Kundenrezensionen


149 Rezensionen
5 Sterne:
 (88)
4 Sterne:
 (41)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


30 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Restaurant-Klassiker am eigenen Handy
Nachdem wir auf unseren letzten Urlaubsreisen häufiger keine Möglichkeit hatten, die "eigene" Musik vom mp3-Player bzw. Telefon über eine Anlage o.ä. abzuspielen, wurde es Zeit für einen portablen Lautsprecher. Da kam der JBL Flip gerade recht. Das Produkt eines Traditionsherstellers, dessen legendäre Control One in gefühlt jedem zweiten...
Vor 20 Monaten von Lilian Grobis veröffentlicht

versus
148 von 161 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Super Sound aber
Zunächst einmal,

der JBL Flip hat einen super Sound. Für seine Größe Verhältnismäßig super Höhen und einen klaren Sound. Er ist tatsächlich so groß wie eine Dose Cola und zu dem sehr leicht. Habe auch den Jabra Solemate Zuhause und kann diese sehr gut vergleichen.

Funktionen:

Es ist...
Vor 17 Monaten von A. Banaha veröffentlicht


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

148 von 161 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Super Sound aber, 17. März 2013
Von 
Zunächst einmal,

der JBL Flip hat einen super Sound. Für seine Größe Verhältnismäßig super Höhen und einen klaren Sound. Er ist tatsächlich so groß wie eine Dose Cola und zu dem sehr leicht. Habe auch den Jabra Solemate Zuhause und kann diese sehr gut vergleichen.

Funktionen:

Es ist tatsächlich so, es ist fast nichts dokumentiert, Man muss sich die Funktionen selbst erschliessen, ist aber alles halb so wild. Die Lautstärke lässt sich leider nur separat zum Smartphone regeln, d.h. man hat quasi zwei Regler.

Einmal verbunden klappt der Rest problemlos über ein iPhone 5. Leider wird hier nicht die Akkuleistung im Gegensatz zum Jabra Solemate auf dem iPhone angezeigt. Man weiss also erst wieviel Restakku der Flip noch hat wenn er quasi schon leer ist. Denn dann fängt er an rot zu blinken. Der Jabra Solemate gibt über einen Knopfdruck akkustisch wieder wie voll/leer der Akku ist und zeigt dies zudem auf dem iPhone Display an. Die Freisprechfunktion habe ich aber noch gar nicht genutzt, soll auch glaub ich eher ein Gimmick sein.

Bluetooth:

Leider ist genau dies das Manko des JBL Flip. Die Verbundung hat ständige Abbrüche sobald man sich ein oder zwei Meter von ihm entfernt. Zudem braucht man nur auf die Stelle zu fassen wo die Bluetooth Antenne des Iphones verbaut ist und die Verbindung bricht ab. Liegt aber definitiv nicht am iPhone, denn beim Jabra passiert dies nicht.

Mittlerweile wurde die Antenne von Harman überarbeitet und soll jetzt wohl besser funktionieren. Man merkt ob man noch die alte Charge hat in dem man die Seriennummer kontrolliert. Die neuen Modelle haben nach "GG0054" nur noch sechs Stellen, die alten mit der Fehlerhaften Antenne noch sieben.

Hoffe, dass ich euch ein bißchen helfen konnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr gute Mini-Box!, 2. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: JBL Flip portabler Stereo-Aktiv-Lautsprecher mit Akku/Bluetooth/Bassreflex/Mikrofon schwarz (Elektronik)
Da ich sehr positiv von diesem Produkt überrascht wurde, möchte ich mal wieder nach sehr langer Zeit eine Rezension schreiben. Ich hatte die ue Mini-Boombox im direkten Vergleich. Zu Beginn möchte ich daraufhinweisen, daß ich kein Hifi-Fachmann bin. Ich nutze die JBL Flip Box nur für den privaten Gebrauch. Hatte schon einige Mini-Lautsprecher im Test und mich stört sehr oft der zu starke Bass bei der Wiedergabe der Lieder. Dadurch sind die Höhen nicht gut und klar genug zu hören. Zumindest empfinde ich persönlich es so. So, also iPhone 5 mit beiden Boxen verbunden (über Bluetooth), verschiedene Songs über beide Boxen im Wechsel gehört und der klare Gewinner für mich ist die Box von JBL Flip! Selbst stimmenbezogene Lieder (Irisch Folk) kommt sauber rüber!
Diese Box werde ich behalten!!! 119,- Euro habe ich bezahlt. OK, das ist viel Geld, aber nach der Klangprobe gönne ich sie mir einfach! Amazon-Lieferung war sehr schnell!

Mich überzeugte (nur auf den Klang bezogen):
- Der kraftvolle Klang
- Der gute (aber nicht übertriebene) Bass
- DIE SAUBEREN UND KLAREN HÖHEN

Nachtrag 05.05.2013 (nach 4 Monaten):

sende die Box zurück.
Neuerdings ständig Abbrüche bei 1-2 Meter Abstand oder alleine schon wenn ich dazwischen stehe :-(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Restaurant-Klassiker am eigenen Handy, 11. Dezember 2012
Von 
Lilian Grobis "Lilian" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: JBL Flip portabler Stereo-Aktiv-Lautsprecher mit Akku/Bluetooth/Bassreflex/Mikrofon schwarz (Elektronik)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Nachdem wir auf unseren letzten Urlaubsreisen häufiger keine Möglichkeit hatten, die "eigene" Musik vom mp3-Player bzw. Telefon über eine Anlage o.ä. abzuspielen, wurde es Zeit für einen portablen Lautsprecher. Da kam der JBL Flip gerade recht. Das Produkt eines Traditionsherstellers, dessen legendäre Control One in gefühlt jedem zweiten Restaurant für die Untermalung sorgt, lässt hohe Erwartungen aufkeimen.

Das Gerät wird mit einer passenden "Tasche" geliefert, die allerdings ohne Tragegriff und Platz für das Netzteil eher eine Schutzhülle darstellt. Vermisst haben wir ein Klinke-Kabel zum Verkabeln von Lautsprecher und Zuspieler, so dass wir bisher nur die Bluetooth-Funktion testen konnten.

Die Verarbeitung ist tadellos. Die kleine Rolle (etwas größer als eine Red-Bull-Dose) besitzt kleine Gummifüße zum liegenden Betrieb sowie einen Gummiring an der Seite zum Stellen. An der anderen Seite befinden sich übersichtlich platziert Einschalter, Lautstärke-Wippe und Freisprech-Schalter. Da wackelt nichts, alles lässt sich präzise bedienen. Die Lautsprechermembranen werden durch ein sauber eingepasstes Metallgitter geschützt. Der Flip ist recht leicht (erstaunlich, dass man bei einem portablen Gerät für unterwegs weder in der Anleitung noch auf der Herstellerseite eine Angabe zum Gewicht findet - es sind 360 Gramm).

Die Verbindung über Bluetooth funktioniert mit einem Galaxy S2 problemlos und schnell und wird durch ein recht lautes Signal bestätigt. Obwohl die Signalqualität über Bluetooth eingeschränkt ist, waren wir von der Präzision der Wiedergabe beeindruckt. Bei Melody Gardots "Baby I'm a fool" perlen Gitarre und Stimme so plastisch aus dem kleinen Flip, dass man fast meint, die nette Dame wäre mit ihrer Badewanne (so im Video zum Song) im Wohnzimmer zu Besuch. Allerdings könnte der Bass kräftiger sein, wobei man bei dieser Größe wohl nicht allzu viel erwarten darf. Wir waren vom Klang jedenfalls positiv überrascht und auch von der Lautstärke, die diese kleine Rolle verzerrungsfrei wiederzugeben vermag. Ob das vergleichbare Geräte besser machen, können wir leider mangels Erfahrung nicht beurteilen. Ein Hörtest mit einem wesentlich billigeren Lautsprecher (Sony) fiel jedenfalls klar zugunsten des Flip aus. Großen Einfluss auf den Klang haben auch der verwendete Player und die Equalizer-Einstellung desselben. Ggf. sollte ein benutzerdefiniertes Sound-Profil sinnvoll sein, bei dem man etwas die Höhen “einbremst”, die Bässe aber ausprägt.

Für uns erfüllt der kleine Flip jedenfalls alle Erwartungen. Er ist handlich, leicht, bietet für die Größe ein erstaunlich gutes Klangbild und bei Bedarf hohe Lautstärke. Wer primär basslastige Musik hört, wird möglicherweise nicht auf seine Kosten kommen – ob es allerdings in der Größe “echten” Bass gibt, bezweifeln wir. Der Preis ist für ein solches Gadget zwar recht hoch, Millionen von Restaurant-Besitzern können doch aber beim Vertrauen auf JBL nicht irren?! Für volle 5 Sterne hätte noch eine Ladestandanzeige (der Lautsprecher schaltet irgendwann ohne Vorwarnung ab) und ein Klinke-Kabel dabei sein sollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


59 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen JBL Flip portabler Stereo-Aktiv-Lautsprecher, 9. November 2012
Von 
S. Michael - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: JBL Flip portabler Stereo-Aktiv-Lautsprecher mit Akku/Bluetooth/Bassreflex/Mikrofon schwarz (Elektronik)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Lieferumfang:
Dabei ist ein Netzteil mit wechselbarem "Kopf", d.h. den Netzstecker kann man austauschen (wenn man den entsprechenden hat), dann der Lautsprecher an sich, eine Schutztasche und eine Anleitung. Die Anleitung ist nach meiner Meinung nicht ausreichend. Sie nutzt Bilder und wenig Text, dennoch wäre es angenehm gewesen, wenn auf Deutsch mehr erklärt würde als auf Englisch. Die Tasche finde ich eine gute Idee, auch wenn das Netzteil nicht mit hinein passt.

Funktion:
Zuerst muss man den leicht vorgeladenen Lautsprecher aufladen, dazu ist auf der Rückseite der Netzanschluss vorhanden, neben dem Aux-In mit 3,5 mm Klinke. Mit dem beiliegenden Netzteil dauert das etwa drei Stunden, danach kann man den JBL Flip tatsächlich um die fünf Stunden nutzen, bis er wieder ans Netz muss. Man kann den JBL aber auch längere Zeit am Netz betreiben, bisher habe ich dabei nichts nachteiliges bemerken können.

Klang:
Da ich privat einen Mac nutze hat es mich interessiert, ob man den JBL Flip auch da betreiben kann (bisher nutze ich den hier Creative Sound Blaster Axx SBX 8 USB-Lautsprecher). Also habe ich den JBL mit dem Rechner gekoppelt, was problemlos funktionierte, dann in den Systemeinstellungen unter Ton - Ausgabe den Flip ausgewählt. Am JBL musste man zum Pairen den Powerschalter gedrückt halten, bis er rot/blau blinkte, dann verbindet er sich per Bluetooth mit dem jeweiligen Gerät. Am Mac musste ich dabei keinen Code eingeben, der zur Authentifizierung gedient hätte. Leider kann man dem Lautsprecher so keinen Ton entlocken. Daher bin ich auf mein Motorola und mein Nokia (beides Mobiltelefone) ausgewichen. Nacheinander die Geräte mit dem JBL gekoppelt (Bluetooth), beides mal als Ergebnis: schlechter Klang wie aus einem einfachen Kofferradio. Ich dachte mir, das kann doch nicht sein?

Zum Glück gibt es aber noch einen 3,5 mm Klinkenanschluss, also kann man jedes Gerät mit einem Audioausgang an den JBL hängen. Und was hat man als Resultat? Einen sehr gut klingenden JBL Flip mit einem guten Bass, gutem Klang und mehr als ausreichender Lautstärke. Dank Equalizer im Abspieler kann man am Klang (z.B. den Höhen) noch etwas feilen, um diesen an seine Vorstellungen anzupassen. Einen Equalizer hat ja (fast) jeder MP3-Player und Mobiltelefone sowieso.

Mit meinem Windowsrechner konnte ich den JBL Flip nicht per Bluetooth verbinden, da Windows keine passenden Treiber über das Windows Update finden konnte. Ich nutze Windows 7 Ultimate in der 64 Bit-Version. Klinke ist natürlich auch an einem Windows-PC kein Problem, das geht immer einwandfrei. Nur kann man dann natürlich nicht die Zusatzfunktionen (Mikrofon z.B.) nutzen.

Bluetooth hielt ich eigentlich für die Lösung meines "Problems", ich wollte drahtlos Musik vom Player schicken können, ohne umstöpseln zu müssen - d.h. ohne Netzanschluss und Audiokabel. Das mit dem "stromlosen Bedienen" klappt schon mal. Leider hat mich der "drahtlose Klang" überhaupt nicht überzeugen können. Ich habe aber nun das Problem gefunden: der Zuspieler sollte voll aufgedreht werden, damit der Eingangspegel zum Flip groß ist. Ansonsten, zum Glück für mich gibt es aber noch das gute alte Audiokabel (von denen ich immer welche daheim habe), mit dem der JBL dann doch noch punkten kann. Die Anleitung aber ist ein Witz, fast schon eine Frechheit. Nichts gegen Piktogramme, aber wie ich damit die Telefoniefunktionen bedienen soll - was auch gut klappt, freisprechen damit ist Ok, beim Telefon ist der Klang eh nicht perfekt - steht nur auf Englisch drauf. Bei der weiteren Benutzung am iPod ist mir aufgefallen, dass auf einmal kein Ton mehr aus dem Flip kam, obwohl der Player sichtbar weiter lief. Nach dem Aus- und wieder Einschalten des Lautsprechers ging er wieder eine Zeit lang, dann wiederholte sich das Spiel. Ist der Player auch hier voll aufgedreht blieb der JBL Flip auch an. Das ist ein sehr seltsames Phänomen, mich würde interessieren, ob auch andere Kunden dieses Problem haben. Bitte dann einen Kommentar hinterlassen, danke!

Sollten Sie diese Bewertung nicht hilfreich finden schreiben Sie mir bitte einfach Ihre Kritik in den Kommentar, ansonsten freue ich mich über Ihren Hilfreich-Klick.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überzeugendes Mini-Klang-Wunder, 1. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir dieses Lautsprecher Röllchen zugelegt, um Musik oder Hörbücher von meinem CD-Porti ohne Kopfhörer (in Stereo!!) zu hören. Zum Einschlummern im Bett sind Kopf- oder Ohrhörer doch sehr störend. Und da ich im Schlafbereich grundsätzlich keine ans Stromnetz angeschlossenen Geräte betreibe, ist dieses niedliche, handliche und Akku betriebene Lautsprecherchen hierzu bestens geeignet. Denn selbst bei niedrigster Lautstärke klingt es füllig, gibt dabei aber Stimmen recht natürlich und akzentuiert wider, was fürs Hören von Hörbüchern unabdingbar ist!

Es kann aber auch laut. Für sein Winz Format nahezu gigantisch laut! Allerdings zeigt hier die Physik dem Würstchen auch seine Grenzen auf. Hier ein Erdbeben zu erwarten wäre wohl etwas vermessen, der Klang bei Höchst Lautstärke kommt blechern und verzerrt. Aber das darf man der kleinen Schaumrolle nicht ankreiden, sie gibt sich hörbar Mühe.

Nun zum Negativen:
-Die stetig blinkende LED nervt, gerade im abgedunkelten Raum! Sie sollte nach wenigen Minuten ohne Betätigung einer Funktionstaste ausgehen.
-Am Gehäuse, das im Übrigen sehr gut verarbeitet wirkt, finden sich keine Schrauben. Sollte also eines fernen Tages der eingebaute Akku seinen Geist aufgeben, muss es gezwungenermaßen mit Gewalt geöffnet werden, um selbigen auszutauschen.
-Die beigelegte Gebrauchsanleitung ist keine!!! Ihr Informationsgehalt ist null! Hier darf sich der Benutzer durch "Learning by Doing" selbst weiterbilden. Ok, die Kids von heute können das, ein Oldie wie ich leider nicht so leicht.

Über die erweiterten Funktionen punkto Smartphone-/ Bluetooth Connections kann ich nichts sagen, ich nutze diese nicht. Der Akku hält bei niedrigen Pegeln tatsächlich mehrere Stunden. Die Bauweise des Flip kann manchmal auch etwas nachteilig kommen: In unebenem Gelände kann er schon mal davonrollen, hat man hinten kein Kabel eingesteckt. Die vorhandenen Stand-Knubbel wirken nur auf ebener Fläche. Das beigepackte Neopren Täschchen schützt den Flip sehr gut bei Transport und ist sogar Klang durchlässig. Man kann ihn zur Not also auch im Täschchen betreiben, um ihn wirksam gegen Schmutz und Sand im Freien zu schützen.

Ein tolles keines Ding also, der Flip. Rundum nicht gänzlich perfekt, aber als Mini-Klangwunder für die Hosentasche sehr empfehlenswert! Klanglich überraschend detailliert und akzentuiert, wenn man ihm nicht gerade Maximal-Lautstärke abverlangt. Ich habe meinen kleinen Spielpartner gefunden! Er heißt Flip.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ist das Knacksen beim Ein- und Ausschalten normal?, 19. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: JBL Flip portabler Stereo-Aktiv-Lautsprecher mit Akku/Bluetooth/Bassreflex/Mikrofon schwarz (Elektronik)
Ich gebe dem Gerät (erst heute erhalten) 4 Sterne, ohne von der in diesem LS verbauten Technik viel Ahnung zu haben. Ich habe das Gerät für meinen Kindle gekauft, um auch mal Musik ohne Kopfhörer zu hören. Erster Eindruck, aufs Äußerliche bezogen: Sehr gute Verarbeitung, standsicher, wenn horizontal gelagert, die Neopren-Hülle für schonenden Transport eine praktische Ergänzung. Der Klang: erstaunlich gut für so ein kleines Gerät. Nicht bassbetont, was ich gut finde, wenn ich Sprache höre. Die Bedienungsanleitung allerdings mager. Grafische Darstellungen mit knappstem Text. Der Ein- und Ausschaltknopf meldet drei Funktionen in Farbe: Blau, Rot und Blau/Rot flackernd. Ich habe JBL und Kindle mit Kabel verbunden, halte den Einschaltknopf nicht (wie für Bluetooth angewiesen) drei Sekunden gedrückt. Ich drücke nur einmal kurz. Um den Knopf herum flackert es Blau/Rot. Warum nicht nur Blau? Wirklich irritierend aber: Beim Einschalten wie beim Ausschalten ein ziemlich lauter Knackser, lässt sich auch nicht mit der Lautstärke-Wippe leiser stellen. Ist das bei allen JBL Flips so oder habe ich ein Exemplar mit einer Macke erwischt? Ein Reklamationsgrund? Vielleicht gibt mir ein anderer Nutzer Auskunft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 10. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: JBL Flip portabler Stereo-Aktiv-Lautsprecher mit Akku/Bluetooth/Bassreflex/Mikrofon schwarz (Elektronik)
Ich bin sehr zufrieden. Der Klang ist auch für die Größe super. Die Qualität des Gehäuses ist stabil. Ich empfehle es natürlich weiter. LG
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begeistert - klein aber oho!, 17. Januar 2014
Ich habe mir diese Box anstelle eines "Küchenradios" gekauft, weil ich gerne auch in der Küche mp3 Musik und Hörbücher hören wollte.
Die Idee dies einfach über das Handy zu tun, bei mir ein Galaxy S4 kam von meinem Mann und so marschierte ich in den "roten Großhändler" um mich beraten zu lassen.

Ich konnte dort mehrer Aktivboxen im Vergleich probehören, aber es war der JBL Flip der mich absolut überzeugte.

Die Klangqualität kann durchaus mit einer handelsüblichen Stereoanlage mithalten. Er bringt ordentlich Lautstärke so dass ich nur ca. 70 Prozent aufdrehen kann bevor mir fast die Ohren wegfliegen ;)

Die Box ist ordentlich verarbeitet liegt gut in der Hand und ist nicht größer als eine Cola-Dose.

An Zubehör gibt es eine Schutzhülle, was ich wirklich toll finde, so kann man sich den Flip einfach in die Handtasche werfen ohne Angst haben zu müssen, dass etwas kaputt geht.

Es wird ein Netzteil mitgeliefert mit 2 Stecker Adaptern so dass man nahezu in jedem Land seinen Flip wieder aufladen kann.

Mit Akkubetrieb läuft er zuverlässig genauso wie mit Netzteil.

Um sein Handy trotzdem noch mit einem Bluetooth Headset benutzen zu können, hat man die Möglichkeit die Box per Klinke-Stecker mit dem Handy zu verbinden. Dieses Kabel muss man allerdings selbst dazu kaufen, wenn man das möchte.

Fazit:
- Super Sound in allen Bereichen
- Einfache intuitive Bedienung (die Bedienungsanleitung ist noch original verpackt, da nicht benötigt)
- gute Akkuleistung
- auch mit Netzteil zu betreiben
- Lautstärke phänomenal
- verbindet sich problemlos
- Zubehör sinnvoll und gut

Absolut zu empfehlen, der Preis könnte etwas günstiger sein, aber wann ist dies nicht der Fall.
Er ist sein Geld auf jeden Fall wert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwacher Akku, 12. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: JBL Flip portabler Stereo-Aktiv-Lautsprecher mit Akku/Bluetooth/Bassreflex/Mikrofon schwarz (Elektronik)
Ich bin leider nicht zufrieden mit dem "FLIP", bei 80% der Lautstärke war der
Akku nach 3,15 Std. fertig. Ein weiterer Schwachpunkt ist, daß kein USB - Stecker vorhanden ist,
der Sound ist o.k. aber wenig Bass, die Lautstärke im Zimmer ist ausreichend, im freien merkt man die geringe Power,
2x5 Watt ist nicht gerade viel. Die Verarbeitung ist gut, aber 84 Euro sind auch nicht gerade wenig Geld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Solider Sound, aber kein Basswunder, 4. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: JBL Flip portabler Stereo-Aktiv-Lautsprecher mit Akku/Bluetooth/Bassreflex/Mikrofon schwarz (Elektronik)
Ich nutze den FLIP in Verbindung mit einem HTC HD2 Smartphone und bin grundsätzlich zufrieden.

Der Bluetooth-Verbindungsaufbau dauert nach Einschalten des FLIP nur ca. fünf Sekunden. Sofern man nicht am Handy den Equalizer aktiviert, liefert er immer kristallklaren Sound, auch bei hoher Lautstärke, was ihn wirklich von den Billig-Alternativen unterscheidet. Da klappert nichts, da klirrt nichts, bei höherer Lautstärke ist auch die Basswiedergabe akzeptabel. Auch die Gehäuseverarbeitung ist tadellos.

Kritik:
keine Loudness: Bei geringer bis mittlerer Lautstärke ist der Bass kaum wahrnehmbar. Versucht man mit dem Equalizer im Handy nachzuhelfen, kracht der Sound sofort. Inzwischen stelle ich den FLIP fünf Meter weg, drehe ihn entsprechend stärker auf - und bin dann einigermaßen zufrieden mit dem Bass.
Connectivity: Der Bluetooth-Verbindungsaufbau mit meinem VAIO-Laptop funktioniert nicht.
Akku: Die angegebene Laufzeit von fünf Stunden wird nicht erreicht - selbst dann nicht, wenn man das Gerät bei geringer Lautstärke betreibt. Schade, dass das Gerät nicht mit Batterien betrieben und der Akku nicht ausgewechselt werden kann. Man kann sich also darauf einstellen, das Gerät irgendwann nur noch an der Steckdose hängen zu lassen.

Bis dahin: Keine Bass-Granate, aber solider, klarer Sound auch bei hoher Lautstärke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

JBL Flip portabler Stereo-Aktiv-Lautsprecher mit  Akku/Bluetooth/Bassreflex/Mikrofon schwarz
EUR 89,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen