Kundenrezensionen


84 Rezensionen
5 Sterne:
 (64)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Frau lässt sich nicht unterkriegen ;)
Ausgerechnet auf der Party anlässlich ihres 10ten Hochzeitstages findet Cassie heraus, dass ihr Mann sie betrügt. Und ausgerechnet mit einer Frau, die sie zu ihren Vertrauten gezählt hat. Völlig schockiert und zutiefst verletzt verlässt Cassie noch am gleichen Abend ihr Heim. Unterstützt wird sie dabei von ihren drei besten Freundinnen...
Vor 23 Monaten von Ellynyn veröffentlicht

versus
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessant, aber es wäre bei der Story mehr möglich gewesen.
Die Idee der Story finde ich recht gut: eine Frau wird betrogen und flieht zu ihren Freundinnen zur Ablenkung und um zu entscheiden, wie sie künftig leben will. Da die Freundinnen in New York, Paris und London leben, verbringt sie jeweils mehrere Monate in diesen Städten.

Wie sie sich dort einfindet und vor allen Dingen auch beruflich tätig ist,...
Vor 17 Monaten von leser66 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Frau lässt sich nicht unterkriegen ;), 26. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Ein Geschenk von Tiffany: Roman (Taschenbuch)
Ausgerechnet auf der Party anlässlich ihres 10ten Hochzeitstages findet Cassie heraus, dass ihr Mann sie betrügt. Und ausgerechnet mit einer Frau, die sie zu ihren Vertrauten gezählt hat. Völlig schockiert und zutiefst verletzt verlässt Cassie noch am gleichen Abend ihr Heim. Unterstützt wird sie dabei von ihren drei besten Freundinnen. Kelly, Suzy und Anoukh.

Während Cass jung geheiratetet hat und in den letzten 10 Jahren in der schottischen Wildnis gelebt hat, spielt sich das Leben ihrer Freundinnen in Weltmetropolen ab. Und schnell wird ein Plan gefasst. Cass bekommt ein Jahr von ihren Freundinnen geschenkt und verbringt die ersten vier Monate in New York bei Kelly. Danach soll es für weitere vier Monate nach Paris zu Anoukh gehen und Suzy wird den Rest des Jahres sich um Cassie kümmern. So weit der Plan. Zusätzlich dazu schickt der Bruder von Suzy, Henry, Cassie in jeder Stadt auf eine Schnitzeljagd. Auch das wird ihr helfen sich an diesen Plätzen zurecht zu finden und in gewisser Weise Wurzeln zu schlagen.

Freundschaft ist ein ganz wichtiger Bestandteil des Buches. Sie ist sozusagen der Dreh- und Angelpunkt. In klaren Worten erweckt Karen Swan ihre Protagonisten zum Leben. Jede Frau für sich wird charakterisiert, ohne dabei zu sehr in den Vordergrund geschoben zu werden. Cassie ist die Heldin des Buches und in dem Jahr, das sie nun bei ihren Freundinnen verbringt, erlebt sie vermutlich mehr als in den vergangenen zehn Jahren.

Sie muss sich ihren Platz in der Arbeitswelt finden (auch wenn sie dabei Hilfe hat), lernte neue Leute kennen. So wie den schwulen Frisör Bas in New York und den Meisterkoch Claude in Paris. Jede Stadt ist anders und hat ihre eigenen Gesetze. Es fällt Cassie nicht so leicht sich in der oberflächlichen Modewelt New Yorks zu bewegen. Und auch mit der Mentalität der Pariser kommt sie nicht immer zurecht.

Doch dieses Jahr wird Cassies Leben ungemein bereichern und verändern. Ein neuer Mann tritt in ihr Leben, alte Freundschaften werden neu belebt und selbst ihre enge Freundschaft zu ihren ‘Mädls’ wird auf die Probe gestellt. In den Monaten des Zusammenlebens mit ihnen werden Geheimnisse an die Oberfläche gespült und Prioritäten verschieben sich. Nicht nur Cassie wird sich verändern, sondern auch ihre Freundinnen.

Ein rundum sehr schönes Buch, das seine witzigen Szenen hat, jedoch auch oft eine gewisse Nachdenklichkeit hinterlässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessant, aber es wäre bei der Story mehr möglich gewesen., 19. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Ein Geschenk von Tiffany: Roman (Taschenbuch)
Die Idee der Story finde ich recht gut: eine Frau wird betrogen und flieht zu ihren Freundinnen zur Ablenkung und um zu entscheiden, wie sie künftig leben will. Da die Freundinnen in New York, Paris und London leben, verbringt sie jeweils mehrere Monate in diesen Städten.

Wie sie sich dort einfindet und vor allen Dingen auch beruflich tätig ist, fand ich arg unrealistisch. Ebenso wie schnell sie sich wieder an einen Mann bindet. Aber gut, wir lesen hier Fiktion, bei der natürlich auch was passieren muss.

Anfangs ist die Story etwas schleppend. Ab der Mitte wird es etwas besser und die Charaktere sind auch mehr ausgearbeitet. Ingesamt vergebe ich jedoch nicht die volle Punktzahl, weil mir das, was die Frau durchlebt und fühlt, soch ein wenig zu oberflächlich und auch wieder zu einfach dargestellt wurde.

Übrigens täuscht das Titelbild: die Story ist keine Winter-/Weihnachtsgeschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super!, 29. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Ein Geschenk von Tiffany: Roman (Taschenbuch)
Dies ist ein wirklich durch und durch toller Roman, bei dem keine Seite des dicken Buches als zu viel erscheint (ganz im Gegenteil...). Ich bin froh, dass ich für diesen Roman noch sämtliche Buchläden in der Nähe, an einem Samstagabend abgeklappert habe, bis ich es endlich in den Händen hielt und nach Hause bringen konnte. Das hat sich absolut gelohnt, endlich wieder ein Buch, das mich begeistert, mit Allem, was einen für meinen Geschmack gelungenen Roman ausmacht: symphatische Figuren, Freundschaft, Liebe, Humor, schöne Schauplätze(Ortswechsel), geheimnissvolle "Rätsel", Höhepunkte, Krisen und ein Happy End...
Absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschendes Buch, 30. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Ein Geschenk von Tiffany: Roman (Taschenbuch)
Leider habe ich mich von den positiven Rezensionen verleiten lassen, dieses Buch zu lesen.

An sich haben mir die Geschichte und die Idee dazu gut gefallen. Auch der Erzählstil war leicht zu lesen. Allerdings fand ich viele beschriebene Situationen in den Städten, die Cassie bereist hat, ziemlich übertrieben und unglaubwürdig. So leicht und kurzfristig an einen Job in der "Upperclass" zu kommen, wäre für Cassie im realen Leben wohl nicht möglich gewesen, trotz so viel Vitamin B ihrer Freundinnen. Schade, auch die Liebesgeschichte war von Anfang an sehr durchsichtig und somit das Ende keinesfalls überraschend. Mir fehlte der Spannungsbogen in diesem Buch, denn so plätschert die Geschichte nur dahin mit wenigen Höhen und Tiefen.

Schade, aus diesem Roman hätte die Autorin meiner Meinung nach mehr machen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein fantastisches Buch, 13. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Geschenk von Tiffany: Roman (Kindle Edition)
Kaum angefangen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Jede Stadt für sich hat eine unglaubliche Ausstrahlung. Auch mein nächster Kurzurlaub wurde durch das Buch beeinflusst. Ich hoffe, es kommen noch viele solcher Bücher!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durch die Trennung zum Schwan!, 26. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Ein Geschenk von Tiffany: Roman (Taschenbuch)
Cassie hat mit 20 ihre erste große Liebe Gil geheiratet. Exakt 10 Jahre später entdeckt sie durch einen Zufall auf ihrer Feier zum 10.Hochzeitstag, dass ihr Mann sie all die Jahre betrogen hat. Sie kann nicht länger gute Miene zum bösene Spiel machen-kurzerhand verfrachten ihre 3 Freundinnen sie in einen Flieger. Cassie soll jeweils 4 Monate bei jeder wohnen-in New York, Paris und London. Während dieser Zeit lernt Cassie sich selbst kennen und gibt der Liebe eine 2.Chance.

Das Buch ist mit seinen 500 Seiten ein richtiger Wälzer, aber genau das richtige für lange Winterabende oder lange Zugfahrten. Es ist sehr flüssig geschrieben und ich habe es regelrecht verschlungen. Die Protagonistin Cassie ist einfach liebenswert und es ist toll, wie sie versucht, sich mit Hilfe ihrer Freunde ein neues Leben aufzubauen. Anfangs dachte ich nur, was sie wohl machen würde, mit einem abgebrochenen Studium und keinerlei Berufserfahrung. Doch ihre erfolgreichen Freundinnen nehmen sie unter ihre Fittiche und verhelfen ihr zu Jobs. Cassie lernt, stärker zu werden und schliesslich ihren eigenen Weg zu gehen. Sie entdeckt eine neue Leidenschaft, das Kochen. Mir lief praktisch das Wasser im Mund zusammen, als Cassie auf Pariser Märkten die besten Zutaten ausgewählt hat. Parallel dazu erfüllt Sie die Listen von Henry, dem kleinen Bruder ihrer Freundin Suzy. Dieser hat ihr pro Stadt eine Liste zusammengestellt mit Dingen, die sie dort unbedingt erledigen soll. Dabei ist dies keine typische Touristenliste.

Die Autorin schafft es, über einen langen Zeitraum die Spannung zu halten und den Leser immer wieder aufs Neue zu faszinieren. Jede Stadt für sich könnte eine einzelne Geschichte sein, doch Swan schafft es, die einzelnen Städte und verschiedenen Personen miteinander zu verknüpfen. Da alle drei Freundinnen in der PR und Modebranche tätig sind, laufen sie sich in den Metropolen öfters über den Weg. Ich habe mich in dieses Buch verliebt- in die Katakomben von Paris, die französischen Delikatessenmärkte, Kellys kleines Appartment in Upper Manhattan, Laufen um den Central Park und die Blumenmärkte und Flüsterkappelle in London. Chapeau!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein schottisches Landei wird zur globalen Jetsetterin!, 5. Oktober 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Ein Geschenk von Tiffany: Roman (Taschenbuch)
Inhalt:

Cassie Fraser steht kurz vor ihrem zehnten Hochzeitstag und wähnt sich glücklich und zufrieden in ihrer Ehe mit Gatte Gil. Doch ein zufällig mitgehörtes Gespräch zerstört dieses scheinbar so perfekte Glück und Cassie verlässt fluchtartig ihre schottische Heimat, sucht und findet zunächst Zuflucht bei ihrer Freundin Kelly in New York. Die nimmt die völlig unbedarfte Cassie in diesem Haifischbecken unter ihre Fittiche und macht äußerlich eine ganz neue Person aus ihr. Und das war erst der Anfang! Denn beste Freundin Nummer zwei wartet schon in Paris, führt den ausgeklügelten Plan einer Rundumerneuerung weiter und die Dritte im Bunde kann da in London natürlich nicht nachstehen!

Und ehe Cassie sich versieht, mutiert sie innerhalb eines Jahres zur ungekrönten Fashion-Queen und lässt nicht nur eine katastrophale Ehe hinter sich, sondern erkennt, dass auch andere Mütter schöne Söhne haben…

Einschätzung:

Ein schottisches Landei wird zur globalen Jetsetterin! Und das Schöne dabei ist: Wir Leserinnen sitzen hier quasi in der ersten Reihe, wenn das hausbackene und biedere Landmäuschen die glamourösen Mode-Metropolen New York, Paris und London im Sturm erobert und so peu à peu ihren Herzschmerz hinter sich lässt, neue Freunde kennenlernt und auch in Sachen Liebe wieder ganz vorsichtig ihre Fühler ausstreckt.

Dabei immer im Schlepptau Cassies drei besten Freundinnen, die dieses so unterschiedliche Quartett vervollständigen und tatkräftig dafür sorgen, dass Matsch und Schlamm vom schottischen Moorland abgestreift werden wie eine lästige Fliege und Klamotten à la Model „Mutterglück“ vom Körper unserer Hauptprotagonistin auf Nimmerwiedersehen verschwinden, dafür Gucci, Prada & Co im selben Atemzug genannt werden wie die „Vogue“ samt ihrer überheblichen Chefredakteurin. Dumm nur, dass eben unsere Cassie nicht so genau weiß, wie besagte Dame aussieht und so mal eben die New Yorker Modeszene kräftig aufmischt und für einen handfesten Skandal sorgt *schmunzel*

Karen Swan präsentiert uns mit „Ein Geschenk von Tiffany“ einen warmherzigen Frauenschmöker, in dem alles mit einer zerbrochene Liebe beginnt, wahre Frauenfreundschaft sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht, dabei gelegentlich auch auf den Prüfstand gestellt wird und wie ein romantisches Happy End das so geschundene Herz unserer Hauptprotagonistin wieder zum Heilen bringt.

Mit Cassie erleben wir hier eine junge Frau, die man einfach lieben muss! Geht gar nicht anders! Die Gute hat keinen einzigen Funken Schlechtigkeit oder Bösartigkeit am Leib, sondern besteht quasi nur aus Gutmütigkeit und rücksichtsvoller Bescheidenheit. Als Leserin muss man zu Beginn fast um die junge Frau fürchten, denn die schottischen Highlands, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, und das Haifischbecken New York scheinen da doch eher wie ein Parallel-Universum anzumuten.

Aber unsere Cassie ist gut gerüstet und ihre drei Freundinnen zeigen keine Gnade, wenn es heißt: Party machen bis zum Abwinken und mit High-Heels und Designer-Jeans den Kerlen den Kopf verdrehen. Doch ihre drei Freundinnen sind auch fest an Cassies Seite um zu trösten, zu animieren und auch mal zu streiten.

Charakterlich zeigt sich dieses Trio etwas anders gestrickt als unsere Hauptprotagonistin, denn die ein oder andere Macke haben diese drei dann schon aufzuweisen. Die auf den ersten Blick etwas unsensibel wirkende Kelly, die kapriziös anmutende Anouk oder die eher bodenständige Suzy, die den nicht zu verachtenden Vorteil hat, einen attraktiven jüngeren Bruder ihr eigen nennen zu dürfen.

Mist bloß, dass das weibliche Quartett eben dieser Sahneschnitte zu fast schon traumatischen Momenten in seiner Kindheit verholfen hat, in dem man ihn typisch weibliche Spiele aufgezwungen hat. Ich meine: Wozu sind jüngere Brüder denn sonst schließlich gut, wenn nicht bei den obligatorischen Mutter-Vater-Kind-Spielen, die undankbare Rolle des Kindes zu übernehmen? Oder auch das immer wieder gern genommene Doktor-Spielchen, da bietet sich doch ein jüngerer Bruder geradezu an, den Part des leidenden Patienten zu spielen.

Karen Swan erzählt hier mit ganz viel Liebe zum Detail, bringt dabei ihre Leserinnen zum Schmunzeln, präsentiert uns melancholische Momente und lässt uns spielerisch und auch nachdenklich an diesem einem Jahr des Reifeprozesses von Cassie teilhaben. Sie gibt ihrer weiblichen Romanfigur viel Platz und Raum sich optisch zu verändern und sich den Sitten und Gebräuchen der großen weiten Welt anzupassen, lässt es aber nie zu, dass unsere Protagonistin sich selbst verliert und sorgt immer dafür, dass sie die liebevolle und bodenständige Frau vom Anfang bleibt.

Fazit:

Ein einfühlsamer Frauenroman mit einer wunderbaren Hauptprotagonistin, die man einfach lieben muss! An ihrer Seite drei Frauen, die als Vierer-Bande hier eine tolle Figur abgeben und zusammenhalten wie Pech und Schwefel. Von mir gibt’s volle 5 von 5 Punkten für die abenteuerlichen Ausflüge in die Mode-Metropolen dieser Welt! (AK)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 15. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Ein Geschenk von Tiffany: Roman (Taschenbuch)
Da ja der Inhalt schon 2 mal zusammengefasst und wiedergegeben wurde, möchte ich nur schnell meine Meinung äußern.

Ich empfand dieses Buch als sehr gelungen. Es gab keine Passage, die ich als langweilig oder unnnötig empfand.
Mir gefiel besonders dieser Wechsel der Städte und die Freundschaft zwischen den 4 Mädels. Dieser Bund zwischen ihnen würde nie reißen, das konnte man sehr gut herauslesen :)

Von daher gibt es von mir 5Sterne und nun muss ich weiter Bücher von Karen Swan lesen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schon aus?, 6. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Ein Geschenk von Tiffany: Roman (Taschenbuch)
Endlich mal wieder ein richtig gutes Buch was wirklich Spaß gemacht hat zu lesen. Karen Swan hat es einfach wunderbar geschafft jeder Stadt das gewisse Etwas zu geben sodass man bildlich einfach voll mit dabei war. Die Geschichte - klasse. Voller Gefühl und Humor, kann ich nur wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leichte Lektüre, 11. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Geschenk von Tiffany: Roman (Kindle Edition)
Leichte Lektüre sehr unterhaltsam und vielfältig beschrieben, kann auch als Reisebeschreibung verwendet werden insbesondere für New York, London und Paris
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ein Geschenk von Tiffany: Roman
EUR 7,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen