Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen129
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 6. März 2014
Ich habe das Gerstengraspulver von Geo Vitalis bereits in der Bio-Variante angewandt. Da jedoch beide Varianten (Bio und nicht Bio) auf toxische und mikrobiologische Schadstoffe geprüft werden, wollte ich diese Variante hier mal ausprobieren.
Ich habe bisher keinerlei Unterschiede bemerkt. Der Geschmack, die Konsistenz, die Wasserlöslichkeit und auch die Wirkungen sind einfach identisch. Auf Anfrage erfuhr ich, dass sich der Unterschied hauptsächlich auf die Düngung der Pflanzen bezieht. Hier wird größten Wert auf eine ökologische Düngung ohne chemische Zusätze gelegt.

Da ich persönlich keine Unterschiede feststellen konnte, werde ich hier meine Rezension des Bio-Gerstengraspulvers anhängen. Möchte jedoch erwähnen, dass ich Aufgrund der Düngung ohne chemische Zusätze, mich künftig wieder für die Bio-Variante entscheiden werde:

Zum Thema Gerstengrassaft bin ich über dieses Buch Gerstengrassaft: Verjüngungselixier und naturgesunder Power-Drink. Schnell zubereitet und urgesund wirkt Gerstengrassaft wahre Wunder. Ein perfektes ... mit einem vollkommmenen Vitalstoff-Komplex gekommen.
Auch hierzu habe ich eine Rezension geschrieben. Und da ich mich nun schon seit einiger Zeit mit Lebensmitteln beschäftige, die den Menschlichen Organismus helfen stabil zu bleiben, um so auch schwierige Situationen zu überstehen, habe ich natürlich auch Gerstengraspulver getestet.
Vorab möchte ich schon mal sagen, dass mich das Gerstengraspulver wirklich überzeugt. Aber der Reihe nach.

Ich habe genau dieses Gerstengras in der Bio Qualität gekauft. Seit 2 Wochen rühre ich jeden Morgen einen etwas gehäuften (die Betonung liegt auf „etwas“) Esslöffel in ein Glas Wasser, um den Saft dann zu trinken. Das Pulver löst sich sehr gut und auch schnell auf, man muss jedoch auch kräftig umrühren. Das Wasser färbt sich dann richtig dunkelgrün. Ich verwende dazu handelsübliches stilles Wasser aus der Flasche.

Was den Geschmack betrifft, so ist er für mich schon etwas gewöhnungsbedürftig. Gerade in den ersten Tagen. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. So ein bisschen schmeckt das Getränk nach einer Mischung aus Spinat und Erbsen. Man kann jedoch das Pulver auch in Apfelsaft, oder andere Säfte, einrühren. In oben genanntem Buch gibt es auch Rezepte.

Vorab habe ich jedoch den PH Wert meiner Körperflüssigkeiten getestet. Ist der Körper übersäuert, bietet er so den Boden für viele Krankheiten. (Hierzu mehr in meiner Rezension im oben genannten Buch.) Nun, in den 2 Wochen bisher kann, obwohl es sich um eine relativ kurze Zeit handelt, schon verschiedene positive Rückmeldungen geben.

Am meisten ist mir aufgefallen, dass sich der Zustand meiner Haut sehr verbessert hat. Ich habe nun viel weniger Unreinheiten. Obwohl ich nie an schlechten Schlaf leidete, habe ich das Gefühl noch besser zu schlafen. Jedenfalls fühle ich mich fitter und ausgeglichener. Obwohl ich an der Schlafzeit oder irgendwelchen Gewohnheiten nichts verändert habe. Und dieses Wohlbefinden, gibt wirklich Kraft. Außerdem kann ich berichten, dass ich nach meiner täglichen Laufeinheit nicht so erschöpft bin, wie noch vor Wochen. Von einer nennenswerten Leistungsverbesserung kann zwar (noch) nicht berichten, jedoch fühle ich mich nach der Laufeinheit lange nicht so ausgepowert.

Der Kontakt zu der Firma dieses Graspulvers war immer problemlos. Auf Fragen wurde schnell geantwortet. So erfuhr ich zum Beispiel, dass die Bioqualität dieses Pulvers sich hauptsächlich auf Düngung der Gerstengraspflanzen bezieht. Hier wird größten Wert auf eine ökologische Düngung ohne chemische Zusätze gelegt. Natürlich werden aber beide Sorten stets auf toxische und mikrobiologische Schadstoffe geprüft und nur einwandfreie Rohstoffe verwendet! Die Entsprechenden Zertifikate kann man sich auf der Internetseite ansehen.

Das Gerstengraspulver wird nur bis max. 40°C Sprühgetrocknet. Alles andere würde die enthaltenen Vitalstoffe schädigen.

Fazit: Ich bin mit diesem Pulver sehr zufrieden, und empfehle es gerne weiter.
11 Kommentar|106 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2015
…..bedingt durch jahrzehntelange Schichtarbeit und teils erbliche Vorbelastung war mein Verdauungssystem und damit auch mein inneres Gleichgewicht etwas aus den Fugen geraten.
Der Zustand der Welt und mein direktes Wohn- und Arbeitsumfeld taten wenn auch manchmal unbewusst ihr übriges dazu bei. Die vielen negativen und gestressten Menschen ließen mich nicht mehr in meine Mitte kommen.
Dies äusserte sich auch durch Heißhunger und kleinere Fressattacken, vor allem auf Süsses.Die Wissenschaft erkennt immer mehr die Macht des Darmes über die Psyche.Obwohl ich mich seit über einem Jahr, dreimal die Woche regelmäßig sportlich betätige und dies auch fast immer getan habe wußte ich das es an der Zeit war dringend etwas zu ändern. Vielleicht tat auch die Auseinandersetzung mit der Bewusstwerdung der eigenen Endlichkeit ihren Teil dazu bei.
Zum Erkennen des eigenen Selbst betreibe ich Yoga und höre oft NLP CD's.Aber es reichte ganz einfach nicht mehr.Was sich in einer fast menschlichen Inkompatibilität äusserte -:).
Lange Rede kurzer Sinn. Ich habe viele Produkte getestet.Dazu gehörten "Luvos Heilerde",Flohsamenschalen und auch Laif 900.Nach anfänglicher Verbesserung trat der Zustand des Unwohlseins in Folge von Völlegefühl und irgendwie "Vermüllung" wieder ein.
Nach dem Lesen des Buches über Gerstengras dachte ich ein Versuch ist es wert. Ich nehme das Pulver dreimal täglich als Teelöffelportion in stillem Wasser oder Tee zu mir. Die ersten zehn Tage lies ich jegliche Zuckerstoffe wegfallen, auch im Tee. Zum täglichen Knabbern taten dies Nüsse und Trockenobst. Meinen Zuckeranteil holte ich mir aus Obst :Trauben,Bananen und Mandarinen.Äpfel bekommen mir leider nicht so.
Ich kann Ihnen gar nicht sagen was dies für eine Befreiung bedeutet.Jeden Tag auf die morgendliche Toilette.Kein Völlegefühl mehr und bedingt durch das Training schmilzt jetzt auch das Fett der Körpermitte.Da bekommt das Buch"Wir fressen und zu Tode" eine neue Bedeutung. Ich hatte vergessen zu erwähnen das ich seit Wochen nur noch Mineralwasser trinke.
Das wichtigste ist das ich nach dieser Zeit und der Umstellung der Basen auch mal wieder ganz normal mit Nachtisch "zuschlagen" kann ohne das dies negative Auswirkungen auf meine Verdauung oder Wohlbefinden hätte. Dazu gehört im Urlaub auch mal eins,zwei Gläser Wein etc.
Ich fühle mich in meiner Arbeitswelt und auch denn privaten hohen Anforderungen die ich mir als"Löwe" selbst stelle unglaublich fit. Natürlich werde ich mein Entspannungsprogramm beibehalten. Die Heißhungerattacken waren schon nach wenigen Tagen verschwunden. Ich bin mir bewusst das ich dies ohne Gerstengras nicht so schnell erreicht hätte und nehme es regelmäßig weiter. Natürlich kann man über den Geschmack streiten. Für mich ist es inzwischen pure Natur oder auch Sonne von innen tanken.

Ich werde diese Rezension auch auf anderen Produktportalen veröffentlichen, da ich mich hier immer über den Austausch und Hilfe sehr gefreut habe.Nach meinen Wochen mit Gerstengras weis ich zu einhundert Prozent auf dem richtigen Weg zu sein. Dazu kenne ich mich zu gut.Natürlich macht es auch die Mischung aus Sport,Entspannung und nicht mehr zu essen als ich im Alter umsetzen kann.Das wichtigste ist keinen Verlust oder Einschränkung zu fühlen. Das positive Lebensgefühl überwiegt alles.

Ich hoffe ich konnte Ihnen etwas hilfreich sein…………..
0Kommentar|62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Wir sind super zufrieden. Man bekommt feste Fingernägel, dickere Haare und es tut einem sehr gut. Man fühlt sich besser.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2015
Meine Mutter hatte Symptome wie tägliche Müdigkeit, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Trägheit etc. seit dem wir Gerstengraspulver haben gehts ihr deutlich besser! Sie kriegt sogar neue Haare die wieder Schwarz sind
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2013
Da ich ein Reizdarmsyndrom durch Fructoseintoleranz habe, wurde ich auf das Gerstengraspulver aufmerksam. Es wird in vielen Artikeln darauf hingewiesen, dass es während der Karenzphase als Zusatzpräperat viele wichtige Nährstoffe liefert. Mit Karenzphase sind die 4-6 Wochen gemeint, wo man komplett den Fruchtzucker meidet, um den Darm zu sanieren. Das Pulver soll auf nüchternen Magen eingenommen werden. Zugegeben, das war am Anfang nicht sehr einfach. Nachdem ich es aber dann in Tee und nicht im Wasser zu lösen begann, fiel es mir leichter. Ich kann nur von mir sagen, dass ich überzeugt von diesem Pulver bin, hab in diesen vier Wochen keine Müdigkeit verspürt und kann es nur weiter empfehlen.
0Kommentar|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2015
Nachdem ich lange geschaut habe, wo ich das Gerstengraspulver bestelle und viel über "schlechten Geschmack" und "schlechte Qualität" gelesen habe, habe ich es hier bestellt und ich bin sehr zufrieden.
Abgesehen davon, dass der Versand superschnell verlief (Sonntagabend bestellt - Dienstagmorgen angekommen) ist zur Qualität folgendes zu sagen:
Ich habe in meinem Pulver weder Stückchen noch Körnchen, sondern einfach nur einwandfreies Pulver.
Zudem riecht das, was ich hier habe, überhaupt nicht künstlich. Im Gegenteil riecht es sehr deutlich nach Heu.
Ich nehme von dem Produkt einen gehäuften Teelöffel in kaltem Wasser aufgelöst zu mir. Geschmacklich ist es dann für mein Empfinden eine Mischung aus Heu und Spinat. Damit ist jetzt nicht derartig köstlich, dass ich mir das Glas einteilen würde, aber ich muss es mir auch in keinster Weise runterquälen.
Das Kilo kommt übrigens aufgeteilt auf zwei 500g-Tüten, was ich der Frische wegen super finde.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2016
Der Geschmack ist abscheulich aber es soll auch nicht schmecken sondern helfen.
Ich kann nicht beurteilen,ob das Gerstengras im Körper ein heilende Wirkung bzw. REZENSIONEN von Vorrednern bei vielen Problemen sehr hilft.
Eins kann ich doch bestätigen, gegen cronische Verstopfung wirkt sehr gut,zügelt auch den Appetit gegen den Süßigkeiten.
Wunder braucht man nicht zu erwarten,eine ausgewogene Ernährung ist dabei unterstützend.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2013
das Pulver riecht sehr gut!schön ist auch, dass es in 2 Beutel a 500g verschickt wird!
werde es auf jeden Fall wieder holen,denn meinem Körper-Haut und Haaren bekommt es super gut.Sehr zu empfehlen!
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2013
Auf Empfehlung habe ich mir das Pulver bestellt, weil ich schlecht in meiner Wohnung Gerste anbauen kann. Nun sind fast 2 Wochen vergangen und ich kriege mich überhaupt nicht ein - meine Blutwerte sind besser, der Blutdruck schlägt keinen Alarm mehr und das Allerwichtigste - ich habe jahrelang nicht mehr so gut geschlafen wie jetzt. Gerstengras ist also mein neuer Begleiter geworden. Ich mixe mir immer einen Teelöffel Pulver unter meine grünen Smoothies und geschmacklich kommt man damit bestens klar. Auf 1 Teelöffel auf 1/2 Glas Wasser....Tabletten würden grausamer schmecken! Ich kann es wirklich empfehlen weil es mir einfach gut tut!!!
0Kommentar|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2014
Jeder, der sich für dieses Produkt interessiert, wird denke ich wissen, wozu es gut ist, darum werde ich auch nicht viel zu seiner Wirkung sagen. In Kurzform: Gerstengras ist eines der gesündesten Nahrungsmittel der Welt und hilft dabei, den aus dem Gleichgewicht geratenen Säure-Basen-Haushalt unseres Körpers in den Griff zu bekommen.

Doch so gesund Gerstengras auch ist, so scheußlich schmeckt es anfangs auch. So scheußlich, dass ich mich beim ersten Glas davon beinahe übergeben musste. Trotz Nase zuhalten habe ich den Saft nicht runter bekommen. Ich wollte den Gerstengrassaft aber trotzdem unbedingt weiterhin trinken, denn ich wusste ja um seine gesunde Wirkung. Ich erinnerte mich, von einer Geschmacksverbesserung durch Vanille gelesen zu haben und tatsächlich hatte ich vom Backen noch etwas Vanillezucker übrig. Dabei sollte es sich aber um echten Vanille-Zucker handeln, also Bourbon-Vanille, und nicht um den künstlich hergestellten Vanillin-Zucker, denn der hat mit Vanille nicht mehr viel zu tun. Ich habe daraufhin also etwas Vanillezucker mit ins Glas gegeben und damit hat es dann auch „ganz okay“ geschmeckt. Mit jedem weiteren Glas wurde der Geschmack erträglicher, so dass ich ab dem 3. oder 4. Tag den Vanillezucker weglassen konnte. Der Gerstengrassaft hat mir nun sogar pur richtig gut geschmeckt. Durch die jahrelange Fehlernährung hat sich unser Geschmackssinn bloß so sehr an das extrem salzige oder viel zu süße Junk Food gewöhnt, dass er verlernt hat die Nahrung zu genießen, auf die unser Körper von Natur aus ausgelegt ist. Mittlerweile verrühre ich das Pulver in einer Mischung aus stillem Mineralwasser und Apfelsaft im Verhältnis 2:1. So schmeckt mir der Saft noch besser und ich freue mich richtig darauf :)

Ich trinke täglich morgens und abends jeweils ein Glas mit 5g des Pulvers (=1 gehäufter Esslöffel). Bei 10g am Tag halten die 1000g über 3 Monate. Dafür finde ich den Preis auch sehr fair. Ich würde das Gerstengraspulver lieber in Bio-Qualität kaufen, da hierbei auf chemische Düngemittel verzichtet werden und das Gerstengras nicht mit Schadstoffen vorbelastet ist. Aber da ich Student bin, muss ich aufgrund Geldmangels leider doch an manchen Ecken sparen und die Nicht-Bio-Qualität nehmen. Aber auch damit fühle ich mich besser, als wenn ich auf Gerstengrassaft komplett verzichten würde.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)