Kundenrezensionen


197 Rezensionen
5 Sterne:
 (109)
4 Sterne:
 (38)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (15)
1 Sterne:
 (24)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


91 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Alltagsknipse
Auf der Suche nach einer leichten und einfach zu bedienenden Alltagskamera habe ich nach langem Suchen die neu Nikon L25 gefunden und bestellt. Die Kamra ist wirklich einfachst zu bedienen, schnell startbereit, ein Traum! Die Bildqualität ist für diese Preisklasse wirklich gut, was wohl hauptsächlich an den humanen 10 Megapixel liegt. Danke Nikon, dass ihr...
Veröffentlicht am 19. März 2012 von Musicdreams

versus
39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht zu empfehlen
Habe die Kamera beim ersten mal zurückschicken müssen, da sie direkt einen defekten Pixel aufwies. -> Dank Amazon: reibungsloser Austausch.

Nachdem nun die neue Cam da war, musste ich jedoch nach dem ersten richtigen Gebrauch feststellen, dass die Bildqualität bei weitem nicht so gut ist wie es die vorigen Rezensionen versprechen. Bei Tageslicht...
Veröffentlicht am 21. Mai 2012 von R. Diesterbeck


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

91 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Alltagsknipse, 19. März 2012
Auf der Suche nach einer leichten und einfach zu bedienenden Alltagskamera habe ich nach langem Suchen die neu Nikon L25 gefunden und bestellt. Die Kamra ist wirklich einfachst zu bedienen, schnell startbereit, ein Traum! Die Bildqualität ist für diese Preisklasse wirklich gut, was wohl hauptsächlich an den humanen 10 Megapixel liegt. Danke Nikon, dass ihr zumindest bei dem Modell den Pixelwahn nicht mitmacht. So liegt das Rauschen in einem erträglichem Rahmen, die wenigen Automatiken funktionieren tadellos. Das Obejktiv ist mit 2.7 recht lichtstark, der Weitwinkel mit 28 mm sehr angenehm. Das Display ist groß, kontrastreich und auch bei hellem Licht ganz gut ablesbar. Die Videofunktion ist gut, bei hoher Auflösung (720) qualitativ sehr gut. Sogar der Ton ist brauchbar, was mich positiv überrascht hat. Das größte Plus ist die Stromversorgung durch 2 x AA Batterien. Es ist absolut Klasse, wenn durch Alkaline Batterien, bzw. eneloop (die ich verwende), auch nach Wochen die Kamera sofort einsatzbereit ist. Das ist so etwas von angenehm und alltagstauglich, wenn man mal schnell eine Kamera braucht. Ein ganz neue Erfahrung! Geliefert wird die Kamera mit einer sehr schönen Tasche mit Gürtelschlaufe, Photo-Software, ein Satz Batterien und sogar eine 2 GB Speicherkarte. Alles in allem für den Preis von 69 € inkl. Lieferung in meinen Augen das beste Angebot im Bereich der Markenkameras.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


83 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau was ich wollte, 9. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir, nachdem im im Vorraus diverse Testergebnisse im Internet studiert hatte, die L25 von Nikon zugelegt und siehe da - erstaunlich gut. Meine beiden Vorgänger haben ja schon alles technische hier dazu geschrieben daher noch ein kleiner Tipp: Die mitgelieferte 2 GB SD Karte dient nicht zu HD - Filmaufnahmen sondern man muss den Modus auf VGA (640X480) runterscallieren und kann dann Filme aufnehmen, jedoch nicht in HD Qualität. Ich habe mir dann die Transcend SDHC 16 GB Speicherkarte besorgt (für ca. 9 Euro) und mit dieser Speicherkarte kann man dann bis zu 16 Minuten in HD aufnehmen und das in einer erstaunlich guten Qualität. Solch eine Speicherkarte benötigt man auch wenn man mit der Kamera Bildserien aufnehmen möchte, heißt, wenn die Kamera mehrere Bilder nacheinander aufnehmen soll. Die mitgelieferte SD Karte ist dafür einfach zu langsam. Die Kamera kann mit ganz gewöhnlichen AA Batterien betrieben werden aber vorsicht: Nach ca. 50 - 70 Bildaufnahmen sind die Batterien leer ( ich habe die Varta High Energy genommen). Besser ist es sich Akku - Batterien zu besorgen, am besten als Tipp: Duracell Longlife für ca. 9 Euro für 4 Stück. Vollaufgeladen kann man mit diesen bis zu 300 Bilder schiessen bis die Akkukapazität zu neige geht. Ist alles in allem natürlich auch viel günstiger als sich immer wieder neue AA Batterien zu kaufen.
Fazit: Die Kamera macht klasse Bilder, was man auf dem Monitor der Kamera aber nicht immer wirklich sieht. Am Computer angeschlossen ist man aber dann erstaunt. Für 75 Euro ein Klasse Teil. Nur zu empfehlen. Danke Nikkon
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Günstig und gut..., 23. Mai 2012
Von 
localpixel "pixelite" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Länge:: 1:02 Minuten

Aus Sicht einer 'Gelegenheits-Schnappschuss-Mutter':

Die Nikon Coolpix hat ein schön großes 7,5 cm ( 3 Zoll) TFT-LCD-Display und ein Weitwinkel-Objektiv, so dass einfach mehr
auf das Bild passt, was sehr positiv ist.
In Weiß sieht sie wie ich finde sehr schick aus.
2 AA Batterien werden mitgeliefert, die aber sehr schnell alle sind, am besten gleich 4 aufladbare mit mindestens 2500 mAh dazu bestellen, damit man auch Kapazitäten hat, da das Display als auch der Blitz, sowie das Filmen usw. Ressourcen zieht.
Angenehm ist die Einstellbarkeit der Batterie-/Akkuart wie Alkaline, Wiederaufladbar oder Lithium.

Eine 2 GB Speicherkarte ist netterWeise ebenfalls dabei, so kann man sofort loslegen (hier ist der Kauf
einer größeren Karte trotzdem zu empfehlen damit z. B. Platz für Filme ist (bei hoher Auflösung 1280x720 HD hat ein 3 Minuten Film schon über 500 MB, AVI-Format). Digital-VR und Motion Detection uvm. sind in den Einstellungen (über den Menübutton) aktivierbar.
Die Kurzanleitung ist leider sehr knapp gehalten, der Rest findet sich auf einer CD als PDF, die ohne PC nicht zu lesen ist.
Als Geschenk z. B. für OMA vorher lieber selber ausdrucken, effektiv knapp 200 Seiten ;-)

Achtung: Der Blitz ist standardmäßig immer an, also ggf. das Deaktivieren nicht vergessen. Er merkt sich dieses aber leider nicht, man muss ihn jedesmal erneut deaktivieren.

Bild-Formate: 10, 8, 4, 2 Megapixel, VGA sowie 16:9 (allerdings funktioniert hier die interne Bild-Schneidefunktion leider nicht !).

Die Bedienung an sich ist schön einfach, Szenemenü-Button für Auswahl:
- Automodus Standard (Kamera stellt Programm selbst ein),
- Motivprogramme (18 an der Zahl, mit Hilfe-Info via Zoom-Schalter),
- Smart-Portrait (Lächelerkennung),
- Automodus benutzerdefiniert (Einstellungen, wenn ausgewähltm, über Menübutton und zwar
sind Einstellungen möglich: Weißabgleich 7, Bildgröße, Serienaufnahme 4 und Farbeffekte 5 )
- Video-Button, startet die Aufnahme sofort
- neben den anderen Standard-Buttons wie Löschen, Abspielen, Macro, Blitz, Selbstauslöser

Insgesamt macht die Nikon für diese Preisklasse gute Bilder, je nach Einstellung, stabile Position (ruhige Hand) und Lichtverhältnis mal mehr mal weniger (Bildrauschen, was aber als 10x15 Fotoausdruck oder A5 sicher nicht so stark auffällt).
Die Serienbildfunktion ist deshalb auch zu empfehlen, um so "das Beste, Schärfste" aus der Serie zu nehmen.
Der Zoom ist mit Bedacht zu nutzen, ohne Stativ nützt auch der Bildstabilisator nichts, denn besonders effektiv oder leistungsstark scheint der optische Zoom leider nicht zu sein.
Ein Stativ ist da viel Wert, aber auch der Blitz verbessert in manchen Situationen rangezoomte Motive.
Der Blitz hat eine ordentliche Reichweite, deshalb immer genug Abstand sicherstellen.

Die Videofunktion ist gut. Der Sound ist klasse, sehr laut, klar, gute Reichweite.
Der Zoom bei der Filmaufnahme stößt schnell an seine Grenzen, das Bild wird etwas pixelig und verliert an Schärfe, macht dafür aber kaum hörbare Geräusche die beim anschauen stören könnten, höchstens der Zoomschalter/Hebel klickt etwas, wenn man ihn zu schnell los läßt.
Gegenlicht gleicht die Kamera gut aus, dunkelt die Umgebung nicht immer sofort ab (kein störendes 'Pumpen').

Fazit: Für diese Preisklasse eine schicke, kleine, einfach zu handhabende Kamera, die trotz einiger Schwächen einiges zu bieten hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


69 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnelle Kamera mit AA-Batterien, 27. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nikon hat mit der L25 eine gute Einsteigerkamera auf den Markt gebracht. Die Ausstattung in dieser Preisklasse ist
sehr gut.
CCD-Bildsensor mit 10,1 Millionen Pixel (effektiv)
5-fach-Weitwinkelzoom (28 bis 140 mm Kleinbildäquivalent)
7,5 cm (3,0 Zoll) großer TFT-LCD-Monitor mit ca. 230.000 Bildpunkten
HD-Movie-Funktion (720p)
Lieferumfang: Coolpix L25, Trageriemen AN-CP19, View NX2, USB-Kabel UC-E16, 2 GB Speicherkarte, farblich abgestimmte Kameratasche.
Die Kamera hat eine kurze Einschaltzeit, nach der Auslösung ist die Kamera nach ca. 1Sekunde wieder aufnahmebereit.
Die Bilder haben eine gute Schärfe und bis ISO 200 gute Bildqualität, bis ISO 800, befriedigend. Habe die S5100, in der Bildqualität steht die L25 nicht nach. Für mich war ausschlaggebend die Bestückung mit AA-Batterien.
Die Kamera arbeitet automatisch, ISO-Werte lassen sich nicht manuell einstellen. Die Belichtung läßt sich um Plus/
Minus 2 Blendenwerte verstellen. Es stehen 18 Motivprogramme zur Verfügung so lassen sich viele Aufnahmesituationen anpassen. Mit dem VR-digital-Bildstabilisator sollen die Bilder verwacklungsfrei aufgenommen werden. Bei voller Brennweite 140mm, habe ich verwacklungsfreie Bilder bei einer Belichtungszeit von 1/100 sec gemacht, freihand versteht sich. Videos in HD-Qualität sind als gut zu bezeichnen. Wer eine Preiswerte Kamera sucht ist gut bediehnt. Auch Innenaufnahmen bei ausreichenden Lichtverhältnissen gelingen in guter Qualität. So kann ich für diese Preisklasse 5 Sterne geben, da die Bildqualität und Ausstattung es verdienen. Die Kamera liegt gut in der Hand und es macht Freude damit zu arbeiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht zu empfehlen, 21. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe die Kamera beim ersten mal zurückschicken müssen, da sie direkt einen defekten Pixel aufwies. -> Dank Amazon: reibungsloser Austausch.

Nachdem nun die neue Cam da war, musste ich jedoch nach dem ersten richtigen Gebrauch feststellen, dass die Bildqualität bei weitem nicht so gut ist wie es die vorigen Rezensionen versprechen. Bei Tageslicht noch "befriedigend", im dunkeln bzw. bei schwachem Licht kann man sie ganz vergessen! (Farben verschoben, verschwommen, verwackelt) Da schneiden neuere Smartphone-Cams schon besser ab.

Funktionen und Bedienung erwies sich sehr einfach. Störhaft ist mir außerdem die Blitzfunktion aufgefallen. Es gibt nur "auto" oder "aus". Jedoch ist die "auto"-Funktion sehr dumm geschaltet und die gewählte Funktion wird nicht gespeichert. (Dh. man ist die ganze Zeit damit beschäftigt den Blitz an oder aus zu stellen).
Ein weiteres Minus geht, wie zuvor bereits beschrieben an die mitgelieferte SD-Karte. Sie ist nicht dazu geeignet die 720p Videos aufzunehmen.

Meinerseits leider nicht weiter zu empfehlen! Paket geht zurück. Da werde ich wohl etwas mehr investieren müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen fehlerhaft, nicht empfehlenswert, 22. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix L25 Digitalkamera silber (10 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) Kit inkl. 4GB-Speicherkarte und Tasche (Elektronik)
mäßige qualität der bilder. bilder im innenbereich zufriedenstellend. videoclips sind zwar sauber, haben aber alle einen blaustich.das schlimmste makel ist, daß die kamera beliebig abschaltet und anzeigt 'akkukapazität erschöpft ', trotz voller batterien. es scheint aber ein produktionsfehler zu sein. beim kauf der selben kamera trat dieser fehler erneut auf. ich rate absolut ab vom kauf dieses produkts.
ein großes lob dennoch an `amazon `. die kamera wurde ohne probleme und diskussion bei voller kostenerstattung zurück genommen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für den Preis wohl in Ordnung!, 31. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Kamera wieder zurückgeschickt und mir eine teurere gekauft. Für den Preis ist sie wohl in Ordnung, sie ist ja wirklich super günstig, mir sind aber zu viele Abfallbilder dabei rausgekommen. Draußen bei Tageslicht macht sie echt gute Bilder, aber jetzt im Herbst/Winter drinnen sind die meißten Bilder einfach unscharf. Da braucht sich das Objekt oder man selbst nur ein klitze kleines bisschen zu bewegen und schon ist das ganze Bild unscharf. Außerdem hat mich die lange Auslöserzeit und die anschließende lange Bildanzeige genervt, das dauerte mir einfach alles viel zu lang.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geht so, 30. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie immer super Service von Amazon - blitzschnell geliefert und sehr unkompliziert wieder zurückgenommen. Leider war ich nicht wirklich überzeugt - die Bildqualität war eher naja, das Gehäuse wirkt schon recht billig und ich persönlich fand die Bedienung nicht besonders intuitiv. Wir haben jetzt 20 Euro draufgelegt und eine Lumix gekauft und sind damit sehr zufrieden. Positiv: Für kleines Geld bekommt man bei der Nikon Coolpix L25 eine komplett startklare Kamera mit Tasche und Speicherkarte. Mein persönliches Fazit: Für absolute Einsteiger oder ein paar nette Urlaubsfotos sicher eine gute Wahl, für etwas bessere Bilder lieber ein paar Euro mehr investieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unbrauchbar, 11. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Kamera ist leider ziemlich unbrauchbar, da sie Batterien als leer ablehnt, die noch ca. 80% voll sind. Wenn man sie also mit neuen Batterien bestückt, dann kann man ein paar Fotos machen ehe die Kamera diese als leer ablehnt und behält dann zwei fast volle Batterien übrig.
Eigentlich wollte ich ja auch Akkus verwenden, aber etwas meine etwas älteren Akkus funktionieren überhaupt nicht, auch nicht wenn sie frisch aus dem Ladegerät kommen. Mit meiner alten Canon Powershot und allen anderen Geräten laufen die Dinger problemlos.
Wir haben die erste Kamera schon umgetauscht, allerdings hat das Austauschgerät dasselbe Problem.
Ziemlich peinlich für eine Firma wie Nikon, so einen Schrott zu produzieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bildqualität leider nicht akzeptabel, 3. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Kamera war für meine achtjährige Tochter gedacht. Ich habe sie ausgesucht, weil sie
+ schön kompakt und für Kinderhände leicht zu halten ist,
+ einen schön großen Kontrollmonitor hat,
+ einen automatischen Szenenwahlmodus hat, bei dem nichts eingestellt werden muss ("Einfachautomatik"),
+ mit normalen AA-NiMH-Akkus funktioniert,
+ komplett mit 2GB-Speicherkarte und Kameratasche geliefert wird.

Beim Anfertigen und Begutachten der ersten Testfotos kam dann allerdings die bittere Enttäuschung:
- Die Bildqualität (Kompressionsrate) ist nicht getrennt von der Auflösung einzustellen. Damit man die beste Bildqualität erzielen kann, muss man die höchste Auflösung einstellen. Selbst in diesem Modus werden die Bilder noch zu stark komprimiert, so dass auch auf bei besten Lichtverhältnissen aufgenommenen Bildern deutliche Kompressionsartefakte ("Klötzchen") sichtbar sind.
- An den Bildrändern verzeichnet das Objektiv deutlich, was zu einer zusätzlichen Unschärfe in diesen Bereichen führt.
- Die beworbene Einfachautomatik ist recht eigenwillig und man gewinnt den Eindruck, dass die Auswahl des Szenenmodus einer gewissen Zufälligkeit unterworfen ist. So wird z. B. immer wieder der Blitz bei Landschaftsaufnahmen im besten Tageslicht zugeschaltet. Dadurch fällt aber auch die Einfachautomatik als Kaufargument weg, weil sie nur sehr eingeschränkt brauchbar ist.

Alles in allem bin ich schwer enttäuscht, da ich vom Namen "Nikon" Besseres gewohnt war. Die Bildqualität hätte nur einen Stern verdient, den zusätzlichen Stern gibt's für die guten Ausstattungsmerkmale der Kamera (s. o.).

Ich habe das Gerät wieder zurückgeschickt, da ich für knapp 70 EUR durchaus eine Kamera erwartet habe, die wenigstens einigermaßen befriedigende Bilder macht. Aber dass die Bilder, die aus dieser Kamera kommen, einfach nur schlecht sind, würde auch meiner Tochter auffallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen