Kundenrezensionen


185 Rezensionen
5 Sterne:
 (122)
4 Sterne:
 (22)
3 Sterne:
 (21)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


40 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Teil
Kundenvideo-Rezension     Länge:: 2:26 Minuten
Verwendetes Mauspad: Ice Mat 2, Glas
Betriebssystem: Win7 Home Premium
Anschlussbuchse am PC: USB 3.0

Unglaublich viele Tasten, an die Bedienung gewöhnt man sich auch schnell. Diese Maus ist für MMO Games ausgelegt, wo man viele "Fertigkeiten"
ausüben kann. Diese vielen "Fertigkeiten" kann man sich nun...
Veröffentlicht am 5. Dezember 2012 von Dante

versus
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Idee, für kleinere Hände jedoch ggf. zu groß
Vorweg:

Meine aktuelle Maus ist von Razer (Naga Epic) und ich spiele ausschließlich Rollenspiele.
Ich bin die Benutzung von 12 Daumentasten also gewohnt und würde auch nie mehr ohne spielen wollen.

Da ich noch ein Notebook habe auf welchem ich ebenfalls spiele, wollte ich hier die G600 testen, da ich ansonsten ausschließlich...
Veröffentlicht am 6. August 2012 von C. Lange


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

40 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Teil, 5. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech G600 Optische MMO-Gaming Maus schnurgebunden (USB, 20 Tasten, 8200 dpi) weiß (Zubehör)
Länge:: 2:26 Minuten

Verwendetes Mauspad: Ice Mat 2, Glas
Betriebssystem: Win7 Home Premium
Anschlussbuchse am PC: USB 3.0

Unglaublich viele Tasten, an die Bedienung gewöhnt man sich auch schnell. Diese Maus ist für MMO Games ausgelegt, wo man viele "Fertigkeiten"
ausüben kann. Diese vielen "Fertigkeiten" kann man sich nun einfach auf schnell erreichbare Maustasten legen anstatt auf schwer erreichbare Tastaturtasten.

Auch an andere Spielegenres hat Logitech gedacht! Mit der dazugehörigen Logitech Gaming
Software kann man sich Tastenfolgen(Makros), z.b. Kaufroutinen für CS:S, programmieren.

Worauf ich besonders eingehe ist die Lösung für das "Doppelklickproblem", dies tritt auf sobald man die Maus über Spieleprofile laufen lässt,
dies ist allerdings notwendig, wenn man G-Makros erstellen will, diese können nämlich nicht auf dem Mausinternen Speicher erstellt werden.

Wie bereits im Video erwähnt, nur zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Logitech G600- DIE MMO- Spielemaus schlechthin!, 17. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin seit vielen Jahren leidenschaftlicher PC- Spieler und hatte schon Logitech MX518, G7, Razer Mamba I, Razer Ouroborus.

Seit Dezember 2012 habe ich- nach 1- jähriger Pause- wieder mit World Of Warcraft und dem neuen AddOn "Mists Of Pandaria" angefangen.

Die Razer Naga war mir zu klein und die Buttons schwer zu treffen. Die Razer Ouroborus war präzise, doch leider begann die linke Maustaste nach kurzer Zeit zu quietschen.

Also musste Ersatz her. Die Logitech G600 hat für mich alle mir bekannten Gaming- Mäuse in den Schatten gestellt: Design, Funktionalität, Präzision- TOP!

Speziell für World Of Warcraft - "Mists Of Pandaria" habe ich die Numtasten auf die Tasten der G600 gemappt.
Die seitlichen Maustasten der G600 sind- auch im Eifer des WOW- Raids- schnell erreichbar und reagieren knackig.
WOW macht mir mehr Spass als je zuvor- Heroics und LFR sind spielend zu meistern.

Ich kann jedem MMO- / PC- Spieler die G600 wärmstens weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen G500 vs Razer Naga, 19. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem sich meine Naga nach (ganz) knapp über zwei Jahren verabschiedet hat und Razer in Deutschland keinen Support anbietet, habe ich mich wieder für eine Logitech-Maus entschieden. Drei Logitech-Mäuse wurden aus Komfortgründen getauscht und sind aber nach Jahren noch nutzbar, die Naga ist die erste Maus die mir in 15 Jahren kaputtging (die im Internet oft zitierten "Sollbruchstelle" war auch bei mir das Problem), daher kam Razer nicht mehr in Frage. Dritte Maus in der Auswahl war eine MMO7, die jedoch aufgrund des fast doppelt so hohen Preises letztendlich ausschied.

Ich bin ziemlich genau 1,80 groß, die Hände sind für die Größe "normalgroß". Bei meiner MX510 und 2007er G5 lag der Daumen ziemlich genau unter den Daumentasten, Logitechmäuse passen also optimal in meine Hand. Bei der G600 ist es nicht anders, der Daumen sitzt sehr gut auf dem vorderen 6er-Feld.
Für das hintere 6er-Feld muss ich nicht umgreifen, Daumen einknicken reicht. Die Naga verlangte an dieser Stelle ein Umgreifen, was zwar schnell ging, jedoch immer für ein verkrampftes halten der Maus sorgte. Allgemein liegt die Hand auf der G600 sehr angenehm auf, was auch an der dritten Taste liegt, ich war überrascht das die Maus so gut in der Hand liegt.
An die dritte Maustaste muss man sich gewöhnen, ganz klar. Im Nachhinein, nach ein wenig Einarbeitungszeit, macht sie sich für mich jedoch in Shootern genauso positiv bemerkbar wie in MMOs, schnelle Granaten bei Tribes, Reload abbrechen bei BO2, Heiltrank in Aion usw, einfach klasse. Positiv fällt auch die Vor-Rücktaste auf, die man auf das 4-Wege-Mausrad (sprich rechts/links neigen) gelegt hat. Man kann im Windows gewohnt schnell arbeiten ohne das Daumenfeld zu Taste 4 und 5 machen zu müsen, und hat bei Spielen noch 2 schnell erreichbare Tasten zur Verfügung.
Fast alle Tasten sind frei belegbar, DPI-Umschalter, dritte Taste, das 12er-Feld, Mausrad links/rechts kippen, Mausrad drücken usw. Einzig das Scrollrad (also scroll up / scroll down) ist nicht neu bindbar was ich schade finde, ist das einzige was ich von der Naga ein wenig vermisse. Gerade in MMOs hab ich da gern ne normale Taste draus gemacht und Kamerazoom auf unwichtigere Button gelegt. Mausrad kippen ist jedoch ein recht guter Ersatz, man muss sich halt nur einmal dran gewöhnen.
Gewöhnen muss man sich vllt auch an das Gewicht, die Maus ist zwar dezent schwerer als die Naga, Gewichtsmagazin gibts jedoch nicht, und so muss man umgewöhnen wenn man von einer Gamingmaus mit Gewichten wechselt.
Die Software unterscheidet zwischen den drei Profilen IN der Maus, die an jedem Rechner incl DPI sofort ohne Software umgesetzt werden, und den Softwareprofilen. Softwareprofile werden am Rechner an dem sie erstellt wurden gespeichert, man kann sie jedoch Zwischenspeichern und auf anderen Rechnern auf denen die Software installiert ist schnell einbinden. Sie sind ohne Ende verfügbar, und die Software erkennt (sofern konfiguriert) welche Anwendung/Spiel gerade läuft und lädt auf Wunsch automatisch das Profil. Der 12er DaumenBlock lässt sich farblich frei einstellen (Feste Farbe oder pulsieren / wechselnd) so das man das aktive Profil gleich erkennt. Theoretisch lassen sich im Gegensatz zur Naga sogar Mauszeigerposition und Bewegung als Makro aufzeichnen, dafür sollte man jedoch ein wenig LUA beherrschen oder nachlernen. Makros sind easy wie bei den Tastaturen, entweder man zeichnet sie on the fly auf oder man setzt sie zusammen aus Tastendrucken und (Mili)Sekunden-Pauseangaben.
Schön ist auch das im Gegensatz zu Razer kein Onlinezwang bei der Software besteht (kein Witz^^).
Ansonsten verhält sie sich wie jede andere Maus, das Rad scrollt normale Wege und hat gutes Feedback, die Druckpunkte der Tasten sind sehr gut, das Tastenfeld lässt sich sehr gut "blind" bedienen, Anschlagpunkt passt. Abtastung auf dem Plastikmauspad ist ausgezeichnet, nach einem liftoff (Maus anheben um sie ohne Curserbewegung zu bewegen) verspringt der Cursor nicht so stark wie bei der Naga sondern bleibt ziemlich genau an der vorherigen Position.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der Maus, vor allem zu dem Preis gibts klare 5 Sterne. Wer unbedingt Gewichte dabei haben will oder die Maus genauer der Hand anpassen möchte und das Geld über hat sollte über die MMO7 schauen, allen anderen kann ich nur einen Test der G600 empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Idee, für kleinere Hände jedoch ggf. zu groß, 6. August 2012
Von 
C. Lange (Hannover, Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg:

Meine aktuelle Maus ist von Razer (Naga Epic) und ich spiele ausschließlich Rollenspiele.
Ich bin die Benutzung von 12 Daumentasten also gewohnt und würde auch nie mehr ohne spielen wollen.

Da ich noch ein Notebook habe auf welchem ich ebenfalls spiele, wollte ich hier die G600 testen, da ich ansonsten ausschließlich Produkte von Logitech verwende und in der Vergangenheit ebenfalls ausschließlich Logitech-Mäuse besaß.

Kurz und knapp: Ich kam mit der Maus nicht zurecht.

Die Verarbeitung ist unbestritten sehr gut, die Maus fühlt sich wertig an und auch die Ergnomie ist beim reinen "Handauflegen" sehr gut.

In der Bedienung fällt die G600 für mich persönlich hinter die Naga Epic zurück.

Im Vergleich mit der Naga Epic sind die 12 Daumentasten der G600 für mich deutlich schlechter zu erreichen. Ich habe sicherlich nicht die größten Hände, aber sonderlich "klein" würde ich meine Finger auch nicht bezeichnen.

Ich musste zum Erreichen der oberen Zahlen (G11/G14/G17/G20)" die Hand leicht umsetzen, was ich auf Dauer als unkonfortabel empfunden habe.

Die Naga ist hier einfach noch einen Tick intuitiver zu bedienen, da die Tasten minimal tiefer liegen.

Auch fand ich die 3. Maustaste (G-Taste) nervig, da ich sie ständig aus Versehen ausgelöst habe.

Ich habe versucht mich daran zu gewöhnen und versucht, bewusst meine Finger so abzulegen, dass ich die Taste nicht betätige, aber in hektischen Momenten habe ich ab und an dennoch immer wieder die Taste gedrückt.

Sofern man vorher noch keine MMO-Maus besessen hat, kann man sich sicherlich schnell an die G600 gewöhnen.

Für mich steht jedoch fest, dass ich bei der Naga Epic deutlich besser aufgehoben bin und würde im reinen Vergleich auf die Bedienung (weitere Unterschiede bei Ausstattung etc. außen vor gelasen) die Razer Naga Epic der G600 vorziehen.

Ohne G-Taste und mit minimal tiefer sitzenden Daumentasten wäre die G600 meine Maus geworden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassig für MMOs, 16. März 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech G600 Optische MMO-Gaming Maus schnurgebunden (USB, 20 Tasten, 8200 dpi) weiß (Zubehör)
Kaufentscheidung
===========
Ich hatte schon in der Vergangenheit zwei Gamingmäuse von Logitech (G9 und G700, letztere immer noch für Shooter in Benutzung) und mit diesen sehr gute Erfahrungen gemacht, dadurch war klar dass ich mir auf jeden Fall wieder eine Logitech kaufen würde.

Zum anderen habe ich bisher keine andere Maus gesehen, die es schafft, neben den essentiellen Tasten tatsächlich de facto 24! (12 Tasten mit Doppelbelegung dank G-Shift) nutzbare Sondertasten unterzubringen, und das auch noch so ergonomisch wie es eben geht. Und ich wusste, dass ich für meinen geplanten Einsatzzweck so viele brauchen würde, jedenfalls mehr als andere Mäuse geboten haben:

Als wieder neu begeisterter MMO-Spieler - habe früher mal WoW gespielt, jetzt nach langer Zeit "The Secret World" angefangen und wieder voll dabei - wollte ich eine etwas angenehmere Steuerung als die klassische Maus und Tastatur, bei der ich mir regelmäßig im Kampf die linke Hand verrenken musste, da Skills in praktisch jedem MMO ja auf den Zahlentasten über WASD liegen und ich mich bei TSW gleichzeitig auch noch durchgehend bewegen muss.
Das Sinnvollste schien mir, diese Tasten auf einen ungenutzten Finger umzulagern - den rechten Daumen.
Für TSW brauch(t)e ich 8 Tasten für die tatsächlich ausgerüsteten Skills plus zusätzlich mindestens 3 Tasten für Item-Shortcuts (Stimulans, Kickback, Heiltränke). Insgesamt also mindestens 11, und da waren dann schon praktisch alle anderen Mäuse aus dem Rennen.

Und auch das Design der weißen Ausgabe spricht mich sehr an - obwohl ich gewöhnlich kein Fan von weißen Geräten bin (oft einfach nicht mein Geschmack, zudem werden sie schneller sichtbar dreckig) fand ich dieses absolut schön. Passt außerdem auch gut zu The Secret World - würde Orochi nicht nur Waffen sondern auch Gamingmäuse herstellen, würden sie vermutlich exakt so aussehen.

Erster Eindruck
=========
Schade fand ich es vor meinem Kauf, dass es diese Maus nicht kabellos gibt. Da ich früher wie schon geschrieben eine verkabelte G9 hatte und dann auf eine kabellose G700 umgestiegen bin, kenne ich den Unterschied, und der ist gewaltig. Besonders bei FPS (spiele hin und wieder CS:S / CS:GO und TF2) hat der deutlich geringere Widerstand beim Bewegen einiges ausgemacht.

Da speziell bei The Secret World dank des teilweise höllischen Schwierigkeitsgrads (bei dem man sich nicht einen einzigen Fehler und kein Zögern erlauben darf) ganz besonders, aber in MMOs allgemein auch, sehr gute Reflexe und damit sehr schnelles, präzises Klicken erforderlich ist, hatte ich befürchtet dass die Verkabelung sich wieder wie bei der G9 im Rückblick sehr nachteilig auswirkt.

Allerdings durfte ich feststellen, dass entweder das Kabel dieser Maus ultraleicht ist oder aber die Füße der Maus besser gleiten - jedenfalls war der Widerstand, den ich von meiner G9 kannte, praktisch kaum vorhanden und nur minimal höher als bei meiner kabellosen G700. Sehr schön.
(Ich nutze bereits ein Gaming-Mauspad, an einem schlechten Untergrund kann es also nicht gelegen haben)

Konfiguration
=========
Die Konfigurationssoftware von der mitgelieferten CD war schnell installiert, beim Konfigurieren allerdings wurde ich etwas verwirrt. Das Programm "kommt" nämlich mit fast keinem Text aus, man darf also auf eigene Faust herausfinden was die ganzen Symbole und Darstellungen bedeuten. Die essentiellen Teile hatte ich allerdings schnell raus.

In der Maus selbst können 3 Profile gespeichert werden, zusätzlich kann man aber auch beliebig viele auf dem Computer gespeicherte Profile nutzen - bei letzterem gibt es dann auch die Möglichkeit, automatisch ein bestimmtes Profil laden zu lassen, je nachdem welches Programm/Spiel gerade läuft. Logitech selbst liefert zu vielen Spielen bereits Fertig-Profile. Ich allerdings ziehe es vor, Fertigprofile allenfalls als Ideenquelle für meine eigene Buttonbelegung zu benutzen und habe meine Profile auch gerne etwas portabler, daher nutze ich ausschließlich den internen Speicher der Maus.

Die Tastendruckaktionen den einzelnen Sondertasten zuzuweisen war nicht sonderlich schwer und an dieser Stelle im Konfigurationsprogramm ausnahmsweise einmal selbsterklärend.

Die Skill-Tasten 1-8 wurden entsprechend von oben links nach unten rechts auf dem 12er-Block Sondertasten angeordnet, die 3 Tasten in der untersten Reihe habe ich für die Item-Shortcuts benutzt, die eine übrige Taste ist unbelegt. Die obere Taste unter dem Mausrad ist bei allen meinen Profilen die Profil-Cycle-Taste, die untere ist entweder unbelegt oder DPI-Cycle.
Die einzelnen "Stops" für den DPI-Cycle sowie die DPI-Standardeinstellung für das Profil waren schnell und präzise festgelegt, ohne viel Experimentieren habe ich schnell die für mich perfekte Einstellung gefunden.
Für meine TSW-Konfiguration habe ich die G-Shift-Taste deaktiviert, da ich (noch) nicht mehr als 12 Tasten brauche und so auch kein Fehlklick passieren kann: Wenn man diese Taste (sofern belegt) nämlich drückt während man die rechte Maustaste gedrückt hält (z.B. wenn man sich umsieht), dann wird dem Computer offenbar fälschlicherweise ein Signal gesendet, dass die rechte Maustaste losgelassen wurde.

Dauer von Installation bis zur ersten nutzbaren Konfiguration: Etwa 5 Minuten.

Jedem Profil kann obendrein noch eine Tasten-Leuchtfarbe zugewiesen werden - anders als ich bisher erlebt habe lässt sich jede mögliche Farbe einstellen, man hat genaueste Kontrolle über Rot- Grün- und Blau-Intensität - und dazu noch Spielereien wie Pulsieren oder ein Regenbogenwechsel durch alle Farben, sodass man direkt an der Maus das aktuell verwendete Profil sehen kann.

Hat man die Maus einmal mit auf der Maus gespeicherten Profilen eingerichtet, braucht man übrigens die Treiber-/Konfigurationssoftware nicht mehr - man kann die Maus an jeden x-beliebigen Computer anschließen und alle Sondertasten funktionieren wie zuvor konfiguriert.

Eingewöhnung
=========
Ging erstaunlich schnell - wohl deswegen, weil mein rechter Daumen bisher noch kein Muscle Memory hatte, da ich die Daumen-Sondertasten meiner anderen Mäuse bisher nie benutzt habe.

In den ersten 10 Minuten habe ich im Kampf noch gewohnheitsmäßig/reflexartig die Zahlentasten auf meiner Tastatur gedrückt, dann allerdings bewusst daran gedacht und mich gezwungen die Maustasten zu benutzen.
Nach etwa einer Stunde Spielen habe ich mich bereits halbwegs sicher im Umgang gefühlt. Die am häufigsten genutzten Tasten für Ressourcenbuilder und -consumer waren bereits "drin", bei den seltener genutzen Skills auf den weiter hinten liegenden Tasten habe ich mich desöfteren noch vertan. Nach ein paar Tagen war auch das weg und ich drücke nun blind zielsicher sofort die richtige Taste.

Ergonomie
=======
Vorab zu meiner Anatomie: Mann, 20 Jahre, mittelgroße Hände mit mittellangen Fingern.
Die G9 konnte ich vollständig "umgreifen" und die komplette Hand darauf abladen (mit der breiten Griffschale)

Die G600 ist in etwa genau so breit wie die G9 mit breiter Griffschale, allerdings gibt es hier keine Auflage für den Daumen, sondern stattdessen für den Ringfinger. Mein kleiner Finger ist dadurch in einer erhöhten Position und selbst wenn ich ihn locker lasse "schleift" er nicht auf dem Mauspad, sondern bleibt in der Luft. Beim Daumen würde ich wegen der Sondertasten eh keine Ablage brauchen. Die Maus ist also angenehm groß und gut zu greifen für mich.

Die dritte Maustaste (für den Ringfinger, gewöhnlich mit G-Shift belegt) nicht versehentlich mit der rechten Maustaste mitzuklicken ist schnell trainiert und auch sie alleine zu drücken bedarf keiner großen Anstrengung. Nach kürzester Zeit war es für mich völlig normal bei dieser Maus mit drei Fingern zu klicken.

Zu den Sondertasten: Standard-Ruheposition meines Daumens ist die Mitte oder linke Hälfte der oberen Mulde (die ersten 6 Tasten).
Die oberste Tastenreihe ist gänzlich ohne Verrenkung zu erreichen.
Für die zweite Tastenreihe muss ich meinen Daumen geringfügig abknicken (ca. 45°-Winkel), die oberste Taste allerdings lässt sich aber alternativ auch angenehm bei ausgestrecktem Daumen mit dem obersten Daumengelenk drücken.
Für die dritte Reihe muss ich meinen Daumen schon stark abknicken (ca. 90°-Winkel).
Die letzte Reihe ist nicht zu erreichen ohne dass man den den Mausgriff kurz wechselt (Hand ein paar Millimeter nach hinten) und wie schon bei der dritten Reihe den Daumen stark abknickt.

Das Mausrad hat einen ungewöhnlich hohen, aber nicht zu hohen Widerstand. Auch die Texturierung ist etwas gewöhnungsbedürftig - hier hätte ich mir etwas mehr "Griffigkeit" gewünscht, allerdings ist es auch in diesem Zustand schon nutzbar. Zudem brauche ich das Mausrad in MMOs eh nicht sooo oft, von daher kein großes Problem für mich.

Die zwei Sondertasten unter dem Mausrad sind ohne komplettes Loslassen der Maus praktisch gar nicht zu erreichen, allerdings macht das bei meiner Tastenbelegung auch Sinn: Denn mitten während eines hektischen Kampfs möchte ich ungern mein Mausprofil wechseln und auch die DPI-Einstellung lasse ich da unberührt.

Fazit
===
Die Maus ist perfekt auf MMO-Spieler zugeschnitten, für Shooter taugt sie zwar auch, aber es gibt bessere Mäuse für dieses Anwendungsgebiet (beispielsweise die G700).
Eine Spezialmaus für ein einziges Einsatzgebiet - gut, vielleicht auch noch für allgemeine Poweruser interessant - aber definitiv keine Universal-Gaming-Maus.

Wer eine Maus sucht um MMOs à la World of Warcraft, The Secret World, Guild Wars 2 und wie sie noch alle heißen gemütlicher spielen zu können ist bei dieser Maus am Ende seiner Suche angelangt.

Ich bin mit jetzt mittlerweile über 2 Wochen intensiver Nutzung wunschlos glücklich mit dieser Maus, wenn ich MMOs spiele. Meine Reaktionsgeschwindigkeiten haben sich durch die leichter erreichbaren Tasten deutlich spürbar verbessert und ich bin im Kampf trotz Skill-Button-Mashing wesentlich beweglicher geworden.
Für Shooter verwende ich nach wie vor meine G700, die in diesem Bereich ungeschlagen bleibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Springender Cursor: Für MMORPGs der Todesstoß für diese Maus, 6. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die G600 gekauft, weil ich zuvor mit der Razer Naga Probleme mit meiner Hand bekommen habe: Die Nage ist sehr klein und kann bei großen Händen Sehnenscheidenentzündungen verursachen, wenn man zu häufig auf den Seitentasten herumklickt. Ich hoffe, dass sich dieses Problem bei der größeren G600 nicht zeigen würde (leider wurde ich enttäuscht, die Benutzung der G600 ist für mich genauso schmerzhaft wie die der Naga). Das ist aber kein Kriterium für die folgende Bewertung. In meine Endnote beziehe ich Verarbeitung, Handling / Haptik, Software und Sonstiges / Gesamteindruck mit ein.

Verarbeitung: Die G600 ist bei mir sehr sauber verarbeitet. Sie hat keine scharfen Kanten oder Schweißrückstände. Das Kabel besitzt einen Stoffmantel und ist daher sehr flexibel und stabil. Die Auflagefläche der Maus scheint allerdings EXTREM empfindlich zu sein: Sie ist bei einem sauberen Mauspad bei mir in kurzer Zeit verkratzt und wurde bereits mit einem dicken Riss geliefert. Ich weiß nicht, ob das eine Schlamperei bei der Lagerung oder beim Versand war, aber es stört mich aus Prinzip, wenngleich es sicherlich keine Auswirkungen auf die Performance der Maus hat. Sonstige Schwächen wie schneller Verschleiß o.Ä. sind mit in den ersten Monat der Benutzung nicht aufgfallen.

Bewertung: ****

Handling / Haptik: Die Maus liegt sehr gut in großen Händen und lässt sich angenehm bedienen. Die Seitentasten g9 bis g20 lassen sich gut erreichen und sind, weil in zwei kuhlenförmigen Reihen gegeneinander gestaffelt sind, besser zu erreichen, als beispielsweise die Seitentasten der Naga. Die Maus besitzt einige Grundkonstellationen für die Seitentasten, die sich über eine Mitteltaste wechseln lassen - super und komfortabel. Die Tasten und das Mausrad geben ein angenehmes haptisches Feedback. Die zusätzliche dritte Taste (ganz rechts) ist allerdings extrem leichtgängig und kann schnell einmal versehentlich ausgelöst werden (was gerade in einem MMORPG eigentlich nicht passieren darf). Das hat mich gerade am Anfang total wahnsinnig gemacht! Auch heute klicke ich die Taste oft unbeabsichtigt. Außerdem eignet sich der Ringfinger nicht gut zum häufigen, kontrollierten und komfortablen Klicken. Hier ist echte Umgewöhnungsarbeit gefragt, und ich habe die Taste von Anfang an eher als Last, denn als Hilfe wahrgenommen. Für mich ein Fehldesign.

Bewertung: ***

Software: Die Maus funktioniert aufgrund des internen Speichers auch ohne die Installation der G600-Gamingsoftware. Das ist eine gute Sache, denn die Seitentasten können trotzdem problemlos genutzt werden. Die Gamingsoftware ermöglicht eine bessere Konfigurierbarkeit und ist in 2 Minuten installiert und dabei benutzerfreundlich. Unter Win8 wird sie allerdings bei jedem Start als Risikosoftware erkannt, was etwas störend ist. Ansonsten gibt es hiermit keine Probleme.

Bewertung *****

Sonstiges / Gesamteindruck: Eigentlich macht die Maus einen tollen Eindruck, allerdings gibt es ein gravierendes Problem, das die GESAMTE Bewertung massiv beeinflusst: Sehr häufig tritt das Problem eines vertikal springenden Cursors auf, das scheinbar besonders durch vermehrtes Klicken ausgelöst wird. Das Problem ist kein Einzelfall, sondern inzwischen bekannt, aber offenbar unbehandelt. Treiberupdates etc. helfen hier nicht weiter - genauer genommen scheint nicht einmal bekannt zu sein, ob es sich um ein Problem mit der Hardware, oder mit der Software handelt. Statements der Hersteller dazu sind rar und sehr unzufriedenstellend. Es handelt sich hierbei nicht um ein kleines Problem: Im MMORPG (und darauf ist die Maus ausgelegt) kann (un)präzises Klicken für dutzende Spieler zwischen Sieg und Niederlage entscheiden. Wenn der Cursor gerade in massiver "Klickaction" springt (und das tut er bei mir leider), wird das Spielen dadurch anstrengender und wesentlich unzuverlässiger. Damit ist die Maus für ihren eigentlichen Zweck nicht mehr geeignet! Da das Problem nicht bei allen Nutzern aufzutreten scheint, geht man mit dem Kauf offenbar ein gewisses Risikospiel ein. Ich für meinen Teil möchte eigentlich klar vom Kauf abraten. Es besteht allerdings noch die Möglichkeit, sie innerhalb der Rückgabefrist zu testen und im Fall der Fälle durch eine andere Maus zu tauschen. Es scheint bisher kein Softwareupdate o.Ä. zum Beheben des Problems geplant zu sein.

Aus diesem Grunde werden aus den sonst verdienten 4 Sternen für mich 2 Sterne - denn was bringt einem eine Gaming-Maus mit einem so fatalen Fehler, für den es scheinbar keine Lösung zu geben scheint? Sobald das Problem als gelöst betrachtet werden kann, werde ich die Bewertung allerdings revidieren.

Gesamt: ****/2= **
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen G600, funktioniert auch mit Windows XP !, 1. Januar 2013
Habe mir die G600 zwar nicht über Amazon gekauft jedoch möchte ich ein paar Worte zu der Maus sagen.

Die Maus ist wie viele schon sagen top verarbeitet und wirklich sehr praktisch für Anwendungen und Spiele. Bei meinen Kauf bei einer großen Elektronikgroßhandelskette habe ich nicht auf die Systemvorraussetzungen geachtet und somit nicht gesehen das darauf nicht Windows XP unterstützt wird.

Nach kurzer Traurigkeit habe ich bei der Logitech Hotline angerufen. Nach kurzer Ratlosigkeit und Rücksprache des Mitarbeiters mit seinen Kollegen wurde mir empfohlen die Software der Logitech G500 runterzuladen. Und siehe da, es hat sofort alles einwandfrei funktioniert und die Software hat auch gleich mein G35 Headset miterkannt und ich kann es ebenfalls dadurch verwalten.

Also bisweilen ein Top-Produkt und ein Top-Kundendienst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen prima, 28. Dezember 2012
Von 
Tanja Kraeker "T. Kräker" (Fürstenfeldbruck) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich dachte erst ic komm mit den vielen Tasten nicht klar. Besonders mit den Daumentasten, da ich sehr lange Fingernägel habe. Aber erstaunlicher Weise klappt das wunderbar! Ich nutze die Maus mit WOW und bin sehr zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach eine tolle Maus, 22. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir diese Maus extra für Guild Wars 2 gekauft, weil ich einfach mehr Fingerfreiheiten haben wollte und habe es mit dieser Maus auch bekommen^^
Man kann so ziemlich alles auf die Tasten setzen, was man möchte. So richtig schön faul, natürlich im positiven Sinne^^. Dieses nervige zur Tastatur-Bewegung entfällt bzw wird weniger, sehr angenehm. Generell die Handhabung und das "Gefühl" ist nach einer Eingewöhnungszeit sehr Intuitiv. Ich habe kleine, zierliche Hände, aber trotzdem kein problem damit. Wie gesagt es dauert etwas bis mans draufhat.

Mich hatte am Anfang die 3. Maustaste ganz rechts sehr genervt, jetzt spür ich davon garnix mehr, selten komm ich mal ran.
Diese MMO-Gaming -Maus ist perfekt für Spiele bei denen man sich viel bewegen muss, sprich GW2, Tera oder auch TSW. Wer sich nicht so sicher ist, schneit einfach mal bei Saturn rein und probiert sie mal aus. Meistens sind viele Mäuse bei denen ausgestellt sodas man anfassen kann um zu schauen obs zur Handfläche passt oder wie sich die Tasten anfühlen usw.

Die 12 Tasten auf der Daumenseite sind beleuchtet und können manuell verändert werden, viele Farben zur Auswahl. So kann man sich für 1 Farbe entscheiden oder gleich alle Farben hintereinander rotieren lassen. Noch ganz wichtig ist das, wenn man die Maus in den PC/Laptop einsteckt das man sich gleich die Software dafür herunterläd sonst kann man die Tastenbefehle nicht verändern. Sie ist schnurgebunden und braucht daher keine Batterien, Störfaktor dabei keiner.

Das einzige was mich an der G600 gestört hat war natürlich der Preis, aber nunja was solls ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sie will doch nur spielen...., 10. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech G600 Optische MMO-Gaming Maus schnurgebunden (USB, 20 Tasten, 8200 dpi) weiß (Zubehör)
Vor einigen Wochen habe ich meine G600 erhalten und bin bislang super zufrieden.
Nach anfänglichen Problemen, wie das schon in den weiteren Rezensionen besprochene Doppelklickproblem, kann ich nun schon gar nicht mehr ohne die Maus.

Ich muss gestehen, dass ich bislang noch keine Spiele damit gezockt habe, allerdings benutzte ich die Daumentasten für verschiedene Funktionen rund um den PC. Beispielsweise den Browser öffnen, das Email Programm und vieles mehr.

Auch als Numpad taugen diese Tasten. Nach einer kurzen Eingewöhnung lässt sich dies sehr gut bedienen. Mit der Zeit bekommt man einen wirklich flinken Daumen, was zu Anfang etwas schwerfällig ist.
Auch der Ringfinger fühlt sich nun endlich mal gebraucht, denn die Maus kommt mit 3 Tasten daher. Wieder eine kleine Umstellung an die man sich aber schnell gewöhnt und nicht mehr missen möchte.
Die zugehörige Gaming Software gefällt mir sehr gut. Da ich schon 2 andere "G-Series" Geräte an meinem Computer angeschlossen habe freut es mich umso mehr, dass sich auch die Maus über diese Oberfläche konfigurieren lässt.

Zu der Größe kann ich sagen, dass die Maße wirklich vertretbar sind. Das Teil wirkt keinesfalls klobig und lässt sich super bedienen. Laut vielen Rezensionen wird die Größe ja bemängelt. Das kann ich absolut nicht nachvollziehen und ich hab wirklich keine "Pranken", sonder ganz normale Hände ;)

Fazit: Kauft euch die Maus, sie wird euch nicht enttäuschen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen