Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Innovativ, aber auch merkwürdig
Die Box enthält auf 3 DVDs alle 8 Folgen mit je ca. 60 Minuten der ersten Staffel einer BBC-Serie aus dem Jahr 2012. Sprache ist Englisch mit englischen UT. Das Englisch ist in Wortwahl und Grammatik z.T. recht elaboriert und dadurch nicht ganz einfach (nicht ganz so verschlungene Sätze wie in "Deadwood", aber es geht manchmal in die Richtung) und auch das...
Vor 18 Monaten von Grüner Baum veröffentlicht

versus
0 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Syncro
Finde es komisch das es keine Deutsche Tonspur gibt obwohl es eine Deutsche Syncro von dieser Serie existiert ;)
Deshalb nur 2 Sterne sowie wegen dem Amazon wucher Preis.
Vor 11 Monaten von Zockoholiker veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Innovativ, aber auch merkwürdig, 3. April 2013
Von 
Grüner Baum - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Ripper Street [3 DVDs] [UK Import] (DVD)
Die Box enthält auf 3 DVDs alle 8 Folgen mit je ca. 60 Minuten der ersten Staffel einer BBC-Serie aus dem Jahr 2012. Sprache ist Englisch mit englischen UT. Das Englisch ist in Wortwahl und Grammatik z.T. recht elaboriert und dadurch nicht ganz einfach (nicht ganz so verschlungene Sätze wie in "Deadwood", aber es geht manchmal in die Richtung) und auch das Vokabular ist manchmal jenseits des üblichen Schul- und Business-Englisch (Beispielsatz: "Unless you rescind, consent to silence, he will concoct a premise for your disgrace and expulsion."). Manche Figuren sind auch in der Aussprache recht undeutlich. Auch mit UT ist es für den Nicht-Profi eine der anspruchsvolleren Serien und erfordert Konzentration.

Die Serie spielt im Jahr 1889, sechs Monate nach den Morden von Jack the Ripper. Im Mittelpunkt steht die Polizeistation im Londonder Stadtteil Whitechapel, die den Ripper vergeblich gejagt hat. Hauptpersonen sind der Leiter der Station Inspector Reid (Matthew Macfadyen), sein Sergant Bennet Drake (Jerome Flynn) und Pathologe ein Captain Homer Jackson (Adam Rothenberg). Alle drei sind eigenwillige Charaktere mit schillernder Vergangenheit, die im Laufe der Episoden enthüllt wird und immer mehr im Vordergrund steht. Reid schwankt zwischen sensiblen und durchdachten Verhalten einerseits und moralgesteuertem Zorn andererseits; seine Ehe leidet unter einem erlittenen Verlust. Drake war Soldat, ist tendenziell aufbrausend und aggressiv (in der Zusammenarbeit mit Reid auch der Mann fürs Grobe), versucht aber seine einfühlsameren Seiten zu entwickeln. Er trägt alte Kriegsgeschichten mit sich rum. Jackson ist ein etwas verkommener, aber hochintelligenter Amerikaner, lebt in einem Bordell, ist ehemaliger US-Armee-Chirurg und Pinkertonagent. Man fragt sich aber, was er früher wirklich so gemacht hat.

Die Staffel erzählt einen Fall je Episode. Es geht z.B. um geheimnisvolle Krankheitsfälle in Whitechapel, einen toten Mieteintreiber oder Unruhen im Rahmen eines Arbeiterstreiks. Anspielungen auf den Ripper und mögliche weitere Taten oder dessen Identität kommen immer mal wieder vor, spielen aber nur eine sehr kleine Rolle. Die persönlichen Geschichten der drei Hauptpersonen werden am Anfang eher angedeutet und stehen später im Mittelpunkt von Episoden, wo dann der aktuelle Fall auch mal fast in den Hintergrund gerät. Die geschehen Verbrechen sind ihrem Ausmaß und ihrer Ausgestaltung sehr modern und nicht period-like, könnten auch in einem aktuellen Cop-Film oder 24 spielen. Auch wird die Enwicklung moderner Technik und Forensik immer mit eingewoben (Kino, U-Bahn, Mikroskope, Schiffahrt, etc.), ebenso mal historische Hintergründe wie den Russland-England-Konflikt der Zeit.

Die Stimmung ist düster und dicht, die Machart oft schnell (aber nicht immer) und in stampfenden Sound und Bildern intensiv. Es erinnert an Guy Ritchies "Holmes" und "From Hell", in Gewaltanwendung und deftigen Bildern aber auch mal an Deadwood oder Jack Bauer in 24. Die Atmosphäre und die Charaktere der drei Hauptpersonen sind ebenso wichtig, manchmal gar wichtiger als die eigentlich Story.

Die Serie ist schwer zu beurteilen, da sie einen ziemlichen Genre-Mix mit sich bringt und rechten Schwankungen unterlegt. Es beginnt sehr schnell und impulsiv, dass man zwischen Begeisterung und dem Gefühl überfahren zu werden schwankt. Dann beruhigt es sich etwas und die Handlung je Episode entwickelt sich etwas langsamer, verwendet mehr Zeit für soziale Fragen. Dann gibt es den deutlichen Schwenk zu den Hintergrundgeschichten der Hauptpersonen, und es wird mehr dunkles Seelendrama mit viel Tragödie und ein bisschen Rächer-Western. Man hat das Gefühl, dass die Serie viel will, viel verschiedenes, dabei punktuell auch erreicht, aber in der Gesamtschau dann mal den Faden und die Form verliert.

Begeisternd ist die dichte Atmosphäre, das sehr aufwendige und detailgetreue Setting in Ausstattung und Kulisse und das intensive und präsente Spiel der Hauptakteure, aber auch zahlreicher starker Nebenfiguren (ein schmieriger Journalist, eine russische Kinderheimbetreiberin, Reids moralischer Ehefrau, etc.). Die Nebenfiguren sind stark angelegt, stark gespielt, aber es gibt fast ein wenig zu viele, so dass sie keine Zeit haben sich zu entwickeln und auch öfters mal zu lange in der Versenkung verschwinden.

Die Machart mit schnellen Bildern, stampfender Musik und viel Blut und Gewalt ist ein bisschen Geschmackssache. Ich habe nichts prinzipiell dagegen, aber öfters mal war es mir zu plakativ, auf den Effekt schielend. Im Gegenzug und nicht harmonisch mit den schnellen Anteilen, gibt es v.a. in der zweiten Hälfte immer mal wieder länger gestelzte Dialoge, die zu lang werden und auch etwas bemüht wirken. Durchgehendes Problem ist, dass man bei 60 Minuten je Episode und viel Zeit für Zeichnung von Figuren und Szenerie weniger für die Fortentwicklung der Handlung hat und diese daher öfters mal durch starke Zufallsfunde oder unglaubwürdige Schlussfolgerungen oder Ideen künstlich wirkend vorangetrieben werden muss.

Fazit: Durch den nicht ganz harmonischen Genre-Mix, die gestelzten Dialoge und die Überbetonung der Geschichten der Hauptpersonen war ich immer mal wieder für ein paar Minuten gelangeweilt und selten wirklich gepackt. Subjektiv würde ich drei Sterne empfinden. Aus Respekt für die technisch wirklich aufwendige und starke Leistung und das gute Schauspiel vergebe ich aber vier.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gute serie, 13. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Ripper Street [3 DVDs] [UK Import] (DVD)
Uns hat die Serie sehr gut gefallen. Im Original ist alles "very british", teilweise mit Slang und nicht so gut zu verstehen. Mit Untertiteln gings aber gut.
Die Serie beginnt kurz nach dem Verschwinden von Jack the Ripper. Es wird aus der Perspektive von "Inspector Reid" erzählt, der versucht im Bezirk Whitechappel für Ordnung zu sorgen. Es ist eine grundsätzlich eine klassische Krimi-Serie (also zu Beginn die Präsentation einer Leiche, dann die Untersuchung) - allerdings aus einer hoch interessanten Perspektive erzählt, nämlich dem 19 Jahrhundert. Auch hier wird -natürlich mit den damaligen Möglichkeiten- wissenschaftlich gearbeitet und ermittelt. Die Serie ist teilweise recht brutal, hier ein abgeschnittenes Ohr, da eine verstümmelte Prostituierte, allerdings nicht so massiv und düster wie das amerikanischen Pendant "Copper" anmutet (wobei wir fairerweise hier nur die erste Folge gesehen habe). Die Dialoge haben den feinen englischen Humor, den man erwartet und sorgen für viel Sympathie zu den Charakteren. Klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Londons dunkle Seite, 9. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Ripper Street [3 DVDs] [UK Import] (DVD)
Soviel vorweg, mit der Jagd nach Jack the Ripper hat die Serie nichts zu tun.

Inspector Reid und seine Truppe sind für ein Polizeirevier in Whitechapel zuständig. In der ersten Folge versucht ein Mörder seine Tat dem Ripper zuzuschieben, was zu Kompetenzgerangel mit Chief Inspector Abberline führt. In vielen Folgen sieht man die Fotos von Mary Kelly und ihren Kolleginen an der Wand des Polizeireviers hängen. In den meisten Folgen geht es um Mord, Erpressung, und Verschwörung bis in höchste Kreise.
Die Hauptdarsteller haben alle eine Vergangenheit, welche sie im Laufe der ersten Staffel wieder einholt.
Leider stirbt dabei am Ende aus Reid`s Team jemand, von dem man es nicht erwartet hätte.
Inspector Reid hat seine Tochter verloren, wie und warum erfährt man im Laufe der Serie. Es kommen Zweifel auf, ob Sie wirklich tot ist und in der letzten Folge kommt er der Lösung ganz nah: Barnaby geht zur Seite und ....

Es bleibt genug Stoff für eine nächste Staffel.
Sehr amüsant finde ich, dass Cpt Jackson in einem Bordell wohnt, welches von der Polizei geduldet wird.

Die Serie ist eine Mischung aus From Hell und Sherlock Holmes mit Robert Downey Jr.
Untertitel sind hier wichtig, da hier sehr viel Slang, Eastend-Dialekt und mit Akzent gesprochen wird.
Das Vokabular ist aus der Gosse und es gibt sehr viel Gewalt. Als Geschichtsstunde über das victorianische London ist dieser Film nicht unbedingt zu empfehlen.

46 Euro find ich sehr übertrieben, da man die Serie für 17Pfund von Amazon GB bekommen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geniale Serie, britische Geschichte der viktorianischen Zeit mit CSI, 6. Oktober 2013
Von 
B. Chris-Maria "cmb" (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ripper Street [3 DVDs] [UK Import] (DVD)
Geniale, authentische Darsteller, vielfältige Londoner Dialekte, Milieu der "Slums" von London (Whitechapel) in der Zeit von Königin Viktoria und Jack the Ripper - die Folgen selbst haben - bisher - aber nur einen losen Bezug zu Jack the Ripper.

Alles verpackt in Kriminalfälle, die mit Hilfe von CSI ähnlichen Methoden (plausibel, an die damaligen Möglichkeiten angepasst), bzw. Brutalität bei Verhören gelöst werden. Ein eindeutiges Sittenbild der damaligen Zeit.
Ich warte mit Spannung auf die 2. Staffel, die aberleider erst Ende 2013/2014 im BBC ausgestrahlt wird und erst danach auch auf DVD erscheinen wird.
Und, was ich noch sagen wollte: Perfekt, stimmige Musik (angelehnt wohl, bei der aktuellen Sherlock Holmes Serie)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Freue mich schon auf die neuen Folgen, 20. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ripper Street [3 DVDs] [UK Import] (DVD)
Diese Serie kann ich nur empfehlen, sie ist typisch englisch und ohne Untertitel, hätte ich doch meine Schwierigkeiten
gehabt. Zeitweise ist sie etwas langatmig und die Lösung der Fälle wirkt manchmal doch etwas aufgesetzt. Die
Schauspieler sind mehr als toll. Mal etwas ganz anderes, als die typischen Serien wie CSI und die vielen anderen
die zur Zeit im TV laufen. Finde es nur schade, daß sie nicht nach Deutschland kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen einfach brilliant, 18. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ripper Street [3 DVDs] [UK Import] (DVD)
Wenn man sich diese Serie anschaut , sollte man diese einfach nur genießen, sich in das 19.Jahrhundert hinein versetzen und keine Vergleiche ziehen.
Ja die Serie ist " very british" und somit wird auch nur im Originalton die Atmosphäre besser hervor gehoben. Wie das so mit den meisten BBC - Serien , oder englisch sprachigen Produktionen ist .
Die Charaktäre sind sympathisch und authentisch.
Ich hoffe es wird noch mehr Folgen geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ripper Street [3 DVDs] [UK Import], 1. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ripper Street [3 DVDs] [UK Import] (DVD)
Leider habe ich übersehen, daß der Film auf Englisch ist. Die Rücksendung habe ich auch falsch gemacht. Film spurlos (mein Verschulden) verschwunden. Hätte ich gerne mit Aufpreis umgetauscht. Jetzt schaue ich genauer hin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr schön mit kleinen Fehlern, 2. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Ripper Street [3 DVDs] [UK Import] (DVD)
Eine sehr schöne und gut gemachte Serie. Die Zeit spielt angeblich um 1880 herum, das wird jedenfalls erwähnt. Die Kulissen sind klasse, mit den Kostümen gibt man sich Mühe. Ab und zu sind die falschen Kleiderschnitte zu sehen, aber nur für Realitätsfreunde ein Punkt. Problem ist nur, das man sich um die der Wahl der Waffen nicht gekümmert wird. In der Mitte der erste Staffel (wohl um die 5-6) ist in einem Großteil der letzten Szenen die Winchester 1897 zu sehen. Diese war ein Vorderschaftsrepetierer (Auch Pump-action genannt) und ist natürlich erst zu diesem Zeitpunkt bekannt gewesen. Keine Ahnung wie die Ausstatter diesen Fehler begehen konnte, denn das "Model 1897" (das steht auch auf der Flinte) ist für einen Film der 1880 spielt zu offensichtlich. Ein Unterhebelrepetierer in der Schrotversion wäre unauffälliger gewesen. Ansonsten sehr stimmig mit schönem Slang der Gosse...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Syncro, 20. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Ripper Street [3 DVDs] [UK Import] (DVD)
Finde es komisch das es keine Deutsche Tonspur gibt obwohl es eine Deutsche Syncro von dieser Serie existiert ;)
Deshalb nur 2 Sterne sowie wegen dem Amazon wucher Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ripper Street [3 DVDs] [UK Import]
Ripper Street [3 DVDs] [UK Import] von Andy Wilson (DVD - 2013)
EUR 15,13
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen