Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2013
Unser Wake-Up-Light:
Die Lampe ist wirklich klasse, tolle Verarbeitung, sehr schönes Licht, soweit ein (aus meiner Sicht) gelungenes Philips-Produkt...

DER HAKEN DARAN:

Es lässt sich als Wecker NUR MIT dem i-Phone steuern / soweit auch eine tolle Idee, wenn nicht nach nun 6 Wochen und dem Update auf iOS 7 die App absolut s****** laufen würde.

Wir haben es trotz mehrfacher Ermahnungen in vorhergehenden Feedbacks bestellt. Anfangs lief es auch soweit / mittlerweile leider gar nicht mehr!

Kostet jeden Abend Nerven,
Rücksendung geht auch nicht mehr - die 30 Tages-Frist ist abgelaufen (allerdings auch weil wir zwischenzeitlich im Urlaub waren).

Wer hiermit liebäugelt BITTE AUCH ERST DIE ANDEREN MEINUNGEN LESEN!

Das Wake-Up-Light gibt es auch ohne i-Phone-Dock... Sieht genau so aus und kann direkt am Gerät bedient werden.
Wir werden versuchen dieses hier gegen das andere bei Philips zu tauschen, da das Design und das Licht wirklich klasse ist.
22 Kommentare|60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2014
Der Wecker selbst ist hübsch, aber funktioniert nicht ohne App aus dem Appstore. Die App funktionierte solange ich sie verwende nie besonders toll. Für mich sieht das so aus: ein Wecker hat eine Funktion: wecken!

Diese App steuert den zugehörigen Lichtwecker, nicht etwa indem man mit dem Telefon den Wecker stellt, sondern indem das Telefon in der Basisstation liegen muss und dann zum gegebenen Zeitpunkt das angeschlossene Gerät bedient. (Soweit finde ich das zwar dämlich gebaut, aber Ok.

Der erste Totalausfall: der beschriebene Vorgang funktioniert manchmal einfach nicht. (Das halte ich bei einem Wecker für einen Totalausfall.)
Ich habe dann immer noch zusätzlich einen iPhone-internen extra Wecker gestellt, der mich per Ton geweckt hat wenn der Lichtwecker mal wieder nicht reagiert hat. Das war OK und ich hätte der App 2 Sterne gegeben, denn wenn der Lichtwecker funktioniertest das schon eine feine Sache. (Nur zwei Sterne, weil auch so die Kommunikation zwischen App und Wecker mitunter etwas hakelig ist, so dass man das iPhone mehrmals in die Ladestation stecken muss bis es endlich klappt. Die Ladestation ist selbstverständlich auch recht umständlich designed, ohne genau hinschauen bekommt man das iPhone da nicht drauf.)

Aber nun der eigentliche Hammer mit jedem großen Update von iOS funktioniert die App gleich gar nicht mehr. Im Moment ist mein Wake-Up Light nur eine sehr teure Lampe. Mein Handy kann ich darüber auch nicht aufladen, weil ich sonst meinen iPhone-Wecker nicht mehr höre, denn selbst der wird vom Wake-Up Light verschluckt.
Ich finde das unfassbar, Philips scheint sich überhaupt keine Mühe zu geben, ein Produkt zu unterstützen, das man problemlos als teures Luxus-Objekt bezeichnen kann. iOS-Updates kommen ja nicht umangekündigt heraus. Probleme einer App oder eines Gerätes mit dem neuen Betriebsystem kann man testen und vorarbeiten. Selbst kleine Firmen machen das für ihre Apps. Philips offenbar nicht. Ich kann nur darauf schließen, dass Philips schlicht nicht in der Lage ist intelligente Technik herzustellen.

Ach ja kleine Zugabe: selbstverständlich finde ich auch mit viel suchen keine veröffentlichte Information von Phillips.

Stand: Wake-Up Light Version 1.0.8; iOS Version 8.1.1, bemerkenswert ist auch das „Deutsch“ der Beschreibung im Appstore:
Neue Funktionen von Version 1.0.8
- Probleme aufgrund iOS8 fixiert
- Arbeits noch auf das folgende Problem: Musik vom iPod-Bibliothek als Weckton funktioniert nicht unter iOS8

Selbst diese Beschreibung ist vermutlich nur mit einem Autoübersetzer entstanden, Arbeit wollte sich wohl bei Philips niemand damit machen, ein sehr teures Produkt zu supporten.

Fazit ich glaube Philips kann schlicht keine intelligente Technologie bauen. Wer keinen guten Wecker für 120€ Bauen kann, sollte es lassen.

Ich werde wohl nie wieder ein Gerät von Philips kaufen.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2014
Dieses Gerät ist nur mit angedocktem Iphone nutzbar (kein iPhone 5 möglich!) - und sonst ohne Weckfunktion! Hat man das iPhone gerade nicht zur Hand, möchte es ausnahmsweise einmal ausschalten oder (wie ich) hat man sich zwischenzeitlich ein iPhone 5 angelegt, ist das Gerät nicht mehr als Wecker zu benutzen. Das ist insofern umso unverständlicher, da es sich damit bei diesem Modell nicht um ein "Upgrade" ggüb. den anderen Modellen ohne Dock handelt (denn diese können ja auch ohne iPhone wecken), sondern im Gegenteil nur um ein Zubehörteil für das iPhone, dessen Weckfunktion nicht eigenständig funktioniert (und noch nicht mal der Radio!). Ich schreibe wirklich kaum eine Rezension hier, aber ich bin sprachlos, welcher Ingenieur sich so etwas ausgedacht hat.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2013
Hatte mir vor langer Zeit schon geschworen Philips-Produkten grundsätzlich aus dem Weg zu gehen. Zu groß war der Stress und Ärger mit dem nicht vorhandenen "Kunden-Service" bei einem teuren Fernsehgerät. Trotzdem haben wir uns diesen Wecker gekauft, nicht zuletzt mangels Alternativen mit diesen Funktionen.

Die Idee mit dem simulierten Sonnenaufgang und der Musik aus dem iPhone klingt erstmal ganz gut. Leider ist die Umsetzung wie des öfteren bei Philips-Produkten nur halbgaren oder schlecht ausgeführt.

- hat das iPhone ein Problem oder hat man vergessen es einzustecken, hat das Wakeup-Light keinerlei Funktion. Eine sauberere Lösung wäre gewesen, die programmierten Weckzeiten in den Wecker zu übertragen, damit der bei einem Problem zumindest mit einem Piepen auf sich aufmerksam machen kann. Besser schlecht geweckt als überhaupt nicht!

- Nach wenigen Tagen behauptet die App es seien keine Weckzeiten programmiert und das Alarmsymbol an der Lampe ist aus. Das Löschen und Neuanlegen der Weckzeiten brachte nichts, erst nach einem Löschen der App und Neuinstallieren harmonierte es wieder, allerdings wieder nur für wenige Tage. Sorry, aber wenn man jeden Abend beten muss dass der Wecker am nächsten Tag funktioniert, dann kanns das nicht sein. Eine Fehlbedienung schließe ich aus, denn so wahnsinnig viel kann man nicht falsch machen.

- Negativ finde ich ausserdem den Klang von dem Ding. Andere iPod-Dockingstationen mit ähnlich kleinen Lautsprechern klingen besser.

Ich schicke sie wieder zurück und benutze meinen 10 Jahre alten 10€-Noname-Wecker wieder. Der kann zwar nicht viel, aber das was er kann meistert er mit Bravour: Wecken :)
0Kommentar|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2015
Ich habe mir das WakeUp Light HF3550 für mein iPhone 6 gekauft und mittels eines 30pin auf Lightning Adapters ein dreiviertel Jahr lang einwandfrei genutzt. Der Philips Kundendienst hat mir mitgeteilt, dass in nächster Zeit auch eine weitere Dockingstation bzw. ein neues WakeUp Light für Lightning Geräte (iPhone 5 und neuer) erhältlich sein sollen, aber dies ist bis heute nicht der Fall!

Nun kommt aber das eigentliche Problem, weshalb man dieses Produkt nicht mehr kaufen sollte:
Dieses Modell benötigt zum Betrieb unbedingt ein iPhone/iPod, ohne ist es noch nicht einmal möglich die Uhrzeit zu stellen oder sonst etwas damit zu machen, bis auf eine normale Lampen-Funktion (an/aus).
Philips hat die Entwicklung der App-Software eingestellt und die App läuft laut Aussage im Store nur bis einschließlich iOS 8. Damit ist das WakeUp Light nach Update auf iOS 9 nur noch teurer Elektro-Schrott. Einziger Ausweg es noch zu benutzen ist das Update auf iOS 9 nicht zu machen oder sich ein Zweitgerät (iPhone/iPod) für die Steuerung anzuschaffen, welches man auf iOS 7 oder 8 belässt.

Die Firma Philips hat hier mal wieder ihre Kunden im Stich gelassen und kümmert sich nicht mehr um bereits im Markt befindliche Geräte. AfterSales scheint bei dieser Firma kein Thema zu sein, hatte bereits mit einem defekten Fernseher schlechte Erfahrungen gemacht.

Bei aller Kritik an dem iPhone-Modell möchte ich aber noch feststellen, dass die Funktion eines WakeUp Lights ansonsten wirklich überzeugend ist. Besonders die Einschlaf-Funktion und die rot-orange Simulation bei den neueren Geräten ist sehr angenehm und unterstützt den gesunden Schlaf.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 26. Oktober 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
...aber nur wenn ein iPod oder iPhone in der Dockingstation platziert ist, sonst geht so gut wie gar nichts. In der Bedienung ist das für mich im Endeffekt ein absolutes Negativkriterium dieser Variante des PHILIPS WAKE-UP LIGHTS. Lediglich die Einstellung der Helligkeit, eine Laut-/Leise-Funktion und das Ein-/ bzw. Ausschalten kann man noch am Gerät manuell vornehmen, mehr nicht. Hier hätten die Produktentwickler des Herstellers sich wirklich ein wenig mehr an Möglichkeiten einfallen lassen können um die beschriebene Abhängigkeit wenigstens teilweise zu umgehen. Vom Design und den diversen Funktionen her gibt eigentlich nichts zu meckern. Man hat es in Sachen Wertigkeit hier schon mit einem Qualitätsprodukt zu tun. Das Zusammenwirken des Wake-Up Lights mit dem iPhone per App funktioniert einwandfrei und es ist wirklich sehr angenehm morgens auf dieser Art und Weise geweckt zu werden - keine Frage. Bei dem immer heller werdenden Licht (es kommt einer Sonnenaufgangssimulation gleich) und einem wohltuenden Vogelgezwitscher kommt man jedenfalls nicht so schnell auf die Idee, das Ganze in der Früh am liebsten in die Ecke zu pfeffern wie das etwa bei herkömmlichen Weckern doch schon mal der Fall sein kann. Bedingt durch die matte, glasartige Front nutzt meine bessere Hälfte das Wake-up Light auch gern als Nachtischlampe zum Lesen ihres allabendlichen Schmökers. Dennoch stört mich nach wie vor das beschriebene Manko, deswegen vergebe ich auch nur drei Sterne und würde mir im nach diesen Erfahrungen eher ein anderes Modell aus der Serie anschaffen bei dem ich flexibler in der Handhabung wäre, denn das Grundkonzept ist durchaus als empfehlenswert zu betrachten.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
Wie die anderen beiden Käufer habe ich mich sehr auf diese neue Version gefreut.

Positiv:

Das Design ist phantastisch, die Verarbeitung absolut hochwertig. Das Dock sieht hervorragend in diesem Milchglas Look aus. Die Rundungen sind sauber verarbeitet wo Plastik auf Glas trifft und die Schalter wirklich gut bedienbar und eben unauffällig. Die Wecktöne sind realistisch, sehr angenehm und daher auch hochwertig.

Die 20 Stunden des Lichtes (zumindest im Lichtmodus) sind wirklich gut und Stufe 20 ist so hell, dass man absolut nicht hineingucken kann/will.

Das K.O. Kriterium:

Die Steuerung über die App. Großartige Idee, sinnvolle Menüführung. Einfach, schick, toll, aber:

Ich frage mich warum es wirklich NUR über die App geht. Der Wecker ist absolut unbrauchbar ohne eingestecktes IPhone/Ipod. Und ich möchte eben diese Funktion nutzen, aber nun mal nicht immer. So einen preislichen Aufwand hätte ein Wecker, der sowohl manuelle UND App Steuerung erlaubt nun auch nicht gemacht.

Ich verlange ja gar keine Android Steuerung o.ä. aber bitte, dass man beides nutzen kann. Was ist, wenn das Iphone und der Ipod kaputt geht oder geklaut wird.... dann darf/muss man sich gleich zumindest einen ipod touch 4 g für 160 € kaufen, um seinen 200 € Wecker weiterverwenden zu können?

Ich glaube für jemanden, der neben Iphone einen "alten" Ipod hat, kann das wirklich ein toller Wecker sein....aber nun ja, dass muss man selber entscheiden. Ich nutze mein Telephon zum telephonieren und einen ipod touch eben zum Musikhören, um nicht dann im entscheidenden Telephonmoment ohne Strom für mein Gespräch dazustehen.

Ich habe den zurückgeschickt und mir das normale Modell ohne Dock gekauft.... Diese Rezension wird sicher dann anders.
0Kommentar|61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2012
Grundsätzlich ist die Idee des Wakeup Light gut.
Wir haben schon eines ohne Iphone Dock und sind damit sehr zufrieden.

Allerdings werde ich das HF 3550 umgehend zurückschicken, denn was aus der Produktbeschreibung nicht hervorgeht:

Das Wake up light ist wirklich nur mit einem ANGEDOCKTEN Iphone verwendbar.
Ohne Iphone kann man weder Radio hören noch geweckt werden, auch nicht die Uhrzeit oder die Weckzeit einstellen o.ä. - Ohne Iphone in der Dockingstation ist das Gerät lediglich ein dimmbares LED Licht.
Wer also keine Lust hat täglich sein Iphone aus der Hülle zu entfernen um den Wecker für den nächsten Tag zu aktivieren sollte die Finger davon lasssen.
Wehe wenn man mal kein Iphone zur Hand hat... dann gibt's weder Wecker noch Radio.

Diese Tatsache ist völlig unverständlich denn die anderen Modelle - auf den ersten Blick mit gleichem Design sind via Tasten und Sensorfelder prima zu bedienen - auch im Dunkeln.

Keine Ahnung was die Philips Ingenieure geraucht hatten eine derart unbrauchbare Variante eines sonst guten Produkts zu konzipieren.

Das HF 3550 ist wenn man es genau nimmt kein eingenständiges Gerät sondern leuchtendes ein Zubehörteil fürs Iphone.

Das Iphone 5 wird übrigens bisher auch nicht unterstützt.

Null Punkte wegen des wirklich unbrauchbaren Bedienkonzepts - rein in den Karton und zurück damit.

Werde mir das "kleinere" Modell ohne Dockingstation bestellen.
1111 Kommentare|151 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2012
...zumindest was das von mir georderte Modell HF3550/01 angeht.

Vorab muss ich sagen, die Idee des Wake-Up Light hat mich überzeugt. Das Aufwachen ist ein ganz anderes und ich bin längst nicht genervt, wie beim
üblichen Weckerklingeln oder Smartphone Piepsen.
Daher werde ich auch ein weiteres, anderes Modell bestellen!

Das HF3550/01 mit IPhone Dock ist eine nette, teure Spielerei.
In der kurzen Zeit in welcher ich es testen durfte, fand ich allerdings eine Handvoll Dinge welche mich vom Behalten letzlich abhielten

- je nachdem was für ein Case/Hülle man benutzt, muss man diese(s) entfernen. Ich hatte Glück, das von mir verwendete Case war dünn genug u. passte
eben so in die Dockingstation. Einstellen u. Entnahme ist allerdings nur beidhändig möglich.

- keine Unterstützung f.d. aktuelle iPhone5, das heisst zumindest bei diesem Modell ist man noch an 3GS,4,4s gebunden, sollte es
als Ersatzteil eine neue Dockingstation geben, so wird diese vermutlich entsprechend bepreist (!) sein. Da meine Wecker länger als meine Handys halten bzw.im Besitz
bleiben, ist es unpraktisch wenn die einzige Steuermöglichkeit der Wake-Up Light via iPhone (dieses Modell) erfolgen muss.

- die Taste um das Licht ein-u.auszuschalten ist mir zu klein, vielleicht gewöhnt man sich irgendwann dran, doch in diesem Fall ist grösser auch besser?!

- der Preis für diese Ausführung ist recht hoch, wobei man wohl für die Idee bezahlt welche dahinter steckt, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Fazit: Die Idee hat mir bis zu dem Moment gefallen, bis ich die Wake-Up Light testen durfte. Dann allerdings fiel sie bei mir durch! Steuerung via Bluetooth sehe ich als praktikable Möglichkeit an, erspart das Upgrade auf ein jeweils aktuelles Dock bzw. entfernen einer Hülle/Case vor der Nutzung. Zudem könnte man bspsw. auch Android Phones zur Steuerung nutzen, nicht jeder nutzt ein iPhone. Die Lademöglichkeit ist nett, aber nicht unbedingt notwendig und selbst da gäbe es andere Möglichkeiten.
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
Das Ipod muss an der Lampe angedockt sein. Sonst funktioniert die Lampe nicht. Sie können die Uhrzeit nicht einstellen. Sie können auch keine anderen Einstellungen vornehmen. Nur die Helligkeit und die Lautstärke sind durch Tasten an der Lampe einstellbar. Für alles andere, und auch um geweckt zu werden, benötigen Sie zwingend das IPod oder IPhone, das eingesteckt sein muss! Die Dockingstation ist nicht optional.
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)