Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
113
4,0 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Oktober 2012
Ich bin großer resident evil fan. Leider muss ich allerdings zugeben, dass mir die Filme meistens nich so gefallen bzw. erwartungen nicht erfüllen.
Ohne vorige Informationen habe ich dann Resident Evil Damnation in meiner Videothek enteckt und war am Anfang eher skeptisch, habe ihn dann aber doch ausgeliehen und jede Sekunde des Films genossen.

Der Film sieht trotz CGI wirklich super aus. Explosionen, Licht, Körperbewegungen. Alles wirklich optisch sehr schön. Hinzu kommt das der Film wirklich gut durchdacht ist. Mal von der Story abgesehen merkt man das auch auf viele Kleinigkeiten wert gelegt wurde die selbst in großen Hollywood Filmen gerne mal zu kurz kommen.

Mit leon s kennedy hat der Film einen Hauptcharakter den Fans schon kennen und auch die nebenrollen sind resi fans bekannt. Die Story ist schön erfrischent und geht zum glück mal nicht um umbrella.

Bitte mehr solcher Filme. Gerne auch CGI
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2013
Also ehrlich gesagt: Degeneration hat mir besser gefallen. Die Zombies sind geschichte, hier sind die Menschen von einem Parasiten befallen, und werden so zu willenlosen Opfern, dafür aber "intelligenter" als Zombies und somit gefährlicher. Die Licker sind auch wieder mal dabei, ebenso wie ein paar Tyrants, die aber in diesen Film doch schon sehr übertrieben dargestellt werden, was ich irgendwie uncool finde. Na Ja, geschmacksache. Die Story entwickelt sich ähnlich wie bei den Games ab Teil 4, was für abwechslung und neue Elemente sorgt. Alles entwickelt sich weiter, sei es die BOW's, die BSAA aber auch der Bio - Terrorismus. Altbekannte Charaktere sind Leon S. Kennedy und Ada Wong. Wenn man an der Gesamtstory von Resident Evil dran bleiben will, sollte man sich diese DVD schon besorgen. Unterschiede zum Game gibt es auf jeden Fall. Also die 4 Sterne sind verdient, finde ich.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2015
Gut gemacht, gefiel mir weit besser als die Teile 2-5 von Resident Evil; in absteigender Folge.
Nette Story.
Klar kann man sich über die reduzierte Mimik aufregen, aber Milla Jovovich glänzt in den Filmen auch nicht gerade durch schauspielerische Leistung (für Fans schiebe ich das mal auf das enge Korsett der Rolle).

Durchaus sehenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2012
Ich mag das gesamte Resident Evil Universum sehr, da es einfach ein "cooles" Szenario darstellt, auch wenn die Qualität der vielen Produkte sehr unterschiedlich ist und von "anspruchsvoll" (und manchmal auch Logik) weit entfernt ist.

Dieser Film hat mich positiv überrascht, da seine Story ungleich intelligenter ist, als die der Realfilme (die mit jedem Teile einfach nur mehr herrlicher Trash sind). Hier gibt es sogar Szenen in denen nachgeladen wird! ;-)
Es macht Spass dem Film zu folgen, der auch technisch sehr gelungen ist. Für mich gibt es immer wieder Szenen, wo der Unterschied zu realen Filmen mehr als nur gering ist.

Ein kurzweiliger empfehlenswerter Resident Evil Spass.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2013
Als Fan der Reihe seit dem ersten Spiel komme ich nicht umhin, auch die Filme weiter zu verfolgen.
Die Realfilme mit Jolla Vimivoch in der Hauptrolle entwickelten sich mit jedem der Filme mehr in Richtung Katastrophe. Da nimmt man doch gern Abstand. Eine CGI-Umsetzung (Degeneration) ließ viel erhoffen und enttäuschte mich nicht, daher war der zweite CGI-Streifen quasi ein Pflichtkauf.
Die Geschichte des Filmes ist noch flacher als die von "Degeneration", aber ausreichend, um ein nettes Szenario loszutreten, dass seine recht unterhaltsamen Seiten hat. Die altbekannten Charaktere Leon S. Kennedy und Ada Wong trifft man auf diese Art wieder, aber es wird auch um einige neue Gestalten ergänzt.
Das Resident-Evil-Universum erweitert sich um einige skurile Lebewesen, die auch ernsthaftere Gegner für die Charaktere darstellen. Die zwei Giganten in metallener Uniform lassen minimal schaurige Gefühle in Erinnerung an das zweite Spiel aufkommen, in dem nach dem ersten Durchspielen ein weiterer sehr starker Gegner freigeschalten wird, der einen das ganze Spiel lang begleitet. Sowohl biologische als auch die menschliche
Atmosphärich ist der Film recht gelungen. In den dunkleren Passagen hält sogar zeitweise echtes Resident-Evil-Feeling Einzug. Dies wird durch den Einsatz einer Tiefgarage ohne Strom, bevölkert mit Lickern oder aber auch der für die ersten Teile typischen beeindruckenden Architektur, in der die Geschichte spielt, erreicht.
Die Animation des Filmes ist recht gut gelungen, die Animationen kommen mir aber an einigen Stellen dennoch recht hölzern vor. An der Mimik haperts generell noch immer, das ist leider scheinbar noch nicht so einfach umsetzbar. Die Grafik einiger aktueller Computerspiele sieht dennoch bei weitem besser aus, aber diesen Top-Titeln unter den Spielen unterstelle ich auch mal ein entsprechend höheres Budget.
Inhaltlich ist der Film leicht verständlich, die "Intrigen" sind recht leicht durchschaubar und man muss sich definitiv nicht sorgen, nicht mitzukommen. Hier zählen dann doch eher nur Schauwerte und der Fakt, das Resident-Evil-Universum weiter zu bereichern.

Daher an diesem Punkt auch schon mein Fazit:
Ich bereue den Kauf nicht. Ich habe bei der Bewertung zwischen 3 und 4 Sternen geschwankt, aber die 3 scheint mir einfach realistischer.
Anzurechnen sind dem Film einige sehr atmosphärische Stellen, die Fortsetzung dieses Universums und der generell vorhandene Unterhaltungswert für Fans. Das Ende finde ich noch sehr nett, da so etwas positives eher selten in diese Welt passt.
Gegen den Kauf sprechen doch eine gewisse Zähe des Filmes, dass Animationen mittlerweile besser möglich wären und das recht niedrig gehaltene Niveau.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2012
Wenn ich das richtig mitgekriegt habe spielt der Film rund 7 Jahre nach den Ereignissen in Resident Evil 4. Leon befindet sich in der Ostlawischen Republik und muss sich bald darauf mit Lickern und den ersten Las Plagas infizierten herumschlagen, die bald zu haufen weise in der Stadt herumlungern. Mal abgesehen von den Las Plagas bietet Resident Evil Damnation eigentlich wieder die typische Resi Story aus interessanter Handlung, Verschwörungen und biologischer Waffen. Hierzu möchte ich sagen, dass es mir sehr gefallen hat, wie Umbrellas Biowaffen in Szene gesetzt wurden und man hier mal wirklich sieht, wie tötlich so ein Licker oder Tyrant im richtigen Leben ist. Auch hat mir diesmal Leon vom Charackter her sehr gut gefallen, auch wenn ich ihn sonst auf den Tod nicht ausstehen kann. Was ich allerdings nicht so toll fand, war die Werbung für Resident Evil 6 wärend des Abspanns und die kleine Karte, die bei mir in der Hülle drin war.

Eigentlich würde ich dem Film ja 5 Sterne geben, aber aus Prinziep ziehe ich einen Stern wegen der Las Plagas ab. Plagas haben in einem Resi Film nichts zu suchen, da gehören Zombies, Zombies und nochmal Zombies rein. Und bevor es einer sagt, nein, Las Plagas infizierte sind keine Zombies, da a) Las Plagas infizierte nicht sterben, bevor sie sich verwandeln, b) Zombies sich nicht so schnell bewegen können wie Las Plagas und auch nicht intelligent genug sind, um Waffen zu benutzen und c) da die Las Plagas infizierten niemanden auffressen, wie man an dem Soldaten im Film schön sieht.

Was mir noch auffällt, eigentlich müssten diejenigen, die von den Lickern getötet wurden, sich ja in zombies verwandeln, da Licker ja durch den t- Virus entstehen. Aber gut, Zombies waren Capcom wahrscheinlich,, zu langweilig" für den Film.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
Der 2. Film geht in die richtung von den neuen Resident Evil Games, also ab den 4. Teil. Also mehr Action als im ersten Teil, was ja nicht falsch sein muss, nur bin ich ein fan der alten teile, daher gefällt mir der erste Resident Evil Animations Film mehr. Nun aber zu Leon, was mir hier gefällt, das er nicht mehr so steif wirkt wie im ersten Film. Natürlich hat er auch ein paar hänger, was aber nicht stört, warte nun auf den 3. Animations Film, wenn er kommen sollte, wünsche euch viel spaß mit den Film :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2012
"Resident Evil: Damnation" ergänzt erneut die Filmreihe und führt die Handlung von Spielen und Filmen dichter zusammen. Im Großen und Ganzen handelt es sich um eine Art Horror-Action-Thriller. Wobei Horror in den letzten Filmen nicht mehr wirklich groß geschrieben werden kann.
Wenn man sich an die Anfänge von Resident Evil als PC-Game erinnert, fehlt eigentlich generell in allen Filmen der Nervenkitzel aus Munitionsmangel und dem Spiel mit der Akustik.
Was bleibt noch dazu zu sagen? Die Animationen sind fast aussschließlich gelungen (bis auf die Lickers - da fehlt in meinen Augen noch der letzte Schliff).
Alles in allem aber ein guter Film und für die Resident Evil Fans wohl ohnehin ein "must have".

Zur DVD
Ich habe die einfache "Billig"-DVD-Verion gekauft:
-Hauptfilm
-kein Booklet
-Szenenauswahl
-Sprache: Deutsch, Englisch, Italienisch
-Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch
-Special: Kurze inszenierte Einführung der "Las Plagas" (auf englisch), ein "MakingOf" sowie "Verpatzte Szenen"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 20. September 2012
Special Agent Leon S. Kennedy wird in die Ostslavische Republik geschickt um dort Meldungen vom Einsatz Bio-Organischer Waffen nachzugehen.
In der Hauptstadt angekommen muss er feststellen das dort der Bürgerkrieg eskaliert ist und die Rebellen scheinbar eben solche Waffen einsetzten.
Als er auf einen Trupp Rebellen trifft beginnt der Albtraum, denn die Präsidentin des Landes, Svetlana Belikova, setzt alles daran ihre finsteren Pläne in trockene Tücher zu bringen.
Als auch noch Ada Wong auftaucht spitzt sich die Lage endgültig zu.

War Resident Evil Degeneration noch ein netter Animationshorrorfilm, der durchaus zu gefallen wusste, ist Damnation ein Actionlastiger, spannender und recht blutiger Vertreter des Genres.
Etwas schablonenhaft (zu Glatt) gezeichnet aber immer rasant und brachial in Szene gesetzt kann Damnation von der ersten bis zur letzten Minute überzeugen.
Einzig die Dialoge sind ein kleines Minus, aber anhand der Actionszenen zu verschmerzen.
Selten habe ich einen fesselnderen Animationsfilm gesehen als diesen hier.
Für Fans des Franchise ein absoluter Volltreffer aber auch für nicht-Fans allemal einen Blick wert.
Hoffe es gibt eine Fortsetzung.
55 Kommentare| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2012
Zum Film wurde schon genug geschrieben, deshalb gehe ich nur auf die Inhalte der Blu-ray ein:

=======================
DER FILM
=======================

SPRACHEN:
Deutsch 5.1 DTS-HD Master Audio
Englisch 5.1 DTS-HD Master Audio
Italienisch 5.1 DTS-HD Master Audio

UNTERTITEL:
Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch

LAUFZEIT:
100min.

==============
BONUS
==============

Las Plagas: Organismen des Krieges - Dokumentation in HD

Die DNA der Verdammnis - Dokumentation in HD

Gag Reel - Die besten Versprecher in HD

Blu-ray exklusiv:
-Konzept-Kunstgalerie (52 Bilder)

SPRACHEN:
Englisch, Japanisch

UNTERTITEL:
Deutsch, Englisch, Italienisch

Das FSK-Siegel ist auf dem Cover aufgedruckt, kein Wendecover. Keine BD-Live Features. Sehr schön ist aber, dass im Englischen
die gleichen Synchronsprecher wie im Vorgängerfilm 'Resident Evil:Degeneration' und im Spiel 'Resident Evil 6' sprechen.
Mit Vermietrecht. ;-)
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden