Kundenrezensionen


46 Rezensionen
5 Sterne:
 (40)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bücher mit ganz eigener Magie - die bisher beste Folge dieser tollen Serie
Hier, auf dem bisherigen Höhepunkt der "Warrior Cats", muß ich nun doch mal was schreiben, was ich bei den anderen Folgen bisher verpaßte, weil immer schon so viele tolle Beiträge vor mir da waren.
Auch hier bringt "jonfan17" mit ihrem Beitrag zum Inhalt eigentlich alles schon auf den Punkt, ich gehe da voll mit und muß es nicht...
Veröffentlicht am 14. Januar 2012 von Christine Lux

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die spannung ist nicht da
hallo
Ich habe dieses Buch gelesen und finde es nicht so spannend. Und die spannung ist für mich einer der wichtigsten Sachen. Der Anfang ist nichts besonders. Auch diese Liebesgeschichte gefällt mir nicht sehr. Ich finde sie nicht so spannend. Aber dan endlich wird es spannend als der DonnerClan kämpf.Mit wem sage ich nicht. Aber es war auch sehr...
Veröffentlicht am 4. März 2013 von Kate


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bücher mit ganz eigener Magie - die bisher beste Folge dieser tollen Serie, 14. Januar 2012
Hier, auf dem bisherigen Höhepunkt der "Warrior Cats", muß ich nun doch mal was schreiben, was ich bei den anderen Folgen bisher verpaßte, weil immer schon so viele tolle Beiträge vor mir da waren.
Auch hier bringt "jonfan17" mit ihrem Beitrag zum Inhalt eigentlich alles schon auf den Punkt, ich gehe da voll mit und muß es nicht wiederholen. Nur soviel: Es sind keinesfalls nur Bücher für "junge Leute" und Freunde fantastischer Fabeln, sondern man kann sich auch als Erwachsener emotional total darin "verlieren" und wenn man genau hinspürt, hier und da auch sich selbst und seine Zeitgenossen wiedererkennen. Das Besondere an Serien wie dieser ist nämlich - und das wurde mir gerade bei dieser Fortsetzung besonders bewußt - daß man sich beim Lesen ganz tief mit bestimmten Figuren identifiziert und dabei die eigenen verborgenen Ängste, Sehnsüchte, Fehler und Stärken, die eigene "Lebensmoral" in der Story spiegelt. Natürlich steht es jedem frei, in diesen Spiegel zu schauen oder eben einfach nur die unterhaltsam spannende Katzengeschichte zu genießen.
Jeder tut das eine oder beides mehr oder weniger bewußt auf seine Weise, weshalb jeder besonders diese Bücher wohl auch sehr unterschiedlich liest und empfindet. Mir selbst geht das bei anderen 0815-Serien des Genres sonst nur selten so. Ich höre entweder irgendwann gelangweilt auf oder lese mit viel mehr Abstand.
Hier ist das anders, hier werde ich irgendwie hineingezogen, und das geht auch meiner Freundin so. Wenn man sich dann traut, den aufsteigenden Emotionen zu folgen und sich selbst in der Story irgendwie wiederfindet, in besagten eigenen Spiegel schaut, kann man Erstaunliches über sich selbst erfahren. Darin liegt die wahre Magie von "Warrior Cats" und hebt sie deutlich vom Einheitsbrei der meisten Fantasy-Science Fiction-Serien ab. Hier sind Meister der Literaturkunst und der Tiefenpsychologie am Werk.

Für mich und meine Bekannten sind "Warrior Cats" tatsächlich viel mehr, als die meisterhaft gelungene, fesselnde Fortsetzungsreihe einer tollen Tierfabel, sondern auch Bücher der "Selbsterkenntnis" , was vielleicht nicht jeder nachvollziehen kann. Die "Resonanzen" sind halt verschieden...
Für diese, aus unserer Sicht bisher beste Folge von "Warrior Cats", die volle Punktzahl!

Christine
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die dunkle Stunde naht..., 12. Januar 2012
Von 
Wiezorreck Lisa "Loki1994" (Stadlern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
*ACHTUNG: NATÜRLICH SPOILER FÜR DIE VORGÄNGERBÄNDE!!!*

"Blut wird Blut vergießen und den See rot färben, erst dann kehrt Frieden ein."

Diese Prophezeiung von Blattsee aus "Sternenglanz" hängt auch bei "Dämmerung" wie eine schwarze Wolke am Himmel. Der 5. Teil dieser Staffel fängt da an, wo der letzte aufgehört hat: Kurz nach dem Kampf um die Macht im Wind Clan zwischen Moorkralle und Kurzbart. Auch dieses Buch schafft es, den Leser sofort wieder in die Geschichte hineinzuziehen und zu fesseln. Wieder wechselt die Perspektive zwischen zwei Hauptcharakteren hin und her, nämlich - wie zu erwarten - zwischen Blattsee und - eher überraschend für mich - Eichhornschweif.
Schon im vorangegangenen Band konnte man erahnen, um was es im Handlungsverlauf von Blattsees Geschichte gehen wird - oder um wen: Krähenfeder. Und in Verbindung mit der Tatsache, dass er die Katze auf dem Cover von "Dämmerung" ist und auch die beiden Katzen unter dem Titel Krähenfeder und Blattsee sind, ist klar, dass ihre verbotene Liebe einen der Hauptstränge des Buches darstellt.
Aber auch bei Eichhornschweif stehen die Gefühle im Vordergrund: Wie auch schon in "Sternenglanz" kommt es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen ihr und Brombeerkralle. Eichhornschweif ist nach wie vor verärgert über dessen blindes Vetrauen zu seinem Halbbruder Habichtfrost, während Brombeerkralle eifersüchtig auf die wachsende Vertrautheit zwischen Eichhornschweif und Aschenpelz ist (was sich der Leser jedoch anfangs selbst denken muss!). Man kann daher die Beweggründe beider Katzen verstehen, doch man muss schon sagen, dass sie sich ihr eigenes Grab schaufeln und man nach jeder Szene, in der die beiden zusammen sind, einfach nur noch verzweifelt ist, weil die Streitereien im Verlauf des Buches so weit gehen, dass sie einander nicht mehr vertrauen und man sich genau wie Eichhornschweif fragt, wie sich die Beziehung der beiden jemals wieder davon erholen kann.
Und als ob die Sorgen um die Beziehungen dieser Katzen nicht schon genug wären, ist da ja noch Blattsees Prophezeiung, die großes Unheil erahnen lässt: Denn "Dämmerung" wäre wohl kein vollwertiges "Warrior Cats"-Buch, wenn es nicht auf einen spektakuläreren Höhepunkt zusteuern würde als die Beziehungsprobleme! Der Donner Clan gerät in große Gefahr und, wie der rätselhafte Prolog schon verrät, wird nicht jede Katze überleben. Doch WER zum SternenClan gehen wird, erfährt man erst ganz zum Schluss...

Fazit:

Auch dieses "Warrior Cats"-Buch nimmt problemlos die Messlatte, die der Vorgänger so hoch gelegt hat! Die Autorinnen schaffen es wieder einmal, dass man mit den Hauptcharakteren mitfiebert und sich in der Welt der Clans verliert.
Schon in "Sternenglanz" war ich überrascht von mir selbst, dass ich mich so über Krähenfeders aufkeimende Gefühle für Blattsee freute, obwohl ich die Liebesgeschichte zwischen ihm und Federschweif so sehr gemocht hatte und so traurig über ihren Tod war. Doch das Erin Hunter-Team hat es wie immer geschafft, mich für ihre weiterlaufenden Handlungsstränge zu gewinnen. Und auch Eichhornschweifs Gefühlswelt ist sehr leicht zu betreten: Ich war schon genauso verzweifelt wie die Kätzin selbst, wann immer es zum Streit mit Brombeerkralle kam und war so froh, dass sie gegen Ende des Buches doch noch einige harmonische Szenen hatten, die einen wieder vorsichtig hoffen liesen. Was jedoch keinesfalls ein Happy End andeuten soll! Denn wer sich den Klappentext für den nächsten Band "Sonnenuntergang", der die 2. "Warrior Cats"-Staffel beenden wird, durchgelesen hat, wird wie ich befürchten, dass die Probleme mit Brombeerkralle alles andere als ausgestanden sind...
Zusammenfassend kann ich sagen: Wieder mal ein hervorragendes Buch der Autorinnen, das einen am Ende wieder frustiert über das offene Ende zurücklässt und die Wartezeit bis zum nächsten Band noch unerträglicher macht, als sie sowieso schon ist. GANZ GROSSE KAUFEMPFEHLUNG!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die spannung ist nicht da, 4. März 2013
hallo
Ich habe dieses Buch gelesen und finde es nicht so spannend. Und die spannung ist für mich einer der wichtigsten Sachen. Der Anfang ist nichts besonders. Auch diese Liebesgeschichte gefällt mir nicht sehr. Ich finde sie nicht so spannend. Aber dan endlich wird es spannend als der DonnerClan kämpf.Mit wem sage ich nicht. Aber es war auch sehr traurig, weil einer meiner lieblingskatzen stirbt.
Eigendlich ist das buch ja ok, aber in der mitte ist es ein wenig langweilig.
deswegen nur drei sterne (Auch wenn ich totaler Warrior Cats fan bin)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Buch top! Hörbuch.. naja geht so, 9. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Neben dem Start der neuen 'Erin Hunter'-Buch- und Hörbuch-Reihe gibt auch wieder neuen Stoff zu den 'Warrior Cats'. Mit 'Dämmerung' nähern wir uns nun bereits mit großen Tatzenschritten dem Finale der zweiten 'Warrior Cats'-Staffel, daher verwundert es nicht, dass sich viele Handlungsstränge immer mehr zu einem großen Ganzen verflechten. Trotzdem bleibt es zu jeder Zeit spannend, und auch der Schluss des fünften Bands lässt noch viele Fragen offen. Anfänglich handelt 'Dämmerung' davon, wie sich unsere vier Katzen-.Clans in ihrem neuen Zuhause einleben. Jeder Clan erkundet die neuen Territorien, um sich ein Bild über Futterstellen, Verteidigungsmöglichkeiten und natürlich mögliche Gefahren zu machen. Wie so oft wird der Fokus der Hauptcharaktere wieder einmal verlagert. Wurde anfänglich oft aus der Perspektive des jungen Kriegers Brombeerkralle erzählt, verlagert es sich aktuell auf andere Angehörige des Donner-Clans.

Unter anderem nimmt Blattsee, die Tochter des Clan-Führers Feuerstern viel 'Spielzeit' für sich in Anspruch. Die junge Kätzin steht im inneren Zwist ob ihrer heiligen Pflicht als Heilerin und den damit einhergehenden Entbehrungen wie der nicht möglichen Familiengründung. Doch auch große Gefahren brodeln im Inneren, und als dann noch eine ganze Horde Dachse über die Katzen herfällt, werden die Katzen mit Tod und Gewalt konfrontiert. Gegen Ende des Hörbuchs hatte man bereits kurzzeitig das Gefühl, man erlebe gerade schon das Finale dieser Staffel, doch es geht weiter und wird vermutlich noch spannender...

Dramaturgisch wieder ein tolles Hörbuch mit spannender, aber auch sehr trauriger Story. Als Vorleserin ist wieder Marlen Diekhoff verpflichtet worden. Sie macht ihre Sache ordentlich, versucht, mit der Stimme zu spielen, was leider nicht immer wirklich gut gelingt. Wir bleiben bei unserer Meinung, dass sich bei den 'Warrior Cats' ein dunkleres Timbre besser eignen würde. So gilt als Fazit, was auch schon bei den anderen Hörbüchern galt: Tolle Geschichte, die handwerklich ordentlich zum Hörbuch transferiert wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Inhaliert!, 26. Januar 2012
Am Tag der Erscheinung war ich im Buchladen und hab mir das Buch gekauft.

Als ich nach zwei Tagen schon wieder auf Seite 200 war habe ich mir selbst verboten das Buch weiter so zu inhalieren...ich wollte ja bisschen was davon haben...es hat nicht viel gebracht, das Buch ist ausgelesen und ich muss wieder darben bis der nächste Band rauskommt. *wimmer* *sterb*

Zum Buch:

Die superspannende Fortsetzung!
Während ich vom letzten Buch etwas genervt war, weil mir die Reise zum neuen Heim zu kurz und die Suche nach neuen Plätzen wie Lager, Mondsee etc. zu lang vorkam hoffte ich, dass es in diesem Buch nicht soviele zähe Stellen geben würde.
Und meine Gebete wurden erhört!
Dieser Band explodiert fast vor unerwarteten Wendungen, spannenden Ereignissen und herzzerreisender Romantik!

Während Eichhornschweif ihre Probleme mit Brombeerkralle bewältigen muss, der sich ihrer Meinung nach zu gut mit seinem Halbbruder Habichtfrost versteht, geht es bei Ihrer Schwester Blattsee ebenso drunter und drüber.
Blattsee verstrickt sich in eine verbotene Liebe die ihre Tätigkeit als Heilerkatze ins Wanken bringt und sie an ihrem Clanleben zweifeln lässt.

Am Ende des Buches kommt es zum dramatischen Showdown in dem sich Blattsee für einen Weg entscheiden muss, eine geliebte Figur stirbt und eine alte Bekannte das Schicksal des Donnerclans abzuwenden versucht!

Für jeden fanatischen WarriorCats Fan ein absolutes muss!
Kaufen! Lesen! sich neu verlieben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der fünfte Band der zweiten Staffel um die vier Katzenclans, 15. Mai 2012
Unbekannte Territorien, ein neues Lager und viele aufregende Entdeckungen ' die Katzen des DonnerClans sind vollkommen mit der Erkundung ihrer neuen Heimat beschäftigt. So merkt keine, wie die junge Heilerin Blattsee sich mehr und mehr in eine verhängnisvolle Liebe verstrickt. Als Heilerin ist es ihr nicht erlaubt, einen Gefährten zu haben. Als Blattsee in ihrer Verzweiflung schließlich eine Entscheidung trifft, ahnt sie nicht, dass sie damit das Leben ihres ganzen Clans auf Spiel setzt ...

Eigene Meinung:
Wow, das erste Buch der Serie, das ich innerhalb eines einzigen Tages verschlungen habe!
Ich denke, ich muss nicht sonderlich viel dazu sagen: "Dämmerung" ist mindestens genauso klasse, wie alle seine Vorgänger!
Die drei Autorinnen um den Namen "Erin Hunter" lassen sich immer wieder neue, spannende Abenteuer einfallen.
In diesem Buch wird aus den Perspekstiven von Eichhornschweif und Blattsee erzählt. Letztere ist die eigentliche Hauptperson dieses Bandes.
Auch "Dämmerung" steckt wieder voller Emotionen: Eifersucht, Neid, Freude, Hoffnung, Liebe und Trauer.
Das Buch wird von Seite zu Seite immer spannender, die letzten Kapitel wieder von einem Kampf und den dadurch entstehenden Toten gekennzeichnet.
Ich will jetzt allerdings nicht zuviel verraten, sondern ...

Fazit:
... will allen nur ans Herz legen, auch diesen Band wieder zu lesen.
Das Erscheinen von Sonnenuntergang kann ich schon jetzt gar nich mehr erwarten ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Wiedermal ein absolut tolles Bch! Ich hab's sehr genossen, das zu lesen ;), 6. Februar 2013
Meine Meinung dazu?
Am Anfang plätschert die Geschichte noch dahin, allerdings merkt man, wie sich immer mehr das große Unheil anbahnt. Da auch Eichhornschweif aus ihrer Sicht erzählt (3.Person) kriegt man zudem die Schwierigkeiten mit, die alle Clans haben oder auch sie selbst mit ihrem früheren Freund Brombeerkralle, der immer mehr von ihr & dem Clan wegzugleiten scheint. Ab der 3. Hälfte des Buches kommt es dann zu einem entscheidenden Kampf mit Todfeinden der Katzen. Mehr muss ich dazu ja auch nicht sagen. Nur noch soviel: Mich wurmts, dass am Ende gar nicht mehr aufgelöst wird, weshalb alte Bekannte dann auftauchen. Für mich war dieser Teil ein wenig zu anders als die Vorherigen.
Der Schreibstil war wie immer angenehm, aber wie immer hat es mich auch ein wenig genervt, dass zuviel erklärt und beschrieben wurde. Find ich.

Fazit:
Ein gelungener Band, der sowohl neue Ideen, Konflikte und genug Spannung aufweist, aber eben aufgrund der vielen seltsamen Konflikte, ziemlich anders als die sonstigen Teile ist. Der Schreibstil war ganz angenehm, aber manchmal war es zu viel des Guten. Mir hat es aber sonst gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top Story!, 23. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Erst war ich enttäuscht, dass Feuerstern nicht mehr der Hautcharakter ist. Aber es dauerte nicht lange, da war mir das gar nicht mehr so wichtig! Denn die anderen Katzen machen ihre Sache auch einfach top!

Spannung, Action, Intrigen, Herzschmerz alles was man braucht ist dabei. :)

Das Buch kann ich jedem empfehlen, der die vorherigen Teile gelesen hat und sich in dieses Buch und diese Katzen hineinversetzen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen zum schnurren, 17. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ich liebe diese bücher. die erste staffel habe ich in wenigen monaten komplett gelesen und die zweite ist auch fast fertig. und ich habe bis jetzt nie was dagegen sagen können. sie sind einfach nur klasse. ein kleinen manko hatten die letzten 3 bücher. sie hatten fehler, also übersetzungsfehler was die namen der krieger betreffen. aber darüber kann man wirklich hinwegsehen. ich liebe sie =)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 29. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warrior Cats - Die neue Prophezeiung. Dämmerung: II, Band 5 (Kindle Edition)
Ein tolles Buch!
Das Buch ist sehr schön zu lesen. Ich verschlinge diese Bücher förmlich! :)
Ich würde es jedem weiter empfehlen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen