Kundenrezensionen


52 Rezensionen
5 Sterne:
 (43)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 86 Tage gestohlene Kindheit
Wieder ein schlimmer Fall von Kindesmisshandlung, von Schlägen und Vergewaltigungen. Das Besondere an dem Fall ist wohl, dass das Martyrium des Kindes wahrscheinlich hätte verhindert werden können. Denn der Täter war ein verwahrloster, sonderbarer Einzelgänger, der schon wegen Zechprellerei und Schwarzfahren gerichtsauffällig wurde. Trotzdem...
Vor 19 Monaten von Falk Müller veröffentlicht

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Brutaler Entführungsfall
Hat mich zu sehr aufgewühlt.
Eine zu realistische Darstellung einer Kindesmisshandlung.
Nichts für schwache Nerven.
Habe das Buch nicht fertig gelesen
Vor 5 Monaten von Erwin Kollorz veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 86 Tage gestohlene Kindheit, 28. September 2012
Von 
Falk Müller - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Wieder ein schlimmer Fall von Kindesmisshandlung, von Schlägen und Vergewaltigungen. Das Besondere an dem Fall ist wohl, dass das Martyrium des Kindes wahrscheinlich hätte verhindert werden können. Denn der Täter war ein verwahrloster, sonderbarer Einzelgänger, der schon wegen Zechprellerei und Schwarzfahren gerichtsauffällig wurde. Trotzdem kam niemand auf die Idee, auch ihn zu überprufen, obwohl er in der Nähe des Opfers wohnte. Erst nach 86 Tagen kam man ihm auf die Spur - durch Zufall wohlgemerkt. Als er nämlich ein Gerichtstermin wegen der erwähnten Delikte verstreichen ließ, und man deshalb jemanden bei ihm vorbeischickte.

Was die 86 Tage Entführung bei Buzmann anrichteten, kann man als unbeteiligter Leser wohl nur schwer nachvollziehen. Wahrscheinlich kann der jetzt 36-jährige selbst noch nicht vollständig ermessen, inwieweit die schlimmen Ereignisse für den Rest seines Lebens nachwirken werden. Auf jeden Fall ist es ihm gelungen, 26 Jahre danach ein bewegendes Buch darüber zu schreiben - für ihn vielleicht eine Möglichkeit der Aufarbeitung und für die Leser eine Mahnung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schockierend ehrlich, 29. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schockgefroren: Wie ich 86 Tage in der Gewalt meines Entführers überlebte (Kindle Edition)
Dieses Buch habe ich gekauft, nachdem Sascha Buzmann bei stern.tv aufgetreten ist. Schon da ist mir dieser sympathische Mensch aufgefallen. Dass er sich in diesem Buch so outen kann - allen Respekt. Die Art, wie er schreibt, fesselt total. Mich hat das zutiefst getroffen. Selten habe ich ein Buch so schnell gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gänsehaut beim lesen des Buches, 22. Oktober 2012
Auch ich habe dieses Buch innerhalb von wenigen Tagen gelesen. Es ist erschreckend, was ein kleiner Junge in diesen 86 Tagen durchmacht und selbst heute noch zu verarbeiten hat.
Man kann mit dem Autor mitfühlen, wie ihn die Erinnerung an damals einholt und nicht mehr loslässt.
Ein rundrum gut geschriebenes Buch, das hoffentlich noch viele Menschen lesen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geraubte Kindheit, 15. Oktober 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Durch einen Fernsehbeitrag wurde ich auf das Buch aufmerksam. Ich bin tief erschüttert und unglaublich traurig darüber, was dieses Kind erleben musste. Ein Buch, das alle Eltern lesen sollten, damit sie auf ihre Kinder achten. Der ständige Wechsel zwischen der Zeit der Gefangenschaft und der Zeit danach macht das Buch besonders spannend und nachdenklich. Ich hoffe, dass Sascha Buzmann das Schreckliche verarbeiten kann und wünsche ihm eine schöne Zukunft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Geschichte, die noch lange nachklingt..., 5. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schockgefroren: Wie ich 86 Tage in der Gewalt meines Entführers überlebte (Kindle Edition)
Also als 1.: Das ist kein Schreibstil, der nur auf "Effekthascherei" abzielt, wo man durch Spannung dazu gezwungen wird, immer weiterzulesen. Aber gerade das macht das Buch für mich so gut und realitätsnah.
Es wird nirgendwo übertrieben (vom Schreibstil her) - man hat nicht das Gefühl, dass die Geschichte von einem kleinen Jungen erzählt wird, sondern es ist von einem Erwachsenen, der sehr reflektiert über die Geschehnisse von damals nachdenkt und trotzdem keine zu große Distanz erkennen lässt. Gerade dieser Mix ist einzigartig und ich habe ihn in dieser Form so noch nicht gelesen. Doch gerade das ist es, was dieses Buch auszeichnet: es wird nicht mit einem Schild gewunken auf dem steht: Hey, habt Mitleid mit mir!, sondern es werden all die feinen Zwischennuancen gezeigt, die die Geschichte so erschreckend realistisch machen.
Ein weiterer Punkt ist, dass der Autor auch sein weiteres Leben kurz beschreibt und durch die perfekte Eingliederung in die fließende Geschichte zeigt, wie er zu diesem Menschen geworden ist.
Mehr möchte ich zu diesem Buch auch gar nicht schreiben, es ist etwas ganz spezielles und man muss es selbst gelesen haben, um das zu verstehen.
An dieser Stelle noch einen Wahnsinnsrespekt an Sascha Bauzmann, wie er sich dazu durchringen konnte, das niederzuschreiben. Ich hätte das niemals geschafft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant geschrieben, 12. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Im Grunde bin ich ein Lesemuffel, doch bei diesem Buch konnte ich nicht aufhören zu lesen, die Entführung und Misshandlungen sind sehr eindrucksvoll beschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EMPFEHLUNG!, 5. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schockgefroren: Wie ich 86 Tage in der Gewalt meines Entführers überlebte (Kindle Edition)
Dieses Buch hat Sascha Buzmann ehrlich, sehr authentisch und nicht mit Druck auf die Tränendrüse verfasst.
Ich war sehr bewegt. Die Geschichte ließ mich nicht mehr los, ich habe das Buch verschlungen.
Hut ab vor dem Autor, der mutig seine Geschichte erzählt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gruselig, 5. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schockgefroren: Wie ich 86 Tage in der Gewalt meines Entführers überlebte (Kindle Edition)
Das Buch ist leider keine Geschichte, sondern beschreibt das echte Leben von Sascha Buzmann, der als Kind entführt und missbraucht worden ist. Man liest das Buch so schnell wie möglich, weil man das Gefühl hat, daß dann das Martyrium des Jungen schneller vorbei ist. Vorbei ist es ohnehin nicht, da man nach solchen Erlebnissen sein ganzes Leben darunter leidet. Unglaublich schlimm - leider wahr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überwältigend...., 27. September 2012
Emotional, einfach bewegend. Das Buch ist sehr gut geschrieben, man kann sich leicht in diese kleine verletzte Seele hineindenken. Man ist öfters den Tränen nahe und trotzdem kann ich jedem das Buch wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch fesselt ab dem 1. Satz, 6. November 2013
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schockgefroren: Wie ich 86 Tage in der Gewalt meines Entführers überlebte (Kindle Edition)
Das Buch fesselte mich als Leser ab dem ersten Satz. Immer wenn sich die Gelegenheit bot, habe ich darin gelesen. Jede freie Minute. Das Buch ist sehr authentisch geschrieben und ergreifen zugleich. Die Geschichte ist schrecklich und wer könnte besser berichten, als der Betroffene selbst.
Ich wünsche, dass das Trauma des Autors jemals etwas in den Hintergrund rücken kann und er ein unbeschwerteres Leben führen kann. Vergessen kann er es sicher nie, desto bemerkenswerter ist es, alles sich von der Seele zu schreiben. Meinen Respekt.
Ein fesselndes Buch, gut geschrieben, gut zu lesen. Meine absolute Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa5dbe330)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen