weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen98
4,5 von 5 Sternen
Größe: 300 x 150 x 190 mm|Ändern
Preis:59,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. März 2013
Die Tasche ist eine absolute Kaufempfehlung. Ich bin ewig durch die Geschäfte gezogen, habe im Internet gesucht, bis ich diese Tasche fand. Bestellt und wie bei Amazon üblich - sofort geliefert. Wer Platz für Objektive oder verschiedene Kameras braucht, dem sein diese Tasche empfohlen. Die Innenaufteilung ist sehr gut und kann natürlich entsprechend der eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Sie ist schon sehr groß, wirkt aber nicht wuchtig. Das Material macht einen sehr wertigen Eindruck, der Reissverschluß ist verdeckt und damit regenwassergeschützt. An dem Modell ist einfach alles durchdacht. Auf der Rückseite ist eine stabile Lasche, die man zur Befestigung am Rollkoffer benutzen kann. Ein Stativ läßt sich problemlos transportieren. Und für die Kleinigkeit ansonsten, wie Speicherkarten, Filter, Ersatzakkus etc. ist ausreichend Platz. Es existiert ein Kommentar, der bemängelt, dass man die Tasche abstellen muss, um an den Inhalt zu kommen. Ich habe es zwar nicht ausprobiert, aber die Tasche ist eben nicht so konstruiert wie andere Taschen, dass man eine riesige Lasche hat, die einen an allen Ecken und Enden stört beim Öffnen oder sich wie ein Rucksack öffnen läßt, bei dem einem im vertikalen Zustand der komplette Inhalt beim Öffnen entgegenkommt. Nein, die Tasche läßt sich von oben so öffen, dass man bequem an alles herankommt, und meines Erachtens ist das auch im nicht abgestellten Zustand möglich. Dennoch, keiner ist auf der Flucht und selbst wenn man sie abstellen muss, ist sie immer noch anders als alles bisher dagewesene. Aus dem Grund 5 Sterne mit Zusatzzahl! Der einzige leichte Kritikpunkt ist eine fehlende Bodeneinlage; der erscheint mir ein wenig dünn, aber ich bin mir sicher, dass mir hier noch etwas einfällt. Das mindert aber nicht die durchweg positive Kritik. Kaufempfehlung: 100%.
44 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2015
Hatte das 520er und dieses Modell zur Auswahl. Beide gut verarbeitet aber der Boden war in beiden Fällen genauso weich wie der Rest der Tasche.
Wenn man die Tasche anhebt, hat man quasi einen Beutel und beim Hinstellen drücken sich die Füsse ein. In diesem Zustand eigentlich für mich unbrauchbar. Habe mir dann im Baumarkt für knapp 4,-- Euro eine 4 mm Plexiglasplatte zuschneiden lassen. Zu Hause dann grosszügige Radien (R20) an den Ecken dran gefeilt und alles sorgfältig entgratet. Nun die Platte unter den Einsatz gelegt, den Einsatz mit Inhalt wieder rein und . . . . . die Tasche ist nicht mehr wiederzuerkennen. Sie ist ungleich stabiler und steht jetzt auch auf den Füssen. In diesm Zustand hätte ich 5 Sterne gegeben. Ich verstehe nicht, dass man beim Hersteller für eine minimale Einsparung solche Qualitätseinbussen in Kauf nimmt. Oder fehlte einfach nur die Idee oder die Liebe zum Detail?
22 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2013
Ich möchte nun auch mal etwas über diese Tasche schreiben.
Habe sie mir im Zuge des Neukaufs zweier neuer Objektive gekauft und mich vorher in einschlägigen Magazinen, Internetforen und Testberichten belesen. Da das Modell lt. Angaben für ca. drei bis vier Objektive, Body, Blitzlicht Platz bieten soll, habe ich mich dann für diese Tasche entschieden.

Was ich als Pluspunkte anführen kann:
- sehr geräumig (bei mir sind es 1 WW, 1 Tele, 1 Kit, 1 Macro, 1 600D Body mit Batteriegriff, Einstellschlitten, Filter etc., auch bei angebrachtem Objektiv an den Body noch mehr Platz für 1 Objektiv oder Blitz, u.U. sogar für 2. Body)
- gute Platzaufteilungsmöglichkeiten durch die Trennstreifen mit Klettverschluss
- extra Fächer für Kleinteile, Stifte, Reinigungsutensilien, mehrere Speicherkarten o.ä. 1 grösseres Fach, in dem man auch Handy oder Dokumente verstecken kann
- gute Polsterung von allen Seiten, es ist ein System Tasche in Tasche (gepolsterte Tasche ist herausnehmbar)
- an der Front sich grössere Taschen für weitere Utensilien, Navi oder was auch immer man für unterwegs mitnehmen möchte
- hat auch schon Regengüsse erfolgreich ausgehalten und das Innenleben gut geschützt
- die extra Verschlüsse oben auf der Tasche sind zwar für ein richtiges Stativ nicht wirklich geeignet aber nen Schirm oder Einbeinstativ kann man schon einspannen
- die Griffe sind gut, die Polsterung des Riemens gut
- durch die Konstruktion der Tasche kommt man eigentlich immer ganz gut an alles in der Tasche ran, was mich aber auch nun zu den Minuspunkten führt, die sich allerdings zwar im Rahmen halten aber definitiv nicht belanglos, sogar wichtig sind-

Minuspunkte:

- der Tragekomfort per Schulterung lässt zu wünschen übrig, was allerdings auch der Grösse und Geräumigkeit geschuldet ist
- der Reissverschluss geht etwas hakelig, wenn man Zubehör entnimmt, während man die Tasche schultert. Das liegt daran, dass Tasche wie ne Arzttasche konstruiert ist, hängt sie über der Schulter, verzieht sich die Tasche und man kriegt deshalb den Reissverschluss nur schwer auf und fast gar nicht zu, nochdazu, wenn das gesamte Equipment an Bord ist. Das liegt am diagonal angebrachten Tragegurt, der aber anders auch nicht angebracht werden kann, wenn man im Gehen überhaupt an den Inhalt der Tasche gelangen will.

Nachdem diese Tasche wirklich gute Bewertungen in verschiedenen Tests hatte, diverse Kaufempfehlungen auch von Nutzern vorlag muss ich sagen, dass ich sehr wohl mit der Geräumigkeit und Grösse zufrieden bin, wie schon erwähnt ist der Tragekomfort nicht so das Gelbe vom Ei, das ist aber nun mal Sinn einer Tasche.

Fazit:
Eine tolle Tasche, bei der man erstmal ne eigene Tragetechnik entwickeln muss, um wirklich zufrieden zu sein.
Ich kann sie trotz der Pluspunkte aufgrund des gewöhnungsbedürftigen Tragekomforts nicht uneingeschränkt weiterempfehlen aber bereut habe ich den Kauf trotzdem keinesfalls.

Wichtiger Nachtrag:
Nach einem starken Regenguss ist nun doch das Innere der TAsche nass geworden, zwar war die Optik nicht betroffen, weil ich alles schnell ausgepackt habe, aber das gibt nun doch einen dicken Minuspunkt und damit einen Stern weniger.
0Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2012
Hierbei handelt es sich um eine fantastische Tasche. Ich habe zu Anfang eine einfache Tasche von Lowepro zu meiner Nikon D3100 gekauft und habe festgestellt, wie schnell man die Grenzen dieser kleinen Tasche erreicht. Auf der Suche nach einer guten langfristigen Lösung stieß ich auf die Cullmann Amsterdam 520. Sie ist unfassbar praktisch. Allein durch die neuartige Öffnungsmethode ergeben sich völlig neue Möglichkeiten der Unterbringung und Nutzung. Ich habe inzwischen die Nikon D3100 inkl. Kitobjektiv (18-55mm), ein Tamron Zoomobjektiv (70-300mm) und eine Festbrennweite (50mm)untergebracht. Zusätzlich finden ein Rocket-air Blower, SD-Karten, Polfilter und wesentlich mehr nützliches Equipment ihren Platz.
Selbst bei einer (geplanten) Umstellung auf eine höherwertigere und größere Kamera (etwa die D7000 oder die D800) ist diese Kamera immer noch die optimale Wahl für diese Art von Ausrüstung. Ich kann die Tasche durch ihre Größe, aber auch durch die Verarbeitung, die Aufteilung und die Handhabung uneingeschränkt empfehlen.
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2015
Diese tolle Tasche habe ich zufällig beim Stöbern bei Amazon entdeckt. Sie ersetzt mir inzwischen eine "Lagertasche" und eine "Anreisetasche", und manchmal sogar die "Reportagetasche". Das will ich im folgenden beschreiben.

Von der Bauform her ist sie eine Arzttasche mit einem festen, U-förmigen Bügel und einem daran befindlichen Reißverschluss. Die Tasche ist innen rundum mit 15mm dickem festem und herausnehmbarem Schaumstoff gepolstert. Der Schaumstoff am Boden ist in die Tasche eingearbeitet und nicht herausnehmbar. Außerdem befinden sich aus dem gleichen Material Abtrennungen darin, die mit Klettbändern überall im Inneren befestigt werden können, so dass man seine optimale Inneneinteilung herstellen kann.

An einer Taschenseite befinden sich zwei flache Außentaschen, die mit festen Klettverschluss-Klappen gesichert werden. An der gegenüberliegenden Taschenseite ist eine sehr stabile Stofflasche eingenäht, durch die man die Griffstangen eines Reise-Trolleys schieben kann. So ist die Tasche mit dem Trolley fest verbunden.

Ein breiter, ausreichend langer Tragegurt mit weich gepolsterter Schulterauflage kann per Karabinerhaken an den diagonal gegenüberliegenden Laschen angebracht werden, so dass die Tasche gut über einer Schulter (oder schräg um den Hals) getragen werden kann.

Ich habe eine größere Vollformat-Ausrüstung in der Tasche folgendermaßen untergebracht.

- ein großer Spiegelreflex-Body mit einem 4.0/24-120 Zoom (SB montiert, liegend schussbereit)
- ein 2.8/100 Makro (umgekehrt stehend mit montierter SB, montagebereit)
- ein klobiges 2,8/14 WW mit integrierter SB (umgekehrt stehend, montagebereit)
- ein 4-5.6/70-300 Zoom (umgekehrt stehend, SB umgekehrt aufgesteckt)
- ein 1,8/50 (umgekehrt stehend mit montierter SB, montagebereit)
- ein Systemblitz mit Schutztasche (Meike MK910), Funkauslösern und div. Zubehör
- Akku-Ladegerät f. Kamera
- Akku-Ladegerät f. 4 AA/AAA und diverse Akkus
- ZOOM H6 Recorder mit drei Mikrofon-Aufsätzen
- iPad mini
- 4 Filter in Schraubdöschen (in den Außentaschen)

In dieser Ausstattung ist die Tasche natürlich relativ schwer, aber alles ist ordentlich und griffbereit (!!) verfügbar. Ich bin damit in der Lage, sofort zu einem Termin zu fahren, ohne erst langwierig umpacken zu müssen.

Da ich oft auf die Tonaufnahmegeräte verzichten kann, nehme ich diese und das iPad einfach aus der Tasche. Damit ist die Tasche ca. 7 kg schwer und für mich leicht als Reportagetasche zu handeln. Wenn ich einen zweiten Body dabei habe, hängt an diesem normalerweise eines der Objektive, die sonst in der Tasche sind und ich kann den zweiten Body nach getaner Arbeit ebenfalls in der Tasche ablegen (soviel Platz ist noch).

Ich bin sehr angetan von der "bügelsteifen" Tasche, da ich beim Öffnen (auch am Körper) den Inhalt ordentlich vor mir liegen habe und die Kamera mit Objektiv leicht entnehmen und ablegen kann. Auch bei Objektivwechsel ist das sehr hilfreich. In jedem Fall ein Riesenunterschied zu den puddingweichen Crumpler-Taschen, in denen der Inhalt hin- und herfällt und irgendwann das totale Chaos herrscht. Übrigens, keine Angst, am Körper drückt sie deswegen nicht unangenehmer als eine weiche Tasche!

Die Tasche läßt sich innen leicht sauber halten, für mich ein wichtiges Thema, weil ich mich öfter in staubigen und sandigen Gegenden herumtreibe. Der Reißverschluss schließt den Innenraum hermetisch ab, da er wirklich rundum schließt.

Wenn man das "Cullmann"-Emblem entfernt, sieht die Tasche noch weniger nach Fototasche aus, - was in manchen Umgebungen ungemein beruhigt...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
Hallo,

ich habe mich für diese Tasche entschieden, da ich einen Body, zwei Objektive, ein Tablet und eine kleine Wasserflasche unterbringen möchte. Es passt alles super rein, auch alle Ladeutensilien kann man super unterbringen. Die Tasche ist von der Qualität gut (nach meinem Empfinden). Durch die Klettböden kann man sich alles super einstellen.

Die Tasche ist im umgehängten Zustand etwas unpraktisch, da sich der Reißverschluss kaum bedienen lässt. Die Tasche verdreht sich ein wenig, wenn man sie umhängt und dann funktioniert alles nicht mehr so gut. Mein Freund muss jetzt immer die Tasche anheben, wenn ich sie umgehängt habe, damit ich den Reißverschluss zu bekomme. Sonst muss man sie immer abstellen. Damit hatte ich nicht gerechnet als ich sie bestellt habe- finde ich doof und störend.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2013
Nachdem ich mit der Fotografie und dem Ausrüstungskauf angefangen habe, kam ich schnell an die Grenzen meiner ersten Tasche, die vorher noch perfekt für meine Bedürfnisse war.

Nach langer Rumsucherei im Netz nach einer Tasche mit mehr Platz, aber dennoch klein genug, um nicht zu prollen, testete ich ein paar durch. Doch nichts stellte mich zufrieden. Entweder war der Platz nen Ticken zu wenig oder die Tasche fehlerhaft vernäht.

Nach den Markentaschen, u.a. Cullmann, habe ich erst gar nicht geschaut, da ich bisher nur welche mit hohen Preisen entdeckte. Doch diese hier ist preislich und größlich perfekt :-D

Hier bekomme ich alles rein: Canon EOS 600D inkl. Tamron Objektiv, Gegenlichtblende (richtig rum montiert) und Batteriegriff, ein Zusatzobjektiv mit Makroringen, Akku, Ladegerät, Kameragurt, Reinigungspinsel, Kabel, einen Aufsteckblitz inkl. Fuß und Tasche.
Meine Anleitungen für die Kamera und den Blitz würden auch noch hinein passen, wenn ich diese nicht dummerweise in der letzten Tasche gelassen und wieder nach Amazon geschickt hätte :-(

Wer also eine Tasche "Case Logic SLRC203 SLR Camera Bag L" bei Amazon kauft und eine EOS 600D / Yongnuo Anleitung darin findet - die sind mir :-)

Fazit: Cullmann stellt auch preiswerte Taschen mit viel Stauraum her, qualitativ hochwertig!

>>> Kaufempfehlung <<<
review image review image review image
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2014
Ich brauchte ein Aufbewahrungs- und Transportmedium für meine Spiegelreflex samt Equipment. Beim Stöbern stieß ich auf diese Tasche. Zuerst hatte ich die 335-er bestellt, die habe ich aber gegen die 520-er eingetauscht. Die 335-er war für mein (nicht geringes) Equipment ein wenig zu klein. Die große fasst mein gesamtes Equipment. Die Taschen selber aber, egal in welcher Größe, sind schlichtweg phänomenal. Sie sind individuell "konfigurierbar" und lassen sich so eben an jedes Equipment anpassen. Und die Art des Schließmechanismus kann man nur als ausgeklügelt bezeichnen. Ein Geniestreich.

Mein Equipment ist das folgende:

- Sony Alpha SLT-A77V (mitsamt Zusatzakku und Ladegerät)
- Sony SAL 3.5-5.6/18-55 mm DT SAM II (Kit-Linse)
- Sony SAL 1.8/50 mm DT SAM
- Sony SAL 2.8/16-50mm SSM
- Tamron 70-200mm f/2.8 AF Di LD IF Macro
- Metz Mecablitz 54 MZ-4 (mitsamt drei Diffusoren)
- Yongnuo Speedlite YN-560
- SIRUI T-1004X Traveler Stativ / Tiltall BH-07 Kugelkopf

Wie ich eben schrieb: Kein geringes Equipment. Ein Stativ lässt sich problemlos anbringen und transportieren. Wobei ich zugeben muss, dass ich meinen zweiten Blitz nur son verstauen kann, dass ich ihn oben auf das Telezoom lege (Platz ist ja da :)

Diese Tasche eignet sich außerordentlich gut zum Aufbewahren und Transportieren seines ganzen Equipments. Transportieren in dem Sinne, dass man es im Auto (oder so) mit sich mitnimmt. Als Begleiter für Ausflüge, Wanderungen, Spaziergänge, usw. gibt es aber handlichere, kleinere Lösungen mit Platz für die Kamera und für die ein, zwei wichtigsten Objektive. Das soll meiner Meinung nach aber auch nicht ihr Anspruch sein. Wer nimmt auch schon zum Spazieren sein Teleobjektiv oder gar das ganze Equipment mit? Und dennoch: Selbst wenn man sie mit komplettem Equipment mitnimmt, ist sie bei ihrer Größe nicht unhandlich. Sie ist lediglich groß.

Wie gesagt, sie ist das Aufbewahrungs- und Transportmittel für mein gesamtes Equipment; nicht mehr, aber auch nicht weniger. Das, wozu sie angeschafft wurde, macht sie sehr gut. Sie ist darin sogar überaus praktisch wegen der hohen Konfigurierbarkeit und des ausgeklügelten Schließmechanismus. Und sie sieht auch noch stilvoll aus. Was will man mehr?
review image
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Lieferung war wie gewohnt schnell!
Tasche ausgepackt und gestaunt wirklich groß.
Habe meine Alpha 57 mit Tele aufgesetzt ein ein 300 Tele,90 Macro ,ein zweites Gehäuse sowie Ladegerät und viele zusätzliche
Utensilien eingeparkt.

Alles gut verstaut.
Doch wer damit nur mal kurz auf Fotosafari am Sonntag losziehen will, der merkt er hat ein Klotz am Bein.

Fazit : Tasche ist gut wenn mann auf große Reise geht , alles zusammen an einen Ort haben möchte allerdings nichts für nur mal kurz irgendwohin.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2013
Ich nutze die Kameratasche nur, wenn ich das Haus zum Fotografieren verlasse, nicht um darin die gesamte Ausrüstung unterzubringen, wie auf einem der Produktfotos zu sehen ist. Da mein Hauptinteresse im Makrobereich liegt, ist das 100-er macro von Canon mitsamt Streulichtblende ständig auf meiner EOS 7D. Und wenn mir ein aufnahmenswertes Objekt begegnet - solche sind zumeist flüchtig wie Schmetterlinge - muß diese Kombination schnell griffbereit sein. Diesen Anspruch erfüllt die »Amsterdam« von CULLMANN ohne den geringsten Abstrich.
Für gelegentliche Fernaufnahmen packe ich noch das 55-250 mm von Canon ein, auch dieses mit aufgesetzter Streulichtblende, damit es sofort griffbereit ist (siehe mein Foto). Dazu kommen neben dem Zweitakku noch der übliche Kleinkram, der sich ebenfalls übersichtlich verstauen läßt.
Weitere Vorteile dieser Tasche sind - neben den bereits anderweitig erwähnten - für mich • das Konzept des “Arztkoffers” mit der leichten Öffnung und Offenhaltung des “Deckels” • die zwei flexiblen Handgriffe, die in geschlossenem Zustand magnetisch verkoppelt sind, und • der diagonal verlaufende Schultergurt, der praktisch auch dann nicht abrutscht, wenn die Tasche einseitig über der Schulter getragen wird. Ach ja, natürlich hat Cullman der Tasche in bewährter Form hohe Material- und Verarbeitungsqualität sowie gutes Aussehen mitgegeben. Was will man mehr ?
Wenn Amazon diesen Kauf nicht als “bestätigten” bezeichnet, so wird es daran liegen, daß meine Frau die Tasche von ihrem Rechner und Konto aus bestellt und sie mir zum Geburtstag geschenkt hat…
review image
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)