Kundenrezensionen


40 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Film mit hervorragender DVD-Umsetzung
Ein sehr spannender Film mit vielen guten Ideen - und nicht nur ein phantasieloses Remake, wie man denken könnte. Besonders Gwyneth Paltrow und Michael Douglas sind hervorragend in ihren Rollen. Besonders gut hat mir - neben der alternativen Endversion - die Möglichkeit gefallen, den kompletten Film mit Kommentaren von Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und...
Am 13. April 2001 veröffentlicht

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rosemarie
Ich habe die DVD "Ein perfekter Mord" bestellt gehabt und die Lieferung ging wie immer schnell. Der Film finde ich, ist am Anfang etwas langweilig, wird dann aber spannend und das bis zum Ende.
Vor 24 Monaten von Rosemarie Tottewitz veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Film mit hervorragender DVD-Umsetzung, 13. April 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ein perfekter Mord (DVD)
Ein sehr spannender Film mit vielen guten Ideen - und nicht nur ein phantasieloses Remake, wie man denken könnte. Besonders Gwyneth Paltrow und Michael Douglas sind hervorragend in ihren Rollen. Besonders gut hat mir - neben der alternativen Endversion - die Möglichkeit gefallen, den kompletten Film mit Kommentaren von Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Michael Douglas zu sehen. Dabei wird auf eine Unmenge interessanter Details und Hintergrundinformationen hingewiesen (so erzählt der Drehbuchautor z.B. über die Inspiration für eine ungewöhnliche Mordwaffe und Michael Douglas philosophiert über Continuity und wie schwierig es ist, eine Szene zu drehen, in welcher der Schauspieler eine Zigarre raucht). Fazit: Diese DVD ist wirklich absolut empfehlenswert - gerade und auch wegen ihrer "Mehrwert-Features"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend bis zum Schluß, 2. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Ein perfekter Mord (DVD)
Steven Taylor (Michael Douglas), ein in finanziellen Schwierigkeiten steckender Börsenmakler, wird von seiner Frau Emily (Gwyneth Paltrow) mit dem Maler David Shaw (Viggo Mortensen) hintergangen. Als er es herausfindet, stellt er Nachforschungen über ihn an. Dabei entdeckt er, dass David bereits wegen mehrerer Vergehen im Gefängnis gesessen hat und wegen eines weiteren noch immer gesucht wird. Um seine finanzielle Situation aufzubessern, plant Steven den Mord an seiner vermögenden Frau, ohne sich dabei die Hände schmutzig zu machen. Er macht ihrem Liebhaber das perfide Angebot, er solle, für ein stattliches Honorar, seine Angetraute um die Ecke bringen. Wenn er das Angebot nicht annimmt, würde ihn Steven bei der Polizei anzeigen.

Patrick Smith Kelly hat ein exzellentes Drehbuch geschrieben, in dem es vor überraschenden Wendungen nur so wimmelt. Der Zuschauer kann sich nie auf eine Situation verlassen. Man wird permanent unter Spannung gehalten, da sich die handelnden Figuren ständig auf einen neuen Umstand einstellen müssen. Lediglich die Charakterzeichnung des Bösewichts ist ein bisschen extrem geraten. Steven Taylor ist als Antagonist einfach zu diabolisch und gerissen. Es ist Michael Douglas Schauspielkunst zu verdanken, dass diese Figur trotzdem glaubhaft und überzeugend bleibt.

Der Film ist ein Remake von Alfred Hitchcocks "Bei Anruf Mord" aus dem Jahre 1954. Im Unterschied zum Original ist die Ehefrau wesentlich aktiver, was die Aufdeckung des Mordanschlags auf sie betrifft und erhöht somit den Spannungswert der Handlung.

Bei den Extras, auf der DVD, gibt es ein alternatives Ende des Kirmis, dass, wie ich finde, auch gut gepasst hätte. Zusätzlich zum Film gibt es zwei Audiokommentare.

Fazit: Regisseur Andrew Davis ("Auf der Flucht") hat einen spannender Thriller mit drei hervorragenden Hauptdarstellern realisiert, unter denen Michael Douglas als charismatischer Bösewicht besonders hervorsticht.

Übrigens: Um seinem Ruf als Gesamtkünstler gerecht zu werden, hat Viggo Mortensen, laut dem Audiokommentar, alle Bilder für seinen Charakter David selbst gemalt. Er ist, neben seinem Hauptberuf als Schauspieler, auch ein bekannter Maler, Fotograf und Musiker.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anspruchsvoller, starbesetzter Zwist auf solider Blu-ray, 14. Januar 2013
Von 
D. Model "ILuvNY05" (Berlin, Berlin Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Ein perfekter Mord [Blu-ray] (Blu-ray)
--- Inhalt ---

EIN PERFEKTER MORD ist das moderne Remake von Alfred Hitchcocks BEI ANRUF MORD, welches wiederum die filmische Adaption eines Theaterstücks von Frederick Knott darstellt. Es dreht sich um die geplante Tötung der reichen Millionärstochter Emily Taylor (Gwyneth Paltrow), die von ihrem eigenen Mann, dem Aktienhändler Steven (Michael Douglas), veranlasst wurde. Er ist nicht nur hinter ihrem Geld her, sondern nennt als Grund auch die offensichtliche Untreue seiner unglücklichen Frau. Steven heuert für die Schmutzarbeit sogar Emilys Liebhaber David (Viggo Mortensen) an, der sich der Sache tatsächlich annimmt. Bei der Durchführung des Plans geht jedoch etwas schief und der Plot geht anschließend in völlige anderen Bahnen weiter...

--- Kritik ---

Mischt man Hitchcocks bühnenspielartige Produktion mit einem wendungsreichen Popcornthriller der Neuzeit, namentlich WILD THINGS, so kommt ein Film wie EIN PERFEKTER MORD heraus. Er spricht all diejenigen an, die BEI ANRUF MORD zu dröge finden, aber auch jene, die von ihm begeistert sind. Jedenfalls ist es Regisseur Andrew Davis gelungen, die Geschichte um den Mord an der eigenen Ehefrau, der 1954 erstmals verfilmt wurde, für ein breites Publikum ins Hier und Jetzt zu versetzen. Geschichten wie die des Theaterspiels von Knott werden eben nie alt. Der Thriller wird durch die hochkarätige Besetzung von Michael Douglas, Gwyneth Paltrow und Viggo Mortensen in den Hauptrollen abgerundet, wodurch EIN PERFEKTER MORD in überzeugendem Maße spannende Kurzweiligkeit mit einigen Feinheiten, die den Status Quo ständig durchschütteln, verspricht.

--- Die Blu-ray ---

Der HD-Transfer von EIN PERFEKTER MORD befindet sich im blassgrünen Bereich, könnte man behaupten. Das Bild ist bei Weitem kein Referenzanwärter, dafür ist der Plastizitätspegel zu gering. Es ist aber erstaunlich, dass sich kaum Bildrauschen oder Ähnliches, was der Detailgenauigkeit unzuträglich sein könnte, ausmachen lässt. EIN PERFEKTER MORD ist im wahrsten Sinne des Wortes nett anzusehen.
Kann der Ton angesichts der guten Bildqualität mithalten? Da der Film noch nie als großartige Effekthascherei angelegt wurde, bewegen sich die meisten Geräusche in den vordersten Lautsprechern. Der englische Originalton überzeugt jedoch mit Dynamik, kommt er in 5.1 DTS-HD MA daher. Wie es bei Warner traurigerweise Gang und Gebe ist, wurde die deutsche Synchronisation nicht mit einer High-End-Spur ausgestattet. Sie wurde lediglich in 5.1 Dolby Digital beigegeben, was Standard-DVD-Niveau entspricht.
Beigabentechnisch wäre ebenfalls mehr drin gewesen. Zwei Audiokommentare, einer unter anderem mit Michael Douglas höchstpersönlich, und ein alternatives Ende in Standardauflösung nehmen nur wenig zusätzliche Speicherkapazität auf der blauen Scheibe ein. Da hätte man ja wenigstens ein Wendecover mitliefern können, allerdings bleibt dies aus...

--- Fazit ---

Zählt man alle Parameter zusammen, ergibt das für den PERFEKTEN MORD immer noch eine solide Gesamtwertung. Den zwistbehafteten Krimithriller kann man sich getrost ansehen, zumal die Qualität stimmt. Man hätte zwar mehr beigeben können, was meiner Meinung nach zum guten Ton einer Blu-ray Disc gehört, aber selbst ohne den großen Batzen Bonusmaterialien kann man dreieinhalb Sterne mit einem Fingerzeig nach oben vergeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannender Thriller Blockbuster in ordentlicher, aber nicht überragender Blu-ray Umsetzung, 24. November 2012
Von 
Retro Kinski - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Ein perfekter Mord [Blu-ray] (Blu-ray)
PRODUKT BLU-RAY Bewertung (Review):

- BILD: gutes Bild ohne Schwächen oder Bildfehler, Schärfe könnte besser sein, Schwarz ordentlich
- TON: dialoglastig, Musikeinsatz oft etwas zu laut in der Abstimmung zu Dialog, "nur" DD 5.1, engl. Ton in DTS-HD MA 5.1
- EXTRAS: Alternatives Finale mit optionalem Kommentar von Regisseur Andrew Davis, Audiokommentar von Andrew Davis, Patrick Smith Kelly und Michael Douglas, Audiokommentar zu Schnitt, Kostümen und Produktion, Kinotrailer
- SONSTIGES: FSK 12 uncut, kein Wendecover !

ZUSAMMENFASSUNG PRODUKT: ordentliche HD-würdige Umsetzung in Ton und Bild, aber nur DD 5.1 Ton und keine neuen Extras die nicht auch auf der DVD wären

FILM (OHNE SPOILER!) Bewertung (Review):

Die Story ist in 2 Sätzen erzählt ohne etwas zu verraten: Die schwerreiche Frau Emma (Gwyneth Paltrow) des in Geldnöten steckenden Managers Steven Taylor (Michael Douglas) geht mit David (Viggo Mortensen) eine Affäre ein. Da kommt dem Ehemann eine diabolische Idee…. Es handelt sich um das 1998er Remake des Hitchcock Klassikers BEI ANRUF MORD mit Grace Kelly und kommt ganz im Stile der 90er Jahre daher. Wenn man nicht die Story des Originals ständig im Hinterkopf hat kommt durchaus Spannung in der stargetränkten Dreierkonstellation auf und EIN PERFEKTER MORD präsentiert sich als hochwertig inszeniertes, aber konservatives Blockbusterkino.

Michael Douglas spielt den aalglatten und fiesen Wirtschaftsmagnaten so wie man ihn von vielen Filmen wie WALL STREET oder VERHÄNGNISVOLLE AFFÄRE kennt – sehr gradlinig, ohne Schnörkel, nicht viel Tiefgang oder Variation, aber sehr effektiv für ein normales Thriller-Publikum. Der relativ junge Mortensen bleibt etwas farblos und kann dem fiesen Verführer kein tiefes und nachhaltiges Profil verleihen. Gwyneth Paltrow hingegen gelingt der Spagat der etwas labilen Millionenerbin ganz gut, da die zu sehende Naivität in der Rolle angelegt ist. Diese 3 Protagonisten bilden erfolgreich das Spannungsdreieck des Films.

Die fein angelegten psychologischen Tiefen des Originals vermisst man zwar, aber durch seine diversen Wendungen und erträglichen Schauspielerleistungen ist EIN PERFEKTER MORD ordentliches Popcornkino in typischer unterkühlter 90er Jahre Atmosphäre ohne Ausfälle. Zusammenfassend also ein hochwertig inszenierter, aber brav und ohne Ecken und Kanten umgesetzter Blockbuster der durchaus spannend ist und anregt bis zum Ende und der Auflösung durchzuhalten. Es ist aber bei weitem kein Klassiker oder Meisterwerk und er wird in einiger Zeit stilistisch genauso verstaubt wirken wie das Original von 1954.

3,5/5 Hausschlüsseln....äh,....Sternen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen (AN-) SPANNUNG PUR !!!!, 4. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Ein perfekter Mord (DVD)
Alle Achtung, hier kommt (An-)Spannung auf höchstem Niveau! Douglas spielt wieder die Rolle, die ihm am besten steht: einen fiesen und schmierigen Geschäftsmann, der ständig mit sich ringt, nicht die Beherrschung zu verlieren. Ein purer Genuss, sowohl die schauspielerischen Leistungen von Paltrow, Mortenson (ARAGORN) und Douglas als auch die Handlung! Denn bei dem geplanten Verbrechen geht so einiges schief und auch wenn manches vorhersehbar ist, bleibt "Ein perfekter Mord" ein überdurchschnittlich spannender und unterhaltsamer Thriller. Zudem hat die DVD (trotz einfacher Papphülle) einige nette Extras, so z.B. ein alternatives Ende. Absolut empfehlenswert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfides Spiel zwischen Ehemann und Geliebtem - Gelungenes Remake von "Bei Anruf Mord", 24. August 2011
Von 
Josephine Sterner "Bücher-Liebhaberin" (Hérimoncourt, Frankreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Ein perfekter Mord (DVD)
Die schwerreiche Emily ist mit ihrem Mann Steven in einer teuren Luxuswohnung ansässig. Doch glücklich ist sie schon lange nicht mehr mit ihm, darum hat sie fortan ein Verhältnis mit dem Maler David, der jedoch eine kriminelle Vergangenheit hat und sie ihr verschweigt. Steven kommt dem Verhältnis auf die Schliche und macht David ein Geldangebot im Wert von einer halben Million Dollar. Das einzige was David tun muss, ist Emily zu ermorden, der Plan scheint simpel, doch die Ausführung birgt Probleme...

Der Film mit Michael Douglas ist grandios und sehr sehenswert, denn Douglas spielt seine Rolle als zwielichtigen Ehemann und Geschäftsmann in einer derart glaubwürdigen Art und Weise gegenüber der Figur Emily, sodass man immer mehr und mehr gebannt und zugleich fassungslos als Zuschauer reagieren muss und über die Kaltblütigkeit und Berechnung der Figur Steven nur staunen kann. Die Szene in der der Mord ausgeführt werden soll, erinnert natürlich ungemein an "Bei Anruf Mord" von Alfred Hitchcock, jedoch wird hier ein anderes Utensil als eine Schere verwendet. Es zeugt zwar von einem Déjà-Vu, dennoch beinhaltet der Film viele unerwartete Szenen und überraschende Wendungen. Manche Szenen fangen ruhig an und werden dann plötzlich durch einen Schockmoment unterbrochen, mit dem man nicht gerechnet hätte, insofern besteht zwar keine Spannung davor, diese wird jedoch durch das plötzliche Eintreten, Auftauchen etc. einer Figur, die offensichtlich böse Absichten hat, erst dann erzeugt. Man muss den Film einfach weiterempfehlen, denn er garantiert keine Langeweile auszustrahlen, sondern pure kriminelle Energie und Mordgelüste, die fantastisch umgesetzt worden sind.

~Bücher-Liebhaberin~
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungenes Hitchcock-Remake, 18. April 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ein perfekter Mord [VHS] (Videokassette)
Emily Bradford Taylor, Ehefrau eines reichen New Yorker Brokers, hat ein Verhältnis mit dem Künstler David Shaw. Als der Ehemann Steven erfährt, daß seine Frau ihn betrügt. erpreßt er den Künstler, seine Frau umzubringen. Ansonsten würde er die tatsächliche Identität Davids aufdecken, der in Wirklichkeit ein Betrüger und Heiratsschwindler ist. Der Mordanschlag mißlingt: Die Frau tötet den Killer in Notwehr, doch als der Ehemann nach Hause kommt, muß er zu seinem Erschrecken feststellen, daß es sich bei der Leiche gar nicht um David Shaw handelt, sondern daß dieser offensichtlich einen anderen für den Mord bezahlt hatte. Während ein Machtkampf zwischen David und Steven beginnt, deckt Emily nach und nach das Intrigengeflecht auf.
Andrew Davis' Film "Ein perfekter Mord" ist das Remake von Hitchcocks "Bei Anruf Mord", beziehungsweise die zweite Verfilmung von Frederick Knotts gleichnamigem Bühnenstück. Der Film muß sich dabei im Vergleich mit dem Hitchcock-Film durchaus nicht verstecken, auch wenn er wohl nicht denselben Kultstatus erreichen wird. Das Geflecht aus Intrigen ist dicht, der Spannungsbogen straff und hält den Zuschauer immer gebannt. Die drei Hauptdarsteller Gwyneth Paltrow, Michael Douglas und Viggo Mortensen spielen allesamt sehr gut, auch David Suchet in einer Nebenrolle als Inspektor Mohamed Karaman weiß zu gefallen.
Der Film ist sicherlich kein Meisterwerk, bietet aber überdurchschnittlich spannende und intelligente Unterhaltung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast perfekt, 15. Dezember 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ein perfekter Mord (DVD)
Perfekt wäre es gewesen, wenn man den Film auch im Kino mit dem auf der DVD enthaltenen Alternativende ausgestattet hätte. Das gibt dem Ganzen einen ganz anderen, erfrischenden Dreh. Aber auch so ist das ein erfreulicher Film mit hervorragenden Darstellern. Obwohl ich ein Hitchcock-Fan bin, hat er mir sogar besser gefallen als des Meisters Original mit Grace Kelly und Ray Milland (Dial M for Murder).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungener Thriller eines Hitchcock Remakes !, 12. November 2000
Rezension bezieht sich auf: Ein perfekter Mord (DVD)
Diese DVD ist wirklich gelungen. Der Film entwicklet sich schön zügig, und erzeugt eine dichte teilweise schon fast schicksalhafte Düsterheit, die den Zuschauer unwiederruflich in seinen Bann zieht. Alle Schauspieler verstehen ihr Handwerk äußert gut, die Story ist sowie so genial, eben halt Hitchcock zu best Zeiten, und die Bildqualität weiß ebenso mit schönen Bildern zu überzeugen. Was diese DVD jedoch so besonders macht, ist die Tatsache, daß ein alternative Endfassung auf diese DVD vertreten ist. Was absolut gelungen ist, denn damit kann der Zuschauer bestimmen wie der Film ausgehen sollte. Leider besitzen nur die aller wenigsten DVD solche tollen innovativen alternative End-Versionen, gerade in einer Zeit wo doch so viel über Interaktivität geredet wurde, fehlt fast allen DVD eben genau diese.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fies as fies can be, my baby..., 13. Oktober 2005
Von 
Melanie Holtmann "Mekko!" (Utopia) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Ein perfekter Mord (DVD)
In diesem durchaus unterhaltsamen Thriller spielt Michael Douglas einen eiskalten Ehemann, der kurz vor der Pleite steht, dessen millionenschwere Gattin (Gwynnie Paltrow) mit einem ordinären 'Künstler' (Viggo Mortensen) fremdgeht und der deshalb in seinem kleinen kranken Köpfchen einen brillanten Plan austüftelt: Der Liebhaber der Ehefrau, den man passenderweise mit dessen Knast-Vergangenheit erpressen kann, wird als Killer gedungen, während man selbst in fröhlicher Kartenrunde sitzt. Leider geht da etwas schief: Die gute Gwynnie ersticht in Notwehr den bösen Buben, und es stellt sich auch noch heraus, dass es gar nicht der Künstler war, sondern ein wiederum von ihm angeworbener Ersatz-Mörder. Jetzt wird es für Mike Douglas eng: Erstens findet die Polizei an seinen Aussagen allerlei Ungereimtes, zweitens erpresst ihn der Nun-doch-nicht-Killer Viggo - und Ehefrau Gwynnie ist fest zur Scheidung entschlossen...
Die Wendungen in diesem angenehm flutschenden Thriller sind durchaus intelligent in gefälligem Rahmen, die Schauspieler gut und die Spannung durchgehend. Deshalb auch vier Sterne, das aber knapp: Ein paar Minuspunkte möchte ich kurz aufzählen. Zwar gibt Michael Douglas den Bösewicht hinter der Maske gewohnt gänsehautig gut, die Paltrow zweifelt, heult und haut sich angemessen durch den Film und Viggo Mortensen ist die passende Künstler-Wahl. Angenehm auch der sympathische David Suchet als Kriminaler, einfallsreich das kleine Arabisch-Geplänkel zwischen ihm und Gwynnie. ABER: Erstens sind mir die Figuren (bis auf den meuchelunwilligen Künstler vielleicht, der aber ohnehin eher schwammig gezeichnet ist) zu eindeutig geraten. Dabei wirkt Douglas' atemlos-fintenreiche Niederträchtigkeit ja noch ganz amüsant; Gwyneth Paltrows ach so perfektes Unschuldchen langweilt aber trotz moralisch fragwürdiger außerehelicher Aktivitäten ein wenig. Und weitere Abzüge gibt es in der B-Note für die etwas unmotivierte Bereitschaft der Detectives, sofort eine Intrige des Ehemanns (und nicht vielleicht eine List der Ehefrau) in Betracht zu ziehen. Pro-feminine Demontage maskuliner Machtansprüche in allen Ehren, aber etwas mehr Zwielicht wäre hier vielleicht ganz nett gewesen. Vielleicht hätte es den glasklaren Thriller auch unnötig verwässert und verkompliziert. So kann man mit der Paltrow leiden, aber eigentlich viel mehr in unbewusster femininer Ergebenheit Mike Douglas huldigen - denn so fies wie er ist halt keiner ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ein perfekter Mord [Blu-ray]
Ein perfekter Mord [Blu-ray] von Andrew Davis (Blu-ray - 2012)
EUR 7,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen