Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. November 2012
Den Xoro HRK 8750 CI+ habe ich als Ersatz für mein Smart MX83 gekauft, weil der MX83 eine ganz hässliche Eigenschaft hat: wenn das Gerät vom Strom getrennt wird, verliert er alle Aufnahme-Programmierungen. Und leider hat mein MX83 die Eigenart, so ca. einmal pro Woche einen kurzen Stromaussetzer zu haben - und alle Programmierungen sind weg. Liegt vermutlich am Netzteil. Egal, auf jeden Fall habe ich mich entschlossen, ein alternatives Gerät in derselben Preiskategorie zu suchen. Die 1TB große externe Festplatte (Western Digital Elements) für die PVR-Aufnahmen hatte ich ja schon an meinem MX83 angeschlossen, konnte ich also wiederverwenden.

Ich muss jetzt sagen: ich bin vom Xoro echt begeistert. Er hat ein paar Eigenschaften, die ich hier noch hervorheben möchte (die der MX83 nicht hat).

Erstens: er behält seine Programmierungen, selbst wenn er vom Strom getrennt wird.

Desweiteren hat er noch drei Eigenschaften, die ich echt klasse finde:

1.) Wenn der Xoro angeschaltet wird, beginnt er sofort im Hintergrund die Sendung auf der externen Festplatte aufzunehmen (kann man auch ausschalten). Wenn man also etwas anschaut und dann feststellt, dass man es behalten möchte, muss man nur auf Aufnahme drücken und es wird alles permament gespeichert was im Hintergrund schon aufgenommen wurde.

2.) Man kann die Skip-Zeit beim Vorspulen einstellen, so daß man Aufnahmen nicht nur mit bis zu 24x Geschwindingkeit Vorspulen kann, sondern auch in (variable einstellbare) Zeitintervalle nach vorne springen. Dies erleichtert das Überspringen von Werbeblöcken in Aufnahmen gewaltig.

3.) Die externe Festplatte kann mit NTFS formatiert werden, die aufgenommenen Sendungen können ohne weitere Bearbeitung auf einem PC abgespielt werden (und umgekehrt).

Ich habe das Gerät erst seit einer Woche, also kann ich keine Aussage zu seiner Haltbarkeit sagen, aber der erste Eindruck ist echt gut.

Die externe Festplatte wurde ohne Probleme sofort erkannt. Das Einrichten war einfach, da wird man durch einen Wizard geführt. Die Sender wurden - soweit ich es feststellen kann - alle gefunden (Free-TV bei Kabel-BW). Das Bild ist genauso gut wie beim MX83. Der Xoro ist lediglich ein wenig träger als der MX83 (beim Umschalten der Sender, auch das Einschalten dauert deutlich länger als beim MX83 - damit kann ich aber leben).

Schlecht gelöst ist das EPG, das ist beim MX83 etwas besser, aber das stört mich nicht wirklich.

Der Xoro HRK 870 CI+ hat mich auf jeden Fall detulich besser überzeugt als der MX83.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2013
... aber...

Das meiste wurde ja schon in den anderen Rezensionen gesagt, daher gehe ich nicht auf alles ein.

Das Gerät ist auf jeden Fall brauchbar. Besonders gut gefällt mir, dass ich hinten meine USB-Festplatte für Aufnahmen anstöpseln kann (WD 640 GB 2,5" ohne eigene Stromversorgung) und zusätzlich noch vorn, sauber hinter eine Klappe versteckt, ein weiterer USB-Anschluss vorhanden ist, an dem ich einen Stick anschließen kann, um über den integrierten Media Player, Audio- und Videomaterial abspielen zu können.
Das funktioniert super. Egal ob DIVX, MPG, MP4, MKV - wird alles schnell geladen, sauber abgespielt und ersetzt ähnlich teure reine Mediaplayer.
Irgendwie wird mein HTPC nun fast schon überflüssig...
Allerdings stellte ich bei der Medienwiedergabe auch einen Nachteil fest: Schalte ich die Audioausgabe auf Bitstrom ("BS Out"), erhalte ich bei Videomaterial mit Dolby Digital / DTS Audio keinen Ton mehr über HDMI aus den Lautsprechern des Fernsehers, sondern nur noch über den 5.1 Receiver, der am coaxialen digitalen Audioausgang hängt.
Klar, der Fernseher kann das Bitstromsignal nicht dekodieren und genau daher wäre es schön gewesen, wenn man im Menü die Audioausgabe für den HDMI-Anschluss und den digitalen Coaxausgang jeweils getrennt einstellen könnte. So muss man halt entweder immer den Receiver einschalten, oder im Menü vorher auf "LPCM" umstellen.

Sehr zu loben ist neben den beiden USB-Anschlüssen auch die sonstige Anschlussvielfalt.
Auf Scart und analogen Videoausgang hätte ich zwar verzichten können (macht in meinen Augen bei einem Digitalreceiver ja keinen Sinn, auf den letzten Zentimetern wieder ein analoges Signal zu senden...), aber über den coaxialen digitalen Audioausgang freue ich mich am meisten.
Dieser Anschluss war für mich (neben den positiven Rezensionen) eines der Hauptkriterien, denn mein 5.1 Receiver hatte nur noch diesen einen coaxialen Audioeingang frei, da am optischen Eingang bereits die XBox 360 hängt und ich weder einen neuen 5.1 Receiver noch eine neue XBox Slim Konsole kaufen wollte, um die Anschlussproblematik zu lösen.
Viele Geräte haben ja leider oft einen optischen Digitalausgang (insbesondere die Kombinationen aus DVB-C Receiver und Blu-Ray Player, die ich mir zuerst anschaffen wollte).

Nun aber zu meinem größten Kritikpunkt, für den das Gerät selbst aber nicht ausschließlich verantwortlich ist:
Ich bin gezwungenermaßen Kunde bei Kabel Deutschland und mein vorrangiges Ziel, das ich durch Kauf des Xoro erreichen wollte, war, das Fernsehbild durch digitalen Empfang verbessern und TV-Sendungen digital aufzeichnen zu können.
Was öffentlich-rechtliche Sender angeht, klappt das mit dem Teil auch wunderbar!
Alle ÖR-Sender werden digital empfangen und ARD, ZDF und Arte auch in HD mit astreinem Bild und Ton.
Aber was alle privaten Sender - egal ob RTL- oder Sat1-Gruppe usw. angeht, empfängt der Receiver sie nur verschlüsselt, auch mit dem Kabel Deutschland Paket "Kabel Digital", das eigentlich 2,90 Euro kostet und seit Anfang des Jahres in meiner Miete enthalten ist.

Um auch die privaten Sender digital - bzw. mit diesem Receiver überhaupt! - empfangen zu können, benötigt man zusätzlich ein CI+ Modul und wenn man das hat, kann man sich bei Kabel Deutschland eine Smartcard bestellen, um diese dann in das CI+ Modul einzusetzen. Man muss jedoch erst das CI+ Modul in den Händen halten, um dann am Telefon Kabel Deutschland die Seriennummer mitteilen zu können, damit man dann eine darauf abgestimmte Smartcard zugeschickt bekommt. Ohne Angabe der Seriennummer verschickt KD die Smartcard nicht (mehr?), da diese bei denen im System hinterlegt werden muss, angeblich um Missbrauch zu vermeiden.
Der Receiver bietet keine Möglichkeit, die privaten Sender analog zu empfangen und einzuspeichern.
Ich finde private Sender in digitaler Qualität zwar reizvoll, aber ich hätte auch darauf verzichtet, wenn der Receiver die Möglichkeit böte, zusätzlich auch analoge Kabelprogramme zu empfangen.
So, wie es jetzt ist, bliebe mir nur die Möglichkeit, immer zwischen dem Receiver am HDMI-Eingang und dem analogen TV-Tuner im Fernseher selbst hin- und her zu schalten, je nachdem, ob ich privat oder ÖR gucken möchte.
Und auch dabei stelle ich ein weiteres Manko fest: Der Receiver schleift das Kabelsignal zwar zum Fernseher durch, aber sobald er ausgeschaltet ist, kommt das Kabelsignal viel schwächer am TV an und sorgt für ein stark beeinträchtigendes Bildrauschen. Schaltet man den Receiver an, ist das Bild wieder wie gewohnt.
Entweder bastelt man sich eine Antennenweiche vor beide Geräte, oder lebt damit, den Receiver einschalten zu müssen, nur um wie vorher analoges Fernsehen über den TV zu empfangen, obwohl man den Receiver gerade gar nicht nutzt.
Das hätte wirklich besser gelöst sein können...

Da ich aber nur ein Gerät zum zappen benutzen und darüber hinaus auch auf jeden Fall die Aufnahmefunktion für alle Sender nutzen will, blieb mir nun nichts anderes übrig, als ein CI+ Modul zu kaufen.
Natürlich habe ich das auch hier bei Amazon bestellt, weil es das gleiche Modul, das KD für 79,- Euro verkauft hier momentan 28,- Euro günstiger gibt.
Nachteil ist wie gesagt, dass ich zuerst das CI+ Modul brauche, um dessen Seriennummer an KD weiterzugeben, damit die mir dann die Smartcard zuschicken, was mich ein paar Tage Verzögerung kostet, bis ich den Xoro Receiver endlich vollständig nutzen kann. Aber das ist es mir wert, wenn ich dadurch verhindere, die Politik Kabel Deutschlands zu unterstützen und natürlich auch noch fast ein Drittel an Kosten spare.

Also alles in allem: Ein gutes Gerät und den einen Punkt ziehe ich nur ab, weil das Gerät nicht in der Lage ist, auch analoge Kabelprogramme zu empfangen und das analoge Kabelsignal im ausgeschalteten Zustand nicht sauber durchschleift.
Das hätte ich mir doch schon irgendwie besser erwartet.
Am schönsten wäre es natürlich, wenn der Receiver schon ein CI+ Modul integriert hätte, aber das hätte den Preis wahrscheinlich sehr in die Höhe getrieben und wahrscheinlich hätte man für verschiedene Kabelanbieter auch verschiedene Geräte auf den Markt bringen müssen, was die Produktionskosten auch wieder erhöht hätte.

Einige Kritipunkte konnten durch die auf der Website des Herstellers verfügbare BETA Firmware ausgemerzt werden.
So ist die Timeshiftfunktion nun standardmäßig aus und es gibt mehr Einstellmöglichkeiten dafür. Die Timerfunktion für Standby wird während der Aufnahme nun ignoriert und auch für PVR-Aufnahmen gibt es nun eine Resume Funktion und man muss nicht mehr vom Anfang abspielen und vorspulen, sondern kann da weiterschauen, wo man die letzte Wiedergabe beendet hat.
Außerdem gibt es auf der Website ein Tool zur Editierung der Senderliste - das ist wirklich sehr hilfreich und geht viel schneller als am Gerät selbst per Fernbedienung.
1717 Kommentare| 134 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2014
Ich habe mir den Xoro HRK 8750 im Mai 2014 zugelegt, und kann nun auf 1/2 Jahr Nutzung zurückblicken - und bin diesem Gerät im Nachhinein noch positiver eingestellt als am Anfang!
Der erste Eindruck war zwar gut - doch viele Stärken offenbaren sich erst nach längerer Nutzungsdauer. Und die kleinen Schwächen des Gerätes (rustikales Design, einige Sekunden Startzeit, ...) verlieren an Bedeutung.

In diesem Zusammenhang möchte ich insbesondere erwähnen:
* Empfängt mehr Sender als mein (nicht viel älterer) Blu-Ray Player Samsung BD-F6900/EN
* USB-Wechselmedien (z.B. USB-Stick) zum Aufzeichnen der Sendungen können in PC-üblichen Formaten (FAT) genutzt werden - es ist also ein Leichtes, die Sendungen auch auf den PC zu bekommen (deutlicher Vorteil z.B. gegenüber dem PVR in o.g. Samsung Player)
* Zeichnet Sendungen im .ts Format auf - das lässt sich gut am PC schneiden (z.B. per TS Doctor) - wenn man eine Sendung langfristig in sauberer Form archivieren möchte. Erstaunlich war für mich dabei die Menge von Meta-Informationen, die hier mit aufgezeichnet werden - von Name des Senders, der Sendung, Datum und Uhrzeit über Infos aus dem EPG bis hin zum Videotext-Datenstrom der Sendung, Mehrkanalton und optionalen Untertiteln.
* Senderliste lässt sich mit ordentlichem, kostenlosem Tool (von der Hersteller-Webseite) editieren.

Die Bedienung ist insgesamt recht praktisch - und auch das Display, das auf mich anfangs einen klobigen 80er-Jahre Eindruck gemacht hat weiß ich mittlerweile zu schätzen - denn es ist wirklich gut aus der Entfernung lesbar.

Fazit: ich würde das Gerät wieder kaufen.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2012
Sehr geehrte Damen und Herren,

nach langer Produktbesichtigung habe ich mich für den XORO HRK 8750 CI+ entschieden und bereue es überhaupt nicht. Ein Top Gerät mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis (zu diesem Preis bekommt man absolut nichts Besseres).

Pro:

- Super Bildqualität (auch ohne HD - über CI+ HD zu empfangen kastriert sowieso Aufnahme, Spulen, etc. --> Empfehlung: Siehe [...])
- Möglichkeit bei Aufnahme anderes Programm anzuschauen (+ analoger Antennenausgang/Signaldurchschliff über den Sie sogar noch ein weiteres Fernsehgerät bzw. am gleichen Gerät über Antennenbuchse unabhängig vom Receiver mit Programmsignal versorgen können)
- erkennt jede meiner Festplatten (320 GB, 1 TB, egal ob externe Stromversorgung oder über USB)
- Menüführung sehr gut und leicht verständlich auch für Leute mit wenig technischem Verständnis
- Anschliessen von Festplatte an PC nach Aufnahme - Video (*.ts-Datei) ohne Probleme am PC abspielbar mit entsprechendem Player
- Zweiter USB-Anschluss für weitere Speicherplatten/-sticks (Musik, Bilder, Videos, ...)
- Zeitversetztes Fernsehen (Time-Shift) durch externe Festplatte (kann auch Programm laufen lassen und auch später Aufnahme drücken wenns mir gefällt ... trotzdem wird alles gespeichert ab dem Moment an dem ich auf entsprechendes Programm geschaltet habe)

Kontra:

- EPG (gewöhnungsbedürftig - man muss umschalten im EPG um auf jeweiligem Sender Aufnahme einzustellen - mal hat er Programmanzeige von nur einem Sender, mal 5, mal 10... muss dringend überarbeitet werden, kann aber damit leben)
- Videotext (kleiner als Vollbild und unscharf... aber wie oft braucht man heutzutage noch Videotext???)

GANZ WICHTIG:

Nach der Programmeinstellung hatte ich bei den privaten Sendern in SD-Auflösung Bild und Ton auffällig asynchron (gerade bei Sprache so unangenehm dass man sofort ausschaltet) - kann man aber beheben dieses Problem, hier die notwendige Anleitung:

Gehen Sie in die Einstellung der AV-Verzögerung:
Drücken Sie die Tasten VOL- oder VOL+ direkt gefolgt von der darunterliegenden GRÜNEN Taste. Sie können jetzt Ton mit den Tasten VOL+/VOL- um +/- 500ms verzögern und an das Bild anpassen(bei mir war für die Synchronität Bild/Ton die Einstellung von -170 ms notwendig).

FAZIT:

Es hat sich absolut gelohnt dieses Gerät zu kaufen. Kann ich nur weiterempfehlen! Nur wer gleichzeitig 2 Programme aufnehmen möchte braucht ein anderes Gerät (Twin-Tuner) - Etwas Besseres für DIESEN Preis bekommen Sie einfach nicht. Kann jedes bekannte Format (ts, mpg, avi, jpg, mp3,... etc.) wiedergeben, verbraucht nicht viel Strom und ist leicht in der Handhabung.

Trotz des EPGs bekommt das Gerät 5 Sterne von mir, da man nach ein paar Mal genug Übung hat dass man auch Damit bei Aufnahmeprogrammierungen gut umgehen kann. Das Gerät hat Alles was man braucht, einfach TOP!
1212 Kommentare| 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2013
Kurz und knapp:

Der "Xoro HRK 8750 CI+" hält, was einem in der Beschreibung versprochen wird.
Er ist einfach zu installieren bzw. anzuschließen, die Bedienung ist sowohl im Bildschirm-Menü wie auch auf der Fernbedienung, fast selbsterklärend.

Der Sendersuchlauf ist schnell abgeschlossen, danach kann der Spaß beginnen.
Viele Eigenschaften sind hier zu finden, die man woanders vermisst:

- Sendungen in HD, werden auch in echtem HD aufgenommen
- aufgenommene Sendungen können später am PC nachbearbeitet werden
- braucht man eine Sendung nicht mehr, kann sie direkt über die Fernbedienung bzw. das Menü gelöscht werden
- Festplatten von 250, über 500, bis hin zu 1 Terabyte *mehr hab ich nicht ausprobiert*, sind anschließbar
*letzteres klappt sowohl mit externen Festplatten mit als auch ohne eigene Stromversorgung*

Das Gerät ist nicht allzu groß und lässt sich super in die engsten Regale einbauen.

Einziges Manko:
Man sollte mit der mitgelieferten Fernbedienung weder laut schimpfen, noch damit Fangen spielen....das Teil ist suuuuuuper empfindlich. *und zudem leicht wie eine Feder...also beim Zappen immer gut festhalten ;-) *

Ein Top für Lieferung, Produkt und den zuvorkommenden Kundenservice, der mir -nach einem Totalausfall- ohne Wenn und Aber, eine neue Fernbedienung zuschickte. :-)
*das erlebt man in der Service-Wüste Deutschland nicht mehr oft*

Absolutly Kaufempfehlung!!! ;-)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2016
Positives zu dem Gerät:

01. Das wäre die Optik

02. Das selbsterklärende Menü

03. Die gute Bildqualität.

04. Die Möglichkeit, die Aufnahmen, insofern sie gelingen, am PC zu bearbeiten.

--------------------------------------------------------------------------------

Negatives zum Gerät:

1. Schwergängige Tastaur

2. Fehlerhafte Aufnahmen:

2.1. Trotz NTFS formatierter Festplatte wird die Aufnahme in 4GB große Teile geschnitten. Dies aber noch so ungenau, dass ca. 1 Sek. Bild- und Tonmaterial fehlen.

2.2. Bei Auslieferzustand konnten keine Aufnahmen über den Tageswechsel vorgenommen werden. D.h., Aufnahmen, welche z.B. um 23.00 Uhr starteten und bis 01.00 Uhr gingen, wurden um 00.00 Uhr abgebrochen. Aufnahmen, welche am folgenden Tag programmiert wurden, funktionierten überhaupt nicht.
Dabei war es egal, ob die Aufnahmen über EPG oder manuell eingegeben wurden.

Im Lieferzustand funkionierte EPG.

--------------------------------------------------------------------------------

Also das aktuelle Update aufgespielt:

2.4. Danach funktionierte das EPG nicht mehr, dafür funktionierten Aufnahmen über den Tageswechsel. Allerdings muß nun jede Aufnahme manuell eingegeben werden, da ja EPG nicht mehr funtioniert. Damit könnte ich leben.

2.5. Zu den Aufnahmen: Ob die Aufnahme funktioniert ist reine Glücksache.

2.5.1 Ein Teil der Aufnahmen sind gelungen.

2.5.2 Bei einem Teil der Aufnahmen wird der betreffende Ordner angelegt, allerdings befindet sich dort keine Datei, obwohl der Ordner mit einer Größe von z.B. 4 GB angezeigt wird. Diese nicht "sichtbare Datei" wird weder unter Windows oder Linux angezeigt.

2.5.3. Bei einem Teil der Aufnahmen wird nur der betreffende Ordner ohne Datei angelegt.

2.5.4. Bei einem Teil der Aufnahmen wird statt der programierten Aufnahme irgendeine andere Sendung aufgenommen. Eine Fehlprogrammierung ist dabei definitiv ausgeschlossen.

Zu den Punkten 2.5.2. - 2.5.4.: Die gleichzeitige / identische Aufnahme am Notebook mittel TV-Stick an einem seperaten Antennenanschluß gelang, so dass hier der Fehler eindeutig beim Xoro-Gerät liegt.

--------------------------------------------------------------------------------

Fazit:

Eigentlich sollte das Gerät als Ersatz für meinen alten VHS-Recorder dienen, aber nach 6 Wochen Frust mit dem Gerät bin ich zu der Einsicht gekommen, dass es sich hier um teuren Elektroschrott handelt.

Es ist schon einmal ein Unding, dass das Gerät mit einer vollkommen veralteten Firmware ausgeliefert wird und der Kunde erst einmal stundenlang im Web nach einer Problemlösung suchen muß.

Gleichzeitig ist es ein Unding, dass die Firma Xoro bei einem Update die Verantwortung an den Kunden weiterleitet. D.h., wenn das Update fehlschlagen sollte, hat der Kunde Pech gehabt.

Zitat aus der Aktualisierungsanleitung von Xoro:

"Mit dem Start der Firmware-Aktualisierungsprozedur akzeptieren sie, dass Sie diesen Vorgang auf eigene Gefahr durchführen."

Da das Gerät nicht der Beschreibung des Herstellers entspricht und erhebliche Mängel bei der Aufnahme auftreten, vergebe ich nur einen Stern.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2015
Das Gerät findet ohne Probleme die Kabeldeutschland Programme und auch ohne Smartkart kann man (zumindest bei meinem Anschluss) alle "normalen" Programme schauen.

Nur musste ich nach dem Suchlauf alle Programme manuell sortieren da diese komplett durcheinander waren, was aber über das Menü kein Problem ist.

Dank der Aufnahmefunktion kann man das Programm auf Festplatte oder USB-Stick aufzeichnen und selbst zeitversetztes Fernsehen ist dann möglich.

Da das Gerät 2 USB Anschlüsse hat kann man die Festplatte am hinteren anstecken und hinter dem Gerät verschwinden lassen (idealerweise eine externe 2,5" Festplatte da diese sich über USB mit Strom versorgt und somit mit dem Gerät an und aus geht).
Auch ein Pluspunkt ist das der Kabel-Receiver NTFS und auch FAT32 Formatierte Festplatten ohne Probleme erkennt und verwenden kann (dadurch einfach eine externe Festplatte kaufen und anhängen Fertig).
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2015
Ums kurz zu machen betrifft das zwei Fehler die nicht von der hand zu weisen sind. Da wäre die Fernbedienung die ebenfalls mein LED Lichtband nervigerweise mitsteuert. Und es betrifft die Bildeinstellung bei der man raten muß ob man richtig liegt da dies nicht am real Bild vorgenommen werden kann. Aber ansonsten bekommt man fürs Geld ein zufrieden stellendes Gerät. Die HD Funktion kann ich nicht testen da ich kein HDTV verwende. Und wer die Antenne nicht Durchschleifen will um es bei Nichtverwendung per Geräteschalter ganz abzuschalten. Der kann sich im Netz Anntenensplitter (bei mir waren das von einer Buchse auf zwei Stecker) bestellen und per Scart oder HD Kabel mit dem TV verbinden. Durch die zwei USB Anschlüsse (die sich wünschenswerter weise auf der Rückseite befinden sollten aber es nicht tun) können auch USB2.0 Festplatten via USB Verlängerungskabel am Gerät betrieben werden. Eine Aufnahme von 1h45min haben eine Größe von ca. 725MB deshalb kann auch ein kleiner schneller USB Stick verwendet werden. Und wichtig die Aufnahmen sind auf anderen Geräten abspielbar.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Hier mal meine Leidensgeschichte mit dem Xoro.

Gerät gekauft, eingerichtet und benutzt. Circa 4 Monate lang keine Probleme. Dann plötzlich immer wieder Aussetzer, das Gerät startete ständig neu und hängte sich auf. Nach einer Woche war das Gerät tot, ließ sich weder anschalten noch sonstwas. Also RMA-Nummer beim Support agefordert und Gerät eingeschickt. Und gewartet, gewartet, gewartet. Nach 6 Wochen (!) und zahllosen Emails kam das Gerät dann wieder mit der Fehlerlösung, dass sich wohl im Inneren Leim gelöst hätte und auf irgendwelche Kontakte gelaufen war (klingt ja schon mal nach einer tollen Verarbeitung...).

Gerät wieder in Betrieb genommen. Nach 2 Monaten ging das Spiel von vorn los. Ständige Aussetzer, Verlust des Videosignals, ständiges Neustarten usw. Also wieder an den Support gewendet. Diesmal wurde mir versichert, dass eine schnelle Reparatur innerhalb eines Tages durchgeführt werden würde.
Inzwischen liegt das Gerät wieder seit über einer Woche dort und der Support teilte mir auf mehrmaliges Nachfragen hin mit, man befinde sich gerade im Umzug und könnte erst am kommenden Montag etwas zum derzeitigen Stand sagen.

Vielleicht hab ich also zum ersten Mal in meinem Leben ein Montagsgerät erwischt. Sollte nicht passieren, passiert aber. Was der "Support" aber dort leistet ist eine absolute Frechheit. Den Techniker (offenbar gibts da nur einen) muss man mit eMails zumüllen, bis da mal eine Antwort kommt und selbst in dem Fall wird man angelogen (Reparatur innerhalb eines Tages - fragt sich nur ab wann).

Ich hatte mir den Receiver aufgrund der guten Kritiken hier und im Netz bestellt, kann aber inzwischen nur allen vom Kauf bei diesem Hersteller abraten. Solange alles läuft - wunderbar, aber sobald was schiefgeht, kann man sich auf den Support kein Stück verlassen.

Bin wirklich enttäuscht und gespannt, wie lange meine 1-Tag-Reparatur diesmal dauert.
1212 Kommentare| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2014
Ich bin bis jetzt voll zufrieden,Habe lange nach einem Kabelreceiver als Ersatz für meinen Samsung-DVD-Festplattenrecorder,der leider nur Analogtuner hat,gesucht und verglichen.
Im Handel bei Mediamarkt &Co gibts meist nur Billiggeräte mit weniger Ausstattung oder eben TechniSat für ca.200€.
Der HRK 8750 läßt sich superschnell installieren.Einige Frequenzen muss man manuell eintragen,war aber bei meinem Samsung -Fernseher das selbe Problem .
Wie schon von anderen Nutzern bemerkt ,hat er sicher paar gewöhnungsbedürftige Details,wie die teils fummligen Tasten der Ferrnbedienung.Auch habe ich schon eine Aufnahme aus Versehen gelöscht ,da das Kreuz im Menue verrutscht war.Man drückt EXIT-nimmt so an, dass der Vorgang so abgebrochen wird ,aber nicht bei XORO,hier wird beendet und gespeichert und das Gekreuzte gelöscht.
Wenn man das weiß,passiert es nur ein Mal.Daher ein Punkt Abzug von mir,weil einige Menüpunkte vom Nutzer selbst erforscht werden müssen.Negativ auch das Umbenennen von Aufnahmen.Da war der Samsungrecorder besser.
Preis und Leistung sind top. Funktioniert tadellos,die Qualität der Aufnahmen ist sehr gut,ein Unterschied zum Originalfernsehbild ist nicht zu merken,auch bei Full-HD .
Festplatte ( INTENSO mit 300Gb aus dem Kaufland für 40 € )wird ohne Probleme erkannt.Bei Fernsehern oder teueren Markenreceivern braucht man zum Teil Multimediafestplatten,die zum Teil doppelt so teuer sind wie normale Festplatten.
EPG ist okay ,dem Timer kann man am Anfang und Ende wunschgemäss Zeit zu geben.
Fazit : Dieser Receiver kann uneingeschränkt empfohlen werden,da er ein sehr gutes Preis -Leistungsverhältnis bietet.
Bei ca.70€ Neupreis kann man mit kleinen XORO-Eigenheiten leben ,entscheidend ist am Ende die Funktion und da gibts bis jetzt nichts zu meckern.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 130 beantworteten Fragen anzeigen