Kundenrezensionen


223 Rezensionen
5 Sterne:
 (65)
4 Sterne:
 (36)
3 Sterne:
 (21)
2 Sterne:
 (25)
1 Sterne:
 (76)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


55 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Telefon, nach dem Update sind die Babykrankeiten im Full Eco Modus weg
Habe das Telefon in erster Linie gekauft da mir das Design gefallen hat und wegen der Full Eco oder Eco Plus Funktion.
Da ich zu Hause kleine Kinder habe, müssen die nicht noch zusätlicher Strahlung ausgesetzt werden, wir haben ja alle genug Handy Strahlung und elektro Smog in den Wohnräumen.
Da nicht viele Hersteller Full Eco anbieten wollte ich...
Veröffentlicht am 31. Januar 2013 von Damfire

versus
143 von 153 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hybrid klingt nicht schlecht...wenn's funktioniert
Heute morgen gegen 9.00 Uhr machte ich mich daran das Gerät zu installieren.
Jetzt gegen 13.00 Uhr bin ich soweit durch, dass ich eine erste Gesamteinschätzung
dazu liefern kann.

HAPTIK:

Die Haptik ist wirklich gut und es liegt sicher in der Hand.
Mit ganzen 148g inkl. eingelegter Akkus lassen sich sicher auch lange...
Veröffentlicht am 14. Oktober 2012 von M. Reimer


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

143 von 153 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hybrid klingt nicht schlecht...wenn's funktioniert, 14. Oktober 2012
Von 
M. Reimer - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Heute morgen gegen 9.00 Uhr machte ich mich daran das Gerät zu installieren.
Jetzt gegen 13.00 Uhr bin ich soweit durch, dass ich eine erste Gesamteinschätzung
dazu liefern kann.

HAPTIK:

Die Haptik ist wirklich gut und es liegt sicher in der Hand.
Mit ganzen 148g inkl. eingelegter Akkus lassen sich sicher auch lange Gespräche
ohne eingeschlafene Arme realisieren.

INSTALLATION:

Die Erstinstallation (Datum, Uhrzeit etc.) lässt sich auch ohne Gebrauchsanweisung,
welche hier in schriftlicher und sehr ausführlicher Version vorliegt, souverän meistern.

Nun will ich das Kerlchen aber logischerweise auch ordentlich personalisieren. Dank des
eingebauten USB-Anschlusses also flugs das Dingens an den PC angedockt und...nichts.
Also dann doch die Bedienungsanleitung mal aufgeschlagen und...aha, erst mal Software
herunterladen. Auf der angegebenen Seite musste ich mich erst mal durchwühlen und fand auf
Anhieb nichts. Besser ihr nehmt einen anderen Link, den ich hier leider nicht posten kann. Ich
versuche ihn mal unten in den Kommentaren einzufügen. Ist ja schließlich keine Werbung.
Damit landet ihr genau da wo ihr auch hinwollt.

Software also schnell installiert und Telefon erkannt. Ungemein nervig ist, dass bei jedem Start
der Software automatisch Microsofts Outlook startet und sich konfigurieren will. Habe jetzt so noch
keine Möglichkeit gefunden das abzustellen.
Ist man einmal im Telefon Explorer drin, kann man seine Klingeltöne oder auch Screensaver auf das Siemens
hochladen. Soweit nicht schlecht, doch Ooops...nach dem zweiten Mp3 Titel ist schon kein Speicher mehr vorhanden.
Also die voreingestellten Klingeltöne gelöscht und dann war zumindest Platz für vier Songs.
Beim Screensaver solltet ihr auch unbedingt das richtige Seitenverhältnis 240x320 Pixel wählen, sonst wird das nix
mit einer akuraten Anzeige. Bilder können im Jpg, BMP oder GIF vorliegen. Die nimmt er.

BEDIENUNG:

Naja, der Titel dieser Rezension sagt eigentlich alles. Die Tastatur lässt sich perfekt bedienen und die
Knöpfe haben alle einen sauberen Druckpunkt. Das Display hingegegen bedarf einer dringenden Nachbesserung.
Manchmal muss man drei bis viermal auf das Display hämmern um zum gewünschten Menüpunkt zu kommen. Scrollen ist noch
schlimmer. Das funktionierte erst gar nicht, weil ich relativ sanft über die Oberfläche glitt. Aber beim Siemens
ist Gewalt pur angesagt! Erst nachdem ich den Druck so erhöhte, dass ich schon Angst ums Display hatte, bewegte
sich dann doch was. Jedes aktuelle Billighandy ist an dieser Stelle zu mehr in der Lage. Und ich denke Siemens auch.

FEATURES:

Genial finde ich die Kontaktsynchronisation mit einem Google Account. So synchronisiert sich automatisch das Konto
mit dem Telefon und dem Handy. Auch ein Kalender wurde dem Siemens spendiert. Unverständlich nur, das sich dieser
wiederum nicht mit dem Google Account synchronisieren lässt. Und mal ehrlich: Wieviel Kalender führt ihr zu Hause?
Für mich also relativ nutzlos. Integriert ist auch eine Schnellstart-Anrufweiterleitung. Die ist so langsam, dass
ich die Nummer lieber in den Kontakten speichere und manuell anrufe. Er wählt erst die Nummer...dann "bitte warten sie",
und zum Schluss fragt er blödsinnigerweise "Alle Einstellungen korrekt"? Das kostet nur Zeit wenn man mal schnell weg
muss.
SMS kann man mit dem Gerät auch schreiben. Wer es braucht, bitteschön.
Die Babyphone Option ist sicher was ganz Ausgefallenes. Die funktioniert sogar, vorausgesetzt man wohnt nicht gerade in
einer Großstadt oder der Nachbar ist ständig mit der Neueinrichtung seiner Wohnung beschäftigt. In diesen Fällen wird
nämlich der voreinzustellende Geräuschepegel überschritten, und man bekommt ständig Alarmanrufe. Wohl dem, der da 'ne Flatrate hat ;-)

TELEFONIEREN bzw. KLANG:

Nun zur wesentlichen Eigenschaft des Gigasets, dem Telefonieren. Der Klang ist nun kein Meilenstein aus
akustischer Sicht. Es funktioniert aber anständig und der Gesprächspartner ist verständlich zu hören. Auch der
Außenlautsprecher verrichtet klaglos seinen Dienst, wenn man ihn nicht auf höchste Lautstärke stellt. Dann wirds
schnell plärrig. Einen "Hall", wie von anderen Rezensenten beschrieben konnte ich nicht wahrnehmen. Allerdings
kann das durchaus passieren wenn man beispielsweise ein Handy anruft. Aber das passiert bei anderen Herstellern auch
und ist kein spezifisches Manko des Siemens.

FAZIT:

Das Telefon ist optisch ein kleiner Leckerbissen. Schade nur, dass die integrierten Gimmicks nur stellenweise
ordentlich funktionieren. Das Touchdisplay wäre das I-Tüpfelchen gewesen bei anstandsloser Funktion.
Wenn das noch verbessert wird, hat man hier ein echt luxuriöses Telefon in der Hand.
Da es allerdings nochmal auf die Werkbank muss...3 Sterne.

NACHTRAG vom 04.01.2013

Mittlerweile hat das "Gerät" nach nicht mal einem Vierteljahr seinen Dienst aufgegeben, sprich, das Display reagiert nur noch am oberen Ende. Damit kann ich zwischen Anwendung und Einstellungen zwar hin und herspringen, erreichen kann ich die aber nicht. Deshalb die Sternekorrektur nach ganz unten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Würde es nicht noch einmal kaufen, 27. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gigaset S820 Dect-Schnurlostelefon, Touchdisplay und Tasten, schwarz (Elektronik)
Ich benutze das Telefon seit 25 Monaten.
Es liegt gut in der Hand, Sprachqualität ist auch in Ordnung.
Leider mangelt es an technischer Haltbarkeit, scheint laut Recherche ein Serienfehler zu sein.

Gekauft im Oktober 2012, Touchscreen defekt im April 2014.
Reklamiert und eingeschickt, schnell repariert zurückbekommen.
Touchscreen im November 2014 erneut defekt, Kundendienst angeschrieben wegen eventueller Kulanz, keine Chance.

Das Gigaset S820 hat 2012 über 100€ gekostet, ich hatte mir eine bessere Qualität und einen kulanteren Service erhofft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


55 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Telefon, nach dem Update sind die Babykrankeiten im Full Eco Modus weg, 31. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gigaset S820 Dect-Schnurlostelefon, Touchdisplay und Tasten, schwarz (Elektronik)
Habe das Telefon in erster Linie gekauft da mir das Design gefallen hat und wegen der Full Eco oder Eco Plus Funktion.
Da ich zu Hause kleine Kinder habe, müssen die nicht noch zusätlicher Strahlung ausgesetzt werden, wir haben ja alle genug Handy Strahlung und elektro Smog in den Wohnräumen.
Da nicht viele Hersteller Full Eco anbieten wollte ich Gigaset noch eine Chance geben.
Wir hatten vor Jahren ein Gigaset Gerät gehabt das nach ca. 2 Jahren defekt war und seit dem hatten wir nur Panasonic Geräte.
Das SL400 fand ich sehr schick aber leider zu klein für meine großen Hände und das SL910 fand ich zu teuer und zu Smartphone like. Das S810 fand auch sehr gut aber das "standard" Design hat mich doch nicht überzeugt.

POSITIV:

- Das S820 sieht toll aus, liegt gut in der Hand und die Sprachqualität ist top.
- Das hier von vielen negativ bewertete Touch Display gefällt mir gut, man soll keine Ansprüche alla Samsung S3 oder iPhone 5 an das Touchscreen haben, das S820 kostet ja "nur" 104 € und dafür bekommt man schon viel geboten. Klar kann man da noch mit dem Nachfolger bißchen nachbessern aber so schlimm finde ich das jetzt nicht. Meine Trefferquote liegt bei ca. 80-90%, meiner Meinung nach sind die Leute zu sehr Smartphone verwöhnt. Ich muss nicht viel Druck ausüber sondern nur etwas länger (1 sekunde) gedruckt halten damit auch was passiert. Was etwas schwieriger geht ist das scrollen von Telefonkontakten, man ist ab und zu ungewollt in einem Kontakt drin.
- Akku hält in nicht Full Eco Modus mit regelmäßigen Telefonieren fast 6 Tage.
- Übertragung von Google Kontakten klappte aber erst nach drei Versuchen.
- Mit der Software QuickSync. klappt aber alles wunderbar und man hat den Überblick über alle übertragenen Dateien und Funktionen.

NEGATIV:

- Keine Pfeil Taste für Kontakte scrollen, das scrollen mit dem Touchscreen erweist sich doch etwas schwierieger.
- In Full Eco Modus geht das Telefon auserhalb der Ladestation nach ein paar Stunden einfach aus obwohl das Akku noch Leistung hat.
- Akkuleistung in Full Eco ist max. 48 Std. dann muss das Gerät aufgeladen werden, es ist aber bekannt das in Full Eco Akku weniger Leistung hat, werde es bald mit Sanyo Eneloops probieren.
- Die übertragene Google Kontakte werden bei ankommenden Anrufen nicht mit Namen angezeigt und man kann die zwar mit Bild und mp3 belegen aber bei Anrufen werden diese auch nicht angezeigt bzw. abgespielt.
Anzeigen von Anrufernamen, Bild und mp3 erfolgt nur wenn die Kontakte manuell eingegeben und gespeichert worden sind.
- Nach zwei Telefonaten mit Gigaset Kundendienst konnte mir keiner sagen, wann das Update rauskommt und die oben genannten Mängel dann hoffentlich behoben werden.

FAZIT:

Ich wollte das Telefon nicht zurückschicken da es mir sonst sehr gut geffält.
Ich warte noch auf ein Update und hoffe dass die oben geschilderte Probleme dann bald verschwinden, ansonsten muss ich von der Garantie Gebrauch machen da ich das Telefon im ECO Plus bzw. Full Eco Modus betreiben will.
Wenn die Probleme behoben werden, werde ich auch besser bewerten, zur Zeit sind es aber leider nur 3 Sterne.

NACHTRAG:

Nach dem Update sind alle oben genannten Mängel weg,
das Warten hat sich gelohnt und dafür gibt es jetzt statt drei, fünf Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen absuluter Schrott, 15. Januar 2014
Haben das Gerät schon innerhalb von 12 Monaten 2 x in Reparatur gehabt, jedes Mal war das Display ohne Funktion. Nie wieder ein solches Gigaset. In der Vergangenheit waren wir immer mit Gigaset sehr zufrieden, dies war ein Fehlkauf. Nicht ausgereifte Technik, die doch heute auch von so einem renomierten Hersteller auch in Griff zu bekommen sein sollte. Das das bei diesem Modell nicht funktioniert, gibt sehr zu denken....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schnurloses Premiumtelefon mit hakeliger Touchscreenbedienung, 10. April 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Gigaset S820A besteht aus dem Mobilteil sowie einer Ladestation in schwarzen Pianolackgehäusen, wobei das Gehäuse des Mobilteils auf der Rückseite mattiert ausgeführt ist. Das kommt der Griffigkeit entgegen und so lässt sich das Mobilteil sehr gut in der Hand halten. In etwa die Hälfte der Vorderseite des Mobilteils wird durch ein großes, in der Diagonale 6,1 cm messendes TFT-Farbdisplay belegt, das im Ruhezustand die Sende-/Empfangsqualität, den Ladezustand des Akkus sowie Datum und Uhrzeit anzeigt. Zusätzlich lassen sich im Display verschiedene Anwendungen anzeigen, wie Telelefonbuch, Anrufliste, Internruf, SMS, Babyphone Direktwahl und Erreichbarkeit. Der integrierte Anrufbeantworter kann bis zu 55 Minuten aufzeichnen und lässt sich komfortabel über das Mobilteil bedienen. Das Telefonbuch speichert bis zu 500 Einträge und die Sprechzeit wird vom Hersteller mit bis zu 20 Stunden angegeben (Standby bis zu 250 Stunden). Das Gerät ist mit einem ECO-DECT-Modus ausgestattet, der die Sendeleistung ja nach Abstand zwischen Mobilteil und Basis regelt und so für einen strahlungsarmen Betrieb sorgt.

Die Bedienung des Telefons wird fast vollständig über das farbige, kapazitive Touchdisplay ausgeführt, das zwar über eine sehr gute Lesbarkeit verfügt, jedoch leider nur sehr hakelig reagiert. So müssen Eingaben oft mehrfach durchgeführt werden, bevor das Gerät diese wie gewünscht ausführt. Da sich viele Funktionen nur über das Display und nicht alternativ über die Tasten am Mobilteil ausführen lassen, ist das schon recht nervend. Dafür entschädigt die durchweg sehr gute Sprachqualität: Der jeweilige Gesprächspartner ist immer klar verständlich und Nebengeräusche wie Rauschen treten nicht auf. Ich betreibe das Gigaset S820A am analogen Anschluss der Fritzbox 6360 Cable und das funktioniert absolut problemlos mit sehr gutem Klang. Die von einigen anderen Rezensenten bemängelte Sprachqualität kann ich definitiv nicht bestätigen.

Fazit: Das Gigaset S820A wäre normalerweise uneingeschränkt empfehlenswert, wenn nicht dieses hakelige, nervende Touchscreen-Display wäre. Sprachqualität, Sende-/Empfangsleistung und Akkuleistung lassen keine Wünsche offen, jedoch sollte der Hersteller zukünftige Geräte dringend mit einem problemlos funktionierenden Touchscreen ausstatten.

Update 25.12.2013: Nach 8 Monaten ist der Touchscreen des Gerätes defekt, d. h. er reagiert nicht mehr auf Eingaben des Benutzers. Da dieser Defekt anscheinend öfter auftritt, sollte man sich den Kauf dieses Telefons wirklich gründlich überlegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absoluter Müll, keine Kaufempfehlung !!!!, 28. Dezember 2014
Auch ein halber Stern wäre zuviel gewesen !!!

Das Design ist das einzige das punktet. Seit vielen Jahren kaufen wir eigentlich von den teureren Modellen der Siemens/Gigaset Marke, in der Hoffnung, dass das teure auch das bessere ist.
Bisher wurden wir aber zunehmend enttäuscht. Auch das beste und teuerste wird bei Gigaset immer schlechter.....leider.

Wir haben das Telefon als Ersatz für unser Gigaset SL785, da bei dem nach drei Jahren die Tastatur (aus Metall!) sich zerlegt hatte und paar Tasten nicht mehr reagierten !!! Wenn man sich die Kundenrezessionen im Netz anschaut, geht man fast davon aus, dass diese Firma dichtmachen will oder dem Geschäftsführer alles Scheißegal ist!

Nun zu diesem Mist:
NACH CA. 6 MONATEN REAGIERTE DAS TOUCH DISPLAY NICHT MEHR!. Das antippen unten links wurde oben mittig erkannt und somit wurde was anderes angewählt als das was man wollte. Somit war es unmöglich auf Anrufliste, Anrufbeantworter oder Telefonbuch zuzugreifen. Man kann seine wichtigen entgangene Anrufe und Nachrichten nicht abhören !!!!!
Telefon samt Kabel und Schachtel zum Media Markt gebracht. Gerät zusammenpacken, zum Markt hinfahren, Wartezeit zum abgeben, nach zwei Wochen Wartezeit zum abholen.....liebe Gigaset, wie kann ich sonst meine Zeit vertrödeln???
Telefon wurde repariert, Display ausgetauscht.

NACH DREI MONATEN !!! REAGIERT DAS DISPLAY WIEDER NICHT !!!
Die gleiche Prozedur- Gerät wieder eingepackt, zum Media Markt gebracht, na ja was soll ich sagen warten,ausfüllen um ersatz tel. betteln.....wieder hinfahren, wieder warten, abholen.....jetzt ein neues JUHUUU, das alte ist nicht reparabel.

ZWEI MONATE SPÄTER IST AUF DEM DISPLAY KEIN TELEFONBUCH-ICON MEHR ZU SEHEN SONDERN EIN STRICH !!! ??
Unten links am Display, wo das Telefonbuch war, ist nur noch ein verwischter Strich zu sehen. Um das Telefonbuch aufzurufen muss man ins Menü gehen. Na ja, zwei mal mehr antippen und zumindest ist man da wo man hin will, aber wieder Ein defekt vom Display ???? Also wirklich !!! Ist dann das dritte mal wo ich zum Media Markt hinfahre !!!!

Vielen dank dafür, wenn ihr keine Telefone bauen könnt, lasst es doch bleiben.........

BIN ENTTÄUSCHT UND WEISS , DASS GIGASET NICHT MEHR INS HAUS KOMMT!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Touchscreen + 1a Sprachqualität + Google Kontakte + Dia-Show + Mp3, 24. Oktober 2012
Von 
AVANTASIA (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Gigaset ist mittlerweile eine eigene Firma. Siemens hat die Telefonsparte aufgegeben.
Dies nur kurz zur Verdeutlichung, da in anderen Rezensionen immer wieder von Siemens
die Rede ist.

Kann Gigaset den guten Ruf der Telefone beibehalten und den Qualitätsansprüchen genügen?

Ich versuche in dieser Rezension aus meiner Sicht diese Frage zu beantworten.

Nach dem Auspacken des Gerätes gefiel mir das Design auf Anhieb. Ein für Festnetzver-
hältnisse großzügig dimensioniertes Display und ein großes Feld mit bleuchteten Tasten,
welche durch einen guten Druckpunkt überzeugen.

Das Mobilteil ist entgegen des derzeitigen Trends von den Ausmaßen her doch recht üppig
und gerade deshalb besitzt es eine gute Haptik. Ich finde es für den Hausgebrauch doch
angenehmer, ein griffiges Mobilteil statt eines ultraflachen im Mini-Format in Händen zu
halten.

Für die Energieversorgung des Höhrers sind zwei handelsübliche 1300mAh AA Akkus beigelegt.

Die Basisstation wird mit einem Netzteil versorgt. An der Station wurde auf ein Display
verzichtet. Lediglich eine LED Leuchte zeigt an, ob sich Nachrichten auf dem Anrufbeantworter
befinden. Alles Erforderliche wird am Display des Hörers dargestellt.

Dieses Display bietet nun auch, wie bereits in der Handywelt üblich, einen Touchscreen
zur Bedienung des Gerätes. Der Touchscreen reagiert auf Druck und nicht auf Oberflächen-
spannung. Deshalb muss man auch Druck ausüben, um im Menü ordentlich navigieren zu können.

Mit Fingernägeln oder einem Eingabestift kommt man deshalb nicht weit. In einigen Bewertungen
anderer Kunden wurde der Touchscreen deshalb bemängelt. Man sollte hierbei jedoch auch den
Anschaffungspreis bedenken. Wer ein ein hochwertiges Touch-Display - welches auf Oberflächen-
spannung der Haut reagiert - wünscht, sollte bedenken, dass dies bei dem Anschaffungspreis
des Gigaset S820A nicht verwirklicht werden kann.

Ich komme mit dem Touchscreen gut zurecht. Mit etwas Druck und ohne Übereifer gelangt man auch
auf Anhieb in die verschiedenen Menüpunkte.

Was mir besonders gefallen und mich auch sehr überrascht hat, ist die Möglichkeit, seine Google
Kontakte mit dem Gigaset zu synchronisieren.

Hier wird in der Bedienungsanleitung ein Link genannt, unter dem man aber leider nicht die gewünschte
Software vorfindet. Deshalb sollte man im Netz nach der "Gigaset Quicksync" suchen. Dann wird
man auch fündig und ärgert sich nicht über den Fehler in der Anleitung. Der Hersteller hätte
auch ruhig eine CD mit der nötigen Software beilegen dürfen.

Die Synchronisation klappte nach der Installtion der heruntergeladenen Software erstaunlich gut.
Nachdem das Gerät per beiliegendem USB Stecker an den PC/das Notebook angestöpselt und die genannte
Software installiert wurde, klappt das Ganze relativ einfach. So erspart man sich die mühevolle
Eingabe der Kontakte. Auch mit Outlook soll eine Synchro der Kontakte möglich sein.

Über die Gigaset Software kann man auch MP3 Files oder Screensaver-Bilder auf das Mobilteil über-
tragen. Hierbei sollte man darauf achten, dass die MP3 Files nicht zu lange sind und die Bilder
eine Größe von 240x320 Pixel haben. Das ist die korrekte Bildgröße für das Display.

Danach kann man dann seinen Lieblins-Song als Klingelton wählen und als Screensaver die schönsten
Familienfotos als Einzelbild oder Dia-Show auf dem Display nutzen. Tolle Sache!

Der Speicher der Mobilteiles ist jedoch knapp gehalten. Deshalb sollten die vorinstallierten
Bilder auf den Rechner übertragen und danach vom Mobilteil gelöscht werden. So steht ausreichend
Platz für die eigenen Medien zur Verfügung.

Die Sprachqualität des Mobilteiles ist einwandfrei. Die Lautstärke ausreichend. Der eingebaute
Lautsprecher ist gut und die Verständlichkeit bei der Nutzung über Lautsprecher geht völlig in
Ordnung.

Innerhalb unserer Wohnräume hatte ich keinerlei Schwierigkeiten mit dem Empfang. Trotzdem wurde
das Gerät als strahlungsarm eingestuft, was sehr erfreulich ist.

Der integrierte Anrufbeantworter zeichnet bis zu 55 Minuten auf. Die Qualität der Aufzeichnung ist
sehr gut.

Weitere Ausstattungsmerkmale sind Bluetooth, SMS Funktion und ein Babyalarm.

Das Display kann mit sechs Anwendungen beliebig belegt werden. Diese stehen dann auf Fingerdruck
bequem zur Verfügung.

Es gibt mit dem Gigaset S820A viel Gegenleistung für den Anschaffungspreis. Lediglich der fehlerhafte
Link zur QuickSync Software wäre noch zu überarbeiten. Der Toch-Screen ist sicher noch ausbaufähig.

Was mir noch aufgefallen ist:

Bei der Wahl eigener Fotos als Screensaver (ich nutze die Dia-Show Funktion) wird dieser nach einiger
Zeit beendet und das normale Display mit den Bedienelementen ist wieder sichtbar. Mir würde es besser
gefallen, wenn der Screensaver bei Nichtnutzung des Telefones in der Basis ständig durchläuft.

Letztendlich ist das Gerät aber dennoch gute 4 Sterne wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zwischen kleiner Innovation und großem Rückschritt - Bedienschwächen und kein Preselection!, 6. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gigaset S820 Dect-Schnurlostelefon, Touchdisplay und Tasten, schwarz (Elektronik)
Da mein in die Jahre gekommenes Gigaset langsam den Geist aufgab, habe ich mir dieses ganz aktuelle S820 gegönnt. Die Idee mit dem Touchscreen oben und den üblichen Wähltasten unten erschien mir sehr praktisch.

Der erste Eindruck
------------------

Alles ordentlich verpackt, doch viel findet man in der Packung nicht. Telefon, Ladeschale, Clip, Netzteil, zwei AA Akkus. Ein USB Kabel zur Synchronisierung mit dem PC (z.B. für Google Kontakte) findet man nicht, ebenso fehlt eine CD für die Gigaset Software am PC. Hat man ein solches Standardkabel (Mini USB) nicht zufällig zur Hand, kann man aber noch Bluetooth nutzen, sofern am heimischen Rechner oder Laptop vorhanden. Insgesamt macht das Gerät aber einen sehr wertigen Eindruck.

Inbetriebnahme
---------------

Lief alles gewohnt einfach und schnell: Anstöpseln, kurz laden, fertig. Habe direkt ein altes USB Kabel herausgekramt, die Gigaset Sync Software im Internet geladen und dann mit dem Google Konto verbunden, um meine Kontakte zu synchronisieren. Ging recht einfach, allerdings muss man das Telefon nochmals resetten (Akku herausnehmen), damit bei eingehenden Anrufen auch wirklich der Name und evtl. das Foto des Anrufers erscheint. Tut man dies nicht, wird trotz Telefonbucheintrag nur die Nummer auf dem Display angezeigt.

Touchscreen und Bedienung
---------------------------

Entgegen der extremen Negativberichte hier ist der Touchscreen meiner Meinung nach insgesamt ganz gut zu bedienen. Es stimmt zwar, dass er nicht so sensibel ist, wie ich es z.B. von meinem Smartphone gewohnt bin. Man muss also schon etwas beherzter drücken, damit Eingaben korrekt erkannt werden, doch Gewalt ist dazu auch wieder nicht notwendig. Dennoch ist das gesamte Benutzererlebnis etwas getrübt, da viele Eingabemasken und Menüs etwas behäbiger reagieren, als man sich dies wünschen würde. Allerdings wird man die meisten Menüs eher nur selten aufrufen müssen, insofern ist dies relativ. Das Scrollen, beispielsweise im Telefonbuch, funktioniert dagegen recht gut, per Wischbewegung wie man es auch von Smartphones kennt.

Durch die herunterladbare Gigaset Sync Anwendung kann man zudem auch eigene Bildschirmschoner oder Klingeltöne im .wav Format auf das Telefon laden, ebenso das Telefonbuch bearbeiten und synchronisieren. Auch Firmware Updates sind darüber möglich. Darüberhinaus ist der Funktionsumfang des Programms aber recht mager und zum Teil etwas umständlich. So muss man z.B. jeden Kontakt aus dem Google Konto, den man nicht auf dem Telefon haben möchte, einzeln per Hand löschen. Die Synchronisierung übernimmt gelöschte Kontakte im Google Konto nicht und lässt sie dennoch auf dem Telefon.

Zur Benutzerfreundlichkeit und dem Bedienerlebnis allgemein (PC-Software und Telefon-Oberfläche) drängt sich mir zwangsläufig die Erinnerung an "frühere" Zeiten auf, als man noch mit Windows 3.11 oder 95 gearbeitet hat: Funktionierte zwar, aber alles noch etwas langsam, etwas hakelig und irgendwie ginge das Ganze doch auch irgendwie schöner ;-) In diesem Punkt ist Gigaset meiner Meinung nach noch ein paar Jahre hintendran. Nicht, dass ich Konkurrenzprodukte kennen würde, ich bin seit Jahren Gigaset Nutzer. Nur als solcher sehe ich nur minimale Modernisierungen, die einem höherpreisigen Telefon im Jahr 2012 gerecht würden.

Funktionsumfang und Bemerkungen
---------------------------------

Ein Hauptkriterium für den Kauf war das inzwischen für Gigaset Geräte typische ECO-DECT (- Plus), bei dem das Gerät völlig strahlungsfrei ist, wenn nicht telefoniert wird. Dies wird auch hier wieder geboten. Neu beim S820 ist der Einsatz der größeren AA Akkus verglichen zu den üblichen AAA, die bei früheren Geräten verwendet wurden. Das größere Display mit Touchfunktion dürfte dies nötig gemacht haben, ob eine längere Standbyzeit dadurch erreicht wird, kann ich abschließend noch nicht beurteilen, bezweifle dies aber. Zudem werden leider nur Akkus mit 1300 mAh Kapazität mitgeliefert. Man wäre also gut beraten, zum Beispiel eneloop xx mit 2500 mAh einzusetzen, um eine längere Zeit abseits der Basisstation zu erreichen.

Nun möchte ich aber zu einem Punkt kommen, der mich persönlich besonders an diesem Gerät stört: Man kann keine Preselection Vorwahl mehr einstellen! Mein altes Gigaset bot diese Funktion noch, die ich gerne in Anspruch nahm für Gespräche ins Ausland oder in Mobilfunknetze. Bei einem Gerät dieser Preisklasse scheint mir der Wegfall dieses Features umso rätselhafter. Google Kontakte und Synchronisierung bringen mir gar nichts, wenn ich dennoch die Nummern manuell mit der aktuell günstigen Call-by-Call Vorwahl eintippen muss! Das trübt den Eindruck der sonst durchaus vorhandenen Innovation (Touchscreen, Google Sync) doch extrem. Wer solche Dienste nie in Anspruch nimmt, den wird das freilich kaum stören. Doch gerade in Mobilfunknetze und ins Ausland mache ich davon doch wirklich gerne Gebrauch. Mehr als Schade also.

Gesprächsqualität
-----------------

Diesen Punkt kann ich recht kurz abhaken. Denn der Ton ist wirklich mehr als zufriedenstellend. Der Klang ist sogar noch deutlich satter als bei meinem alten Gigaset. Man versteht den Gesprächspartner sehr gut. Kein Rauschen und keine Störgeräusche, ganz so wie es sein soll. Wer Knistern und Knarzen in der Leitung hat, sollte möglicherweise mal seine Verkabelung prüfen. Solche Probleme hatte ich früher auch schon und zunächst mal aufs Telefon geschoben. Es stellte sich dann aber heraus, dass die Verkabelung schuld an diesem Übel hatte.

Fazit
-----

Wer Preselection nicht benötigt, bekommt ein Telefon, dessen Software und Bedienung im Ansatz durchaus nett sind, sich aber alles in allem noch nicht "ganz rund" anfühlen. Alles könnte durchaus noch etwas flotter und direkter reagieren. Daher von mir nur 2 von 5 Sternen, denn das "perfekte" Bedienerlebnis wurde hier bei weitem noch nicht erreicht. Von der reinen Idee des Touchscreens und dem Google Sync abgesehen gibt es keinerlei Innovation. Die Benutzeroberfläche könnte genau so gut 5 Jahre und älter sein. Zudem nehme ich Gigaset den Wegfall der Preselectionfunktion doch etwas übel. Das wäre eine simple Softwareangelegenheit gewesen, warum man dies hat wegfallen lassen, ist mir wirklich schleierhaft. Leider. Bleibt zu hoffen, dass ein eventuelles Firmwareupdate diese Lücken noch schließt.

Hätte es Preselection, hätte ich wohl 3 Sterne gegeben, aber mehr nicht, aufgrund der Schwächen in der Bedienung. Man muss schon zu Bedenken geben, dass man für den Preis dieses im Prinzip ja doch "einfachen Telefons" bereits Smartphones bekommt, die flotter und funktionsreicher sind, sowie einen Touchscreen besitzen, der mehrere Ligen über diesem Display spielt.

**Update: Habe mal selbst bei Gigaset angefragt wegen der Preselection Funktion. Antwort: "Offensichtlich ist die Funktion bei der breiten Masse unserer Anwender nicht so gefragt". Für mich persönlich wird dies bedeuten, dass das Gerät wieder eingepackt wird und an Amazon zurückgeht (sorry!) und ich in Zukunft vermutlich kein Gigaset Kunde mehr sein werde, da ich offenbar nicht zur Zielgruppe des Unternehmens gehöre. Schade.

**Weiteres Update: Inzwischen blinkt das Gerät manchmal um verpasste (nicht existente) Anrufe anzuzeigen und startet sich dann spontan neu, wenn man diese abrufen möchte. Zudem werden sporadisch wieder die Namen von gespeicherten Kontakten nicht mehr angezeigt, dann doch mal wieder. Alles sehr halbgar. Bestärkt mich nun umso mehr in der Entscheidung, es wieder zurückzugeben. Leider hat mich Gigaset damit wiederholt enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Smartphone für zu Hause..., 10. April 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wir telefonieren seit Jahren von zu Hause aus mit einem Siemes Gigaset und sind bisher immer zufrieden gewesen.

Bereits beim Auspacken hat mir das Gigaset S820A vom Design her direkt gefallen; es ist etwas größer als unsere bisherigen Gigaset Modelle, aber das würde ich nicht aus Kritikpunkt werten – dafür hat es ja ein recht großes Farbdisplay. Von hinten ist das Mobilteil mattiert, daher liegt das Telefon gut in der Hand und rutscht nicht schnell aus der Hand.

Der Anrufbeantworter hat eine Aufnahmedauer von 55 min; die Standby Zeit soll etwa 250 Stunden betragen.

Die Sprachqualität unseres Modells ist sehr gut und rauschfrei. Die Menüführung, die fast ausschließlich über das Touchdisplay läuft, ist verständlich und für mich leicht nachzuvollziehen.

Was mir leider gar nicht gefällt, ist die Qualität des Touchdisplays; dieses reagiert leider nicht immer und sofort wie gewünscht – das können eigentlich alle smartphones besser. Hier sehe ich noch Nachbesserungsbedarf.

NACHTRAG nach ein paar Monaten Nutzung: Das Touchdisplay reagiert fast gar nicht mehr und zunehmend ungenau, was ich als sehr nervig empfinde! Ich bediene das Telefon eigentlich nur noch über die Tasten, die zum Teil aber auch nicht direkt reagieren! Mein "alte" Gigaset hat mir da nach ein paar Jahren doch noch erheblich besser gefallen! Ich kann dieses Telefon leider nicht mehr empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Akku hält nicht lange und nach 9 Monaten funktioniert schon das Tochscreen display nicht mehr, 2. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Akku hält nicht lange und nach 9 Monaten funktioniert bereits das Tochscreen Display nicht mehr - auch nicht nach dem Firmware update übers Inetrnet nicht! Leider bin ich nach mehrfachem Ärger mit Siemens Telefonen nun sehr enttäuscht und auf Panasonic umgestiegen. Werde das Gigaset zur Reklamation geben und danach verkaufen! Das Tochscreen display war generell sehr empfindlich und man musste immer mehrfach drücken bis die jeweilige Funktion aktiv wurde. Kann dieses Gigaset absolut nicht empflehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen