Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More MEX Shower Sport & Outdoor roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen10
3,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Dezember 2012
Der mit vielen Stars besetzte Film über einen sowjetischen Überläufer in den Westen aus dem Jahre 1973 liegt nun erstmals als DVD mit deutscher Tonspur (DD 2.0 und 5.1) in der deutschen Kinofassung mit rd. 105min Laufzeit vor.

Es gibt ein Wiedersehen mit Yul Brynner und Henry Fonda in den tragenden Rollen als der geheimnisvolle Sowjet und den ihn befragenden CIA-Chef. In der zweiten Reihe werden beide unterstützt von Dirk Bogarde und Philippe Noiret als Vertreter des britischen und französischen Geheimdienstes.
Auch die alte Bundesrepublik ist kurz Schauplatz und wird durch Martin Held in einer sehr kleinen Sprech-Nebenrolle als Bonner Staatssekretär verkörpert.

Die vorstehende Top-Besetzung trägt den für heutige Seh-Verhältnisse sicherlich etwas zähen und ruhigen Erzählfluss der Story über die Aufdeckung von sowjetischen Doppelagenten im NATO-Bereich zu Beginn der 1970er Jahre, die von Brynner in Form einer Namensliste Fonda präsentiert werden und dann durch die Schlange einer nach dem anderen als Selbstmorde getarnt zu Tode kommen. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, außer Sie achten mal auf bestimmte Zigarettenetuis.

Die DVD der Great Movies GmbH kommt ohne Extras zum Film daher, abgesehen von drei Werbetrailern für andere Filme. Untertitel gibt es keine. Das Bild ist nicht weiter überarbeitet worden und ist gehobenes VHS-Niveau. Stellenweise gibt es sogar einen länglichen Laufstreifen. In Summe aber annehmbar in Anbetracht des Produktionsjahres 1972. Ton (Kinosynchro) ist wie bereits gesagt nur deutsch und gut verständlich.

Leider ist DIE SCHLANGE, im Original Le serpent, auch wieder ein guter Film, der mit der Zeit leider in Vergessenheit geraten ist. Man muss zum wiederholten Male froh sein, dass sich ein Kleinstlabel überhaupt erbarmt und den Film als DVD herausgebracht hat.

Wer sich für Agentenstorys und die Zeit des Kalten Krieges interessiert, sollte auf jeden Fall einen Blick riskieren. Mich hat der Film gut unterhalten und dafür vergebe ich vier Sterne.
11 Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2016
Es ist ein sehr interessanter Krimi, dessen historischer Hintergrund alles etwas belebender macht. Mir hat der Film gefallen und es hat keinen Fehler oder Qualitätsmangel gegeben, der Film in Ordnung.
Herzliche Grüße
Christiane
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2015
Ein Überläufer, Oberst des KGB, aus dem Osten beantragt während eines Aufenthaltes in Paris Asyl bei der amerikanischen Botschaft. Der CIA analysiert ihn und verwertet seine Informationen, woraufhin einige kommunistische Spione, u.a. in der BRD , enttarnt werden. Jedoch ist natürlich nichts so wie es scheint.

Tom Clancy der den Film sicher gesehen hat, könnte man unterstellen sich davon in seinem Roman "Red Rabbit" inspiriert haben zu lassen.

Auch wenn es inhaltlich ein paar Ungereimtheiten gab, so haben die Hauptdarsteller (u.a. Yul Brynner) überzeugend gespielt und es kommt so etwas wie Ost-Block Romantik auf. Damals als Geheimdienstarbeit noch richtiges Handwerk war und nicht auf Massendatenspeicherung basierte. Sicher hätte man noch eine Schippe/Wendung drauf legen können, was das Ende des Films angeht jedoch ist es, Stand der 70er, ein gutes Drehbuch und eine gute Regieführung.

Wer jedoch Kost alà Smiley oder Ryan erwartet wird etwas enttäuscht sein, da ihm letzten Endes trotz der guten Besetzung eine exzellente Romanvorlage für ein entsprechendes Drehbuch fehlte. Dame, König, As, Spion macht vor wie so etwas geht und brilliert dort wo dieser Film seine Schwächen zeigt, trotzdem kriegt der Film 3,5/5 Sternen von mir da er wunderbar die Ost-Block Romantik und das was man die "alte Republik" nennt einfängt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2013
Von der Bildqualität eines "gehobenen VHS-Niveaus" kann gänzlich nicht die Rede sein, Bauklötzchenbildung, verwaschene Konturen und unmögliches 3:4 Format. Die Beschreibung einer billigen Kopie eines 40 Jahre falsch gelagerten, abgenutzten Sendemitschnittes oder einer privaten DVD-R wäre treffender. Die gesamte technische Realisation dieser DVD richtet sich stringent nach dem geschmacklosen, selbstgezimmerten Cover. Warum nur bieten solche Labels nicht für EUR 19,90 dem Liebhaber eine technisch restaurierte Fassung an?

Möglicherweise irritiert hauptsächlich die Tatsache, daß der so beschnittene und offesichtlich unrestaurierte Film den 16:9 Bildschirm lediglich zu 60% ausfüllt.

Inhaltlich wirkt die Story größtenteils konstruiert. Spannung kommt nur ansatzweise auf, viele dramaturgischen Effekte und Ideen wurden zeitgleich in anderen Filmen dieses Genres bedeutend besser realsiert. Keiner der Hauptdarsteller vermag in diesem Film seine wirkliche Stärke zu entfachen. Die Regie offenbart sich hier als größter Schwachpunkt. Die Figuren agieren überwiegend statisch. Als Verehrer solcher Filme dieser Zeit fällt es schwer, diese Disk ins Regal guter Filme einzureihen.
44 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Wie bereits aus der Überschrift hervorgeht, ist dieser Film beinahe ein MUSS für alle Agenten/Spionagefilm-fans! Sehr tiefgründig und Detailreich inszeniert - und auch zeitlich gut nachvollziehbar. Excellente Besetzung!!!
Ein spannender Film für den man etwas Muße braucht - genau das richtige für Kalte Winterabende vorm Kamin!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2015
Spannender Film aus dem Agentenmilieu des kalten Krieges. Yul Brunner und Henry Fonda sowie Dirk Bogarde garantieren von Anfang bis Ende Spannung in diesem Verwirrspiel der Geheimdienste. Für Fans dieses Filmgenres ein absolutes must have.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2013
Inhaltlich verknüpft dieser Agenten-Thriller, der mit tollen Darstellern besetzt ist, die Rahmenhandlung des Kalten Krieges mit einer Art Kriminalgeschichte. Vom Tempo her erzählt dieser seine Geschichte eher ruhig und läßt sich hierbei viel Zeit. Statt wilde Schießereien und turbolenten Verfolgungsjagdten werden hier eher politische Dialoge geboten mit einer im weiteren Verlauf unterschwelligen Spannung.
Die DVD-Umsetzung kann man leider nur als unterdurchschnittlich bezeichnen. Farben wirken blass, Filmschmutz und auftretende Laufstreifen im Verlauf des Films trüben das Filmvergnügen. Die Extras beschränken sich lediglich auf den Filmtrailer sowie auf drei weitere.
Fazit: Action Fan's kommen hier zu kurz und daher ist dieser Film eher für diejenigen, die auf ruhige Filme stehen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2013
endlich mal wieder ein spannender Film der auch große schauspielerische Leistungen aufzeigt. Da das Programm im Fernsehn nicht zu ertragen ist. bin ich froh, gute Filme leihen oder kaufen zu können.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2015
Yul Brynner (geborener russe) spielt hier überzeugend den KGB Oberst Vlassov, Henry Fonda als gegenpart den überheblich arroganten CIA Chef Davies. Um diesen Film besser zu verstehen muss man die Situation zu dieser Eiszeit des kalten Krieges Anfang der 1970iger jahre sehen die ich noch gut in Erinnerung habe als Kind.
Der Film selber ist solide gedreht und das Ende nicht absehbar, von daher auch für heutige Begriffe ein guter Streifen. Die Handlung selber zeigt auf wie sehr die sogenannten Geheimdienste eigentlich die wahren Verbrecher sind innerhalb unserer demokratischen Gesellschafften - denn diese schrecken auch vor Mord natürlich nicht zurück - hier können sich beide Geheimdienste USA/NSA oder der KGB brüderlich die Hand reichen - denn gemordet haben diese am meisten, und dies weltweit. Deswegen auch hier gut erkennbar (als Faden in die heutige Zeit siehe "NSA Abhör Affären in Deutschland") das die Amerikaner auch heute noch dieses dreckige Spiel ungestraft betreiben und das in einer selbstherrlichen Arroganz die seinesgleichen sucht.

Da dies im Film sehr gut zum Ausdruck kommt finde ich ihn "nicht schlecht". Für "gut" reicht es aber nicht - dafür ist die Handlung zu dünn. Durchaus Empfehlenswerter Film!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2013
Zwangsläufig veralteter Thriller. Die Art und Weise, mit der mittels Details auf die Identität "des Bösen" hingewiesen wird, kennt man aus der Serie Derrick.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,99 €