Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
54
4,7 von 5 Sternen
Preis:209,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Oktober 2013
Also ganz am Anfang muss man sagen, dass man die EOS M und die mit ihr verkauften Objektive nicht mit dem Handling einer DSLR vergleichen kann. Als das 22mm vorgestellt wurde, da war mir klar, dass ich diese Kamera mit dem Objektiv brauche, sie ist einfach ideal, um sie immer dabei zu haben und auch bei schlechtem Licht ohne Blitz fotografieren zu können. Mit dem Objektiv kann man die Kamera überall hin mitnehmen und mit 22mm am Drop kann man auch so gut wie alles fotografieren!

Pro
-Maße
-Preis
-Bildqualität

Con
-AF bei schlechtem Licht ist echt langsam, aber damit kann man leben

Ich liebe es und will es nicht mehr hergeben!
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2014
Im Grunde macht die EOS-M erst mit diesem Objektiv richtig Sinn. Menschen mit recht großen Händen (wie ich) können die Kamera zusammen mit diesem Objektiv schon fast in der Hand 'verschwinden' lassen. Damit kann man schön unauffällig Street-Fotographie betreiben. Allerdings wird es bei Personen die sich schneller als ältere Menschen bewegen schon wieder problematisch. Denn die Achillesferse der EOS-M, der langsame Autofokus, wird bei diesem Objektiv um so deutlicher.
Es fokusiert deutlich langsamer als das 11 - 22er UWW.
Doch wenn man sich damit abfindet erhält man in den meisten Fällen sehr gefällige und vor Allem scharfe Aufnahmen.
Meines war bei F2.8 in der Mitte am schärfsten bei F4 immer noch sehr gut. Die Ränder würde ich (je nach Motiv) bis F4 mit gut bewerten.
Ab F8 hat das Bild dann meist eine ausgeglichene Schärfe vom Rand bis zur Mitte. Allerdings ist der subjektiv empfundene höhere Schärfeeindruck in der Mitte bei F 2.8 dann nicht mehr so ausgeprägt.
Wer mittels Lightroom 5.6 (so wie ich) die Objektivkorrektur aktiviert wird von Vignettierung kaum noch etwas merken.
Aber natürlich wird es dann bei starker Vergrößerung auch etwas unschärfer am Rand.

Da es zur Zeit kein lichtstärkeres Objektiv für das EF-M Bajonett gibt ist es eigentlich ein Pflichtkauf für jeden EOS-M Benutzer.

Der für mich größte Kritikpunkt ist das fehlen eines Bildstabilisators. Insofern ist das Objektiv leider nur bedingt Available Light tauglich.

Ich habe mal 2 Bilder hochgeladen bzgl. Freistellung und Schärfe (1:1 Auschnitt !)

Update 04.10.2014

endlich konnte ich ein Fotoshooting bei strahlendem Sonnenschein durchführen.
Bin mittlerweile beeindruckt von der Auflösung die Blende 4 in Kombination mit Landschaftsaufnahmen 'zaubert'.
Gerade in der Tiefe wie z. Bsp. Berghänge mit Wäldern die typischerweise im etwas weiter entferntem Hintergrund liegen
bildet die Linse erstaunlich gut ab. Allerdings sollte man auf jeden Fall auf RAW für das Maximum an Möglichkeiten
zurückgreifen.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Ich selbst fotografiere seit mehren Jahren mit Spiegelreflexkameras und seit 2 Jahren auch im VF mit einer Canon Eos 5D MK3. Ich habe lange für meine Frau eine geeignete Kamera gesucht und diese vor ein paar Monaten mit der Eos M gefunden. Kurz entschlossen kam dann das 22 mm Pancake dazu um etwas flexibler zu sein und auch mal ordentlich freistellen zu können. Die Verarbeitung sucht seines gleichen. Sauber, nichts wackelt, oder knarzt, der Fokusring läuft butterweich, fast wie bei meinen L Objektiven. Die Bildqualität ist für meine Zwecke mehr als zufriedenstellend. Der AF arbeitet schnell und vorallem Treffsicher. Meine 2 Kamera (Ricoh GR APS-C) hat es sehr schwer mit der Eos M mit dem Pancake mitzuhalten. Wer eine Eos M sein eigen nennt, der sollte sich das Pancake auf jeden Fall dazu kaufen. Viel Spass damit.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2013
Hallo Leute,

ich habe das Canon EF-M 22mm Pancake-Objektiv zu Weihnachten für meine EOS-M geschenkt bekommen. Es ist ein zoomloses Objektiv mit 22mm Festbrennweite. So stehts auch in der Produktbeschreibung, sollte also jedem klar sein, dass er am Bildausschnitt nur was verändern kann, wenn er durch die Gegend läuft ;) Es ist aber gut für die meisten Indoor und Outdoor Aufnahmen geeignet. Wer allerdings im Zoo ein paar Tiere fotografieren möchte, sollte jedoch ein Objektiv mit variabler Brennweite (z.B. das Kit-Objektiv 18-55mm) verwenden.

Verarbeitung: Das Objektiv fühlt sich wirklich wertig. Es hat durch den großen Metallanteil ein hohes Gewicht, was ich persönlich sehr gut finde. Das Bajonett ist tadellos verarbeitet und passt perfekt auf die EOS-M. Der Fokussierungsring lässt sich sehr sanft und bis ins Unendliche drehen, da der Fokussierungsring nicht mit dem Fokussierungsmechanismus verbunden ist. Durch die feste Brennweite ist es sehr klein und passt samt Kamera gut in eine Jackentasche oder die Handtasche der Freundin. Genau was ich gesucht habe!

Autofokus: Seit dem Update der Firmware für die EOS-M ist der Autofokus für meine Bedürfnisse ausreichend. Auf einer Party mit mäßigen Lichtverhältnissen fokussiert die Kamera mit diesm Objektiv in den meisten Fällen unter einer Sekunde. Es ist jedoch subjektiv langsamer als der AF des Kit-Objektivs.
Interessant ist, dass zum Fokussieren das Inneteil herausfährt/hineinfährt und skurril ist, dass es dies tut sobald es mit Strom versorgt wird. Soll heißen, sobald man das Objektiv auf die Kamera steckt oder das Akkufach mit vollem Akku schließt, bewegt sich das Innenteil einmal raus und wieder rein. Ich denke hier sollte man nicht ausversehen erheblichen Druck auf das Objektiv ausüben, um mögliche Schäden zu verhindern.

Bild: Es ist für mich ein sogenanntes Schönmach-Objektiv ;) Es lässt den Hintergrund/Vordergrund stark verschwimmen und macht von dem fokussierten Objekt ein super Bild! Bei mehreren Personen muss man sich, aus nächster Nähe fotografiert, jedoch für eine Person entscheiden, wenn die Personen nicht gerade nebeneinander stehen. Aber genau das ist ja so schön an solchen Bildern ;)
Der Vingnetten-Effekt ist mir bisher nicht aufgefallen. Ich verwende aber auch die Vignettierungs-Korrektur der EOS-M (Ist das gut/schlecht?).

Fazit:
Das Objektiv ist nun meine Standardausstattung für meine EOS-M und andere Objektive würde ich nur mitnehmen, wenn ich etwas Besonderes vorhabe. Möchte ich jedoch durch die Gegend laufen/auf Partys gehen und das fotografieren was ich sehe und interessant finde, dann brauche ich nichts anderes. Vor allem ist es klein und daher perfekt geeignet für die kopakte EOS-M und damit für Unterwegs. Die wundervolle Verarbeitung und die gute Bildqualität veranlassen mich volle Punktezahl und eine Kaufempfehlung zu geben.

Gruß
33 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2014
Nichts zu meckern, tut was es soll, und das hervorragend! Klein und handlich für unterwegs, schöne Bilder auch bei schlechteren Lichtverhältnissen und perfekt geeignet (dank 15cm Naheinstellungsgrenze) um mit "Extension Tubes" (zb 16mm) noch Näher ans Zielobjekt zu gelangen und Macros zu schießen! (gerade hier kommt die gute Abbildungsleistung und hohe Lichtdurchlässigkeit nochmals zur Geltung)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2015
Ich habe mir vor ein paar Wochen die EOS M3 mit Standardzoom 18-55 und Weitwinkel 11-22 zugelegt. Ich benutze diese kleine Ausrüstung als Immer-dabei-Pendant zu meiner großen und schweren NIKON D7100-Ausrüstung. Damit bin ich sehr zufrieden. Jetzt wollte ich aber auf eine Reise eine noch kleinere Kamera mitnehmen - da war mir schon das 18-55 an der M3 zu lang.

Ich entschloss mich, das kompakte EF-M 22mm von Canon zu bestellen. Mit diesem Objektiv sieht die EOS M3 wirklich wie eine Kompaktkamera aus - nur ein bißchen lustiger. Warum? Weil der äußere Objektivkörper von normaler Größe, der Linsenkörper aber so winzig ist, dass er nicht mal ein Viertel des Objektivdurchmessers ausfüllt. Ich habe das Objektiv natürlich sofort getestet. Das mache ich immer so: Ich stelle mich auf meinen Balkon im 9. Stock und fotografiere die Häuserlandschaft schräg unter mir. Das ist ein ideales Testbild. Ich habe dabei auf 5,6 abgeblendet bei ISO 100. Von der Schärfeleistung bin ich verblüfft. Bei 100% Bildansicht in LR merke ich kaum einen Schärfeabfall zu den Rändern hin. Großartig! Wie bei allen Objektiven an Digicams ist natürlich einiges an chromatischer Abberation zu sehen. Aber das kann ja heute perfekt beseitigt werden und ist daher kein Thema.

Mein Fazit: Ein kleines, aber großartiges Objektiv mit einem Bildwinkel, der etwa 35mm bei KB entspricht. Dann hat es auch noch Blende 2 als größte Öffnung, sodass man auch bei wenig Licht die ISO-Zahl nicht so extrem hochschrauben muss. Obwohl das Standardzoom 18-55 schon zur seltenen Spezies der wirklich guten Standardzooms zählt, ist dieses 22 mm-Objektiv noch deutlich besser.

Meine Empfehlung: Wenn Sie Besitzer einer EOS-M sind und mit einer noch kompakteren Kamera liebäugeln - kaufen Sie sich einfach dieses 22mm-Objektiv. Keine Kompaktkamera kommt an die Leistungsfähigkeit dieser Kombination heran.

Nachtrag: Ich habe jetzt auch bei Available Light ausprobiert, wie sich das Objektiv bei offener Blende 2,0 verhält. Ich habe die Bücherwand meiner schummrigen Bibliothek aus einem Abstand von 2 m fotografiert. Die Daten: ISO 1600, f/2,0, 1/30 sec. Das Ergebnis: Scharf bis in die Ecken. Es macht wirklich Freude, dieses Objektiv! Hätten wir doch mehr von diesen superguten Festbrennweiten! Ich würde so manches redliche Zoomobjektiv gern dafür eintauschen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2016
Ich habe mir das Objektiv für die EOS M3 (Ist meine Immer-dabei-Zweitkamera.)geholt. Es macht einen wertigen Eindruck, sitzt sehr straff im Bajonett. Es wackelt also nix. Die mehrfach berichtete Langsamkeit des Autofokus kann ich nicht bestätigen. Es fokussiert sehr schnell. Sportaufnahmen habe ich damit nicht gemacht, dafür habe ich ein anderes System.Die Naheinstellgrenze liegt bei etwa 10 cm. Die Bilder werden bei eingeschalteter Objektivkorrektur sehr scharf. Summa summarum: es wird erst einmal mein Standardobjektiv an dieser Kamera.
Klitzekleines Manko: beim Anschließen an die ausgeschaltete Kamera bewegt sich der Tubus einmal raus und wieder rein. Sollte man beachten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2013
Wie schon ein Nutzer vorher geschrieben hat, ist die Bildqualität mit dem 22mm Pancake genial.
Die Aufnahmen sind knackscharf und es lässt sich wunderbar mit der Tiefenunschärfe arbeiten.
Gerade bei Portrait- und Nahaufnahmen lassen sich so wunderschöne Effekte erzielen und das Motiv lässt sich sehr gut freistellen.

Auch die Bauweise ist genial, die EOS M mit dem Pancake hat dann nur noch sehr kompakte Abmessungen und kann in einer Jackentasche befördert werden, sie ist kaum noch größer wie eine Kompaktkamera.

Die Materialqualität hat mich ebenfalls überzeugt, haptisch und optisch steht das Pancake dem Standardzoom in nichts nach, es sieht gut aus und fühlt sich ebenfalls gut an.

Was mich jedoch zur Rückgabe bewegt hat, sind die beiden folgenden Punkte:
a) Die Geschwindigkeit des Autofokus wird drastisch verlangsamt und Aufnahmen von meiner kleinen Tochter, die eher selten ruhig stehen bleibt, waren kaum oder nur beschwerlich möglich. Bis der AF scharfgestellt hatte, war mein Motiv schon wieder ein Stückchen weiter. Zig Aufnahmen wurden unscharf. Ich habe die verschiedenen AF- und Aufnahmemodi mit dem Pancake getestet, die jeweiligen Ergebnisse haben mich einfach nicht zufrieden gestellt.
Mein Referenzprodukt war dabei die Nikon 1 V1 mit dem Pancake 18.5mm, hier war jede Aufnahme in jeder Situation scharf.

b) Das Auslösegeräusch ist mit dem Pancake 22mm unschön laut und klingt einfach irgendwie grob mechanisch?!?

Nachtrag 18.10.2013
_________________________

Anscheinend hatte ich ein Montagsmodell, denn bei einer nochmaligen Bestellung des Objektivs waren die groben, mechanisch klingenden Auslösegeräusche weg. Es klingt nun alles so wie es sein soll, fein und kaum hörbar.

Nach dem aktuellen Firmwareupdate hat sich auch die AF-Geschwindigkeit erhöht, dieser Geschwindigkeitszuwachs ist nun akzeptabel, wenn es auch für Sport- oder Kinderfotografie grade noch so ausreicht. Wobei die Stärken des Pancake auch im Nahbereich liegen, denn das Bokeh ist wunderschön, es lassen sich damit geniale Aufnahmen machen.
review image review image
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2016
ICh habe mir lediglich den Body der M10 gekauft, als Ergänzung zur 6D, wenn ich mal eine Knipse für unterwegs brauche.
Die Setobjektiv sind wie erwartet qualitativ eher schlicht, von der Lichtempfindlichkeit enttäuschend und mir außerdem zu breit. Dann lässt sich die Kamera nicht mehr so leicht in die Hosentasche stecken. MIt diesem Objektiv geht es noch gut. Die 22mm entsprechen im Vollformat 35 mm, eine sehr angenehme Brennweite. Zwar ist es gelegentlich etwas ungewohnt, normalerweise benutze ich ein 24-105 mm Obektiv, aber 22mm haben auch ihren Charme.
Die Bilder werden gestochen scharf, ich habe den EInkauf noch keinen Tag bereut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2015
Nach vielen positiven Kritiken aus Foren, habe ich mir das Objektiv zu meiner EOS M3 gekauft.

Viel zu sagen gibt es nicht, da ich durch die Bank von dem Pankace Objektiv begeistert bin.
Super Bilder auch bei wenig Licht.

Klare Kaufempfehung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)