weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet hama Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen175
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. März 2016
Isa möchte Biologin werden und hilft dazu in einer Forschungsstation im Wald aus. Bei einem Hilferuf von einem Bauern fährt sie mit ihrem Chef Marek los und findet einen verletzten nackten Mann vor, der einen schwarzen Raben in den Armen hält. Der Fremde wird sofort ins Krankenhaus gebracht und versorgt, aber was vorgefallen und wer er ist, bleibt immer noch im Dunklen. Er, Alexej, kann sich nämlich an nichts erinnern. Isa bleibt misstrauisch und nimmt ihm das nicht ab, sie will mehr über ihn wissen. Dass sie sich dabei von ihm angezogen fühlt, ignoriert sie eine Weile. Aber ihre Gefühle fahren Karussell und je mehr sie sich es zugesteht, umso mehr scheint ihr Alexej zu entgleiten. Was verbirgt er vor Isa? Warum hat er so einige Eigenarten? Warum möchte er von sich nichts preisgeben? Und schlägt Isas Herz allein schneller?

Was habe ich denn hier für einen Buchschatz gefunden. Okay es war ein ebook, aber ich muss mir das wirklich noch überlegen, ob es so bleiben soll. Nikola Hotel hat mich mit ihrer Geschichte verzaubert, oder umgehauen? Sucht es euch aus. Sie schreibt über Dinge, die ich genauso faszinierend finde und verstrickte mich so in eine Geschichte, die ich nicht erwartet hätte, aber umso mehr in mich aufgesogen habe.

Erzählt wird das alles abwechselnd aus Isa und Alexejs Sicht und ich weiß jetzt gar nicht, mit wem ich anfangen soll. Na gut, Ladys first! Isa liebt die Natur, sie ist lieber für sich, als mit vielen Menschen zusammen, sucht gern die Einsamkeit und genießt die Ruhe. Sie ist ein natürlicher Typ, der sich aus Äußerlichkeiten nichts macht und lieber hinter die Fassade guckt. Dazu kommt noch, dass sie sehr hartnäckig sein kann und wenn sie sich was in den Kopf setzt, wird das mit allen Konsequenzen durchgezogen. Außerdem ist sie noch klug, feinfühlig und ich muss sagen, mir unglaublich sympathisch. Ich mochte ihren kritischen Blick, die Fettnäpfe in die sie sich stürzte und ihre Unbeholfenheit in Alexejs Nähe. Man nahm ihr ihre Faszination für diesen Mann voll ab und auch ihre Verliebtheit. Nur durch ihren sturen Kopf erleben wir die schönsten Szenen, dafür darf sie gern mal übers Ziel hinausschießen.

Alexej, seufz, was soll ich sagen, ein tragischer Mann, den man ständig beschützen möchte. Wieder so eine männliche Figur, der auch ich verfallen wäre. Klar schaut er auch noch gut aus, aber was mich total angesprochen hat, ist diese Melancholie, diese Traurigkeit, die an ihn haftet und aus ihm noch mehr den geheimnisvollen Mann macht. Er ist ein Kerl, der eigentlich für die Musik lebt und diese doch nicht ausleben darf, denn sein Schicksal ist ein anderes und er muss mit einem Fluch leben, der ihn von unserer Welt abschneidet. Er glaubt sich mit allem abgefunden und arrangiert zu haben und trifft dann auf Isa. Sie lässt in ihn Hoffnung aufblühen, aber Angst, Selbstkontrolle und Verantwortung knebeln seine Träume und Wünsche. Er ist nun mal der, der er ist, und will es stillschweigend hinnehmen, ohne zu kämpfen. Alexej ist vorsichtig und das macht uns Lesern manchmal rasend. Dieser Mann versucht so sehr sein Schicksal zu tragen, das er gar keinen Ausweg sucht und so wollte ich ihn ständig anstupsen, schütteln und umarmen. Seinen Part zu lesen ist manchmal wirklich nicht einfach, aber man kann einfach nicht aufhören.

Aber was dieses Buch wirklich ausmacht, sind die wunderbaren Beschreibungen, was habe ich alles erlebt, ich bin durch den Wald barfuß gelaufen, bin durch die Lüfte geflogen und habe den Wind gespürt, ich war bei einem Konzert dabei und habe die Musik förmlich in mir klingen gehört und ja, leidenschaftlich geküsst, wird natürlich auch. Nikola Hotel schafft eine ganz besondere Atmosphäre, düster, wie der Nebel im verhangenen Wald, festlich mit Ballkleid und Kerzenlicht und unheimlich in den dunklen Straßen vom Prag. Sie beschreibt das alles so bildlich, dass ich ständig Kopfkino hatte. Außerdem trifft sie bei mir auf ganz viele kleine Leidenschaften, so habe ich auch eine Schwäche für klassische Musik, bestimmte Filme, Edgar Allan Poe und romantische geheimnisvolle Städte. Sie trifft bei ganz vielen Dingen genau meinen Nerv und ich war so sehr in der Geschichte, dass ich wirklich durchgerauscht bin. Unglaublich, es hat mir so viel Spaß gemacht und ich mag mehr davon haben. Gott sein Dank kommt bald Teil zwei raus, da hat sich das späte Entdecken auf eine andere Weise bezahlbar gemacht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2016
"Rabenblut - Nur einen Flügelschlag entfernt"

von

"Nikola Hotel"

Inhalt/ Klappentext:

Jeden Tag durchstreift Isa den Wald auf der Suche nach Luchsen - sie kontrolliert Fallen und verfolgt die Fährten der Wildtiere. Nur einen Flügelschlag von ihr entfernt ,lebt Alexej in der Geborgenheit eines Rabenschwarmes. Es ist ein kalter November, als er durch den Angriff eines Hunderudels schwer verletzt wird und Isa ihn findet. Sie verliebt sich in Alexej, der sein zerrissenes Leben vor ihr verheimlicht. Doch von einem Tag auf den anderen, verschwindet er in den Wäldern, ohne Spuren zu hinterlassen. Wenig später sucht ein Kolkrabe Isas Nähe, ein Wolfsvogel, der dieselben blauen Augen hat wie Alexej.

Zum Cover:

Perfekt gewählt. Passend zum Thema des Buches, würd ich sagen. Beschreiben brauche ich es ja nicht, man sieht's ja oben.

Die Story und ihre Charaktere:

Die Handlung hatte mich schon nach den ersten Zeilen gefangen genommen. Rabenblut hat eine unheimlich tolle Atmosphäre, in die ich direkt abtauchen konnte. Die Protagonisten , habe ich von Anfang an ins Herz geschlossen. ( Obwohl man natürlich auf dieses Klischee, von wegen: trauriger Adonis trifft auf die etwas trottelige Natürlichkeit in Person , durchaus verzichten könnte.) Die Protagonisten sind meines Erachtens toll herausgearbeitet und waren mir von Anfang an sympathisch.

Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten Alexej und Isa erzählt, was mir sehr gut gefallen hatte, da man manche Situationen gleich aus deren Sichtweise, die natürlich von den beiden unterschiedlich aufgefasst wurden, erklärt wurde.

Der Erzählstil ist dynamisch. Das Ganze kommt interessant ,ein wenig melancholisch ,aber mitreißend daher.
Ich habe dieses Buch in kurzer Zeit verschlungen.

Fazit:

Mich hat dieses Buch mehr als überrascht und fasziniert.
Wie gesagt, die Atmosphäre in dem Buch hatte mich gleich gepackt. Ich hatte einige Rezis dazu durchgelesen und war erstaunt darüber, wie unterschiedlich die Meinungen dazu waren ,dabei blende ich die bösen, persönlich angreifenden mal aus ( ich frag mich immer was das soll?) und schließe mich den größeren Teil, nämlich den positiven Rezis an. Ich kann es kaum erwarten, den 2. Teil "Rabentod" , der diesen April erscheint, endlich zu lesen.

Empfehlung:

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!
Für Fans von Liebesgeschichten, mit ein bisschen Fantasy, die mal keine Vampire oder Werwölfe sind.
SEHR LESENSWERT !!!
5 von 5 Sternen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 30. Dezember 2012
Rabenblut drängt“ heißt der Roman von Nikola Hotel, der sich klar dem relativ jungen Romantasy Genre zuordnen lassen muss.

Im Gegensatz zu Maggie Stiefvater handelt es sich bei dem vorliegenden Roman nicht um eine Trilogie, was ich persönlich sehr bedauerlich finde da ich gerne mehr von Nikola Hotel gelesen hätte.
Es gibt aber noch einen weiteren Unterschied zu Maggie Stiefvater- so sind nicht Wölfe die Akteure sondern Raben. Ich finde aber, das Nikola Hotel das spezielle Verhalten dieser Tiere nicht nur gekonnt umgesetzt, sondern auch perfekt in die Geschichte eingepasst hat.

Das Buch ist aus zweierlei Sicht geschrieben. Einmal aus der Sicht eines Raben und einmal aus Sicht der Biologin Isabeau. Beide Sichtweisen halten für den Leser interessante Wendungen bereit und geben jeweils einen detaillierten, aber von der Autorin liebevoll gestalteten Blick, auf das (Seelen-)Leben des Erzählenden wieder. Der Leser darf mit ihm den Alltag leben, mitfiebern ,Spaß haben und Abenteuer erleben , aber auch trauern , leiden und sich verzweifelt fühlen. Frau Hotel gelingt es wie den Großen des Genres den Leser in den Bann der Raben zu ziehen und den Leser dazu zu bewegen der Geschichte wissenshungrig folgen zu wollen.
Schön fand ich an dieser Geschichte auch, dass Frau Hotel genau das richtige Maß – quasi die richtige Mischung – gefunden hat die Romantasy braucht. Oftmals gleiten Romane dieses Genre phasenweise oder ganz ins kitschige oder triffig Romantische ab. Das versaut das ganze Buch, obwohl das Grundgerüst- die Story- recht gut gelungen ist. Dies ist hier nicht der Fall. Die Mischung zwischen den alltäglichen Problemen, den romantischen Gedanken, dem zwischenmenschlichen Gefühlen und Gedanken – auch der ansonsten nicht hauptsächlich Beteiligten Personen- bleibt gewahrt und unterstützt den gut konstruierten Plot.

Die Personen sind alle durch die Bank realistisch und passen sich in die Geschichte ein, keiner tanzt aus der Reihe weil er völlig überzogen dargestellt wird. Es gibt natürlich ein paar Hauptcharaktere, über die der Leser wesentlich mehr erfährt als über die anderen Personen, allen voran natürlich die beiden Personen deren Sichtweise von Kapitel zu Kapitel wechselt. Doch auch die anderen Charaktere bleiben keine Silhouetten, Frau Hotel hat zu mindestens versucht ihnen so was wie ein Bild zu geben, sie nicht als Statisten in der Ecke stehen zu lassen. Ich war jedenfalls angenehm überrascht von dieser Stilistik.

Als Schauplatz hat Sie sich das alte Böhmen, heute Tschechien ausgesucht. Ein geschickter Zug diese Kulisse für diesen ungewöhnlichen Roman zu nehmen. Nicht zu abstrakt aber auch unbekannt genug die Neugier des Lesers und den Fokus auf die (alte) Heimat der Raben zu lenken. Gefallen haben mir die Worte die Frau Hotel für die Geschehnisse im Wald gefunden hat. Ich habe dank ihrer Worte die Szenen oft sehr bildlich vor Augen haben können, so dass ich ein kein Problem hatte dem Roman zu folgen.

FAZIT:
Es war mein erstes e-Book, dass ich auf meinem Kindle Fire HD gelesen habe und es wird mir sicher nicht nur deswegen in Erinnerung bleiben, sondern einfach weil es sich um einen außergewöhnlichen Roman voller Liebe und Hingabe zum Detail handelt. Ich hoffe Frau Hotel schreibt bald wieder an so einem tollen Buch. Ich habe es zum verbilligten Preis heruntergeladen ( was ein Schnäppchen war ) aber auch zum Normalpreis ist das Preis-Leistungsverhältnis mehr als in Ordnung, da es sich um eine wirkliche Perle des Genre handelt. Dafür gibt es natürlich volle 5 von 5 Sternen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Mal keine Vampire und Werwölfe, nein hier sind es Raben. Eine Geschichte ganz nach meinem Geschmack - mystisch, bezaubernd,herzzerreißend und mit einem kräftigen Hauch Fantasie.
Alexej, gerät in einen Kampf bei dem sein Freund Pavel stirbt und er schwer verletzt von Isa im Wald gefunden wird. Als er sich langsam von allem erholt kommen sich Isa und Alexej näher. Isa scheint ihn zu durchschauen und erkennt fast was er ist. Alexej versucht ihr auszuweichen, sein Geheimnis zu verbergen und so geraten sie in diese spannende Geschichte um Raben, Flüche,Gemeinschaft, Verrat und Familiensinn, die sehr zum Nachdenken anregt. Es werden auch Elemente aus der Wirklichkeit genutzt, Minderheiten und ihre Verfolgung angesprochen, kleine versteckte Botschaften vermittelt. Hat voll meinen Nerv getroffen! Ich bin beeindruckt von diesem Buch, das alles hat, was ein weltklasse Buch benötigt. Man wird in eine Welt gezogen, die so treffend beschrieben wird, das man sie direkt vor Augen hat, -zauberhaft, geheimnissvoll, magisch!
Ich sehe Raben jetzt mit anderen Augen, auch wieder eine geschickte Botschaft! DANKE für dieses wunderbare Buch! Ich denke da werden noch weitere folgen und ich freue mich sehr darauf.
Ich vergebe 5 Sterne für diese Rabenblut Saga.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2014
Der romantische Fantasy-Roman erzählt von Alexej, der seit vielen Jahren in Gestalt eines Raben wandelt, und von Isabeau, einer deutschen Biologiestudentin, die ein Praktikum in einem tschechischen Nationalpark absolviert.

Isabeau, kurz Isa, stößt im Wald auf einen verletzten Mann, der einen toten Raben festhält. Der Verletzte, der scheinbar das Gedächtnis verloren hat, wird ins Krankenhaus gebracht und anschließend im Zentrum des Nationalparks gesundgepflegt. Klar, dass bald die Funken sprühen, zwischen dem charmanten, geheimnisvollen Alexej und der direkten, aber mitunter etwas schüchternen Isabeau, die wild entschlossen ist, Alexejs Geheimnis zu ergründen.

Die Geschichte sorgt für Herzklopfen und Spannung, ist flüssig geschrieben, Humor und Gefühl kommen nicht zu kurz. Sowohl Haupt- als auch Neben-Figuren sind sorgfältig ausgearbeitet und wachsen dem Leser unweigerlich ans Herz. Ganz nebenbei wird allerhand Lehrreiches über die Fauna des Böhmerwalds vermittelt, ohne dabei die Geschichte zu überfrachten, oder den Textfluss zu stören.

Erzählt wird abwechslungsweise aus der Sicht der beiden Protagonisten, die dem Leser dadurch beide gleichwertig vertraut werden.

Ein rundum gelungenes Werk der deutschen Autorin Nikola Hotel.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2012
Als ich den Klappentext zu Rabenblut drängt gelesen hatte, wusste ich sofort, dass mir das Buch gefallen würde.
Gutaussehende Männer, die sich in mystische Tiere verwandeln können sind genau mein Ding. ;)
Gesagt getan, habe ich das Buch gekauft und innerhalb weniger Tage durchgelesen. Die Geschichte ist wirklich sehr schön. Der Schreibstil ist fließend und gut verständlich. Es fiel mir anfangs etwas schwer in die Geschichte hineinzufinden, aber ab dem ersten "Isa" Kapitel war ich ganz bei der Sache. Alexej ist wirklich ein toller Charakter und auch die Freunde von Isa und ihr Bruder waren mir sehr sympathisch.

Als Naturliebhaberin habe ich mich auch sehr über die tollen Beschreibungen des Nationalparks und der Tiere gefreut. Ich finde die Hintergrundinformationen sind gut recherchiert und geschickt in die Geschichte eingebaut, so dass man das Gefühl hat etwas zu lernen, ohne dass es langweilig wird.

Insgesamt kann ich nur sagen, dass es eines der besten Bücher ist, die ich in letzter Zeit gelesen habe und wieder mal ein Beweis dafür ist, dass Indieautoren (wie wir) auch ohne Verlag eine Existenzberechtigung haben. ;) Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2012
Super, endlich einmal eine Fantasy-Lovestory für Erwachsene. Ich lese sonst meistens Jugendbücher wie z.B. 'Arkadien erwacht', 'Nach dem Sommer',' Bis(s) '', 'Beastly', "MondSilberLicht", etc., weil ich das Genre sehr gerne mag. Leider gehört man als erwachsener Mensch nicht mehr ganz zur richtigen Zielgruppe.
'Rabenblut drängt' spricht eher die Ü 20-jährigen an, könnte aber nach meiner Meinung auch von 15-50-jährigren gelesen werden.

Besonders gut hat mir die wechselnde Ich-Perspektive gefallen. Anfangs vielleicht etwas verwirrend, findet man sich aber schnell in den Rhythmus ein. Hier wird abwechselnd aus Sicht der Protagonistin und des Protagonisten erzählt und manchmal werden kleinere Szenen dadurch aus beiden Perspektiven betrachtet, was die Geschichte noch interessanter macht.

Zum Inhalt möchte ich hier nicht viel verraten. Das Buch ist wirklich spannend und die Romantik kommt auch nicht zu kurz. Es lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch zu lesen. Wem die oben genannten Bücher gefallen haben, dem wird auch 'Rabenblut drängt' gefallen.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Ich habe zunächst einwenig gebraucht um mich an den Schreibstil zu gewöhnen, was weniger daran liegt, dass dieser so andersartig ist, als daran, dass ich einfach selten auf Deutsch lese. Die Story ist einwenig durchschaubar aber dadurch nicht weniger spannend und attraktiv zu lesen. Besonders die Details zu den tchechischen Adelsfamilien und Mythen sowie die Verbindung zur Musik haben mich fasziniert. Mein einziger Kritikpunkt ist die Liebesgeschichte. Mir ging das einwenig zu schnell. Ich war überrascht, dass Isa dann so schnell in Alexeij verliebt war. Es war einwenig so als würde man die Verliebheit einer Freundin erahnen, sie aber immer alles verneinen um dann von einer Sekunde auf die andere nur noch Augen für besagten Typen zu haben.

Wenn Ihr Fantasy mögt und mal etwas anderes nicht ganz so mainstream mäßiges lesen wollt, ist das Euer nächstes Buch. Noch dazu unterstütz Ihr dabei eine von uns - eine Bloggerin! Wenn ich es richtig gelesen habe, arbeitet Nikola bereits an einem Folgeband. Ich bin gespannt!

Lies die gesamte Rezension unter: [...]
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2012
Diese Geschichte ist wirklich eine Perle.

Ich habe zunächst in die Leseprobe hineingeschnuppert und war von der Geschichte schnell eingefangen. Nikola Hotel verwebt eine Love Story wunderschön mit Fantasy Elementen, ohne sich in der Fantasy zu verlieren.

Ähnlich wie auch bei den Bis(s) Romanen, findet bei 'Rabenblut drängt' die Protagonistin Isabeau erst langsam heraus, dass es Dinge in der Welt gibt, die sie sich bisher nicht vorstellen konnte. Und der geheimnisvolle Alexej ist gefangen zwischen seinen Gefühlen und seinen Geheimnissen. Daraus entwickelt sich eine Liebesgeschichte, die mich in ihren Bann gezogen hat.

Die wechselseitigen Perspektiven verschaffen dem Leser einen kleinen Wissensvorsprung, ohne jedoch die Spannung aufzulösen. Es ist definitiv mehr Liebesgeschichte mit Fantasyelementen als Fantasy mit Liebesgeschichte. Viele Details sind beeindruckend recherchiert ohne jedoch den Lesefluss zu bremsen.

Der Titel 'Rabenblut drängt' lässt mich hoffen, dass es noch mehr 'Rabenblut ...' Romane geben wird. Denn von Nikola Hotel würde ich gerne noch mehr lesen.

Ein Wort noch zum Preis. Ich finde Ebooks in Deutschland weitgehend überteuert, immerhin kann man sie nicht weiterverkaufen oder einfach mal verleihen. Als gedrucktes Taschenbuch wäre 'Rabenblut drängt' wohl für acht oder neun Euro im Handel. Damit sind 4,99 Euro für das Ebook ein fairer Preis. Nachdem mich die Leseprobe überzeugt hat, habe ich das Ebook gekauft und es nicht bereut.

Für ein wundervolles Buch zu einem guten Preis insgesamt die Bestnote. Meine Empfehlung: einfach mal in die Leseprobe reinschnuppern.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 23. August 2012
Unglaublich für mich, dass dies ein Erstlingswerk ist. Denn hier stimmt einfach alles.

Die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil, sie kann eine stimmige Athmosphäre schaffen mit wunderschön bildlichen und wortreichen Formulierungen - dies und liebevoll bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Protagonisten machen diese Geschichte so lesenswert.
Die Fantasygeschichte ist neu, interessant und einfach authentisch geschildert.

Die Handlung ist spannend, nicht vorhersehbar und macht deutlich, dass dies nur der Anfang einer Reihe ist.

Mir hat es wirklich außerordentlich gut gefallen, dass die Autorin sich hier im Vorfeld mit viel Recherche ein ziemlich fundiertes Wissen angeeignet hat über die Kolkraben, die Geschichte der tschechischen Adelsenteignung und anderer Themen, die hier erwähnt und ausgeführt werden. So hat man als Leser das Gefühl, dass dieser Roman sich abhebt vom Einheitsbrei, all jenen langweilige Romanen, denen die Basis und das Fundament fehlen um wirklich erstklassig zu sein.

Diese Geschichte hat mich wirkich bezaubert und gefesselt, ich freue mich schon auf mehr von dieser tollen Autorin, die mich wirklich überzeugt hat.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,99 €
6,99 €