holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor foreign_books Cloud Drive Photos Learn More HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen97
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. April 2013
Ich nenne die Krups XN 730T seit gut zwei Wochen mein Eigen und bin bis jetzt absolut begeistert.

Die Maschine sieht sehr edel aus und ist hochwertig verarbeitet. Zudem ist die Maschinen nicht zu groß. Bei mir hat sie ihren Platz im Esszimmer gefunden, zusammen mit einer Pixie Target an der Wand für die Aufbewahrung und Präsentation der Kapseln. Für die Küche finde ich die Nespresso Maschine viel zu schade.

Das Aufheizen geht sehr flott, ich schätze ca. 30 Sekunden. Dann einfach eine Nespresso Kapsel einwerfen, die Einspannvorrichtung schließen und den gewünschten Button (Espresso oder Lungo) drücken. Der Brühvorgang geht schnell und das Ergebnis ist einfach perfekt. Die Wassermenge für Espresso und Lungo kann geändert werden, indem man den jeweiligen Button so lange gedrückt hält, bis die gewünschte Menge an Flüssigkeit in der Tasse erreicht ist. Diese Einstellung ist dann für künftige Bezüge gespeichert. Natürlich kann die Wassermenge jederzeit wieder geändert oder auf die Werkseinstellung zurück gesetzt werden.

Der Aeroccino ist das beste, was ich bisher gesehen habe. Der Milchschaum wird perfekt und man kann die Milch wahlweise erwärmen lassen oder nicht, während der Milchschaum produziert wird. Wenn man gekühlte fettarme Milch verwendet, wird der Milchschaum fast schon zu fest.

Die Reinigung der Nespresso Maschine und des Aeroccino ist kinderleicht und schnell erledigt.

Ich habe zum Vergleich die Kapseln von REWE ausprobiert, aber das Ergebnis war mehr als enttäuschend. Preislich schenken sich die Kapseln fast nichts - Nespresso 35 Cent, Nachahmerprodukt 30 Cent. Aber beim Geschmack liegen Welten dazwischen. Zudem lassen sich die nachgemachten Kapseln viel schwerer einspannen, sodass ich diese nicht weiter verwenden werde, um meine Maschine nicht dadurch kaputt zu machen.

Bei Amazon bieten diverse Händler die Nespresso Kapseln zu Mondpreisen an. Die angebotenen Kapseln kosten etwa das doppelte, was man für die Kapseln normalerweise bezahlen würde. Nespresso Kapseln kauft man online beim Nespresso Club oder in einer Nespresso Boutique. Eine Anmeldung beim Nespresso Club geht schnell und ist kostenlos, und man braucht - entgegen vielfacher Behauptung - keine Nespresso Maschine, die man registrieren muss, um sich dort anmelden zu können. Bei Nespresso kosten die Kapseln dann je nach Sorte zwischen 35 Cent und 39 Cent für die Standard Gran Crus. Limitierte Sondereditionen kosten etwas mehr.

Ich liebe die Besuche in der Nespresso Boutique. Die Angestellten sind sehr freundlich und zuvorkommend, und man kann kostenlos Espressi probieren. Ich finde es vergleichbar mit einem Besuch im Apple Store, wo sich auch die Anhänger zusammenfinden. Nur geht es in der Nespresso Boutique ausschließlich um Maschinen, Kapseln und Zubehör.

Aufgrund des recht hohen Preises für die Kapseln ist das Nespresso System nicht für Vieltrinker geeignet. Aber für den gelegentlichen Espresso, sowie für Latte Macchiato und andere Kaffeespezialitäten ist diese Maschine uneingeschränkt empfehlenswert. Und für ein so gutes Ergebnis gebe ich gerne etwas mehr Geld aus. Qualität hat eben ihren Preis.

Von mir 5 Sterne.
0Kommentar|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2015
Wir haben uns nun eine zweite Maschine gleichen Typs geleistet (fürs Büro). Da wir die Krupps bisher auch zuhause haben und vollkommen zufrieden sind, fiel die Wahl nicht schwer. Die erste Maschine ist nun seit ca. 3,5 Jahren im Einsatz und tut ihren Dienst unverändert gut.

Die Maschine wirkt trotz Plastik edel und ist solide verbaut. Ebenfalls ist sie durch das Gewicht relativ schwer, was aber für einen ordentlichen Stand sorgt.

Die einzelnen Teile (Kapselfänger, Abtropfgitter, Milchschaümer etc.) lassen sich prima reinigen. Bis auf den Milchschäumer und die Maschine selbst auch im Geschirrspüler. Für die Reinigung des Innenlebens der Maschine bzgl. Kalk verwenden wir immer die von Nespresso angebotene Entkalkungspäckchen, in der Regel alle 3 Monate. Den Wassertank versuchen wir auch regelmäßig zu reinigen, allerdings ohne spezielle Mittel.

Der Milchschäumen ist sehr praktisch und lässt sich einfach bedienen. Für heiß geschäumte Milch einmal kurz drücken, für kalt geschäumte Milch ca. für 3sek drücken. Diese Kombination ist sicherlich Geschmacksache, einige finden bestimmt einen Milchschäumer mit integriertem Zulauf zur Tasse besser, wir finden diese "externe" Lösung einfacher zu reinigen.

Eine Max Füllhöhe ist im Schäumer eingezeichnet und orientiert sich an den zu verwendenden Aufsätzen und verhindert so etwaiges Überlaufen.
Fürs Reinigen reicht einmal ausspülen, am besten nach der Anwendung und dann mit einem weichen Tuch (wegen der Beschichtung) auswischen. Wir verwenden fürs "rauslöffeln" des Milchschaums einen Plastiklöffel.

Die eingefüllte Milch reicht für ca. 2 Latte/Capuccino.

Die Maschine verfügt über zwei Knöpfe, einer für Espresso der andere für Latte Macchiato, Lunge etc. Die vorprogrammierte Menge lässt sich je Taste jedoch noch anpassen. Wir haben dies nur beim Lunge vorgenommen, um diesen noch ein wenig zu strecken. Einmal geändert merkt sich die Maschine die Einstellung. Der Vorgang ist jedoch beliebig wiederholbar.

Wir verwenden neben den Original Kapseln auch Kapseln vom Discounter oder verschiedener Anbieter im Supermarkt. Durch den hohen Druck und je nach Qualität der Maschine finden wir den Geschmack prima. Auch die Creme lässt sich im Vergleich zu einem Vollautomaten von Freunden von uns sehen. Tee bzw. Kakao funktioniert wohl auch, haben wir aber noch nie probiert.

Nach Gebrauch schaltet sich die Maschine automatisch aus (ca. 5-10min). Anschalten erfolgt durch einmaliges drücken einer Taste. Diese blinken dann beide bis die Maschine betriebsbereit ist. Bei der älteren Maschine gab es an der Seite noch einen An/Aus Schalter, dieser ist in neuen Modell nicht mehr enthalten.

Den Wassertank empfinden wir als ausreichend, sicherlich wenn 10 Gäste da sind muss schneller nachgefüllt werden.

Der Tassenständer ist einklappbar und kommt bei Espresso und kleineren Tassen zur Anwendung.

Insgesamt im Preis Leistungsverhältnis eine top Maschine!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2013
Nach langem Überlegen sind wir bei dieser Kaffeemaschine hängen geblieben.
Auschlagebend war der gute und gleichbleibende Geschmack, den wir des öfteren
bei dem Vorgängermodell inder Arbeit testen konnten. Wer mit dem "Kapselmüll" leben kann und
es vorzieht bei Kaffeewunsch nicht sofort ein Café auf zu suchen, bekommt eine vorzügliche Kaffeemaschine.

Pro
---
* Einfache Reinigung (Alles lässt sich schnell zerlegen und Reinigen)
* Einfache Handhabung (Kapsel rein und auf zwei mögliche Knöpfe drücken)
* Schickes Design (Akzente in verschieden Farben erhältlich)
* Teilintegrierter Milchschaumzubereiter (darueber freuen sich auch Kakao-Trinker)

Neutral
-------
* Kein expliziter Ein-Und Ausschalter. Standby ist eine tolle Idee, braucht aber immer, also 24h, etwas Strom
* Kapselmüll (Da vollständig aus Alluminium getrennt entsorgbar)

Contra:
-------
* Für Vieltrinker wird sich die Kaffeemaschine langfristig nicht rechnen
* Das Vorgängermodell hat das Wasser stärker erhitzt. Kaffee blieb länger warm.

Fazit:
------
Preis- /Leistung:
Gut bis Sehr gut

Tipps
-----
Zur Bedienung wurde ja schon viel geschrieben. Ich möchte hier ein paar Tipps am Rande geben,
die das betreiben der Maschine noch einfacher machen:

* Milchschaumbereiter reinigen:
Nach häufiger Benutzung wird der Milchschau trotz akribischer Reinigung nicht mehr so fest.
Abhilfe: Ein Tropfen Spülmittel und Wasser bis zur angegeben Untergrenze einfüllen. Mit
dem Aufschäumer (Ringschlegel) auf Stufe heiß einen Zyklus durchführen. Mit kalten Wasser
auspülen und trocken reiben. Gummi abziehen und ebenfalls reinigen.
* Statt sehr kalkhaltigen Leitungswasser auf gekauftes stilles Wasser umsteigen. Damit lässt sich der Entkalkuszyklus verlängern
* Übrigens, wenn die Druckknöpfe blicken (altes, wie neuse Modell) dann sollte die Maschine entkalkt werden

Zum Schluß noch eine Zubereitungvariante, die uns sehr schmeckt
1 x warmen Milchschaum
2 x Teelöffel Zucker (braun)
2 x auf die nespresso Taste drücken
1 x warmen Milschschaum
1 x halbem Teelöffel braunen Zucker auf den Milchschaum streuen

Bon Appetit
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Nachdem unsere Standard-Senseo nach 25 Monaten defekt gegangen ist war uns klar eine Kaffeemaschine mit Milchaufschäumer zu kaufen!
Zur Auswahl standen die Senseo HD7854/60 (149€), die WMF10 (139€) oder eine Nespresso (DeLonghi EN 266 BAE für 179€ oder Krups XN 7101 für 189€).
Die Senseo HD7854/60 konnte ich bei meinem Vater testen und die aufgeschlagene Milch war kein wirklicher Schaum. Sehr enttäuschend für fast 150€.
Geschmack war halt der typische Senseo Pad-Geschmack, also naja...
Die WMF10 (Padmaschine) hatte meine Schwester bei Amazon bestellt, aber hat sie nach 2 Wochen wieder zurück geschickt.
Die Reinigung der Milchdrüsen sei kompliziert, die halbe Maschine muss dazu auseinander gebaut werden und das Kaffee-Ergegnis sei gleich zur Senseo.
Bleibt nur noch eine Nespresso (Tassimo fiel von vornherein durch, da man einen separaten Milchaufschäumer benötigt!)
Hier habe ich mich in der Nespresso Boutique auf der Düsseldorfer Kö informiert.
Ob DeLonghi oder Krups sei einfach eine Designfrage. Beide Maschinen stammen aus der selben Fabrik. Alle techn. Teile / Funktionen sind von Nespresso exakt vorgegeben und nur DeLonghi und Krups haben die Rechte die Maschine zu bauen.
Ich habe mich dann für eine Krups entschieden, da mir das Design besser gefällt.
In der Nespresso Boutigue habe ich auch einige Kaffee und Expresso probieren können, einer besser als der andere und kein Vergleich zu Pad-Kaffee.
Beim Espresso fühlte man sich wie beim Stamm-Italiener nachm Essen :)
Die entscheidung stand - es wird eine Nespresso. Ich habe meine Maschine im Einzelhandel erworben, da ich sie sofort benötigte.
Leider waren DeLonghi EN 266 BAE (179€) und Krups XN 7101 (189€) bereits ausverkauft, also habe ich mir den Krups Nachfolger XN730T für 199€ geholt.
Zudem mit dem 50€ Gutschein! Diesen werden wir bei Nespresso auf der Kö einlösen und 15 Stangen Kaffee mitnehmen.
Zuvor haben wir noch etwas Zeit uns durch alle 16 Kaffeesorten zu probieren, denn von jeder Sorte ist eine Kapsel bei der Maschine bei!

Der Milchaufschäumer ist genial, man kann warm z.B. für Latte Macchiato oder auch kalt z.B. für einen Eiskaffee aufschäumen.
Perfektes Ergebnis nach einer Minute - mehr geht nicht!

Wenn die Nespresso nicht wie meine letzte Senseo direkt nach der Garantie kaputt geht, sind die 200€ mehr als nur gut angelegt!
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2014
Habe mir diese Maschine auf Empfehlung eines Freunds vor ein paar Monaten gekauft.
Eigentlich wollte ich keine Nespresso-Maschine, da ich die Kapseln dafür nur im Internet bekomme.
Aber geschmacklich sollen die Nespresso-Maschinen ja scheinbar ganz gut sein. Also hab ich es jetzt mit einer Nespresso-Maschine versucht - und hab es nicht bereut.

Design:
Ich finde die Maschine schick. Sehr kompakt, extrem einfach zu bedienen.
Das Abtropfgefäß sollte man regelmäßig leeren. Da man es ewas anheben muss zum herausziehen,
darf es nicht ganz voll werden. Sonst geht was daneben. Aber bei der geschätzten Nutzung so einer kleinen Maschine
sollte das normal nie zum Problem werden.

Geschmack:
Natürlich der größte Faktor wenn man eine Espresso-Maschine kauft.
Ich hab fast alle erhältlichen Sorten durchprobiert und damit die 6, 7 Sorten die mir besonders gut schmecken
herausgefunden.
Die Maschine macht für meinen Geschmack wirklich guten Espresso. Aber man muss wirklich erstmal selber seine Favoriten finden.
Soweit ich weiß gibt es mittlerweile auch kompatible Kapseln von anderen Herstellern, aber geschmacklich sind die Originalkapseln immer noch besser, was man so liest.

Kosten:
Der Preis für die Maschine ist angemessen. Zumal der Aeroccino-Milchaufschäumer mit dabei ist.
Eine Kapsel kostet 35 ct.
In der Firma zahle ich 55 ct, wobei ich nicht sagen kann ob nun die große Profi-Maschine besseren Espresso macht.
So gesehen finde ich den Preis/Tasse absolut ok.

Laustärke:
Beim Start des Brühvorgangs ist die Maschine relativ laut durch die Hochdruckpumpe.
Das klingt aber nach wenigen Sekunden ab auf "normale" Laustärke.
Da der ganze Vorgang aber nur Sekunden dauert und die Maschine ja nicht im Wohnzimmer steht, ist das für mich voll ok.

Allgemein:
Hauptsächlich hab ich die Maschine zur Cappuccino-Zubereitung gekauft, da ich fast ausschließlich Cappuccino trinke.
Da war es mir wichtig dass man einfach Schaum machen kann, ohne umständlich mit Dampf zu hantieren.
Das ist mit einer Profi-Maschine ja kein Problem, da Dampf unabhängig von der Brühfunktion zur Verfügung steht.
Aber bei solchen Kompakt-Maschinen ist das i.d.R. gekoppelt.
Heißt: Entweder Dampf, oder Espresso.
Ich kenne das Prozedere von einer Tchibo-Maschine, die man erst überheizen muss um Dampf zu bekommen zum Aufschäumen
und danach muss sie wieder runterkühlen damit man Espresso machen kann.
Nicht so toll. Und verbrennen kann man sich dabei auch wenn man nicht aufpasst und es braucht ziemlich Übung damit guten Schaum zu bekommen. Zumal die Hausmaschinen da oft zu schwachen Dampf liefern so dass es da ein Kunststück ist guten Schaum zu machen.

Aeroccino Milchaufschäumer:
Genau hier kommt der "Aeroccino" ins Spiel.
Der steht bei diesem Modell mit auf dem Sockel und kann ganz easy Milchschaum machen.
Einfach kalte Milch rein, Knopf kurz dücken und nach 1 Minute hat man spitzenmäßigen warmen Schaum.
Schaum in die Tasse kippen, unter den Auslass stellen, Espresso machen per Knopfdruck, fertig ist der perfekte Cappuccino.
So hab ich mir das vorgestellt.
Der Aeroccino schlägt die Milch mit einem Quirl schaumig. Das funktioniert prima und fast geräuschlos.
Will man kalten Schaum, einfach den Knopf länger drücken. Das blaue statt rote Licht zeigt diese Funktion dann an.

Wärend der Espresso einläuft kann man kurz den Aeroccino ausspülen. (ist wasserfest aber nicht für die Spülmaschine)
Der Quirl wird magnetisch angetrieben, so dass es keine Dicht-Probleme geben kann. Finde ich eine sehr clevere Lösung.
Außer dem Abtropfgefäß und dem Aeroccino hat man keinen Reinigungsaufwand.
Entkalken so alle 600 Tassen fällt da auch nicht weiter ins Gewicht.
So macht das Spaß.

Das einzige Manko das mir aufgefallen ist:
Der Espresso dürfte heißer sein.
Man sollte ihn also direkt trinken und nicht erst noch minutenlang stehen lassen.
Eine Profi-Maschine macht da auf jeden Fall mehr Hitze.

Für 1-2 Personen ist das meiner Meinung nach die perfekte Maschine. Auch für Cappuccino-Liebhaber.
Alles in allem reicht es noch für 5 Sterne.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2015
DER GERÄT:

Pro:

* Die Maschine ist schnell aufgebaut, sieht chic aus und ist hochwertig verarbeitet.
* Alle Teile sind leicht zu reinigen.
* Die Maschine ist nach dem Einschalten innerhalb von ca. 20 Sekunden betriebsbereit.
* Die beiden Knöpfe (Espresso und Lungo) können selbst auf die gewünschte Füllmenge programmiert werden.

Neutral:

* Die Geräuschentwicklung während des Brühvorgangs hält sich in Grenzen. Ein Vollautomat mit Mahlwerk etc. ist deutlich lauter.

Kontra:

* Der Kaffee könnte etwas heißer sein. Zum sofortigen Trinken des Espresso sicher mundgerecht, aber wenn man noch Milch dazu gibt, wird es etwas lau.
* Der Kapsel-Auffangbehälter könnte etwas robuster daherkommen.

DER AEROCCINO 3:

Ein Wunderteil. Zu Beginn hatte ich Zweifel, ob das denn wirklich funktioniert. Es funktioniert einwandfrei. Mit gekühlter fettarmer Milch bekommt man einen hervorragenden Milchschaum. Zur Reinigung einfach gründlich ausspülen und mit einem weichen Tuch trocknen.

IST NESPRESSO DAS RICHTIGE SYSTEM FÜR MICH?

Das Nespresso System ist definitiv nichts für Vieltrinker. Wer hin und wieder gerne einen schnellen Espresso trinkt, wird mit diesem System gut bedient. Der Kaffee ist tatsächlich sehr lecker, natürlich nicht jede Sorte, dies ist aber auch Geschmackssache. Die Kapseln von Fremdherstellern kommen meiner Meinung nach nicht an die original Nespresso Kaffees heran und sind auch nur geringfügig günstiger.

VORSICHT:
Sollten Sie die Maschine innerhalb eines Nespresso Aktionszeitraums kaufen, achten Sie darauf, dass Ihnen Amazon die Rechnung per Post zusendet. Fordern Sie diese direkt nach dem Kauf, bzw. nach Zustellung beim Kundenservice an! Entgegen der offiziellen Angaben kann die Rechnung nicht im Bestellmenü heruntergeladen werden und Amazon lässt sich ordentlich Zeit zum Versand der Rechnung. So sind schon viele Kunden um Ihre Aktionskapseln gebracht worden, da die Rechnung nicht rechtzeitig an Nespresso weitergeleitet werden konnte. Also Augen auf beim Amazon Kauf.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Wir sind mit der Krups XN 730T sehr zufrieden. Als Wochenend- / Gelegenheitstrinker von Kaffee sind die einzel portionierten Tassen genau das Richtige für uns. Insbesondere der sehr gut funktionierende und sehr einfach zu reinigende Milchaufschäumer ist hervorragend geeignet, um sehr schöne Kaffekreationen zu erstellen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2015
Ich habe das gute Stück jetzt seit 8 Wochen und ich muss sagen, mit keiner anderen Kapsel- oder Pad Maschine gibt es so leckeren Cappuccino wie mit dieser. Auch Latte schmeckt klasse. Und der Milchschäumer macht brillanten Schaum! Den geb ich nicht mehr her :-)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2014
Nachdem unsere Latissima (vermutlich durch Kapseln von Drittherstellern!?) neulich den Dienst verweigerte (Klappmechanik gebrochen) musst fix ein Ersatz her.

Die Verarbeitung wirkt erstmal solide und ich könnte nichts negatives darüber berichten.

Beim Milchaufschäumer war ich anfangs eher skeptisch, dies erwies sich aber als unbegründet.
Die Zubereitung des Milchschaumes ist einfacher und man muss danach nicht immer alles mit Dampf reinigen - das gefällt mir!

Der Kaffee ist natürlich wie von Nespresso gewöhnt hervorragend.

Lediglich die Geräuschentwicklung hat uns anfangs doch erschreckt, dagegen war die Latissima ja eine Stealth Kaffeemaschine.

Für Leute die gelegentlich einen Kaffee trinken und nicht 10 Tassen am Tag runterdrücken ist diese Maschine eine Überlegung wert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2015
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen und bin mit dem Gerät sehr zufrieden. Daher beschränke ich mich hier auf die einzigen Mängel aus meiner Sicht. Die Kunststoffabdeckung vom Aufschäumer und die verchromten Teile sind trotz sehr gepflegtem Umgang nach gut 2 Monaten schon sichtlich zerkratzt. Was mich aber viel mehr stört ist, dass das Gerät über keinen Aus-Schalter verfügt und nach den 9 obligatorischen Standby-Minuten immer noch 8 W verbraucht. Während den 9 Minuten schwankt der Verbrauch zwischen 200-1200W, weil das Gerät vermutlich nachheizt. Was an dem Gerät im ausgeschalteten Zustand jedoch 8 W verbraucht ist mir ein Rätsel und daher hilft wohl nur Stecker ziehen wen es stört.
22 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 19 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)