Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
260
4,5 von 5 Sternen
Preis:28,80 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Januar 2015
Mario hat meine Kindheit geprägt und ich kann sagen, dass ich schon ein kleiner Fanboy des roten Jump N' Run-Klempners bin. Nichts desto trotz Gefällt mir die Entwicklung der „New“-Reihe nicht so ganz… Der „DS“-Teil war ein grandioser Neuanfang des Genres, der „Wii“-Ableger führte das dann mit noch schwereren Leveln weiter, bis der 3DS-Teil dann durch mangelnde Innovation und einen wirklich lachhaften Schwierigkeitsgrad enttäuschte… Dafür überzeugte der Coin-Rush-Mode, vor allem mit dem bestialischen Impossible-Pack! Mit der Wii U wurde nun aber der vierte Ableger der Reihe präsentiert. Und es ist natürlich schön mit einem klassischen Mario-Jump N' Run in die Wii U einzusteigen, dennoch mangelt es auch dem neusten Teil der Reihe an neuen Ideen… Und das obwohl groß „NEW“ im Titel steht…

Die Story… oh ja, die dürfte bekannt sein. Auch dieses mal gibt’s keine große Überraschung: Peach wird entführt und… nun ja, nicht direkt entführt, Bowser nistet sich diesmal in ihrem Schloss ein und wirft Mario, Luigi und die beiden Toads einfach kilometerweit weg…

Zunächst gibt es neben dem neuen Item, dem Eichelpilz (der Name war nicht meine Idee!) nichts Neues. Der Aufbau der Welten, Marios Fähigkeiten und alles andere ist so wie immer. Es gibt wieder Yoshis und dieses Mal auch die kleinen Yoshis, die beim Schüttlen des Controllers eine Sonderfähigkeit aufweisen. Eigentlich nett, nur schade, dass sie eher nerven und behindern, zudem werden sie nicht groß, wenn sie genug Gegner fressen, noch dazu sieht man sie kaum im Spiel… Auch der große Yoshi hat leider wenig Auftritte im Spiel...

Die größte Neuerung dürfte dann wohl die HD-Grafik sein, die wirklich schön ist! Aber für mich ist das nicht so ausschlaggebend, immerhin möchte ich ein anspruchsvolles und spaßiges Jump N' Run haben… und das habe ich auch bekommen! Trotz kaum erkennbarer Neuerungen in Bezug aufs Leveldesign, ist das Spiel deutlich schwieriger geworden als noch das enttäuschende „New Super Mario Bros. 2“. Vor allem nach dem Bowserkampf gibt es einige fiese Level, die sich anscheinend am fiesen Impossible Pack orientiert haben…

Aber wenn man vom Abenteuermodus mal rausgeht und die anderen Modi erkundet, dann wird man sehr positiv überrascht: Nicht nur der Multiplayer ist diesmal wieder sehr schön gestaltet (wie auch schon im Wii-Ableger), auch die Solo-Aufgaben habens in sich! Zeitrennen, Münzen sammeln und Sonderaufgaben und die sind alles andere als leicht. Wer hier überall die Goldmedaille erhalten will, braucht Ausdauer! Ein toller Bonus, einige dieser Ideen hätten die Entwickler gerne auch in den Abenteuermodus einbauen sollen. Dafür hat man aber Mopsie, den man immer wieder fangen muss, noch dazu in verschiedenen Leveln. Das Konzept wird aber auch schnell eintönig, vor allem wenn man einen Stern benutzt, ist die Aufgabe nicht mehr schwer…

Die Musik ist einerseits wieder komplett recycelt und andererseits ist es schön mal ein paar neue Tracks zu hören, aber bitte Nintendo: Ihr könnt so wunderschöne Musik komponieren, wieso wiederholt ihr einige eure Titel nun zum vierten Mal?

Fazit: Wer wieder mehr Anspruch und Schwierigkeit haben will, der ist hier genau richtig. Zudem sieht Mario in HD einfach schick aus und auch das wenige „NEW“ im Spiel ist gut, vor allem die Bonusaufgaben machen Spaß! Nur bitte fürs nächste 2D-Mario mal etwas Neues. Es ist schön, wenn man Klassiker wie „Mario Bros. 3“ oder „Mario World“ zitiert, aber immer wieder Elemente aus früheren Spielen zu benutzen, zeugt von Einfallslosigkeit. Ich finde es lobenswert, dass ihr euch die Wünsche vieler Fans zu Herzen nehmt, aber irgendwann muss mal wieder was Neues her, ein Mario-Spiel, das seinen eigenen Stil hat, so wie „Mario Galaxy“! Also los, Nintendo, ich weiß ihr könnt das!
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2015
Vor fast zwei Jahrzehnten kehrte ich "Nintendo" mehr oder weniger ungewollt den Rücken. Die SNES Zeit war vorbei - Die Playstation Ära begann! Für mich begann die Zeit von "Resident Evil", "Call of Duty", "Half Life 1 + 2" und wie sie damals alle hießen... Die jüngsten Spiele waren noch "Skyrim", "GTA 5" und "The Last of us", "The Evil Within".
Den SNES hatte ich zwar noch im Schrank, verbrachte aber vielleicht im Jahr noch ein, zwei Stunden damit - meistens auch nur im Winter für ein paar Runden "Super Mario World".

Dann brachte mich mein Schwager diesen Sommer zufällig auf die "WII U" !
Ich glaube es waren die Kindheitserinnerungen, die liebevolle Musik, die tolle Grafik und das fantastische Gameplay daran Schuld, dass ich nach 20 Jahren wieder zu Nintendo zurück kehrte und mir eine "WII U" bestellt habe!
Ich habe nichts bereut! Dieses Spiel ist der absolute Hammer! Klar hat es nicht mehr viel mit den Alten NES und SNES Klassikern am Hut aber trotzdem macht dieses Spiel absolut süchtig!

Es ist teilweise, je weiter man kommt, so verdammt schwer, dass man den Controller am Liebsten gegen die Wand klatschen könnte aber trotzdem muss man es immer wieder probieren. Ich habe schon ca. 30 Stunden hinter mir und bin noch nicht zu 100% durch. Ich bin eher ein gemütlicher Spieler ;-)
Ich war die Ersten Level einfach nur Baff wie schön das Spiel aufgebaut wurde... Seht's euch selbst an!
Ich auf meine "alten" Tage dachte nicht mehr, dass ich mir eine "WII U" zulege... Seitdem kann ich ehrlich gesagt keine Action/Shooter-Games mehr sehen!
Und mein kleiner Sohn hat in ein paar Jahren auch was davon! :)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich muss sagen ich bin kein großer Fan der Mario Bros Teile. Ich bevorzuge die großen 3D Mario Spiele wie 3D World oder Mario Galaxy. Zu viel wird einfach sonst recycelt. Gleiche Gegner, Welten und sogar die Musik ist seit Jahren gleich. Wenn alle über die jährlichen Ableger von Call of Duty motzen kann ich nur sagen das da mehr Innovation pro Teil gewesen ist als in der Bros Teilen.

Jetzt das große ABER! Dieser Bros Teil gehört nicht dazu. Klar wird auch hier wieder recht viel recycelt. Aber auch viel neu gemacht. Dazu gehört der beste Multiplayer den es je in einem jump and run gegeben hat! Dazu frische Ideen wie die Baby Joshis mit unterschiedlichen Fähigkeiten und ein paar frische Level sogar.

Ich hab nie so richtig den Sinn gesehen Jump and Runs zu zweit zu spielen. Man behindert sich eher als das man sich hilft. Das ist hier mal komplett anders. Man hilft sich wirklich das und helfen macht genau so viel Spaß wie das selber spielen. Ich zocke es immer mit meiner Freundin und wir hatten noch nie beim zu zweit spielen so einen Spaß.

Fazit: gutes Mario für Singleplayer
Phantastisches Mario für den Multiplayer auch gerne mit Freundin.

PS: kleiner cooler Nebeneffekt ist auch das ich zum Beispiel wenn ich mal zum Rauchen in die Küche gehe oder mal auf Toilette muss kann ich trotzdem weiter spielen. Klingt albern fands aber Mega cool :D
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2016
Ich habe erst auf der Wii richtig mit Mario angefangen, denn auf meinem NES und meinem SNES habe ich damals eher andere Spiele (Snow Bros., Bubble Bobble, Super Swiv, Aladdin...) gespielt.
Trotzdem muss ich sagen, dass dieses Mario-Spiel einfach umwerfend ist.
Es bietet eine tolle Grafik, die zwar - wie von Nintendo gewohnt - niedlich, aber gleichzeitig detailreich und gut ist. Den Vorspann liebt mein kleiner Sohn, der ihn sich jedes Mal erneut anschaut und dafür in Kauf nimmt, weniger Spielzeit zur Verfügung zu haben.
Die Geräuschkulisse ist nicht anspruchsvoll, aber sie unterstützt das Spiel perfekt und man erkennt sofort, dass man Mario spielt.
Das Spiel an sich ist auch genau so, wie ich es erwartet habe: richtig gute Level vom Anfang bis zum Ende. Der Schwierigkeitsgrad ist je nach Anspruch unterschiedlich: möchte ich alle Sternenmünzen sammeln, dann wird es manchmal wirklich sehr, sehr anspruchsvoll; möchte ich es einfach nur durch alle Level schaffen, dann ist das eher möglich - aber geschenkt wird einem da auch nicht immer alles.
Die Eichel, das Waschbärenkostüm und der Schrumpfer sind nette Extras, die neue Möglichkeiten eröffnen und noch mehr Spaß ins Spiel bringen.
Der Wii U-Controller wurde nicht ganz ausgereizt, aber dank seiner Hilfe kann man einige Stellen wesentlich einfach durchspielen. Das setzt aber ein gutes Zusammenspiel voraus, ansonsten kann es auch mal zu kleinen Unstimmigkeiten kommen ("Warum setzt Du mir denn einen Block genau über meinen Kopf???!!!").

Tolles Spiel in altbekannter manier, dass mir glatte 5 Sterne wert ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2014
Der neue Mario-Titel zur neuen Nintendo-Konsole ist so selbstverständlich wie das Amen im Gebet. Und auch dieses Mal verzaubern uns bunte Bilder, präzise Steuerung und jede Menge Action!

Super Mario Bros U ist eine solide Weiterführung der Wii bzw. 3ds Versionen und bietet Spaß und Abwechslung auf gewohntem Mario Niveau. Ein Quantensprung in der Innovation ist es allerdings nicht geworden. Es ist genauso wie es der Titel vermuten lässt: das altbewährte Prinzip auf einer neuen Plattform. Nach wie vor hüpft man durch Wiesen-, Sand-, Eis-, Wald-, Wasser- und Höhenlevels mit variierenden Höhen- und Wasseranteilen.

Auch das Gameplay ist wie in den letzten Versionen, lediglich bei den Items und dem Multiplayermodus gibt es Neuerungen. Aber hier gilt: altbewährtes muss nicht schlecht sein! Die Levels an sich sind abwechslungsreich und liebevoll designed und man kann immer wieder etwas Neues entdecken. Die Festungen sind sehr stark themenbezogen, was manche davon zwar etwas eintönig macht, aber in Summe die einzelnen Levels stark voneinander abgrenzt. Das hat mir sehr gut gefallen.

Der Multiplayer-Modus mit der Unterstützung durch das Gamepad ist eine Wucht. Man kann durch das Einfügen von Blöcken schwächere Spieler, wie zum Beispiel kleinere Kinder, hervorragend unterstützen und so Frustrationen vorbeugen. Damit lässt sich die Herausforderung in manchen Levels deutlich senken.

Vom Schwierigkeitsgrad ist Super Mario Bros U gut balanciert: Manche Levels sind Selbstläufer, manche deutlich anspruchsvoller, aber unterm Strich gibt es wenig unfaire Stellen. Man kann also als mittlerer Gelegenheitsspieler das Spiel durchzocken. Die Sternmünzen trennen jedoch die Spreu vom Weizen, da diese zum Teil wirklich schwierig zu erreichen sind. Auch die alternativen Modi sind sehr anspruchsvoll und garantieren Hardcore-Zockern ein langes Spielvergnügen, das über die Luigi-Erweiterung nochmal knallhart erweitert werden kann.

Fazit: Wem die Wii und 3DS Version gefallen hat, kann bedenkenlos zugreifen und sich an weiteren Levels erfreuen!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2013
Über viele Jahre hinweg haben sich Mariofans nichts sehnlicher gewünscht als ihren Helden in hochauflösender Grafik zu erleben, dies ist seit dem Launch der neuen Nintendo-Konsole "Wii U" nun möglich mit dem neuen Klempnerabenteuer "New Super Mario Bros. U".
An sich ist "New Super Mario Bros. U" wie ein klassisches 2D-Mario-Game, bei dem es natürlich gilt Prinzessin Peach aus den Fängen der fiesen Koopas zu befreien, jedoch bietet dieser Titel ein paar gelungene Innovationen mit sich sowie gewohnt ordentliche Jump 'n' Run-Kost aus Fernost.

Streifzug durch das Pilz-Königreich

Alles beginnt damit, dass Prinzessin Peach, Mario, Luigi sowie zwei Toads beim gemeinsamen Essen in Prinzessin Peachs Schloss von Bowsers Gefolgschaften gestört werden und daraufhin werden die Mario-Brüder sowie die zwei Toads durch einen riesigen Greifarm weit weggeschleudert. Nun gilt es für die munteren Klempner oder Pilzköpfen, je nachdem wen man lieber als Charakter spielen möchte, schnellstmöglich zu Prinzessin Peachs Schloss zu gelangen um sie aus den Fängen der bösen Koopas zu befreien. Also im Prinzip bleibt storytechnisch schon mal alles beim Alten.
Dabei durchquert der ausgewählte Protagonist 8 kunterbunte Welten, die nicht nur zunehmend schwieriger werden, sondern auch vielerlei an unterschiedlichen Landschaften thematisieren, von Wüstenlevels bis hin zu Dschungellevels und vielen Weiteren.
Des Weiteren bietet "New Super Mario Bros. U" in jeden Level drei goldene Sternenmünzen, die nur darauf warten durch findige Entdecker gesammelt zu werden.
Auch gewisse Geheimnisse gibt es in "New Super Mario Bros. U" zuhauf, somit ist eigentlich schon das Wiederspielen einiger Levels vorprogrammiert.

So wird gespielt

Via Wii U-Gamepad oder Wii-Fernbedienungen steuert man euren Charakter in "New Super Mario Bros. U", der Wii U-Pro-Controller ist dagegen nicht mit diesem Spiel kompatibel. Also selbst ein Spiel wie "New Super Mario Bros. U" kommt nicht um teils nervige Schüttel- oder Kippeinlagen des jeweiligen Controllers drum herum um das Spiel zu meistern.
Falls man sich nun eher als Einzelspieler für das Gamepad entschieden hat, hat man die Möglichkeit das gesamte Spiel am Gamepad selbst zu spielen oder man nutzt diesen Controller lediglich als Steuerungseinheit um das Spiel am Fernseher zu spielen. Letzteres würde ich auch eher empfehlen, denn die Welten und Levels sind äußerst schön anzusehen und kommen halt hochauflösend besser auf dem Fernseher zur Geltung als auf dem Bildschirm des Gamepads.
Wer aber lieber mit der Wii-Fernbedienung spielt, der muss die Fernbedienung quer halten und praktisch wie einen NES-Controller bedienen. Durch zusätzliches Schütteln des Controllers kann man übrigens noch weitere Aktionen durchführen, die für so manche Passagen zwingend erforderlich sind.
Die wohl interessanteste Art und Weise "New Super Mario Bros. U" zu spielen ist im Multiplayer, dieser funktioniert zwar nur offline macht aber mit den richtigen Leuten schon eine Menge Spaß, denn man kann entweder mit bis zu vier Spielern nur mit Wii-Fernbedienungen spielen oder ein fünfter Spieler kann auch noch via Gamepad in das Geschehen stürzen. Dabei kann der Gamepad-Nutzer zwar nicht am Spiel als Charakter teilnehmen, sondern kann nur Hilfsplattformen für die anderen Spieler auf das Gamepad einzeichnen. Dadurch werden einige schwierig erscheinende Stellen ungemein vereinfacht und man kann zudem leichter Geheimnisse entdecken.
Wem allerdings das Hauptabenteuer doch mal nicht mundet, für denjenigen gibt es noch weitere Modi zur Auswahl, wie zum Beispiel das Beenden einiger Levels unter bestimmten Zeiten oder das Durchqueren eines Levels ohne den Boden zu berühren sowie die Münzjagd und viele weitere Aufgaben.

Was gibts Neues?

Zunächst sollte man bedenken, dass "New Super Mario Bros. U" wesentlich mehr recycelte Elemente aus vergangenen Mario-Titeln enthält als wirklich neue Elemente, aber das trifft ja bekanntlich auf so gut wie alle Titel der "New Super Mario Bros."-Reihe zu. Also kann man sich schon mal darauf einstellen, dass die Ingame-Melodien dem Einen oder Anderen doch schon bekannt vorkommen.
Dennoch hat sich Nintendo etwas überlegt das Spielgeschehen mit neuen Power-Ups und Yoshis mit verschiedenen Fähigkeiten zu verändern. Demnach ist es nun möglich sogenannte Eichelpilze (ob das von Nintendo namentlich wirklich so gewollt wurde?... ) zu verspeisen, die den jeweiligen Charakter in ein gleitendes Flughörnchen verwandeln. Die anderen Power-Ups sind für Serienkenner nichts Neues, wie halt die Feuerblume, die Eisblume, der Power-Stern oder der allseits bekannte Fliegenpilz, jedoch gehören sie einfach zu Mario-Spielen dazu.
Selbst Marios treues Reitgefährt "Yoshi" ist in "New Super Mario Bros. U" mit von der Partie, sowie drei verschiedene Baby-Yoshis, die zum Einen wie ein Ballon in der Luft schweben können, zum Anderen dunkle Gegenden hell erleuchten lassen können oder einfach nur Seifenblasen spucken können.
Zusätzlich kann man bei einigen Levels Anmerkungen anderer "New Super Mario Bros. U"-Spieler lesen, die allerdings nicht immer ganz spoilerfrei sind, vorrausgesetzt man hat seine Wii U-Konsole mit dem Internet verbunden.
Wirklich atemberaubend mögen diese Neuerungen nun wirklich nicht klingen, dennoch kann man als Starttitel für die Wii U mit "New Super Mario Bros. U" wenig falsch machen, denn es ist damals wie heute, ein gelungener und qualitativ hochwertiger Jump 'n' Run-Hit.

Fazit

Nintendo weiß einfach wie man ein sehr gutes Jump 'n' Run-Game zaubert, genau so ist es auch mit "New Super Mario Bros. U".
Alles passt wirklich harmonisch zusammen und Mario-Nostalgiker werden viele Parallelen zu vergangenen Teilen wiedererkennen, aber vielleicht auch schon zu viele Parallelen.
Man merkt einfach im Verlaufe des Spiels, dass Nintendo nicht wirklich innovative Ideen mit ins Spiel gebracht hat, oder die Funktionen des neuartigen Tablet-Controllers voll ausgenutzt hat. Auch ein Online-Multiplayer wäre wünschenswert, aber trotzdem ist dieser Titel im Großen und Ganzen ein gelungener erster HD-Auftritt von Mario.

Von daher vergebe ich folgende Wertung an "New Super Mario Bros. U": 89%

Positiv
• Malerische HD-Grafik
• Multiplayer bis zu 5 Spieler
• Klassisches Gameplay
• Baby-Yoshis und neues Power-Up
• hoher Wiederspielwert
• Viel Sammelbares
• Zusatzmodis

Negativ
• teils zu viele altbekannte Elemente
• kein Online-Multiplayer
• Schütteleinlagen mit Wii-Fernbedienung unvermeidbar
• mehr Gamepad-Funktionen wären wünschenswert
33 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
- Sehr schöne HD - Grafik
- Abwechslungsreiche Levels mit Geheimwegen
- Perfekter Schwierigkeitsgrad (nicht zu leicht und nicht so schwer)
- Baby - Yoshis singen den Soundtrack mit (wie süß)
- Eine übersichtliche Oberweltkarte
- Sehr guter Multiplayer

Die Funktion mit dem Touchpen und den bunten Steinen, die ein weiterer Spieler mit dem Gamepad erstellen kann, um den Spieler zu retten oder zu ärgern gefällt mir nicht, aber man muss es ja auch nicht nutzen. Auch die Geschichte mit "Rette die Prinzessin" ist bereits ausgelutscht. Desweiteren ist schade, dass der Pro - Controller nicht unterstützt wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2015
Zu einen Super Mario muss man nicht viel sagen, jeder weiß worum es bei diesem Spiel geht. Was neu ist, ist die Möglichkeit eines Mitspielers mit dem Pad-Controller in die Spielwelt einzugreifen. Er kann z.B. Wege schaffen in dem er den anderen Spielern neu Plattformen vor die Nase setzt. Durch dieses neue Element hat das Spiel erheblich dazugewonnen und macht uns allen viel Freude.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2012
Die New Super Mario Bros. Reihe ist dafür bekannt, dem Spieler mit neuen sowie bereits bekannten Jump 'n' Run Ideen zu unterhalten. War der DS Ableger noch ein Meilenstein wie er im Buche steht, geht der Serie nach und nach der Saft aus. Wie dem auch sei, abgesehen von dieser Tatsache ist NSMBU ein waschechtes Mario, welches sowohl Kenner als auch Mario-Neulingen Stunden voller Spaß bieten wird.

Grafik: Endlich! Mario ist in HD angekommen und fühlt sich richtig wohl. Auch wenn die Wii U nicht ansatzweise zeigt, was sie auf dem Kasten hat, sieht das Spiel sehr schick aus und auch die Effekte gefallen. Vergleicht man aber NSMBU mit seinem Vorgänger auf Wii, hat sich neben gestochenerer Grafik nicht allzu viel getan. Schade!

Sound: Seien wir mal ehrlich: Die Soundtracks eines NSMB haben kaum Wiedererkennungswert. Man erinnert sich nur an bereits bekannte und liebgewonnene Mario-Soundtracks wieder. Diese kommen vereinzelt auch vor, leider aber viel zu selten. Vereinzelt wurden Songs aus New Super Mario Bros. Wii 1:1 übernommen. Hat die Zeit gefehlt, neue Ohrwürmer zu entwerfen?

Steuerung: Waren viele noch abgeschreckt durch das etwas fragwürdige Gamepad der Wii U, kann ich euch Entwarnung geben: Das Spiel steuert sich genauso präzise wie eh und je. Nach ein paar geschaften Levels hat man die Steuerung verinnerlicht und auch härtere Level sind keine Herausforderung mehr.

Umfang: Anders als bei NSMBW, sind hier die einzelnen Welten in einer großen Landkarte verknüpft. Und natürlich ist hier nichts so, wie es scheint, denn in den Leveln tummeln sich "Secret Exits", die neue Wege und Level öffnen. Zum Teil sind diese abartig gut versteckt, sodass man schon gefühlt 2 Stunden an einem Level rummacht, bis man den Secret Exit endlich gefunden hat. Doch Frust? Nein, eher Motivation, den verdammten Ausgang zu finden - typisch Mario eben. In den Leveln versteckt gibt es auch 3 goldene Sternenmünzen, die zum komplettieren des Spiels benötigt werden.
Saust man ohne Secret Exits und Sternenmünzen zu Bowser, hat man eine Spielzeit von 7 - 10 Stunden, je nach Können. Mit dem ganzen Drumherum steigert sich die Spielzeit auf bis zu ca. 30 Stunden, was schon ganz anständig ist. Jedenfalls für ein Mariospiel. Angemerkt sei noch, dass der Schwierigkeitsgrad nicht ganz so hart ist wie in NSMBW.
Ein Herausforderungsmodus ist auch dabei, in den es gilt, versch. Missionen zu absolvieren. Die Wii U speichert eure Erfolge als Video und ihr könnt diese mit Spielern aus der ganzen Welt vergleichen.

Multiplayer: Chaotisch wie eh und je und darum auch verdammt spaßig. Es gibt 2 verschiedene Multiplayeroptionen:
1. 4 Spieler mit Wii-Remote: Das ist der klassische Multiplayer. Jeder steuert die Figur seiner Wahl durch die Level und hilft oder behindert die anderen Spieler.
2. 4 Spieler Wii-Remote, 1 Spieler Gamepad: Während die 4 Spieler wie schon erwähnt rumrennen, kann ein 5. Spieler per Gamepad Blöcke in die Luft setzen, um so die Spieler zu unterstützen. Der Gamepad-Spieler kann keine Figur steuern, er ist nur für die Blöcke zuständig und für das besiegen diverser Feinde.

Fazit: NSMBU macht nichts wirklich neu, was einerseits schade ist, aber andererseits verlangt man das auch nicht wirklich. Als Launch-Titel ist es aber mehr als nur genial und wird euch stundenlang unterhalten.

Also, viel Spaß beim Zocken!

Tobi
22 Kommentare| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2013
Ich mach's kurz:
Die neue technische Ebene in HD steht dem Spiel absolut gut! Es ist jedoch klar, dass die "new"-Serie nun langsam aber sicher, trotz optischer Verbesserung, das verdiente Rentenalter erreicht hat, denn die Spielelemente, das Gameplay und überhaupt der Gesamteindruck leiden mittlerweile - auch mit neuem Höhenwind - unter Abnutzungserscheinungen. Warum "U" für mich dennoch der beste Teil der Reihe ist, lest ihr hier:
-die Atmosphäre steht der von "Super Mario Bros. 3" oder "Super Mario World" nur wenig nach, was sicherlich mit der freier und stufenloser begehbaren Weltkarte zu tun hat.
-sidequest-artige Gimmicks lockern das Spielgeschehen auf
-der (für mich) wichtigste Punkt: Die neuen Herausforderungs-Modi sind exakt das, was den 2D Mario Games bisher gefehlt hat. Abseits des Abenteuermodus kann sich der geneigte Spieler tief in eine Welt voller Herausforderungen einfinden, die echt knackig werden. Die viel vermissten Emotionen Euphorie, Befriedigung durch Sieg und sogar Hass (aber das ist positiv gemeint; jeder langjährige Videospieler weiß, wovon ich rede) inklusive.
Ein Rückschritt ist der Titel sicherlich nicht. Aber hier ein Appell an die Entwickler: Lasst die Serie in Frieden ruhen und wagt mal wieder ein paar Experimente! Dass ihr das könnt, hat "Super Mario Galaxy" eindringlich bewießen.
I love Nintendo!!! (:
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 16 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)