Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen the one scene
The book itself is wonderful. I loved reading the scene from four's pov. But the price is rather heavy considering that it's just one scene.
Vor 14 Monaten von Elisabeth Gruendhammer veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Wirklich sehr kurz ...
Ich fand es nett die Geschichte auch mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Allerdings hatte ich doch mit einigen Seiten mehr gerechnet. Was den größten Teil des Buches ausfüllt sind die jeweils ersten zwei Kapitel von Buch 1 und 2 der Bestimmung.
Also insgesamt doch etwas enttäuschend. Hätte gern mehr aus Tobias Sicht gelesen.
Vor 4 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen the one scene, 26. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Free Four: Tobias Tells the Divergent Knife-Throwing Scene (Kindle Edition)
The book itself is wonderful. I loved reading the scene from four's pov. But the price is rather heavy considering that it's just one scene.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Lesenswert für Fans, 18. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Free Four: Tobias Tells the Divergent Knife-Throwing Scene (Kindle Edition)
Ich denke zum Inhalt dieses Ebooks muss ich nicht viel sagen. Es handelt sich um, wie der Titel schon sagt, die Szene in der Four das Zielwerfen mit den Messern macht. Diese Szene wird hier aus Fours Sicht erzählt.
Es handelt sich hier um 16 Seiten, die man natürlich innerhalb kürzester Zeit gelesen hat. Meiner Meinung nach ist das Englisch gut verständlich.

Ich finde es interessant diese Szene auch mal aus der Sicht von Four lesen zu können. Man kennt sie schon aus Tris Sicht, aber aus Fours Sicht ist es doch noch mal etwas anderes.

Man muss es nicht unbedingt lesen, man verpasst nichts, wenn man es nicht gelesen hat, denn man kennt die Szene ja wie gesagt schon. Fans im Allgemeinen und besonders Fans von Four wird es aber gefallen. Ich persönlich hatte meinen Spaß. Ich kann mich auch über den Preis nicht beschweren, der zu der Zeit bei etwa 90 Cent lag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen gute Idee, 2. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Free Four: Tobias Tells the Divergent Knife-Throwing Scene (Kindle Edition)
Ich fand es sehr spannend Fours Perspektive in einer Szene zu erleben, die ich nur durch Tris kenne. Ich freue mich bereits auf die weiteren Four Bücher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Wirklich sehr kurz ..., 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Free Four: Tobias Tells the Divergent Knife-Throwing Scene (Kindle Edition)
Ich fand es nett die Geschichte auch mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Allerdings hatte ich doch mit einigen Seiten mehr gerechnet. Was den größten Teil des Buches ausfüllt sind die jeweils ersten zwei Kapitel von Buch 1 und 2 der Bestimmung.
Also insgesamt doch etwas enttäuschend. Hätte gern mehr aus Tobias Sicht gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Cooler Zusatz, 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Free Four: Tobias Tells the Divergent Knife-Throwing Scene (Kindle Edition)
Ich finde es immer gut, wenn man eine Geschichte auch mal nicht aus der Sicht des Hauptcharakters liest. So konnte ich Tris aus einer anderen Sichtweise sehen und Fours/Tobias' Charakter naher kennen lernen. Für echt Fans und den niedrigen Preis lohnenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Enttäuscht von meinem ersten Ebook, 22. April 2013
Von 
Mioli - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Free Four: Tobias Tells the Divergent Knife-Throwing Scene (Kindle Edition)
Als Dystopie-Fan und absolute Leseratte kann ich die Zeit kaum noch erwarten, bis der dritte Teil der "Divergent" Trilogie endlich erscheint. Um mir das Warten etwas zu verkürzen, lud ich diesen Zwischenteil auf mein iPad herunter, um noch tiefer in die Geschichte einzusteigen.

Das Buch

Es handelt sich um "Free Four", ein 16 Seiten starkes Ebook, welches die Messerwerf-Szene während Tris Probezeit bei den Ferox aus der Sicht von Tobias wiederspiegelt. Für knapp 3 Euro ist es im Kindle Shop, geschrieben von Veronica Roth zu kaufen. Es handelt sich nicht um eine Fanfiction.
Zum Inhalt gibt es außerdem zu sagen, dass vor allem auf Tobias' Innensicht wert gelegt wurde, so wird dem Leser deutlich, welche Zuneigung er schon von Beginn an zu Tris hegt und wie wie er zu den anderen Mitgliedern seiner Fraktion steht.
Meine Meinung

Der Preis des Buches, etwa 3 Euro, überraschte mich zunächst. Für etwa 8 Euro bekommt man die englische Paperback Ausgabe des Originals und für 4 oder 5 Euro teilweise schon die Kindle Editionen. 3 Euro für nicht mal 20 Seiten sind schon recht happig. Als echtes Fangirl ließ ich es mir dennoch nicht nehmen, das Buch zu kaufen und hatte es in nicht mal 20 Minuten durch. Das Ende war ernüchternd, so wie das ganze "Buch" an sich.
Die Innensicht von Tobias wird zwar sehr schön dargestellt, die kurze Szene wird durch viele Gefühle und Emotionen sehr in die Länge gezogen und die Sprache von Veronica Roth ist wieder einmal außerordentlich gut, doch die Kürze macht dies wieder wett. Irgendwie machte sie mich sogar sauer, wer verkauft seinen treuen Fans so ein Buch?
10 Seiten mehr hätten der Autorin definitiv nicht weh getan und viele viele ihrer Fans hätten sich sehr darüber gefreut!
Fours Denken ist sehr "hart" in diesem Ausschnitt, er scheint beinahe rachsüchtig und gewaltbereit. So zeigt er sich zwar als echter Ferox, wurde mir dadurch aber nicht unbedingt sympatischer. In Szenen mit Tris in den anderen Büchern wirkt er sehr viel verletzlicher und menschlicher als in dieser Szene.

Ein weiterer Minuspunkt ist die Tatsache, dass man in diesem ebook inhaltlich absolut nichts Neues erfährt. Während man in anderen Ergänzungen zu Buchreihen (The Prince (The Selection), Hana/Raven/Annabel (Delirium) etc.) deutlich mehr über Nebencharaktere oder Vorgeschichten erfährt, gibt es hier außer Fours Gefühlen nichts neues zu entdecken, keine neuen Schlüsse zu ziehen oder Hintergründe zu erforschen. Sehr schade!
Fazit

Für Hardcore-Fans der Serie, die unbedingt alles zu diesen Büchern mitnehmen wollen lohnen sich die 3 Euro. Alle anderen werden definitiv ohne dieses eBook auskommen können und werden nichts verpasst haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen ein tolles, sehr gelungenes Extra für Fans von Die Bestimmung, 17. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Free Four: Tobias Tells the Divergent Knife-Throwing Scene (Kindle Edition)
In Tobias erzählt seine Geschichte bzw. Free Four werden die Geschehnisse des 13. Kapitels von Die Bestimmung aus Fours Sicht geschildert. Es handelt sich dabei um die Szene, in der die Initianten anderer Fraktionen in Phase 1 das Messerwerfen lernen sollen und Tris sich dann an Stelle von Al vor die Zielscheibe stellt auf die Four zielen soll.

Im Gegensatz zu anderen ergänzenden eBooks zu Serien erzählt Free Four keinen neuen oder zusätzlichen Teil der Geschichte, sondern nur einen bereits bekannten aus einer anderen Perspektive. Für Fans der Reihe ist es aber trotzdem unverzichtbar, denn obwohl man die Handlung bereits kennt, erfährt man durch die andere Sichtweise bisher noch unbekannte Aspekte.

Free Four ermöglicht dem Leser vor allem einen tieferen, wenn auch leider nur sehr kurzen, Einblick in die Gedanken und Gefühle von Four, auf die man, da die ganze Handlung ansonsten aus Sicht von Tris beschrieben wurde, sonst nur anhand seiner Worte und Taten schließen konnte. Insbesondere wenn man zu denen gehört, die Four in Die Bestimmung ganz besonders ins Herz geschlossen haben, freut man sich sehr über diesen kurzen Blick in seine Seele und die Möglichkeit ihn noch ein wenig besser kennen zu lernen. Gerade zu Beginn des Romans ist er ja recht verschlossen gewesen.

Obgleich man die Szene schon kennt, ist es wirklich interessant zu erfahren, was Four tatsächlich mit seinem Verhalten und einer bestimmten Aussage bezweckt bzw. gemeint hat, da man es im Buch nicht so recht zu deuten vermochte, sich aber schon darüber Gedanken gemacht hat.

Man braucht das eBook zwar nicht um die Handlung des ersten Teils (besser) zu verstehen, sondern höchstens um Fours Verhalten besser nachvollziehen zu können, verpasst aber auf jeden Fall etwas, wenn man es nicht gelesen hat. Das sollte man jedoch auf keinen Fall vor dem Lesen des ersten Teils tun, weil man sonst schon mehr weiß als man wissen sollte um ihn noch in vollen Zügen genießen zu können.

*FAZIT*
Insgesamt ist Free Four bzw. Tobias erzählt seine Geschichte ein tolles, sehr gelungenes Extra für Fans von Die Bestimmung, das man nur empfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur für echte Fans lesenswert, 6. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Free Four: Tobias Tells the Divergent Knife-Throwing Scene (Kindle Edition)
Diese Kurzgeschichte spielt während "Divergent" und die Rezension enthält daher kleine Spoiler.

"Free Four" wird aus der Perspektive von Four erzählt und spielt während der Messerwurfübung am Ende der ersten Trainingsphase. Durch seinen Blickpunkt erfährt der Leser einige neue Aspekte und bekommt einen besseren Einblick in Tobias Gefühlswelt.

Mir hat der Ausschnitt nicht sonderlich gefallen. Vermutlich, weil ich nicht diese Härte in Fours Denken erwartet hatte, sondern auf einen Blick auf den verletzlichen Tobias gehofft hatte. Aber dafür ist diese Szene zugegebenermaßen auch weniger geeignet. Der Abschluss passte für mich gefühlsmäßig auch nicht zum Vorangegangenen.

Für echte Fans lesenswert, aber mir wäre der Preis für die wenigen Seiten zu teuer.

3 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lohnt sich nicht, 17. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Free Four: Tobias Tells the Divergent Knife-Throwing Scene (Kindle Edition)
Der Inhalt ist bestenfalls nett, ergänzt die eigentliche Geschichte kaum und ist daher wohl nur zum Geld machen herausgebracht worden. Die paar Seiten hätte man auch gut umsonst verteilen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen