Hier klicken wintersale15_finalsale studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen76
4,8 von 5 Sternen
Preis:31,79 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Juli 2015
Jeder Premium Gin hat seinen eigenen Stil, der mal mehr, mal weniger ausgeprägt ist. So zum Beispiel das Wacholdermonster namens Tanqueray, der süßlich-frische Mombasa Club, der würzig-blumige Bombay Sapphire, der extravagante Hendricks mit Gurken- und Rosenblütenaromen oder der ausgewogene und milde Botanist (unbedingt probieren!).

Kurios, dass bei so vielen Rezensionen kaum jemand auf das vordergründigste dieses Gins eingeht, und das ist ganz eindeutig ein Citrusaroma, welches sich im Geschmack, vor allem aber im Geruch offenbart.

Der Wacholder kommt immernoch genug durch, um diese Spirituose blind als Gin zu erkennen, aber er ist dennoch einer der citruslastigsten Sorten auf dem Markt.

Natürlich kann man ihn bedenkenlos pur trinken, im Gegensatz zu Whisky&Co würde ich ihn jedoch mit Eis probieren. Ansonsten wird der Geschmack - gerade bei wärmerer Temperatur - doch etwas zu intensiv.

Ich persönlich trinke ihn am liebsten als GinTonic mit Tonic Water von Thomas Henry oder als Martini (gemixt mit Noilly Prat).
Und ja, das darf man, denn Gin ist in der Regel so aromenstark, dass zusätzliche Bestandteile den Geschmack nicht verdrängen, sondern ihn ergänzen.
In diesem Sinne würde ich für einen guten Cocktail nie billigeren Gin nehmen, und z.B. besagten Martini auf keinen Fall mit einem scharfen Gordons Gin mixen.

Da die Flasche auch optisch ein Highlight im Barfach darstellt - nicht zuletzt aufgrund des noblen Korkverschlusses - kann ich gar nicht anders als 5 Sterne zu geben.

Zum Wohl!

P.S.: Die Rezensenten, die im Mixen guter Sprituosen ein Sakrileg sehen, würden sich ja eingestehen, dass wenn Sie sich mal einen Cocktail genehmigen, sie in diesem nur den billigsten Fusel erwarten dürften. Das wäre zwar eine konsequente, aber sehr bedauernswerte Haltung ;)
55 Kommentare53 von 55 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2013
Ich hatte irgendwo über die Hersteller dieses Getränks gelesen und glaubte nicht wirklich, dass es hier um ein besonderes Tröpfchen ging, zumal ich ab und an schon auf Produkte gestoßen war, bei denen lediglich der Preis herausragend war. Als ich nun letzte Woche im Schwarzeald Urlaub machte, entdeckte ich in einem netten Laden in Gengenbach diese eigentümliche Apothekerflasche. Nun gut, der Preis für einen halben Liter war stattlich, aber nicht teurer als im Internet. Gin ist nun aber ein Wacholderschnaps, und wer früher mal sonntags nach der Messe mit dem Opa in der Kneipe war, der hat den durchdringenden Geruch (Geschmack war damals noch nicht, dafür war man zu jung), nicht aus der Nase bekommen und damit sicher nichts Leckeres verbunden. Später dann bestätigte sich dieser olfaktorische Eindruck, man ließ die Finger davon. Gut, die Holländer machen ganz guten Genever, aber an Getränke wie guten Rum oder Single Malt reichen diese doch eigentlich nicht heran. Sollte ich mich also doch trauen? Aber Sie kennen das vielleicht. Im Urlabu sitzt das Geld etwas lockerer, also kaufte ich eine Flasche. Wieder heimgekommen, gönnte ich mir nach längere Fahrt am Abend ein kleines Glas. Der Geruch war nicht wirklich neu, sodass ich schon glaubte, ich hätte da ein sicherlich nicht schlechtes Getränk, aber bestimmt nichts dem Preis Angemessesnes gekauft.
Aber dann: Hier war er wirklich einmal, der so oft schon gelesene, aber nicht wirklich jemals selbst erlebte Eindruck: Eine Geschmacksexplosion, die sich mit jeder Sekunde veränderte und einen wohligen, lang anhaltenden Abgang produzierte. Hier scheinen tatsächlich jede Menge außergewöhnlicher Zutaten wie Kräuter oder was weiß ich was zu einem, wie ich finde, einizartigen Geschmack verbunden worden sein. Das ist einzigartig (zumindest kannte ich so etwas noch nicht). In jedem Falle sollte man diesen Schnaps (denn darum handelt es sich, auch wenn das Wort viel zu profan klingt), nie mit irgendetwas mischen. Wer tut das mit einem guten Single Malt? Dafür ist er viel zu edel. Ganz, ganz großartig. Ich freue mich schon auf das nächste Wochenende, wenn ich mir dann vielleicht auch zwei (oder drei) Gläser genehmige.
1010 Kommentare75 von 85 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2014
Der doch hohe Kaufpreis ist hier absolut gerechtfertigt. Gin pur war mir persönlich, egal von welcher anderen (höherpreisingen) Marke, eher unangenehm zu trinken. Bei diesem hier ist das nicht der Fall. Schmeckt einfach genial! Sehr angenehm, mild und man kann es wirlich als Geschmackserlebnis bezeichnen^^ Auch wenn es fast zu schade ist, diesen Schnaps zu mischen, schmeckt er auch mit Tonic sehr gut und deutlich besser als mit jedem anderen Gin. Unbedingt probieren, man verpasst sonst wirklich etwas.
0Kommentar15 von 17 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Schlicht und ergreifend, als Gin-Enthusiast, großartig! Ich kann es jedem empfehlen, der einen eher fruchtigen und "blumigen" und nicht so bitteren Gin versuchen will. Passt sehr gut mit süßeren Tonics wie z.B. den Rose-Lemonade von Fentimans.
0Kommentar6 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2015
Der Monkey 47 ist mit Sicherheit ein guter Gin, aber gewiss nicht ein Top 10 Kandidat, mit seinen 47 Kräutern kommt er geschmacklich schon wuchtig daher und erinnert eher an einen leichten Kräuterschnaps - was ein Gin ursprünglich auch sein sollte. Kurzum, ich vermisse die Eleganz eines Hendricks, bei dem sich die gefälligen Aromen eher anschmeicheln als sich heranwerfen - Geschmackssache. Jedenfalls verstehe ich den Hype um Monkey 47 nicht so richtig, aber er hat seinen Platz in meiner Bar gefunden, immerhin.
11 Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2015
Du stehst auf Gin,
dann ist dieser hier genau der richtige :D Jeder, mit dem ich davon getrunken hat...hat ihn danach selber getrunken......
ein Tipp....trinkt ihn mit fever tree....dann schmeckt er am besten
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2015
Der beste Gin wird im Schwarzwald hergestellt und heißt "Monkey 47". Seine Wacholder-Note wird sanft von vielen weiteren Kräutern begleitet, wodurch er eine wesentlich höhere Komplexität hat als Konkurrenzprodukte. Gleichsam wirkt er mild und brennt zu keinem Zeitpunkt, weshalb man ihn eigentlich auch wunderbar ohne Tonic genießen kann. Uneingeschränkte Weiterempfehlung!!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2014
Teuer aber unendlich gut!!! Das ist der derzeitig wohl beste Gin den man in normalen Gefilden kaufen kann. man schmeckt die schwarzwälder Handarbeit und die intensiven Botanicals gut heraus, intensiv und phantastisch!!!!! Selbst der Hendicks kommt hier nicht mit, der geht aber geschmacklich jedoch in eine andere Richtung und kommt bei mir gleich danach....
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2016
Kannte den Gin bereits. Leider ist die Flasche beim Versandt kaputt gegangen und ich musste ihn doch bei EDEKA kaufen :-( War halt was teurer... Geld erstatten hat aber 100% und schnell geklappt.
Der Gin ist aber mein absoluter Favorit und bei der Party ist die Flasche fast leer geworden. Das einzige Tonic, dass man in diesen Gin kippen sollte ist Thomas Henry!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2013
Tolle Aromenvielfalt, ich werde diesen Gin sicherlich wieder kaufen... Mittlerweile haben wir eine zweite (andere!) Flasche Gin in der Hausbar, denn der Monkey 47 ist definitiv zu schade für manche Longdrinks.
0Kommentar13 von 17 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen