Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bisher der emotionalste Band der Duocarns-Reihe
"Adam, der Ägypter" ist bereits Band 4 der siebenteiligen Duocarns-Reihe rund um die außerirdischen Krieger. Wie auch in den vorangegangenen Bänden entführt Pat McCraw den Leser gekonnt in andere Welten und lässt ihn am (Liebes-) Leben der Krieger teilnehmen. Musste man am Anfang der Duocarn-Reihe noch ab und an nachsehen, welche...
Veröffentlicht am 1. Juli 2012 von Claudia Junger

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für manche mag dieser Teil sehr gut gewesen sein.....
......mir hat er allerdings nicht so besonders gefallen.

Inhalt:

Nachdem Trianora Meoderns Erinnerungen an sie und Xanmeran Zusammenkunft gelöscht hat, ging wohl etwas schief, den Meodern kann sich schlagartig an nichts mehr erinnern. Als ihn Ulquiorra auf der Erde absetzt, wandert er ziellos durch Vancouver, und läuft da der...
Vor 2 Monaten von Ramona Skarbon veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bisher der emotionalste Band der Duocarns-Reihe, 1. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Duocarns - Adam der Ägypter (Duocarns Erotic Fantasy & Gay Romance 4) (Kindle Edition)
"Adam, der Ägypter" ist bereits Band 4 der siebenteiligen Duocarns-Reihe rund um die außerirdischen Krieger. Wie auch in den vorangegangenen Bänden entführt Pat McCraw den Leser gekonnt in andere Welten und lässt ihn am (Liebes-) Leben der Krieger teilnehmen. Musste man am Anfang der Duocarn-Reihe noch ab und an nachsehen, welche ungewöhnlichen Fähigkeiten die Außerirdischen haben, so ist das inzwischen gar nicht mehr nötig; zu sehr sind dem Leser die Figuren ans Herz gewachsen. "Adam, der Ägypter" ist bisher der emotionalste Band der Reihe, der Leser wird mit auf eine Achterbahn der Gefühle genommen und Fans werden sicher am Ende Taschentücher zücken. Pat McCraw wäre nicht Pat McCraw, wenn sie nicht wieder excellent geschriebene Eroticszenen eingebaut hätte, die auch schon mal etwas härter ausfallen.

Fazit: Dicht, emotional, sexy. Bisher der gelungenste Band der Duocarn-Reihe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für manche mag dieser Teil sehr gut gewesen sein....., 10. Juni 2014
Von 
Ramona Skarbon (Augsburg Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duocarns - Adam der Ägypter (Duocarns Erotic Fantasy & Gay Romance 4) (Kindle Edition)
......mir hat er allerdings nicht so besonders gefallen.

Inhalt:

Nachdem Trianora Meoderns Erinnerungen an sie und Xanmeran Zusammenkunft gelöscht hat, ging wohl etwas schief, den Meodern kann sich schlagartig an nichts mehr erinnern. Als ihn Ulquiorra auf der Erde absetzt, wandert er ziellos durch Vancouver, und läuft da der Geschäftsfrau Terzia in die Arme, die sich seiner sofort annimmt. Da Meodern sich nicht mal mehr an seinen Namen erinnert, nennt er sich kurzerhand einfach Adam, und arbeitet zukünftig auch unter diesem Namen als angesagtes Model. Auf dem Planeten Duonalia geht es währenddessen heiß her, denn von einer Demokratie, sind sie dank den uneinsichtigen Clanführer der Bacanis meilenweit entfernt. Selbst der ruhige und sanftmütige Ulquiorra kann da wenig ausrichten, zumal er eigene Probleme hat, die mit seinem Vater Xanmeran zu tun haben. Auf dem selben Planeten, nur weiter weg, schließt sich Solutosan König Arishar an, und gibt seine Führung an Tervenarius ab. Nachdem ihm sein Vater seiner Sternenstaubgabe beraubt hat, fühlt sich Solutosan nicht mehr als ganzer Mann, denn er hatte nie etwas anderes gelernt um sich zu verteidigen. Das hofft er jetzt nun bei Arishar Männern nachholen zu können, da diese sehr erprobt in der Kampfkunst sind. Solutosan hofft dadurch zu seiner alten Stärke und Ruhe zurück zu finden......

Mein Eindruck: (Es sind Spoiler enthalten, anders wäre es leider nicht möglich gewesen, um erklären zu können, warum mir dieser Teil nicht besonders gefallen hat)

Die Geschichte ist immer noch gut, aber den Verlauf fand ich nicht mehr so gut. Das hier scheint jetzt die Geschichte zu sein wo jeder Mal in der Beziehung fremd geht. Xanmeran beglückt Trianora, die angeblich in Ulquiorra verliebt ist, und im Gegenzug dafür springt Xanmeran Freundin Maureen mit dessen Sohn Ulquiorra in die Kiste. Xanmeran Wertegang ist auch etwas seltsam, erst ist er glücklich und plötzlich dreht er durch, geht fremd, verdünnisiert sich einfach ohne an Maureen auch nur zu denken, dann beschließt er auch noch nach Frankreich zur Fremdenlegion zu gehen, natürlich auch ohne Maureen vorher bescheid zu geben, die muss es dann über dritte erfahren. Das ganze aber interessiert sie nicht mehr die Bohne, denn sie hat sich Hals über Kopf in Ulquiorra verliebt, und er sich in sie. Mhhh.... gut zu wissen wie schnell so etwas gehen kann. Das selbe spielt sich übrigens auch zwischen Smu und Patallia ab, nämlich als Smu nach Duonalia reist um Solutosan zu treffen, trifft er dort auf den starken Quinari-Krieger Arinon, mit dem er sich auf ein schnelles Techtelmechtel einlässt mit der Begründung..... Achtung festhalten ---> wenn er es nicht tut, wird er es sein ganzes Leben lang bereuen. Ja klinkt doch völlig logisch! Am besten fand ich aber Meodern, angeblich schwer in Terzia verliebt, fällt ihm auf Duonalia nichts besseres ein als über Trianora drüber zu rutschen. Für mich hat die komplette Geschichte sehr darunter gelitten, denn ich konnte dieses Verhalten nicht nachvollziehen, zumal dieses Fremdgehgen anscheinend fast jeden infiziert hat, die einzigen die davon verschont geblieben sind waren Tervenarius und David. Für mich wurde hier einfach viel zu viel in die Geschichte gepackt, kam mir so vor als wollte die Autorin immer noch eines draufsetzen, allein mit dem Ende hatte ich nicht gerechnet, und fand es auch ziemlich überflüssig. Von mir bekommt dieser Teil nur 3/5 Sterne, denn storytechnisch passiert hier leider nicht viel, es geht hier eher darum, wer nun mit wem das Bett teilt. Die Vorgängerbände hatten deutlich mehr Niveau und Spannung, und ich hoffe dass die nächsten Teile wieder besser werden.

Hier noch die chronologische Reihenfolge der Duocarns Reihe:

01. Duocarns - Die Ankunft
02. Duocarns - Schlingen der Liebe
03. Duocarns - Die drei Könige
04. Duocarns - Adam der Ägypter
05. Duocarns - Liebe hat Klauen
06. Duocarns - Ewige Liebe
07. Duocarns - Alien War Planet
08. Duocarns - Nice Game
09. Duocarns - Edoculus (Ist bereits in Planung)

Eine Spin-Off Serie und eine Kurzgeschichte:

01. Duocarns - David & Tervenarius
02. Duocarns - Suspiricons (Das ist eine Kurzgeschichten)

Da die Bände aneinander anknüpfen, wurde ich empfehlen sie der Reihe nach zu lesen, denn an sich sind die Bücher nicht abgeschlossen (das würde ich zumindest so sagen), sondern werden im nächsten Band weiter erzählt. Also zwischen drin anzufangen wäre wahrscheinlich nicht besonders sinnvoll, zumindest wenn man etwas verstehen möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Duocarns - Adam der Ägypter, 20. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Duocarns - Adam der Aegypter (Taschenbuch)
Kurze Inhaltsangabe (kann Spoiler enthalten):
Einer der Duocarns verliert sein Gedächtnis und weiß nicht mehr, das er ein Außerirdischer ist. Er landet in einer Modelagentur und wird eines der gefragtesten Models in der Modebranche unter dem Namen Adam, der Ägypter. Die anderen Duocarns ahnen davon nichts, haben aber mit ihrem eigenen Leben und Problemen genugn zu tun. Maureen wird von Meoderm verlassen, da dieser zu den französischen Legionären geht. Bei den anderen steht der Schutz Duonalias und auch die eigene Liebe im Vordergrund. Luzifer verliebt sich und tut alles, das seine Herzallerliebte im vertraut. Auch der Sohn Meoderms lernt wieder zu lieben...
Schreibstil:
Pat McCraw ist einfach unglaublich. Dieser Band ist so voller verschiedender Emotionen - einfach fantastisch. Auch die Formen der unterschiedlichen Formen der Liebe sind einfach wunderbar. Sie versteht es, die Liebe zwischen Männern, genauso liebevoll zu erzählen, wie auch die zwischen Mann und Frau und die zwischen andersartigen Lebensformen. Niemals kommt eine Szene "schmuddelig" rüber, sondern zeugt von einer Ästhetik, die seinesgleichen in diesem Genre sucht. Die Figuren sind alle sehr authentisch geschildert und die fantastischen Teile kommen ebenfalls nicht zu kurz. Der Spannungsaufbau ist wie bei den Vorgängerbänden sehr gelungen, auch wenn er in diesem Teil sanfter ist.
Eigene Meinung:
Ich bin wie immer mehr als begeistert. Die Reihe der Duocarns ist eine der besten, die ich im Bereich Erotik/Gay-Erotik gelesen habe. Ich finde sie einfach wunderbar undauch zauberhaft. Die Gefühle sind einfach schön beschrieben ohne kitschig zu wirken. Dieser Teil hat mich Trauer, Freude, Liebe, Verlust und Freundschaft empfinden lassen und war ein großes Lesevergnügen. Ich gebe fünf Sterne und freue mich auf den fünften Teil "Liebe hat Klauen".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Adam der Ägypter - eine grandiose Fortsetzung, 9. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Duocarns - Adam der Aegypter (Taschenbuch)
Die Autorin Pat McCraw schafft es mit ihrem Buch „Duocarns – Adam der Ägypter“ die Reihe um die erotischen außerirdischen Krieger gebührend fortzusetzen. Dieses Buch ist der vierte Teil einer Reihe. Es wird empfohlen, vor „Adam der Ägypter“ die bisherigen Teile aus der Reihe zu lesen, damit man die Beziehungen zwischen den Charakteren und die Entwicklung der Geschichte besser verstehen kann.

Trianora hat das Gedächtnis von Meodern gelöscht, da dieser sie in einem Moment erwischt hat, über den Trianora lieber nicht bekannt geben möchte. Daher irrt Meo orientierungslos ohne Erinnerungen in Vancouver umher. Er gerät mitten in die Arme von Lydia, der Assistentin einer Modeschöpferin namens Terzia. Sie erkennt sofort das Potential in diesem erotischen Mann. Daher passiert es, dass Meo als Model eingestellt wird. Zwischen Lydia und Meo entwickelt sich mehr als nur eine Arbeitsbeziehung.
Währenddessen ist Solutosan bei den Quinari und möchte das Kriegshandwerk erlernen. Solutosan hat festgestellt, dass er ohne seine angeborenen Fähigkeiten doch recht hilflos ist und möchte daher seinen Körper und auch seinen Geist trainieren.
Auch Xanmeran hat so seine Probleme und wird dabei immer unnahbarer, sodass Maureen stärker darunter leiden muss. Und auch Smu, der mit der Suche nach Meodern beauftragt wurde, erlebt seine Abenteuer.

In dem vierten Teil „Adam der Ägypter“ geschieht inhaltlich recht viel, doch auf Grund des flüssigen Schreibstils von Pat McCraw merkt man gar nicht, wie die Seiten nur so vorbeifliegen. Ihre direkte Erzählweise hat mich auch dieses Mal wieder in den Bann gezogen. Man ist mitten in der Geschichte und hat das Gefühl, alles aktiv mitzuerleben. Auch in diesem Teil werden wieder verschiedene Genre miteinander gemischt. Das Buch ist sowohl für Science-Fiction-Liebhaber, als auch für Leser von spannungsgeladenen Büchern, mit einer Prise Gay-Romance und Erotik. Das Buch ist durchweg spannend und besticht durch seine Unvorhersehbarkeit und seine Emotionen, welches es auslöst. Auch die gefühlvollen Szenen kommen nicht zu kurz. Man erlebt dabei viele verschiedene Gefühle, welche sehr gut beschrieben werden. Dadurch kann man sich sehr gut in die jeweiligen Charaktere hineinversetzen. In diesem Band wird Meodern näher beleuchtet und bekommt mehr Raum. Ich persönlich habe ein Wechselbad der Gefühle bezüglich meiner Sympathie zu Meodern erlebt. Solutosan macht einen Wechsel durch, der mit sehr gut gefallen hat und auch seine Tochter hat mich durch ihre Art bestochen. Dieses Buch wimmelt nur so voller toller Szenen mit außergewöhnlichen Charakteren, deren Charme man einfach nicht widerstehen kann. Daher kann ich mich gar nicht entscheiden, welcher Handlungsstrang mir am besten gefallen hat, denn sie waren alle einfach nur spannend und auf ihre Weise einzigartig. Ich habe mit jeder einzelnen Person mitgefiebert und das schafft nicht jeder Autor. Leider ist am Ende des Bandes wieder eine liebgewonnene Person gestorben, von der der Abschied nicht leicht fällt. Auch bezüglich der Paarungen der jeweiligen Charaktere gibt es die ein oder andere Veränderung.

Mein Fazit: „Adam der Ägypter“ ist mal wieder ein grandioses Werk, es hat mir wieder sehr gut gefallen und die Charaktergestaltung ist einmalig, mittlerweile sind sie mir alle ans Herz gewachsen. Ich bleibe der Serie auf jeden Fall treu und vergebe volle 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rezension zum vierten Band der Duocarns-Reihe "Adam der Ägypter", 25. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duocarns - Adam der Aegypter (Taschenbuch)
"Zeit und Raum hielten den Atem an. Sublimar verharrte erstarrt in einer glühenden, göttlichen Umarmung. Erst allmählich erlosch das grelle, blendende Licht und hinterließ ein strahlend blaues Himmelszelt. Der Schall des Lachens war verebbt und hatte einer dröhnenden Ruhe Platz gemacht. Nach und nach legte sich erholsamer Frieden über Sublimar. Solutosan hob vorsichtig den Kopf. (....) Er blickte neugierig um sich, hob das Gesicht zum Himmel. Erkaltet stand die zweite Sonne am blauen Firmament, in einen grauen Mond verwandelt." (S. 196f)

Das Abenteuer um die Duocarns geht in eine vierte Runde...

Meodern, dessen Gedächtnis von Trianora gelöscht wurde, irrt verwirrt in Vancouver umher. Dort wird er von der Mödeschöpferin Terzia entdeckt, die ihn zu einem gefeierten Model macht. Zwischen beiden flammt schnell die Leidenschaft auf. Doch da gibt es noch eine Frau, die Meos Herz besitzt...

Solutosan, der seine angeborenen Kräfte verloren hat, schließt sich den Quinari an, damit sie ihm das Kämpfen beibringen. Arinon, der beste Kämpfer der Quinari, nimmt ihn in die Lehre. In ihm findet er auch einen engen Freund. Als er nach Sublimar zurückkehrt trifft er auf Vena und erfüllt somit die Forderung seines Vaters...

Xan hat mit der Ablehnung seines Sohnes zu kämpfen. Er wird immer aggressiver und unleidlicher, bis er Maureen und die Duocarns verlässt, um der Fremdenlegion beizutreten. Das bringt Maureen und Ulquiorra enger zusammen. Doch das Leben auf Duonalia hat schreckliche Folgen für Maureen...

Smus, der auf der Suche nach Meo ist, begeht mit Arinon einen folgenschweren Fehler...

Halia und Luzifer finden zueinander. Doch wird ihr Vater mit dieser Verbindung einverstanden sein?...

***

"Adam der Ägypter" ist der nun inzwischen vierte Band der Duocarns-Reihe und bietet den Lesern wieder eine Menge neuer Geschehnisse rund um die Duocarns.

Dominiert wird die Handlung vor allem von Meo und seinen Erfahrungen in der Modewelt. Er trifft auf Terzia, mit der ich, um ehrlich zu sein, so meine Probleme hatte, die aber dennoch ein spannender Charakter ist, der für viel Spannung sorgt. Die Thematik Modewelt war für mich persönlich nicht so mitreißend, aber dennoch eine raffinierte Idee und hat definitiv für das eine oder andere Schmunzeln gesorgt.

Besonders der Handlungsstrang um Solutosan hat mich begeistert. Erst seine Zeit bei den Quinari und seine tiefe Freundschaft zu Arinon, welcher sich zu einem besonders faszinierenden Charakter entwickelt, und dann seine Zeit auf Sublimar und die Geburt seiner Tochter. Ich bin wirklich gespannt, wie es weitergehen wird. Es gab ja einige spannende Andeutungen und so kann ich es kaum erwarten, den fünften Band zu lesen.

Der Handlungsstrang um Xan, Maurenn und Ulquiorra war manchmal frustrierend zu folgen. Xan muss in diesem Band zunächst einige Sympathien einbüßen, durch seine unreif wirkenden Reaktionen. Auch wenn es am Ende zu einer langerwarteten Versöhnung kommt, so war es doch schmerzhaft zu verfolgen, wie sehr Vater und Sohn immer wieder aneinandergeraten.

Und auch in diesem Buch müssen wir uns wieder von einem lieb gewonnen Charakter verabschieden. Dies hat bei mir für die eine oder andere vergossene Träne gesorgt.

Für mich war dieser Band ein absolutes Highlight und die Ereignisse um die Duocarns lassen mich nun kaum noch los. Die Charaktere wachsen dem Leser so ans Herz, dass man auf den nächsten Band hinfiebert. Eine wirklich tolle und lesenswerte Reihe, die immer wieder mit neuen und unerwarteten Wendungen aufwartet und jedes Buch zu einem Erlebnis macht. Mit viel Leibe zu den einzelnen Charakteren und zu den außergewöhnlichen Handlungsräumen wird eine fantastische Geschichte mit viel Spannung, Erotik und Romantik erzählt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schöner 4 Teil, 25. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Duocarns - Adam der Ägypter (Duocarns Erotic Fantasy & Gay Romance 4) (Kindle Edition)
Kurzbeschreibung
Das Duocarns-Abenteuer geht weiter:
Meodern irrt ohne Gedächtnis in Vancouver umher und wird von Lydia, der Assistentin der Modeschöpferin Terzia, entdeckt. Sie haben große Pläne mit ihm.
Solutosan beginnt sein Training bei Arishar. Er will das Kriegshandwerk neu erlernen, um seinem Vater gestählt gegenüberzutreten. Ihm steht eine harte Zeit bevor.
Die Duocarns beauftragen Smu, Meodern zu suchen. Mit „Fall Meodern“ beginnen Smus Probleme, denn im Zuge der Ermittlungen lernt er einen äußerst attraktiven Mann kennen.
Pat McCraw schreibt das Duocarns-Werk weiter mit leichter Hand, zieht den Leser auf Seiten der Akteure und lässt ihn nicht mehr los.

"Duocarns – Adam der Ägypter" ist Band 4 der siebenteiligen Serie.

Meine Meinung:

Auch der 4 Teil hat mir sehr gut gefallen und ich wurde wieder entführt in die Welt der Duocarns . Dies war ein Buch mit wenig Seiten aber wie immer sehr spannend und lesenswert. Die Serie von der Autorin hat mich gefangen ,fand denn Schreibstil sehr intresant., spannend .Dieser band prickelde voller Erotik und ist bis jetzt mein absoluter Lieblingsband. Man erfährt in diesem Band mehr über Adam und natürlich sind viele Altbekannte und neue Charktere dabei. Dieser Band war wieder sehr sapnnedn, erotisch, witzig und traurig. Dies alles hat die Autorin suoer in diesen Band gepackt.
Freue mich schon auf denn Rest der Serie.
Es ist 100% lesenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 4 1/2* Absolut lesenswert!, 18. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Duocarns - Adam der Ägypter (Duocarns Erotic Fantasy & Gay Romance 4) (Kindle Edition)
Das COVER zeigt Solutosan und Arishar im Kampf! Eine Szene aus dem Buch, aber abgesehen davon ist dieser Teil deutlich ruhiger als der Vorgängerband.

INHALT: Meodern irrt ohne Gedächtnis in Vancouver umher und wird von Lydia, der Assistentin der Modeschöpferin Terzia, entdeckt. Und sie haben große Pläne mit ihm.
Smu wird von den Duocarns beauftragt ihn zu suchen und damit beginnen die Probleme des Privatdetektives, denn er lernt einen äußerst attraktiven Mann kennen.
Währenddessen beginnt Solutosan sein Training bei Arishar, denn er will das Kriegshandwerk neu erlernen, um seinem Vater– welcher im letzten Teil auftrat – gestählt gegenüberzutreten...

Wie immer ist vor Beginn eine kurze Zusammenfassung der letzten Bände vorhanden, dann geht die Geschichte genau da weiter, wo sie mit „Die drei Könige“ geendet hat. Anders als der Vorgänger geht es diesmal wieder etwas friedlicher zu. Der Schreibstil liest sich gut und man kann der Handlung leicht folgen (zumindest, wenn man die bisherigen Bücher kennt, für Neueinsteiger ist das nichts mehr).
In diesem Teil kommt Meodorn zum Zuge, allerdings werden auch die anderen Protagonisten bzw. Pärchen nicht vernachlässigt. Hier findet sich reichlich Erotik wieder, auch gleichgeschlechtliche. Heiß, aber nicht zu langatmig beschrieben, sind der Autorin diese Szenen sehr gut gelungen.
Die Charaktere entwickeln sich weiter und sind dabei keineswegs vorhersehbar oder unglaubwürdig. Auch die Handlung bleibt nicht auf der Strecke und die Story unterhält bis zum Schluss.

FAZIT: Wer die Reihe um die Duocarns kennt, der sollte sich auch diesen Teil nicht entgehen lassen!

INFO: Wie gewohnt finden sich im Anhang eine kurze Personenliste, sowie Leseprobe des nächsten Buches! Ausführliches über Reihe und Autorin finden Sie auf der Website der Duocarns!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 4,5 Punkte für die zerrissenen Helden von Duonalia..., 1. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Duocarns - Adam der Ägypter (Duocarns Erotic Fantasy & Gay Romance 4) (Kindle Edition)
Auf Duonalia ist eine Art Burgfrieden eingetreten und während man auf dem Planeten die politische Lage zu stabilisieren versucht und die ehemaligen Bewohner von Occabellar sich häuslich einrichten, müssen sich die Duocarns zwangsweise überlegen, wie sie sich ihre Zukunft abseits der Kämpfe mit den Bacani vorstellen.
Das fällt den Kriegern nicht leicht und so zerstreuen sie sich in alle Winde und mehr als einmal geraten sie dabei mit sich selber und den Menschen, die sie lieben, in Konflikt.

Im mittlerweile vierten Band der siebenteiligen Reihe von Pat McCraw geht es weniger um Kämpfe und brutale Übergriffe als um die innere Entwicklung der Duocarns und ihren Beziehungen zu Familie und Freunden.
Das wird jedoch keineswegs langweilig! Die Autorin schafft es mühelos, den Leser durch die vielen verschiedenen Handlungsstränge zu leiten und durch die kurzen Sequenzen bei der Stange zu halten. Man sollte als Leser mit holprigen Beziehungskisten im Gay- und Heterobereich und geschmackvollem, aber eindeutigem körperlichem Ausdruck von Gefühlen umgehen können - "Happily ever after!"' ist keine von Pat McCraws bevorzugten Ideen, wie Männer mit Superkräften ihr Liebesleben handhaben. Aber gerade dadurch bewegt sie sich erfrischend abseits des Mainstreams und erdet ihre Helden ein ums andere Mal. Wobei man besonders gegen Ende so einige Taschentücher neben sich liegen haben sollte!
Zudem ist dieses Buch stilistisch und sprachlich das bisher ausgereifteste Werk dieser Reihe.

Fazit: Auch der vierte Band macht einfach Lust auf mehr und wer die Duocarns noch nicht kennt, sollte sich unbedingt 'Die Ankunft' (Teil 1) besorgen und einsteigen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Leichte Kost, 22. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duocarns - Adam der Ägypter (Duocarns Erotic Fantasy & Gay Romance 4) (Kindle Edition)
Durch Zufall bin ich auf diese Reihe gestoßen. Begonnen hatte ich mit dem Buch "Duocarns - Die Ankunft Sonder-Edition", dieses Buch hat auch von allen folgenden Büchern eine Leseprobe. Schön ist auch immer das "Anfüttern" mit den 0,99€, wo man selbst entscheidet ob man weiterlesen möchte oder nicht ...
In einigen Rezensionen habe ich gelesen, zu viele Schreibfehler (ja, vereinzelt mal einer, kommt aber auch in Büchern von "hochwertigen Schriftstellern und Verlagen" vor), zu oberflächlich geschrieben und alles ist zu einfach in den Zwischenmenschlichen und -außerirdischen Beziehungen, selbst wenn, es ist leichte Lektüre und die ist flüssig und etwas amüsant geschrieben und etwas Erotik, Spannung und Humor kommen auch drin vor.
Alles in Allem, ich bin nun schon beim 6ten Band und finde die Reihe schön.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Duocarns:Adam,der Ägypter, 9. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Duocarns - Adam der Ägypter (Duocarns Erotic Fantasy & Gay Romance 4) (Kindle Edition)
Wie bei den Duocarns-Buechern bisher...es geht nahtlos weiter...

Meo verliert durch Trianoras "Gabe des vergessens" sein Gedächtnis.So irrt er durch die Strassen Vancouvers,bis er als Model entdeckt und gross gefeiert wird.Terzia ist die Modedesignerin und die beiden verbindet auch eine leidenschafftliche Beziehung.Meo fuehrt ein Doppelleben und hat sein Herz anderweitig verloren.Wie geht es weiter...

Solutosan geht bei den Quinari in die Lehre um das Kriegshandwerk neu zu lernen und so seinen Vater Pallasidus gestärkt entgegen treten zu können... Solutosan kehrt später auf Sublimar und wird zum zweiten Mal Vater...und begegnet seinen Vater wieder...

Maureen wird von Xan verlassen und kommt seinen Sohn Ulquiorra zusammen.Nur das Leben auf fremden Planeten tut Maureen nicht gut ...

Halia und Luzifer kommen sich immer näher.Sie sind mein Lielingspärchen ! Wird Halias Vater Solutosan mit dieser Verbindung einvestanden sein ?

Smu ist unterwegs,sein Auftrag heisst Meo finden.Er trifft auf einen Fremden,der ihm nach Fremdgehen Narben fuer immer hinterlässt...

Pat McCraw schreibt immer ausgereifter.Es ist eine deutliche Entwicklung zu spueren ! Die Duocarns Geschichte ist spannend und romantisch,witzig und emotional,traurig und erotisch zugleich ! Die erotischen Zenen sind gut und schön beschrieben,sinnlich und leidenschafftlich.

Ich bin gespannt,was mich im nächsten Buch erwartet ! Pat McCraw`s Buecher bringen jede Menge Ueberraschung mit sich..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen