Kundenrezensionen


49 Rezensionen
5 Sterne:
 (41)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blick in die Seele
Ein fesselndes, spannendes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Es gewährt einen tiefen Einblick in die große Seele Michael Jacksons und lässt erahnen, was dieser Mann Zeit seines Lebens durchmachen musste. Die Fakten sind zwar größtenteils bekannt, aber sehr gekonnt in die Geschichte verpackt. Der Leser erfährt, wie er immer...
Veröffentlicht am 3. Januar 2012 von Brigitte

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Try hard to love me
Die Autorin erweckt den Eindruck, sie wäre so etwas wie eine Vertrauensperson
oder Seelenverwandte von MJ.
Er ist tot und kann sich nicht dagegen wehren, mir gefällt das nicht.
Vor 19 Monaten von swan veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blick in die Seele, 3. Januar 2012
Ein fesselndes, spannendes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Es gewährt einen tiefen Einblick in die große Seele Michael Jacksons und lässt erahnen, was dieser Mann Zeit seines Lebens durchmachen musste. Die Fakten sind zwar größtenteils bekannt, aber sehr gekonnt in die Geschichte verpackt. Der Leser erfährt, wie er immer wieder los lassen musste. Immer wenn er glaubte, es ist jemand für ihn da, ein Mensch, der ihm die Liebe schenkt, die er selber immer gab und in sich fühlte, wurde er verlassen und verraten. Seine Einsamkeit ist allgegenwärtig. Es beschreibt, wie die mächtige Musikindustrie seine Stars foltert und zu ihren Marionetten macht. Das Buch verbindet gekonnt Fiction und Realität und vermittelt den Eindruck, man wäre mittendrin in Michaels Leben. Ich hab es noch nicht ganz durch, aber schon jetzt empfinde ich es als ein Highlight unter den Michael-Jackson-Büchern, großartig, liebevoll, sehr emotional und mit einem spirituellen Touch geschrieben. Sehr empfehlenswert !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hoher Anspruch, 28. November 2011
Von 
Jackson aus einer spirituellen Sicht darzustellen, klang für mich gewagt Es gibt die moralisierenden Tapes von Rabbi Shmuley, die mir offengestanden etwas sauer aufgestoßen sind, da sie für mich ein bisschen den Touch von - "Ich bin beleidigt, weil Jackson nicht auf mich gehört hat" - hatten. Die Gefahr, in diesem Buch oberlehrerhaftes Geschreibsel vorzufinden oder das andere Extrem: Michael ist ein Überirdischer und über jeden Verdacht erhaben, stand für mich absolut im Raum.

Die Leseproben auf der website klangen allerdings interessant, was den letztendlichen Ausschlag zum Kauf gab. Langer Rede kurzer Sinn: Ich möchte die Empfehlung der Autorin, das Buch weiterzuverschenken, vor allem an Leute, die Michael bis dato noch nicht kannten, unbedingt weitergeben.

Es ist der Blick auf sein Leben aus einer liebevollen, verständnisvollen Sicht, voller Spannung und Emotion. Hier wird so klar darüber berichtet, was Michael erdulden musste, wie verständlich seine Reaktionen waren und vor allem wie stark er letztendlich war, dieses Leben als Superstar auszuhalten. Es hat mir erneut bewusst gemacht, welch guter Mensch er war und es hat mir vor allem diese immense Trauer erklärt, die ich bei seinem Tod gefühlt habe. Lange gefühlt habe.

Aber es ist auch ein wirklich anspruchsvolles Buch. Wer sich mit spirituellem Gedankengut noch nie befasst hat oder lieber 200 - Seitenbücher liest, könnte vielleicht Probleme damit haben. Doch die Art, wie Michaels Geschichte erzählt wird, ist jede Seite wert. Ich habe am Schluss es bewusst zur Seite gelegt, um mir für jeden Tag die Seiten aufzusparen...und etliche lese ich jetzt zum zweiten Mal. Gebt es weiter und zeigt den Menschen, wie Michael wirklich war. Er hat es verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen It's All For LOVE, 9. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch ist ein sehr einfühlsamer und fantasievoller Roman. Er zeigt Michael Jackson als einen hellen, strahlenden Stern, der niemals zu erreichen ist, aber unglaublich schön anzusehen.
Die Begegnung zwischen der Hauptfigur und Michael Jackson ist äußerst gefühlvoll beschrieben.
Ich kann diese Lektüre jedem weiterempfelen, der mehr über die Seele von Michael Jackson erfahren will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu Tränen gerührt., 15. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eigentlich hatte ich weng Erwartungen, da ich mich normalerweise für Fan Fiction nicht erwärmen kann.Durch die guten Kritiken wurde ich neugierig u7nd hab es mir dann doch gekauft. Dieses Buch hat mich von der ersten Zeile an gefesselt und manchmal zu Tränen gerührt. Sehr gut recherchiert und wirklich gut geschrieben..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Try hard to love me, 8. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Try hard to love me / Versuch doch, mich zu lieben (Kindle Edition)
Die Autorin erweckt den Eindruck, sie wäre so etwas wie eine Vertrauensperson
oder Seelenverwandte von MJ.
Er ist tot und kann sich nicht dagegen wehren, mir gefällt das nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein bemerkenswertes Buch, 3. Dezember 2011
Der Tod Michael Jacksons hat mich tief erschüttert, obwohl ich ihn in den letzten Jahren aus den Augen verloren hatte. Nachdem ich mir all die Musikvideos angesehen hatte und mir seine Genialität erneut bewusst wurde, stand da immer wieder die Frage im Raum: Warum? Warum gerade er? Warum geht man mit einem solchen Talent so um? Das Buch hat viele meiner Fragen beantwortet. Der philosophische Ansatz ist genial gewählt, denn er zwingt dich, über die wesentlichen Fragen deines eigenen Lebens nachzudenken. Geschrieben spannend wie ein Krimi, konnte ich es kaum weglegen. Ungeheuerlich die Geschichte! Ich war und bin aufgewühlt. Wie geht man heute mit Menschen um, wie behandelt man Genies? Als Gegenpol dazu immer wieder die ungeheuer große Liebe von Michael Jackson. Was für ein starker Mensch! Man fragt sich unwillkürlich, wie man selbst in einer solchen Situation gehandelt hätte. Jeder andere hätte beizeiten seinem Leben ein Ende gesetzt.
Die Personen in dem Buch scheinen einem vertraut, man ist selbst in der Geschichte drin und möchte am liebsten Geschehenes ungeschehen machen.
Kauft das Buch. Lest es. Etwas in euch wird sich verändern. Vielleicht sollte man überlegen, ob man von den Werten, die Michael wichtig waren, nicht einige weiterleben lässt, da wo wir wohnen, in unserer Umgebung. Ich denke ernsthaft darüber nach und ich denke, Michael Jackson hat nicht umsonst gelebt-er hat sehr viele Menschen überall auf der Welt Try hard to love me/Versuch doch, mich zu liebenauf sehr unterschiedliche Weise berührt und berührt sie immer noch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen lerne DICH SELBST KENNEN und LIEBE DICH, 29. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
- mir fehlen die Worte (speechless)! 'Normale' Lobgesänge reichen hier nicht aus. Ich kann ja 'nur' von mir sprechen. Also das Buch hat mich dermaßen geflasht, dass ich es nahtlos 2x hintereinander gelesen habe. Vieles war mir nicht 'neu'. Aber damit meine ich fast ausschließlich die FAKTEN. Der spirituelle Hintergrund, bzw. die spirituelle Be-Leuchtung von Michael's Wesen und Leben haben mich vom 1. Wort an mit auf eine Reise genommen. Eine Reise, die sowohl schmerzhaft, als auch erfüllend (erleuchtend) war und noch nicht vorüber ist. Dieses Buch ist ein SPIEGEL für UNS ALLE und durch Michael's Vorbild wird dieser Spiegel klarer und deutlicher als irgendein anderer, welcher mir schon immer wieder mal in meinem Leben vorgehalten wurde. Ich sage 'God Bless You Michael and thank you' und ich danke Gott, dass er uns dieses liebe- und leidvolle Beispiel auf unseren Planeten geschickt hat. Und nicht zuletzt danke ich Subina für ihre wundervolle Art des 'Aufweckens' mit Michael's Hilfe. Gerade JETZT! L*O*V*E
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Beste Intentionen..., 14. Mai 2013
Als Roman bezeichnet die Autorin ihr Werk, aber als Fiktion kann man das nicht bezeichnen; da entwicklen sich keine Charaktere und eine Handlung /plot gibt es auch nicht.

Dieses Buch ist de facto kein Roman, wenngleich sicherlich mit guter Intention verfasst. Es ist eine Art Zusammenfassung der am Ende aufgelisteten Bücher über MJ, gemischt mit einer bestimmten Lebenshaltung basierend auf Self-help Literatur. Das Ganze wird dem armen Michael übergestülpt und aus der Perspektive einer deutschen Reisenden, die im Supermarkt so lange glotzt, bis sie im Haus von MJ alle mit deutschen Köstlichkeiten ( u.a. Apfelkuchen) beglücken kann, zu Papier gebracht. Dann beginnt diese Frau Michael heilen zu wollen; hierzu muss er erkennen, dass er sich selber nicht genügend wertschätzt und deshalb anderen keine Grenzen setzt.

Ja, wenn man sich selbst lieben könnte, hätte man bzw. MJ keine Probleme...

Herzzerreißender Unsinn, der am Ende des Buches immer hahnebüchender wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre, 2. Februar 2012
Für dieses Buch habe ich sechs Wochen gebraucht. Manche Stellen musste ich zweimal lesen. Und auch jetzt steht es neben meinem Nachttisch, bereit, aufgeschlagen zu werden. Noch nie habe ich in einem Roman mit Textmarker gearbeitet, aber dieser ist voll von Randbemerkungen und markierten Stellen, vor allem bei den Dialogen. Eine Gefühlsflut liegt hinter mir. Trauer, Schmerz, Hoffnung...aber auch Verstehen und das Gefühl, dass noch jemand außer mir so gedacht und gefühlt hat. Wie oft habe ich beim Lesen gedacht: Das sind doch meine Gedanken, das ist meine Ansicht von ihm...dann gibt es wieder Dinge, die mich Situationen in Michaels Leben ganz anders wahrnehmen lassen, zum Beispiel die Sache mit Jordy, mit Evan, diese ganzen Verstrickungen. Es ist so logisch, nachvollziehbar und vor allem voller Verständnis. Michaels Leben wird so wunderbar erzählt und geschildert. Die Autorin schafft es, ein Bild von ihm zu zeichnen, das dem vieler Fans entspricht. Sie spricht auf eine Weise aus, was sonst immer nur schräg rüberkam. So schön! Ich werde es nochmal lesen. Alles geht so tief, am liebsten würde ich es jedem als Pflichtlektüre geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles, nur nicht Michael Jackson, 3. Februar 2012
Michael Jackson war für mich ein rotes Tuch. Meine Meinung war: So sehr kann die Presse nicht irren, es können nicht alle uniforme Lügen über ihn schreiben. Ich glaubte den Medien. Niemals hätte ich ein Buch über Jackson angerührt, aber ich lese generell gern, vor allem unterhaltende Literatur, und da dies ein Roman ist und ich im Urlaub lange am Strand lag, hatte ich, entgegen meiner Erwartungen, die 500 Seiten in vier Tagen durch.

Es hinterlässt mich betreten. Wenn ich auch nach der Lektüre kein Jackson-Fan geworden bin und auch nie sein werde, habe ich meine Meinung über ihn geändert. Seine Jugenderlebnisse haben mich sehr betroffen gemacht. Seien sie nun wahr oder nicht ' sicher ist, dass er zu früh Dinge erlebt hat, die man seinen ärgsten Feinden nicht wünscht. Ich wusste auch nicht, dass er im Guinessbuch der Rekorde als Spendengeber steht. Wenn auch nur die Hälfte von dem stimmt, was hier geschildert wird, dann hat wohl keiner das Recht, über Jackson zu urteilen. Das Buch hat mich ihm näher gebracht, als Mensch. Das Resumee, das ich für mich persönlich ziehe: Nicht vorschnell urteilen.

Daneben möchte ich auch den großartigen Schreibstil erwähnen, ausdrucksstark und gefühlvoll ' großes Kino, das hier mit Worten betrieben wird, interessante Dialoge, man gleitet mühelos in die Szenerie und das Geschehen. Dieses Buch würde ich gerne mal verfilmt sehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen