Kundenrezensionen


40 Rezensionen
5 Sterne:
 (29)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


44 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios, ein Meisterwerk!
Ich habe das Concerto gleich nach dem Erhalten und Auspacken zweimal hintereinander komplett durchgehört. Ich habe dieses Concerto - als LP, als CD, als DVD, live auf der Bühne - unzählige Male seit 1969 gehört. Jeder Ton, jeder Takt ist mir bekannt; ich könnte das Werk mitdirigieren.
DIESE Studio-Fassung hat meine hohen Erwartungen bei...
Veröffentlicht am 28. September 2012 von W. Kraft

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider nIcht das Original
Jon Lord war sicher einer der besten Musiker des vergangenen Jahrhunderts. Einem musikalischen Genre kann man ihn nicht zuordnen: Hard Rock, Klassik, das Album "Pictures within besitzt eine eigene Klasse, Klavierkonzerte....
Zu seinen größten Werken zähle ich das "Concerto". Allerdings ist das 69er Original uneinholbar. Das liegt nicht...
Vor 15 Monaten von Asterix veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gänsehaut, 27. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Concerto for Group and Orchestra (Audio CD)
Der große Jon Lord hat das CONCERTO FOR GROUP AND ORCHESTRA 1969 mit Deep Purple und dem Royal Philharmonic Orchestra unter Sir Malcolm Arnold in der Londoner Royal Albert Hall uraufgeführt. Das Album (zusätzlich mit damals ebenfalls erstmals gespielten Titeln Wring That Neck und Child In Time) gehört zu meinen absoluten Lieblingen im Plattenschrank.
Das Werk hat eine verrückte Geschichte. Die Partitur ging kurz nach einer weiteren Aufführung in 1970 verloren und wurde 1998/99 von Marco de Goeij, einem niederländischen Komponisten, auf Grundlage der alten Aufnahme rekonstruiert. In den Jahren 2000 und 2001 ging Deep Purple zusammen mit mehreren Sinfonieorchestern auf Welttournee und in den Folgejahren gab es immer wieder Aufführungen mit wechselnden Besetzungen, aber immer mit Jon Lord an der Orgel.

Erst 2011 nahm er das Concerto im Studio auf – mit dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra und mehreren sensationell guten Solisten. Den Part von Ritchie Blackmore teilte Lord auf drei Gitarristen auf, jenen von Ian Gillan auf drei Gesangssolisten. Das ist eine Musik, die Gänsehaut macht - allerspätestens im zweiten Satz, wenn der Gesang einsetzt.

Die finale Mischung entstand übrigens noch unter der Mitwirkung von Jon Lord im Mai an der Abbey Road. Kurz darauf, am 16. Juli 2012, ist er gestorben. Das Booklet zum Album lässt uns wissen: „He heard the final master of this recording only a few days before he left us.“
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk, 9. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein Meisterwerk von Jon Lord.
Klassik und Rock zu verbinden ist eine Meisterleistung. Die leisen Töne der Klassik und Rockparts voller Kraft.
Jon Lord hat mit Deep Purple Geschichte geschrieben. Das ist zum Ende seiner Schaffenskraft ein Meisterwerk.
Ritchie Blackmore verneige dich vor Jon Lord.
Habe wieder das Bedürfnis, Jon Lord und Ritchie Blackmore in Purple Klassikern zu hören.
Schade, dass es keine neuen Werke von Jon Lord geben wird, aber vielleicht ist deshalb dieses letzte Werk so kraftvoll und voller Energie. Danke Jon, für dieses wunderbare Werk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Pappschober ist eine Frechheit, 12. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Concerto for Group and Orchestra (Audio CD)
Musik ist Jon Lord, wie ich es mir wünsche.

Allerdings ist der Pappschober wirklich eine Frechheit. DVD und CD sind lieblos reingequetscht. Bin gespannt wie lange das gut geht.

"Jon Lords musikalisches Vermächtnis" - wie es auf der Folie klebt - hätte man auch liebevoller auf den Markt bringen können...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt, 16. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Concerto for Group and Orchestra (Audio CD)
Jon Lord - eine Legende! Habe das Konzert live erleben dürfen und kenne die Versionen von 1969 und 1999 in-und-auswendig. Das letzte Werk meines Helden...ein Muss, zumindest für mich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Denkmal, 13. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit diesem Werk hat Jon Lord damals wie heute aller Welt gezeigt, dass er nicht nur ein hervorragender Komponist war, sondern auch wie harmonisch Hardrock und Orchester miteinander verbunden werden kann. Einfach Extraklasse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen grandios, das Vermächtnis des Maestros, 1. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Concerto for Group and Orchestra (Audio CD)
Was dazu zu sagen wäre, ist in den zahlreichen Rezensionen bereits erzählt. Klanglich ein ohrenschmaus. Gehört einfach in jede anspruchsvolle Sammlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Concerto for Group and Orchestra, 19. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Concerto for Group and Orchestra (Audio CD)
Das Vermächtnis von Jon Lord ist ein durchaus gelungenes Werk, das sicher nicht versteckt bleiben braucht. Klassik, Rock, Blues usw. ergänzen sich harmonisch in den Stücken und spielen nicht nur "nebeneinander her". Auch für Klangfetischisten geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Neuauflage!, 23. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hier hat der Meister noch einmal ganze Arbet geleistet! Hervorragendes Orchester, ebenso gute Gastmusiker und ein Klang zum dahinschmelzen. Jon Lord forever - r.i.p.!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schuster bleib bei deinem Leisten, 7. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Concerto for Group and Orchestra (Audio CD)
Es ist wie immer: Rock-Musiker versuchen sich in der Erstellung einer Orchesterpartitur... und es klappt einfach nicht. Es entstehen zusammenhanglose Blöcke, mal spielt das Orchester (Spannungsbögen und thematische Arbeit und harmonische Vielfalt: Fehlanzeige), mal die Band - abwechselnd. Nun ja: könnte am Concerto grosso angelehnt sein, wenn es nicht so dilettantisch, so angestrengt orchestral gewollt klingen würde...
Wer klassische Musik gewöhnt ist: Finger weg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lebenswerk!, 6. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Concerto for Group and Orchestra (Audio CD)
hier erfüllten sich jon lord und hochkarätige musiker den traum,das concerto for group and orchestra in einer studiofassung aufzunehmen.
kenner wissen vom damaligen deep purple livealbum 1969.
das letzte offizielle vermächtnis von hammond-legende Jon Lord!
Thanks Jon!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen