Kundenrezensionen


83 Rezensionen
5 Sterne:
 (64)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geister der Vergangenheit
Die verwaiste Melisande Wilhelmis hat ihr Glück als Melissa Füger in Rottweil gefunden. Sie ist inzwischen mit Wendel verheiratet und die beiden freuen sich über ihre Tochter Gertrud. Die kleine Familie hat sich mit einem Weinhandel eingerichtet. Alles könnte so schön sein, wenn nicht Wendels Vater Erhard versuchen würde, die beiden zu...
Vor 21 Monaten von Skatersally veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Langatmig
Nachdem man den ersten Teil gelesen hat, ist man gespannt auf Neuigkeiten. Aber ca. 40% sind Wiederholungen des ersten Teils. Sonst aber gut geschrieben.
Vor 14 Monaten von Pseudonym veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geister der Vergangenheit, 5. Mai 2013
Von 
Skatersally "skatersally" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Die Tränen der Henkerin: Historischer Roman (Kindle Edition)
Die verwaiste Melisande Wilhelmis hat ihr Glück als Melissa Füger in Rottweil gefunden. Sie ist inzwischen mit Wendel verheiratet und die beiden freuen sich über ihre Tochter Gertrud. Die kleine Familie hat sich mit einem Weinhandel eingerichtet. Alles könnte so schön sein, wenn nicht Wendels Vater Erhard versuchen würde, die beiden zu entzweien. Er hat inzwischen Informationen gesammelt, dass Melissa nicht die Tochter eines Schreibers aus Augsburg ist. Vielmehr verdächtigt er sie, den Schreiber gemeinsam mit ihrem Zwillingsbruder Melchior umgebracht zu haben. Als obendrein noch ein Unbekannter Melissas frühere Henkerskleidung ins Haus schickt, sieht sie nur noch den Ausweg, Wendel ihre Vergangenheit beichten. Doch dem erscheint die Geschichte so unglaubwürdig, dass er sie des Hauses verweist. Schnell informiert sie noch ihre beste Freundin und macht sich auf den Weg nach Sulz. Dort bewohnt sie eine kleine Kammer und wartet, dass sie Nachricht von Wendel bekommt. Leider hat ihr Widersacher sie auch dort aufgespürt. Als im fernen Rottweil die kleine Gertrud entführt wird, muss Melissa handeln, um ihre Familie zu retten.

Der zweite Teil um die Henkerin schließt nur wenige Jahre nach den Ereignissen in Esslingen an. Wer den Vorgänger kennt, wird sich über ein Wiedersehen des jungen Paares freuen. Hat man diese Informationen nicht, erschließen sie sich nach und nach im Handlungsverlauf. Erneut hat das Autorenpaar Sabine Klewe und Martin Conrath bewiesen, dass sie auch spannende historische Geschichten erzählen können. Sie zeichnen ihre Figuren einfach genug, um sie schnell einordnen zu können, aber facettenreich genug, um ihre Leser auch noch zu überraschen. Stets sind die Gedanken nachvollziehbar. Vor allem Melisandes Erfahrungen der letzten Jahre nehmen großen Einfluss auf ihr gegenwärtiges Handeln. In Gesprächen mit der Freundin zwar immer auf der Hut, dass ihr Geheimnis nicht ans Licht kommt, kann sie es allerdings in Stresssituationen nicht immer verbergen, dass ihr der Umgang mit einem Richtschwert nicht fremd ist. Die früher von ihr gewählten Rollen wie der stumme Henkersgehilfe oder die Magd Mechthild werden nun zu Stolpersteinen im Umgang mit ihrem Widersacher Eberhard von Säckingen. Beim Lesen spürt man förmlich, wie sich das Netz zuzieht.

Nicht nur das fiktive Geschehen wird lebendig geschildert, sondern auch das Leben im ausgehenden Mittelalter. Die Lebensbedingungen der Handwerker und Händler und die gesellschaftlichen Gepflogenheiten im Umgang mit dem Adel und dem Rat werden plastisch dargestellt. Der flotte Schreibstil ermöglicht dem Leser, atemraubende Verfolgungsjagden mitzufühlen. Abgerundet wird die Taschenbuchausgabe mit einem Glossar, das Begriffe erklärt, die im heutigen Sprachgebrauch nicht mehr zu finden sind. Auch ist wieder eine Karte im Buchdeckel abgedruckt, auf der man Melisandes Route verfolgen kann. "Die Tränen der Henkerin" ist ein runder Abschluss zu seinem Vorgänger und damit wieder einmal ein Lesetipp für historische Unterhaltung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolut brillanter Roman, 3. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tränen der Henkerin: Historischer Roman (Kindle Edition)
Nachdem ersten Roman, war ich eigentlich davon ausgegangen, dass Teil 2 da nicht mithalten könnte. Ich habe mich zum Glück geirrt. Dier Roman ist ein absolutes Meisterwerk und sucht seines Gleichen. Eine spannende und fesselnde Geschichte aus dem Mittelalter. Ich finde es nur schade, dass es keine Fortsetzung gibt und der nächste Roman der beiden Autoren erst Februar 2014 erscheint: Die Reliquienjägerin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Langatmig, 27. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Tränen der Henkerin: Historischer Roman (Kindle Edition)
Nachdem man den ersten Teil gelesen hat, ist man gespannt auf Neuigkeiten. Aber ca. 40% sind Wiederholungen des ersten Teils. Sonst aber gut geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswerter Historienroman, 2. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tränen der Henkerin: Historischer Roman (Kindle Edition)
Mitreissender und spannender historischer Roman, der sowohl sachlich wie auch romantisch mit den Begebenheiten und Gepflogenheiten dieser Zeit umgeht. Empfehlenswert wäre allerdings vorausgehend das Buch die Henkerin gelesen zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Phantastisches Buch, 27. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tränen der Henkerin: Historischer Roman (Kindle Edition)
einmal angefangen, legt man das Buch nicht mehr beiseite. Spannend und faszinierend geschrieben. So wird das Mittelalter in Deutschland näher gebracht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, 20. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tränen der Henkerin: Historischer Roman (Kindle Edition)
Eine angenehme und nicht schwierige Unterhaltung.
Mann könnte wohl alles auch in einem Buch festhalten dann wäre das ganze etwas spannender.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Tränen der Henkerin, 12. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tränen der Henkerin: Historischer Roman (Kindle Edition)
Den ersten Teil dieses historischen Romans habe ich verschlungen und der zweite Teil blieb ebenfalls spannend, mit immer neuen Wendungen. Das Buch ist so geschrieben, dass man sich in diese Zeit versetzt fühlt. Schade, dass ich bereits am Ende bin, ich hätte noch stundenlang so weiter lesen mögen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr lesenswert, 6. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tränen der Henkerin: Historischer Roman (Kindle Edition)
gelungene Fortsetzung des ersten Romanes, gut geschrieben und spannend bis zuletzt ,habe schon lange nicht mehr ein Buch so schnell gelesen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen empfehlenswertes Buch, 9. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tränen der Henkerin: Historischer Roman (Kindle Edition)
Spannende Fortsetzung der Henkerin. Wirklich sehr empfehlenswert, wenn man spannende mittelalterliche Romane gerne liest.
Ein Buch das man gerne immer weiter lesen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen die Tränen der Henkerin.........., 20. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tränen der Henkerin: Historischer Roman (Kindle Edition)
war genau so interessant und spannend wie der erste Roman *Die Henkerin* von den beiden Autoren. Einfach sehr gut zu lesen, spannend und ich weiß eins.. ich bin froh, das ich heute lebe und nicht damals im Mittelalter, das waren wirklich harte Zeiten, sehr gut recheriert..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen