Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More MEX Shower designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:21,11 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 26. Oktober 2012
Das die beiden aus Kalifornien stammenden Rapper Murs & Fashawn mal zusammen ein Album droppen, damit hätte ich nicht wirklich gerechnet. Murs ist zehn Jahre älter und hat in der Vergangenheit sehr viele Alben released, u.a. auch Collabos mit Produzent 9th Wonder, sowie Terrace Martin. Der ehemalige "Living Legends" Crew Member ist bekannt für seine direkten Ansprachen im Bezug auf Politik, Probleme in der Gesellschaft, sowie dem ewigen Kampf mit den Labels und der Industrie. "Murs for President" war schon ein richtig gutes Album, danach ging er "leider" nur noch Indie an den Start, viele Messages gingen auch irgendwie unter, hätten viel mehr Zuhörer verdient. Fashawn ist mit "Boy meets World" vor knapp drei Jahren direkt nach ganz oben geschossen, sein Album wurde auch von Veteranen sehr gelobt, da es seine persönliche Geschichte erzählt, so wie er beim aufwachsen die Hip-Hop Welt und Rap wahrgenommen hat. Die Beats waren sehr chillig, das Storytelling überragend!

Das gemeinsame Projekt "This Generation" wurde komplett von Beatnick und K-Salaam produziert. Hierzulande sind die beiden natürlich "No Names". Es ist allerdings für dieses Projekt wohl das beste gewesen, denn die beiden brauchen eine Comfort-Zone, um ihren Gedanken im Team freien Lauf zu lassen. Das Album hat einen fantastischen Vibe, ich fühle mich gerade beim hören von bspw. " 64'Impala " eine gute alte G-Funk Zeit der 90er Jahre erinnert, die beiden erzählen einfach keinen Nonsens, sie beschreiben den Alltag und schätzen alte Schlitten einfach mehr als neue Benzes und Beamer! Noch viel besser ist die Nummer "Peace Treaty", hätte auch von Dogg Pound stammen können, allerdings wird hier das Gang-Leben nicht glorifiziert, sondern einfach nur analysiert. Das schöne an diesem Projekt ist die Tatsache, dass vieles sehr Live klingt, Gitarren, Drums, Synthesizer.....alles real. "Slash Gordan" ist vermutlich der härteste Track, hier wird mal ordentlich gerockt und einfach drauf los gespuckt, beide überzeugen auch beim freestylen - keine Frage.

Und wer nicht spätestens bei "Future Love" Lust hat den Grill zu starten, oder in den Sonnenuntergang zu cruisen, dem kann nicht geholfen werden. Die beiden haben ihr Handwerk verstanden und machen einfach jenseits der Billboardcharts das einzig richtige: Sie vertrauen ihren Instinkten und der Liebe zur Musik. Klasse Album, mit sehr viel Funk und Soul Einflüssen!
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,98 €