Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gloria ohne Viktoria
Die Bildqualität der Blu-ray Disc hebt sich etwas von der bereits sehr guten DVD ab, stellt aber keinen Quantensprung dar. Wer jedoch Wert legt auf Vollständigkeit und ein wenig Kinoathmosphäre wird enttäuscht. Im Gegensatz zur DVD-Veröffentlichung in ansprechender Hülle mit Booklet bleibt hier das schöne und schon fast vergessene...
Vor 18 Monaten von Stephan Butterweis veröffentlicht

versus
12 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Na ja ...
Ohne seine grossartigen Leistungen schmälern zu wollen, mit dem Tiger hat Fritz Lang ein ziemlich schwaches Spätwerk abgeliefert. Zu wünschen wäre eine Veröffentlichung der Stummfilmversion und der Verfilmung von 1938 unter der Regie von Richard Eichberg.
Obwohl dieser Film - wie wohl alle Filme der Nazizeit - Ausländer immer ein wenig...
Veröffentlicht am 9. Juni 2005 von Mr Pocket


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gloria ohne Viktoria, 19. Oktober 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Tiger von Eschnapur [Blu-ray] (Blu-ray)
Die Bildqualität der Blu-ray Disc hebt sich etwas von der bereits sehr guten DVD ab, stellt aber keinen Quantensprung dar. Wer jedoch Wert legt auf Vollständigkeit und ein wenig Kinoathmosphäre wird enttäuscht. Im Gegensatz zur DVD-Veröffentlichung in ansprechender Hülle mit Booklet bleibt hier das schöne und schon fast vergessene Verleihzeichen "Gloria Film" absolut stumm. Der Ton setzt erst danach ein, schade.
Beim 2. Teil "Das indische Grabmal" fehlt "Gloria" komplett.
Die Gründe für derartiges Vorgehen sind nicht nachvollziehbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Langs Märchenstunde, 21. Dezember 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Tiger von Eschnapur [Blu-ray] (Blu-ray)
Der berühmteste deutschsprachige Regisseur seiner Zeit, Fritz Lang (1890-1976), kehrte zwischen 1956 und 1960 nach Europa zurück, um in Deutschland mit 3 Filmen noch einmal an seine Erfolge aus den 20er und 30er Jahre anzuknüpfen. Lang hatte sich damals bereits einen Namen mit aufwendigen Filmen wie DAS INDISCHE GRABMAHL (Drehbuch), DIE NIEBELUNGEN, METROPOLIS, SPIONE, FRAU IM MOND, M - EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER und den DR. MABUSE-Werken gemacht.

Nach Jahren in Hollywood, wo Lang sich auch mit schmalbudgetierten Western, Krimis und Antinazifilmen einen Namen gemacht hatte, war er ab Mitte der 50er Jahre den Konkurrenzkampf gegen das Fernsehen und die Streitigkeiten mit seinen amerikanischen Produzenten leid. In Deutschland erhoffte er sich bessere Arbeitsbedingungen und griff dafür gerne auf sein bekanntes Repertoire zurück. Er wurde 1958 von der berliner CCC-Film-Produktion Artur Brauners mit der Herstellung von DER TIGER VON ESCHNAPUR und DAS INDISCHE GRABMAHL betraut. Kritiker sahen das als seine letzte Chance an, noch einmal Komparsenheere inmitten gigantischer Prachtkulissen befehligen zu können. Ebenfalls für Brauner begann Lang 1959 mit seinem letzten Spielfilm-Projekt DIE 1000 AUGEN DES DR. MABUSE mit deutlichen Hinweisen auf den totalitären deutschen Überwachungsstaat (sowohl Drittes Reich als auch DDR). Die Filmkritiker gingen allerdings weniger gnädig mit Langs Spätwerken zu Gericht.

Für seine indischen Werke liess sich Produzent Brauner jedenfalls nicht lumpen und stellte rund viereinhalb Millionen Mark zur Verfügung, für deutsche Verhältnisse damals eine Riesensumme. Dafür bekam er aber auch gleich zwei Monumentalfilme hergestellt, deren Auswertung seine Kosten inzwischen bei weitem gedeckt haben. Die indischen Aussenaufnahmen in Udaipur, die exotischen Tiere, farbenreiche Kostüme und märchenhafte Kulissen beeindrucken den Betrachter in beiden Filmen auch heute noch mehr als die trivial-romatische Handlung mit ihren teils hölzernen Dialogen. Historisch betrachtet war Langs Melodram Ende der 50er Jahre - inmitten von Kriegsdramen, Krimis und Heimatfilmen - gar nicht so schlecht eingebettet in die deutsche Kinolandschaft. Zudem bewies der Regisseur mit seinen opulent inszenierten Märchenfilmen, dass man mit entsprechendem Budget auch in Deutschland in Konkurrenz mit der Traumfabrik Hollywood treten kann.

(Fortsetzung unter DAS INDISCHE GRABMAHL)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Alles schön, so wie es sein soll., 16. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Tiger von Eschnapur [Blu-ray] (Blu-ray)
Alles schön, so wie es sein soll. Immer diesen blöden Text schreiben, furchtbar! a a a a a a a a a a a
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schon als Kind beeindruckt gewesen, 12. Februar 2003
Von 
Mark Andreas Giesecke - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Der Tiger von Eschnapur (DVD)
Dieser Film hat mich schon als Kind sehr beeindruckt. Wunderschöne Filmfotographie, erstklassige Regie und Schauspieler, interessante Locations und Kostüme entführen tatsächlich in das Indien früherer Tage. Dabei wurden auch nicht schwierige Themen wie Armut, Krankheit (Aussatz) und Tod ausgespart. Dieser Film ist ein filmisches Meisterwerk, das man kennen sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kindheitserinnerung, 10. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Tiger von Eschnapur [Blu-ray] (Blu-ray)
Wenn man den Film von früher nicht kennt, ist er eher nicht so interessant. Bildqualität ist gut, Ton eher historisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Na ja ..., 9. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Der Tiger von Eschnapur (DVD)
Ohne seine grossartigen Leistungen schmälern zu wollen, mit dem Tiger hat Fritz Lang ein ziemlich schwaches Spätwerk abgeliefert. Zu wünschen wäre eine Veröffentlichung der Stummfilmversion und der Verfilmung von 1938 unter der Regie von Richard Eichberg.
Obwohl dieser Film - wie wohl alle Filme der Nazizeit - Ausländer immer ein wenig barbarisch darstellt, hat er doch das Zeug zum wahren Klassiker: Grossartige Darsteller, u.a. La Jana, Gisela Schlüter, Theo Lingen, Frits van Dongen, und alle Stars und allen Pomp den die alte UFA hergab. Auch hier gab es eine Fortsetzung mit dem Titel 'Das indische Grabmal'. Beide Teile waren vor langer Zeit einmal im deutschen (oder österreichischen?) Fernsehen zu sehen, die Kopien schwirren also noch irgendwo herum.
Übrigens ist dies schon das zweite Remake, das Original ist von 1921 und auch von Fritz Lang (Drehbuch, wie könnte es anders sein, von Thea von Harbou). Eine Veröffentlichung der Stummfilm-Version wäre auch wünschenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tiger der Vergangenheit, 17. Dezember 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Tiger von Eschnapur [VHS] (Videokassette)
Do you remember this ... ?
Eine Zeit die ruhiger war als heute, man konnte sich auf einen schönen Film im Fernsehen freuen, und darauf bereitete man sich vor.
Dann war es soweit, ein schöner Spielfilm am Sonntagnachmittag z.B. mit Paul Hubschmid,...
Der Sonntag war gerettet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Muss nicht unbedingt sein, 23. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Tiger von Eschnapur [Blu-ray] (Blu-ray)
Habe gar keine Blu-ray-DVD erhalten, daher ist die Bild- und Tonqualität sehr schlecht. Hätte ich dies vorher gewusst wäre der Kauf erst gar nicht zustande gekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa609dc3c)

Dieses Produkt

Der Tiger von Eschnapur [Blu-ray]
Der Tiger von Eschnapur [Blu-ray] von Fritz Lang (Blu-ray - 2012)
EUR 15,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen