Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. März 2011
Fragen stellen ist gut. Fragen beantworten noch besser. Gudrun Happich gelingt in ihrem Buch 'Ärmel hoch!' genau dies: Sie fasst wichtige Fragen der Führung zusammen und gibt nachvollziehbare, tatsächlich praxisorientierte Antworten.

Inhalt & Konzeption

Dabei weitet sie den Blick weg von der allseits bekannten Situation 'Führung nach unten' hin zur 'Führung nach oben' (ja, auch das gibt es) und zu den essentiellen Problemen, vor denen jede Führungskraft früher oder später steht: unerfüllbare Forderungen des eigenen Chefs, schwierige Entscheidungen oder den Dauerbrenner 'Delegieren, aber richtig.'

Gudrun Happich kommt ursprünglich aus der Biologie, und das merkt man auch. Das Prinzip der Bionik durchzieht das gesamte Buch. Es ist dieser theoretische Ansatz, der Happichs Buch interessant macht: Welche Gesetze können wir uns aus der Natur abschauen und für unseren (Führungs-)Alltag nutzen? Es entstehen Bilder, die jeder sofort nachvollziehen kann und die eine komplexe Situation treffend zusammenfassen: ein jagender Gepard, ein Ameisenhaufen oder auch mal ein blutender Finger.

Stil

Der Ton des Buches ist einfach, unaufgeregt, direkt, ohne Kauderwelsch. Man merkt das Bemühen, den Ball der Komplexität flach zu halten und ein echtes Ratgeber-Buch (im positiven Sinn) zu schreiben. Und mit knapp 200 Seiten ist 'Ärmel hoch!' auch kein Wälzer-Kandidat, vor dem man schon angesichts der Dicke einknickt.

Für wen ist das Buch geeignet: a) für Führungskräfte natürlich und solche, die es in Kürze werden (wollen). Aber auch für b) Fachkräfte, die sich mit ihrer Karriere auseinandersetzen und mehr über ihr persönliches Profil erfahren möchten. Denn der letzte Teil des Buches, 'Survival of the Smartest', ist im Grunde ein kleines Karriere-Tool in sich: Analyse-Anleitung von Stärken, Schwächen, Motiven und Werten. Entscheidungshilfe bei Karriere-Optionen. Ein Coaching-Tool zur strategischen Situationsanalyse. Und schließlich noch ein Kapitel, wie man gegebenenfalls den richtigen Sparringspartner-Coach findet.

Persönliche Wertung

Falls Sie eine Führungskraft sind bzw. es werden, lautet meine Empfehlung: Kaufen. Auch wenn Sie im Moment vielleicht kein 'Problem' haben (ist ja auch mal ganz nett), lohnt sich der Vergleich mit den Praxisbeispielen aus dem Buch. Und der Themenstrauß ist weitläufig genug, damit man in jedem Falle etwas mitnimmt.

Der einzige Wermutstropfen sind für mich die manchmal arg kurzen Kapitel. Wieweit hier der Verlag mitbestimmt hat, weiß ich nicht. Dem einen oder anderen Abschnitt hätte eine ausführlichere Bearbeitung gutgetan.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2011
Wenn ein Coach wie Gudrun Happich, die von sich sagt, dass sie bereits weit über 800 Führungskräfte gecoacht hat, ein Buch veröffentlicht, das die 20 schwierigsten Führungsthemen aufgreifen will, dann sind die Erwartungen naturgemäß relativ hoch. Deshalb war ich sehr gespannt auf "Ärmel hoch! - Die 20 schwierigsten Führungsthemen und wie Top-Führungskräfte sie anpacken".

Auch zu mir kommen zunehmend mehr Menschen ins Coaching, die Führungserfahrung haben und sich neu orientieren möchten, entweder als Angestellte oder beim Start in die Selbstständigkeit. Insofern finde ich es sinnvoll, mich etwas näher mit den Herausforderungen dieser Zielgruppe zu beschäftigen. Da ich selbst nur wenige Jahre selbst angestellt in der Wirtschaft tätig war und das noch dazu einige Zeit her ist, erhoffte ich mir von Ärmel hoch! einen Blick hinter die Kulissen. Ich finde zwar, dass man nicht unbedingt selbst Führungserfahrung braucht, um bei Führungsthemen mitreden zu können. Aber Hintergrundwissen zu den Spielregeln im Topmanagement kann auf keinen Fall schaden.

Die Lektüre hat sich für mich absolut gelohnt. Gudrun Happich gelingt es, die verschiedenen 'Metamorphosen zur Führungskraft' einleuchtend darzustellen und zu vermitteln, wie sich die jeweiligen Herausforderungen am besten anpacken lassen. Sie erklärt im ersten Teil, wie man ein leistungsfähiges Team aufbaut, warum Delegieren eine wichtige Führungseigenschaft ist und welche Rolle die eigenen Überzeugungen bei all dem spielen. Dabei hat mir besonders gut gefallen, dass Happich großen Wert auf Authentizität legt und immer wieder betont, dass man es bis ganz nach oben schaffen kann, ohne sich dabei untreu zu werden.

Im zweiten Teil geht sie darauf ein, wie man sich am besten zwischen Team und Chefetage positioniert. Das ist ein interessantes Thema, denn wenn man sich 'zwischen allen Stühlen' befindet und jeder an einem reißt, ist es wahrscheinlich wirklich nicht immer einfach, die eigene Position zu bestimmen und strategisch sinnvoll vorzugehen. Schwierige Vorgesetzte und beinahe unerfüllbare Aufgaben können einem das Leben ja wirklich schwer machen. Obwohl ich insgesamt wirklich großes Glück mit meinen Chefs hatte.

Der dritte Teil widmet sich eher emotionalen Themen, die für Führungskräfte natürlich eine große Rolle spielen, auch wenn das vielleicht nicht immer so klar gesehen wird. Ich bin ganz sicher, dass nur derjenige eine gute Führungskraft sein kann, der seine eigenen Themen kennt und bearbeitet, sich also selbst führen kann. Damit entzieht man nämlich anderen die Macht, auf bestimmte Knöpfe zu drücken.

Aber zurück zum Buch: Happich zeigt zum Beispiel, wie man auf hochpolitischem Parkett souverän agieren und typische Fehler vermeiden kann. Auch wie man sich ein funktionierendes Netzwerk aufbaut, wird gut erklärt. Dazu kommen noch interessante Hinweise zur Frage, wie man seinen Perfektionismus in den Griff bekommt.

Sehr aufschlussreich fand ich das 15. Kapitel, in dem sie das Karriereziel Topmanagement hinterfragt und deutlich macht, dass 'ganz oben' nicht immer auch 'ganz glücklich' heißt. Sie plädiert dafür, eigene Maßstäbe zu finden. Denn dann merkt man möglicherweise, dass man an einem anderen Platz viel besser aufgehoben ist '

Im vierten Teil schließlich stellt Happich noch einige praktische Anwendungen vor, mit denen sie in ihren Coachings arbeitet. Das hat mir auch gut gefallen, denn da konnte ich einige Anregungen für meine eigene Arbeit mitnehmen.

Insgesamt hat Gudrun Happichs "Ärmel hoch! - Die 20 schwierigsten Führungsthemen und wie Top-Führungskräfte sie anpacken" meine Erwartungen vollauf erfüllt und sogar übertroffen. Neben den inhaltlichen Pluspunkten hat mich nämlich auch der Stil überzeugt: Praxisnah und auf den Punkt, mit vielen Beispielen aus ihrer Arbeit als Coach liest sich das Buch wirklich unterhaltsam. Wer sich also auch als Coach zu den Themen der Führungskräfte schlau machen will, dem sei das Werk ans Herz gelegt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2012
Der Untertitel ist ja schon vielversprechend: "Die 20 schwierigsten Führungsthemen und wie Top-Führungskräfte sie anpacken". Gudrun Happich hält (weitgehend), was sie verspricht. Die geschilderten Praxisfälle sind sehr praxisnahe geschildert, die jeweiligen Interventionen sind gut nachvollziehbar und bewirken das eine oder andere Aha-Erlebnis. Ich kann das Buch sowohl Führungskräften als auch Coachs empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2011
Das Buch 'ÄRMEL HOCH' von Gudrun Happich ist m.E. nicht in erster Linie ein Ratgeber, sondern ein gezielter und sehr aufschlussreicher Blick hinter die Kulissen. Gudrun Happich weiß, wovon Sie spricht und sie versteht es, dieses Wissen komprimiert, sortiert, anschaulich und sehr unterhaltsam zu präsentieren, zudem praxisnah und auf dem Punkt. Der Claim des Buches: 'Die 20 schwierigsten Führungsthemen und wie Top-Führungskräfte sie anpacken" beschreibt, wie die Autorin vorgegangen ist. Keine langatmigen Erklärungen, psychologische Zusammenhänge oder theoretische Methodenlehre, sondern Problemstellungen, denen man anmerkt, dass sie es aus dem Erfahrungsschatz von mehr als 800 durchgeführten Coaching-Prozessen auf die Prioritätenliste bis ganz nach oben unter die TOP 20 geschafft haben, unterfüttert mit klar beschriebenen Beispielen und finalisiert durch eindeutige Handlungsempfehlungen. Die Autorin schreibt direkt aus dem Alltag von Führungskräften; sie zeigt den Unterschied von Management und Top-Management, nach welchen Regeln Hierarchien funktionieren, welchen Fallstricken geschickt ausgewichen werden sollte, wie Entscheidungen getroffen werden, wie Netzwerke funktionieren, wie sich die Sandwich-Position zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten anfühlt, was gute und wirksame Führung ausmacht, was man wie am besten tut und was man lieber lassen sollte.

Besonders beeindruckend sind die Bezüge und Vergleiche zur Natur, mit der die Diplom Biologin die Problemstellungen sowie deren Lösungsansätze assoziativ bebildert und scheinbar komplizierte Zusammenhänge durch einen nüchternen und logischen Blickwinkel auflöst. Wie sich dabei zeigt, lassen sich die Strategien der Natur sehr gut auf die Prozesse in den Unternehmen übersetzen.

Gudrun Happich schreibt markante Sätze, eingängig und prägnant, so dass man den Eindruck bekommt, bestimmte Bilder nie mehr zu vergessen. Ihre Sätze beginnen beispielsweise wie folgt:" worauf es ankommt"... "Die entscheidende Frage lautet:"... 'Genau so ist es auch im Team"... und reduzieren im weiteren Verlauf komplexe Sachverhalte auf die wesentlichen Fakten, suchen Lösungen und geben motivierende Hinweise, zur Nachahmung empfohlen.

Absolut Lesenswert, nicht nur für Führungskräfte des mittleren und des Top-Managements, sondern auch für Berater und Coaches.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2011
Schon wieder ein Management-Buch? Muss das sein? Karriereberater gibt es doch schon so viele! So dachte ich zunächst. Als ich mir das Buchdebüt von Gudrun Happich, ihres Zeichens Biologin und Führungskräftecoach, dann aber näher ansah, dachte ich: "Nein, hier schreibt zweifellos eine erfahrene Beraterin aus der Praxis."

Keine platten Allgemeinplätze, sondern hilfreiche Einsichten in die Problemstellungen von Führungskräften anhand von Praxisbeispielen. Dadurch wird der Inhalt anschaulich und gewinnt deutlich an Gewicht. Ein besonderes Augenmerk verdient die Unterscheidung in mittleres und Topmanagement. Sehr überzeugend stellt die Autorin dar, wie wesentlich der Aufstieg ins Topmanagement noch einmal die Rolle der Führungskraft verändert. Das Buch ist aber eben kein einfacher Ratgeber, sondern eine Anleitung zu besseren Wahrnehmung, zur Reflexion der eigenen Rolle und der Erarbeitung von Zielen.

Dabei immer das umgebende System Unternehmen im Blick. Sympathisch, die vielen Analogien zur Biologie. Es ist von Metamorphose die Rede, von parasitären Beziehungen, vom Survival of the Smartest. Dazu gut lesbar geschrieben. Fazit: ein wertvolles Buch nicht nur für alle, die sich in eine neue Führungsrolle einfinden wollen, sondern auch für diejenigen, die ihren Führungsstil verbessern möchten.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2011
Vor dem Lesen dieses Buches war ich Karriere-Ratgebern gegenüber eher skeptisch.. Die Tipps und Tricks, die solche Bücher in der Regel bieten, waren mir immer zu simpel und schablonenhaft.
Dieses Buch ist anders. 'Erfolgsrezepte' sind eingebettet in detaillierte Beobachtungen aus der beruflichen Praxis, Entscheidungsträger aller Ebenen kommen ungeschminkt zu Wort. Sie erzählen von Mobbing und Networking-Fallen, von Totpunkten der Karriere und von ihrem Frust über entscheidungsschwache Chefs. Stellenweise liest sich Ärmel hoch! wie ein unterhaltsamer Schlüsselloch-Roman aus der Welt der Manager, doch ohne pauschale Moral. Denn es sind immer die individuellen Stärken und Bedürfnisse, auf die Gudrun Happichs Lösungen abzielen. Neben Fallstudien und Analysen findet man im Buch auch Übungen aus ihrer Arbeit als Coach, die mir zu verblüffenden Einblicken in die eigenen Werte und USPs verholfen haben.

Interessant sind auch die Parallelen aus der Natur. Als Diplom-Biologin hat Happich stets Analogien aus der Tier- und Pflanzenwelt parat. Sie fügen sich nach und nach zu einer klugen Umdeutung des (sozial-)darwinistischen Klischees vom Survival of the Fittest: Nicht der Stärkste überlebt in freier Natur bzw. im Büro-Dschungel, sondern derjenige, der seine individuellen Stärken am klügsten und effektivsten einzusetzen versteht.

Am besten hat mir das Kapitel 'Topmanagement - Traum oder Alptraum?' gefallen: Es handelt von Menschen, die es geschafft haben, also beruflich ganz oben stehen und am Ende erkennen, dass diese Priorität für ihr Leben die falsche war. Es spricht für Gudrun Happichs offenen, weiten und sensiblen Blick, dass sie in ihrem Karriere-Ratgeber auch solche Stimmen zu Wort kommen lässt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2015
Als langjähriger Management- und Karrierecoach mit Schwerpunkt Begleitung von Führungskräften der 1., 2. und 3. Ebene und eigenen 15 Jahren Leitungserfahrung kann ich dieses Buch uneingeschränkt empfehlen.

Gudrun Happich fasst sehr wesentliche Erfolgsparameter und Regeln auf den Punkt zusammen, man merkt, hier schreibt eine sehr erfahrene Beraterin. Ich erlebe in meiner täglichen Arbeit immer wieder, dass Führungskräfte straucheln über die unausgesprochenen Regelwerke, Fallstricke und "Schattenregierungen". Oft stellen sie erst nach Jobverlust im Coachingprozess fest, wie wichtig strategische und politische Umfeldsensitivität und Wissen um die geheimen Regeln der Teppichetagen sind. Diese machen nach meiner Erfahrung, je höher die eigene Position an der Spitze steht, den weitaus größten Anteil am Erfolg oder auch Mißerfolg aus.

Als Wassersportlerin benutze ich gern das Bild von navigieren in unbekannten Gewässern ohne Orts- und Navigationskenntnis, Karte, Tiefenmesser und GPS und ohne Wissen um den eigenen "Tiefgang".

Wie schnell läuft man da auf Grund, wenn man rein auf Sicht fährt und die Lage nur anhand der an der Wasseroberfläche sichtbaren Parameter beurteilt.

Vermittelt werden diese Regeln und Kenntnisse in der Regel nicht offen. Es ist für mich immer wieder faszinierend und erschreckend zu erleben, wie wenig Führungskräfte systematisch auf die psychosozialen Facetten ihrer Aufgabe, insbesondere in komplexen Changeprozessen, vorbereitet werden.

Insbesondere die Sandwhich-Position des mittleren Managements ist hochkomplex und hochanspruchsvoll. Es gilt, sich auf neue Regeln, insbesondere im Kontakt mit den "Zentren der Macht" einzustellen, während man nur begrenzte Mitgestaltung hat, das Ganze noch nach unten vertreten und für die operative Umsetzung verantwortlich zeichnen muss.

Und das Ganze womöglich noch in Verbindung mit Matrixstrukturen, gleichzeitigen Veränderungsprozessen und/oder in inhabergeführten Familienunternehmen, in denen die Familiendynamik der Eigentümerfamilie i. d. R. zusätzlich mit hineinschwingt.

Herzlichen Glückwunsch, Jackpot!

Wer die Regeln der verschiedenen Managementlevels nicht kennt und sich zu sehr auf den Sachaspekt der Aufgabe fokussiert, erleidet insbesondere beim Wechsel von der einen in die nächste Ebene leider häufig unnötig Schiffbruch.

Gudrun Happichs Buch leistet hier aus meiner Sicht wertvolle Aufklärungsarbeit, zudem anschaulich, anfassbar und praxisnah geschrieben. Ich habe das Buch im Kreise meiner Klientel bereits mehrfach empfohlen, bislang eines der besten Werke, die ich zu diesem Thema gelesen habe (es waren zahlreiche).

Der einzige, kleine, persönliche Wehrmutstropfen: Frau Happich, Sie sind mir mit Ihrem Werk zuvorgekommen :-).

Beste, kollegiale Grüße, Ute Gietzen-Wieland
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Leicht geschrieben - auf hohem Niveau werden in 20 Kapiteln sehr anschaulich die schwierigsten Herausforderungen im Führungsalltag beschrieben.

Frau Happich macht deutlich, wie wichtig es ist, sich Klarheit zu verschaffen: Welche Ziele will ich verfolgen? Was erwarte ich als Führungskraft von meinen MitarbeiterInnen, welche Regeln sind hilfreich,das Miteinander zu fördern? Welche Stärken habe ich, welche Werte wollen in meinem Führungsalltag gelebt werden, wie kann ich dafür sorgen, dass ich authentisch und damit glaubwürdig bin? Was ist förderlich für die Zusammenarbeit mit meiner Führungskraft? Welche Taktiken sind im Top-Management zu beachten?

Vertrauen und Wertschätzung, "Einmischen im Sinne des großen Ganzen" sind die Schlüsselbegriffe, die mir immer wieder in diesem Buch begegnet sind.

Fragestellungen inspirieren den Leser, regen zum Reflektieren an und laden zum Perspektivenwechsel ein. Anhand konkreter Situationen aus dem Führungsalltag werden auf wunderbare Weise Lösungen herbeigeführt.

Faszinierend für mich ist immer wieder der Bezug zur Natur. Die Leidenschaft der Biologin ist zu spüren, wenn es um Lösungsmuster der Natur geht. Vergleiche eines Unternehmens mit einem Fluss oder eines Teams mit einer Bougainvillea, Wolfsrudel, die als interessantes Vorbild gelten, Naturgesetze, die beachtet werden sollten, wenn es z. B. um Überforderung geht.

Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter, nicht nur an Führungskräfte des mittleren und des Top-Managements, sondern auch an MitarbeiterInnen, die an der Fragestellung interessiert sind: Wie führe ich meine Führungskraft?
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2011
Aus meinem Blickwinkel als Akquisiteurin ist das Buch

in erster Linie geeignet für:
Menschen, an die Führungsaufgaben herangetragen werden, die Führungsaufgaben übernehmen oder besser erfüllen möchten, die Führungsebenen wechseln wollen.
In zweiter Linie ist es für diejenigen hilfreich, die Führungskräfte beruflich unterstützen und Entwicklung beschleunigen, wie Personalentwickler, Berater, Coaches, Supervisoren.
In dritter Linie ist es interessant für das private Umfeld von Führungskräften, die besser verstehen und begleiten wollen, wie Lebenspartner, Freunde.

Das Besondere:
Als Biologin weist die Autorin auf nachhaltige Lösungen aus der Natur hin, die durchaus auf nachhaltige Entscheidungen in Unternehmen übertragbar sind. Wissenschaftler, wie Chemiker, Physiker, Mediziner, Biologen können die Erkenntnisse besonders leicht in den Führungsalltag übertragen.

Anwendbarkeit:
Die klare Struktur des Buches ermöglicht die eigene rasche Einordnung in die jeweilige Führungsebene und damit verbundene Führungsthemen. Funktionierende Lösungen können nachgeschlagen und anhand der Beispiele nachvollzogen werden.
Das Buch ist hilfreich, um den optimalen Platz im Unternehmen zu finden, der sich an den eigenen Stärken und Werten orientieren sollte.
Es macht Mut, die passenden Sparringspartner für eine schnellere und sichere Erreichung der Karriereziele zu finden und in Anspruch zu nehmen.

Fazit:
Sehr förderlich! Kaufen, Lesen, Anwenden, an den Erfahrungen teilhaben lassen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2011
Dieses Buch ist ein wertvolles, praktisches und strategisches Werk für alle Führungskräfte und Unternehmer. Für alle strukturierten Leser sind die Kapitel mit einem glasklaren, roten Faden aufgebaut. Die Essenz wird am Ende eines jeden Kapitels präzise zusammengefasst. Und die Intuitiven haben die Möglichkeit die Kapitel zu lesen, die vom Fokus der aktuellen Aufmerksamkeit angezogen werden. Durch die Querverbindungen zu anderen Kapiteln erhält dieser Leser hier die Chance andere Puzzleteile einfach inhaltlich zusammen zu fügen.

Die Symbiose aus theoretischen Coachingtools und praktischen Alltagsbeispielen lassen erahnen wie viel gelebte Erfahrung die Autorin als Coach gesammelt hat. Für ÄRMEL HOCH!" war die Zeit der Veröffentlichung reif, um neue Ideen und Impulse bei der Leserschaft zu bewirken. Faszinierend wie der Funke der Begeisterung und der Wunsch nach das möchte ich sofort ausprobieren und umsetzen" mit jedem Wort förmlich überspringt.

Aus meinem Blickwinkel Unternehmerin konnte ich mich in so vielem wieder finden, es war wie aus der Seele gesprochen. Die lösungsorientieren Impulse und die dadurch entstehenden neuen Gedankengänge verändern mein Handeln. Denn auch den Fokus zu wechseln und dieses Buch aus der Sicht des Mitarbeiters als Führungskraft/Teammitglied zu betrachten, bringt neben Verständnis auch kreative Veränderung.

Sandra Baggeler
SeminarZentrum Gut Keuchhof
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)