Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön
Dieses Buch habe ich immer gern gelesen, die Geschichte von den wilden Hühnern, die hier eine weitere Fortsetzung findet, erzählt von einem Urlaub auf dem Reiterhof, der ungeplant beginnt, aber dennoch schön wird.

Zwar wird dieser Urlaub von einigem Ungeplanten "gestört", wie zum Beispiel dem Sohn der Besitzerin, der gleich zwei Hühnern...
Veröffentlicht am 20. Mai 2007 von Amazon Customer

versus
1 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schön gemacht, aber nichts besonderes
Ich find das Buch schön, es spricht die Jugendprobleme an und es ist auch echt schön geschrieben. Es ist jetzt nicht mein LieblingsbuchKurz: Ich finds schlecht, weils nix besonderes ist und auch ziemlich eintönig.
Veröffentlicht am 30. Juli 2007 von Leserin


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön, 20. Mai 2007
Dieses Buch habe ich immer gern gelesen, die Geschichte von den wilden Hühnern, die hier eine weitere Fortsetzung findet, erzählt von einem Urlaub auf dem Reiterhof, der ungeplant beginnt, aber dennoch schön wird.

Zwar wird dieser Urlaub von einigem Ungeplanten "gestört", wie zum Beispiel dem Sohn der Besitzerin, der gleich zwei Hühnern den Kopf verdreht, und dem Besuch der Pygmäen, die eigentlich die "Erzfeinde" der Hühner sind, deren Besuch sich dann aber doch als sehr ereignisreich und keinesfalls schlecht rausstellt.

Gekrönt wird das alles von der abschließenden Theateraufführung, bei der so einiges ans Licht kommt und Frieda Besuch bekommt.

Ich empfehle das Buch, auch an ältere Mädchen, es ist lustig und sehr sehr interessant geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reiterhof-Ferien, 1. November 2005
Sprotte kommt schon wieder mit einer 5 nach Hause, und dann kommt es noch viel schlimmer. Ihre Mam sagt ihr, dass sie diese Ferien allein mit ihrem Freund verbringen möchte. Deswegen bucht sie für Sprotte eine Woche auf dem Reiterhof von einer alten Freundin. Erst war Sprotte überhaupt nicht begeistert davon. Doch als Frieda auf die Idee kommt, dass sie doch zusammen fahren könnten, sind alle sehr begeistert. Sie erleben eine tolle gemeinsame Woche auf dem Reiterhof und bekommen sogar noch Besuch von einer ganz bekannten Jungengruppe.

Auf drei CDs erzählt die Buchautorin Cornelia Funke die Geschichte der fünf Freundinnen. Über dreieinhalb Stunden kann man sich sehr gut auf Ferien auf einem Reiterhof einstimmen. Man hat selber Lust, zu fahren und das vierte Abenteuer nach zu erleben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr lesenswert!, 15. Dezember 2009
Von 
Stefan Erlemann (Witten) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 100 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Sprotte ist sauer: Ihre Mutter will mit dem Klugscheißer alleine in Urlaub fahren. Ohne sie. Und das ist noch nicht das Schlimmste - sie hat Sprotte auch noch auf dem Reiterhof ihrer Freundin Mona angemeldet. Wo Sprotte doch Pferde hasst.
Wütend lässt sie ihre Mutter schmoren. Soll die doch heulen. Aber dann kommt ihr eine Superidee: Warum fahren nicht alle "Wilden Hühner" zusammen in die Reiterferien? Schnell sind Frieda, Melanie, Wilma und Trude überredet und Mama gezwungen, alle fünf Mädchen zum Sonderpreis bei Mona einzumieten.
Zwar ist Melanie etwas traurig, weil sie ihrem Freund Willie, einem der Pygmäen, versprochen hat, die erste Ferienwoche mit ihm zusammen zu sein, aber wozu hat man Freundinnen?
Der Aufenthalt beginnt für alle Mädchen eher schlecht. Die "Zwerge", die bereits bei Mona zu Gast sind, erweisen sich als freche Gören, die den "Wilden Hühnern" Streiche spielen, wo sie nur können. Und dann verlieben sich Sprotte und Frieda auch noch in selben Jungen. Ob das gut geht?

Nach "Die Wilden Hühner im Jahre" im Jahre 1993, "Die Wilden Hühner auf Klassenfahrt" 1996 und "Die Wilden Hühner - Fuchsalarm" 1998 erschien Anfang 2000 der vierte Roman von Cornelia Funke, der die fünf Mädchen und ihre Abenteuer zum Thema hat.
Die Animositäten zwischen den "Pygmäen" und den "Wilden Hühnern", vier Jungs und fünf Mädchen, die in dieselbe Klasse gehen, sind einem eher freundschaftlichen Miteinander gewichen. Die Mädchen und Jungs sind älter geworden und die Liebe beginnt eine wichtige Rolle in ihrem Leben zu spielen. Cornelia Funke lässt die ganze Bandbreite der möglichen Beziehungen, von inniger Liebe über erste Annäherungsversuche bis hin zu vehementer Feindschaft und Abneigung Revue passieren. Jede Leserin - diese Bücher werden größtenteils von Mädchen gelesen - kann sich in dieser Gefühlspalette wiederfinden und leidet mit.

Locker, sehr humorvoll, fast simpel erzählt die Autorin von einem ganz gewöhnlichen Reiturlaub. Die Hindernisse und Schwierigkeiten, Probleme und Abenteuer sind bekannt und nicht sehr originell. Aber so gekonnt wie hier sind sie selten zu einem so lesenswerten Buch zusammengestellt worden. Das dickste Buch der Serie ist mit zweihundertachtundachtzig Seiten ein richtiger Wälzer und Leseanfänger haben es recht schwer mit der Lektüre. Entweder gibt man dieses Buch erst Zehnjährigen zu lesen oder man beißt in den sauren Apfel und liest das Buch jüngeren Kindern vor. Dann wird man überrascht feststellen, wie nett, liebevoll und lustig diese "Hühner-Bücher" sind und der Apfel erweist sich mit zunehmender Dauer des Vorlesens als saftig und süß.
Dieser vierte Band ist der schwächste der Reihe, doch er ist immer noch höchst empfehlenswert. Auch das ist ein Zeichen für das hohe Niveau, dass Cornelia Funke mittlerweile erreicht hat. Die sehr gelungene Umschlagillustration und die netten Zeichnungen im Inneren des Buches sind von Cornelia Funke selbst und runden das positive Bild dieses Kinderbuchs ab.

So sollte Kinderbuchliteratur aussehen! Auch wenn die Geschichte des Reiturlaubs ein wenig enttäuscht, macht die Lektüre riesigen Spaß. Und wer wissen will, wie es mit Sprotte, Frieda, Trude, Melanie und Wilma weitergeht, muss dieses Buch gelesen haben.

Stefan Erlemann
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut das BESTE!!!, 29. Dezember 2006
Dieses Buch ist mein absolutes Lieblingsbuch der Serie!!!! Es ist toll geschrieben (we alles von C.F.) und spielt mal woanders, auf einem Reiterhof. Die Jungs dürfen auch nicht fehlen, ohne sie wären die Hühner ja auch nicht die, die sie sind! Frieda verliebt sich, Wilma verzweifelt, Melanie hat Pferdeäpfel am Pulli kleben, Trude lernt ein ganzes Drehbuch auswendig und Sprotte ist hin- und hergerissen zwischen Zwergenboss und schwarzhaarigem Reiter. Ein MUSS für alle Hühnerfans und die, die es werden wollen (oder auch nicht)

LESEN,LESEN,LESEN!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man bekommt Lust auf Reiterferien!!!, 2. August 2001
Von Ein Kunde
Wenn man so wie ich nicht gerade gerne Pferdebücher liest, wird man sich bei diesem Buch wundern. Es ist mit so viel Witz und Charm geschrieben, so dass man wenn man wie Sprotte nicht gerade gerne Pferde mag, trotzdem Lust auf Reiterferien bekommt. Ich persöhnlich finde, dass dieses Buch das bestgelungene Wilde Hühner Buch ist, welches Cornelia Funke geschrieben hat. Nur wirklich schade, dass es diesen Reiterhof nicht in echt gibt. Jedem, der das Buch liest, VIEL SPASS!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein absolutes Lieblingsbuch, 6. April 2002
Von Ein Kunde
Sprotte wird auf einen Reiterhof abgeschoben, weil ihre Mum mit deren Freund wegfährt. Als dann aber auch die anderen Wilden Hühner mitfahren, werden es supertolle Wildehühnerferien. Frieda verknallt sich in Maik, den Sohn der Gutsbesitzerin, Melanie turtelt wie üblich mit Willi. Sie verbreitet Theorien übers Küssen und Lilly, Bob und Verena, das Frischgemüse vom Hof, nerven total. Frieda, Trude, Wilma und Steve proben Romeo und Julia im Pferdestall und Frieda muss etwas Schrekliches erfahren.
Die Pygmäen laden alle zu einem Abendessen ein und Sprotte kriegt einen heissen Liebesbrief von ihrem heimlichen Geliebten. Steve blamiert sich, weil er vor Mona, der Gutsbesitzerin, sagt:
" Tja, mit dem Knutschen ist es heute Abend auch nichts geworden!"
Kurz: Ein unentbehrliches Buch für alle Hühner und Pygmäen Fans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön geschrieben!, 2. März 2012
Ich habe alle wilde Hühner Bücher und finde sie sind alle gut!
Ich mag sonst Bücher die etwas mit Pferden zutun haben nicht so, aber bei den wilden
Hühnern hats mir sehr gut gefallen, dass Pferde mit gespielt haben!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse, auch für Erwachsene, 19. März 2003
Von Ein Kunde
Das erste Buch von den "Wilden Hühnern" habe ich durch Zufall in die Hand bekommen ("Die Wilden Hühner auf Klassenfahrt")und es innerhalb von einer Stunde durchgelesen. Damals war ich etwa 16. Jetzt bin schon fast 23 und die Begeisterung hat nicht nachgelassen, ganz im Gegenteil! Die Autorin beschreibt alle Charaktere sehr liebevoll und auf eine Art und Weise, in der sich die jungen Leser mit ihnen identifizieren können. Die Handlungen sind richtig aus dem Leben gegriffen und dabei sehr detailliert aber nicht überzogen dargestellt. Also: 5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch!!, 29. Juli 2003
Von Ein Kunde
Bis auf das erste Wilde Hühner-Buch habe ich alle gelesen und fand sie toll!!Besonders gefallen hat mir das letzte Buch,`'Die wilden Hühner und das Glück der Erde``.Die Wilden Hühner-das sind Sprotte,Frieda,Melanie,Trude und Wilma-erleben viele Abenteuer!
Da mir die Bücher so gut gefallen haben,habe ich mit meinen Cousinen einen Teil des Buches nachgespielt und die Eltern haben es sich angesehen.
Mein erstes Wilde Hühner Buch habe ich von einer Verwandten,Renate,bekommen.
Vielen Dank,Renate,ohne dich wäre ich nie auf die Bücher gekommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das zweite Buch, 15. März 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine Kinder sind von ersten Buch ,Cornelia Funke erzählt von Bücherfressern, Dachbodengespenstern und anderen Helden,
so begeistert gewesen, das nun das zweite Buch fällig war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Wilden Hühner und das Glück der Erde
EUR 6,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen