Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen141
3,8 von 5 Sternen
Colour Name: weiß/blau|Ändern
Preis:89,28 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. September 2014
Hallo Liebe Leute ich benutze das headset jez seit ca 2 Monaten und ich muss sagen voll und ganz zufrieden.
Sieht sehr geil aus mit den Blauem Licht (was auch zur Musik pulsieren kann) Top verarbeitet, Klang technisch auch für den preis super!
Ich bin Brillen Träger und hab das headset teilweise bis zu 10 Stunden am Stück auf,
ohne Probleme andere headsets die ich ausprobiert habe haben einfach zu sehr die Brillen Bügel an den Kopf gedrückt was auf dauer sehr unangenehm wuerde aber hier Feder leicht und sehr angenehm zu tragen trotz Brille

Alles in allem 5 von 5
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2013
Ich hab das Headset erst seit ein paar Tagen, daher kann ich nur meinen "ersten Eindruck" schildern:

positiv:

- optisch sieht das Headset super aus (mit der Software,die man sich aus dem Internet laden kann, kann man die LED-Leuchten auf "trigger" stellen, was cool ist, wenn man im TS3 aktiv ist)
- Musik klingt super, satte Bässe, klare Töne
- Ingame-Sound (Counter-Strike GO) am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, bessert sich aber schon nach ein paar mal spielen
- die Software lässt sich super schnell installieren und löst bei meiner Maus auch keine Probleme aus (Alienware)
- Probleme mit der Sprachqualität via Skype oder TS3 kann ich ebenfalls nicht bestätigen, meine Mates haben mir nur gutes Feedback gegeben
- was mir besonders wichtig war: das Headset sitzt wirklich bequem und löst keinerlei Druck- oder Kopfschmerzen aus (ich habe mir vorher das SoundBlaster Tactic3D Rage bestellt, was sowohl an den Ohren als auch auf dem Kopf echt weh tat), bei dem Siberia v2: weicher Bügel,weiche Ohrmuscheln, top!

negativ:

- das Kabel ist tatsächlich viiiel zu kurz (und ich habe meinen Tower auf dem Tisch stehen, direkt neben mir) - das Problem lässt sich natürlich schnell durch das mitgelieferte Verlängerungskabel lösen, das reicht absolut, ist aber tatsächlich nicht sooo schön (weils grau ist,statt weiß), was mich aber nicht von dem Kauf abhalten würde, da es seinen Zweck erfüllt
- das ausfahrbare Mirkofon ist relativ schwergängig, sodass ich kurz etwas fummeln muss - nicht dramatisch, aber auffällig
- ich persönlich komme mit den Einstellungsmöglichkeiten der Software nicht so gut klar, weil ich mich nicht gut damit auskenne, eine etwas benutzerfreundlichere Gestaltung wäre klasse ;-)
- der Lautstärkeregler am Kabel ist sehr leicht zu bedienen und macht sich deswegen ab und zu selbstständig - wenn mans weiß ist aber auch das nicht schlimm,dann dreht man die Lautstärke einfach kurz wieder hoch

ergo:

Für die aufgeführten Negativpunkte gibt es nur einen Stern Abzug von mir, da ich über alle sehr gut hinweg sehen kann - ich halte sie aber für erwähnenswert.
Der Tragekomfort des Headsets ist wirklich Top und auch der Klang gefällt mir sehr gut.
Das optische Highlight war ein zusätzlicher Kaufgrund und hat mich nicht enttäuscht :-)

Ich hoffe,dass die Rezension irgendwie hilft!
Ich berichte,falls mir in Zukunft noch Dinge auffallen sollten.

EDIT:
Ich bin nach wie vor unfassbar zufrieden mit dem Headset und würde mir auch heute kein anderes bestellen.
Keine negativen Vorkommnisse ;-)
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2015
Ich habe dieses Headset bei CS-Meisterschaften bei einem Spieler gesehen und war von der Optik hin und weg. Das war wahrscheinlich auch der primäre Grund, warum ich das Headset gekauft hab ;)
Seit einer Woche ist es jetzt in Benutzung. Erstmal die schönen Seiten:
Vom Klang bin ich sehr überzeugt. Es kann logischerweise nicht mit meinen AKG-Studiokopfhörern mithalten, aber mit ein paar Euqalizer-Einstellungen sorgt es für einen satten Sound, mit dem ich sehr zufrieden bin.
Die Optik mit den beleuchteten Ohrmuscheln ist einfach hammermäßig ;)
Man kann zwischen statischer, pulsierender und Audio-gesteuerter Beleuchtung wechseln. Allerdings artet bei mir letztere Einstellung meist nur in diffusem Geflacker. Die Musikrichtung und Equalizer-Einstellungen ändern daran nur bedingt etwas. Aber ich bin sowieso eher Fan von durchgehendem Leuchten, deswegen stört mich das nicht.
Das Headset ist insgesamt sehr angenehm zu tragen, Das Material von Kopfband und vor allem den Ohrpolstern fühlt sich sehr angenehm an. Mit Schwitzen fange ich mit den Teilen frühestens nach einer Stunde an.
Das rausziehbare Mikro ist ein nettes Gadget, wäre für mich aber nicht unbedingt notwendig gewesen. Ein Tragen als normale Kopfhörer ist ob der fest verbauten USB-Soundkarte sowieso nicht möglich. Nett ist noch der komplett einstellbare Schwanenhals.
Damit komme ich nahtlos zu den unschönen Seiten:
Die zugehörige (und leider nicht abnehmbare) USB-Soundkarte kann leider kein virtuelles Surround erzeugen. Beim "normalen" Siberia ist dies möglich, indem man einfach die Klinkenkabel von der Soundkarte trennt und sie in eine Soundkarte mit Surroundsimulation steckt.
Der Mute-Schalter wirkt etwas billig. Wenn man den zu oft benutzt, schätze ich, dass der irgendwann seinen Geist aufgibt. Das ist aber nur Spekulation.
Das Mikro wackelt leicht bei vollem Auszug. Klar, ist kein High-End-Produkt, aber es müsste nicht sein.
Was mir am meisten Kopfschmerzen bereitet hat, war jedoch der Ton des Mikros. Bei Skype hatte ich brutale Qualitätsschwankungen. Manchmal klang es, als würde ich durch eine Wolldecke hindurch reden. Das wechselte im Sekundentakt. Diese Probleme sind scheinbar mehreren Besitzern dieses Headsets bekannt.
Abhilfe brachte mir da ein paar Einstellungen in Windows:
Man kann in den Mikrofonoptionen die sogenannte AGC (automatic gain control) deaktivieren,sowie den Pegel des Mikros auf 50% reduzieren. Damit übersteuert es nicht mehr und hat auch nicht den "Wolldecken-Effekt".

Insgesamt bin ich zufrieden mit dem Headset. Ich habe es als Warehouse-Deal für ca. 40 € bekommen, nur die Verpackung war leicht beschädigt. Der Neupreis von 100 € auf Amazon ist meiner Meinung nach aber überzogen, das Geld wäre es nicht wert.
Wer dieses Headset trotzdem neu haben möchte, kann z.B. direkt zu steelseries gehen (80 €, zurzeit kostenloser Versand).
Also unterm Strich für den Preis okay. Jetzt warte ich nur ab, wie lange das Teil hält.

Edit: Das Headset funktioniert mit entsprechenden Adapter problemlos an Android Handys. Kleiner Pluspunkt ;)
review image
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2014
Hallo,
ich habe dieses Headset nun seit einem Jahr und ich möchte gerne mein Feedback abgeben. Das Headset ist sehr komfortabel und stabil. Die Soundqualität ist sehr gut, zum gamen auf jedenfall top. Jedoch muss ich einen Stern für dieses Mikro abziehen. Für so ein teures Headset, ist die Mikroqualität miserabel. Der unterschied war bei mir sehr stark, weil ich von einem G35 auf dieses hier umgestiegen bin. Man wird zwar noch gut verstanden, trotzdem ist die Qualität nicht wirklich gut. Ansonsten Top Headset und von mir immer noch eine Kaufempfehlung !

Grüße
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2014
Ja ihr hört richtig! Es ist zu 100% mit der PS4 kompatibel, ohne irgendwie rumfrickeln zu müssen und dazu hat es auch noch eine sehr solide Qualität.

Ja was soll ich sagen, genau was ich erwartet hab. Ein sehr leichtes, sehr bequemes Headset, das funktioniert, wenn man es anschließt. Es schmiedet sich perfekt dem Kopf an, durch das flexible Band, aber auch durch die gepolsterten Ohrmuscheln! Es ist laut Beschreibung Ohraufliegend, was mich zuerst ein wenig abgeschreckt hat, da ich selbst mit Ohrumschließenden HS manchmal Druckpunkte am Kopfband oder an den Ohren gespürt hab. Gerade nach einer längeren Session. Kein Problem hier. Eine PERFEKTE Polsterung, die so weich ist, dass man das Headset nichtmal auf dem Kopf spürt. Das flexible Kopfband sorgt für den nötigen Druck, damit das HS nicht wegrutscht, drückt aber nicht und fällt auch kaum auf. Einfach sehr gut.

An der Soundqualität gibt es auch nichts zu rütteln. Kein Grundton, wie bei manch anderen HS, sehr guter Frequenzbereich, 50mm Treiber, alles was man braucht. Zudem hat es einen guten Bass wie ich finde. (wird ja bei vielen HS immer bemängelt)
Man kann mit einem Treiber auch noch selbst Vorstellungen vornehmen. Das ist zwar sehr praktisch, wenn man das HS am PC benutzt und mehrere Einstellungsmöglichkeiten benutzen will. Ich finde den Standardsoundmodi aber am besten, da man dann einfach ein Spiel hört, wie der Entwickler sich das vorgestellt hat, und so soll es ja sein. Außerdem benutze ich das HS größtenteils an der Konsole, da bietet es sich nicht an für jede Anwendung einen anderen Soundmodi einzustellen. Ich finds trotzdem gut, obwohl ich es nicht nutze, da manche HS die ich schon hatte, diese Option gar nicht anboten, obwohl gerade die es nötig hatten.

Das Kabel hat für mich eine angenehme Länge (mit Verlängerung) was ein wenig stört ist, dass der USB Stecker vom HS immer gut sichtlich aufm Boden liegt. Behindert mich persönlich zwar nicht, ist aber etwas, naja, komisch. Ich kann diese Lösung aber nachvollziehen, da kaum ein HS ein 3m Kabel hat und das dann am PC auch wieder nerven würde. So hat man für alle etwas.

Die Lichtspielerei ist ganz nett, mehr aber auch nicht. Sieht verdammt gut aus, sollte aber kein Kaufgrund sein.

Ein kleiner Negativpunkt ist, dass das Mikrofon nicht zu 100% gemutet ist, wenn man den Inline Muteschalter betätigt. Es muss zwar ziemlich laut werden, aber der Ingamechat zeigt immer eine Tonaufnahme an. Das hab ich dann mit Audacity näher angeguckt. Ich konnte trotz mute ein wenig Stimme hören (auf max. Lautstärke vom HS), das ist zwar komisch, aber es ist nicht so, dass andere euch belauschen könnten, da es dafür dann doch echt zu leise ist. Zudem hatte ich das Mikrofon fast im Mund drin bei dieser Aufnahme. Aber komisch ist es dennoch.
Zudem hat das HS ja die eingebaute Geräuschunterdrückung. Die Funktioniert erstaunlicher Weise ganz gut, vergleichbar mit dem Doppelmikrofon am Handy, nicht wie die Windows Rauschunterdrückung.

PRO:
-sehr leicht
-sehr bequem
-Bedienung
-guter Sound
-guter Bass
-Einstellungsmöglichkeit
-Kompatibilität

CONTRA:
-nix

NEUTRAL:
-Mikrofon
-Preis...

...ja diese Frage muss sich jeder selbst stellen, ob 100€ für dieses HS angemessen sind. Klar, man bekommt für weniger Geld schon bessere Headphones, HeadSETS und gerade welche, die mit der PS4 kompatibel sind, sind momentan echt die Ausnahme. Ich hab auch schon für weniger Geld mmn. besser aufgezogene Headsets gesehen. Ob nun mehr Einstellungen, anderer Zweck oder oder. Aber das waren auch alles reine PC HS. Die kann ich an der PS4 vergessen.

100% Kaufempfehlung als Konsolenheadset, für den PC gibt es bestimmt bessere, aber wer ein funktionierendes, allrounder, leicht zu bedienendes HS haben will, der schlägt zu.

Für Leute auf der Suche: Hab auch schon das Turtlebeach PX4, Tritton 720+ und Roccat Kave Solid 5.1 rezensiert. Einfach mal schauen oder fragen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2015
Hab mir das Headset bestellt, weil mein altes 30€-Headset immer mehr Rückkopplungen bekommen hat und manchmal die rückkopplungen viel stärker waren als das Signal des Mikrofons.

Zum Versand: Donnerstag bestellt. Freitag Abend (21 Uhr!?) Versandbestätigung erhalten. Samstag Mittag hat der Postbote geklingelt. Und das mit ganz normalem Versand.

Hab es jetzt einige Stunden auf. Im Teamspeak bekam ich die Resonanz: "Man merkt das du n neues Headset hast. Du hörst dich richtig gut an."
Am Ton ist auch nichts auszusetzen. Nur wenn ich den Kopf in eine Richtung drehe, dann höre ich manchmal auf der seite, in die ich meinen Kopf gedreht habe etwas dumpfer, was aber kein Grund ist es wirklich zu bemängeln.

Auf der Homepage von Steelseries hab ich mir die Software für das Headset herunterladen. Das ist aber nicht zwingend nötig, denn es läuft auch ohne. Die LEDs lassen sich nur sehr eingeschränkt steuern. Und der Equilizer mit 5 Reglern ist auch nicht etwas, was ich unbedingt haben muss. Hätte mir mehr Einstellungsmöglichkeiten für die LEDs gewünscht. Aber immerhin gibt es eine Software :)

Das Headset sitzt angenehm auf dem Kopf. Drückt bei mir auch nicht, dass es unangenehm wäre. Hab einen eher länglichen Kopf. Was mir aber auffällt ist, dass bei mir die Ohrpolsterung deutlich mehr druck oberhalb der Ohren ausübt, als unter den Ohren. Und wenn ich meinen Kopf drehe, dann kommt es manchmal vor, dass ich auf der Seite, zu der ich meinen Kopf drehe nur noch dumpf etwas höre.

Alles in allem bin ich bisher sehr zufrieden mit dem Headset. Das Micro ist super, die Kopfhörer machen ihren Job etwas besser, aber merklich besser/solider als mein letztes Headset. Und es knarzt nur sehr sehr selten, was bei meinem alten Headset auf jeden fall bei nahezu jeder Bewegung der fall war, aber das hatte mich nie so richtig gestört.

Mein Altes Headset sitzt richtig gut, was ich an dem Teil auch so liebe. Für 30€ ist es echt ein gutes Teil gewesen. Jetzt hat nur leider das Kabel aufgegeben, also hab ich einfach die Kabel ausgetauscht. Sieht auf jeden interessant aus. Und es ist einzigartig :D Rückkopplungen sind jetzt ganz verschwunden.

Eins noch: Das USB-Kabel am Headset ist verdammt kurz. Hab nicht nachgemessen, aber ca 1 Meter an nem Headset wird kaum jemanden reichen es sei denn jemand missbraucht seinen Tower (mit USB oben drauf) gleichzeitig als Schreibtischstuhl^^ Wenigstens haben sie ein USB-Verlängerungskabel beigelegt. Ich vermute eine Länge von 1,5m, denn ich nutze mein eigenes Verlängerungskabel (hab mir vor Jahren mal für alles mögliche mal Kabel gekauft, weil ich sowas immer mal brauche).

Ich kann das headset bisher nur empfehlen. Die kleinen macken sind zu verkraften :)

Leider muss ich meine Rezension Updaten.

Ich habe das Headset ab und zu auch mal länger genutzt. Leider taten mir nach nur einer runde CSGO die Ohren so weh, das ich mein altes wieder angeschlossen habe, von dem ich die Kabel schon gewechselt habe (die alten waren schrott, was der grund für ein neues Headset war). Warum mir das am anfang noch nicht aufgefallen ist weiß ich nicht. Auf jeden fall hab ich versucht das headset anders aufzusetzen, da wurde es etwas besser, aber nur geringfügig und die geräuschkullisse änderte sich beträchtlich. Womit ich beim nächsten Punkt bin:

Sobald das Headset nicht ganz exakt sitzt hört man nur eingeschränkt. Und da reicht schon wenn man mal kurz dem Kopf dreht oder anders hält. Warum das so ist... Ich weiß es nicht

Außerdem hatte mich auf dauer gestört, dass es mit USB angeschlossen ist. Und ich bin ein nutzer, der oft zwischen Kopfhörer und Lautsprecher hin und her switscht. Allerdings heißt das bei USB, dass alles abgezogen wird und damit auch das Mic. Und wenn man dann noch teamspeak offen hat war es bei mir so, dass ich permanent in den Einstellungen war, weil etwas mit dem Mic nicht richtig war. Entweder hat er gar keins erkannt oder das falsche oder andere unerklärliche sachen veranstaltet hat, wo nur ein neustart half.

Noch dazu hörte sich das Micro einfach verfälscht an. Hab selbst mal meine Stimme mit verschiedenen Micros aufgenommen, auf zwei verschiedenen PCs.

Das einzige was ich dem Headset zu gute halten kann ist die Optik. Und die Verarbeitung. Sonst sieht es eher schlecht aus und ich hab es kurz vor ablauf der Garantie zurückgegeben. Seitdem nutze ich nur noch mein altes Headset. Auch wenn ich regelmäßig angeschissen werde, ich soll mir mal n ordentliches Headset für CSGO holen. Tja, habe ich gemacht mit diesem und mit gleichen Audioeinstellungen wurde es eher schlechter.
Mittlerweile bin auch ich zu der Erkenntnis gelangt: teuer ist bei Headsets absolut nicht nötig. mein 30Euro Headset hat nur n bisschen in der Verarbeitung mängel, aber sonst ist es super. Nach 1,5 Jahren hatte ich irgendwelche Kabelprobleme. Kurze hand das Teil aufgeschraubt und für reichlich 15 Euro neue Kabel ran gelötet, wobei 12 Euro nur für die beiden Klinkenstecker draufgegangen sind, weil die 2,50€ dinger für die tonne sind und Wackelkontakte entstehen, weil die Kontakte schief gearbeitet sind (Ich habs ausprobiert - war nicht so toll)

Ich hoffe das es euch weitergeholfen hat. Ich für meinen Teil muss sagen ich bin mit dem Creative Fatal 1ty bei meinem Headset angekommen. Es braucht absolut keine 80 Euro oder mehr
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2016
Im allgemeinen war ich mit dem Headset sehr zufrieden.

+ Es hat eine gute Soundqualität.
+ Zudem ist es sehr bequem und liegt sehr weich auf dem Ohr
+ Das Design ist sehr sehr cool meiner Meinung nach

o Das Mikrofon hat die typische Headset Mikrofon Quatliät,
was weder eine gute noch eine schlechte Tonqualität aufnimmt

- Ich habe mir das Headset ersetzen lassen und werde es auch in der Zukunft verwenden.
Das Headset ist nämlich nach 2 Tagen kaputt gegangen,
was jedoch auf einen Herstellungsfehler zurückzuführen ist
und bei Amazon reklamiert werden kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2015
Top verarbeitet, gute Soundqualität. Für Gamer absolute Empfehlung. Nutze es selbst hauptsächlich für CSGO - kann es also besonders für Shooter und Spiele, bei denen akustische Ortung wichtig ist, empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2016
mein 2. Siberia v2 ( Nein nicht kaputt das erste, ich wollte noch ein weißes zu meinem schwarzen )

beide funktionieren tadellos

nach Stunden zocken merkt man das Teil nicht aufm Schädel

Sound guuuut und Micro auch

sieht auch noch toll aus

beste Headset ever "Siberia v2"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2014
Hallo zusammen,

ich werde in den folgenden Unterpunkten erläutern, warum ich diesem Headset nur 2/5 Sterne gegeben habe.

Zunächst einmal Positives:
-Der Sound ist eigentlich sehr gut zum Spielen gedacht, man hört die Bässe, Höhen und Tiefen super heraus
-Das Headset sieht Optisch sehr hochwertig aus (vor allem das Leuchten)
-Es ist sehr leicht und drückt nicht auf den Schädel
-Man muss nichts am Bügel einstellen, da der Mechanismus mit den Drähten dies automatisch anpasst

Neutrales:
-Der Volume-Controller ist etwas schwerer, was bei einem solch leichten Headset schnell bemerkbar macht, man gewöhnt sich aber schnell dran'
-Die Software könnte besser sein, ich habe sie zwar verstanden, aber man könnte sie durchaus mit besserem Oberflächendesign ausstatten.

Negatives, und damit die Begründung, warum dieses Headset nur zwei Sterne von mir bekommt:
-Das Mikrofon hört sich enorm schlecht an, und das liegt unter anderem an:
-Dem USB Port. Dieser ist verantwortlich dafür, dass so ziemlich alles an diesem Headset für viele Menschen zum Problem wird. Zum einen wäre da dieses dauerhafte "knacksen" oder "pfeifen" im Headset, sobald der Sound generell läuft. Ich habe dann das Headset mal an einen anderen PC angeschlossen, der ein wenig älter war, und da ging es ohne dieses Problem. Die per USB integrierte Soundkarte ist zwar an sich für Leute ohne Soundkarte gut, aber sie interferiert mit meiner und dadurch habe ich dieses extrem lästige Problem
-Die Mikrofon-Qualität ist - unabhängig vom Computer - extrem miserabel. Sobald man anfängt auch nur ein wenig lauter zu Reden als sonst, was man beim Spielen gerne mal macht, dann dreht das Mikro durch und dämpft die Lautstärke extrem komisch. Man hört sich an, als wäre man in Raum ohne Möbel, es schallt sehr eigenartig. (Dies ist nach meiner Recherche nach kein Hardwaredeffekt vom Headset, sondern liegt an der USB-Soundkarte, die integriert ist.)
-Das Headset drückt zwar nicht auf dem Kopf, aber für mich, der extrem sensible Ohren hat und dazu noch eine Brille trägt, wird das Headset extrem unbequem. Das Headset verlagert quasi das ganze Gewicht auf die Ohren, und da es kein "full-ear" design hat, also die Ohren nicht komplett vom Headset umhüllt sind, sondern das Polster direkt auf den Ohren liegt, war es nach einer Weile (3-4 Stunden) so unbequem, dass ich es danach nicht mehr anziehen wollte/konnte. Ich hatte danach c.a. 1-2 Tage lang Ohrenschmerzen.

Fazit:
Ein eigentlich gutes Headset, aber Aufgrund der USB Verbindung für mich und viele andere sehr Riskant, da Interferenzen entstehen können, die Sound und ähnliches stören können.
Wem das Drücken auf den Ohren nichts ausmacht, der sollte hier, definitiv, auf die Version mit Klinkenstecker zurückgreifen, also das Siberia v2, da dieses nur über die on Board bzw. Soundkarte eures PC's läuft und somit keine Probleme macht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 26 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)