Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein realistischer Scharfblick auf vermeintlich Unsichtbares - schonungslos und hilfreich
Das Buch beschreibt treffend, mit welchen (Un-)Persönlichkeiten man immer wieder im Arbeitsleben konfrontiert wird, mit welchen Mechanismen, Wirkweisen, Intrigen und systematischen, oft unterschwellig schändlichen Taten Menschen "arbeiten", und kann mit Sicherheit viel Erklärungen geben, warum Sie sich möglicherweise etwas unwohl fühlen in Ihrer...
Vor 15 Monaten von Eva veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mäßig
Hm, ich habe mir das eigentlich schon ein bißchen interessanter und auf lustiger Basis vorgestellt. Beispiele werden gennant, was passieren kann und das war das ganze Buch.
Vor 8 Monaten von tantalos veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein realistischer Scharfblick auf vermeintlich Unsichtbares - schonungslos und hilfreich, 26. Dezember 2012
Das Buch beschreibt treffend, mit welchen (Un-)Persönlichkeiten man immer wieder im Arbeitsleben konfrontiert wird, mit welchen Mechanismen, Wirkweisen, Intrigen und systematischen, oft unterschwellig schändlichen Taten Menschen "arbeiten", und kann mit Sicherheit viel Erklärungen geben, warum Sie sich möglicherweise etwas unwohl fühlen in Ihrer Firma, obwohl so wenig "Greifbares" ersichtlich ist... Und ja wirklich, Herr Wehrle kennt sie alle... und lässt nichts aus. Dass im Buch zu wenig Tipps gegeben werden, wie einige der Rezensionisten hier anmerkten, kann ich nicht teilen, da die Lösung sich ganz einfach dadurch ergibt, mit welch schonungslosem Scharfblick der jeweilige Menschentypus auffliegt - und zu erkennen und zu wissen, wie dieser funktioniert & tickt, bietet meiner Meinung nach mehr als genug Lösungsmöglichkeiten an.

Besonders schön finde ich auch die verschiedenen, hoch treffenden Zitate, die der Autor immer wieder am richtigen Platz einfließen lässt.

Der spritzige & kreativ-pralle Schreibstil lässt einen das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Zurück bleibt man mit einem Seufzer der Erleichterung, sehr vieles, was einem früher begegnet ist, nun endlich verstehen und einordnen zu können, und sich gewappnet zu fühlen, was das weitere Berufsleben und die Auseinandersetzung mit "KollegInnen" betrifft.

Viele Intrigenspiele, die in diesem Buch beschrieben sind, zählen schon zu Mobbing, dieses Thema wird jedoch zusätzlich in einem Kapitel beschrieben. Die psychische Gewalt am Arbeitsplatz nimmt proportional zur allseits leider schon oft zur Normalität gewordenen Ellbogenmentalität zu, ganz besonders haben diverse Un-KollegInnen natürlich die besten Chancen bei Firmen mit schwer defizitärem Führungspersonal. Der Autor bringt in seinem Buch auch für Mobbingbetroffene einiges an Wissen, und ebenso konkrete wichtige Anti-Mobbing-Tipps.

Zum Reflektieren der Verhaltensweisen von anderen - und auch seiner eigenen - sehr anregend, & auch ein effektvoller Inputgeber, um sich selbst klar zu werden, warum manch berufliches bisher nicht gelang, wer dies bisher möglicherweise gut verhindert hat, aber auch, wo seine eigenen Anteile möglicherweise bremsend wirken.
Mit Freude gelesen - und: es dürstet mich nach MEHR von diesem Autor.
Es tut mir persönlich unheimlich gut, zu WISSEN, dass ich mit meinen "wahnsinnigen" Kollegen nicht alleine bin... und hat mir gezeigt, wie man "beim nächsten Mal" diejenigen doch ein bisschen auffliegen lassen kann!

Selbsthilfegruppe Mobbing & psychosozialer Stress am Arbeitsplatz Graz
[...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch gehört in die Hand eines jeden Berufseinsteigers, 24. Mai 2010
Mit größtem Interesse habe ich dieses Buch gelesen. Ein ganz dickes Lob an den Autor. Viele Beispiele aus seinem Buch konnte ich tatsächlich in unserem Unternehmen wiederfinden. Der aufgeblasene Forsch, den Intrigantenstadl, die kleine Drachenkunde und mehr.
Martin Wehrle gibt Einblicke, die jeder Berufseinsteiger kennen sollte, so läßt sich vielleicht dieser oder jener Fehler, den man aus Unwissenheit begeht, doch vermeiden. Sehr zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Effektive Hilfe für den den richtigen Durchblick für jeden im Arbeitsleben stehenden, 13. April 2013
Gehören Sie auch zu den Menschen, die gerne mit ihren KollegInnen im Team arbeiten, die sich darauf verlassen, dass das, was jemand sagt, i. d. R. auch so gemacht wird; sind Sie darauf bedacht, dass sie stets ihr Wort halten, eine gute Basis mit Ihren KollegInnen haben möchten, und setzen Sie sich für eine gute Atmosphäre im Büro (bzw. in Ihrer Arbeitsstelle) ein? Trotzdem haben Sie wenig Erfolg, keine Wertschätzung, es bestehen oft "Missverständnisse" und Sie fragen sich, woran das liegt?

Dann lesen Sie dieses Buch. Es wird Ihnen die Augen öffnen, und zeigt mit realistischem Scharfblick, woran das liegen könnte. Die "lieben" KollegInnen...

Es spiegelt die Realität und bringt Ihnen das Undurchsichtige, Hemmende, schwer Greifbare so gut vor Augen, dass Sie künftig auf die typischen Fallstricke im "ganz normalen Arbeitsmiteinander" nicht mehr hoffnungslos und nichtsahnend ausgeliefert sind. Im Gegenteil, Sie sind schon einen Schritt voraus!

Die mittlerweile gesellschaftsfähige Konkurrenz-, Ellbogen- und Ego-Technik, die die UnternehmensUNkultur spiegelt, lässt einem leider keine andere Wahl, als entsprechend zu reagieren. Das Rüstzeug dazu finden Sie auf den bestens recherchierten Darstellungen des Autors.
Fakt ist, dass auch viele Menschen durch intrigante und asoziale Kollegenverhaltensweisen ihren Job und ihre Existenz verlieren, so manches Mobbingopfern kann davon ein Lied singen. Gerade für Menschen, die auf diese Art aus dem Job gemobbt wurden, ist dieses Buch als Heilmittel für bereits Erlittenes zu empfehlen, ebenso aber auch als Waffe, bei wiederkehrenden Attacken so gut als möglich gerüstet zu sein, in Hinblick darauf, Machenschaften von "KollegInnen" leichter zu durchschauen, und treffsicher an die Oberfläche zu bringen. Als erfahrene Selbsthilfegruppe wissen wir, dass ein einzelner im Firmensystem oft trotz bestem Wissen und Rüstzeug keine Chance hat, gegen zusammengeschweißte Intrigen langfristig zu bestehen (Mobbing hat nun einmal eine "Erfolgs"quote von 80 %...), ABER selbst wenn es darauf hinauslaufen sollte, könnten Sie mit dem Wissen dieses Buches und Kampfgeist-Einsatz ihre Firma und Ihre Kollegen zumindest ORDENTLICH SCHLECHT dastehen lassen, indem Sie an die Oberfläche tragen, was diese lieber im Verborgenen halten möchten. Und mit etwas Glück bringen Sie andere KollegInnen auf ihre Seite - und stehen plötzlich gar nicht mehr alleine da! Das wünschen wir jedem, der von solchen KollegInnen-Ratten umgeben ist!

Eines ist sicher:

SO MANCHER KOLLEGE WÜRDE SICH WÜNSCHEN, SIE HÄTTEN ES NICHT GELESEN !!!

Allergrößten Dank an Herrn Wehrle!

Mit widerständischen Grüßen & für Wahrheit und Recht
SHG Mobbing Graz
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mäßig, 27. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Hm, ich habe mir das eigentlich schon ein bißchen interessanter und auf lustiger Basis vorgestellt. Beispiele werden gennant, was passieren kann und das war das ganze Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Am liebsten hasse ich Kollegen: Wie man den Büroalltag überlebt, 12. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ein super Buch, M.Wehrle ist einer der Besten Beobachter und Analysten die mir bekannt sind. Man hat den Eindruck, er währe bei allem dabei gewesen. Traurig nur, das das bei fast allen Firmen in Deutschland Realität ist. Eine beschämende Unternehmenskultur !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wo sind die Tipps?, 27. September 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch hält leider nicht, was es verspricht.

In diesem Buch erfahren Sie zwar viel über die Fettnäppchen, die im Arbeitsalltag auf Sie lauern und die Gemeinheiten, mit denen sich Kollegen das Leben schwer machen.
Sie bekommen aber nur sehr wenige hilfreiche Tipps, wie Sie tatsächlich den Untertitel des Buches umsetzen können - nämlich den Büroalltag zu überleben. In den Anfangskapiteln finden sich noch einige Versuche der Hilfe - diese sind aber im Großen und Ganzen reine Allgemeinplätze, wie z. B. trinken Sie mal einen mit Kollegen oder fahren Sie auch mal mit zum Fussballspiel.

Auf der Rückseite des Einbandes verspricht der Autor darüber hinaus, das Sie nach Lektüre des Buches aus den Kollegen, die Ihnen den Arbeitsalltag so erschweren, Verbündete machen können. Die Ausführungen im Buch dazu fehlen leider.

Nur das letzte Kapitel (dafür gibt es dann auch den Stern) gibt Ihnen einige Handlungsanweisungen. Diese richten sich aber überwiegend auf Akzeptanz und Anerkennung der Schwächen anderer.

Ich hatte leider bei Lesen immer wieder das Gefühl, dass dies eher ein Buch zur Promotion der Dienstleistung des Autors ist - Karriereberatung. Regelmäßig werden Beispiele von Klientenanfragen gebracht. Die Umsetzung und Hilfe, die schlussendlich geleistet wurde und die dem Leser bei eigenen Problemen hätte helfen können, wird jedoch kaum dargestellt. Das gibt für mich das Signal: "Wenn Ihnen auch so etwas widerfährt - dann kommen Sie in meine Karriereberatung."
Dies kann man zwar machen, dann sollte die Lektüre aber kostenlos sein!

Sehr unangepasst finde ich auch das eigene Beispiel des Autors für die dreiste Kopie seiner Arbeit durch einen Kollegen. Was hat dies in einem Buch für den Büroalltag zu suchen?

Alles in allem ist dieses Buch eine teilweise etwas humorige (wobei dieser Humor oftmals sehr bemüht wirkt) Ansammlung von Beobachtungen aus dem Büroalltag. Schwächen und Gemeinheiten werden lang ausgeführt - der Leser wird mit den Feststellungen dann aber allein gelassen.

Beste Beispiele dafür sind die Kapitel "Mobbing" und "Drachenkunde (Sekretärinnen/Assistenzen)". Was nützt mir eine lange Beschreibung von Mobbing-Beispielen und Drachentypen - wenn mir dann nicht gezeigt wird, wie ich mit diesen Situationen bzw. Personen umgehen kann.

Fazit:
Zusammengefasst kann ich nur sagen, dass dieses Buch leider komplett am Thema vorbei geht. Vielleicht hätte sich der Autor auf weniger Themen beschränken, aber dafür echte und möglichst auch neue Ratschläge in sein Buch aufnehmen sollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett, 7. November 2010
Ich kann mich meinem Vorredner insofern anschließen, als dass mir die Tipps gefehlt haben. Bei einigen Beispielen aus seiner Beratungspraxis werden Handlungsalternativen aufgezeigt, dies aber sehr oberflächlich und wenig verallgemeinerbar.
Das Buch ist teils amüsant und liest sich sehr locker an einem Samstagnachmittag weg. Die Sprache ist etwas zu flapsig. Der Inhalt tut nicht wirklich weh (auch wenn der Autor ausdrücklich vor der Lektüre des letzen Kapitels warnt, das könne unbequem werden).
Einige Beispiele und Tipps sind zumindest für mein Arbeitsumfeld ziemlich unrealistisch. Aber ich denke, es ist eine Stärke des Buchs, dass für jeden etwas dabei ist. Die Zielgruppe ist recht breit gefasst. Und sicher erkennt sich jeder in in oder zwei Beispiele wieder und wird dabei zur Reflexion seiner Einstellungen und Verhaltensweisen ermuntert. Auch wenn nicht immer Lösungsvorschläge da stehen, es hilft, das sonderbare Verhalten anderer zu verstehen und sich darauf einzustellen.
Einen roten Faden habe ich nicht gefunden, es scheint eher eine Aneinanderreihung von Beispielen und Beschreibungen (Drachenkunde). Nachdem ich das Buch erst gestern gelesen habe, bin ich etwas erschrocken, an wie wenig ich mich noch erinnern kann bzw. selber daraus mitgenommen habe. Der Eindruck war offenbar kein Bleibender.
Wer das Konzept des inneren Teams zur internen Klärung hilfreich findet, der sei auf die Werke von Friedemann Schulz von Thun verwiesen, dessen Ideen Wehrle hier als seine darstellt und den er nicht zitiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Fehlkauf, 12. März 2014
Von 
Puh, ich hatte aufgrund des Titels ein witziges Buch erwartet. Es ist aber nicht kurzweilig, und ein Ratgeber ist es für mich auch nicht (brauche ich auch nicht, ich habe nette Kollegen ;-)). Der Schreibstil ist arrogant, von oben herab und besserwisserisch, inhaltlich ist es zum Gähnen.

Nicht kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kollegen verstehen, 3. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Bestseller sollte jeder mal gelesen haben, praktische Beispiel eines erfahrenen Psychologen über die Kollegenwelt, die zum Schmunzeln und Nachdenken oder zum laut lachen animieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Witzig und unterhaltsam, aber kein bahnbrechender Ratgeber, 27. Februar 2014
Sie können die Arbeit erleichtern, aber auch ungemein erschweren: Die lieben Kollegen. Um einigermaßen unfallfrei durch das oftmals komplizierte Geflecht von Missverständnissen und Marotten segeln zu können, hat Martin Wehrle das Buch "Am liebsten hasse ich Kollegen - Wie man den Büroalltag überlebt" verfasst. Er muss wissen wovon er spricht, schließlich leitet er die Hamburger Karriereberater-Akademie und wird oft als Coach in Firmen gerufen, in denen es zwischenmenschlich brennt. In zwölf Kapiteln berichtet der Autor von mitunter haarsträubenden Geschichten, die er im Laufe seiner Tätigkeit erlebt hat. Da wird gemobbt, getobt, intrigiert und rivalisiert, dass sich die Schreibtische biegen.

Mit flotter Zunge, viel Witz und einem unkomplizierten Schreibstil erzählt Martin Wehrle so unterhaltend, dass man sich dieses Sachbuch im Handumdrehen einverleibt. Eines kann man "Am liebsten hasse ich Kollegen" also keinesfalls vorwerfen: Nämlich, dass es staubtrocken oder gar langweilig wäre. Mit vielen bekannten und weniger bekannten Zitaten untermauert der Autor seine Ausführungen. Bei der Beschreibung der vielen verschiedenen Charaktere, die sich so im Büro tummeln, erkennt man an mancher Stelle unweigerlich entweder seinen Chef, die Kollegen oder gar sich selbst wieder. Im letzten Kapitel mit dem Namen "Von der Kunst, Bomben und Kollegen zu entschärfen", erhält der Leser acht praktische Tipps für den gefahrlosen Umgang mit den lieben Kollegen.

Dieses Buch ist äußerst unterhaltsam, bahnbrechende Neuigkeiten hält es allerdings nicht bereit. Es ist eine leichte und humorvolle Lektüre, die hin und wieder zum Nachdenken anregt und einige Verhaltensweisen und Tricks unter die psychologische Lupe nimmt. Um aber ein tiefsinniger Ratgeber zu sein, schürft es mit lediglich 224 Seiten doch zu sehr an der Oberfläche. Außerdem habe ich Ergänzungen wie beispielsweise einen Psychotest nach dem Motto "Welcher Kollegen-Typ sind Sie?" oder eine Zusammenfassung der DO-s und DON'T-s in bestimmten Situationen vermisst. Aus diesem Buch hätte man durchaus mehr machen können!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa206f294)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen