Kundenrezensionen

28
4,5 von 5 Sternen
Gary Moore - Blues for Jimi
Format: DVDÄndern
Preis:9,16 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. September 2012
wenn man sieht was Gary Moore doch für ein überragender Musiker war. Hier wird Jimi Hendrix ein Tribute gezollt der seinesgleichen sucht. Unglaublich genial vorgetragen von dem wahrscheinlich, nein vom BESTEN Gitarristen den die Welt jemals hatte. Alle Songs werden mit so einer Hingabe, Können und Feeling gespielt, wie es nur Gary konnte. Eine Hammerversion von PURPLE HAZE eine Wahnsinnsversion von HEY JOE und eine Mörderversion von VOODOO CHILE. Sagenhaft.
Bild und Ton sind sehr gut. Extras gibts keine - ist mir auch egal. Als Gary Moore Fan bin ich dankbar für jede Veröffentlichung. Ich kann nur jedem, der Gary Moore auch so in sein Herz geschlossen hat wie ich, diese Scheibe empfehlen.
Und wenn auch noch die Legenden Mitch Mitchell ( R.I.P. ) und Bill Cox auf die Bühne kommen ist Gänsehaut Pur angesagt. Leider ist auch Gary nur durch seinen viel zu frühen Tod zur Legende geworden. Ich hoffe,das noch viel von Ihm veröffentlicht wird.
Zu recht steht hier der Zusatz: Eine packende Hommage eines echten Meisters an einen anderen. Das kann ich voll und ganz unterstreichen.
Zwei Sachen noch die mich ein klein wenig gestört haben, ist die zu kurze Spielzeit. Die war so schnell vorbei, mann,mann,mann - Ich wollte noch mehr und mehr. Okay man kann nicht alles haben. Tja, und ich glaube der Drummer war teilweise etwas überfordert. Kann man aber verstehen wenn man sieht wie Gary in seine Solis abtaucht und nicht mehr aufhören will zu spielen.
In diesem Sinne: GARY und JIMI R.I.P. - Auf das wir noch vieles von euch zu hören und vor allen Dingen zu SEHEN bekommen.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. September 2012
Vergesst alles, was Ihr jemals an Tribute-Alben zu Hendrix gesehen oder gehört habt. Hier spielt ein Gitarrengott die besten Songs eines anderen Gitarrengotts. Moore hat die Hendrix-Technik 100%ig drauf. Und im Gegensatz zu vielen Hendrix-Imitatoren kann er auch noch gut singen. Die Songauswahl ist gelungen, praktisch alle "Hits" werden gespielt. Minutenlange virtuose Soli mit maximalem Verzerrer- und Wah-Wah-Pedal-Einsatz - was will der Hendrix-Liebhaber mehr? Beeindruckend, wie flink der Mittfünfziger Moore die Finger über die Saiten fliegen lässt und welche Töne er aus der Stratocaster herausquält - schlicht sensationell. Leider ist die Konzertlänge etwas kurz geraten. Der Sound der Blu-Ray ist sehr gut, eine sehr gelungene Abmischung. An Bildqualität und -regie gibt's (im Gegensatz z.B. zu BCC's Live over Europe) auch nichts zu meckern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ein viel zu früh verstorbener Gitarrist huldigt einem anderen Gitarristen, welcher ebenfalls viel zu früh das Zeitliche gesegnet hat. So, oder so ähnlich könnte man die Gary Moore DVD Blues for Jimi wohl treffend umschreiben. Der Livemitschnitt stammt aus dem Oktober 2007 als Gary Moore im Londoner Hippodrome Jimi Hendrix Songs zum Besten gab.

Die DVD, das Konzert ist auch als Blu-ray und CD erschienen, ist sowohl für Gary Moore als auch für Jimi Hendrix Fans interessant. Um Hendrix so nah wie möglich zu kommen hat Moore seine Les Paul im Koffer gelassen und zur Stratocaster oder zur Flying V gegriffen und das Fuzz Pedal glühen lassen, um diese für Jimi Hendrix typische Verzerrung zu erreichen. Moore und seine Band bleiben in ihren Versionen recht nah am Original.

Die Songauswahl ist gut getroffen und ist quasi ein Best Of Hendrix. Egal ob "Foxey Lady", "Hey Joe" oder "Voodoo Child (Slight Return)", es ist eigentlich alles dabei was man bei solch einem Auftritt erwarten würde. Für die letzten drei Songs holt Moore mit Billy Cox und Mitch Mitchell Musiker aus Henrix' alter Band auf die Bühne.

Bild und Soundqualität (Dolby Stereo und 5.1 Surround) sind gut, Bonustracks gibt es nicht, allerdings vermisse ich diese hier auch nicht.

Empfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 8. November 2012
Wenn ein Konzert von 2007 fünf Jahre später, relativ bald nach Gary Moores Tod, als DVD erscheint, drängt sich die Frage schon auf: Ein Geschenk für die Fans oder Abzocke?

Als Fan kann ich voller Überzeugung sagen: Ich fühle mich ganz und gar nicht betrogen!

Das Konzert ist große Klasse! Gary Moore hat sich mit den Jimi-Hendrix-Klassikern großes vorgenommen. Er gab alles und er beweist, welche Klasse in ihm steckt. Ihm gelingt ein wahres Tribute-Konzert - für Jimi Hendrix. Musikalisch ein Traum!

Dass auch noch Billy Cox und Mitch Mitchell aktiv mitwirken, ist das Sahnehäubchen obendrauf.

Der Sound ist astrein (DTS HD Master). Allein in Gary Moores Gitarrenspiel nimmt man Nuancen wahr, die bei einem Live-Konzert seinesgleichen sucht!

Das Bild wirkt größtenteils etwas flach. Das ist aber nicht die Schuld der Blu-Ray. Kommen Lichtquellen ins Bild wird klar: Der Kontrast ist da. Die Beleuchtung auf der Bühne ist nicht optimal für eine Videoaufzeichnung. Das beweist allerdings nur, dass es ursprünglich nicht geplant war, dass dieses Konzert als DVD veröffentlicht wird. Doch man hat sich sichtlich angestrengt und das Beste herausgeholt.

Mit der Schärfe gibt es gelegentlich Probleme. Auch ein Nebeneffekt der Beleuchtung. Sie ermöglichte den Kameras keine besonders hohe Schärfentiefe. Die Kamerawinkel sind auch nicht optimal, aber es gibt immerhin genügend Kameras. Die Bildausschnitte sind teilwese "gewagt" (Mikrofon bildfüllend von der Seite z.B.), es wackelt gelegentlich stark und man findet auch unvorteilhafte Zooms. Aber alles halb so wild. Beim Schnitt hat man sich richtig reingehängt und aus dem vorhandenen Material einen guten Konzertfilm gezaubert. Ich bin jedenfalls dankbar dafür!

Extras gibt es keine auf der Blu-Ray, aber es gibt ein ansprechendes Booklet mit ein paar Bildern und einer drei Seiten interessante Erläuterungen von James McNair.

Wer auf Werbung, Warnhinweise und Logos steht, der hat Pech. Das Konzert beginnt sofort nach dem Einlegen der Blu-Ray. ;)

Wer dieses Konzert auch im Auto hören möchte, kann sich Blues for Jimi auch auf CD kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Januar 2013
Hendrix-Adepten gibt's ja reichlich: vom frühen Stevie Ray Vaughan über Randy Hansen bis zu den Hamsters. Gary Moores Versionen sind ausnahmslos gut gelungen, zumal er eine gute Band an seiner Seite hat. Der Gastschlagzeuger Mitch MItchell von der Original JImi Hendrix Experience hat mich allerdings gar nicht überzeugt, so sparsam, wie er spielte. Das kann doch nicht nur an der kurzen Übungszeit mit Gary Moore gelegen haben...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wenn ein Künstler verstorben ist, wird natürlich all das was von dieser Person noch übrig ist posthum veröffentlicht. So lange es eine gewisse Qualität inne hat ist das auch legitim! Im Falle von Gary Moore sind es diverse Livealben und Blu-rays / DVDs. Dieses Mal ist es ein 12 Song starker Tribut an Jimi Hendrix! Moore und seine Begleitband zockten diese Klassiker authentisch und erdig live 2007 im Londoner Hippodrome.
Als Gäste hat er zeitweise Mitch Mitchell und Billy Cox aus der Band von Hendrix dabei, was der Sache genauso ihren Segen einbringt wie die Beteiligung von Hendrixs Stiefschwester Janie L. Hendrix im Produzententeam.
Musikalisch gibt es für Moore und Hendrix Fans nichts zu meckern, hier glüht die Gitarre und man bleibt recht nahe an den Originalen. Der Sound ist erdig und roh, Bass und Schlagzeug hört der Fan gut raus, so ist es halt bei einem Trio auf der Bühne. Die Ansagen sind dezent und freundlich. Optisch ist die Sache solide geworden. Die Location ist recht klein, die Kameraführung sehr hektisch. Man ist bemüht von verschiedenen Standorten zu filmen, so dass es viele Blickwinkel gibt, jedoch ist der Schnitt hektisch und manchmal wackelt auch die Kamera vor der Bühne etwas und zoomt zu schnell heran. Das Bild ist für mich nur DVD-würdig. Moore war im Jahre 2007 noch weitaus schlanker, agiler und nicht so aufgedunsen wie auf späteren Livemitschnitten. Dabei hatte der Gitarrenmeister sichtlich Spaß an dem Auftritt was man als Zuschauer direkt merkt.
An Extras gibt es nichts, da die Laufzeit nur 74 Minuten beträgt bin ich etwas enttäuscht. Da wäre es meiner Meinung nach viel sinnvoller gewesen die jetzt getrennten Veröffentlichungen DVD / Blu-ray und CD zusammen zu fassen, damit die Fans mehr Wert für ihr Geld haben, so ist das etwas wenig und sollte nur von TV-Fetischisten gekauft werden die gerne Livekonzerte schauen. Hierbei lohnt optisch auch die günstigere DVD.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. Januar 2013
Wenn Gary Moore die Fender zur Hand nimmt, dann heisst das schon was. Wenn er, nach nicht unumstrittenen Ausflügen in den Blues, nun Jimi Hendrix Songs spielt, dann könnte man denken, dass, wie einst Steve Ray Vaughan, Kritik und Ehrverletzung oder gar billige Kopie propagiert wird. Ich denke, dass dies hier nicht passieren wird, weil es genauso wie bei SRV unberechtigt ist. Jimi steht einfach über allem. Hier spielt sich Gary Moore in die Herzen der Jimi Hendrix Fans, weil er m. E. herrlich mit den Originalen arbeitet und sie nicht 1 zu 1 kopieren will. Dass er ein grandioser Fiedler ist, muss nicht erwähnt werden. Allerdings muss aus dem Publikum oder im Publikum irgend etwas passiert sein, was seinen Unmut auf sich zog. Einmal beschimpft er einen Besucher mit "Bastard" ... und der Applaus ist für die Begleitmusiker auch größer als für Gary selber. ... na ja ... dann hat er ihn doch noch live gekriegt ... den Blues ... !!! neben Celebration Day von Led Zeppelin das Weihnachts-Highlight in meinem DVD Player !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Januar 2013
Ein Hammer Konzert mit einem super aufspielenden Gary Moore. Der Kerl hatte es einfach drauf. Super Bild und Ton machen dieses Konzert zum einem unvergesslichen Ereignis.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. August 2014
Habe Jimi Hendrix 1967 / 1968, alsauch Gary Moore 1970 live gesehen. Geniale Gitarristen. Leider hat Gary Moore hier bei diesem Konzert Jimi nur kopiert. Zwar zu 100% - klingt gut - aber ich vermisse eine eigene Handschrift. , Die Möglichkeit einer Improvisationsorgie wie sie John Petrucci live bei A Change of Saisons auf die Zuhörer niederprasseln lässt, hat Gary Moore hier einfach vertan. Schade, hat er doch bei anderen Livekonzerten gezeigt, das er es drauf hatte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Dezember 2012
Gary in toller Spiel-Laune; die beiden alten Experience-Haudegen waren ebenfalls beeindruckend. Eigentlich ganz toll, aber die Qualität (Bild/Ton) entspricht nicht meinen Erwartungen an eine Blu-ray... da hätte es eine DVD auch gut getan. Ok, "making-of"-Firlefanz war nicht dabei, aber das brauch ich nicht...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Gary Moore - Live At Montreux 2010
Gary Moore - Live At Montreux 2010 von Gary Moore (DVD - 2011)
EUR 18,99

Gary Moore - Special Edition [3 DVDs]
Gary Moore - Special Edition [3 DVDs] von Gary Moore (DVD - 2013)
EUR 16,99