Kundenrezensionen


8 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superspannend!!
Im Urlaub habe ich den dritten Band von Rosa Cerrato "Der Fluch vom Valle Della Luna" gelesen - und fand ihn superspannend. Die Geschichte, die zunächst nur langsam an Fahrt gewinnt, wird immer komplexer und vielschichtiger. Zur Spannung tragen auch die Stilmittel ein, die Rosa Cerrato einsetzt: Innere Monologe, Zeitenwechsel und der geheimnisvolle Dialog der...
Veröffentlicht am 21. Juli 2011 von Kerstin Krause

versus
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Langatmig
Mittlerweile beim dritten Krimi mit Nelly Rosso bin ich genervt von der langsamen und mäandernden Geschichte. Der Leser vermutet schon nach der Hälfte der Zeit, wie alles zusammenhängt, aber die Kommissarin steht auf der Leitung. Dieser Stil hält einen zwar bei der Stange, ist aber nicht wirklich interessant.
Veröffentlicht am 17. Juli 2011 von Isolde


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superspannend!!, 21. Juli 2011
Im Urlaub habe ich den dritten Band von Rosa Cerrato "Der Fluch vom Valle Della Luna" gelesen - und fand ihn superspannend. Die Geschichte, die zunächst nur langsam an Fahrt gewinnt, wird immer komplexer und vielschichtiger. Zur Spannung tragen auch die Stilmittel ein, die Rosa Cerrato einsetzt: Innere Monologe, Zeitenwechsel und der geheimnisvolle Dialog der unbekannten Täter....
Nelly, mit ihrem chaotischen Privatleben, ihrer Inkonsequenz und ihrer Spontaneität ist mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen... Ich bin schon sehr gespannt, wie sie sich aus der prekären Dreiecksgeschichte befreit, in die sie sich da reinmanövriert hat! Und bis nächstes Jahr zu warten, um zu erfahren, wie die ohnmächtige Nelly wieder Boden unter die Füße bekommt, ist schon fast eine Zumutung....
Fazit: Unbedingt lesenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein quicklebendiger Krimi aus Genua, 6. Juni 2011
Rosa Cerratos neuer Roman "Der Fluch vom Valle Della Luna" ist wieder ein turbulenter und unterhaltsamer Krimi aus dem norditalienischen Genua. Die private Situation der sympathischen Kommissarin wird immer konfuser. Lässt sich doch ihre Heldin Nelly Rosso, trotz festem Freund, auf eine heftige Affäre mit ihrem Chef ein, was sich ja schon in ihrem vorgegangenen Fall angedeutet hatte. Ein besonderes Highlight ist jedoch erneut Rosa Cerratos liebevolle und überaus authentische Beschreibung ihrer Heimatstadt Genua, in der auch schon die Vorgängergeschichten "Schnee an der Riviera: Nelly Rosso ermittelt. Kriminalroman" und "Das böse Blut der Donna Luna: Nelly Rosso ermittelt Kriminalroman" spielen. Es gibt Restaurant- und Sightseeingtipps, aber auch das dunkle Kapitel des Jahres 2001, als während des G 8 - Gipfels ein Demonstrant erschossen und Hunderte von der Polizei misshandelt wurden, spricht Cerrato an. So ist Nelly Rossos dritter Fall "Der Fluch vom Valle Della Luna " wieder ein quicklebendiger Krimi aus Genua. Noch so ein Fall, und an einer Lesereise in die norditaliensche Hafenstadt führt nichts mehr vorbei!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsam und niveauvoll, 12. Januar 2012
Band 3 steht den ersten zwei in nichts nach. Ich würde sogar fast behaupten, dass ich die Story am meisten mochte. Die Autorin schreibt sehr unterhaltsam und spannend, aber nicht mit künstlichen Höhepunkten. Die Ermittlerarbeit wirkt - auch mit dem Frust, wenn man nicht weiter kommt - realistisch. Mir gefällt die Serie sehr und Nelly Rosso ist zudem keine strahlende Heldin, sondern ein echter Mensch mit Gefühlsleben und Höhen und Tiefen. Sehr schön.

Einen Punkt Abzug gibt es von mir dennoch und zwar wegen der wahnsinnig vielen Charaktere in dem Buch. Zwar gehörte natürlich eine Familiengeschichte in den Fokus und dazu auch zahlreiche Beziehungen untereinander und auch noch von außen, aber ich verlor doch mehrere Male leicht den Überblick. Der Stammbaum im Buchrücken half nicht jedes Mal, denn er war nur auf zwei Familien begrenzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie ein Kurztrip nach Genua, 1. September 2011
Von 
Gospelsinger (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
'Familien sind Welten voller Geheimnisse''
Erst recht, wenn es sich um italienische und sardische Familien handelt. Großfamilien, in denen jede Facette menschlichen Verhaltens zu finden ist und die vor Heimlichkeiten und Verschwiegenheit nur so strotzen.
So wie die Genueser Familie Pisu, auf der ein Fluch zu lasten scheint. Ein Familienmitglied nach dem anderen stirbt, und nie ist es eine natürliche Todesursache. Aber die sogenannten Unfälle werden nicht bei der Polizei angezeigt. Ist die Familie Opfer des ogu malu, des Bösen Blicks?
Kommissarin Nelly Rosso hat das Pech, mit einem Mitglied dieser weitläufigen Familie befreundet zu sein. So bleibt es ihr nicht erspart, sich der Sache anzunehmen, obwohl sie ohne Anzeige eigentlich gar nicht zuständig ist. Aber Nelly hat eben ein Händchen dafür, in schwierige Situationen zu geraten.
Und schwierig wird diese Ermittlung wirklich, denn jedes Familienmitglied hat so seine Fehden innerhalb der Familie. Dass sich nicht alle permanent an die Gurgel gehen, grenzt an ein Wunder. An Mordverdächtigen herrscht jedenfalls kein Mangel.
Schließlich muss Nelly sogar eine Reise nach Sardinien unternehmen, um den Familiengeheimnissen auf den Grund zu gehen.
Als ob ihr Privatleben nicht schon chaotisch genug wäre. Mehr denn je steht Nelly zwischen zwei Männern, denn sie lässt sich auf eine Affäre mit ihrem Chef ein.
Auch dieser Band der Reihe hat mir wieder gut gefallen, weil er sich unterhaltsam und lebendig liest. Nelly ist eine sympathische und temperamentvolle Ermittlerin, der Fall ist verzwickt und spannend, etliche Espressi werden getrunken, gutes Essen wird verzehrt und das Leben wird genossen.
Das genuesische Lokalkolorit ist eine besondere Stärke dieses Buches, dessen Lektüre sich wie ein Kurztrip nach Italien anfühlt.
Ich freue mich jedenfalls schon auf den nächsten Fall von Nelly Rosso.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Turbulent und temporeich, 19. Oktober 2011
Mit "Der Fluch vom Valle Della Luna" ist Rosa Cerrato erneut ein turbulenter und temporeicher Kriminalroman gelungen, den ich, für mich, als Urlaubslektüre durchaus als "fesselnd" bewerte. Die Story ist komplex, jedoch verlor ich als Leser nie den Überblick, hierbei war die im Vorsatz abgedruckte Übersicht der Figuren hilfreich.
Cerrato ist in der Lage, Stimmungen und Orte anschaulich zu beschreiben. Dieser kurzweilige Ligurien-Krimi macht Lust auf die caruggi von Genua, auf Vermentino und Cannonau und, vor Allem: auf das nächste Abenteuer mit Rosa Cerratos Protagonistin Nelly Cerrato.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kompliziert aber gut, 6. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Geschichte fängt mit einer Zeichnung eines Stammbaums an. Das legt die Vermutung nahe, dass es kompliziert wird. Obwohl ich Krimis hasse, bei denen man immer wieder die Landkarte oder in diesem Fall den Stammbaum zu Rate ziehen muss, schafft es der Schreibstil, mich zu fesseln. Dazu tragen - wie in jedem Fall dieser Buchreihe - auch die Beschreibung der einzelnen Charakter und das spannende Privatleben der Kommissarin bei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse Krimi, 12. Juni 2013
In diesem Fall muss die Romanheldin Nelly Rosso sogar bis nach Sardinien fahren um den Fall endlich abschließen zu können. Es geht um mysteriöse Todesfälle einer in Genua wohnenden sardischen Familie.
Das Beste an Rosa Cerratos Büchern ist aber in meinen Augen das schöne Ausschmücken der selbigen mit umfangreichen Schilderungen von Kaffee- und Essenspausen sowie dem Privatleben der Kommissarin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Langatmig, 17. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mittlerweile beim dritten Krimi mit Nelly Rosso bin ich genervt von der langsamen und mäandernden Geschichte. Der Leser vermutet schon nach der Hälfte der Zeit, wie alles zusammenhängt, aber die Kommissarin steht auf der Leitung. Dieser Stil hält einen zwar bei der Stange, ist aber nicht wirklich interessant.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen