Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


135 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kein allzu großer Unterschied zwischen USB 2.0 und USB 3.0 aber dennoch gut.
Ich habe den Intenso Ultra Line 64GB Speicherstick USB 3.0 silber kürzlich bei Amzon erworben. Vor allem der sehr günstige Preis (EUR 28,98) und die Tatsache dass der Stick USB 3.0 unterstützt waren für mich die ausschlaggebenden Argumente für den Kauf.

Äußerlich weist der Stick keine Besonderheiten auf. Das Gehäuse ist...
Veröffentlicht am 2. August 2012 von Goofy

versus
86 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen von mir nicht zu empfehlen
Erster Stick wurde (im Nachhinein leider) erst nach einigen Wochen mit größeren Datenmengen (rd. 5GB) am Stück über USB3 gefüttert. Dabei wurde der Stick heiß und wurde von Win7 nicht mehr erkannt. (Explorer eingefroren) Neu formatiert ging er wieder - bis erneut größere Datenmengen am Stück kopiert wurden. Dann das selbe...
Veröffentlicht am 15. April 2013 von Ralf Bormann


‹ Zurück | 1 261 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

135 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kein allzu großer Unterschied zwischen USB 2.0 und USB 3.0 aber dennoch gut., 2. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Intenso Ultra Line 64GB Speicherstick USB 3.0 silber kürzlich bei Amzon erworben. Vor allem der sehr günstige Preis (EUR 28,98) und die Tatsache dass der Stick USB 3.0 unterstützt waren für mich die ausschlaggebenden Argumente für den Kauf.

Äußerlich weist der Stick keine Besonderheiten auf. Das Gehäuse ist aus Aluminium, eine LED Leuchte die den Datenzugriff anzeigt fehlt. Der Stick ist nach unten hin offen. Unten und der Mitte ist ein kleiner Kunstoff Querbalken an dem man eventuell eine Handschlaufe oder etwas ähnliches befestigen könnte. Allerdings weiß ich ehrlich gesagt nicht ob das wirklich so vorgesehn ist. Die Kappe ist abnehmbar und deswegen auf hervorragend dazu geeignet sie zu verlieren :-). Insgesamt macht der Stick einen relativ stabilen Eindruck.

Ich habe den Stick, der im Fat32 Format geliefert wurde, auf NTFS umformatiert und mit H2testw v1.4 auf meinem Dell XPS 17 Notebook (Windows 7; 64 Bit Version) überprüft.

Dabei habe ich folgende Ergebnisse erhalten:

USB 3.0:
Achtung: Nur 60308 von 60399 MByte getestet.
Fertig, kein Fehler aufgetreten.
Schreibrate: 17,3 MByte/s
Leserate: 27,9 MByte/s
H2testw v1.4

USB 2.0:
Achtung: Nur 60308 von 60399 MByte getestet.
Fertig, kein Fehler aufgetreten.
Schreibrate: 15,8 MByte/s
Leserate: 25,3 MByte/s
H2testw v1.4

Was man sehen kann ist dass auf dem Stick nicht wirklich die vollen 64GB zur Verfügung stehen. Das liegt aber auch teiweise an der Formatierung auf NTFS. Im Fat32 Format ist der verfügbare Speicher etwas größer.

In Bezug auf die Herstellerangaben (Lesen: bis 35,00MB/s (235x), Schreiben: bis 20,00MB/s (134x)) zeigt sich dass der Stick hinter den Maximalwerten zurückbleibt.

Auch ist der Unterschied der Transferraten zwischen USB 2.0 und USB 3.0 nicht wirklich groß.

Worin sich die beiden USB Varianten aber stark unterscheiden ist die Temperaturentwicklung. Während der Stick am USB 2.0 Anschluß noch relativ kühl bleibt heizt er sich am USB 3.0 Anschluß sehr stark auf. Das habe ich in dieser Intensität noch bei keinem USB Stick erlebt. Eventuell liegt es daran dass das Aluminumgehäuse die Temperatur so gut überträgt.

Wenn man den Stick auf NTFS formtiert hat sollte man beachten, dass die Übertragungsraten die Windows (7) beim Schreiben auf den Stick anzeigt nicht realistisch sind. Die Speicherung startet mit einer enormen Geschwindigkeit, bricht dann ein und kurz vor Ende hat man den Eindruck dass sie komplett stoppt. Zu Testzwecken habe ich den Stick deshalb nochmal auf Fat32 formatiert (HP USB Disk Storage Format v2.2.3) mit dem Ergebnis, dass die angezeigten Übertragungsraten wieder in einem realistischen Rahmen lagen.

Trotz einiger Kritikpunkte kann ich sagen dass sich der Kauf dieses USB Sticks für mich gelohnt hat. Das gilt vor allem wegen des günstigen Preises und der Tatsache dass ich den Stick nicht für geschwindigkeitsintensive Videoaufzeichungen o.ä. verwenden möchte sondern eher nur zur Sicherung von Daten. Die USB 3.0 Unterstützung ist natürlich auch (trotz starker Hitzeentwicklung) ein gutes Kaufargument. Ob ich den USB Stick über längere Zeit am USB 3.0 Anschluß betreiben würde wage ich allerdings zu bezweifeln. Da bleibe ich lieber bei der kühleren und (im Falle dieses USB Sticks) fast genauso schnellen USB 2.0 Variante.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen großer Massenspeicher zu fairem Preis, 23. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Intenso Alu Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 anthrazit (Personal Computers)
Lieferung erfolgte im Rahmen der angekündigten Lieferzeit. Um größere Videodateien verwalten zu können, war eine Neuformatierung mit NTFS-Format notwendig, da die vorhandene FAT32-Formatierung nur Dateien bis 4 GB unterstützt; war aber kein Problem. Nutze den stick hauptsächlich, um am TV Filme über den internen media-player anzusehen - bislang alles problemlos. Würde mir den stick wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


48 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlung, 13. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wurde als Speichermedium für Flachbild TV gekauft. HD Aufnahmen sind problemlos möglich.
Keine Ruckler beim abspielen. Erfüllt seinen zweck im vollen Umfang.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


86 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen von mir nicht zu empfehlen, 15. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Erster Stick wurde (im Nachhinein leider) erst nach einigen Wochen mit größeren Datenmengen (rd. 5GB) am Stück über USB3 gefüttert. Dabei wurde der Stick heiß und wurde von Win7 nicht mehr erkannt. (Explorer eingefroren) Neu formatiert ging er wieder - bis erneut größere Datenmengen am Stück kopiert wurden. Dann das selbe Spiel! Deshalb - weil leider Rückgabe-Zeitraum von Amazon überschritten - bei Intenso direkt reklamiert und nach gut einer Woche Ersatz erhalten. (Porto "durfte" ich natürlich beisteuern.) Beim ersten Einstecken (Original verschweißt) unter Win7 als FATex mit 29GB frei und 18GB belegt erkannt. (das war beim ersten Exemplar nicht so) Hey - paar Gratis-GB, nur "wirklich" dann nicht zu finden ;-(! Deshalb gleich frisch formatiert mit NTFS, ABER: Leider auch hier anschließend das selbe Fehlerschema! Jedoch: Beim Anschluss an USB2 bleibt der Stick kühler (auch bei großen Datenpaketen!) und funktioniert problemlos! (War auch beim ersten Exemplar so) Habe ich aber dafür einen USB3 Stick gekauft???

Hatte zwischenzeitlich einen Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 - auch mit 32GB / USB3 - gekauft. Der läuft problemlos - und hat ganze 5 Euro mehr gekostet! Die haben sich nervlich schon jetzt mehr als bezahlt gemacht!!!
Hätte wegen dem Porto ja auch nicht das Problem, wenn das Ganze denn jetzt ginge! Aber auf dem Lieferschein nicht mal was wie "Ersatz wegen Defekt" oder "Tut uns leid" oder gar "Wir hoffen weiterhin ihr Vertrauen zu geniessen".
Nun, mir tuts jetzt jedenfalls leid. Diese Rezension ist das Ergebnis. (Das gibt lediglich meine Erfahrung an einem PC wieder, an anderer Hardware kann vl. alles problemlos funktionieren.)

(benutzte Hardware: Asus Sabertooth AM3+, direkt am Board und über USB3 Frontanschluss betrieben)

Nachtrag 13.05.2013
Jetzt auch nochmal an einem Notebook ASUS X54C mit Win7 64bit an USB2.0 und 3.0 getestet.
...anschliessend wurde der Stick fachgerecht entsorgt. Wie man so schön sagt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen flott, "heißes Eisen" und ein bißchen zu wenig drin, 20. Januar 2015
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es handelt sich um den Intenso Ultra Line 128GB USB 3.0 silber.

Meine Zusammenfassung zuerst:
+ günstiger Preis
+ flott beim Schreiben und Lesen
+ USB3
o keine LED
o Käppchen kann leicht verloren gehen
- weniger Speicher als angegeben
- hohe Leistungsaufnahme

Die Leistungsdaten (System: Win7-64, i7-3930K 3,2GHz, Asus Rampage IV Gene, USB3-HUB Anker):

Achtung: Nur 119099 von 119192 MByte getestet.
Fertig, kein Fehler aufgetreten.
Sie können die Testdateien *.h2w jetzt löschen oder nach Belieben nochmals überprüfen.
Schreibrate: 70,6 MByte/s
Leserate: 104 MByte/s
H2testw v1.4

Der Stick war komplett mit einer Partition mit NTFS leer initialisiert. Im Lieferzustand ist der Stick mit einem FAT32 Dateisystem initialisiert.
Beim Schreibvorgang wird der Stick - wie schon von anderen erwähnt - sehr heiß. Ich habe etwa 51°C auf der Gehäuseoberfläche gemessen. Beim Lesen waren es etwas niedrigere 45-46°C. Im Idle sind es um 34-35°C.
Der Stick war dabei allseitig von stehender Luft bei Raumtemperatur von etwa 22°C umgeben.

Leider ist die Größe des Speichers mit 128GB etwas arg vollmundig angegeben - wie man bereits an der Ausgabe von H2testw sieht (also auch noch abzgl. des NTFS-Overhead).
Unter Linux untersucht (fdisk), bietet der Stick max. 124.985.802.240 Bytes - das sind also nicht mal 125GB bei 1GB = 1*10^9 Bytes.
Das und die recht hohe Leistungsaufnahme führten zum "Punktabzug".

Momentan betreibe ich einen solchen Stick (schon länger = 3/4 Jahr) an einer Wii U als Speichermedium, wobei die Leistungsaufnahme des Sticks den USB2-Port der Spielkonsole nicht überfordert - er wird stets korrekt erkannt.
Ein weiterer Stick liefert Video-Speicher für einen Zotac nano CI320. Auch an diesem Gerät einwandfreier Betrieb an einem USB3-Port.
Über die Zuverlässigkeit kann ich noch nichts sagen, der Stick in der Wii U wird wenig gefordert, da ich die Konsole wenig benutze.

Alle Angaben sind natürlich nur Momentaufnahmen, da das "Innenleben" der Speichermedien dieser Anbieter üblich von Fremdherstellern eingekauft werden und so raschen Änderungen unterworfen sein kann.

PS: das verwendete Tool H2testw ist (c) heise.de und kann von dort kostenlos bezogen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


114 von 133 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Extrem lahm unter USB 2.0, 5. März 2013
Wer den Stick nur unter USB 2.0 einsetzen kann, sollte bei Intenso -zur Ultra-Line Serie greifen. Die sind nur minimal teurer aber mit knapp 16MB/s genau doppelt so schnell beim beschreiben. Vorsicht beim Einsatz dieses Sticks an TV Geräten und Sat Receivern, als Time-Shift oder Aufnahme-Medium, die langsame Schreibgeschwindigkeit von nur 7,9 MB/s an USB 2.0 reicht nicht für HD Aufnahmen aus!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen NICHT KAUFEN - rate dringend ab, 16. Februar 2015
Von 
D. Molnar (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Den Stick teste ich nun seit Wochen auf den unterschiedlichsten Geräten: immer dieselben Probleme, es wird oft nicht erkannt, die Daten sind meistens nicht lesbar, es funktioniert mal sporadisch aber dann wieder nicht; mit einem Wort: Müll. Wenn es wenigstens gar nicht funktionieren würde, aber diese sporadischen Ausfälle führen zum Verlust wichtiger Daten. Neu formarieren bringt nichts, es ist wohl einfach schlecht verarbeitet oder von vornherein fehlerhaft konstruiert. Rate jedem dringend ab, Sticks oder andere Speichermedien von Intenso zu kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Billig und schnell, leider auch schnell kaputt, 10. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Plus:
+ der Preis
+ Aussehen

Neutral:
+/- Geschwindigkeit: maximal 20 MB/s, was eher USB 2.0 entspricht. Wird allerdings erreicht.

Minus:
- Die Kappe geht am ersten Tag verloren, da keine Möglichkeit vorgesehen ist diese anzubringen während der Stick im Einsatz ist
- Nach nur 2 Wochen im Einsatz als Time-Shift Medium für meinen LG-Fernseher, ist der Stick durchgebrannt. Wird zwar noch von (einigen) PCs erkannt, aber nicht mehr formatierbar. Der Fernseher erkennt ihn gar nicht mehr.

Fazit:

Billigzeug.

UPDATE Oktober 2013

Ich habe zwei Mal den Stick über Amazon ausgetauscht. Jedes Mal ging der Stick nach 1-2 Wochen Dauereinsatz am Fernseher kaputt.
Das dritte Mal habe ich den Hersteller um Ersatz bemüht (im Juni).
Und siehe da. Der letzte Stick läuft und läuft und läuft...

Vermutlich, wusste der Hersteller von dem Fehler in einer Serie, die über Amazon verhökert wurde!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Speicherplatz zum kleinen Preis, 21. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe den Stick gekauft, um den Flachbildfernseher meine Familie mit ein paar Filmen zu versorgen.
Zu diesem Zweck tut dieser Stick seinen Dienst perfekt und über den Preis lässt sich auch nicht meckern. Kann ich weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nichts ist von Dauer..., 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider eigentlich, denn meist hat dieser Stick gut mit meinem Samsung TV zusammengearbeitet.

Einstecken, prüfen, formatieren - fertig.

Für die HD-Wiedergabe war er mit USB 3.0 und 64GB bestens geeignet. Timeshift funktionierte auch, dass war auch sein Haupteinsatzgebiet.

Leider wurde er gleich in den ersten Tagen und dann nach einigen Monaten vom TV nicht mehr erkannt. Jeweils durch Entfernen und Einstecken konnte er wieder verwendet werden, jedoch nur nach einer Neuformatierung. Einmal wurde er vom Prüfprogramm als nicht tauglich bezeichnet, weil angeblich die Datenrate der Schreib- und Lesezugriffe nicht ausreichend sei. Bei einer sofortigen Wiederholung des Tests bestand er diesen dann aber doch.

Somit waren 2x alle Aufnahmen verloren - bei einem Einsatz hauptsächlich für Timeshift vlt. nicht ganz so schlimm.

Nun waren aber heute leider aller guten (?) Dinge drei... sprich, er wurde im Menü nicht mehr angezeigt.

Neueinstecken im TV und Computer brachten keine Lebenszeichen mehr von ihm zustande. Drei Wochen bevor er 12 Monate seinen Dienst verrichtete und keine 100 Std. für die weniger als 20 Aufnahmen die ich mit ihm machte und die seltene Timeshifterei.

Wenn also für Timeshift gewünscht, dann lieber eine günstigere/kleinere Version nehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 261 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Intenso Alu Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 anthrazit
EUR 17,40
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen