Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine neue, ungewöhnliche Methode...
... ungewöhnlich durch ihre Einfachheit:

Ihaleakala Hew Len wurde v.a. dadurch bekannt, dass durch sein Praktizieren von Ho'oponopono eine psychiatrische Klinik auf Hawaii gänzlich geschlossen werden konnte ? dank geheilter Insassen und motivierter Mitarbeiter. Eine faszinierende Geschichte, die meine Aufmerksamkeit auf das Buch gelenkt hat...
Veröffentlicht am 15. Juli 2007 von Lazy Literature

versus
27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ZeroLimits ist nicht Ho'oponopono
Zumindest nicht, soweit in diesem Buch beschrieben. Wer das traditionelle Ho'oponopono und das von Morrnah Simeona (1913-1992) durch Seminare und Lehrbücher kennt, gewinnt den Eindruck, dass hier bekannte Reputationen benützt werden, um persönliche Ideen des Psychologen Dr. Stanley Hew Len zu verbreiten - wenngleich durchaus flott von Joe Vitale formuliert...
Veröffentlicht am 20. Oktober 2010 von lotusblume


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine neue, ungewöhnliche Methode..., 15. Juli 2007
... ungewöhnlich durch ihre Einfachheit:

Ihaleakala Hew Len wurde v.a. dadurch bekannt, dass durch sein Praktizieren von Ho'oponopono eine psychiatrische Klinik auf Hawaii gänzlich geschlossen werden konnte ? dank geheilter Insassen und motivierter Mitarbeiter. Eine faszinierende Geschichte, die meine Aufmerksamkeit auf das Buch gelenkt hat.

Im spirituellen Bereich gibt es ja pro Jahr mehrere neue Methoden, um verschiedene Dinge zu erreichen. Doch hier habe ich eine gefunden, die die einfachste und zugleich schwierigste überhaupt ist: "Ich liebe dich" zu sagen. Ständig und in jeder Situation. 100% Verantwortung für mein Leben zu übernehmen. Für alles, was darin passiert. D.h. auch für das, was andere denken, sagen und tun, die sich in meinem Leben befinden. Verantwortung für die Regierung, Umwelt, Mitmenschen und Dinge übernehmen, was bisher nur als "unter ferner liefen" galt. Es ist kein leichtes Buch, aber ein sehr schön zu lesendes, denn Joe Vitale (bekannt aus "The Secret") hatte ebenfalls Probleme zu akzeptieren, wie er die Verantwortung für alles übernehmen könnte, was in seinem Leben passiert.

Fazit: Keine leichte Kost, aber etwas, das für lange Zeit in meinem Kopf bleiben wird, mit dem ich mich noch lange beschäftigen werde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 100% Verantwortung ..., 5. September 2008
Seit ich Anfang 2007 den Text von Joe Vitale - der mir auf The Secret [UK IMPORT] schon als sehr "vital" aufgefallen war - über Dr. Len gelesen hatte, der eine ganze Station geisteskranker Krimineller dadurch geheilt haben sollte, dass er nur ihre Akten las und für den Teil in sich, der diese Verbrechen erzeugt hatte, 100% Verantwortung übernommen hatte, indem er zwei Sätze sagte: "Es tut mir leid." und "Ich liebe Dich.", hatte ich direkt begonnen, diese Haltung in meinem Leben anzuwenden. Es ergaben sich mehrere sehr erstaunliche Erfolge, die mich dazu bewogen haben, tiefer in die Hintergründe dieses Systems einzutauchen.

Sehr einfache und auch gut umsetzbare praktische Anleitung und viele Hintergründe bietet das Buch Zero Limits: The Secret Hawaiian System for Wealth, Health, Peace, and More, das hier als Hörbuch vorliegt. Die Hörbuch-Version hat einen großen Vorteil gegenüber dem Buch: Joe Vitale und Dr. Len sprechen ihre Parts jeweils selbst, was diesem Hörbuch einen ganz eigenen Charme und eine große Intensität verleiht. Auch eine Angestellte der Station kommt selbst zu Wort, die Dr. Lens Vorgehensweise und Erfolge aus eigenem Augenschein bezeugt.

Joe Vitale entpuppt sich in diese Buch als kraftvoller und charismatischer Erzähler, während in Dr. Lens Worten die Tiefe seiner 25-jährigen Praxis des Self-I-Dentity through Ho'oponopono mitschwingt. Auf diese Weise ist das Hörbuch für mich in einem noch höheren Maße als das gedruckte Buch eine Inspiration, die eigene Praxis der Reinigung durch die hier auf vier Sätze erweiterte Methode 100% Verantwortung zu übernehmen, immer weiter zu vertiefen.

Vier Sätze, die mein Leben bereichern, verändern, segnen:
Es tut mir leid.
Bitte verzeih mir!
Danke.
Ich liebe Dich.

Fazit: Keine seichte Esoterik, kein LoA ... "nur" die Anleitung, 100% Verantwortung für alles zu übernehmen, das in meinem Leben erscheint.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer schön saubermachen!, 27. Februar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gefällt mir sehr gut das Buch. Erst war ich etwas irritiert, weil der Autor gar nicht wieder aufhören konnte, seine bisherigen Bücher und seine Erfolge aufzuzählen ;-). Aber mit jedem weiteren Kapitel gefiel mir das Buch immer besser. Auch wie Joe Vitale von seinem eigenen Werdegang durchs Ho'oponopono erzählt oder Dr. Hew Len seine Einsichten vorstellt und erklärt. Die Methode gefällt mir auch sehr gut - ich hab sie ebenfalls erst verstanden, nachdem ich sie so einige Male ausprobiert habe (oder sagen wir: dauernd, ich probiere sie seither dauernd aus ;-)).

Statt etwas zu bekämpfen oder abzulehnen, sollte man es einfach lieben, ist meine Einsicht, die ich durch dieses Buch gewonnen habe. Udn wie tut man das - etwas lieben, was man so gar nicht mag? Ganz einfach, indem man es zu den Dingen oder zu jemandem im Geiste sagt - und zwar zu Gott bzw. zu sich selbst. Und sich dafür entschuldigt, zuvor nicht geliebt zu haben (und auf diese Weise letztlich Unrecht getan zu haben - sich selbst und anderen). Das Leben ist auch viel lustiger, wenn man es eben liebt und entsprechend "cleaning, cleaning, cleaning" betreibt.

Übrigens: Das Buch liest sich sehr gut auf Englisch, würde ich behaupten (und ich bin nun nicht allzu sehr der englischen Sprache mächtig!).
Vielen Dank jedenfalls für das Buch, ich werde es in meinem Besitz behalten und in Ehren halten ;-). Bin ganz glücklich und sehr dankbar darüber, es gefunden zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ZeroLimits ist nicht Ho'oponopono, 20. Oktober 2010
Zumindest nicht, soweit in diesem Buch beschrieben. Wer das traditionelle Ho'oponopono und das von Morrnah Simeona (1913-1992) durch Seminare und Lehrbücher kennt, gewinnt den Eindruck, dass hier bekannte Reputationen benützt werden, um persönliche Ideen des Psychologen Dr. Stanley Hew Len zu verbreiten - wenngleich durchaus flott von Joe Vitale formuliert. Natürlich wäre das in Ordnung, wenn Len diese als seine ausgeben würde, er mag auch viele Bücher darüber schreiben. Doch wer sich (laut Umschlagklappe) master teacher nennt, sollte derjenige nicht vor allem ehrlich sein?

Nachdem sich Hew Len ein ehemaliger Schüler von Morrnah ist, erwartet der Leser IHR Ho'oponopono und IHRE Philosophie dahinter. Diese Hoffnung bleibt jedoch unerfüllt, denn eine Darstellung von Morrnah's typischer 12-Schritte-Gebetsrunde oder von hawaiischem Denken hinter dem traditionellen Ho'oponopono sucht man vergeblich. Ob diese in einem Seminar von Dr. Len angesprochen oder gelehrt werden, ist unbekannt, da Vitale über Seminarinhalte Stillschweigen unterschreiben musste (S. 47). Anstelle dessen wird ein vierzeiliges Mantra in den Mittelpunkt gerückt. Morrnah's Weg, durch Ho'oponopono Bewusstsein" und Unterbewusstsein" zu harmonisieren, wodurch diese mit dem Überbewusstsein" in Einklang kommen (daher ihr Ausdruck Selbst-Identität), wird zugunsten eines anzustrebenden Nullzustandes eliminiert (in Zero sein), bei dem KEINE eigene Identität mehr vorliege (S. 31) - folglich auch keine Selbst-Identität möglich ist. Diese vom Zen-Buddhismus bruchstückhaft abgeleitete Zero-Philosophie ist für Ho'oponopono aber nicht nur unbekannt, sondern ein ganz anderer, spiritueller Weg.

Die für jedes Ho'oponopono (traditionell oder Morrnah's) fundamentale Gegenseitigkeit der geistigen Reinigung findet nach Len's holistischem Weltbild keine Beachtung. Soweit literarisch nachforschbar, ist es auch ausschließlich seine Behauptung, dass alles, was man sehe, höre oder sonstwie bemerke (wie Häuser, Kriege, Menschen), zu einem gehöre (S. 57: there is no out there" - es gibt nichts, was außerhalb von einem ist). Bei Morrnah's Ho'oponopono gibt es natürlich ein out there": Der von Hew Len in den Vordergrund gerückte Void"-Zustand ohne Identität (S. 49) bedeutete für sie, dass die Seele draußen" ist! In ihrem Buch Self-I-dentity through Ho'oponopono, Basic 2" von 1987 (S.16) zeichnete sie (bis auf Aumakua) die gleiche leere" Pyramide wie jetzt Len, empfahl jedoch dringend eine soul-restoration" durch ein Ho'oponopono, damit die Seele wieder zurückkehre und nicht fremde spirits vom Körper Besitz ergreifen können. Doch warum möchte Len die Menschen in diesen Zustand bringen? Er selbst gibt eine beunruhigende Antwort (S. 172): Mir wurde aufgetragen das Göttliche umzubringen, damit meine Arbeit erledigt sei" (I'm told that I have to kill the Divine to be home"). Meine Güte, auf wen hört denn Hew Len?

Nach Morrnah und auch nach dem traditionellen Ho'oponopono soll der Einzelne sich nicht bemühen die Welt zu reinigen" (Terrorismus, Diktatoren), auch nicht nur sich selbst und das Umfeld, in dem er lebt, also Familie, Haushalt, Beruf und Kollegen, Garten, Reisen, sondern AUCH einschließlich aller an einem Problem Beteiligten. Bei Morrnah sind diese durch eine geniale Gebetsformulierung unter Einbeziehung des Göttlichen Schöpfers und gegenseitiger Reue und Vergebung miteinander verbunden. Gleichwohl sind diese anderen" während des Betens nicht physisch anwesend! Das ist Morrnah's große Leistung, die Hew Len bei ZeroLimits wieder rückgängig machte, indem er NUR gegenüber der Göttlichkeit bereut und um Vergebung bittet (S. 43). In seinem Mantra fehlt die Gegenseitigkeit und die Göttlichkeit ganz: Mit Ich liebe dich. Es tut mir leid. Bitte vergib mir. Danke" (S. 32) sind keineswegs die an einem Problem Beteiligten gemeint, denn das Mantra ist an das Göttliche zu richten - aber wie selbst das gehen soll, wenn keine Anrede enthalten ist: ...simply four statements that you say over and over, njava-script, addressing them to the Divine." (S. 31), bleibt unerklärt.

Hat Hew Len 1985/87 eine Psychiatrie-Abteilung auf Hawaii nur mit seinem Mantra geheilt (S. 23)? In dieser Form ist die Botschaft ein Fake. In Morrnah's Lehrbüchern gab es das Mantra nicht. Im Seminar 1988 bemerkte Hew Len, dass er zweimal täglich ihr 12-Schritte-Ho'oponopono anwandte, wie von ihr geraten. Heute ist die betreffende Abteilung natürlich wieder gefüllt.

ZeroLimits mag powerful" (im magischen Sinne) sein, endgültige Reinigung" (im Sinne von cleansing") bewirkt es nicht. Soll der Göttliche Schöpfer reinigen, weil man Ceeport-Aufkleber kauft (S. 192)?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hingabe an das Göttliche, 13. April 2009
Mit einer pfiffigen Mischung aus skeptischem Pragmatismus und der sprichwörtlichen amerikanischen Offenheit für alles Neue und Interessante, was einen der Verwirklichung seiner Träume näher bringt, schildert der "the secret"-Star und unternehmerische Tausendsassa Joe Vitale seine Erfahrungen mit der Methode Self I-Dentitiy nach Ho'oponopono aus Hawaii.
Es geht hierbei darum, 100%ige Verantwortung für sein gesamtes Leben zu übernehmen und IN SICH dieses ganze Leben mittels bestimmter Sätze zu heilen. Vitales authentische Begeisterung und Berührtheit sind eindrucksvoll und inspirieren den Leser, die Methode anzuwenden.
Einem Menschen, der mit Meditation, Manifestation und kreativer Selbstgestaltung einen Teil seines Weges gegangen ist, wird dieses Buch mit seiner Einfachheit und ESSENZIELLEN KONZENTRATION auf das Wesentliche möglicherweise zu einem wirklichen und dauerhaften Durchbruch hin zu wahrer Selbstliebe, Vergebung und Dankbarkeit sich selbst und dem Sein gegenüber verhelfen - wenn er die darin beschriebenen kinderleichten Praktiken konsequent und nachhaltig anwendet...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Im wesentlichen Werbung ..., 6. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Gedankengänge sind faszinierend und führen The Secret weiter. Kern ist - wie auch bei anderen Autoren - der Gedanke, daß die Außenwelt lediglich ein Spiegel der Innenwelt ist und man entsprechend 100% Verantwortung für ALLES hat, was im eigenen Leben auftaucht, also auch z.B. schlechte Nachrichten in den Medien.

Wo ein Thomas Nehrer jedoch konkrete Techniken (z.B. Affirmationen) aufzeigt, liest man hier:

"Cleaning became the recurring theme. He told us a variety of ways to clean, most of which I can't explain here because they are confidential. You have to attend a ho'oponopono workshop to learn them all (see [...])."

Na dann. Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die effektivste Methode!, 31. März 2009
Von 
E. Siegert "pegasus" (Sundern Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Dieses Buch beschreibt eindrucksvoll die meiner Meinung nach effektivste Methode der Heilung, die ich mir überhaupt vorstellen kann. Ich heile mit vier einfachen Sätzen Alles in mir, was mir im Außen oder Innen begegnet und was nicht in Ordnung ist!
Durch dieses Buch ist mir ganz klar geworden, daß Alles, was ich in meinem Leben wahrnehme ,mit mir etwas zu tun hat und wenn ich diese Resonanz in mir heile kann es sich auch im Außen heilen.
Wenn man sich noch nicht mit solchen Themen beschäftigt hat, mag das Alles sehr unwahrscheinlich und unglaubwürdig klingen, aber für mich war es eine Offenbarung. Danke!Mahalo!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viele Wiederholungen, wenig Praktisches, 19. April 2009
Joe Vitale wiederholt sich viele Male und es wird nur wenig Praktisches zur Anwendung dieser Methode vermittelt. Seitenlange Erklärungen, wie diverse Menschen von einem persönlichen Dinner mit Hew Len profitiert haben, bringen dem Leser nichts- wir sind nun mal nicht in Austin, Texas.
Und besonders ärgerlich, dass er einem H oponopono beibringen will und dann sagt "fast alle tollen Methoden, die ich im Kurs gelernt habe, darf ich nicht schreiben, da müssen Sie schon einen Kurs besuchen". Fazit: Gute Methode, aufgeblähtes Buch, Geldmache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Typisch Vitale, 20. Januar 2008
Der Inhalt dieses Buches hätte auf 1-2 Seiten gepasst (diese wären dann auch 5 Sterne wert).
Der Rest ist Füllwerk à la Joe Vitale.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Everybody interested in moving forward should read this book!, 2. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
This is truly an interesting approach to wellbeing and abundance, to peace and to health. It is completely different from what you may have known up to present but it is worth trying. The results are showing quickly.First you may feel a bit messed_up but then you will see and feel that you are liberating energy within yourself that you can use diffin a different way.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen