wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen15
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: DVDÄndern
Preis:30,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Juni 2013
So weit die Füße tragen zählt zu den großen TV Mehrteilern der frühen Deutschen TV-Geschichte.
Zur Story braucht man nicht viel sagen da sie den meisten wohl bekannt ist. Clemens Forell, deutscher Soldat an der Ostfront gerät zum Kriegsende in Russische Gefangenschaft und muss Strafdienst am äußersten Zipfel von Russland leisten. Doch eines Tages wagt er die Flucht zu Fuß durch das unwirtliche Sibierien weiter immer weiter Richtung Heimat.

So weit die Füße tragen wird in einer schicken Metallbox geliefert. Auf DVD 1-3 befinden sich die 6 Folgen und auf DVD 4 ist reichlich Bonusmaterial enthalten. Außerdem liegt noch ein Begleitheft sowie eine Karte bei, auf welcher sich die Fluchtrute von Forell befindet.

Das Bild dieser schwarz-weiß Serie ist gut umgesetzt und der Ton ist auch solide (leider fehlt mir noch das Equipment um den Ton besser beurteilen zu können).

Die Box wurde in einer zusätzlichen Verpackung von Amazon verschickt um Dellen zu vermeiden. Klasse gemacht.

Wer sich also für eine spannde Geschichte interessiert und sich nicht von Schwarz-Weiß abschrecken lässt muss hier einfach zuschalgen.
0Kommentar9 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Rezension zu: "So weit die Füße tragen" ( D 1959 )

Zum Inhalt:

Der deutsche Wehrmachtsoffizier -Oberleutnant Clemens Forell- wird im Jahre 1945 in der Lubjanka in einem Massenprozess
zu 25 Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Forell ist einer von 3,5 Millionen deutschen Kriegsgefangenen in der Sowjetunion.

1949 gelingt ihm die Flucht aus einem Kriegsgefangenenlager am Kap Deschnew im äußersten Nordosten Sibiriens, wo er vorher
in einem Bleibergwerk arbeiten musste.
Nach einer drei Jahre dauernden, hochriskanten und abenteuerlichen Flucht schlägt er sich über 14.000 km bis nach dem Iran
durch und kommt am Tag vor Heiligabend 1952 wieder in seiner Heimatstadt München an....

Zur Bewertung:

"So weit die Füße tragen" ist ein deutscher Fernseh-Mehrteiler aus dem Jahr 1959, der auf dem gleichnamigen Roman von Josef
Martin Bauer (1901-1970) basiert.
Inzwischen konnte bewiesen werde, dass die "Geschichte um einen Russlandheimkehrer", die Jahrzehnte für wahr gehalten wurde,
erfunden ist.
Trotzdem ist der Roman -1955 erschienen- und auch die Verfilmung aus dem Jahre 1959 -mit Heinz Weiss (1921-2010) als Clemens
Forell- spannend und absolut empfehlenswert.

Mir ging es genauso, wie vielen Vor-Rezensenten: Als Kind habe ich vor vielen Jahren im Fernsehen (es gab damals nur 3
Fernsehprogramme) diese Serie gesehen und mir im Anschlußn daran das Buch gekauft, das ich heute noch besitze.

Die Bild- und Tonqualität der DVDs dieser ursprünglich 6-teiligen Serie [schwarz-weiss; Filmlänge ca. 347 min] ist sehr gut.
Die Verfilmung aus dem Jahre 1959 hält sich genau an die Roman-Vorlage von Josef Martin Bauer.

Inzwischen gibt es 3 DVD-Box-Veröffentlichungen der Erst-Verfilmung des Jahres 1959:

1. DVD-Box mit 3 DVDs im Papp-Schuber
2. DVD-Box mit 4 DVDs im Papp-Schuber
3. DVD-Box mit 4 DVDs in einer Metall-Box

Im Jahre 2001 erschien eine Neuverfilmung mit einer Filmlänge von ca. 151 Minuten.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2015
Habe damals alle Folgen im TV geschaut und auf VHS aufgenommen. Nach all den Jahren hat die Qualli sehr gelitten. Die Neuverfilmung hat mir nicht so gut gefallen. Naja: Original ist halt Original.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2015
Vorweg: Amazon hatte die 4er Box mit Metallbox bis vor kurzen für 17,99eur im Abgebot, weshalb ich mir sie geholt habe. Ich kannte bis jetzt nur die Neuauflage, welche mir sehr gut gefällt. Durch Zufall habe ich erfahren, dass es in den 50er diese Geschichte als TV Serie gab. Wer beides zum Vergleich hat, wird feststelken, dass es einige grundlegende Unterschiede gibt. Z.b gibt es im Original keine ewige Verfilgungsjagdt mit dem Lagerkommandanten. Auch Forells einzelne Stationen auf seinen Tripp sind im Original viel ausgedehnter. Ich persönlich finde das Remake dennoch in der Gesamtbetrachtung spannender, autentischer und bewegender. Leider sind beim Original besonders Folge 2 bis mitte Folge 2 sehr langatmig und irgendwie "stillstehend". Es passiert einfach nix aufregendes und man kann bei den besagten Folgen locker nebenbei was anderes machen ohne etwas von der Handlung zu verpassen. Trotzdem muss man beim Original bedenken, dass die Thematik Kriegsgefangenschaft noch sehr frisch war und es erstaunlich ist, wie gut und ehrlich das hier umgesetzt wurde. Es ist halt ein Meilenstein der TV Geschichte, weshalb sich der Kauf auf jeden Fall lohnt. Auch die Quali von Bild & Ton sind super (man muss natürlich die Filmtechnik und Filmweise von damals Berücksichtigen) Die Box an sich ist sehr hochwertig. Es ist ein ausführliches Begleitheft dabei und eine Landkarte mit Forells Route. Auf der Extra Dvd ist sogar eine ZDF History-Folge drauf über die deutsche Kriegsgefangenschaft, einige Trailer, Interviews und ein Dokufilm über Filmrestauration.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2015
Der Roman wurde in diesem Mehrteiler sehr gut von Fritz Umgelter umgesetzt und, mit bekannten Schauspielern der Zeit und nun mit dieser Box neu aufgelegt. Auffallend ist, dass es sich um eine Art Anti-DEFA Produktion aus der Zeit handelt. So wie es in diversen DEFA-Produktionen, die den 2. Weltkrieg zum Thema haben, immer die "aufrechten sowjetischen oder polnischen Partisanen" gibt, die den "sozialistischen Helden" (Hauptdarstellern) zur Seite stehen, so wie der Sozialismus/Kommunismus dort allg. sehr gut wegkommt, kommen in diesem Film korjakische Rentierhirten und jakutische Hundezüchter vor, die sich als "freie Völker Sibiriens" betrachten und mit der Sowjetmacht nicht viel am Hut haben, sich im Nebengeschäft als Waffenschmuggler betätigen und unserem Helden "Oberleutnant Clemens Forrell" helfen wo sie nur können, während der Sowjet-Kommunismus -schon damals 1959- als inhuman, ineffektiv und unterschwellig als korrupt dargestellt wird. West-Propaganda sozusagen. Aber das war eben der Zeitgeist und macht auch die Güte dieses Films mit aus. I-Tüpfelchen des ganzen ist dann natürlich, dass unser Held seine 14.000 KM kreuz und quer durch die Sowjetunion in amerikanischen Armeestiefeln zurücklegt, die ihn sicher nach Hause tragen. Mit russischen Stiefeln wäre es wohl nichts geworden ;-)))
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2014
ich finde die serie schon toll, ohne gross action und trotzdem spannend, gehört in jede dvd-sammlung, kann die dvd nur empfehlen
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2014
Es gibt auch noch eine zweite Verfilmung die stark von der ersten abweicht und diese nicht übertreffen konnte.
Das Original ist vom Zeitgeist fast gar nicht gebeutelt und daher der Wahrheit vermutlich viel näher.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2015
Ich kann diesen deutschen Fernseh-Mehrteiler nur bestens empfehlen.
Zum Nachdenken bestens empfohlen
Die Verfilmung aus dem Jahre 1959 hält sich genau an die Roman-Vorlage von Josef Martin Bauer.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2015
Gute Zusammenfassung aller Episoden in Qualität die Spaß macht.Der Zahn der Zeit ist kaum zu bemerken, in guter Videoqualität, empfehlenswert.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2013
die Box erfüllt die Wünsche eines Sammlers. Man hat aus dem alten Material rausgeholt was im Machbaren steckt. für Fans gilt: wer sie nicht hat, sollte versuchen sie zu bekommen. Prädikat: empfehlenswert.
Jörg sagt: Danke
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden