Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgesprochen gute und witzig-morbide Unterhaltung.
Ich hab Tatjana Kruse bei einer Lesung im Dom-Forum erlebt und war von ihrer wirklich grandiosen Art zu lesen und ihren witzig morbiden Geschichten fasziniert, also hab ich mich mit Freude an ihre Krimikurzgeschichten in diesem Buch gemacht und wurde nicht enttäuscht. Herrlich, wie da der ein oder andere beiseite geschafft wird, die Familienintrigen geknüpft...
Veröffentlicht am 15. April 2011 von Janie

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mörderische Geschichten garniert mit schwarzem Humor
Eines ist allen Geschichten gemein - die Begeisterung der Autorin für die Kurzkrimis ist vom ersten bis zum letzten Buchstaben ersichtlich. Das Tempo einer Geschichte, die Anzahl der Pointen, all das zeigt, wie sehr die Autorin diese Kurzgeschichten mag. Wenn ein Hallener Bürger nach drei Weinschorlen am nächsten Morgen total verkatert aufwacht, eine...
Veröffentlicht am 21. Juni 2010 von Petra Schott (Media-Mania)


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mörderische Geschichten garniert mit schwarzem Humor, 21. Juni 2010
Eines ist allen Geschichten gemein - die Begeisterung der Autorin für die Kurzkrimis ist vom ersten bis zum letzten Buchstaben ersichtlich. Das Tempo einer Geschichte, die Anzahl der Pointen, all das zeigt, wie sehr die Autorin diese Kurzgeschichten mag. Wenn ein Hallener Bürger nach drei Weinschorlen am nächsten Morgen total verkatert aufwacht, eine unbekannte Leiche in der anderen Betthälfte und den abgetrennten Kopf eines ebenfalls Unbekannten in seinem Kühlschrank findet, darf man sich schon wundern. Als dann aber ein professioneller Leichenentsorger, der sich im Kleiderschrank versteckt hat, den Betroffenen daran hindert sich anzuziehen, worauf dieser letztendlich im Adamskostüm den Pistolenmann quer über einen Festplatz verfolgt, bleibt sicherlich kein Auge trocken.

Wer bei diesen Geschichten nach handfester Spannung, wie diese in "richtigen" Krimis zu finden ist, sucht, wird dies vergeblich tun. Ermittelnde Kriminalbeamte, die verzweifelt versuchen, Morde aufzuklären, haben keinen Platz in diesen Kurzkrimis. Dagegen findet man völlig abstruse Verbrechen von noch chaotischeren Tätern, die anschließend entweder versuchen auf völlig verrückte Art und Weise die Spuren ihrer Tat zu verwischen oder für etwas, das sie gar nicht getan haben, ins Gefängnis wandern.

Schade nur, dass es sich in diesem Buch nicht um eine Sammlung neuer Kurzkrimis von Tatjana Kruse handelt, sondern dass die meisten davon bereits in anderen Büchern veröffentlicht wurden. Lediglich ein Viertel der hier zusammengestellten Geschichten sind neu, wovon der eifrige Sammler kriminalistischer Kurzgeschichten sicherlich enttäuscht sein wird.

Ein Buch für Leute, denen keine Idee zu ungewöhnlich ist, um daraus einen Kurzkrimi zu schreiben. Leser, die handfeste Handlungen bei den Krimis mögen, sollten auf die Lektüre dieses Buches lieber verzichten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgesprochen gute und witzig-morbide Unterhaltung., 15. April 2011
Von 
Janie (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Ich hab Tatjana Kruse bei einer Lesung im Dom-Forum erlebt und war von ihrer wirklich grandiosen Art zu lesen und ihren witzig morbiden Geschichten fasziniert, also hab ich mich mit Freude an ihre Krimikurzgeschichten in diesem Buch gemacht und wurde nicht enttäuscht. Herrlich, wie da der ein oder andere beiseite geschafft wird, die Familienintrigen geknüpft wurden oder jemand sich den Ermittlern zu entziehen versucht. Natürlich gibt es in dem Buch herausragend gute und auch schwächere Geschichten, aber durchweg sind alle richtig gute Unterhaltung.
Für mich eins der Lesehighlights in diesem Jahr und ein absoluter Geheimtipp!

Wer die Möglichkeit hat zu einer Lesung von Frau Kruse zu gelangen, sollte sich dieses Spektakel auf keinen Fall entgehen lassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen