Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Oktober 2012
Als ich in die ersten Songs reingehört habe, war ich etwas skeptisch, ob das Album klanglich an die Vorgänger ranreichen würde. Ich kenne dieses Szenario allerdings schon, da ich bei Propagandhi bisher immer etwas Zeit brauchte, um mir die Lieder eingängig zu machen. Die Einzigartigkeit der Lieder ist selten auf Anhieb zu erkennen und erfordert einige Anläufe. Ich habe ohnehin auch einige Anläufe gebraucht, um überhaupt mit der Band warm zu werden. Seither haben sie mich allerdings nie wieder losgelassen.
Mit "Failed States" hat Propagandhi ein Album auf den Markt geworfen, welches den Vorgängeralben "Supporting Caste" und "Potemkin City Limits" um nichts nachsteht. Propagandhi sind weiter merklich gereift und man erkennt in jedem ihrer Songs ihren Anspruch, ein einzigartiges Stück zu kreieren.
Einige Lieder sind mit Verlaub etwas knüppeliger (insbesondere Rattan Cane, Hadron Collision) und sind wohl bewusst für Rods Stimme geschrieben worden. Die Lieder sind ebenso grandios, denn auch dessen Vocals können sich hören lassen.

Jesus H. Chris und Co. scheinen keine Songs zu produzieren, es mutet an, dass sie sie förmlich leben. Wer kurzweilige Songs sucht, deren Melodie man sofort toll findet, die aber schnell nervig wird, braucht sich mit dieser Platte nicht auseinanderzusetzen. Für alle anderen, die eine Band aufspielen hören wollen, die sich von Album zu Album fortentwickelt, sich trotzdem ihren musikalischen wie auch politischen Idealen treu bleibt, wird eine uneingeschränkte Kaufempfehlung ausgesprochen.
Propagandhi bleibt auch mit dem neuen Album eine ganz große Kapelle.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 11. September 2012
Kann sich noch jemand erinnern? Es gab mal eine Zeit, in der Musik auch ideologisch sein konnte, eine direkte Botschaft transportierte. Sting und der Regenwald sind jetzt eher nicht so gemeint, RATM schon eher, aber vor allen britische Bands, Punkbands natürlich, aber auch Künstler wie Paul Weller mit klaren sozialistischen Wurzeln.

Propagandhi hatten die Faust jeher geballt in der Tasche, ihre melodiöse Punkvariante ist mit den Jahren gewachsen, wurde immer härter, immer mehr Hardcore und vor allen Dingen trashiger. Und 'Failed States' macht genau da weiter, wo 'Supporting Caste' vor drei Jahren aufhörte. Schnell, hart, laut, die Band dreht den Aggressivitätsregler ans Limit, RATTEN CANE und STATUS UPDATE sind schöne Beispiele dafür. Die Feindbilder und Themen sind klar, die Wirtschaftskrise, die "***face politicians", die Kluft zwischen Haben und Nichthaben, die immer grösser wird, aber auch die Lethargie des einzelnen (LOTUS GAIT).

'Failed states' ist der Versuch eines Hallo-Wach-Rufs und das ist aller Ehren halber. Zu wünschen wäre es, dass er zumindest einige Ohren erreicht. Die Fans werden diskutieren, ob das Album die zurückliegenden toppt, was schwierig zu sagen ist, aber auf jeden Fall wird es dem Standard gerecht, den Propagandhi selbst gesetzt haben.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2013
Ich finde die Band ja Top. Wenn man mal rockige, fast Metal- artige Musik sucht ist man bei propagandie genau richtig.
Sie benutzen nicht diesen klassischen Pop style wie andere Punk Bands. Also keine Intro, Strophe, Refrain,Strophe, Refrain, Ausklang Ende... Es ist alles etwas freier aus dem Herzen.

Die cd kam schnell und unversehrt an.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
muss ROTT 1:1 zustimmen. propagandhi liefern genau dass ab, was man von ihnen kennt. sie hatten schon immer was zu sagen und werden dass hoffentlich auch noch lange tun. musikalisch immer sehr gute arrangements schneidende riffs und vor allem unverkennbar: chris hannahs stimme. was ich pers an propagandhi schon immer faszinierend fand.....jedesmal wenn man sich mal wieder richtig mit deren alben auseinandergesetzt hat versucht mans wieder etwas besser zu machen.....müll besser trennen bzw vermeiden....gezielter, überlegter und "sauberer" lebensmittel oder sonst nötiges "organisieren"....als vegetarier vielleicht noch mal den veganversuch starten...und einfach die augen offen halten was so passiert. wievielen bands kann man solche "wirkung" schon nachsagen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2012
Absoluter H A M M E R das Album ! ! ! Knüpft nahtlos an die Vorgänger an. Freue mich schon auf die Live-Show dazu!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen