Kundenrezensionen


123 Rezensionen
5 Sterne:
 (74)
4 Sterne:
 (25)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


42 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundum zufrieden
Zuerst die technischen Daten:

Lieferumfang:
Pulse Elite Headset :-) / Anleitung / 1x USB Bluetooth Dongle zur kabellosen Verbindung mit PS3 / 1x 3,5 mm Kabel zum Anschluss an PC, Iphone etc.

Ladezeit wenn komplett leer bis komplett voll: ca. 3,5 Stunden
Akkulaufzeit: ca. 6 Stunden und 15 Minuten. (wurde von mehreren Usern bestätigt)...
Veröffentlicht am 23. November 2012 von Matze

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ohrmuscheln am Bügel gebrochen ...
Bevor ich mich für dieses Headset entschieden habe vielen mir seinerzeit bereits die negativen Rezensionen bzgl. der Qualität auf. Jedoch haben mich die vielen positiven Rezensionen zum Kauf verleitet.
Leider ein Fehler!
Mit Erschrecken habe ich heute feststellen müssen, dass an meinem Headset nun auch eine Ohrmuschel unterhalb des rechten...
Vor 3 Monaten von Checker05 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

42 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundum zufrieden, 23. November 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: PS3 - PULSE Wireless Stereo-Headset Elite-Edition (Zubehör)
Zuerst die technischen Daten:

Lieferumfang:
Pulse Elite Headset :-) / Anleitung / 1x USB Bluetooth Dongle zur kabellosen Verbindung mit PS3 / 1x 3,5 mm Kabel zum Anschluss an PC, Iphone etc.

Ladezeit wenn komplett leer bis komplett voll: ca. 3,5 Stunden
Akkulaufzeit: ca. 6 Stunden und 15 Minuten. (wurde von mehreren Usern bestätigt) ich habs nach 3 1/2 Stunden wieder aufgeladen hätte aber bestimmt noch wesentlich länger gehalten. War nur vorsichtig :-)

Unterschiede zum Vorgängermodell
Fest verbautes Mikrofon (Crysteal Noise Clear)
Bass Impact Funktion (Niedrige Töne werden in Bass Impulse umgewandelt)

Die Bass Impact Funktion ist wirklich sehr gut. Bei Rock / Heavy Metal Musik z. B. hört man das Schlagzeug per Bass-Impact. Auch Explosionen beeindrucken durch satten Klang. Was sehr schön ist, rechts hinter dem Ohr ist der Regler, um die Intensität einzustellen, bzw. wem es nicht gefällt ganz auszumachen.

Getestet mit folgenden Spielen:
Resident Evil 6 / Driver San Francisco / Medal of Honor Tier 1 / Lollipop Chainsaw / Epic Mickey Demo

Virtual Surround Modus lässt sich je nach Anwendung per Taste am Headset ändern folgende Einstellungen werden per Ansage bei Drücken des Knopfes bestätigt: Game - Shooter - Racing - Music - Movie

Der Surround Sound ist sehr gut und kann durch Modus Einstellung verfeinert werden.
Bei Shooter Modus hört man z. B. die einzelnen Schritte der Gegner räumlich richtig. Hören bevor man die Gegner sieht.
Bei Racing hört man von welcher Seite der Gegner sich nähert und kann diesen geschickt ausbremsen ohne sich umsehen zu müssen.
Gaming eignet sich meiner Meinung nach für Action Adventures und sonstiges.

Die MP3s die ich angehört habe waren mit aktivierten Surround Sound hervorragend. Über jeden Lautsprecher kommt ein anderes Instrument echt klasse. Wenn man nur Stereo hört haben Sie auch einen guten Klang aber mit Raumklang find ich es wesentlich besser.

Bei Zorn der Titanen Bluray auch ein super Klang Räumlichkeit 1a.

Das Micro ist fest verbaut und meine Gesprächspartner haben mir bestätigt, dass Sie mich genauso gut hören konnten wie ich die anderen.

Man muss nicht laut sprechen um gehört zu werden. Der Surround Klang war auch jederzeit genial und braucht sich nicht hinter Dolby und DTS zu verstecken. Stimmen sind auch bei leise sehr gut verständlich es gibt keinen so extremen Kontrast wie oft bei Heimkinoanlagen (Sprache und Explosionen z. B. sehr starke Lautstärkeschwankungen).

Hab leider keinen Vergleich zu anderen Headsets nur zu anderen Kopfhörern und hier muss ich sagen schneidet das Sony Headset in jeder Hinsicht hervorragend ab.

Headset ist etwas schwer, kann aber verstellt werden drückt auch nach stundenlangen Spielen nicht und wird nicht zu heiß unter den Bezug. Die Nebengeräusche werden abgestellt, da die Ohrmuscheln sehr gut anliegen, man kann sich aber trotzdem noch mit Personen im Raum unterhalten mit eingeschalteten Headset. Das Gewicht fällt beim Tragen überhaupt nicht auf.

Alle Tasten (Mikrofon Mute / Lautstärkeregler / Bass Impact Intensität / VSS (Surround) on-off / VSS Modus (Surround Modus) / Power on-off und Regler für Sounds - Voice sind super angeordnet und wenn man sich die Tasten einprägt kann man während man das Headset aufhat alle Tasten intuitiv bedienen ohne zufällig eine andere Taste zu erwischen. Zwischen den Tasten / Reglern befindet sich einiger Abstand um dies zu vermeiden.

Würde mir das Headset jederzeit wieder kaufen. Wer allerdings den Vorgänger hat und sich nicht an dem losen Mikro stört sollte schon überlegen ob ihm die Bass Impact Funktion die 50 € Aufpreis wert sind.

Dass Bass Impact ist aber echt ne feine Sache.

Fazit: Rundum gelungenes Headset dass meiner Meinung nach keine Schwächen aufzeigt sondern zur rechten Zeit zu Höchstformen anläuft. Echt Spitze.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hier noch meine Bewertung des Headsets, im Test 3 unterschiedliche, 5. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - PULSE Wireless Stereo-Headset Elite-Edition (Zubehör)
Ich bin auf der Suche nach einem neuen Headset, da mein altes Tritton nicht 100% kompatibel mit der PS4 ist (Sprachchat in beide Richtungen nur sehr leise und hallend).
Ich spiele großteils EgoShooter, wie Call of Duty, oder jetzt dann Destiny, wobei es sehr auf die räumliche Ortung von gegnerischen Schritten und eine klare Verständigung mit den Teammitgliedern ankommt.
Tragekomfort über Stunden ist auch sehr wichtig, da ich Brillenträger bin.
Das Kabelzeug wäre ich gerne los, weshalb ich KOMPLETT Wireless für PS4 suche.

Ich habe einen direkten Vergleich von insgesamt 3 Headsets innerhalb einer Woche durchgeführt, welche wären:
1) Sony Wireless Stereo Headset 2.0
(Der Verkäufer „Beauty Angebote” verschickt entgegen des Produktbildes die US Variante, genannt
„Sony Wireless Headset Gold”, was baugleich ist mit dem „… 2.0“).
2) Sony PULSE Wireless Stereo-Headset Elite-Edition
3) Tritton AX Pro Gaming universal, Kabelgebunden, mit real 5.1 Sourround

Da das Tritton AX Pro nicht 100% kompatibel mit der PS4 ist, aber als meine Refferenz dient, habe ich den direkten Vergleich auf der PS3 „fat“ (erste Generation) durchgeführt, womit alle 3 Headsets voll kompatibel sind.

Ich habe den Vergleich mit CoD MW3 gemacht, am besten geeignet war hier die Map „Lockdown“, da man in den Gebäuden die Gegner gut auf den Bretter-Böden laufen hören konnte.
Auch andere Maps eignen sich gut dafür. Aber jetzt egal. 

Meine persönliche Hitliste, nach 1 Woche direktem Vergleich:
Platz 1) Tritton AX Pro (2011 bei Amazon 179,85€)
Platz 2) Sony PULSE Wireless Stereo-Headset Elite-Edition (Amazon Angebot 99,96€)
Platz 3) Sony Wireless Stereo Headset 2.0 (Amazon 85,09)

Gründe für meine persönliche Hitliste:
Nur mit dem Tritton konnte ich bei Lockdown genau orten, ob der Gegner im Stockwerk über mir, nun rechts vor mir, rechts hinter mir, oder rechts neben mir läuft.
Das Wireless 2.0 konnte hier, auch mit den unterschiedlichen Modi, am wenigsten überzeugen.
Das Pulse ist zwischen drin, aber auch nicht perfekt. Die Modi Shooter und Game sind für die Ortung am besten.

Bei dem PULSE ist der Bass-Impact bei mir immer aus, da er feine Geräusche, wie Schritte schnell übertönt.
Für Musik, oder Filme vielleicht ganz brauchbar, oder bei Spielen, die die räumliche Ortung nicht benötigen.
Akkulaufzeit ist ohne auch deutlich besser (so 4-5 Stunden müssten es ca. sein).
Das 2.0 hält länger.
Akku Laufzeiten der Sony's liegen also ähnlich, wie in anderen Rezensionen.

Tragekomfort ist mit allen 3 Headsets wirklich Super. Dass der Bügel oben auf dem Kopf irgendwann drückt, ist denke ich normal und kommt bei allen Headsets irgendwann, wobei hier das Sony 2.0 etwas besser ist.
Sprach Chat ist bei allen 3, in beide Richtungen super klar, wobei man bei dem Tritton natürlich das manchmal störende Mikro vor dem Mund hat.

Was mich persönlich an beiden Sonys stört, die eigene Stimme kann man nicht wirklich gut hören.
Man kann die Lautstärke hiervon bei beiden einstellen, aber auch auf max. höre ich mich selbst / Umgebungsgeräusche im Wohnzimmer nicht wirklich gut
(Mute gedrückt halten, bis zum "Piep" und dann Vol. + - ).
Für mich relativ wichtig, da ich meine Wohnungsklingel, oder mein Handy nicht, bzw. kaum höre und eventuell das „schreien“ anfange. Naja, meine Partnerin wird mich da hoffentlich einbremsen 

Das Sony PULSE wird es bei mir wohl werden, da ich ein neues für PS4 brauche, aber keine 300€ für das Astro A50 ausgeben möchte.
Wenn mir die räumliche Ortung auf Dauer wirklich gravierend fehlt, werde ich wohl wieder auf ein kabelgebundenes Headset zurückgehen. Das Tritton Pro+ 5.1 wird im PS-Forum ziemlich gelobt und hat auch wieder real 5.1.

Ich kann aus meiner Erfahrung nur sagen, dass das real 5.1 (Kabelgebunden), den virtuellen 5.1, oder 7.1 Wireless Systemen deutlich überlegen ist. Wobei ich das jetzt noch nicht als „Gesetz“ deklarieren würde, da doch gravierende Preisunterschiede vorliegen und Kabel gebunden gegen Wireless denke ich auch immer einen Vorteil hat.
Mich würde ein Hochwertiges Virtual 5.1 Wireless Headset mal interessieren, aber da wird die Auswahl für PS4 kompatibel recht dünn. Das Astro A50 ist mir mit 300€ deutlich zu teuer und die Turtle Beach sind aktuell ALLE NICHT komplett Wireless.
Das Creative Sound Blaster Recon 3D, sowie Tactic 3D liegen mit den Polstern AUF den Ohren, nicht um die Ohren, was mit Brille hinsichtlich Tragekomfort gar nicht geht.

Fazit: Preis-Leistung bei dem Pulse unschlagbar, aber wer extrem Wert auf die räumliche Ortung legt, sollte zu hochwertigerem greifen.

Hoffe ich konnte dem einen oder anderen helfen und wünsch euch allen viel Spass.
Mfg
Chris
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Headset für Gamer, Gutes für Cineasten, mittelmäßig für E-Sportler, 10. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - PULSE Wireless Stereo-Headset Elite-Edition (Zubehör)
Update 2: Zum Vergleich mit dem neuen Sony 2.0:

Das Sony 2.0 HS verfügt nicht über die Impact-Technologie des Pulse, welche ich unten beschrieben habe.
Außerdem hat der Dongle des 2.0 keinen eigenen Klinken(Chinch)Anschluss, weswegen es nicht möglich ist, andere Soundquellen an diesen anzuschließen und so auch bspw. den Fernsehton schnurlos auf das HS zu übertragen. Würde, ohne die Klangqualität des 2.0, daher weiter dieses PULSE HS empfehlen.

Update: Seit dem FW Update 1,60 funktioniert das HS tadellos auch auf der PS4!!

Eines vorweg: Wer keine PS3/PS4 besitzt, kann an dieser Stelle aufhören zu lesen und sich weiter nach einem anderem Headset umgucken.

Fazit:
Besonders der Bass-Impact hat es mir angetan. Außerdem verfügt das Geräte über einen guten, wenn auch nicht sehr guten Sourrund-Sound. Allerdings kann das Mikrophone nicht voll überzeugen. Außerdem wird die Lautstärke mit zunehmendem Mehrkanal (Stereo-> 5.1 -> 7.1) immer leiser, weswegen man unter 7.1 selbst bei Maximum manchmal noch gerne eine Schippe drauf legen wollen würde. Der Tragekonfort ist durchschnittlich und ich benötige doch ab und an eine Pause beim Zocken. Für eine Filmlänge ist es jedoch angenehm auszuhalten. Spiele ich nach 22 Uhr noch oder gucke einen Film, schalte ich meine Anlage aus und greife zu den Kopfhörern von Sony. Ersetzen werden die Kopfhörer meine Anlage am Tag oder frühen Abend aber nicht. Dafür haben sie meine Kopfhörer fürs Musikhören über Handy oder Tablet mitlerweile ablösen können. Hier kommt einfach ein genialer Ton, auch per Klinke, auf die Ohren! Ausführliche Details im folgen in meinem Testbericht:

Schon länger liebäugelte ich mit dem Kauf eines neuen Headsets für meine PS3. Meine alten Stereo Sennheiser-Kopfhörer tut nun schon knapp 8 Jahre gute Dienste, wenn es darum geht, meine nächtlichen Zock-Sessions zu begleiten. Gelegentliche Aussetzer, Funkstörungen und das fehlende Micro ließen es jedoch mittlerweile „überholt“ erscheinen. Nach Vergleichen mit anderen Headsets wie Triton oder Turtle Beach, fiel meine Wahl schließlich auf dieses Headset von Sony.
Nach knapp zwei Wochen kann ich sagen, dass es meine Erwartungen fast komplett erfüllen konnte. Wäre die Bewertungsskala etwas genauer, würde ich 8/10 Punkten vergeben, da Amazon nur bis 5 wertet, gebe ich diese sehr gerne. Warum, das erkläre ich jetzt etwas genauer:

Startschwierigkeiten:
Das Anschließen des Geräts ist eigentlich kinderleicht und funktioniert an der PS3 ohne extra Programme oder Pairing der Geräte. Einfach den mitgelieferten Dongle an einen USB-Steckplatz stecken, das Headset einschalten und los gehst. Plug-and-Play also und eigentlich ganz einfach. Eigentlich. Denn nachdem das Headset sich mit dem Dongle verbunden hatte und ich testweise eine MP3 an der PS3 startete, kam leider kaum ein lauter Ton aus den Ohrmuscheln. Selbst auf voller Lautstärke konnte das Headset nicht an die Lautstärke meiner Ohrstecker vom Samsung Smartphone mithalten. Der Dongle lässt sich über einen (sehr) kleinen Punkt an der Seite reseten und so neu mit dem Headset kallibrieren. Leider führte das nicht zum Erfolg. Auch das Headset selbst lässt sich mit einer Tastenkombination zurücksetzen. Auch das half nichts. Erst nachdem ich den Dongle direkt über die Klinke an mein Handy angeschlossen hatte, erhielt ich auf einmal den satten Sound, den ich erwartete. Anschließend wurde auch über den Dongle die erwünschte Lautstärke erreicht. Anscheinend bekam das Headset irgendwie einen Impuls über den Klinkenanschluss am Dongle. Da dieser Anschluss immer Priorität hat, kam über den Dongle nur die Hälfte der Lautstärke. Seit dem habe ich keine technischen Probleme mehr mit dem Gerät gehabt.

Verarbeitung / Tragekonfort:
Die Verarbeitung ist durchaus hochwertig. Nach dem Auspacken war ich zunächst überrascht, wie klein die Kopfhörer doch sind. Außerhalb der Wohnung werde ich sie dennoch nicht tragen, da sie mir dafür doch zu auffällig sind. Das liegt zum einen an den beiden Playstation Logos an der Seite, sowie an der Klavierlack-Optik an den Ohrmuscheln. Diese staubanfällige, glänzende, Plastikoberfläche ist einfach nicht nach meinem Geschmack. Fast das gesamte Gerät ist aus Plastik. Nur die verstellbaren Schienen des Bügels sind aus Metall. Die Ohrpolster sind außerdem aus Kunstleder, liegen jedoch bequem am Ohr und werden (bisher) nicht heiss. Das Gerät verfügt über unzählige Knöpfe und Schieberegler für Lautstärke, Micro, Strom, Bass-Impact, Sourround, Sprach-Chat-Lautstärke. Leider sind einige der Tosten nicht sofort zu ertasten, weswegen man erst nach einiger Übung überall blind herankommt, ohne das Gerät abnehmen zu müssen. Das Gerät verfügt außerdem über einen 3,5 mm Klinkenanschluss und einer Mini-USB-Buchse (Kabel nicht im Lieferumfang) zum Aufladen des festverbauten Akkus. Das der Akku fest verbaut ist, kann in dem Moment ein Nachteil werden, wenn dieser mal kaputt geht. Ersatzakkus gibt es in diesem Fall nicht. Der Käufer hat jedoch in diesem Fall auch ein Jahr Garantie auf den Akku, weswegen dieser innerhalb der Frist beanstandet werden kann. Dann sollte es von Sony also ein neues Gerät geben. Ob das im Einzelfall klappt, ist mir nicht bekannt. Der mitgelieferte Dongle sollte lieber nicht verloren gehen. Er kann nämlich nicht nachbestellt werden. Was mir an dem Dongle noch negativ auffällt ist, das er bei bestehender Verbindung andauernd blau leuchtet. Wer die PS3 neben dem TV stehen hat, könnte das Licht also stören.

Beim Konfort muss ich leider einige Abstriche machen. Zwar liegt die Ohrmuschel gut um das Ohr herum und es gibt sogar eine kleine Einsparung in den Polstern für größere Ohren, aber ab 2 Stunden fängt es leider an überall etwas zu drücken. Vorallem der Bügel drückt auf den Kopf. Verstellt man diesen, wird zuviel Gewicht auf die Ohren gelegt und es fängt an, dort zu drücken. Nach einer ca. 6 Stündigen Session, taten meine Ohren dann richtig weh und ich musste aufhören das Headset zu tragen. Und das obwohl das Headest selbst eigentlich recht leicht ist.
6 Stunden sind dabei ein gutes Stichwort. Solange hält nämlich der Akku bei voller Nutzung aller Funktionen. Das Aufladen dauert ca 3-4 Stunden. Wer ein Netzteil mit USB-Anschluss hat, braucht auch kein anderes Gerät einschalten, um über USB laden zu können.

Anschlussmöglichkeiten:
Primär soll das Headset natürlich über den Dongle an der PS3 betrieben werden. Die Übertragung läuft dabei angeblich über die gleiche Frequenz wie heimische Wifi, bzw. WLAN Geärte. Störungen hab ich bisher weder im WLAN noch am Gerät feststellen können. Die Reichweite ist bei mir jedoch mehr als begrenzt. Während das WLAN durch die ganze Wohnung und sogar bis in den Keller strahlt, kann ich mit dem Headset gerade mal 10 Meter durch zwei weitere Zimmer gehen, ehe es zu Störungen und Ausfällen kommt. Dagegen hilft jedoch der 3,5 mm Klinkenstecker (wird sogar mitgeliefert). Dieses Kabel lässt sich an jedes Gerät mit 3,5mm Buchse anschließen. Das betrifft die meisten Handys, MP3 Player, Tablets etc… Lässt man das Gerät augeschaltet, funktioniert es wie normale Kopfhörer. Schaltet man es ein, erhält man zudem den Bass-Impact und einen ordentlichen Lautstärke-Schub. Wer will, kann so auch über das eingebaute Mirko telefonieren, da das Handy das Headset dann als Lautsprecher erkennt. Außerdem verfügt auch der Dongle selbst über einen Klinken-Anschluss. Habt ihr den Dongle an einer USB-Stromquelle angeschlossen (PS3, Laptop, Fernseher usw.) könnt ihr den Dongle so mit einer Audioquelle verbinden und dann schnurrlos über euer Headset hören. So könnt ihr z.B. auch euer Fernsehton auf das Headset übertragen. Der Dongle soll auch an Windows-Rechner funktionieren, was er bei mir jedoch nicht tut. Rechts steckt der Dongle und links geht die Klinke raus auf dem Dongle und dann geht’s trotzdem! Genrell gilt jedoch, dass der Virtuelle Sourround-Sound nur an der PS3 funktioniert, während der Bass-Impact nur das eingeschaltete Headset benötigt.

Klangbild:
Das Klangbild ist überraschend klar und erzeugt bei hohen Tonlagen ein extrem rauschfreien, klarer Sound. Dieser kann manchmal etwas „blechend“ auffallen, aber für diese Preislage und als Gamer-Headset ist das durchaus zu verschmerzen. Wer jedoch ausschließlich Monzart, Bach und Co. mit dem Headset hören will, dem könnten die hohen Töne der Geiger schnell schmerzhaft werden. Auch ohne eingeschalteten Sourround-Sound, kann das Headset die Töne gut trennen und ein räumliches Bild der Musik vermitteln. Tiefe Töne werden solide an bzw. in das Ohr gebracht, ohne zu flimmern oder zu dumpf zu klingen. (alles auch im Passivmodus)

Bass-Impact:
Als erstes probierte ich den Bass-Impact des Geräts aus. Ich hörte Musik an der PS3, über das Handy (Klinke), spielte GTA V und schaute eine Blu-Ray. Und was soll ich sagen?! Dieses Feature alleine ist schon die 5 Punkte wert! Das Gerät selbst kann tiefe Töne bereits gut darstellen aber mit dem Bass-Impact wird nicht nur ein Ton verstärkt, sondern tatsächlich eine Situation simuliert. Hört sich jetzt im ersten Moment komisch an aber wenn man mal überlegt, was der Bass eigentlich in Filmen und Spielen bewirken soll, wird einem das schnell klarer. Nehmen wir an, ihr sitzt bei GTA V in einem Hubschrauber. Euer Charakter sitzt in einem vibrierenden, wackelnden Fluggefährt und ihr seid mitten drin! Ihr hört die Rotoren nicht nur anhand eines tiefen Surrens, sondern ihr fühlt richtig, wie die Rotoren die Luft um euch herum zerschlagen. Ich spiele GTA mit fast voller Impact-Unterstützung und finde es absolut genial. Ob ich nun im Lowrider HipHop höre und das gesamte Auto mit vibriert, ich krachende Explosionen verursache, bei derer mir die Wucht der Explosion regelrecht entgegen schalt oder ich einfach nur den knarrenden Rückstoß meiner Karabiner spüre, es bereichert die Spielerfahrung mMn im gleichen Maße wie einst der DualShock- Controller. Wenn hier Leute schreiben, Vibrieren ist nicht gleich Bass, dann kann ich das komplett unterschreiben. Aber der Bass Impact vermittelt genau das, was der Bass alleine in Spielen und Filmen nicht schafft. Ein Mittendringefühl, wie ich es vorher noch nicht erlebt habe! Auch Musik ist mit dieser Funktion ein Genuss. Satte Tönen werden noch kräftiger und tiefe Stimmer noch markanter! Wer es komisch findet, dass Barry White seine Ohren zum vibrieren bringt, der stellt den Impact einfach niedriger ein. Auch hierfür gibt es einen Regler, der sehr genaue Einstellungen ermöglicht. Aber bei Spielen und Filmen habe ich bisher immer knapp vorm Anschlag die meiste Freude gehabt.

Sourround- Sound:
Der Sourround Sound simuliert bis zu 7.1-Formaten ein räumliches Tonbild, der mMn jedoch nicht mit einer Lautsprecheranlage verglichen werden kann. Ja, es kommt mir vor, als würden Stimmen aus dem Hintergrund kommen und ja ich kann erkennen ob ein Hubschrauber nur von links oder etwa doch von schräg links kommt. Aber es ist eben alles direkt am Ohr, bzw. es wird dem Ohr über Lautstärken, Frequenzen und anderen Spielerein vorgegaukelt, dass der Ton aus einer anderen Richtung kommt als nur Rechts oder Links. Dennoch: Wer eine gute 5.1 bzw. 7.1 Anlage zuhause hat, der wird den Unterschied deutlich merken. Besonders in Räumen ab 20 m^2 wirkt eine Anlage deutlich differenzierter. Da kommt der Ton nunmal wirklich aus der rechten Ecke oder schlägt hinter mir ein. Bei den Kopfhörern passiert all das eben direkt im Ohr, weswegen ich eine tatsächliche Entfernung zum Gerät nur vorgetäuscht bekomme. Für E-Sportler, die bei Cod und Co genau wissen müssen, woher der Gegner kommt, sei an dieser Stelle auf andere Geräte verwiesen. Trotzdem ist die räumliche Ortung gut gelungen, aber kann meinen Erwartungen, gemessen an meiner 5.1 Anlage und den vielen euphorischen Meinungen, nicht gerecht werden. Zwischen einem 5.1 und 7.1 Sound konnte ich leider ebenfalls keinen Unterschied feststellen, zumal 7.1 Ton echt selten ist.

Mikrophone:
Das Mikrophon ist im Kopfhörer verbaut und hat somit keine störende oder nervige Halterung. Die Sprachqualität ist dabei mittelmässig bis gut. Während ich beim Telefonieren über das Handy eine gute Sprachqualität hatte, wurde über die PS3 meine Stimme etwas blechend wiedergegeben. Für meine Zwecke reicht das jedoch vollkommen aus. Nur sei an dieser Stelle für E-Sportler und Intensiv-Zocker erneut auf andere Geräte verwiesen. Ich würde die Sprachqualität in etwas mit einem handelsüblichen Bluetooht-Headest gleichsetzen. Wenn man die Mikrophon-Taste übrigens gedrückt hält, kann man einen Modus aktivieren, in der man seine eigene Stimme mithört, was dafür sorgen soll, das man nicht zu sehr ins Mic schreit.

Modi und Apps:
Das Headset verfügt ab Werk über verschiedene Voreinstellungen die per Knopfdruck durchgeschaltet werden können. Hierbei werden dann z.B. Stimmen im Film-Modus, Explosionen im Spiel-Modus und Umgebungsgeräusche im Shooter-Modus, hervorgehoben. Außerdem gibt es noch einen Musik-Modus der höhere Töne nicht ganz so blechend darstellt. Auch wird durch diese Einstellungen der Impact-Modus beeinflusst.
Was sehr interessant ist und leider nirgends wirklich erwähnt wird, ist eine Begleit-App aus dem Playstation-Store. Anscheinend gibt es die nur über den amerikanischen Store, aber jeder kann sich diesen von überall in der Welt erstellen und damit auf die Kostenlose App zugreifen. Hier lässt sich nicht nur die Sprache des Headsets verstellen (Es ist das nicht mehr der Game, sondern der Spiel Modus, etc.) sondern auch weitere Voreinstellungen auf das Gerät herunterladen. Neben Techno, Fußball oder Horror gibt es derzeit auch noch Einstellungen speziell auf Spiele zugeschnitten. Derzeit sind das Bioshock- Infinite, The Last of Us und GTA V. Dabei hat jede Einstellung ein kleines Feature zu bieten. Ladet ihr den GTA V Modus runter, begrüsst euch Bspw. Fernando Martinez beim umschalten auf diesen Modus mit einer Ansage: „This is grand theft auto 5“. Im Spiel sollen dann Explosionen noch krachender kommen und, was ich besonders lustig fand, sobald ihr kurz vom Sterben seid, wird euer abfallender Herzschlag per Bass-Impact auf eure Ohren übertragen. Leider geht bei dieser Einstellung mMn zu viel vom Bass verloren, so dass ich weder Unfälle noch Explosionen so intensiv wie zuvor empfinde, wesewegen ich GTA V weiterhin im Spiel-Modus spiele. Bei Filmen wie Avatar oder Life of Pi habe ich natürlich den Filmmodus an und profitiere von den hervorgehobenen Stimmen, die so manchesmal im Center-Lautsprecher verstummen, sobald geballert und gesprochen wird. Der Sorround-Sound kann hierbei ebenfalls teilweise überzeugen. Wie bei den Spielen erkenne ich, wenn sich hinter Jack Sulley eine Kreatur bewegt oder von links eine Kugel einschlägt. Dennoch ist der Raumklang auf meinen Gehörgang beschränkt und entfaltet sich eben nicht rund um den Fernseher, wo der Ton ja eigentlich hin gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vollkommen überzeugt., 13. Dezember 2013
Von 
SebKnust (Hannover, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - PULSE Wireless Stereo-Headset Elite-Edition (Zubehör)
Ehrlich gesagt, schreibe ich selten bis gar nicht über die von mir erworbenen Artikel bei Amazon. Das überlasse ich sonst anderen Käufern. In diesem Fall muss ich jedoch eine Ausnahme machen.

Das Sony PS3 PULSE Wireless Headset (gekauft für 122 EUR) ist ein echter Alleskönner. Über "Plug & Play" war es mir nicht nur möglich, es direkt an der Playstation, sondern über denselben Weg auch problemlos am Laptop (Windows 8.1) zu nutzen.
Anwendungen, wie z. B. Resident Evil 6 unterstützen den Surround-Sound optimal und verleihen dem Spiel mit diesem Headset einfach viel mehr Atmosphäre.
Sämtliche im Beschreibungstext angegebenen Eigenschaften werden in diesem Produkt erfüllt.

Mikrofon, Bass-Impact, Surround-Sound, Klangbild, Verarbeitung... Stimmt alles.

Zu den Kritikpunkten anderer Rezensenten:
• Kopfschmerzen nach längerem Tragen kann ich (bis jetzt) nicht bestätigen.

• Die Lautstärke ist, bei einem gesunden und nicht bereits gestörten Gehör alle Male hoch genug. Im Gegenteil: An den PC angeschlossen muss ich unbedingt darauf achten, am Headset die Lautstärke zu verringern, um keinen Schaden zu erleiden.

Einziger Wermutstropfen ist, dass der USB-Dongle nicht separat als Ersatzteil erworben werden kann. Direkt nach Erhalt hatte ich nach einem zweiten Stecker im Internet gesucht, um flexibel zwischen PS3 und Laptop wechseln zu können; leider vergebens.
Das bedeutet also nicht nur weniger Komfort, sondern auch, dass bei Verlust einzig der Neukauf des gesamten Pakets Abhilfe schafft.
Also: Den Stecker immer gut im Auge behalten.

Summa summarum reicht es aber trotzdem noch für 5/5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ohrmuscheln am Bügel gebrochen ..., 6. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - PULSE Wireless Stereo-Headset Elite-Edition (Zubehör)
Bevor ich mich für dieses Headset entschieden habe vielen mir seinerzeit bereits die negativen Rezensionen bzgl. der Qualität auf. Jedoch haben mich die vielen positiven Rezensionen zum Kauf verleitet.
Leider ein Fehler!
Mit Erschrecken habe ich heute feststellen müssen, dass an meinem Headset nun auch eine Ohrmuschel unterhalb des rechten Bügels gebrochen ist. Die andere Seite ist leider auch, nach nun näherer Betrachtung, bereits eingerissen. Der Kopfhörer wurde vorsorglich, aufgrund der negativen Rezensionen zur Qualität, extra auf einer Kopfhörer-Büste aufgesetzt. Jetzt bin ich enttäuscht das der Kopfhörer nun auch bei mir unterhalb der Ohrmuscheln gebrochen ist. Der Plastik-Bügel ist irgendwie zu starr. Durch das Aufsetzen des Höhrers muss der Hörer auseinander gedrückt werden (da fasst man gezwungenermaßen beide Ohrmuscheln an) . Aus diesem Grunde ist der Bügel m.E. gerissen. Ist mir leider jedoch erst jetzt bewußt geworden. Der Übergang (siehe auch Produktfoto) Bügel > Ohrmuschel ist auch die "dürftigste" Materialverbindung. Unterhalb der "versilberten Plastikkappe" ist meine Ohrmuschel abgebrochen.
Der Sound und der Chat funktionierten jedoch bis heute immer tadelslos. Die Bedienung, nach Gewöhnung der Bedienanordung, war auch immer einwandfrei. Vielleicht auch noch erwähnunswert ist, dass die Polsterung des Bügels sehr mager ist. Nach spätestens ca. 2 Stunden habe ich das Headset bereits gespürt und ab dann wurde es langsam schmerzhaft. Ich habe mir seinerzeit eine ca. 5 mm dicke Schaumstoffeinlage unterhalb des Kopfbügels angebracht und konnte ohne Beschwerden zocken. Letztendlich müßte ich eigentlich zwei Bewertungen abgeben.
Fazit:
Sound/Chat: 5 Sterne
Qualität und Tragekomfort: 1-2 Sterne

Ich würde diesen Kopfhörer aufgrund der dürftigen Materialeigenschaften im Bereich des Übergangs vom Bügel zu Ohrmuschel und des mangelhaften Tragekomfortes (ich rede von mehreren Stunden zocken) nicht weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein erstes Gamerheadset, 8. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - PULSE Wireless Stereo-Headset Elite-Edition (Zubehör)
SO Headset ist da und wurde einige Tage getestet:

Verpackung: Sieht nett aus, Stabil;.)

Ich muss vorab erwähnen, dass ich keine Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Headsets habe, deshalb habe ich versucht mein Empfinden neutral auszudrücken.

Optik/Haptik: Das Headset sieht sehr gut aus!
Das Headset besteht aus Plastik und Metall, wobei nur die Bügel aus Metall sind, was ich natürlich sehr wichtig find. Das Gewicht ist okay, kann man sich nicht beklagen. Es sitzt auch ganz gut am Kopf, hatte nicht wirklich ein Drücken empfunden - Jedoch muss man es schon richtig am Kopf haben, sonst kann es drücken. Die Laut und Leise Bedienknöpfe wirken nicht so stabil, man hat das Gefühl, dass wenn man öfters am Rad dreht, diese irgendwann kaputt gehen können. AUch der Power Button gibt kein richtiges Drückgefühl ab, - Nunja darüber kann man sich jetzt streiten. Im Großen und Ganzen ist die Haptik schon gut.

Mit dem Dongel USB lässt sich das Headset sehr schnell anschließen - Plug and Play !

Sound:
Hab das Headset zuerst als Kopfhörer für mein Handy benutzt. Der Sound ist wirklich gut. Satte Bässe, gute Höhen und Tiefen. Alles sehr sehr sauber. da frage ich mich, gibt es überhaupt einen großen Unterschied zu den Kopfhörer von Beat By Dre. Jedoch würde ich mit dem Headset draußen nicht rum rennen. Für zuhause ist es dennoch genial!

Tv:
Man kann das Headset auch am Tv direkt anschliessen. Hierzu das mitgelieferte Kabel an Fernseher anschliessen und das andere Ende an dem USB Dongle anschliessen. das USB Dongle muss jedoch auch an TV angeschlossen werden, ansonsten funktioniert das ganze nicht. Bitte beachtet, dass man den Bass Impact und den virtuellen 7.1 Sound nicht einschalten kann, diese funktionieren nur in Verbindung mit der PS3/PS4. Die Lautstärke war erstmal sehr leise obwohl ich das Rädchen am Kopfhörer auf max. stehen hatte. Dann ist mir eingefallen, dass man am TV die lautstärke höher einstellen konnte, das hat natürlich super geklappt. Am Tv habe ich die Soundeinstellung für den kopfhörer als 5.1 umgestellt. jedoch konnte ich wie erwartet keinen unterschied feststellen, obwohl der Film den ich guckte 5.1 unterstützt. dies liegt natürlich am headset da es vom aufbau ein stereo headset ist.

Kommen wir zum eigentlichen Teil meines Reviews.
Gespielt habe ich Watchdogs, Fifa Demo & Metal Gear Solid Ground Zero (Ps4) und Black ops2 (Ps3)

Der Sound bei Watchdogs war am anfang S****. Ich dachte mir, was ist das denn.... NAch paar Minuten Spielzeit machte ich den Bass Impact aus, und Voila der Sound war deutlich besser. Der Bass Impact ist sowas von schwach, geht ja gar nicht. das Headset war nur am vibrieren/brummen. Kein natürlicher Bass. Der ganze Sound geht dadurch flöten. EIN NO GO diese Funktion für mich!
Bei Watchdogs kann man wunderbar Menschen orten( aus welcher Richtung sie reden etc). Der Raumklang klingt nicht schlecht, das Schiessen wirkt sehr wuchtig insbesonders wenn man mit den Schweren Sturmgewehre schiesst. Obwohl ich eine 2.1 Anlage zuhause habe, stellt man trotzdem fest, wieviel Sound eigentlich verloren geht bzw das menschliche Gehör nicht wirklich wahrnimmt. mit dem headset hört man soviele Details einfach nur super. kurzes Fazit: SOUND hat mich überrascht,.Die Stimmen hört man klar und deutlich.

FIFA Demo:
Wie es bei fussball so ist, gibt es da natürlich keine richtige Ortung Der Raumklang ist gut, jedoch störte mich der helle Ton ein wenig. Das liegt aber an Fifa bzw die Zuschauerschreie. Fussball generell klingt immer ein wenig hoch von den tönen, deshalb musste ich mein headset leiser machen, ansonsten tat mir mein ohr wehes macht jedoch spaß, die Fans direkt am Ohr zu spüren bzw zu hören.

Metal Gear Solid
Was soll man sagen: WOAH! der Regen hört sich TOP an. das spiel ist ein GENUSS. die ortung funktioniert hier super. man hört es richtig gut aus welcher richtung ein fahrzeug oder ein Gegner kommt. vorallem bei mgs wurde darauf viel wert gelegt. das macht wirklich sehr spaß, von 10 Ortungen konnte ich locker 8 ganz gut erkennen. die Stimmen hört man auch ganz gut, vorallem wenn man sein Fernglas benutzt, der auch noch mit nem Mikro versehen ist. man beobachtet die feinde und hört glasklar was die besprechen. einfach TOP! ich freue mich total auf Phantom Pain. ich würde sogar sagen, bei dem spiel ist das Headset ein muss. 1A

Black ops 2
hier wurden meine erwartungen ein wenig getäuscht wenn ich ehrlich bin. vllt habe ich einfach zu große erwartungen gehabt. obwohl ich den Perk (Gegner besser wahrnehmen) hatte, konnte ich nicht immer hören von wo der gegner kam. aber vllt waren meine erwartungen einfach zu groß. man hört schon ob ein gegner kommt, jedoch konnte ich es nicht immer orten. wenn schüsse fallen, kann man jedoch ganz gut hören aus welcher richtung sie fallen. das ist natürlich eine große hilfe.!
Ich denke die Ortung funktionierte deshalb nicht gut, weil das spiel an sich sehr laut ist, (bomben, granaten(flugzeuge etc...dadurch werden die schritte einfach übertönt. ich werde es natürlich weiterhin testen, geholfen hat es mir aufjedenfall , aber nicht so wie ich es mir erhofft habe. ich sage mal so , wenn man von 6 gegner 3-4 rrechtzeitig hört, dann hat das Headset seine arbeit gut getan, jedoch nicht bei mir:-( Man muss auch dabei sagen, dass die der Sound von den einzelen Spielen unterschiedlcih ist. Ich glaube die Laufgeräusche wurden mit der Zeit gedämpft, da ein zu großer Vorteil bestand, diese zu hören.

Kommen wir kurz zum Mikro. der ton war okay, fast so wie mein mono headset von sony . beim zocken habe ich komplett auf gaming eingestellt, nach den runden habe ich den mikro stärker eingestellt. mein zocker freund konnte mich schon gut verstehen er sagte jedoch dass es nach leichtem Hall anhört. Im allen ist das Mikro nur Okay, jedoch ist das Mikro integriert , was sich bei der Optik bemerkbar macht.

Fazit:

Optik: ++
Haptik: +
Allrounder Headset: ++
Sound: teils ++, teils +
Mikro: +-

Alles in einem super Headset , preis Leistung macht man sicherlich nichts verkehrt, ich würde gerne auch mal andere Headsets testen, denn das ist jetzt mein erstes gamerheadset. ohne vergleiche kann man seine meinung vllt nicht ganz objektiv rüberbringen. Kann es dennoch jedem Empfehlen.

Ich würde eigentlich 4,5 von 5 Sterne vergeben, dass ist hier aber gar nicht möglich:-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Headset mit zwei kleinen minus Punkten, 15. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: PS3 - PULSE Wireless Stereo-Headset Elite-Edition (Zubehör)
Hab mir viele Bewertungen durch gelesen bevor ich mich für diesen Artikel entschieden habe.
Also Lieferung war schnell, wie immer das Headset wie beschrieben. Nach einem Update durch die PlayStation 4 hat die Stimme auch Deutsch geredet (Modus umstellung "Spiel" "Film" "Rennen" usw.) Da ich bei manchen gelesen habe, dass Sie mit der Bass-Impact-Funktion unzufrieden waren möchte ich dazu auch noch was schreiben. Fand diese Funktion am Anfang auch etwas komisch. Wenn man es dann aber einstellt und für Musik auf Musik-Modi geht klingt es eigentlich gut. Vom Material her ist es um Welten besser als das neue Headset 2.0, zumindest meiner Meinung nach. Verbinden mit PC, PlayStation 4, iPhone (mit Kabel) hat einwandfrei Funtioniert bei dem PC und Konsole einfach den mitgelieferten Stick rein, Headset anmachen kurz Warten fertig. Was mir fehlt ist die Kabellose Verbindung zum Smartphone. Der Sound ist gut man muss sich halt klar sein es ist ein virtuelles 7.1.
Im Ganzen bin ich aber voll zufrieden damit.
Ein Stern Abzug für fehlendes Ladekabel (Mini-USB) und keine kabellose Verbindung zum Smartphone wie oben schon geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Klang auch für PS4, 7. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - PULSE Wireless Stereo-Headset Elite-Edition (Zubehör)
Ich nutze das Headset für meine PS4 und bin sehr zufrieden. Der Sound ist satt und immer sehr klar was in dieser Preisklasse nicht immer gegeben ist. Auch die Verarbeitung ist gelungen und wirkt nicht minderwertig.

Akkulaufzeit ist völlig ok andere Headsets schaffen da auch nicht mehr. Mit dem Programm auf der PS4 lässt sich noch einiges mehr einstellen über die Software.

Klare Empfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Preis/Leistung TOP vollkommen zufriedenstellend, kristallklarer Klang, 24. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - PULSE Wireless Stereo-Headset Elite-Edition (Zubehör)
Hallo Leute,

Das Gerät ist vollkommen zufridenstellend, und erfüllt in Sachen Preis/Leistung uvp. 140 Euro hier für 98,90 einfach alles.

Ich fasse mich heute mal Kurz. Deswegen nenne ich nur wichtige Eigenschaften des Geräts.

Design/ Komfort/Gewicht/Verarbeitung:
- Des Headset passt aufgrund seiner Aerodynamischen Eigenschaften für individuelle Kopf und Ohrenformen sich perfekt an. Die Winkel und die Anpassungsfähigkeit (Variabel) des Bügels sorgen immer für die beste Passform. Wie wirkt sich das Gerät über längere Zeit auf den Ohren und dem Kopf aus ? Nach ca. 3-4 Std. Nutzungszeit liegt er erstaunlich leicht auf. Fast unbemerkt. Man muss dazu auch ergänzen je nachdem was man spielt oder sich Entertainern lässt man mit den Gedanken abgelenkt ist. Es sieht schick aus meines Erachtens kann man ruhig auch drausen damit rum laufen. Ausgenommen des Playstation Logos, ist es auch Alltags-tauglich. Das Headset ist sehr gut verarbeitet und es wurde nicht am falschen Ende gespart. Hochwertiges Material, und 100 % abgedichtet.

Instalation /APPS:
-Für den Nutzer wurde hier alles Berücksichtigt um optimale Bedienungen für Benutzerfreundlichkeit gewährleistet. Nach 3,5 Std. Ladung Betriebsbereit bei mir auch schon vorher (Hersteller Empfehlung). Wirless Adapter bzw. Stick einsetzten in die USB Schnittstelle der Konsole oder zum Musik hören im Laptop, den Riegel auf on/An Betätigen und schon kann es losgehen. Auf der Konsole wird bei der lauter und leiser Taste eine kleine Einblendung legende eingeblendet, und der Modus angezeigt. Modus im Sinne von (Virtuel 7. 1 Surround Sound/VSS). Es gibt eine erstellte APP die extra für das Headset konfiguriert wurde, um immer den perfekt angepassten Sound je nach Modus für das Spiel gewährleistet zu haben. Und das kostenlos versteht sich. Einfach Modus Wählen, (Racing, Horror, Action, Rollenspiel, Adventure usw.) und Spiel starten.

Bedienung: Neben dem Switch für Lauter und Leiser Volumen gibt es noch ein Switch für Mic Sound und dem Sound des Spiels. Somit kann der Benutzer die Priorität je nach Situation zwischen des Spiels und seiner eigenen Stimme, und Stimme der anderen Spieler variieren.

Qualität: kristallklarer Klang ob unterhalungen zwischen Sequenzen, Nebengeräusche Explosionen, Schritte aus den Nebenräumen. Alles perfekt abgestimmt und klar. Und das unterstrichen mit einen deepen BASS. IST die VSS Mod taste aktiv, ist der Bass noch ein ticken lastiger. Bei Rennspielen hört man den Bass lastigen Drehmoment Sounds ob V8 V12 what ever. Man hört vom unteren Drehmoment bis 3000/ Umdrehenungen den spezifischen Sound. Dreht man voll auf hört man brachialen Sound. Und das im Sinne des Wortes.

Negativ: Das Mic ist meines Erachtens ein wenig in der einen oder anderen Situation mit Schallen verbunden. Ob dies von der Verbindung kommt weiß ich nicht aber das ist meckern auf hohem Niveau

Kaufen durchaus...

Ich hoffe ich konnte dem einen oder dem anderen mit meiner Kaufempfehlung bzw. Rezension helfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Kopfhörer mit kleinen Mankos, 28. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - PULSE Wireless Stereo-Headset Elite-Edition (Zubehör)
Habe den Kopfhörer nun schon einige Tage und habe mit ihm ausschließlich Battlefield gespielt.
Die Verarbeitung ist wirklich Klasse, sehr hochwertig und sieht auch Edel aus, gibt nix zu meckern.
Die Passform ist an den Ohren ok, auch für Leute mit etwas größeren Ohren. Die Ohren werden gerade so umschlossen, zumindest bei mir. Meine Sennheiser Musikkopfhörer sind dort ein wenig größer. Aber alles im grünen Bereich.
Leider muss ich aber sagen, das der Kopfhörer oben am Kopf, wo der Bügel verläuft, schon nach einer Weile drückt und ich den Kopfhörer immer ein wenig verschieben muss. Er ist dort nur minimal gepolstert, jedenfalls nicht genug, meiner Meinung. Auch wenn man ihn jeweils links und rechts in der Länger für die jeweilige Kopfgröße verstellen kann, nutzt dies nix.
Das ist aber auch schon mein Hauptkriterium!
Es gibt verschiedene Modus, die man einstellen kann, von Game bis Shooter, Race, Music usw.
Ich spiele ihn natürlich auf Shooter und ich muss sagen, genial. Man hört die kleinsten Geräusche und Explosionen scheppern wie in Echt. Auch die Waffen hören sich verdammt echt an, Wahnsinn.
Der Kopfhörer hat auch eine sogenannte Bass Impact Funktion, wodurch Explosionen oder Geräusche die einen Basston haben, meist Tiefe Töne, durch ein "Brummen" und Vibration verstärkt werden.
ABER diese Funktion habe ich nach 15 min. deaktiviert. Das war mir zu heftig und stört mich nach einiger Zeit, selbst auf niedrigster Stufe, weil diese Funktion, zumindest bei BF3 ständig aktiviert wird, auch wenn man Fahrzeuge fährt, und da bekomme ich nach einiger Zeit echt nen Rappel, sorry.
Könnte mir auch vorstellen, das man davon Kopfschmerzen bekommt. Geht aber auch gut ohne.
Das Mikrophon ist im Kopfhörer enthalten, wie und ob man mich gut versteht, konnte ich noch nicht testen, man kann aber mit einem kleinen Regler am Kopfhörer einstellen, in wie weit man nur Voice oder die Umgebungsgeräusche wahrnehmen will. Ich habe den Regler in der Mitte stehen, sodass ich beides gut hören kann.
Stelle fest, das viele gar nicht kommunizieren wollen.
Als Musikkopfhörer kann ich sie auch empfehlen. Sobald man den Audioklinkenstecker am Laptop, IPad usw. anschließt wird die Einstellung automatisch geändert, das heißt, man hört die Musik nicht im Shootermodus, sondern ganz normal. Und die Qualität ist durchaus echt gut. Kann kaum einen Unterscheid zu meinem Sennheiser feststellen, der auch immerhin 190 Euro gekostet hat und eine gute Qualität besitzt.
Das hat mich fast ein wenig erschreckt, wenn ich ehrlich bin.
Alles in Allem, auch wenn ich die Bass Impact Funktion nicht nutze, zumindest nicht in BF3, würde ich mir diesen Kopfhörer wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

PS3 - PULSE Wireless Stereo-Headset Elite-Edition
EUR 102,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen