Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen11
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Januar 2013
Ich lese viel, sehr víel, und kann mich ad-hoc trotzdem nur an ein Buch dieses Kalibers erinnern: A TIME TO KILL war bisher das einzige als Kriminalgeschichte konstruierte Buch, das mir so unter die Haut ging.

IN GODs HOUSE ist kein Krimi. Es ist vielmehr eine neuzeitlich-historische Schilderung von kriminellen Machenschaften, institutionalisiertem Verbrechen, Lug und Trug auf höchster sozialer und gesellschaftlicher Ebene, von der wir zwischenzeitlich alle auf Grund der Medienberichterstattung wissen sollten und was uns doch Schwierigkeiten macht, es glauben zu wollen und zu können.

Noch beeindruckender als in diesem Buch kann aktuelles Wissen, noch dazu von einem Insider, kaum geschildert werden. Trotz vieler Fachtermini, besonders natürich aus den Bereichen der amerikanischen und klerikalen Rechtswissenschaften, des allgemeinen Kirchenrechtes, der Psychiatrie und Psychologie, gelingt es dem Autor durchweg, eine kristallklare Sprache aufrecht zu erhalten. An keinem - nicht einem einzigen Punkt - wird er unverständlich oder gar unglaubwürdig. Dazu beleuchter er alle Aspekte von mehreren Perspektiven; gibt auch seine eigene Rolle in den Ereignissen durchaus selbstkritisch wieder.

Für mich besonders beeindruckend war die oft sehr kühle, tatsachenbezogene Schilderung unter Auslassung jeglicher Emotionen (wobei die Emotionen durchaus in aller Tiefe und Wucht beschrieben werden, nur nicht vermixt mit den Basisereignissen per so, sondern davon getrennt als Reaktionen). Dadurch wirkten die Fakten auf mich noch unmittelbarer, erschreckender und nachhaltiger.

Absolut erfreulich zu lesen ist die Wortwahl und der Sprachfluß des Buches. Flüssig geschrieben, an keiner Stelle langatmig oder langweilig, wie schon oben erwähnt kristallklare Ausdrucksweise. Dies kombiniert mit dem geschickt gesponnenen Fortlauf der Ereignisse, den wechselnden Perspektiven und den immer wieder gesteigerten psycholigischen und kriminellen Energien, aber auch den konsequent wiedergebebenen persönlichen Aspekte der Akteure machen das Buch zu einem absoulten pageturner. Einmal angefangen zu lesen, gab es für mich außer den Pausen um die Ereignisse, Tatsachen und Schilderungen mental zu reflektieren und zu verarbeiten, kein Ende !

FAZIT: ein absolut atemberaubender, fesselnd geschriebener Tatsachenbericht, verkleidet als Kriminalroman. Es ist fast so, als ob jeder, der von diesem Buch Kenntnis hat und es trotzdem nicht liest, sich vielleicht schon mitschuldig an der klerikalen Volksverdummung und globalen Verschwörung macht !
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2013
This book really makes the catholic church look just as bad as it behaved towards so many innocent victims. It ist unbelievable how terribly bad the church as an institution handled these atrocities. A little remorse and support of the victims would have been so much more in tune with the Holy Script. And so much less damage to the church...
I am not a practising catholic myself, but was raised in a family with catholic roots and am ashamed of the way every opportunity to turn the scandal into a chance for healing and improvement was ignored.
After reading this book I ask myself incredulously - not for the first time:
Why not abolish celibacy?
Why not allow female priests and bishops?
Why not permit openness and involvement and change?
Read it right away!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2013
Das Buch bietet interessante Einblicke in die Welt der katholischen Kirche. Der Fall eines katholischen Priesters, der Kinder sexuell missbraucht, und die Darstellung, wie damit rechtlich umgegangen wird ist sehr aufschlussreich. Der geschilderte Fall ist besonders im Zusammenhang mit dem neuen Papst sehr interessant, da es sich in Zukunft vielleicht zeigen wird wie man mit dem Umstand der zahlreichen pädophilen Pfarrer in der Zukunft umzugehen gedenkt. Es scheint auch so zu sein, dass sich die Kirche vor allem in den USA von der allgemeinen Rechtssprechung ziemlich abkoppeln kann und mit guten Anwälten zwar finanziell belastet wird aber dem üblichen Strafausmass für derartige Verbrechen entgeht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2013
Dieser als Roman aufgearbeitete Bericht über bekannte Missbrauchsfälle durch Priester und vor allem über die Vorgehensweise der Kirche dazu, ist unglaublich gut gelungen. Kaum ein anderes Buch hat mich so gefesselt. Überzeugend wird dargestellt, welche Macht die Institution Kirche ausübt und wie sie die Puppen tanzen lässt. In der Rahmengeschichte wird deutlich, welchen Einfluss die Aufgabe des Verteidigers auf seine Familie und seine Person hat. Noch Jahre später holt ihn die Vergangenheit wieder ein.

Das Buch ist vor allem in der Fremdsprache nicht leicht zu lesen, aber es lohnt sich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2013
The tragedy which befell these children makes this book hard to read. Nonetheless, the author's personal struggle, albeit fictionalized, as a lawyer, a Catholic, and a human being, is very easy to relate to - just reading the book made me sick with anxiety. I appreciate the need for the fictionalized account, but would sure love to know whether some of the characters are real people, especially if Cardinal Kruger is our current Pope....

Thanks for this book, Mr. Mouton - I'd love to bump into you on the streets of Sachsenhausen and chat!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2013
zum teil ein wenig schleppend und langatmig geschrieben.
das thema kindesmissbrauch durch priester der katholischen kirche und der versuch der vertuschung durch christliche würdenträger ließ mich aber bis zur letzten seite durchhalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2013
wie die Zustände in der katholischen Kirche waren und noch teilw. sind.
Ein sehr gut geschriebenes, sehr aufschlussreiches Buch, das auf Tatsachen beruht. Absolut lesenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Eigentlich bin ich Grisham-Fan, aber dieses Buch kommt ihm nahe. Ein Gerichts- und Anwaltsthriller vor dem Hintergrund von Kindesmissbrauch. Fesselnd und erschreckend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2013
Dieses Buch hat mich von Anfang gepackt. Die Hintergründe und die einzelnen Zusammenhänge sind wirklich interessant, auch hinsichtlich der aktuellen Lage von heute.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
Very exiciting and disturbing at the same time. If the Church protrayed here has any reality then it is pretty frightening!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,82 €