Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 27. Juli 2012
Wer sich für die Biss-Romane interessiert und vor allem für den ersten Teil "Biss zum Morgengrauen" bzw. Twilight, der kommt an "Edward - Auf den ersten Blick" nicht vorbei. Hier wird nämlich die Story aus Edwards Sicht erzählt und ist insgesamt etwas "härter", zumindest was Edwards Vorstellungen und Blutdurst angeht, als er die ersten Male auf Bella Swan trifft.

Leider wurden jedoch nur die ersten 13 Kapitel von Stephenie Meyer veröffentlicht und richtige Fans werden die vermutlich bereits im Internet gelesen haben. Im Original heißt es "Midnight Sun", doch es finden sich auch deutsche Übersetzungen hiervon. Wer sie noch nicht kennt und sie lesen möchte, findet den Link dazu im Kommentar.

Gegen die Story an sich ist nichts zu sagen, die gefällt mir sehr gut und die komplette Übersetzung bzw. die vollen 13 Kapitel hätte ich auch wesentlich besser bewertet. In dem ebook ist jedoch lediglich das erste (!) Kapitel von Edwards Geschichte enthalten und dazu dann noch Leseproben von "Biss zum Morgengrauen" und "Biss zum ersten Sonnenstrahl".

Somit ist es als Leseprobe und Vorgeschmack auf die Bücher sicher zu empfehlen und da es kostenlos zu haben ist kann man nicht groß meckern, aber ansonsten kommt da keine Lesefreude auf und für die meisten wird es nichts Neues sein.
11 Kommentar|68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Kurzbeschreibung
Sein Gesicht war fast überiridsch schön, doch sein Blick war stechend und hasserfüllt.
Die erste Begegnung zwischen Bella und Edward bringt sie stärker zum Frösteln als der kalte Wind. Doch was denkt und fühlt Edward, als er Bella zum ersten Mal sieht?
Die erste Begegnung zwischen Bella und Edward - diesmal aus Edwards Perspektive.

Meinung
Dies ist eine kleine Einsicht, wie Edward sich fühlte, als er Bella das erste Mal gesehen hat. Seine Gefühle und Emotionen wurden deutlich aufgezeigt und ich konnte mich sehr gut in ihn hinein versetzten. Ich lernte viel über seine Lage und er erschien mir danach wesentlich sympathischer. Eigentlich bin ich ja ein bekennender Jacob-Fan, aber durch diesen kleinen Einblick gefällt mir Edward jetzt auch ein bisschen besser.

Trotzdem ist dieses E-Book leider nur soetwas wie eine Leseprobe. Es war einfach zu kurz und ich hätte mir noch mehr gewünscht. Ich hoffe, das es irgendwann einmal noch fertig geschrieben wird.

Spannung durfte natürllich auch nicht fehlen und ich fand es wirklich faszinierend, wie Edward sich eigentlich beherrschen mußte, um Bella nicht zu überfallen. Diesen Drang hat die Autorin in diesem kurzem Werk sehr gut rübergebracht. Ich dachte mir mittendrin, oh Gott....jetzt beißt er sie.....hatte dann aber genügend Selbstkontrolle um es zu verdrängen.

Witzig fand ich die Stelle, als sich Bella im Biokurs neben ihn setzen mußte. Gleich nach der Stunde wollte er seinen Stundenplan ändern lassen, was natürlich nicht ging. Lustige Szene....vorallem als dann Bella aufeinmal hinter ihm stand und der vor lauter Verlegenheit die Flucht ergriff.

Der Schreibstil ist flüssig und einfach, naja und die 68 Seiten hatte ich sehr schnell durch. Trotzdem ist diese Kurzfassung ein absolutes Muß für jeden Twilight Fan.

Cover
Das Cover gefällt mir diesmal nicht so gut. In einem Braunton gehalten und mit einem Blütenstrang auf der Seite. Recht unscheinbar meiner Meinung nach.

Fazit
Dieses E-Book konnte mich nur bedingt überzeugen. Es war einfach zu kurz, trotz der sehr gut dargestellten Gefühle und Emotionen. Spannung war auch da, aber eben alles zu wenig. Es bekommt von mir 3 von 5 Sternen und eine Lesempfehlung für alle Twilight-Fans.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2012
Als bekennender Twilight Fan hatte ich natürlich schon den Text, der im Internet unter 'midnight sun' den ersten Band aus Edwards Sicht erzählt. Und ich finde ihn wunderschön und grandios geschrieben, fast besser als aus Bellas Sicht.
Es wirkt ein wenig 'erwachsener', vielleicht auch daher, dass Edward halt nicht siebzehn, sondern schon ein wenig älter ist.

Ich finde es äußerst nett, diesen Abschnitt als kindle Buch gratis zu veröffentlichen und kann nur jedem Fan der Serie raten, zuzugreifen.

Schade, dass Frau Meyer dieses Projekt nicht weiterschreibt, allerdings kann ich es ihr auch nicht verdenken - ich wäre als Autor auch sauer, wenn es einfach ohne Rücksprache ins Netzt gestellt wird!
Trotz allem - schön zu lesen.
Daher - einen lieben Dank an den Carlsen-Verlag.
0Kommentar|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 9. Oktober 2013
Dies ist das eBook in dem alles nochmals erzählt wird. Genau so wie beim ersten Mal, doch eben aus Edwards Sicht. Dies ist eine ganz erstaunliche Wendung, da man vorher in den vier Bänden immer mit Bella mitgefiebert hat, so hört man nun Edwards Gedanken, die so ganz anders sind wie die von Bella.

Für alle Fans ist dieses Buch ein absolutes Muss, da hier die Geschichte zwar nicht erweitert wurde, jedoch nochmals einige zusätzliche Aspekte zu der Geschichte hinzukommen. Die Beziehung zwischen Edward und Alice wird noch etwas deutlicher erklärt, da man genau mitlesen kann, wie die beiden miteinander "sprechen".

Ich fand dieses Buch sehr gut, und hätte es auch gut gefunden, wenn Stephenie Meyer dieses Buch fertig geschrieben hätte. Dies wurde jedoch von Hackern verhindert, die die Rohdatei auf Ihrem Rechner gestohlen haben (zumindest hörte man das in diversen Foren im Internet). Schade eigentlich, wäre sicher Amüsant gewesen das erste Buch nochmals aus Edwards Sicht zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2012
Leider handelt sich hier nur um eine Leseprobe. Sehr schade. Nachdem ich die Leseprobe gelesen hatte wurde mir erst bewusst, in welcher Gefahr Bella anfangs geschwebt hat. Das kommt im ersten Roman so nicht rüber. Trotzdem ist es nur ein Ausschnitt und dafür kann ich leider nur 2 Sterne geben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2015
Ein Buch an dem nicht vorbei kommt, wenn man Twilight Fan ist. Anhand der Kurzbeschreibung und des attraktiven Preis, habe ich mich für die kleine Lektüre, für zwischendurch entschieden.

Der Schreibstil ist angenehm, genau wie ich Stephenie Meyer kennengelernt habe. Das Cover gefällt mir recht gut und passt sehr gut zu den anderen Büchern. Außerdem passt diese schlichte Variante sehr gut dazu, dass man Edwards Perspektive liest.

Man bekommt einen guten Einblick in Edwards Gefühle, als er Bella zum ersten Mal begegnet, es war nochmal wirklich schön diesen Hintergrund zu erfahren. Edward hat mit sich selbst gekämpft damit er Bella nicht gleich an die Kehle springt.

Das Buch ist aber nur eine Art XXL-Leseprobe, denn fertig gestellt wurde es wohl nicht, ich hoffe das sich das noch ändert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2016
Sein Gesicht war fast überiridsch schön, doch sein Blick war stechend und hasserfüllt.
Die erste Begegnung zwischen Bella und Edward bringt sie stärker zum Frösteln als der kalte Wind. Doch was denkt und fühlt Edward, als er Bella zum ersten Mal sieht?
Die erste Begegnung zwischen Bella und Edward - diesmal aus Edwards Perspektive.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2013
Sehr schönes Buch, ist Interesant die Sicht von Edward zu sehen, schade das es nicht die Vollversion gibt. würde es sofort kaufen
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2015
German edition

Wer mehr Rezensionen lesen möchte, kann meinen Blog besuchen: [...]

Anderer Titel, unter dem es bekannt ist: "Midnight sun"

Erste Gedanken:
Wow, es ist ein Buch über Edward und Bella. Ich liebte die ersten Bücher und es ist großartig mehr über sie zu erfahren. Besonders in Edwards Perspektive. Außerdem ist es: günstig!

Handlung:
Wer kennt nicht Twilight? Ein Scherz, natürlich gibt es Leute, die nicht viel von der Story zu hören bekommen haben ( jedoch glaube ich, dass dieses ganze Konzept mit den Vampiren und der Liebe über die ganze Welt kam. Die Geschichte? Ich kann nur raten). Isabella Swan oder Bella (sie mag ihren Spitznamen lieber) zieht von Arizona zu Forks, einer kleinen Stadt an der Küste Washingtons. Sie ist siebzehn und mag die kleine Stadt nicht so sehr. Aber sie mag ihre Mutter Renée und ihre Mutter hat eine neue Beziehung zu Phil, der ein nicht so bekannter Baseball Spieler ist. Ihre Mutter möchte mit ihm verreisen, deshalb beschließt Bella bei ihren Vater im verregneten Forks zu leben. Ihr Vater: Charlie ist überglücklich, weil er sie sehr vermisst hat und er hat alles für ihre Ankunft arrangiert.

Am ersten Schultag sitzt sie neben Edward Cullen, einem mysteriösen Typen, der sich als 109 Jahre alter Vampire entpuppt, der sie erst zu verachten scheint und sie dann liebt.

Natürlich verlieben sie sich und Charlie findet es heraus und obwohl er zugibt, das er die Cullen Familie mag, mag er nicht besonders, was zwischen seiner Tochter und Edward passiert.

Es ist eine gute und wundervolle Liebesgeschichte (besonders mein Lieblingsbuch: das erste Band), aber die eigentliche Frage ist :

Was ist anderes an dem neuen Buch?Der ersten Kontrast ist natürlich: es ist in Edwards Sicht geschrieben. Und obwohl ich immer mich immer nach dem Buch gesehnt habe, das in seiner Sicht geschrieben ist, habe ich mich auch gefragt. Wenn ich das Buch lese, werde ich mit dem Geschriebenen zufrieden sein)?Ich liebe (LIEBE) darüber nachzudenken, was andere Charaktere empfinden oder was würde passieren, wenn...Aber, ABER, nicht jedes Buch in einer anderen Perspektive ist dem gewachsen und ich mag es nicht, wenn meine Hoffnung zerstört wird mit etwas, was ich mir so gar nicht vorgestellt habe...Dann habe ich lieber meine eigene Fantasy.

SO...Ist das Buch meinen Erwartungen gewachsen? Das meiste: JA!!! Es hat die gleiche Art von wundervollen Beschreibungen, die ich so sehr in dem ersten Stephenie Meyer Buch geliebt habt. Es hat die faszinierenden und wundervollen Persönlichkeiten. Es hat eine Art von Tiefe, wenn es um die Charaktere geht und ich liebe die sozialen Interaktionen.ABER, ich muss sagen,...Ich hatte nicht erwartet, dass Edward SO sehr Bella am Anfang verachtet hat.

Natürlich ist er ein Vampire und was kann ein geringfügiges Mädchen mit ihm schon machen? Ich fand es auch hart von ihm, Bella als Kindfrau zu beschreiben (auch wenn sie schüchtern ist, kann sie auch sehr entschlossen und willensstark sein, ihr Leben zu verändern, z.B. indem sie ihrer Mutter und ihrem Vater hilft. Und NATÜRLICH kannte er sie vorher nicht und wir alle haben manchmal einen schlechten Eindruck von ein paar Personen dann und wann. Jedoch, kam er mir in diesem Moment wirklich ein wenig unheimlich vor.

Zum Glück hatte er auch seine guten Eigeschaften und eine gute Persönlichkeit, die durch ihm und das Buch zu scheinen schien, sodass es klar war, das ich dem Buch eine angemessene Bewertung gebe ;).

Ich mochte nicht so sehr, wie negativ er über Leute und der Welt im Generellen dachte, aber seine Persönlichkeit schien von Seite zu Seite zu wachsen, weshalb ich ihm vergeben konnte. Nach allem, ist er nur ein alter Mann, der ein wenig Mitgefühl brauchte.

Aber was ich wirklich vermisse ist...Seine Zeit mit Bella und wie sie ihm mehr und mehr gefiel ;(.

Natürlich, war es nur als kleine Ausgabe geplant und es war günstig (aber warum, oh warum?) war da keine Beschreibung, wie sehr er sie begann zu lieben und zu bewundern? Das hätte das Buch erstaunlich und besonders gemacht und ich denke, dann wäre es eins meiner definitiven Favouriten geworden...:/

So ist es gut geschrieben und großartig, jedoch gebe ich es:

4 Sterne und das Kommentar: BITTE MEHR!!! :D

Liebe Grüße,

Butterfly :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Edward und Bella - das große Traumpaar, das alle Hindernisse überwindet. Edward und Bella - der Inbegriff von Anziehung. Edward und Bella - deren Liebe am Ende immer siegt.

Das mögen vielleicht viele denken, nachdem sie den Twilight-Vierteiler gelesen haben, dabei vergessen sie aber, dass das erste Zusammentreffen gar nicht so harmonisch ablief. "Edward - Auf den ersten Blick" schildert die ersten Begegnungen von Edward und Bella - dieses Mal aus Edwards Perspektive.

Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich den ersten Band der Twilight-Serie gelesen habe. Da mir dieser Auftaktband sehr gefallen hat, habe ich mir diese ebook heruntergeladen, um noch einmal in alten Erinnerungen zu schwelgen und eine neue Perspektive zu erleben. Die Geschichte lässt sich genauso gut lesen wir der Roman, aber leider bietet das ebook nicht viel Neues. Die Handlung ist natürlich dieselbe und fast alle geschilderten Gefühle von Edward waren mir bereits bekannt, somit brachte seine Perspektive keine wirklichen neuen Aspekte. Lediglich die Intensität, wie sehr Edward an Bellas Blut heran will und was er dafür bereit zu machen ist, war stärker. Aber das war's dann schon.

Besonders negativ fiel mir auf, dass in diesem ebook nur das erste Kapitel angeboten wird. Davon war in der Kurzbeschreibung leider nichts zu lesen. Insgesamt besteht "Edward - Auf den ersten Blick" jedoch aus 12 Kapiteln und ist im englischen Original unter dem Titel "Midnight sun" auf der Homepage von Stephenie Meyer sogar komplett umsonst zu lesen. Damit dieses ebook auf seine versprochenen 63 Seiten kommt, wurden einfach noch Leseproben von den Büchern "Bis(s) zum Morgengrauen" und "Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl" eingebaut. Ersteres sollte man meiner Meinung nach schon gelesen haben, ansonsten macht Edwards Perspektive keinen Sinn und das zweite ist meiner Meinung nach total überflüssig.

Fazit: Ein ebook, dass man sich wirklich sparen kann. Wäre es kein kostenloser Download gewesen, hätte ich mich extrem geärgert, aber auch so ist es Bauernfängerei. Schade!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden