sicher anders als von Martin O'Donnel, aber mindestens genauso grandios. Kann's selbst nur weiterempfehlen. Besonders die Tracks: 117 & Arrival.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cooler Soundtrack!, 11. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (Original Soundtrack) (MP3-Download)
Sehr Cooler Soundtrack der ins Ohr geht!
Wie das Spiel ist der Soundtrack auf Mystery und Kampf ausgelegt, was mir persönlich sehr gut gefällt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neuer Komponist: Gänsehaut PUR, 26. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (Original Soundtrack) (MP3-Download)
Erst war ich etwas skeptisch, ob Neil Davidge in die Fußstapfen von O`Donnel und Salvatori treten kann. Aber nach dem ersten höhren.... Man der Mann jagt einem mit der Musik eine Gänsehaut nach der Anderen über den Rücken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein neuer Komponist, ein(etwas)anderes Hörerlebnis, 4. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (Original Soundtrack) (MP3-Download)
Als langjähriger Fan der Halo-Soundtracks habe ich den neuesten Teil mit Spannung erwartet; allerdings auch mit gewisser Enttäuschung, da die bisherigen Komponisten Martin O'Donnell and Michael Salvatori nicht mehr an Bord sind. Stattdessen übernahm Neil Davidge ihre Aufgabe, der auf eine lange Karriere als Musikproduzent, Songwriter and Filmmusikkomponist zurückblicken kann.

Er bemühte sich hörbar um Anlehnungen an die bisherigen Soundtracks, bringt aber(zwangsläufig)eine neue Richtung hinein. Das wirkt sich so aus, dass die immer noch vorhandene Halo-Stimmung oft von eher medioker klingendem Hollywood-Filmmusik-Klang durchsetzt wird, wie Fans bereits bemerkt haben.

Mich persönlich hat der Soundtrack dennoch im Großen und Ganzen überzeugt. Besonders Titel wie ‚Awakening‘, ‚To Galaxy‘ und ‚Green and Blue‘ erzeugen eine kraftvolle Endzeitstimmung, wie sie für einen galaktischen Krieg angemessen ist. Mein absoluter Favorit ist ‚117‘, welcher interessanterweise als einziger nicht von Davidge komponiert ist, sondern von Kazuma Jinnouchi, welcher in der Vergangenheit unter anderem für die Metal Gear-Reihe komponiert hat. Besonders dieser Titel bringt alles, was ich persönlich mit Halo und der Figur des Master Chiefs verbinde, auf den klanglichen Punkt.

Es finden sich auch noch einige Remix-Versionen in dem Album, unter anderem mit Apocalyptica, die mich persönlich aber weniger ansprachen. Eine nette Ergänzung ist es allemal.

Somit sage ich einfach kaufen und unvoreingenommen reinhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neuer Teil, neues Lied, 1. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (Original Soundtrack) (MP3-Download)
Hierbei handelt es sich um meine eigene Meinung:

Der Soundtrack zu Halo 4 wird nicht mehr von Martin O'Donnel gefertigt.
Neil Davidge ist der neue Komponist von 343.
Was einen auch gleich am Anfang auffällt. Die Lieder sind packend, actionreich und manchmal gefühlvoll. Aber sie sind zu 100% Halo in einem anderen Stil. Wenn man sich das Lied Arrival anhört, merkt man, es handelt sich hier um Halo. Das ganze erinnert etwas an Reach. Die Instrumente sind ähnlich, die Percussions die gleichen, die Geschwindigkeit annähernd gleich. Dennoch erzeugt der Soundtrack von Halo 4 eine bessere Atmosphäre und lässt den Hörer in eine andere, neue Welt von Halo eintauchen. Das Theme von Halo 4 erweist sich als äußerst packend und verlangt danach sich der Geschichte anzunehmen. Ruhige Trompeten und Posaunen stellen sich den Percussions gegenüber und erzeugen in ihrer Kompination eine gute Amtosphäre. Der Theme begleitet einen durch das gesamte Album. Auch über die Qualität der Aufnahmen gibt es nichts negatives zu berichten, im Gegenteil, befindet sich diese sogar auf einem höheren Niveau als die der vorherigen Teile. Die Orchesteraufnahme wird aber teilweise nicht richtig aus genutzt und die Ortung der Instrumente wird manchmal etwas schwer, was man an dem Titel Awakening gut hören kann. Der Anfang startet leise mit gut hörbaren Instrumenten, kommen aber mehrere Instrumente dazu, kann man die Übersicht verlieren. Das tut dem Titel nichts ab (den Album auch nicht), stellt er doch eine der Ikonen dieser Sammlung dar.

Der Soundtrack von Halo 4 reiht sich dem Halo typischen guten Soundtrack sehr gut ein und ist eine Kaufempfehlung für alle Halo Fans.

Dafür gibt es 4 Sterne,

Gruß Mike Leitner

PS: Bei Fragen oder Uneinstimmigkeiten kann man mich gerne kontaktieren
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Wahnsinn, 20. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (Audio CD)
Ich liebe den Sound von Spielen bzw. manchmal auch von Filmen. Die sind gut inszeniert und die Komponisten gehen wirklich verschiedenste Stufen in den Musikalischen Passagen ein. Eben oft halt passend zum Spiel. Das heißt auch, dass man sich als Spieler oft besser an den Sound einfühlen kann als andere. Egal ob mal stressig bzw. schnell und laut, oder auch mal langsam und leise und tief oder hoch... naja, egal, ich kann mich da gar nicht so ausdrücken wie ich es gerne möchte. Ich steh einfach auf diesen Sound. Man merkt zwar den Unterschied, bzw. den Umbruch, da dieser Titel nicht mehr über O'Donnel unc co läuft, haben sich auch bei den Musikalischen Änderungen andere Werte eingestellt. Mir gefällts! Neil Davidge machts jedenfalls
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Die „Halo“-Musik in neuem Gewand!, 26. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (Original Soundtrack) (MP3-Download)
Martin O'Donnell und Michael Salvatori komponierten insgesamt fünf eigenständige und prägende Soundtracks zu einer der größten Spielreihe überhaupt. Gerade das Hauptthema verlieh dem Ganzen immer einen besonderen Charakter. Mit dem vierten Teil der Reihe übernimmt nicht nur ein anderes Studio diese legendäre Reihe, auch ein anderer Komponist komponiert von jetzt an die Musik für die Spiele. Dieser heißt Neil Davidge und hat meistens nur an Soundtracks mitgearbeitet, wie zum Beispiel „Clash Of the Titans“, „Moulin Rouge“ oder „Blade 2“. Wie auch immer, ich war natürlich sehr gespannt, in wie fern es mit der Musik zu „Halo“ weiter gehen würde. Und bereits beim Spielen war ich sehr positiv überrascht vom Ergebnis, auf CD sieht das Ganze etwas anders aus…

Davidge komponierte ein neues Hauptthema, welches man am besten in „117“ vernimmt. Dieses variiert er aber kaum, komponiert eher atonal bzw entwickelt für jede Situation im Spiel eine eigene Melodie, was zunächst mal nicht schlecht ist, da auch die Vorgänger oft in diesem Stil angelegt waren. Doch was mir bei den ersten Hördurchgängen immer wieder auffiel, war der krasse Wechsel von dichter und rhythmischer Bombastmusik zu elektronischen Media Ventures-Klängen. Wer sich mit Hans Zimmer und seinem typischen „Remote Control“-Stil vertraut ist, der wird hier sehr deutliche Parallelen entdecken, natürlich da Davidge aus der Richtung ja kommt. Und es ist auch alles da, große Actionpassagen und melancholisch, stimmige Stücke. Doch irgendwie ist der besondere „Halo“-Klang weg, der in den vorherigen Soundtracks so prägend war. Man könnte die Musik auch locker über ein anderes Spiel legen, man würde niemals vermuten, dass es sich hier um einen „Halo“-Soundtrack handelt, wenn man nicht das Cover und den Titel zur Hand hätte. Insofern bin ich doch etwas enttäuscht, zwar auf hohem Niveau, aber ich bin enttäuscht, besonders, da die Musik im Spiel so perfekt gepasst hat, was ja auch Hauptarbeit eines Soundtracks sein soll, dennoch fehlt mir der einzigartige „Halo“-Sound. Dabei ist mir bewusst, dass „Halo 4“ ein Einstieg in eine neue Trilogie ist, doch bis auf den Master Chief und Cortana ist nur wenig vom Original geblieben…

Doch wenden wir uns dem Positiven zu: Die Musik ist trotzdem sehr treibend, mitreißend und weiß oftmals zu überzeugen. Wer Fan von Zimmers Arbeiten ist, der wird hier viel Spaß haben an epischen und groß angelegten Stücken unterstützt mit Chören und lauten Beats. Besonders der elektronische Anteil hat hier deutlich zugelegt, noch stärker, als in den Vorgängern.
Mein Highlight ist „117“, weil hier das Original-Hauptthema endlich wieder erklingt und zwar im Höhepunkt des Tracks, sehr geil! Zudem ist der Titel sehr treibend aufgebaut und bietet auch Davidges Hauptthema auf dem Höhepunkt des Soundtracks. Des weiteren kann man aber auch noch Stücke, wie „Requiem“, „Legacy“ oder das schöne „Green And Blue“ erwähnen, die mir beim ersten Hören schon auffielen.

Mit 78 Minuten bekommt man die größten und wichtigsten Stücke geliefert, trotzdem fehlt hier einiges an Musik, zum Glück kam aber eine zweite CD, „Vol. 2“ heraus, die ebenfalls knapp 80 Minuten an Musik bietet und zudem mehr Material vom zweiten Komponisten Kazuma Jinnouchi (dieser komponierte auch „117“) bietet. Leider bekamen wir in den letzten Jahren immer gleich zwei CD's am Stück in einem Soundtrack und die kosteten in etwa dasselbe, wie Vol. 1 von „Halo 4“ jetzt. Informationen zu Vol. 2 sind nach zu lesen in meiner anderen Rezension dazu.

Fazit: Alles in allem ein toller Soundtrack und im Vergleich zu anderen Spielen ist „Halo“ immer noch ei Garant für qualitativ, gute Musik. Ich vermisse zwar den alten Klang der Vorgänger, aber wer sich gleich mit Davidges Stil anfreunden kann, der wird mit „Halo 4“ nichts falsch machen können, aber für das beste Hörerlebnis empfehle ich auf jeden Fall Vol. 2 dazu zu kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xaa04c7e0)

Dieses Produkt

Halo 4
Halo 4 von Neil Davidge (Audio CD - 2012)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen