Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen40
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Dezember 2013
Nach vielen Fertigpizzen und Pizzalieferungen hatten wir das Bedürfnis unsere Pizza selbst zu machen.
Aber die fertigten Böden und Saucen im Discounter sind nicht so der Bringer.
Ein Pizzastein müsste her ! Da die Anschaffung ja relativ erschwinglich ist durchwühlten wir die verschiedenen
Internetshops und Foren.
Ergebnis der Recherche:
Ein Schamottstein sollte es sein, der ist zwar nicht so gut sauber zu halten, da dieser nicht mit Wasser oder Spüli gereinigt werden darf.
Dieser aber das bessere Ergebnis bringt als ein Speckstein, da dieser die Feuchtigkeit aus dem Teig zieht und das Backergebnis krosser wird.
Wir bestellten den Pimotti 202 mit Schaufel und Rezeptheft als Set. Prompte Lieferung - die Verpackung machte einen soliden Eindruck.
Der 1. Versuch: Hefeteig und Sauce wurden nach Anleitung im Rezeptheft gefertigt.
Der Stein auf den Rost gelegt und 30 Minuten bei Vollgas Ober- und Unterhitze vorgeheizt. Der Teig mit reichlich Mehl ausgerollt und auf dem Holzschaber der ebenfalls mit reichlich Mehl versehen wurde gelegt. Der Teig auf dem Holzschaber belegt mit Sauce, Käse, Pilze und ca. 5 Minuten ab in den Ofen.
Um den Stein und Ofen nicht unnötig zu versauen bleibt man mit der Sause ca. 1,5cm vom Teigrand weg. Nach 4 Minuten Salami, Schinken für weiter 2 Minuten
ergänzen. Fertig. Rocula, frischer Basilikum erst nach dem backen auf die Pizza legen.
Dann der erste Bissen - - Genuss pur, einfach nur geil !

Die Küche sieht zwar aus wie die Sau, wegen dem ganzen Mehl - aber der Geschmack ist das Wert !
Das nächste mal machen wir einen Flammkuchenabend - dann aber mit fertigem Flammkuchenboden aus dem Globus. (..der ist dünner, für Flammkuchen besser)
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
Wir haben zwei Pizzateige gemacht, einen aus dem beiligenden Rezeptbuch und einen aus dem Thermomix. Beide waren lecker, aber der aus dem Rezeptbuch war einfach klasse. Unten richtig kross und knusprig, in der Mitte herrlich locker. Die Pizzen waren super lecker. 7 Stück haben wir gebacken - dann - rums - leider brach der Stein in zwei Hälften. Da wir uns sicher sind alles richtig gemacht zu haben, haben wir den Stein bei Pimotti reklamiert. Eine Mail, kurze Erklärungen und schwuppsti wuppsti war ein neuer Stein im Hause. Diese Art von Service und gelebter Kundenzufriedenheit kann ich nur ausdrücklich loben. Hut ab liebes Pimotti-Team. Wir werden nun weiter backen und zu absoluten Pizza-Fans. Ich finde es auch klasse, dass der Stein im Ofen nur 25 min Aufheizzeit benötigt, da man ihn in den kalten Ofen steckt und die Pizza war in 7 min fertig.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2016
Der Pizzastein war gut verpackt und hat den Transport auch gut überstanden.
Das Ergebnis ist für einen normalen Ofen ( immerhin bis 300 °C) super. Ohne Pizzastein bekommt man keinen so knusprigen Boden. Mir ist leider auch schon Käse und Soße auf den Stein gelaufen und Eingebrannt. Die Optik bleibt so natürlich nicht lange erhalten, aber das ändert nichts am Ergebnis. Gereinigt haben ich den Stein mit Stahlwolle, so gingen die groben Reste auch wieder ab. Bei korrekter Verwendung (Inzwischen mit etwas Übung) muss aber nur etwas überschüssiges Mehl abgeklopft werden und fertig!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2016
Man kann jedem diesen Artikel empfehlen, wenn er sich damit auskennt!
Hat unseren Erwartungen voll und ganz entsprochen!
Bin Bäcker und wollte den Stein für zu Hause ausprobieren!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2016
Wir haben den Stein auf einem Weber Kugelgrill (57 cm im Durchmesser) verwendet. Da wir auch den Kugelgrill neu eingeweiht haben war es sehr spannend. Ich beschränke mich bei dieser Bewertung jedoch nur auf den Stein mit Verwendung auf dem Kugelgrill.
Sowohl Pizzateig als auch Tomatensauce waren selbstgemacht. Dabei habe ich ein bekanntes Pizzarezept verwendet und mich bei der Tomatensauce an dem Rezept aus dem beiliegenden Rezeptbuch orientiert.
Den Stein haben wir erst bei offenem Grill ca. 20min Vorgeheizt und dann nochmal bei geschlossenem Deckel etwa 10min - damit hatten wir am Deckelthermometer eine Temperatur von 230°C. Am ersten Tag haben wir den Teig klassisch als Pizza belegt, der Boden war total kross und die Oberseite war auch gut durch. Am Zweiten Tag haben wir die den Restlichen Teig als Flammkuchen belegt - wieder ein super krosser Boden und der Belag war wiederum Spitze.
Wenn man zu wenig Mehl nimmt klebt der Teig etwas an dem mitgeliefertem Schieber, da muss man sich einfach etwas anpassen, dafür sehe ich keine Notwendigkeit einen Stern abziehen. Einige schwarze Flecken sind auf dem Stein entstanden, beeinträchtigen das Ergebnis aber gar nicht.

Ich kann kaum glauben das der Boden bei dickeren Steinen noch besser wird - er war jetzt schon wie beim Italiener (und dann muss der Italiener schon gut sein!). Wir hatten Angst wegen des Gewichtes muss aber sagen, dass der 2.5cm Stein keine Probleme macht & da das Ergebnis zu 100% zufriedenstellend war werde ich beim 2.5cm Stein bleiben. Bin aber auf Berichte von dickeren Steinen auf dem Grill offen - evtl. geht unser ja mal kaputt, werde dann nicht zögern und sofort einen neuen Pizzastein von Pimotti zu bestellen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2014
Unser Herd kann lediglich bis 250 Grad aufheizen, wenn man aber ca. 30-45 min. vorheizen lässt, funktioniert das Pizza backen sehr gut, obwohl ich anfangs Zweifel hatte. Wir haben keine Rezepte aus dem Buch benutzt, das mitgeliefert wurde. Unserer Meinung nach (und wir machen echt leckerer Pizza ;) muss vor allem darauf Wert gelegt werden, dass der Pizzateig schön mehlig ist. Wenn man den Teig ausgerollt hat, muss er so mehlig sein, dass man ihn gut auf die mitgelieferte Holzschaufel machen kann. Sobald das Belegen der Pizza beendet ist, fährt man am besten mit einem großen Messer noch mal unter der Pizza entlang und schaut, ob sie durch hochheben der Schaufel und hin und her schwenken (leicht) sich bewegen lässt. Danach kann man die Pizza problemlos vom Holzschieber runter gleiten lassen auf den heißen Stein und im Backofen auf dem Stein goldbraun backen - einfach lecker!!! Wir lassen den Ofen während der Zubereitung an.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Der Pizzastein war ein Geschenk für meine Mama und er hat voll eingeschlagen!!
Auf jeden Fall ausreichend war die Stärke mit 2,5 cm und bis jetzt ist auch nichts kleben geblieben.. Für den Hausgebrauch optimal! Voll empfehlenswert!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2013
Leider war einer der 2 Pizzasteine gebrochen. Aber es wurde mir völlig unproblematisch Ersatz geschickt.
Die Funktion der Pizzasteine ist sehr gut. Wir haben zuvor noch nie Pizzen in dieser Qualität gemacht.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2013
Habe den Pizzastein aus Schamott zum Backen von Pizzas und Flammkuchen im Elektroherd gekauft.
Dies klappt einwandfrei und liefert einen knusprigen Boden. Kann diesen Pizzastein nur weiterempfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2016
Habe den Tipp mit dem Pizzastein in einem Brotbackkurs erhalten. Wollte immer schon so tolles Brot wie aus dem "Backhäusle" haben. Es ist unglaublich, aber es funktioniert. Der Stein hält die Temperatur sehr gut. Werde jedoch noch einen dickeren Stein für diesen Zweck kaufen. Haben den Pizzastein schon zum backen von Pizzen und Brötchen verwendet. Das Ergebnis war jedes Mal klasse. Toller krosser Boden, so wie es sein soll. Das Rezept aus dem mitgelieferten Backbüchlein ist sehr gut. Bin begeistert.
Weitere Beurteilung:
Der Stein ist bei uns ständig im Einsatz. Das Backergebniss beim Brot ist klasse. Ich bin ständig am Brotbacken da meine Familie das Brot liebt. Pizzen werden auch klasse, der Boden wird wie vom Italiener. Man muss nur darauf achten dass das Backbrett unter dem Teig gut bemehlt ist sonst bekommt man den Teig nicht runter.
Der Stein ist leider gebrochen. Habe dies reklamiert. Es wurde sofort zurückgeschrieben. Fotos hingeschickt. Anscheinend lag der Fehler bei mir. Der Stein lag wohl nicht ganz auf dem Gitter auf. Gute Tipps bekommen. Werde nun noch genauer schauen dass alles passt. Pimotti 202_001 Schamott Pizzastein / Brotbackstein, 2,5cm mit Schaufel und RezeptenHeute kam mein neuer Wunschstein -3 cm stark - bei mir an. Ich musste nur die Transportkosten zahlen. Das ist Beschwerdemanagement auf höchstem Niveau. Bin absolut begeistert. Kann diesen Stein aufgrund des guten Backergebnisses und die Firma wegen ihres Verhaltens im Reklamationsfall nur vollstens empfehlen.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)