Kundenrezensionen

150
4,3 von 5 Sternen
AEG ECO Li 60 UltraPower AG 5012 Handstaubsauger (beutellos, 25,2 V Lithium
Farbe: Dunkelblau MetallicÄndern
Preis:209,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

84 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 100 REZENSENTam 5. November 2012
Farbe: Dunkelblau MetallicVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Bei vier Personen und einem Hund im Haushalt ist tägliches Saugen bei uns ein Muss. Aber selbst bei täglichem Saugen fällt immer mal wieder etwas Dreck an, der beseitigt werden will. Seien es Brötchenkrümel, weiße Hundehaare, die der Hund beim Streicheln großzügig auf dem Laminat verteilt oder die Tüte Kaffepulver, die beim Öffnen ihren Inhalt durch die Küche katapultiert. Immer wieder gibt es einen Anlass, den Staubsauger hervorzuholen.

Bevor ich auf die Vorzüge des „Kleinen“ (wie er bereits in der Familie genannt wird) aufzähle, möchte ich klarstellen, was der AEG ULTRAPOWER nicht kann. Er hat zwar eine Akkulaufzeit von einer Stunde, eignet sich jedoch nicht für den täglichen großen Hausputz und zwar aus folgenden Gründen:

Er ist eigentlich kein Staubsauger, da seine Saugkraft eher gering ist. Eigentlich ist er ein Staubkehrer, da er mithilfe sehr schnell rotierender Bürsten den Schmutz aufsammelt. Da sich die rotierenden Bürsten nicht ausschalten lassen, sind wir auch schon bei seiner ersten Schwäche angekommen. Hochflorteppiche oder Berber lassen ihn hilflos kapitulieren, die kleinen Bürsten haken sich sofort fest. Auf meinem Parkett habe ich ihn nicht ausprobiert. Ich befürchte, dass er dafür nicht geeignet ist und die Bürsten bei weichem Holz kleine Kratzer hinterlassen.
Seine Saugfläche ist zudem recht kleinflächig und das Saugen einer größeren Fläche dauert deshalb länger als bei einem normalen Sauger. Vor allem, weil er auch keine Krümel seitlich einsaugt, sondern nur die, über die er direkt drüber fährt.

Trotzdem hat „der Kleine“ bereits jetzt seinen festen Platz in meiner Abstellkammer.
Glatte Böden wie Fließen, Laminat, PVC sowie flache Teppichböden schafft er locker. Dabei sammelt er zuverlässig alles von Krümeln über Tierhaare, Fusseln und Staubflocken auf, was ihm in die Quere kommt.

Da wir in der Abstellkammer eine bodennahe Steckdose haben, steht dort seine Ladestation und „der Kleine“ ist immer aufgeladen und griffbereit.
Ein weiterer Vorteil des ULTRAPOWER ist sein Gewicht. Er wiegt ganze 2,9 kg. Im Vergleich dazu: Mein Vorwerk-Sauger wiegt 5,6 kg, also fast das doppelte.
Aus diesem Grund nehme ich den Kleinen gerne zum Saugen der Treppe. Man muss nicht mit dem Kabel hantieren und es besteht keine Gefahr, darüber zu stolpern.

Da der UlTRAPOWER beutellos arbeitet, ist noch wichtig zu wissen, dass sich der Staubbehälter sehr leicht entnehmen und in den Mülleimer entleeren lässt.
Das Reinigen des Filters mithilfe eines kleinen Stabes ist jedoch eine ziemlich schmutzige und staubige Angelegenheit und sollte draußen erledigt werden. Wer langhaarige Mitbewohner hat, weiß, wie nervig es ist, wenn sich die Haare um die Bürsten im Sauger wickeln und das Rausfriemeln ist keine schöne Arbeit. Hierfür verfügt der ULTRAPOWER über eine Funktion, die Haare bei Druck auf einen Knopf an der Bodendüse abschneidet und automatisch einsaugt..

MEIN FAZIT: Nicht geeignet als einziger Sauger für große Familien, Teppichliebhaber, Tierbesitzer und Parkett.
Bietet jedoch gute Dienste für das Saugen und kleine Krümel-Unfälle zwischendurch, für Treppen und kleine Wohnungen.
Gerade für ältere Menschen bietet sich „der Kleine“ an, vor allem, wenn sie über kleine Wohnungen verfügen und ihnen das Hantieren mit dem schweren Sauger und einem langen Kabel schwerfällt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. März 2014
Habe mir den Staubsauer nach dem Hoover ATN300 geholt. Leider hat auch der AEG nicht voll gepunktet. Er ist relativ leise und saugt auch super. Auf Hartböden lässt er sich wunderbar lenken uns nimmt den kompletten Schmutz mit. Das Licht ist nett aber unnötig finde ich.
Was mich aber extrem stört und gar nicht geht bei einem sauger dieser Preisklasse: Auf Teppich (kein Hochflor), wenn man dabei z.B. unterm Tisch saugen will (was ja häufiger vorkommt) klappt beim zurückfahren die Bürste um. Beim normalen saugen auf teppich geht er ganz gut, läuft etwas schwer aber damit kann man leben. Aber umklappen der Bürste sollte nicht passieren. Wenn ich jedes mal erst Tisch und Stühle wegräumen soll zum saugen hab ich auch das Kabel ausgerollt und nehm den "Großen".
Wäre es ein Sauger für 60-70€ würde ich das noch tolerieren aber nicht bei 250€.
Das leeren des filters ist auch etwas umständlicher als beim Hoover, aber noch akzeptabel.

Alles in allem ein Gutes Gerät und voll zu empfehlen für Hartböden und Teppich ohne Möbel darauf.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Januar 2014
Wir haben den Staubsauger gekauft, da wir in unserem neuen Treppenhaus jetzt regelmäßig die Läufer auf den Stufen absaugen müssen. Haben jetzt gut einen Monat getestet und hier ist das Ergebnis:

Pro:
+Sehr wendig, man dreht oben am Griff und er "folgt" mit einem sehr kleinen Radius. Macht sich unter dem Tisch und den Stühlen bemerkbar. Bei Philips oder anderen ist das nicht so.

+Sehr leise. Kann also auch um 22:45 noch genutzt werden.

+Die Beleuchtung ist in dunklen Ecken Gold wert.

+Reinigung des Auffangbehälters und der Bürste geht spielend einfach.

+Super Akkulaufzeit und schnelle Aufladung

+Saugt hervorragend Teppiche + Laminatböden

+Ist nicht kopflastig und ist super im Handling.

+Gutes Aussehen

+Da kein Kabel mehr mitzuschleppen ist, kann sich auch nichts unter die Türen klemmen.

+Mit meinem alten Staubsauger hab ich beim Hinterherziehen den einen oder anderen Schrank angeschrammt, das ist mit unserem neuen nicht mehr so. SUPER!!!

Jetzt die Contras:

- Da keine verschiedenen Aufsätze dabei sind, geht das mit dem Couch-absaugen nicht.

-Ich als Heimwerker halte beim Bohren von Dübellöchern gern mal den Staubsaugerschlauch an das entstehende Loch, damit die kleinen Steinchen nicht auf den Boden fallen. Das geht auch nicht, klar. Wo kein Schlauch, da keine direkte Absaugung.

-Kommt schlecht unter die Heizung und gar nicht unters Bett

-Schmale Zwischenräume zB. zwischen Schrank und Wand kann man auch nicht absaugen

Ich bin überglücklich mit dem neuen Staubsauger, da man ihn auch mal schnell für Krümel unterm Frühstückstisch schnappen kann, ohne groß rumzumachen. Hatten auch schon über einen Staubsaugerroboter nachgedacht und getestet, aber der saugt mir auch nicht meine Treppenstufen.
Auch meine Frau freut sich, da ich jetzt freiwillig staubsauge!!!
Der Preis ist für die Qualität und Leistung super. Würde ihn wieder kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Januar 2014
Ich wollte einen Sauger für zwischendurch, der alles, was in einem Mehrkatzenhaushalt so auf der Erde landet, schnell und gründlich wegsaugen kann. Und genau das hab ich bekommen! Der AEG AG 5012 Ultra Power ist für mich nach kurzer Zeit bereits unverzichtbar geworden, ich benutze ihn jeden Tag. Das Gerät saugt bereits auf der niedrigsten Stufe wirklich alles an Haaren und Katzenstreukrümelchen gründlich weg, besonders hilfreich ist hierbei auch die Beleuchtung, hätte nicht gedacht, dass das so viel ausmacht, man sieht dadurch wirklich jedes Staubkörnchen, wie beim Sonnenlichteffekt. Selbst wenn ich eine ganze Etage von 100 Quadratmetern durchsauge, macht der Akku nicht schlapp.
Den AEG möchte ich nicht mehr missen, selbst mein Mann ist begeistert und saugt gerne damit! Für die tägliche Zwischenreinigung einfach top, für den wöchentlichen gründlichen Hausputz nicht geeignet, da man nicht unter alle Möbel damit kommt.

Update nach einem Jahr Nutzung:
Ich bin noch immer so begeistert, wie am ersten Tag. Kein Leistungsverlust des Akkus bisher, alles noch bestens und er wird täglich mehrfach genutzt. Bisher habe ich noch nie erlebt, dass der Akku leer war, auch wenn ich das ganze Haus damit durchgesaugt hab (ca. 200 m²) der Akku hält und hält. Jederzeit wieder würde ich dieses Gerät kaufen!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich habe im Rahmen des Vine-Programmes in den letzten Jahren einige Staubsauger testen dürfen.
Diesen habe ich gekauft. Warum? Klar, weil er kein Kabel hat.
Egal, ob Dyson, Dirt Devil, AEG oder Beem- es nervt, wenn man gleich das "große Geschütz" sprich: den Bodenstaubsauger samt Kabelverlegung auffahren muss, nur um kleine Krümeleien nach dem Kaffeekränzchen oder einen kleinen Porzellanunfall beseitigen zu können.
In diese Lücke stößt der AEG 5012 "Ultra Power" Akkustaubsauger.
Mancher mag sagen, für diese kleinen "Unfälle" langt ein kleiner Akkusauger für 20 oder 30 Euro.
Das kann ich so nicht bestätigen. Alle Versuche in dieser Richtung waren in den letzten Jahren von extrem "müden" Geräten gekennzeichnet, die kaum eine Wollmaus -die es bei uns freilich nicht gibt ;-)-
imstande waren aufzunehmen. Die anderen Akku-Handsauger waren immer leer, wenn man sie brauchte, oder der Akku war tiefentladen, weil man ihn ein paar Wochen nicht nutzte.

Gut, eine Tiefentladung ist zwar bei dem Lithium-Ionen-Akku des AEG-Saugers nicht gänzlich ausgeschlossen. Dann nämlich, wenn man den Akku bis auf Minimum nutzt und dann eine ganze Weile nicht nachlädt.
Da der Akku jedoch nicht nur erfreulich großzügig dimensioniert ist, sondern auch durch die Technologie nicht mehr anfällig ist für "Memory-Effekt", oder "Batterieträgheitseffekt", kann man ihn getrost nach jeder Nutzung an die Ladestation hängen.
Ja, dies sollte man sogar tun, denn, so erklärte mir erst kürzlich ein Experte, durch "flaches Laden und Entladen" verlängert sich die Lebenszeit des Akkus.
Sollte er doch einmal das Zeitliche segnen, kann man ihn, ohne viel Aufwand, selbst austauschen. Sehr gut.

Im Betrieb:

Ja, es macht Spaß und man ist fast versucht, den ganzen Haushalt mit dem Akkusauger zu bewältigen.
Auf glatten Oberflächen ist das gewiss auch möglich.
Auf Teppichboden habe ich dann doch ein besseres Gefühl, wenn die 1800 Watt des AEG Ultra Silencer OriginDB (1800 W, AeroPro Silent Bodendüse, 65 dB(A), mit Beutel) die Reinigung übernommen haben.
Wohlgemerkt meine ich hier die Grundreinigung.
Chipskrümel, nur leicht eingetretener Straßenschmutz oder sonstige eher oberflächliche Verunreinigungen, stellen für den AEG 5012 kein Problem dar.
Dabei ist es ein pures Vergnügen, wie der Sauger dank seiner Wendigkeit, um jedes Hindernis wirbelt.
Kein Kabel und das geringe Gewicht tun ihr Übriges.

Das Entleeren des Saugers ist stressfrei zu bewältigen.
Die Verarbeitung des Geräts und die Passform der Bauteile, sowie die Bedienung sind so, wie ich es von einem 200+x Euro teuren Gerät erwarte.

Fazit:
Kleinere Haushalte können nach der Anschaffung dieses Geräts auf einen Bodenstaubsauger verzichten, sofern kein Teppich verlegt ist.
Seine Stärke liegt im "schnell mal Durchsaugen".
Darin jedoch ist er unschlagbar.
Nichts desto trotz gebe ich nur 4 Sterne. Zwar habe ich im Handel etwas weniger, als die zurzeit hier angegebenen 249 Euro gezahlt, aber alles über 200 Euro halte ich für nicht angemessen.
Trotzdem habe ich die Anschaffung nicht bereut und kann das Gerät reinen Gewissens weiter empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juni 2014
Nachdem ich 5 Jahre mit meinem Ergorapido sehr zufrieden war -der Akku ist inzwischen zu schwach- sollte es unbedingt wieder einer von AEG sein. Etwas leistungsstärker und einen Li-Ion Akku war für mich wichtig.
So fiel meine Wahl auf den 5012 Ultra Power. Er saugt hervorragend und auch lange genug.
Was sich aber dem Ergorapido gegenüber deutlich verschlechtert hat, ist das Filtersystem. Es läßt sich wesentlich schlechter aus dem Sauger entfernen. In dem eigentlichen Schmutzbehälter stecken noch 2 Filterteile , dem inneren Filter und einem Schutz (Vorfilter) für Diesen , welche ineinander gesteckt werden und zum reinigen wieder auseinander genommen werden müssen, was theoretisch durch das einschieben von 2 Pins funktionieren sollte. Hakelt aber immer bei normaler Frauenpower. Hat mans geschafft, ist man selber oder die Umgebung vollgestaubt. Denn zwischen diesen beiden Filtern sammelt sich jede menge Schmutz , nicht nur Feinstaub.Das liegt daran, das sie nicht richtig miteinander verbunden sind. Auch das Abspülen unter klarem Wasser bei jeder 5ten Reinigung ist nicht sonderlich komfortabel, da das trocknen des vliesähnlichem, in Zieharmonikatechnik hergestellten Materials schon ĺänger dauert und der Sauger dann nicht nutzbar ist. Ich werde in den nächsten Tagen noch Fotos hierzu einstellen, denn z.Z. trocknet mein Filter mal wieder. Fazit: Für den hohen Anschaffungspreis zu unkomfortabel. Schade AEG
review image review image
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
47 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Farbe: Dunkelblau MetallicVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Einen kabellosen Staubsauger habe ich mir schon lange gewünscht. Umso erfreuter war ich, dass ich den AEG Handstaubsauger nun testen durfte.

Wir haben einen großen Hund, der Unmengen an Haaren verliert. Es muß jeden Tag mindestens einmal gesaugt werden, manchmal sogar zweimal.

Der AEG Akku-Sauger ist dafür perfekt geeignet. Er ist nicht sonderlich groß oder schwer und kann allein stehen, ohne umzufallen; eine sogenannte freistehende Parkfunktion.

Die Ladestation kann an die Wand montiert werden, es ist aber auch freistehendes Aufladen möglich.

Der Sauger hat vorne an der Bodendüse eine recht gute Beleuchtung, das kannte ich bisher noch nicht. So merkt man sofort, ob noch Haare oder Schmutz übersehen wurden.

Es sind 3 Leistungsstufen einstellbar, sodaß auch mal richtig Power dahinter ist.

Wenn sich mal in der Düse etwas verklemmt hat, oder zuviele Haare darin hängen, befindet sich obendrauf ein kleines Pedal. Dort gedrückt, zerkleinert sich sofort alles und die Düse wird dadurch gereinigt. Da es keinen Beutel mehr gibt, geht auch das Entleeren des Staubbehälters sehr schnell von der Hand.

Ich habe sehr viele Fliesen im Haus und auf der Treppe Teppichboden, allerdings keinen langflorigen.

Die Bodendüse ist um 180° beweglich, das bedeutet, sie kommt in jede Ecke hinein.
Dadurch empfinde ich auch das Stufen saugen sehr angenehm, denn jetzt brauche ich nicht mehr meinen schweren Staubsauger die Treppe hochschleppen, nie wissend, wo ich ihn abstellen kann...

Für mich ist der AEG Handstaubsauger kein Ersatz für einen richtigen Staubsauger, aber als Zusatzsauger für Zwischendurch finde ich ihn extrem klasse. Er ist genau das, was ich schon lange gesucht habe !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Farbe: Dunkelblau MetallicVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Kabellose Geräte sind grundsätzlich sehr praktisch - Tendenz im Haushalt steigend. Da diese aber zumeist mit Strom laufen, stellt sich schnell die Frage nach der Betriebsdauer. Hier gleich die 1. Entwarnung: ja der AEG AG 5012 kann hier mit seinem mitgelieferten Li-IOn-Akku überzeugen, je nach Einsatz ist eine Stunde Betrieb wirklich möglich !

Seit über vier Jahren ist bei uns neben einem "klassischen" kabelbehafteten Staubsauger neuerer Technik auch ein Akku Besen von Kärcher im Einsatz. Dieses Gerät spielt allerdings nicht nur preislich in einer anderen Liga; einerseits ist nur eine Stufe vorhanden, mittlerweile ist bei einer Akkuladung nach ca. 15 Min Schluss (ich habe einen Ersatzakku gekauft), technisch bedingt "kehrt" aber auch dieser Besen einfach, aber ausreichend. Für Einsätze zwischendurch habe ich das Gerät regelmäßig und gerne eingesetzt - nun ist er aber tendenziell reif für die Rente: Der AEG AG 5012 kann das alles in mehreren Stufen besser und hält auch länger durch, wobei der Vergleich beider Geräte natürlich nicht ganz fair ist.

Hier in Kurzform meine Eindrücke:

+ überzeugende Saugleistung - wobei der Haupteinsatz bei uns im flachenTeppichbodenbereich liegt, z. B. Wohnzimmer und Treppenstufen- auf unseren hellen Böden sieht man schnell Krümel etc., die problemlos aufgesaugt werden, auch lästige Haare werden gut erfasst
+ gute Handlichkeit, nicht zu schwer und gut transportabel
+ durchaus lange Akkulaufzeit, je nach Leistungsstufe (drei vorhanden) bis 60 Min Betrieb möglich - 25,2 V sind im Handstaubsaugerbereich ein Topwert, sodass ein Zweitakku nicht zwingend erforderlich ist (zumindest in unserem Haushalt)
+ die von AEG beworbene Bürsteneinigungsfunktion kannte ich bis dato nicht - super ! Haare o. ä. werden einfach mittels Klinge geschnitten und können dann aufgesaugt werden, fertig. Das mühsame und manuelle Entfernen auf der Bürste entfällt somit künftig; da wir kein großes Haustier halten, müssen aber auch nicht regelmäßig so viele Haare aufgesaugt werden
+ drehbares Doppelgelenk erlaubt flexibles Saugen, z. B. um die Stuhlbeine im Esszimmerbereich, oder den Ecken auf den Treppenstufen - sehr praktisch
+ das Zusatzlicht ist ungewohnt aber nützlich
+ kann freistehend (mit oder ohne Ladestation) abgestellt werden (und fällt nicht um) - platzsparend, am stabilsten steht der Sauger aber m. E. in der Ladestation
+ ein selbstreinigender Filter rundet den Komfort ab (hier ist aber noch ein längerer Erfahrungswert zu sammeln)

+/- Zusatzakku (Preis ?) ist aber wohl erforderlich, sofern dieser Handstaubsauger regelmäßiger eingesetzt werden soll, da reicht ein Akku wohl tendenziell nicht aus - abhängig von der Wohnfläche kalkulieren
+/- keine Schnellladefunktion - bei Einsatz eines Akkus muss man ca. 4 Stunden warten, bis der Akku wieder voll ist
+/- die Lautstärke variiert mit der Leistungsstufe (kann also auch lauter werden)
+/- leider ist kein abnehmbares Handteil integriert - das wäre z. B. für die Couch sehr praktisch gewesen
+/- Bedienungsanleitung ist o.k, allerdings mehrsprachig und fällt dadurch größer als nötig aus
+/- für Hausstauballergiker ist der Staubbehälter ohne Beutel tendenziell unpraktisch bzw. nicht so gut geeignet

Gute Standard-Staubsauger kosten auch Geld - wer Komfort mit toller Saugleistung und ausreichender Akkulaufzeit auf hohem Niveau sucht, wird hier fündig - das Ganze hat aber auch seinen Preis. (Auch) für uns ist der AEG AG 5012 der perfekte Zweitstaubsauger. Solide Leistung, aber kein Schnäppchenpreis: 4 dicke Punkte
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Farbe: Dunkelblau MetallicVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der AEG Ultra Power ist kein Ersatz für einen „richtigen“ Staubsauger mit Beutel, Kabel & Co. Allerdings durchaus ausreichend für kleine Wohnungen oder nicht sehr stark verschmutzte Böden. Ich finde seine Leistung überraschend gut, haben wir doch einen großen Hund im Haushalt, der reichlich Haare verteilt.

Mit fast 4 kg ist der Ultra Power zwar kein richtiges Leichtgewicht, aber lässt sich sehr gut handeln.

Auf Laminat rollt er leicht und sehr wendig. Mann kommt schnell und problemlos fast überall hin. Auf Teppich lässt er sich nicht so gut bewegen (liegt wahrscheinlich an der rotierenden Bürste). Er saugt erstaunlich viel ein, ich hatte den Eindruck im Sammelbehälter mehr gefunden zu haben als vorher auf dem Boden zu sehen war ;-)

Der Auffangbehälter ist nicht so groß, aber ausreichend und leicht zu öffnen.
Weil beutellos ist die Leerung dementsprechend etwas staubig.

Die „kabellose Freiheit“ punktet besonders auf Treppen oder winkeligen Räumen. Bei mir steht der Ultra Power in der oberen Etage. Sehr angenehm, nicht mehr mein schweres Kabelmonster die Stufen hochzuwuchten und auch mein etwas ungünstig gelegenes Büro ist leichter zu erreichen. Dort steht er nun auch hinter der Tür und wartet brav auf seinen Einsatz.

Die Ladezeit ist vielleicht etwas lang im Vergleich zur Laufzeit, aber bei mir reicht es locker um mal schnell eine Etage durchzusaugen. Ich sauge meist in der mittleren Leistungsstufe, die für mich klar ausreicht.

Das Licht ist ganz nett, aber da es nur ca. 10 cm weit nach vorne reicht, hätte es nicht sein müssen (Wenn man da die Schmutzpartikel sieht ist man ja schon so gut wie drüber gerollt)

Für die große Reinigung nutze ich weiterhin meinen „normalen“ Bodenstaubsauger. Aber es ist toll, nun mit dem Ultra Power schnell mal durchzufahren, wenn nötig. Wenn man mit den richtigen Erwartungen rangeht, ist er ein erstaunlich guter Helfer.

Fazit:
Ich finde ihn richtig gut, er hat mich in vielen Bereichen positiv überrascht.
Punkteabzug gibt es nur für den Preis: da überlegt man sich schon eine günstige Alternative derer es genug gibt.

Außerdem musste ich mittlerweile feststellen, dass der "Haarschneider" der die in der Rolle verfangenen Haare schneiden soll so dass alles eingesaugt wird leider nicht so richtig funktioniert. Da ich lange Haare habe, liegen die auch mal auf dem Boden und gelangen in den Sauger. Die Haare wickeln sich dann so um die Bürstenrolle, dass ich sie von Hand rausfriemeln muss. Ich kann zwar damit leben, aber nervig ist es schon
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. August 2014
Den 1. AEG Sauger kaufte ich im Fachhandel, den 2. dann hier. Im Fachhandel konnte ich übrigens auch drei Konkurrenzprodukte testen und war dort schon vom AEG-Modell überzeugt.

Entgegen manch anderer Auffassung funktioniert mein Sauger auch auf Teppichböden, solange es keine Hochflor sind. Bei manchen Teppichböden ist es allerdings sinnvoll, die Richtung der Teppichfaser zu berücksichtigen, da die rotierende Bürste ungern gegen den "Strich" geschoben werden mag.
Insofern wäre eine Abschaltung der Bürste sicher gut, aber die Reinigungskraft beruht wohl hauptsächlich aus der Kombionation der Bürste mit der Zentrifuge und letztere allein hat nicht allzuviel Leistung.
Dennoch gebe ich gerne 5 Sterne, denn für sein Aufgabengebiet in meiner Wohnung und für die schnelle Reinigung des Eingangsbereiches(auch Schmutzfänger) in einem Hotel, hat er sich bestens bewährt. Für meine Wohnung musste ich bislang auch noch nicht den Kabelsauger raus holen, da der Kleine noch nichts liegen lassen hat.
In einem Video von AEG habe ich gesehen, dass man mit dem Fußschalter lange Haare, die sich gerne um die Bürste wickeln, leicht entfernen kann. Einfach für ein paar Sekunden drücken und die Haare werden zerkleinert und eingesaugt. Der Bereich der Bürste lässt sich aber auch ganz leicht zerlegen falls sich etwas festgesezt hat.
Die Beleuchtung hatte ich anfänglich belächelt, merkte aber schnell, dass sie in manchen Ecken sehr nützlich ist.
Die Ausdauer des Akkus ist glaube ich etwas zu groszügig angegeben. Allerdings habe ich den AEG auch nur zu Testzwecken mal so lange laufen lassen. In der Realität reichte die Akkuleistung immer. Eben hier liegt aber auch ein Vorteil der Li-Ion Akkus. Sie brauchen im Schnitt nur halb so lange Ladezeiten und stören sich nicht an Zwischenladungen.
Die Lautstärke halte ich für akzeptabel. Leiser als der Kabelsauger, jedoch nachts doch zu laut für hellhörige Wände.
Das Reinigen des Filters war weitaus nicht so staubig wie befürchtet. Also auch in der Wohnung machbar. Vorher mehrmals dieses Springgummi betättigen. Beim Einsetzen des Filters muss man energisch das Gehäuse zusammen drücken um den Sauger korrekt zu verschließen.

Die Standhalterung die aussieht wie eine Wandhalterung habe ich nicht begriffen. Ein Wandhalterung wäre nämlich wirklich toll, aber selbst wenn man diese Halterung an die Wand bringen wollte, müsste man unten noch einen Abstandhalter bauen. Vielleicht hat ja jemand eine tolle Idee?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 35 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Schmutz und Staub hat keine Chance. Im Original Online-Shop bestellen!
  -  
Marken-Staubsauger bis 30% Rabatt! Jetzt zuschlagen & Angebot sichern.
  -  
Beim Kauf eines V6 Total Clean. Nur noch bis zum 31.08. erhältlich!