wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen79
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. November 2012
Da unser Philips TV keine integriertes Skype anbietet, haben wir uns diese TV Cam mal bestellt.
Der Preis ist eigentlich zu hoch. Meiner Meinung nach. Allerdings habe ich einen 30% Logitech Gutschein bekommen. So hat uns die Kamera inklusive Versand 140 Euro gekostet. Mehr war ich auch nicht bereit zu zahlen.

Zur Kamera: Sehr gut verpackt. Verarbeitung der Kamera ist top, die Halterung sehr gut. Alle Kabel außer Ethernet dabei. HDMI Kabel von 1,8m Länge, ist mehr als ausreichend. Die Kamera steht bei uns direkt auf dem TV.

Installation und erster Test: Alles verkabelt und die Kamera gestartet. Als erstes ein Softwareupdate und dann Kameratest.
Wow die Bildqualität ist einfach super. Zoom und Schwenk funktioniert sehr gut. Mit dem Skype Account angemeldet und los ging es. Da wir sehr viele Freunde und Familie im Ausland haben, haben wir gleich ein Opfer zum testen gefunden:-) Der erste Call ging nach Kiew zu einem guten Freund. Er hat uns gleich gefragt ob wir eine neue Kamera haben. Einfach ein tolles Bild. Sprachqulität einwandfrei. Wir waren ca 3,5m von der Kamera entfernt auf der Couch und er hat uns super verstanden. Und auf dem 47 Zoll TV sah er auch super aus:-)

Funktion: Alle Einstellungen lassen sich bequem mit der mitgelieferten Fernbedienung ändern und die Kamera lässt sich sehr gut steuern.

Für mich ein Nachteil, die Kamera ist ständig an. Der TV kann ausbleiben, beim Anruf klingelt es. Per Fernbedienung schaltet sich auch gleich der TV mit an, falls er dies per HDMI unterstützt. Trotzdem würde ich gerne die Kamera auch ausschalten, da wir kein always on benötigen. Gelöst habe ich das mit einer Funksteckdose. Bei Gebrauch einfach einschalten und die Kamera ist in 30 Sekunden einsatzbereit. Trotzdem 1 Stern Abzug.

Fazit: Wir sind erstmal sehr zufrieden. Meine Frau ist glücklich und ihre Eltern können unsere kleine Tochter in sehr guter Qualität sehen und hören.
Ist natürlich kein Schnäppchen für den Preis und jeder muss den Kauf für sich selbst entscheiden. Für uns, für 140 Euro ein ganz gutes Geschäft.

Gruß
Klaus
88 Kommentare28 von 31 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2013
Von der Bild und Tonqualität her kann man bei dem Gerät wirklich nicht sagen. Setup ist auch recht einfach.
Konto anlegen oder eintragen. Wlan einloggen und dann kann es losgehen.
Der Funktionsumfang ist bei den Gerät natürlich recht eingeschränkt. Es geht hier wirklich nur um Bildtelefonie. Sonstige Funktionen, wie z.b. Nachrichten, Daten senden und Adressen senden oder andere SKYPE Dienste sind nicht möglich.
Auf der anderen Seite muss ich sagen ist dies für etwas ältere Menschen, die z.b. mit Ihren Kindern und Verwandten in bildlichem Kontakt bleiben wollen, noch recht einfach zu bedienen. Hier wären mehr Funktionen nur fehlerintensiver.
Für meinen Fall Eltern (75/76) mit Kinder(44/50) in ganz Deutschland zu verbinden ideal. Macht eine riesen Spass.
Wenn das Gerät jetzt noch circa 40-50 Euro billiger wäre, könnte man auch hier mal eine Geschenk an eine lieben entfernten Menschen draus machen.
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 15. November 2012
Stil: StandardVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Idee ist wirklich gut!

Eine WebCam, die ohne Computer oder andere vom Fernseher zur Verfügung gestellten Funktionen auskommt.

Alles was zum Skypen benötigt wird, findet Anschluss an der Kamera selbst.

Netzteil, Netzwerk (Ethernet) und HDMI (für den Fernseher).

Alles angeschlossen...Kamera hat sich in meinem Netzwerkwerk sofort zurechtgefunden und sich das aktuellste Softwareupgrade geholt.
Dann noch die Skype Zugangsdaten eingeben... fertig!

Da gibt es wirklich nichts zu meckern.

Den Stern verliert die Kamera wegen ihres, wie ich finde, ungünstigen Bildausschnittes.

In der Beschreibung heisst es: "Dank des Weitwinkelobjektivs passt die ganze Familie in das Bild"

Das ist wieder einmal der Beweis, wie man einen Nachteil positiv formulieren kann.

Der Weitwinkel ist zu extrem (sofern nicht gerade eine Grossfamilie vor dem TV sitzt).
Und mit vermehrter Nutzung des Zooms wird das Bild natürlich leicht unscharf.

Angesichts des recht hohen Preises hätte Logitech der Kamera hier ein kleines (vielleicht nur schaltbares) Objektiv spendieren können, um es den jeweiligen Wohnzimmern anzupassen.

Ich habe keinen allzugroßen Abstand zum Fernseher (ca. 2,5m) und trotzdem muss ich das digitale Zoom fast komplett aktivieren...
0Kommentar14 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2013
Die Logitech Cam liefert eine überraschend gute Ton- und Bildqualität - doch ACHTUNG: das funktioniert nur dann zufriedenstellend, wenn vernünftig hohe Down- und vor allem Uploadgeschwindigkeit (> 1 MBit/s) vorhanden ist. Die Herstellerempfehlung ist dafür das absolute Minimum.
0Kommentar10 von 11 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Qualitativ gutes Produkt, das aber durchaus verbesserungsfähig ist. Die Bildqualität ist ordentlich, wenn man den Zoom nicht benutzt. Allerdings muss dieser i.d.R. bei den üblichen Abständen des Betrachters vom TV-Gerät benutzt werden, um diesen einigermassen detalliert dehen zu können. Dann allerdings stößt man sehr schnell an die Grenzen der Auflösung. in 4 m Abstand kann man das Gesicht des Gegenübers nicht mehr ausreichend scharf sehen. Auch ist der Zoom, der ja vor allem für den entfernten Gesprächsteilnehmer interessant ist, nicht von diesem über das Internet bedienbar, sondern nur vom lokalen Teilnehmer. Die fehlenden Bedienbarkeit über das Internet ist für mich das größte Handicap. Da wird so schöne Werbung damit gemacht, dass der Enkel mit der Oma video-telefonieren kann, aber nicht daran gedacht, dass die Oma dafür 2 verschiedene Fernsteuerungen bedienen muss, nämlich die TV-Bedienung, um zwischen Fernsehen und Skype-Kamera umzuschalten und den Logitech-Remote, um die Kamera zu bedienen. Da kommt die Oma sehr schnell an ihre Grenzen und die theoretisch schöne Möglichkeit, über den Fernseher zu skypen bleibt eine gute Idee, die aber nicht genutzt werden kann.
Da die Kamera ohnehin direkt am Netz hängt, sollte Logitech ein paar Stunden Arbeit in einen besseren eingebauten Server investieren, der ähnlich wie bei den überall erhältlichen IP-Cams die Steuerung des Geräts aus der Ferne ermöglicht.
Auch die Signalisierung eines ankommenden Anrufes ist ist mehr als schwach. Die funzelige weiße LED an der Kamera fällt nicht auf, wenn man fernsieht und auch der interne Lautsprecher ist dabei praktisch nicht zu hören. Mit anderen Worten, ein eingehender Anruf bleibt unbemerkt, Dies könnte dadurch verbessert werden, dass eine Klinkenbuchse vorgesehen wird, an der ein externer Lautsprecher oder ein optischer Signalgeber angeschlossenwerden kann. Allerdings wäre dies nicht notwendig, wenn die Kamera über das Internet gesteuert werden könnte, wie zuvor beschrieben, da dann die Umschaltung von Bild und Ton auf die Kamera von dort gesteuert werden könnte.
Wegen dieser Einschränkungen nur 3 Sterne.
11 Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2013
Diese Logitech-Kamera ist nicht nur eine Kamera, sondern ein eigener kleiner Computer mit Netzwerkanschluss. Gemessen an dem, was alles eingebaut ist, erscheint der relativ hohe Preis angebracht.

Skype und Logitech haben sich genau überlegt, was sinnvoll ist und wie das realisiert werden kann. Das Ergebnis ist ein rundum ergonomisches Produkt. Auspacken, Anschließen, Passwort eingeben - fertig. Aber der Reihe nach.
Das Gerät ist vorbildlich verpackt, fast schon übertrieben. In der Schachtel noch 'ne Schachtel :-) Das Handbuch in Scheckkartengröße zeigt mit ein paar wenigen Pictogrammen das Wichtigste. Braucht man aber eigentlich nicht. Alles ist im Wesentlichen selbsterklärend.

Vom Gehäuse und von der Verarbeitung macht die Kamera einen hochwertigen Eindruck. Zeiss Optik, weitwinklig, Digitalzoom mit Schwenk- und Kippfunktion (für den Bildausschnitt). Das wird über die mitgelieferte IR-Fernbedienung gesteuert. Die Fernbedienung hat nur 5 Tasten und eine Kreuzwippe, damit wird alles erledigt.

Nach dem Anschluss des Netzteils und des HDMI-Kabels wir die Netzwerkverbindung ausgewählt. Wer ein Ethernet-Port in der Nähe hat, kann auch ein Kabel anschließen. Bei mir sind es bis zum Router nur ein paar Meter, aber eine Deckenwand ist dazwischen. WLAN geht aber einwandfrei. Die Kamera fragt die notwendigen Daten wie WLAN-Key, den Skype-User und das Passwort ab. Dazu wird eine Bildschirmtastatur eingeblendet, die mit den Cursor-Tasten der Fernbedienung bedient wird. Das hört sich schlimmer an, als es ist. Braucht man in der Regel aber nur ein mal.

Nach dem erfolgreichen Einloggen will die Kamera sofort neue Software downloaden. Wenn sie soweit kommt. Die Software des Auslieferungszustandes hat nämlich noch einen Fehler. Wenn sich im Drahtlosnetz ein weiterer Rechner befindet, was bei mir der Fall war, dann stellt der Router plötzlich zwei Teilnehmer mit der gleichen IP-Adresse fest und schaltet daraufhin mal sicherheitshalber die DSL-Verbindung ab. Das merkt man natürlich gleich, weil sofort einer mit großem Geschrei angestürzt kommt, dass das Internet nicht mehr geht :-) Also, mal kurz alle anderen Rechner abschalten, den Router neu starten und dann die Logitech-Kamera einrichten. Nach dem Firmware-Update funktioniert alles einwandfrei.
Ich war überrascht, wie gut die Tonübertragung klappt. Das ist ja nicht gerade ein einfaches Problem der Signalverarbeitung, die Gesprächsrichtungen sauber zu trennen um Rückkopplungen zu vermeiden. Direkt drunter dröhnen die Lautsprecher des Fernsehers. Um deren Anteil wieder gescheit rausrechnen zu können, hat man 4 Mikrofone verbaut. Und das funktioniert prima. Kein Echo, Pfeifen sowieso nicht.

Die Bildqualität ist stark abhängig von der zu Verfügung stehenden Upload-Rate. Erst ab etwa 1 Mbit/s schaltet Skype auf die 16:9 Darstellung um. Bei schlechteren Verbindungen wird alles unschärfer oder friert öfter ein.
Die Skype-Kamera für den Fernseher ersetzt natürlich nicht den vom Computer bekannten Service. Man hat versucht, eine sinnvolle Untermenge abzubilden, was sehr gelungen ist. Aber Text-Chat oder File-Transfer geht natürlich nicht. Auch zur Kontakt- und Favoriten-Verwaltung, Profil-Bearbeitung u.a. sollte man sich weiter der PC-Lösung anvertrauen.

Im übrigen funktioniert ein ankommender Anruf auch bei ausgeschaltetem Fernseher. Man hat hier zwei Konfigurationsmöglichkeiten:
1. Mit Drücken der ok-Taste auf der Fernbedienung geht ein Einschaltbefehl über's HDMI-Kabel runter zum Fernseher. Das ist sehr komfortabel, man braucht wirklich nur "ok" zu drücken und kann sofort los reden. (Bild kommt dann später, wenn der Fernseher gebootet hat und sich die HDMI-Knoten geeinigt haben.) Das gleiche bei laufendem Fernsehprogramm. Hier ertönt der Anklopfton anstelle der typischen Skype-Klingel. Ok-Taste und der Eingansport vom Fernseher wird umgeschaltet.
2. Automatische Rufannahme. Das ist was ganz Feines zur heimlichen Überwachung des heimischen Wohnzimmers (oder jedes x-beliebigen Zimmers in Reichweite des WLANs). Wenn die Eltern außer Haus sind und wissen wollen, was die Brut zu Hause so treibt. Kein Klingeln, keine automatische Eingangsumschaltung, nichts. Nur die unauffällige weiße Kontrollleuchte geht an. Der Anrufer hat sofort Einblick ins Wohnzimmer und hört auch, wird aber selbst nicht gehört (weil der Fernseher noch das aktuelle Programm zeigt oder ausgeschaltet ist).

Jetzt würde ich gerne noch was Negatives berichten, aber es gibt nix. Das Einzige, was mir als ergonomischer Mangel aufgefallen ist, ein Kleinigkeit: Aus manchen Menüpunkten kommt man mit der Cursor-Taste "links", aus anderen mit der Wippe "links" wieder raus. Manchmal geht beides. Das hätte man vereinheitlichen können.
0Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2013
Wir sind voriges Jahr 400 km von unseren Eltern weggezogen und haben einen einjährigen Sohn, daher sind natürlich Krokodielstränen geflossen, als man den Enkel nicht mehr regelmäßig sehen konnte. Da meine Schwiegermutter 69 ist war ein iPad, geschweige denn ein Laptop oder der gleichen keine Alternative mehr. Deswegen habe ich nach einer einfacheren Möglichkeit zum Skypen gesucht. Da die Logitech die einzige Skype Kamera ist braucht man sich nicht Gedanken um Alternativen machen, trotzdem sind wir überzeugt von der Kamera (mittlerweile haben wir die gesamte Familie damit ausgestattet).

Pro:
- einfach an den Fernseher anschließen, einmal einrichten und nie wieder rumkonfigurieren
- sehr einfache und übersichtliche Fernbedienung (die Schwiegermutter bedankt sich)
- HD
- übersichtliches und großes Menü
- LAN und WLAN

Contra:
- ich weiß nicht warum, aber mit den MacBooks ist das Bild oft besser (MacBooks im WLAN, SkypeCAM im WLAN oder LAN, spielt keine große Rolle)
- Netzwerkdaten (IP, DNS usw.) können nicht manuell eingegeben werden
- nur in schwarz erhältlich

Fun Fact nebenbei: Als wir die TV Cam bestellt haben kosteten 2 einzelne Cams weniger als der 2er Familiypack....(keine Ahnung ob das noch so ist)

Alles in allem sind wir aber super zufrieden, weil Skype auf 60" mehr Laune macht als auf 13' :)
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2013
Durch die Logitech TV Cam HD nutzen meine Familie nun wesentlich öfter Skype. Die Installation ist im Wesentlichen recht einfach - mit einer Besonderheit: Das Gerät arbeitet nicht an einem Monitor, der über ein HDMI an DVI Kabel angeschlossen ist! Das äußert sich leider dadurch, dass ausgerechnet das Videobild schwarz bleibt; alles andere (Menue/Oberfläche etc.) funktioniert, so dass das Aufspüren dieses Fehlers nicht gerade einfach war.
An einem normales TV direkt mit HDMI angeschlossen lief allerdings dann alles problemlos. Und das dürfte schließlich der Normalfall sein.

Ansonsten:
Gerät ist sehr gut verarbeitet und sehr durchdacht - z.B. klingelt die Kamera auch bei ausgeschaltetem TV, so dass man keine Anruf verpasst.
Für die eigentlich Video-Verbindung (inkl. Ton) muss natürlich der Fernseher eingeschaltet werden.

Die Kamera ist allerdings sehr weitwinklig - klar passt "die ganze Familie in das Bild" (Beschreibung), aber je nach Bandbreite kann man entfernt sitzende Personen (z.B. auf der Coach) dann nicht mehr so scharf sehen, und muss als ggf. dichter ranrücken (so ca. 2 m Entfernung von der Kamera dürften optimal sein).
11 Kommentar16 von 19 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
Die Kamera wurde von mir am 18.11. bestellt und am 20.11. geliefert. Sehr zügig. Eine Service Anfrage bzgl. der Paketnummer per Mail wurde vom Versender zügig und befriedigend beantwortet, vielen Dank nochmal. Zu dem Produkt. Die Kamera wurde originalverpackt geliefert. Nach Auspacken und dem kinderleichtem Anschließen am TV Gerät ging es an die Einrichtung. Die Kamera fand zügig alle verfügbaren W-Lan Netze. Password eingeben, verbinden …. und Chrash…., Kamera hing sich während der Konfiguration auf und rebootete. Also nochmal auf Anfang. Mit dem Unterschied, das gleich zu Beginn ein Update ausgeführt wurde, installiert, Neustart. Ab da lief alles wie geschnitten Brot. Installation beendet, Kto.angemeldet und Kamera ausgerichtet. Bild 1A, Übertragungsgeschwindigkeit top ( Fritz Box 72 ). Erste Gespräche verliefen 1A und meine Lütte sieht nun die Oma in Vollbild vor dem Fernseher und kann Ihr etwas vortanzen. :D
Alles in allem sehr zufrieden, klare Kaufempfehlung !
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2013
Ich habe zwei davon gekauft und werde eine davon jetzt zu Ostern meinen zu Besuch kommenden Schwiegereltern mitgeben. Wir nutzen in der Großfamilie bereits seit Längerem Skype zur bildlichen Kommunikation. Die Nutzung per PC / Mac bedeutet dabei jedoch eine gewisse Einschränkung bezüglich der Räumlichkeit. Unser PC steht im Arbeitszimmer, so dass ein echt gemütliches Skypen nicht funktioniert. Außerdem sind meine Schwiegereltern doch eher PC-Muffel. Schon in den ersten 2 Monaten der Nutzung der Kamera bei uns zeigte sich, dass das Skypen im Wohnzimmer über den 47''-Flatscreen bedeutend komfortabler ist. Ich denke, dass auch meine Schwiegereltern damit viel besser zurecht kommen und es daher auch öfter nutzen werden. Als großer Vorteil ist auch die somit immer gegebene Erreichbarkeit wegen der permanenten Bereitschaft der Kamera zu nennen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen